daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Hannover > ÖPNV & Verkehr



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 9th, 2012, 01:39 AM   #9621
gruenebahn
Registered User
 
gruenebahn's Avatar
 
Join Date: Oct 2009
Location: Hannover Wettbergen
Posts: 652
Likes (Received): 1

Ich finde aber die Formulierung "in Kauf" nehmen sehr daneben. Das klingt als ob die Tunnel ein übel sind.
Fragt mal rum in der Stadt. Kein Mensch (naja ok außer Neumänner...) wird sagen: "Achgott tolles vorrankommen, wenn nur die Tunnel nicht wären." Daher passt in Kauf nehmen garnicht.

Eher umgekehrt, nehmen sie in Kauf das sie langsam fahren dafür aber was sehen?
__________________
Grüße aus Wettbergen!
gruenebahn no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old March 9th, 2012, 02:42 AM   #9622
BNeumann
BANNED
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 201
Likes (Received): 0

Gibt es eine Stadtbahn ohne Tunnel?

Quote:
Originally Posted by gruenebahn View Post
Auch wenn ich sonst nix sehe. Dazu ein kleiner Satz.

Es ist sehr wohl das Stadtbahn Konzept was damit gekappt und über Bord geworfe würde. Das Stadtbahnkonzept sieht nämlich vor, dort wo kein Platz ist die Bahn in die 2. Ebene zu verlegen. Und dort wo genug Platz vorhanden ist diese gut ausgebaut, also etwas schneller als eine normale Straßenbahn zu führen. Damit sind wir sehr sehr gut gefahren.
So ist man so schnell wie eine U-Bahn, spart aber einen haufen Geld!

Strenggenommen sind alle NF-Straßenbahnnetze auch wenn sie sich dort Stadtbahn schimpfen keine Stadtbahn. Denn dort haben wir oft das Problem der Engstellen was nicht sauber gelöst ist.
Ich kann Ihre Argumentation sehr gut verstehen und stimme ihr prinzipiell voll zu. Trotzdem komme ich in Bezug auf die Zukunft des ÖPNV in Hannover anders als Sie zu dem Schluss, dass es Sinn macht die Linie 10 als Niederflurbahn oberirdisch durch die Stadt fahren zu lassen. Wie kommt das?
Sie haben dazu ein ganz wichtiges Stichwort in Ihrer Argumentation genannt: "dort wo genug Platz vorhanden ist". Das ist der eigentliche Dreh- und Angelpunkt um den sich hier letztlich alles dreht.
In einer Stadt wohnen und arbeiten sehr viele Menschen. Diese Menschen müssen bis zu einem gewissen Grad mobil sein. Die optimale Form von Mobilität wäre wohl, die allerdings rein fiktive Form, die wir aus Raumschiff Enterprise kennen: Ich kann mich jederzeit an jeden beliebigen Ort hin "beamen".
Geht natürlich nicht - also nächster Versuch: Alle gehen zu Fuß. Um möglichst wenig des kostbaren Platzes für Wegeflächen zu verwenden, gestalten die Menschen ihre Stadt so, dass alle möglichst am selben Ort wohnen, arbeiten und Kultur und Freizeit erleben. Da kann man in einer Stadt schon eine ganze Menge erreichen z. B. in dem Stadtteilkultur gefördert wird. Aber trotzdem sind in einer Stadt viele Wege zu weit, um zu Fuß bewältigt zu werden.
Jetzt kommen die Mobilitätssysteme ins Spiel:
a) der Fußgänger oder Fußgeher (hatten wir schon)
b) der ÖPNV
c) der nichtmotorisierte Individualverkehr (vor allem Radfahrer)
d) der Motorisierte Individualverkehr

Es ist wichtig, dass wir Stadtbewohner die Mobilitätssysteme, denen wir uns in der Stadt bedienen, dahingehend beurteilen, wieviel Platz sie benötigen, denn der Platz ist rar ("dort wo genug Platz vorhanden ist").

Es wundert mich bei vielen Beiträgen, die in diesem Forum zu lesen sind, das diese Beurteilung nicht stattfindet, oder für zweitrangig gehalten wird.

Stellt man diese Platzverbrauchfrage jedoch in den Mittelpunkt, dann ist es notwendig, eine Gewichtung vorzunehmen:
a+b) Fußgänger in Kombination mit ÖPNV: ca. Faktor 1
c) Radfahrer: ca. Faktor 10
d) MIV: ca. Faktor 100


Ich weiß nicht, ob Sie mir in dieser Einschätzung zustimmen können? Aber zur Klärung, wie es mit der Linie 10 weitergehen soll, und warum ich Ihnen zwar prinzipiell in Ihrer Argumentation zustimme, aber in Bezug auf die Linie 10 zu einem anderen Urteil komme als Sie, möchte ich Sie zunächst bitten, sich dazu zu äußern, bevor ich weiter schreibe. Andernfalls, so fürchte ich, laufen wir Gefahr, aneinander vorbei zu reden.

Nur noch eine Erläuterung: Ich hatte in meinem Beitrag auf den Sie reagiert haben verneint, dass das Stadtbahnkonzept in Hannover gekippt werden soll und das so gemeint , dass es nicht richtig sei vorhandene U-Bahn-Tunnel zuzuschütten. Sie haben das Wort gekappt benutzt, das trifft es schon eher, nämlich in Bezug auf die Anlage längerer Tunnelstrecken, wie z.B. durch die Limmerstraße oder vom Goethekreisel zum Hauptbahnhof, trotzdem sollen selbstverständlich vorhandene Stadtbahnstrecken oberirdisch ausgebaut werden können, z. B. Verlängerung nach Misburg.

Last edited by BNeumann; March 9th, 2012 at 02:47 AM.
BNeumann no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 08:20 AM   #9623
Amarok
Netter Wadenbeißer
 
Amarok's Avatar
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 3,869
Likes (Received): 1321

Quote:
Originally Posted by reini View Post
Die Mehrkosten von 820000€ haben eine variable Kostenkomponente...
Reinhard, auch für Dich sollte das Motto lauten:

Amarok no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 08:43 AM   #9624
Amarok
Netter Wadenbeißer
 
Amarok's Avatar
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 3,869
Likes (Received): 1321

Einige Leserbriefe aus der heutigen HAZ (09.03.):

Respekt verdienen
Länger, größer, lauter: So oder schlimmer könnte man das unzeitgemäße Stadtbahnkonzept von Hannovers Verkehrsdezernent charakterisieren. Geräuschlos, behinderten- und bürgerfreundlicher dagegen die schnurrende Niederflurtechnik der Grünen. Lieber Ulf-Birger Franz: Abrüsten, nicht aufrüsten! Wir wollen nicht noch mehr Üstra-Bahnhöfe, die das Stadtbild zubetonieren, oder gar noch gewaltigere und lärmende Hochflurzüge. Wir verstehen ja, dass Sie schlecht aus Ihrer „Bahnhofsfalle“ herauskommen. Wir verstehen auch, dass es schwer ist, planerische Fehler einzugestehen. Aber den Bürgerrespekt bekommt nur der, der sich an eine nachhaltige Korrektur herantraut. Lieber Enno Hagenah: Respekt!
Hannover, Michael Hirth

Hässliche Hochbahn
Ich war gerade in Bremen und habe die dort fahrenden Niederflurbahnen als sehr angenehm empfunden. Hier in Hannover wird die unterirdische D-Linie sicher nicht kommen. Also muss das Vorhandene verbessert werden. Dabei spricht bei den oberirdisch verkehrenden Stadtbahnen 10 und 17 alles für die Niederflurtechnik. Das Stadt- und Straßenbild wird nicht wie durch die hässlichen Hochbahnsteige eingeschränkt beziehungsweise verunziert. Man stelle sich etwa den Ernst-August- Platz mit Hochbahnsteigen vor. Das spielt auch für den Tourismus eine Rolle, da oberirdisch verkehrende Stadtbahnen gerade für Fremde eine besondere Anziehung haben. Und Behinderte, Mütter mit Kinderwagen und so weiter können an jeder Station ein- und aussteigen.
Hannover, Margrit Platschek

Verrückte Ideen
Für das U-Bahn-Konzept mit unterirdischer D-Linie in Vorbereitung sind viele Millionen investiert worden, übrigens auch Fördermittel des Bundes. Wenn dieses Konzept gegen die Interessen der vielen Fahrgäste möglicherweise mehr aus weltanschaulichen Gründen für die weitere Vollendung des unterirdischen Streckennetzes aufgegeben werden sollte, kann man über so viel Unvernunft und „Bürgerferne“ nur den Kopf schütteln. Dann sollte man doch lieber gleich die historische Pferdebahn wieder einführen. Mit Sicherheit hätte Hannover dann bundesweit eine einmalige Attraktion. Es könnten viel mehr Menschen beschäftigt werden für Fahrgastbetreuung, Tierpflege und Fütterung. In unserer Stadt entstünde eine Atmosphäre der Langsamkeit und der Gemütlichkeit. Warum darauf verzichten und die U-Bahn unter der Erde lassen? Man sieht, dass sich auch für die verrücktesten Ideen immer gute Argumente ins Feld führen lassen.
Hannover, Herbert Schild

Keine Barrierefreiheit
Nach der Podiumsdiskussion vor einigen Wochen im Haus der Region, der mein Mann und ich auch beiwohnten, war ich davon ausgegangen, dass man sich für die einzig vernünftige Lösung in Hannover entscheiden würde: das Hochflursystem. Zwei verschiedene Systeme in einer Stadt zu haben ist gegen jede Vernunft. Wir Rollifahrer sind froh, endlich in den Silberpfeilen den nötigen Wendekreis und Platz zu haben, den die Niederflurbahnen aufgrund der anderen Technik nicht bieten können. Es stimmt auch nicht, dass wir dort barrierefrei einsteigen können, denn die Stufe vom Bahnsteig in die Bahn ist erheblich höher als in die Silberpfeile. Und das bedeutet, dass viele von uns wieder auf Hilfe angewiesen wären. Wo bitte ist da der Inklusionsgedanke, Herr Hagenah und Kollegen? Und wie grün man auch immer sei: Beide Arten von Bahnsteigen sind aus Beton. Ich werde den Gedanken nicht los, dass in Linden die Uhren erheblich nachgehen.
Hannover, Barbara Pinkvos, Vorstandsmitglied Fokus-Hannover e.V.

Einsame Entscheidung
Um zu beweisen, dass er neu gewählter Grünen-Vorsitzender der Region ist, muss Enno Hagenah doch nicht lauthals und kompromisslos die Niederflurbahn durchboxen wollen. Zumal es seine alleinige, einsame Entscheidung ist. Seinen Amtsantritt hat er unter das Motto gestellt: Wir brauchen solide Finanzen. Schwer vermittelbar, warum die jährlich eine Million Euro teure Niederflurbahn den Zuschlag erhalten soll. Als Südstädter wird er die Sallstraße kennen, und es ist geradezu grotesk, in diese schmale, stark von Autoverkehr frequentierte Straße die D-Linie zu führen. Herr Enno Hagenah kann sich auf anderen Gebieten profilieren.
Hannover, Hans-Joachim Sante
Amarok no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 09:05 AM   #9625
meckel
Registered User
 
meckel's Avatar
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 2,315

Quote:
Originally Posted by Lefthandy View Post
Hier neumannt es ja wieder.

Die Fragen der CDU-Umfrage zeugen mal wieder davon, wie die politischen Parteien höchstselbst ungefähr auf Feuilleton-Niveau informiert sind. Anfangs taucht der Tunnel zwar noch als Alternative auf (wenngleich in die Frage schon das unsägliche unter-die-Erde-wegducken Argument verwoben ist). Später werden dann lauter Pest oder Teufel Fragen gestellt, die die momentane Beschränkung der Diskussion so mit sich bringt. Und nirgends kann man denen mitteilen, dass beides eine Katastrophe wäre (zB Endhaltepunkt Raschplatz/Posttunnel). Na ja, immerhin fragen sie überhaupt, und für ihre gröbsten Abschweifungen bekommen sie dadurch ja etwas Gegenwind.
Leider ist noch keiner auf meinen analogen Hackvorschlag, einen Infostand vor dem Parteitag, angesprungen. Da hätte man die ganze Rappelbande auf einem Haufen.
meckel no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 09:10 AM   #9626
meckel
Registered User
 
meckel's Avatar
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 2,315

Quote:
Originally Posted by Amarok View Post
oder gar noch gewaltigere und lärmende Hochflurzüge.
Die Desinformation geht weiter.
meckel no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 09:20 AM   #9627
Amarok
Netter Wadenbeißer
 
Amarok's Avatar
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 3,869
Likes (Received): 1321

Quote:
Originally Posted by meckel View Post
Leider ist noch keiner auf meinen analogen Hackvorschlag, einen Infostand vor dem Parteitag, angesprungen. Da hätte man die ganze Rappelbande auf einem Haufen.
Einen Infostand auf dem CDU-Parteitag wird es wohl nicht geben, wohl aber eine sichtbare Postierung mit Flyern und Unterlagen wie immer. Einen Infostand strebe ich zum April an, wenn ich wieder Zeit habe und an dieser Maschinerie vermehrt drehen kann. Auch ein Posttunnel-Artikel ist in der Mache (passt auch gut zur Hochstraßen-Debatte).
Amarok no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 10:08 AM   #9628
web30167
Registered User
 
web30167's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 524
Likes (Received): 101

Und Heute bitte mal ALLE laut mitsingen!

"In dem schwarz-weiss-grünen U-Boot leben wir, U-Boot leben wir, U-Boot leben wir ..."


Nun ja, hinsichtlich der Farbfolge stehen wir noch mit den üstra-Designern in Verhandlung.

Last edited by web30167; March 9th, 2012 at 10:16 AM.
web30167 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 10:34 AM   #9629
gruenebahn
Registered User
 
gruenebahn's Avatar
 
Join Date: Oct 2009
Location: Hannover Wettbergen
Posts: 652
Likes (Received): 1

Seitwann sind Hochflurzüge größer und lärmender als Niederflurzüge?
Warum sagt da eine Hochbahnsteige AUF dem Ernst August Platz, weiß sie nicht worum es geht?
Warum glauben Leser man könne auf der 17 Niederflur fahren?

Sind die Leser tatsächlich so desinformiert oder glauben alles was man ihnen vorsetzt?
__________________
Grüße aus Wettbergen!
gruenebahn no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 11:10 AM   #9630
telemaxx
Registered User
 
telemaxx's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: Hamburg, Hannover
Posts: 7,768
Likes (Received): 2654

Ich fände es ganz wichtig, dass Pro-D-Tunnel die Argumente der Frau von Fokus-Hannover übernimmt!
telemaxx no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 11:23 AM   #9631
gruenebahn
Registered User
 
gruenebahn's Avatar
 
Join Date: Oct 2009
Location: Hannover Wettbergen
Posts: 652
Likes (Received): 1

Dazu passend ein paar Bilder:

Niederflurbahn mit Wagenkästen im Gang, viel breiter könnten unsere NFs auch nicht sein wegen Kompatibel der 2,40m Durchfahrtsbreite:

http://www.halle-fotos.de/wp-content...-1535x1151.jpg

Niederflurbahn hier in Bremen ohne Bahnsteig schaut dann übrigens so aus.
Sie benötigt eine Rampe. Das aber benötigt Zeit und kann sicher nicht für jeden kleinen Rollator erfolgen. Außerdem kostet diese Technik Geld.:

http://www.lags-bremen.de/Frontbilder/Bild2t.jpg

Niederflur heißt nicht = 2cm über Straßenkante!!!
__________________
Grüße aus Wettbergen!

Last edited by gruenebahn; March 9th, 2012 at 11:29 AM.
gruenebahn no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 11:24 AM   #9632
weidetor
Registered User
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 142
Likes (Received): 11

Heute in der HAZ steht was vom Abriss der Raschplatz Hochstrasse. Kann den Artikel leider nicht aufrufen aber scheint auch mit der D Linie in Verbindung zu stehen.
weidetor no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 11:58 AM   #9633
6001
Dokumentarist
 
6001's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Posts: 2,940
Likes (Received): 1883

lapaloma-pfeif
__________________
gruß andreas

Last edited by 6001; March 9th, 2012 at 12:34 PM.
6001 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 12:03 PM   #9634
reini
täglicher ÖPNV-Nutzer
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 4,717
Likes (Received): 511

Hier liest man mehr:
http://www.stadtbahnfreund-h.de/doc/haz-09032012-13.jpg
reini no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 12:05 PM   #9635
reini
täglicher ÖPNV-Nutzer
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 4,717
Likes (Received): 511

Quote:
Originally Posted by 6001 View Post
@6001: Bitte den Link aus dem vorangegangenem Posting wieder diskret enfernen
reini no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 12:09 PM   #9636
CrayZD
Registered User
 
CrayZD's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Location: Hannover
Posts: 3,559
Likes (Received): 576

Quote:
Originally Posted by Leine1977 View Post
Die Ergebnisse sind ja widersprüchlich. Und wer bitte will ernsthaft ein eigenes Gleisbett in der KS Strasse? Städtebaulich ist das Horror.
Ganz ehrlich? Nö!

Der Status Quo ist ja schon ein 'besonderer Bahnkörper für Arme' per Sperrfläche auf den Gleisen (zählt logischerweise aufgrund fehlender baulicher Maßnahmen nicht als solcher). Das zu ändern und die Straße so schmal zu machen, dass sich tatsächlich Autos und Bahnen eine Fahrspur teilen, wird die Stadt nicht wagen. Ein beiderseitiges Verkehrschaos sondergleichen wäre die Folge: noch längere Staus, noch größere Verspätungen bei der Bahn.

Wenn die Aufteilung des Straßenraums also gesetzt ist, geht es nur noch um die Gestaltung. Und da finde ich ein per Bordstein abgetrenntes Rasengleis nicht nur viel angenehmer anzuschauen als die heutige Rumpelpflasterstrecke mit Sperrmarkierung... sie würde auch gleich noch mehrere Probleme in punkto Zuverlässigkeit und Unfallgefahr beheben. Deswegen meine Meinung: wenn schon Worst Case in Form von Posttunnelgegurke, dann bitte mit besonderem Bahnkörper.

Wie die Baupolitiker der Landeshauptstadt hier ticken, habe ich noch nicht vollends durchschaut. Versucht man mit der massiven Verweigerungshaltung gegen ein eigenes Gleisbett (und damit gegen eine verkehrstechnisch wenigstens halbwegs vertretbare Lösung) doch noch den Tunnel durchzudrücken? Das wäre löblich. Oder ist man tatsächlich so abgrundtief dämlich, dass man an dieser innerstädtischen Durchgangsstraße in Shared-Space-Phantasien schwelgt?

Quote:
Originally Posted by web30167 View Post
Und Heute bitte mal ALLE laut mitsingen!

"In dem schwarz-weiss-grünen U-Boot leben wir, U-Boot leben wir, U-Boot leben wir ..."


Nun ja, hinsichtlich der Farbfolge stehen wir noch mit den üstra-Designern in Verhandlung.
Naja, auch wenn's nicht zu den Vereinsfarben passt... wenn die TW3000 als Fensterdichtungen wieder die potthässlichen, mit Einführung des Silberpfeils zunächst totgeglaubten Gummiwülste kriegen, dann bin ich definitiv für schwarz in der Mitte. Optische Schadensbegrenzung vor Vereinspatriotismus.

Quote:
Originally Posted by gruenebahn View Post
Seitwann sind Hochflurzüge größer und lärmender als Niederflurzüge?
Warum sagt da eine Hochbahnsteige AUF dem Ernst August Platz, weiß sie nicht worum es geht?
Warum glauben Leser man könne auf der 17 Niederflur fahren?

Sind die Leser tatsächlich so desinformiert oder glauben alles was man ihnen vorsetzt?
Das erschreckt mich auch. Vor allem wird es mit Sicherheit intelligentere Nf-Fürsprecher unter den Leserbriefschreibern gegeben haben. Indem man dann auch noch selektiv die dümmsten mit der schlimmsten Faktenverdrehung abdruckt und unkommentiert stehenlässt, macht die HAZ ihrer tendenziösen Berichterstattung mal wieder alle Ehre.

Quote:
Originally Posted by weidetor View Post
Heute in der HAZ steht was vom Abriss der Raschplatz Hochstrasse. Kann den Artikel leider nicht aufrufen aber scheint auch mit der D Linie in Verbindung zu stehen.
Richtig. Angeblich steht es wohl jetzt fest, dass man im Rahmen der D-Linien-Neutrassierung für einen Abriss der Hochstraße Fördermittel bekommen würde. Wer das wie und wann herausgefunden hat oder ob es nur wieder mal einem kranken Baupolitikerhirn entsprungen ist, wird nicht hinterfragt. Super-investigativer HAZ-Journalismus.

Ebenso mit einem staubtrockenen Satz ohne weitere Würdigung wird das berüchtigte Verkehrsgutachten aus 2004 erwähnt, das als Ersatzleistung für den Hochstraßenabriss eine mindestens dreispurige ebenerdige Fahrbahn plus Abbiegerspuren vorsieht. Das macht hinterm Raschplatz nach Adam Riese 2*3+2=8 Fahrspuren!!! Und in der Mitte die Bahnstation. Warum zum Geier unterlässt es die HAZ zum wiederholten Male, den Bürger darüber zu informieren, was dann für eine Verkehrswüste zwischen Rasch- und Weißekreuzplatz entstehen würde?!? Statt dessen wird mal wieder in höchsten Tönen davon geschwärmt, wie man mit der Posttunnel'lösung' gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte.

Quote:
Originally Posted by gruenebahn View Post
Niederflurbahn hier in Bremen ohne Bahnsteig schaut dann übrigens so aus.
Sie benötigt eine Rampe. Das aber benötigt Zeit und kann sicher nicht für jeden kleinen Rollator erfolgen. Außerdem kostet diese Technik Geld.
Und außerdem kann die üstra von der 'Zuverlässigkeit' dieser Rampen wohl selbst ein Liedchen singen - Stichwort Busse. Ich hoffe die Behindertenverbände laufen Sturm, wenn sowas hier ernsthaft zur Diskussion stehen sollte.
CrayZD no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 12:25 PM   #9637
Firepower79
Registered User
 
Join Date: May 2010
Location: Hannover
Posts: 42
Likes (Received): 0

Ab auf die Straße

Liebe Mitstreiter,

bin zwar aus beruflichen Gründen eher selten on, aber die Entwicklung, die ich sehe, macht mir Angst.

Wir sollten/ müssen auf die Straße gehen!

Wir müssen einer breiten Zuhörerschaft alles über die D-Linie, über den D-Tunnel erzählen!!!

Ich bin mir sicher, dass der Tunnel sonst für immer in die Akten gelegt wird.

Gibt es nicht jemand hier, der Jurist ist? Wir müssen widerlegen, dass Oberfläche günstiger ist als durch den Tunnel.

Gibt es nicht Möglichkeiten zu klagen?

Der Bürger/ das Volk will den Tunnel! Warum will die Politik andere Wege bestreiten?

Wir müssen uns mehr an die Presse halten!!!

Es muss jede Woche ein Artikel von Pro-D-Tunnel erscheinen!

Lasst uns bitte handeln! Bitte!!
Firepower79 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 12:43 PM   #9638
6001
Dokumentarist
 
6001's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Posts: 2,940
Likes (Received): 1883

Quote:
Originally Posted by CrayZD View Post
Ebenso mit einem staubtrockenen Satz ohne weitere Würdigung wird das berüchtigte Verkehrsgutachten aus 2004 erwähnt, das als Ersatzleistung für den Hochstraßenabriss eine mindestens dreispurige ebenerdige Fahrbahn plus Abbiegerspuren vorsieht. Das macht hinterm Raschplatz nach Adam Riese 2*3+2=8 Fahrspuren!!! Und in der Mitte die Bahnstation. Warum zum Geier unterlässt es die HAZ zum wiederholten Male, den Bürger darüber zu informieren, was dann für eine Verkehrswüste zwischen Rasch- und Weißekreuzplatz entstehen würde?!? Statt dessen wird mal wieder in höchsten Tönen davon geschwärmt, wie man mit der Posttunnel'lösung' gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte.
deute ich die infra-pläne zum endpunkt raschplatz falsch oder ist da für die hamburger allee in richtung osten jeweils nur EIN fahrstreifen vorgesehen?



__________________
gruß andreas
6001 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 12:52 PM   #9639
jp80
Registered User
 
Join Date: Sep 2008
Location: Hannover
Posts: 1,132
Likes (Received): 144

Quote:
Originally Posted by Firepower79 View Post
Liebe Mitstreiter,
bin zwar aus beruflichen Gründen eher selten on, aber die Entwicklung, die ich sehe, macht mir Angst.
Wir sollten/ müssen auf die Straße gehen!
Wir müssen einer breiten Zuhörerschaft alles über die D-Linie, über den D-Tunnel erzählen!!!
Ich bin mir sicher, dass der Tunnel sonst für immer in die Akten gelegt wird.
Gibt es nicht jemand hier, der Jurist ist? Wir müssen widerlegen, dass Oberfläche günstiger ist als durch den Tunnel.
Gibt es nicht Möglichkeiten zu klagen?
Der Bürger/ das Volk will den Tunnel! Warum will die Politik andere Wege bestreiten?
Wir müssen uns mehr an die Presse halten!!!
Es muss jede Woche ein Artikel von Pro-D-Tunnel erscheinen!
Lasst uns bitte handeln! Bitte!!
Dito! Im Augenblick habe ich ein bißchen Freiraum und bin bereit mich verstärkt zu engagieren. Ab Mitte / Ende April wird's dann wieder sehr schwer für mich :-( Wenn Amarok ab April wieder Zeit hat, sollte wir uns vielleicht planungstechnisch mal auf die erste Aprilhälfte stürzen!? (Infostand, verstärkter Kontakt zur Presse usw, usw ...)
Lasst es uns anpacken!
jp80 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2012, 01:00 PM   #9640
CrayZD
Registered User
 
CrayZD's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Location: Hannover
Posts: 3,559
Likes (Received): 576

Quote:
Originally Posted by 6001 View Post
deute ich die infra-pläne zum endpunkt raschplatz falsch oder ist da für die hamburger allee in richtung osten jeweils nur EIN fahrstreifen vorgesehen?
Wenn ich das richtig deute, sind das die Pläne bei Beibehaltung der Hochstraße. Klar dass man in diesem Fall mit einer Fahrspur Richtung Osten auskommt.

In der ersten Skizze scheint ja auch widerlegt zu werden, dass bei Beibehaltung der Hochstraße keine Kehranlage gebaut werden könnte (wie es unter anderem in dem HAZ-Artikel behauptet wird). Allein das müsste doch schon deutlich gegen eine Förderfähigkeit sprechen.
CrayZD no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
architektur forum, hannover, hannover forum, hannover projekt, hanover, projekte, stadtbahn

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 06:19 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu