daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy (aug.2, 2013) | DMCA policy | flipboard magazine

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Rhein-Ruhr



Reply

 
Thread Tools Rating: Thread Rating: 1 votes, 5.00 average.
Old April 9th, 2012, 07:21 PM   #1
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Bochum l Gesundheitscampus l In Bau

Im Jahr 2009 hat sich die Landesregierung für Bochum als Standort für den zukünftigen Gesundheitscampus NRW entschieden. Das ca. 11 ha große Areal des Gesundheitscampus liegt zwischen den Sportanlagen der Ruhr-Universität Bochum und dem BioMedizinPark Bochum. Kurz nach der Entscheidung wurde mit dem Bebauungsplanverfahren begonnen. Hierzu wurde noch in 2009 eine regelmäßig tagende Arbeitsgruppe mit Vertretern von Stadt, medlands. RUHR, den zukünftigen Nutzern und dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes als Bauherrn eingerichtet.

Auf Grundlage des Bebauungsplanes dürfen nun die Gebäude errichtet werden: die Hochschule für Gesundheit, der Bau für Gemeinschaftseinrichtungen wie Mensa und Bibliothek, das neue Europäische Proteinforschungszentrum (PURE), sowie ein Gebäude für Einrichtungen des NRW-Gesundheitsministeriums, u.a. das Landeszentrum für Gesundheit, das bisher noch gegenüber auf dem BioMedizinPark Bochum untergebracht ist. Neben dem „Kernbereich“ des Gesundheitscampus wurden auch Flächen für mögliche Erweiterungen mit einbezogen.

Der Bebauungsplan basiert auf dem Entwurf des Architekturbüros Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin, der als Sieger aus dem städtebaulichen Wettbewerb im Jahre 2010 hervorgegangen ist. Die zentralen Gestaltungselemente des städtebaulichen Entwurfes mit der Campus-Terrasse, den kompakten Baukörpern mit einer deutlich sichtbaren Raumkante, der begleitenden Grünfläche sowie die innere Erschließung des Geländes wurden im Bebauungsplan umgesetzt. Während des Verfahrens wurde die Öffentlichkeit mehrmals beteiligt, u.a. im Rahmen einer Bürgerversammlung im Juni 2010.

Letztlich konnte jetzt der Rat am 01.03.2012 den Bebauungsplan 286 d – Gesundheitscampus NRW – als Satzung beschließen. Auf dieser Grundlage erteilte die Stadt Bochum im gleichen Monat ihre Zustimmung zum Bauantrag der Hochschule für Gesundheit. Bereits im Vorfeld wurden auf dem Gelände Bergschäden beseitigt und die Vorbereitungen zur Erschließung des Campus-Geländes durchgeführt. Neben einer Stichstraße werden zwei Kreisverkehre die Standorte des Gesundheitscampus und des Bio-Medizin-Parks miteinander verbinden. Durch den Bau einer neuen Haltestelle der „Campuslinie“ U 35 wird eine attraktive Anbindung an den Hauptbahnhof und den Universitäts-Campus geschaffen.

Die komplexen rechtlichen Voraussetzungen verlaufen somit exakt im anvisierten Zeitplan, was nicht selbstverständlich ist. Noch bis zum Sommer werden jetzt die Hochbaumaßnahmen begonnen, damit die Hochschule wie geplant zum Wintersemester 2014 ihren Betrieb aufnehmen kann.

Quelle: Pressemitteilung - Medlands-Ruhr


Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin


Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin


Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin

Im ersten Bauabschnitt entstehen ab Sommer 2012 diese Gebäude


Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92, Schaps liked this post

Last edited by konny; October 5th, 2012 at 11:34 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
 
Old April 11th, 2012, 12:09 PM   #2
erbse
Alpha Bull
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: Mecklenburg. The Last Paradise.
Posts: 27,377
Likes (Received): 22132

Uninspirierend, klobig, standardmodernistisch... Willkommen zurück in den 60ern!


Da gefallen mir innovative Ansätze wie das Exzenterhaus in Bochum deutlich besser (dazu gibts übrigens noch gar keinen eigenen Strang im DWF)...

Aber nun gut, hier werden wohl auch Sparzwänge eine große Rolle gespielt haben. Trotzdem kann man auch wenig Geld deutlich mehr Ästhetik erreichen. Wie hoch sind die avisierten Kosten?
__________________
Mecklenburg, ja! Supergeil.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old April 11th, 2012, 01:35 PM   #3
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

In der ersten Phase investiert die Landesregierung gemeinsam mit der Stadt Bochum rund 200 Mio. EUR in den Gesundheitscampus. Es sollen etwa 1000 neue Studienplätze und 1000 Beschäftigungsplätze entstehen. Die Architektur des Gesundheirscampus soll sich in das Gefüge der Ruhr-Universität einfügen, die in der nächsten Zeit komplett saniert wird.

Die ersten Entwürfe für den Gesundheitscampus sahen so aus, doch man hat sie im laufe der Planungen mehr an die Architektur der Ruhr-Universität angepasst.


Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin



Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin

So (klick) soll die Ruhr-Universität nach der Komplettsanierung aussehen. Bei dem Foto handelt es sich um das 2010 neu errichtete ID Gebäude, nach dem sich die Architektur der Ruhr-Universität richten wird.
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old July 31st, 2012, 01:38 PM   #4
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Die Erd- und Aushubarbeiten für die beiden ersten Bauten des Gesundheitscampuses sind abgeschlossen. Im Bereich Stiepeler Str wurde für die Bewohner der Studentenwohnheime ein neuer Parkplatz angelegt. Das Hochhaus im Hintergrund sollte nach ersten Plänen Saniert werden. Doch nun hat man sich entschieden es abzureissen und an dessen Stelle einen Neubau zu errichten. Die Abrissarbeiten sollen im Herbst beginnen.




Fotos: Konny

Hier eine Luftaufnahme des Areals. Im Hintergrund sieht man den BioMedizinPark, wo sich bereits die ersten Firmen angesiedelt haben, oder dabei sind ihre Gebäude zu errichten.
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old October 3rd, 2012, 01:11 PM   #5
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Grundsteinlegung

Pressemitteilung: blb.nrw

Der landeseigene Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) investiert rund 75 Millionen Euro in die beiden Neu-bauten für die Hochschule für Gesundheit (hsg). Die im Mai 2012 begonnenen Neubauten haben insgesamt eine Brutto-geschossfläche von rund 25.000 qm. Die Fertigstellung ist für Juni 2014 geplant.

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Staatssekretärin Marlis Bredehorst (Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW), Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, Professorin Dr. Anne Friedrichs (Präsidentin der Hochschule für Gesundheit), Arndt Winterer (Leiter des Landeszentrums Ge-sundheit NRW), BLB-Geschäftsführer Rolf Krähmer und BLB-Niederlassungsleiter Helmut Heitkamp legten heute gemeinsam den Grundstein für die Hochschule für Gesundheit und ein zent-rales Veranstaltungsgebäude auf dem Gesundheitscampus NRW.

Ministerin Svenja Schulze betonte: „Wir brauchen zukünftig aka-demisch ausgebildetes Gesundheitspersonal. Medizinischer Fortschritt entsteht zukünftig auch dort, wo wir neue, innovative Pflegekonzepte zum Wohle der Patienten erarbeiten und damit den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Die Hochschule für Gesundheit leistet mit ihrem Studienangebot einen wichtigen Beitrag zu den genannten Herausforderungen. Wir legen heute die nötige Infrastruktur dafür."

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) ist der erste Baustein der Gesamtmaßnahme Gesundheitscampus (GC) NRW. Sie ist die bundesweit erste Hochschule für Gesundheitsberufe in staatli-cher Trägerschaft. Die im November 2009 in Bochum gegründe-te Hochschule startete ihren Lehrbetrieb im September 2010.

„Die Grundsteinlegung und insbesondere der Einzug in den Neubau im Jahr 2014 sind zwei ganz handfeste Zeichen dafür, dass die hsg dabei ist, ihre Aufbauphase abzuschließen und in den ganz normalen, jedoch weiter spannenden Hochschulalltag einzutreten“, erklärte hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs und weiter: „Mit dem hsg-Neubau und dem Veranstaltungsge-bäude werden wir den Gesundheitscampus weiter mit Leben füllen. Wir hoffen darauf, dass unsere Studierenden und Leh-renden ein perfektes Umfeld für ihre wissenschaftliche Arbeit erhalten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Part-nern des Gesundheitscampus und auf die neuen Möglichkeiten und Perspektiven, die uns dieser künftige Ort der Vernetzung, dieser als Zentrum der medizinischen und wissenschaftlichen Kompetenz geplanter Ort, bietet.“

Der sechsgeschossige Neubau der hsg (Bauteil B) beinhaltet ein Institutsgebäude mit Büro-, Seminar und Laborräumen für Ergo-therapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiothe-rapie. Im Erdgeschoss wird ein begrünter Innenhof realisiert. Das benachbarte Gebäude (Bauteil C) ist ein gemeinsames Veranstaltungsgebäude, das künftig von der hsg, den GC-Partnern und anderen Interessierten genutzt wird. Es beherbergt drei Hörsäle und das Audimax, eine Mensa, eine Bibliothek sowie einen Konferenzbereich. Die Hochschule bietet damit Platz für 1.300 Studierende. Beide Gebäude werden von der hsg be-trieben sowie bewirtschaftet.

Die beiden kubischen Baukörper erhalten eine weiße Putzfas-sade und vor den Gebäuden ist eine große Campusterrasse geplant, die den Studierenden eine großzügige Aufenthaltsfläche bietet. Die Dächer erhalten eine Begrünung mit flach wach-senden Sedum-Arten und Gehölzen, die zu einer Reduzierung der abzuleitenden Regenwassermengen beitragen.

Die derzeit zulässigen Verbrauchswerte nach der Energieein-sparungsverordnung (EnEV) werden bei den Neubauten deutlich unterschritten.

Der BLB NRW hat zur Dokumentation des täglichen Baufort-schrittes des Gesundheitscampus NRW eine Web-Cam auf dem Dach der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum installiert. Der Link lautet:

WEBCAM
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old December 13th, 2012, 02:12 PM   #6
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

August 2012

Im Oktober 2012 fand bekanntlich die Grundsteinlegung für den ersten Bauabschnitt des Gesundheitscampus statt. Im August hatte ich Fotos von der Baustelle gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will.










Alle Fotos: Konny
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old December 13th, 2012, 05:16 PM   #7
erbse
Alpha Bull
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: Mecklenburg. The Last Paradise.
Posts: 27,377
Likes (Received): 22132

Gefällt mir gut, das Projekt.

Architektonisch zwar überhaupt nicht, aber darauf kommt es hier auch nicht so sehr an.

Da steht tatsächlich mal die Funktion im Hintergrund.

Gibt es in Bochum sowas wie einen Biotech/Lifescience-Cluster? Weiß nur von dem rund um Aachen/Köln, das ist ja ein Stück weg.
__________________
Mecklenburg, ja! Supergeil.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old December 13th, 2012, 05:30 PM   #8
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Quote:
Gibt es in Bochum sowas wie einen Biotech/Lifescience-Cluster? Weiß nur von dem rund um Aachen/Köln, das ist ja ein Stück weg.
Direkt an das Gelände des Gesundheitscampus angrenzend befindet sich der BioMedizinPark-Ruhr, dort sollen sich Unternehmen aus Forschung, Entwicklung und Produktion im Bereich der Medizintechnik, Medizin, Biochemie und Biotechnologie ansiedeln. Zusammen mit dem Gesundheitscampus wird sich hier in den nächsten Jahren ein ''Biotech/Lifescience-Cluster'' mit einer überregionalen Bedeutung bilden.
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

Last edited by konny; December 13th, 2012 at 05:56 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old February 22nd, 2013, 08:25 PM   #9
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Neubau Haltestelle Gesundheitscampus

Diese Woche wurde die Baustelle für die neue Stadtbahn Haltestelle Gesundheitscampus eingerichtet.

Den Zuschlag für den Neubau der Stadtbahn-Haltestelle Gesundheitscampus in Bochum-Querenburg hat das Bauunternehmen Hofschröer erhalten. Hier die entsprechende Pressemitteilung des Unternehmens.


Die Hauptbauarbeiten werden innerhalb von 20 Monaten durchgeführt und enden im Juli 2014. Im Anschluss an die bauseitigen Ausstattungsarbeiten erfolgt noch der Rückbau der Gleisprovisorien im Sommer 2015 durch die Fa. Hofschröer.

Der westlich der Ruhr-Universität in Bochum gelegene BioMedizinPark und das neu entstehende Hochschulzentrum „Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen“ soll mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen werden. Zu diesem Zweck wird auf der Strecke der Stadtbahnlinie U35 zwischen den Bahnhöfen Markstraße und Ruhr-Universität eine neue Haltestelle Bahnhof Gesundheitscampus entstehen. Die neu zu errichtende Haltestelle liegt dabei teilweise im Kreuzungsbereich Universitätsstraße und Max-Imdahl-Straße.

Die „Campuslinie“ U35 verbindet die Städte Bochum und Herne sowie die Bochumer Innenstadt und die Ruhr-Universität. Sie ist die meistgenutzte Linie der BOGESTRA. Die Linie verläuft zwischen der Stadt Herne und der Bochumer Innenstadt in Tunnellage und ab der Haltestelle Wasserstraße als oberirdische Stadtbahnanlage im eigenen Bahnkörper in Mittellage der Universitätsstraße. Abweichend vom sonstigen Schienennetz der BOGESTRA AG weist diese Linie eine Spurweite von 1435mm auf.

Die Universitätsstraße ist eine der Hauptausfallstraßen Bochums und verbindet unter anderem die Bochumer Innenstadt und deren Ringe mit der Ruhr-Universität, der Hochschule Bochum und den Bundesautobahnen A43 und A44.

Zurzeit besteht die Universitätsstraße im Bereich des neu geplanten Bahnhofes aus zwei getrennten Richtungsfahrbahnen, zwischen denen auf einem getrennten Gleiskörper die Gleise der Stadtbahnlinie U35 verlaufen. Im Kreuzungsbereich mit der Max-Imdahl-Straße werden die beiden Richtungsfahrbahnen der Universitätsstraße und der Stadtbahngleise auf drei getrennten Brückenüberbauten über die Max-Imdahl-Straße geführt. Die Brücken sind dabei jeweils als Dreifeld- Spannbetonbrücken mit Stützweiten von 11m, 19m und 14m ausgeführt. Zwischen den einzelnen Überbauten befinden sich Lücken von ca. 3,50m Breite.

Zur Erstellung des Bahnhofs Gesundheitscampus müssen die Stadtbahngleise aus ihrer jetzigen Lage nach außen auf die Universitätsstraße verschoben werden, so dass im Bereich der alten Gleislage ein Mittelbahnsteig angeordnet werden kann. Zur Anordnung des Mittelbahnsteiges wird die bestehende Stadtbahnbrücke abgebrochen und eine neue Spannbetonbrücke, die den Raum zwischen den beiden Straßenbrücken komplett einnimmt, errichtet. Über die neue Brücke führen dann beide Stadtbahngleise, zwischen diesen liegt der in Fertigteilbauweise zu errichtende Mittelbahnsteig.

Der neu zu errichtende Bahnhof verfügt im westlichen Bereich über ein unterirdisches Verteilerbauwerk, das von der Max-Imdahl-Straße (Bereich südliche Zubringerstraße) über einen Fußgängertunnel, der in Deckelbauweise unter Aufrechterhaltung des Straßen- und Stadtbahnverkehrs errichtet wird, erreichbar ist. Im Bereich des Bahnhofs-Ostkopfes ist die Fahrebene von der Max-Imdahl-Straße aus über eine Treppe und einen Aufzug erreichbar.

Der jetzt erhaltene Auftrag umfasst die Ausführung der Rohbauarbeiten für den Bahnhof Gesundheitscampus (Ghc) einschließlich des Abbruchs und Neubaus der Stadtbahnbrücke, des Rückbaus der alten Stadtbahntrasse und aller erforderlicher Arbeiten für die Gleisführung als Bauzwischenzustand (temporäre Gleisführung auf der Universitätsstraße) und die endgültige Gleisführung (Gleisunter/-oberbau, Stadtbahnoberleitung).

Zur Durchführung der Baumaßnahme ist die Einrichtung mehrerer provisorischer Verkehrsführungen in verschiedenen Bereichen der Universitäts- und der Max-Imdahl-Straße erforderlich.

Der Bahnsteigbereich des Bahnhofs Ghc wird beidseitig durch die Universitätsstraße sowie durch die Stadtbahngleise begrenzt, wodurch es während der Bauphase zu einer Inselbaustelle mit geringen Platzverhältnissen und erschwerter Andienung kommt. Insbesondere die Stadtbahngleise sowie deren Oberleitung erschweren die Andienung der Baustelle. Je nach eingesetzten Bauverfahren ist eine zusätzliche Sicherung der Stadtbahnoberleitungen und der Stadtbahntrasse (Einhausung) erforderlich.


So soll das ganze aussehen.


Bild: Banz+Riecks / wbp




Bilder: Banz + Riecks
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

erbse, mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old March 30th, 2013, 05:21 PM   #10
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Baustelle am 30.03.2013

Die Bauabeiten am Gesundheitscampus sind im vollen Gange. Am Gebäde B der neue Hochschule für Gesundheitsberufe arbeitet man bereits am dritten Geschoss. Das Gebäude C mit Hörsälen und Audimax hat das zweite Geschoss erreicht.


Foto: Konny


Foto: Konny

Am alten Hochhaus-West hat man mit den Abriss- bzw. Entkernungsarbeiten begonnen. Der Flachbau vor dem Hochhaus wurde bereits vor ein paar Wochen abgerissen.


Foto: Konny

Nach dem Abriss wird an gleicher Stelle ein sieben geschossiger Neubau entstehen. Dazu wurde nun die entsprechende Visualisierung überarbeitet.


Bild: Architekturbüro Leon, Wohlhage, Wernik aus Berlin


Hier noch ein Foto von der Baustelle der neuen Haltestelle ''Gesundheitscampus'' der Stadtbahn U35. Die Bauarbeiten begannen dafür im Februar.


Foto: Konny
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

Schaps, mb92 liked this post

Last edited by konny; March 30th, 2013 at 05:23 PM. Reason: Baustelle am 30.03.2013
konny no está en línea   Reply With Quote
Old June 11th, 2013, 08:50 PM   #11
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Ein Foto vom Abriss des 13 geschossigen Hochhaus-West

image hosted on flickr

Abriss Hochhaus-West von Kostik -Ruhr auf Flickr

Das Gebäude der Hochschule für Gesundheit hat bereits das fünfte Geschoss erreicht.

image hosted on flickr

Neubau Hochschule für Gesundheitsberufe von Kostik -Ruhr auf Flickr


Zum Schluß noch zwei Luftaufnahmen von Hans Blossey aus der WAZ

Foto.1
Foto.2
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

Cager, mb92, realstranger, erbse, Schaps liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old June 11th, 2013, 08:55 PM   #12
Cager
Registered User
 
Cager's Avatar
 
Join Date: Feb 2013
Location: Freiburg
Posts: 956
Likes (Received): 3233

Kein wirklicher Verlust das Gebäude. Allerdings hätte man mit einer Sanierung noch einiges aus dem Haus rausholen können - stand das je zur Debatte?
__________________
“Die Staatsmänner werden billige Lügen erfinden und der Nation, die angegriffen wird, die Schuld geben, und jedermann wird über solche das Gewissen beschwichtigende Fälschungen erfreut sein, und er wird sie eifrig lernen und es ablehnen, irgendwelche Gegenargumente zu prüfen.” — Mark Twain
Cager no está en línea   Reply With Quote
Old June 11th, 2013, 09:19 PM   #13
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Nach ersten Plänen sollte das Hochhaus saniert werden. Man habe jedoch bei Detailuntersuchungen festgestellt, dass die Traglast der Decken nicht so sei wie erhofft. Das würde die Nutzbarkeiten einschränken. Neben der Traglast bereitete auch der Brandschutz den Experten Sorgen. Dazu kamen weitere Probleme, die man nicht im Detail aufzählen mag.

Ursprünglich war das Gebäude als Schwesternwohnheim für ein Universitätsklinikum geplant und gebaut worden. Weil man sich dann in Bochum für eine dezentrale Lösung entschieden hat, wurde das Hochhaus von der Ruhr-Universität für andere Zwecke genutzt.

Quelle: Ruhrnachrichten - Hochhaus soll Neubau weichen
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

Cager, Ji-Ja-Jot liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old June 12th, 2013, 10:03 PM   #14
Ji-Ja-Jot
Used Register
 
Ji-Ja-Jot's Avatar
 
Join Date: Jan 2009
Location: Sydney / Hamburg
Posts: 5,076
Likes (Received): 12035

Finde ja lustig, dass hier alles in Reih und Glied stehen wird, und beim Medizinpark alles wild ineinandergewürfelt erscheint. Da war doch bestimmt absicht hinter!
Ji-Ja-Jot está en línea ahora   Reply With Quote
Old June 22nd, 2013, 11:35 AM   #15
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Äußere Erschließung des Gesundheitscampus NRW startet

Als Zentrum der medizinischen und wissenschaftlichen Kompetenz soll der Gesundheitscampus NRW dazu beitragen, Land, Region und Stadt als wichtigen Standort für die Gesundheitswirtschaft und Forschungsaktivitäten international weiter nach vorne zu bringen. Dafür muss das Gelände, das in direkter Nachbarschaft der Ruhr-Universität Bochum und des BioMedizinPark Bochum liegt, optimal erschlossen sein.


Derzeit ist das Areal über die Straße Gesundheitscampus – die ehemalige Oesterendestraße – und die Stiepeler Straße erschlossen und an die benachbarten Ortsteile angebunden. Die Verkehrsanbindung an das überregionale Straßennetz erfolgt unmittelbar von der Straße Gesundheitscampus über die Universitätsstraße.

Durch die geplanten Ansiedlungen auf dem Gesundheitscampus wird sich das Verkehrsaufkommen auf der Universitätsstraße und der Straße Gesundheitscampus erhöhen. Die Universitätsstraße kann den zusätzlichen Verkehr gut verkraften. Die Straße Gesundheitscampus muss jedoch baulich verändert werden.

Insbesondere die zwei nah beieinander liegenden Kreuzungen für die Straße, die die Gebäude auf dem Areal erschließt (Planstraße A), und die Straße zum BioMedizinPark und für die Zufahrt zum Gesundheitscampus / Terrasse muss das Tiefbauamt umgestalten. Es wird an diesen Knotenpunkten zwei Kreisverkehrsplätze mit einem Außendurchmesser von 30 Metern errichten. Dadurch soll die Straße deutlich leistungsfähiger werden. Der große Durchmesser ermöglicht auch Bussen und LKW eine problemlose Fahrt. In den einmündenden Straßen sorgen Fußgängerüberwege mit Mittelinseln für einen sicheren Weg über die Kreuzungen. Den Radverkehr führt das Tiefbauamt über die Fahrbahn des Kreisels.


Zwischen den Kreisverkehren legt das Tiefbauamt einen Grünstreifen mit Bäumen an. Es erneuert und ergänzt die derzeit nur teilweise vorhandene Straßenbeleuchtung. Zudem sehen die Pläne den Bau einer niederflurgerechten Haltestelle westlich der Kreisverkehre vor.

Während der Arbeiten ist die Straße Gesundheitscampus als Einbahnstraße nur in Richtung Stiepeler Straße befahrbar. Der Verkehr in die Gegenrichtung wird über die Markstraße umgeleitet. Diese Verkehrsführung hat sich bei den vorangegangenen Arbeiten bewährt. 2011 hat das Tiefbauamt den Baugrund durch Verfüll- und Verpressarbeiten vorbereitet. Dies war angesichts des oberflächennahen Altbergbaus erforderlich. 2012 haben das Tiefbauamt und die Bochumer Stadtwerke bereits Kanäle sowie Versorgungsleitungen gelegt.
Die nun beginnenden umfangreichen Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis Jahresende. Der Ausbau kostet insgesamt etwa eine Million Euro (inklusive Haltestellenausbau, Beleuchtung, Begrünung).

Die innere Erschließung des Gesundheitscampus erfolgt 2014 durch die Planstraßen A und B. Die Planstraße A ist in klassischer Bauweise mit beidseitigen Gehwegen geplant. Die Planstraße B wird als verkehrsberuhigter Bereich aus Verbundpflaster hergestellt. Während der derzeit laufenden Hochbauarbeiten ist das Campusgelände über eine Baustraße erreichbar. Die innere Erschließung des Geländes ist erst sinnvoll, wenn die Gebäude auf dem Gesundheitscampus errichtet sind.

Lageplan des Bauvorhabens
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old June 30th, 2013, 04:35 PM   #16
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Baustelle 30.06.2013

Gestern war ich mal wieder auf der Baustelle und habe neue Fotos vom Neubau der Hochschule gemacht.

image hosted on flickr

Gesundheitscampus Baustelle von Kostik -Ruhr auf Flickr

image hosted on flickr

Gesundheitscampus Baustelle von Kostik -Ruhr auf Flickr

image hosted on flickr

Gesundheitscampus Baustelle von Kostik -Ruhr auf Flickr

Der Blick auf den BioMedizinPark

image hosted on flickr

Gesundheitscampus Baustelle von Kostik -Ruhr auf Flickr
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

realstranger, Cager, mb92, Schaps liked this post

Last edited by konny; July 2nd, 2013 at 08:01 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old July 20th, 2013, 04:12 PM   #17
Schaps
Moderator
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 4,747
Likes (Received): 2145

Liegt die Hochschule auf dem Land am Stadtrand oder sieht das nur so aus?
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old July 20th, 2013, 04:41 PM   #18
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Der Gesundheitscampus mit der Hochschule liegen im Süden der Stadt. Um sich ein Bild von dem Gesamtprojekt und dem Standort (Gesundheitscampus und BioMedizinPark) zu machen, hier eine Animation.

__________________

Schaps, mb92, Cager liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 20th, 2013, 03:07 PM   #19
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Baustelle | 1 September 2013

Das Uni-Hochhaus wurde dem Erdboden gleichgemacht. Der Rohrbau der Hochschule für Gesundheit und des Veranstaltungsgebäudes mit Mensa und Bibliothek ist fertig. Es wurde vor kurzem mit den Fassadenarbeiten begonnen. Auch der Rohbau für die Campusterrasse mit Tiefgarage ist fertig.

image hosted on flickr

Gesundheitscampus von Kostik -Ruhr auf Flickr

image hosted on flickr

Gesundheitscampus von Kostik -Ruhr auf Flickr

image hosted on flickr

Gesundheitscampus von Kostik -Ruhr auf Flickr
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92, Schaps liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 20th, 2013, 08:17 PM   #20
konny
Registered User
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 1,552
Likes (Received): 2362

Baustelle 1 September 2013

Auch die Straßenarbeiten im Bereich des Gesundheitscampus schreiten zügig voran. Die beiden Kreisverkehrsanlagen sind bereits fast fertig und man hat mit den Pflasterarbeiten begonnen.

image hosted on flickr

Gesundheitscampus von Kostik -Ruhr auf Flickr

image hosted on flickr

Gesundheitscampus von Kostik -Ruhr auf Flickr
__________________
My Blogs: Bauprojekte-Ruhrgebiet | Hochhauswelten

mb92, Schaps liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
bochum

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 12:42 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like v3.2.5 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu