search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Metropole-Ruhr

Metropole-Ruhr » Dortmund | Essen | Duisburg | Bochum



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old February 21st, 2017, 07:46 PM   #161
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 3,738
Likes (Received): 5493

Gästeankünfte und Übernachtungszahlen im Ruhrgebiet auf Rekordhoch

Der Tourismus in der Metropole Ruhr boomt: Sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen konnten die Region 2016 zum siebten Mal in Folge neue Rekorde verzeichnen. Gut 3,9 Millionen Gäste besuchten im vergangenen Jahr das Ruhrgebiet, 2,5 Prozent mehr als im Jahr vor. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 2,8 Prozent auf mehr als 7,7 Millionen. Damit liegt das touristische Wachstum deutlich über dem NRW-Schnitt (zwei Prozent mehr Ankünfte, 1,9 Prozent mehr Übernachtungen). Im 10-Jahres-Vergleich klettern die Übernachtungszahlen sogar um knapp 42 Prozent.

Die Zahl der ausländischen Gäste in der Metropole Ruhr stieg um 5,9 Prozent auf 693.408 im Vergleich zum Vorjahr, und auch bei den Übernachtungszahlen von Ausländern (1,3 Millionen) gab es ein deutliches Plus. Die meisten Übernachtungen (1,4 Millionen) (leicht im minus) gab es in Essen. Es folgten Dortmund mit 1,2 Millionen Übernachtungen (+7%) und Bochum (642.217) (+2%).

Quelle: idr
__________________

erbse, xFabe liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old February 22nd, 2017, 12:50 PM   #162
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 42,811
Likes (Received): 57100

Es wäre interessant zu wissen, wie hoch der Anteil der Geschäftsreisenden dabei ist.
__________________
GET FREE!
D W F


Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive!
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old February 22nd, 2017, 02:31 PM   #163
Zott
BANNED
 
Join Date: Feb 2017
Posts: 29
Likes (Received): 38

Und wie viele davon von Angela persönlich eingefolgen wurden.
Zott no está en línea   Reply With Quote
Old February 22nd, 2017, 09:02 PM   #164
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 3,738
Likes (Received): 5493

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Es wäre interessant zu wissen, wie hoch der Anteil der Geschäftsreisenden dabei ist.
Leider geht das aus dem aktuellen Bericht von IT.NRW nicht hervor.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old April 7th, 2017, 09:42 PM   #165
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 42,811
Likes (Received): 57100

Nette Sendung, läuft gerade im WDR. Vielleicht hat NRW ja doch eine Chance, wenn es endlich mal aus dem Pott(sic!) kommt:

Wir sind 18 Millionen - Wie leben wir in Zukunft?

Mediathek: http://www1.wdr.de/mediathek/video/s...kunft-102.html


Wie leben wir im Jahr 2030 hier im Westen? Dieser Frage hat sich Filmemacher Benjamin Arnold zusammen mit einem Team von Datenjournalisten gewidmet. Ausgehend von statistischen Prognosen und Hochrechnungen haben sie einen Blick in die Zukunft unseres Landes geworfen. So werden in wenigen Jahrzehnten viele Jobs im Land von Robotern erledigt: Sie werden Taxis steuern, Essen zubereiten, Fremdsprachenunterricht erteilen.

Unsere Wohnungen werden smart: Sie schalten Herdplatten an und aus, verhindern das Anbrennen von Milch oder liefern in 3D das Fitnessprogramm ins Wohnzimmer. Doch wie sieht es aus mit den Jobs im Land? Was werden die neuen Boom-Regionen und welche Städte und Kreis werden abgehängt? Was wird aus dem Ruhrgebiet? Und wie werden wir unser Land mit Energie versorgen?
Wie das funktionieren kann, zeigt die kleine Kommune Saerbeck im Münsterland. Die Saerbecker haben es geschafft, sich unabhängig von großen Stromkonzernen zu machen. Ihren Strom produzieren sie komplett in Eigenleistung: mit einem Mix von Sonnenkraft, Windenergie und Biomasse. Mittlerweile können sie sogar den Überschuss ins öffentliche Stromnetz einspeisen und verdienen daran.

Die Filmemacher haben nicht nur Zahlenberge gewälzt und Prognosen ausgewertet, sie haben auch Menschen getroffen, die ihrer Zeit schon einen Schritt voraus sind. Wie der Wuppertaler Jörg Heynkes. Er will sogenannte "Aquaponik-Farmen" in den Städten errichten. Mit ihnen können die Anwohner nicht nur ihr eigens Gemüse züchten sondern auch noch Energie fürs Viertel produzieren. Außerdem träumt er von "Schwarmmobilität", bei der dank intelligenter Car Sharing-Modelle kaum noch Parkplätze gebraucht werden, weil alle (Elektro-) Autos fast immer unterwegs sind.

Wie werden wir leben im Jahr 2030? Einige Städte im Land werden 2030 noch voller sein als heute und immer weiter ins Umland wachsen. Mieten und Kaufpreise werden steigen - vor allem in Düsseldorf, Köln, Bonn aber auch Münster. Hier muss mit Teuerungsraten von teils über 25 Prozent gerechnet werden. Und: Wir leben immer länger - immer häufiger auch alleine. Nur in etwa jedem 4. Haushalt wohnen noch drei oder mehr Menschen. Und schon jetzt sind knapp 40 % aller Haushalte Singlehaushalte, Tendenz steigend. Doch es geht auch anders, wie die Bewohner eines alten Vierkanthofes in der Nähe von Düsseldorf zeigen. Statt Anonymität in der Stadt oder Vereinsamung im Alter leben hier fast 100 Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig: Jung und Alt, Familien und Singles, Rentner und Studenten.

http://www.tvinfo.de/fernsehprogramm...d-18-millionen
__________________
GET FREE!
D W F


Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive!

xFabe, konny liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old May 21st, 2017, 12:57 PM   #166
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 3,738
Likes (Received): 5493

ExtraSchicht 2017 - Die Nacht der Industriekultur

Quote:
Wenn an 45 Spielorte 2000 Künstler in 21 Städten zusammen im Zeichen ganz großer Unterhaltung antreten, wenn ehemalige Industrieanlagen, neue Kreativstandorte, zukünftige Abwasserkanäle und Straßenbahnen zu Bühnen werden, wenn Streetart-Gruppen, Symphoniker und Improvisationstheater auf dem Programm stehen, wenn zu Aquaphonie, Kopfhörer-Party, Feuershows und Klaviermarathon eingeladen wird und regionale Kulturinstitutionen mit nur einem Ticket erlebt werden können, dann bedeutet das: Es ist ExtraSchicht!

ExtraSchichtler erleben eine Metropole in Bewegung und reisen von 18 bis 2 Uhr früh mit Shuttlebus oder Straßenbahn, per Kanalschiff, Fahrrad oder zu Fuß von Spielort zu Spielort. Mehr als 200.000 Besucher erleben ein einzigartiges Sommer- und Kulturfest - und damit die ganze Vielseitigkeit der Metropole Ruhr.

Zum ersten Mal sind 2017 das Künstlerhaus in Dortmund und die Maschinenhalle Pattberg in Moers dabei und das CreativQuartier Fürst Leopold in Dorsten meldet sich nach einer kleinen Verschnaufspause zurück. Die Highlights an den 45 Spielorten in den 21 Städten sind alle einen Besuch wert- für das Publikum bleibt die Qual der Wahl.

Lassen Sie sich von der außergewöhnlichen Atmosphäre dieser Nacht faszinieren und gehen Sie am 24. Juni 2017 auf Entdeckungsreise durch das Ruhrgebiet!
Pressemitteilung: http://www.ruhr-tourismus.de/ueber-u...raschicht.html

Weitere Infos: http://www.extraschicht.de/home/

Hier ein Trailer zu Extraschicht im letzten Jahr

__________________

SputnikBooster, xFabe, erbse liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 24th, 2017, 10:34 AM   #167
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 42,811
Likes (Received): 57100

Sieht schnieke aus!

Allerdings muss die Ruhrmetro aufpassen, dass sie bald nicht nur noch als Altindustrie-Freilichtmuseum wahrgenommen wird. Mir ist das mitunter zu folkloristisch.
__________________
GET FREE!
D W F


Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive!

xFabe, wolkenbruch liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old June 27th, 2017, 05:40 PM   #168
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 3,738
Likes (Received): 5493

Metropole Ruhr: Die Stadt der Städte

Heute wurde in Bochum die neue Standortmarketingkampagne für die Metropole Ruhr präsentiert. Sie klingt selbstbewust und kommt zum Glück ohne die üblichen Ruhrgebiet Klischees daher.


Bild: RVR

Hier die Pressemitteilung dazu:

Quote:
"5 Millionen Menschen, 53 Städte, 1 Metropole" - mit einer selbstbewussten Kampagne will das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern. Unter dem Motto "Stadt der Städte" ("City of Cities") spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmer, junge Berufstätige und Studierende an. Die Region profiliert sich u.a. als größere Metropole als Berlin, als Heimat starker Startups und mit dem ersten Radschnellweg in Deutschland.

Die erste Kampagne der Region seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ist eine Initiative aus der Politik des Ruhrparlaments des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Heute wurde sie im RVR-Wirtschaftsausschuss in Bochum erstmals öffentlich präsentiert. Im Fokus stehen Wirtschaftsthemen, aber auch weiche Standortfaktoren werden berücksichtigt. Der zeitgemäße Kommunikationsmix besteht aus digitalen Videos und Geschichten, Bildwelten und sozialen Medien, Printanzeigen und Events. Ruhrgebietsklischees werden bewusst außen vorgelassen.

Zielgruppe sind vorrangig Investoren und Unternehmen in Deutschland und den Zielländern China, USA, Niederlande, Großbritannien, Türkei und Polen. Unternehmen der Region will die Kampagne bei der Akquise von Fachkräften unterstützen. Dazu finden bereits Gespräche mit großen und mittelständischen Unternehmen statt. Auch für die Kommunen gibt es Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten. Einige Städte, z.B. Bochum, planen bereits eigenständige Kampagnenbeiträge.

Die Standortmarketingkampagne ist zunächst für die Jahre 2017 bis 2019 angelegt. Die Verbandsversammlung des RVR hat dafür zehn Millionen Euro bewilligt. Eine 20-köpfige Fachjury hat sich Ende Januar unter mehreren deutschen Agenturen für die Bietergemeinschaft aus Thjnk (Hamburg) und TAS Emotional Marketing (Essen) entschieden.

Zur Vorbereitung der Kampagne hatte der RVR eine Imageanalyse durchgeführt, für die Führungskräfte aus dem In- und Ausland befragt wurden. Dabei zeigte sich, dass die Manager zahlreiche positive Werte mit der Region verbinden. Die Metropole Ruhr wird als traditionsbewusst, authentisch, weltoffen und zuverlässig bewertet. Aber auch als wenig jugendlich, dynamisch und innovativ. Diesen Eindruck soll die Kampagne korrigieren.
Die Kampagne hat eine eigene Internetadresse in deutscher und englischer, ab Oktober auch in chinesischer Sprache. Bei Facebook gibt es die eigenständige Aktions-Seite.

Infos: www.metropole.ruhr und www.facebook.com/stadtderstaedte
__________________

Last edited by konny; June 27th, 2017 at 06:33 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old June 29th, 2017, 06:26 PM   #169
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 42,811
Likes (Received): 57100

^ Ansprechende Kampagne. So langsam haben sie im Ruhrgebiet begriffen, dass sie nur gemeinsam stark sind. Nun fehlt noch die Konsequenz, auch faktisch zu verschmelzen. Zumindest sollten die vielen kleineren Orte den 4-5 großen Zentren angeschlossen werden.
__________________
GET FREE!
D W F


Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive!

Kaufmann, xFabe, konny liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old November 14th, 2017, 08:57 PM   #170
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 3,738
Likes (Received): 5493

RVR stellt ersten einheitlichen Regionalplan für die Metropole Ruhr vor

Erstmals seit 1966 wird es wieder einen einheitlich aufgestellten Regionalplan für die gesamte Metropole Ruhr geben. Mit dem Regionalplan Ruhr geht die planerische Dreiteilung des Ruhrgebiets durch die Bezirksregierungen in Arnsberg, Düsseldorf und Münster zu Ende. Heute stellte der Regionalverband Ruhr (RVR) als zuständige Planungsbehörde den derzeitigen Bearbeitungsstand der Fachöffentlichkeit vor. Er ist Grundlage für die anstehenden politischen Beratungen in der RVR-Verbandsversammlung ab Frühjahr 2018.

Der Regionalplan sichert ein Flächenpotenzial für rund 115.000 neue Wohnungen. Darüber hinaus stehen rund 5.400 Hektar für neue gewerbliche und industrielle Ansiedlungen zur Verfügung. Der Plan ist in einem intensiven Dialog mit den 53 Kommunen und vier Kreisen der Metropole Ruhr, den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern, der Landwirtschaftskammer sowie den regionalen und kommunalen Wirtschaftsförderungen entstanden. Mit dem auf Transparenz und Kommunikation angelegten Prozess, dem Regionalen Diskurs, hat der RVR einen für ganz NRW beispielhaften Weg eingeschlagen.

"Mit dem Regionalplan Ruhr gestaltet die Metropole Ruhr ihre Zukunft wieder selbst. Aus derzeit fünf Plänen wird nun ein gemeinsames Werk für das gesamte Ruhrgebiet", so RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel.
Der Regionalplan Ruhr ist u.a. die planerische Grundlage für die kommunalen Flächennutzungspläne. Er gibt die Entwicklungslinien für die kommenden 20 Jahre in den Themenfeldern Siedlungsentwicklung, Freiraumentwicklung, Kulturlandschaftsentwicklung, Klimaschutz- und Klimaanpassung, Verkehrs- sowie Ver- und Entsorgungsinfrastruktur für die gesamte Region vor.

Erstmals in NRW werden regional bedeutsame Gewerbe- und Industrieflächen für neue Unternehmen und neue Arbeitsplätze ausgewiesen. Diese Standorte sollen in interkommunaler Zusammenarbeit entwickelt werden und dabei optimale Standortbedingungen für große Betriebsansiedlungen bieten.
Neu bei der Aufstellung des Regionalplans ist auch die enge Verzahnung von formaler und informeller Planung. Mit dem "Handlungsprogramm" liegt ein zusätzliches Instrument für die Entwicklung der Metropole Ruhr vor.

Quelle: idr
__________________
My Blogs: Hochhauswelten | BP-Ruhrgebiet | BP-Bochum

erbse, xFabe liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
metropole rur, ruhrgebiet, ruhrpott

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 11:53 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu