search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Hannover > ÖPNV & Verkehr



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old February 4th, 2015, 06:09 AM   #27701
Hillebrecht_weint
Fahrendes Gewerbe
 
Hillebrecht_weint's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Posts: 371
Likes (Received): 46

Mir hat gereicht, dass die C-Ost eine Ebene über dem Individualverkehr die Pferdeturmkreuzung passieren sollte, der Plan aber an 8-10 "städtebaulich wichtigen Alleebäumen" scheiterte. Und ich muss glaube ich niemandem erklären was dort seither zu Stoßzeiten los ist, obwohl es sich bei der Kreuzung um ein Konstrukt normalerweise höchster Kapazität handelt.
Und bitte... "städtebaulich"? Hannover hat dermaßen viele Abschnitte, die man ähnlich Außerhalb einfach als Dazwischen bezeichnen kann und wo niemandem die Nackenhaare aufspringen sollten wenn etwas verändert wird.
__________________
Früher fuhr man dorthin, wo es etwas Schönes zu sehen gab. Heute fährt man dahin, wo es einen Parkplatz gibt.
Hillebrecht_weint no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old February 4th, 2015, 06:11 AM   #27702
Pianissimo
Registered User
 
Join Date: Jul 2014
Posts: 1,014
Likes (Received): 19

Anzahl der Behindertenparkplätze für Pflegedienst-Einsatzfahrzeuge steigern

Quote:
Originally Posted by Hillebrecht_weint View Post
Ich fand die Behauptung, mit Straßenbau ließe sich kein Geld verdienen, einfach etwas engstirnig betrachtet und hab meinen Senf dazu gegeben. Natürlich überzogen.
Argumente sind schließlich wie Gebote - je höher man setzt, desto größer die Attraktion.

Mein Nickname soll meine Ansicht zum Ausdruck bringen, dass die hannoversche Verkehrspolitik nicht nur überdimensionierte Straßen rückbaut, sondern auch noch dort ins Fleisch schneidet, wo es sowieso schon blutet und sich ursprünglich einst jemand Gedanken darüber gemacht hat, die trotz unveränderter Tatsachen für überholt abgestempelt werden. Und wie sich immer wieder zeigt: Nicht versehentlich sondern ganz unverhemmt.

Ich bin im sozialen Bereich tätig - für Pflege, Fahrdienste und spezialisierte Dienstleister ist guter Verkehrsfluss überlebenswichtig und zum Leid-Thema geworden. Wenn ich sehe, dass ich heute auf einer Tour in gleicher Zeit 5 Kunden weniger einplanen kann als noch vor 5 Jahren, der Spritverbrauch aber gleich blieb, ist das wirtschaftlich nachteilig (wo im sozialen Bereich ohnehin das Geld fehlt um die Kosten zu decken), zum anderen nervtötend für mein Fahrpersonal. Es gibt Zeiten von Diabetikern und abwesendem Pflegepersonal einzuhalten.

Folge:
Ich weiß, dass UPS und DHL ihre Touren möglichst rechtsabbiegend und abseits der Ausfallstraßen (Stichwort Schleichverkehr http://de.wikipedia.org/wiki/Schleichverkehr) planen und mir leider auch nichts anderes übrig bleibt. Die Isernhagener Straße hinauf ist man nachgewiesen nunmal schneller in Vahrenheide als über die Vahrenwalder.
Den Straßenverkehr, den Sie beschreiben, Pflegedienstfahrten, kann man wohl als echten Wirtschaftsverkehr bezeichnen. Im Gegensatz zu Einkaufsstätten- und Arbeitsstättenzubringerverkehr, der ganz oder zumindest zu einem hohen Anteil über den ÖPNV abgewickelt werden könnte, ist echter Wirtschaftsverkehr schwerer oder gar nicht durch ÖPNV substituierbar.

Was halten Sie davon, spezielle Parkplätze, ähnlich wie Behindertenparkplätze für Pflegedienst-Fahrzeuge einzurichten? (Es wäre im Einzelfall zu prüfen, ob es sich um spezielle Parkplätze für Einzelpersonen handelt oder allgemeine Behindertenparkplätze.) Das Benutzen könnte zum Beispiel bürokratisch mit wenig Aufwand verwirklicht werden, indem entsprechend gekennzeichnete Fahrzeuge (Sonder-Parkausweis hinter der Windschutzscheibe) Behindertenparkplätze in Anspruch nehmen dürfen. Die Anzahl der Behindertenparkplätze müsste freilich gesteigert werden auf Kosten anderer Parkplätze. Aber das träfe ja dann Fahrzeuge, die weniger wichtig für ein funktionierendes Gemeinwesen sind als Einsatzfahrzeuge eines Pflegedienstes und steigert die Bereitschaft der Halter sich für Mobilität mit weniger Auto zu entscheiden (z.B. Carsharing, Fahrrad oder ÖPNV). Eine gesteigerte Nachfrage nach ÖPNV-Angeboten kann durch die eintretende Straßenentlastung befriedigt werden, da ÖPNV-Mobilität nur einen Bruchteil der Verkehrsfläche benötigt im Vergleich zu MIV-Mobilität.
Pianissimo no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 06:29 AM   #27703
Pianissimo
Registered User
 
Join Date: Jul 2014
Posts: 1,014
Likes (Received): 19

Quote:
Originally Posted by Hillebrecht_weint View Post
Mir hat gereicht, dass die C-Ost eine Ebene über dem Individualverkehr die Pferdeturmkreuzung passieren sollte, der Plan aber an 8-10 "städtebaulich wichtigen Alleebäumen" scheiterte. Und ich muss glaube ich niemandem erklären was dort seither zu Stoßzeiten los ist, obwohl es sich bei der Kreuzung um ein Konstrukt normalerweise höchster Kapazität handelt.
Und bitte... "städtebaulich"? Hannover hat dermaßen viele Abschnitte, die man ähnlich Außerhalb einfach als Dazwischen bezeichnen kann und wo niemandem die Nackenhaare aufspringen sollten wenn etwas verändert wird.
Hätte man an der Pferdeturmkreuzung damals nur eine Brücke für die Stadtbahn gebaut, dann wäre der ÖPNV nur minimal beschleunigt worden. Dank Ampelvorrangschaltung hatte die Stadtbahn dort bereits Fahrt. Das Problem ist doch, dass man die Trogstrecke für den MIV gebaut hat. Und dafür wurden sehr viele Bäume gefällt!
Pianissimo no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 09:30 AM   #27704
Tunnelblick
Schöngeist
 
Tunnelblick's Avatar
 
Join Date: Apr 2012
Posts: 8,182
Likes (Received): 639

Quote:
Originally Posted by Pianissimo View Post
Im Gegensatz zu Einkaufsstätten- und Arbeitsstättenzubringerverkehr, der ganz oder zumindest zu einem hohen Anteil über den ÖPNV abgewickelt werden könnte, ist echter Wirtschaftsverkehr schwerer oder gar nicht durch ÖPNV substituierbar.
Dann sollten also alle Leute, die mit dem Auto in die zentralen Parkhäuser der EAG oder Kaufhof fahren, zusätzlich in die Linie 10 einsteigen? Klar, warum nicht? Mit den 2000ern werden ja - formal - drei Plätze mehr zur Verfügung stehen. Da kann man locker zwei Parkhäuser entfallen lassen.
__________________
Petition gegen Projekt 10-17 -- Linie 10 in den Tunnel !

www.petition.stoppt-1017.de

KEINE MACHT DEN GRÜNEN

Regionswahl: Rot-Grün muss weg!
Tunnelblick no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 10:06 AM   #27705
telemaxx
Moderator
 
telemaxx's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: Hamburg, Hannover
Posts: 7,711
Likes (Received): 2643

Quote:
Originally Posted by Hillebrecht_weint View Post
Mir hat gereicht, dass die C-Ost eine Ebene über dem Individualverkehr die Pferdeturmkreuzung passieren sollte, der Plan aber an 8-10 "städtebaulich wichtigen Alleebäumen" scheiterte. Und ich muss glaube ich niemandem erklären was dort seither zu Stoßzeiten los ist, obwohl es sich bei der Kreuzung um ein Konstrukt normalerweise höchster Kapazität handelt.
Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich will mir aber auch gar nicht vorstellen, wie der Bereich dort aussehen würde, wenn die Bahn auf einer mehrere hundert Meter langen Brücke geführt würde.

Die Verkehrssituation muss sich mit der neuen Unterführung doch dramatisch verbessert haben, es profitieren ja schon mal alle, die auf dem MSW fahren.
__________________
Better Cycling Blog - Bessere Radverkehrsplanung für lebenswertere Städte

Hannover - Projektliste
telemaxx no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 10:43 AM   #27706
Tunnelblick
Schöngeist
 
Tunnelblick's Avatar
 
Join Date: Apr 2012
Posts: 8,182
Likes (Received): 639

Ich halte die Lösung dort auch für gelungen.
Aber nach der Kreuzung hätte es unbedingt ein Tunnel werden müssen, weil die Situation am Kantplatz völlig unbefriedigend ist. Der Verkehrsraum ist zu eng und nicht erweiterbar. Und er beweist, dass man mit der oft propagierten, optimierten Ampelschaltung bestimmte Probleme nicht lösen kann. So leider alle Verkehrsteilnehmer und die Anwohner unter der Tunnel-sind-böse-Ideologie.
Übrigens schicken sich CDU und Grüne gemeinsam an, in Hamburg die Pläne für die U-Bahn auch wieder abzuwürgen und alle Verkehrsplanungen zurück auf null zu setzen. Damit wäre der Stillstand für weitere zehn Jahre besiegelt.
__________________
Petition gegen Projekt 10-17 -- Linie 10 in den Tunnel !

www.petition.stoppt-1017.de

KEINE MACHT DEN GRÜNEN

Regionswahl: Rot-Grün muss weg!
Tunnelblick no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 11:48 AM   #27707
no-thing
Registered User
 
Join Date: Feb 2014
Posts: 608
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by Hillebrecht_weint View Post
• Diskussion Raschplatz-Hochstraße.
Ich war froh als ich hörte, dass sie saniert wird. Bis ich ich die Planungsvorlage sah, die Abbau der Betonbrüstung und Anbau von Brückengeländern vorsieht. Lärmschutz und Ästhetik schlichtweg ignoriert und als Krönung des ganzen diese Gegenwehr zur Verschönerung. Ein Lichtgrauer Anstrich, moderne Beleuchtung und sanierte Flächen unter ihr würden Wunder bewirken. Auch unverständlich, wieso die Ampelphasen Hochstraße/Lister Meile trotz verringerten Verkehrs für alle Verkehrsteilnehmer dermaßen schlecht koordiniert sind.
Sehe ich ähnlich, ein paar bunte Scheinwerfer, und das Ding sieht schon ganz anders aus. Hier ein paar Beispiele, was man mit Brücken machen kann:
http://www.thousandwonders.net/Rainbow+Bridge
http://pixdaus.com/files/items/pics/...9dc6_large.jpg
https://c1.staticflickr.com/7/6129/5...247bc3fb_z.jpg
http://www.molon.de/galleries/Vietna...at%20night.jpg

Davon hätte man sich für die Raschplatzhochbrücke inspirieren lassen können - hat man aber nicht. Dumm gelaufen.

Quote:
• Klagesmarkt/Goseriede
Dass der Kreisel zwar praktisch war, jedoch nicht zwingend notwendig hat sich mittlerweile erweisen können. Wieso die gewonnene Fläche jedoch für einen überdimensionierten Rad-Boulevard versiegelt wurde statt Gras über die Sache wachsen zu lassen bleibt mir ein Rätsel. "Modal Split" war das Motto der Planer, die ich am liebsten Fragen würde was sie geraucht haben (https://www.youtube.com/watch?v=QnIsq2jktmE). Als Ersatz für den Klagesmarkt ist ein trostlos grauer Aufmarschplatz entstanden.
Ich bin vor allem schockiert darüber, dass man im Zuge des Rückbaus der 4-spurigen Straße Bäume entfernt hat, um sie für eine Betonwüste zu opfern. Tut das Not? Das Bäume nicht nur hübsch aussehen, sondern auch das Mikroklima regulieren ist wohl noch nicht bei jedem angekommen...ja und Grass wäre auch gut gewesen für den Winter/Herbst. Aber neeee....

Quote:
• Bäume
Klar ist, dass sie der Stadtverschönerung dienen. Nett auch die ganzen Nebeneffekte die dieses Standholz mit sich bringt. Doch wieso ist die hannoversche Hymne "Bäume, Bäume über alles"? Es ist mittlerweile die "grünste Stadt von .. irgendwas..". Es sollte reichen. Bäume müssen auch mal weichen, wenn es notwendig ist. Andersherum gibt es eine ganze Reihe von Stadtmobiliar, dass ebenfalls zur Aufwertung von Orten beiträgt und dieser "Stadt" wieder etwas mehr Urbanität einhauchen würde: Standuhren, Springbrunnen, Lichtspiele bzw. kreative Lichtmasten, Fahrradpavillons, Informationstafeln, ausgeklügelte Pflasterung, Wegweiser... Ich konnte nur beobachten, wie ein grauer Platz mit Bäumen nach dem anderen entsteht.... Im Winter ohne Laub eher an Ground Zero erinnernd...
Naja, also ich habe nichts gegen Bäume, aber generell könnte die Innenstadt noch das eine oder andere Feature à la 'Springbrunnen' vertragen, da gebe ich Dir Recht. Und dann gibt's immernoch diesen Karstadt/Quelle/Primark Block, den ich liebend gerne abreißen und neu bebauen würde. Viel falsch machen kann man da nicht, selbst das Ihmezentrum hat mehr Stil
__________________

Hillebrecht_weint liked this post
no-thing no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 01:00 PM   #27708
Nixblicker
Big Polster is watching u
 
Nixblicker's Avatar
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 5,690
Likes (Received): 421

Quote:
Originally Posted by Tunnelblick View Post
Ich halte die Lösung dort auch für gelungen.
Aber nach der Kreuzung hätte es unbedingt ein Tunnel werden müssen
Ich bin mit dem Bereich nicht zufrieden, höchstens als Anschauungsobjekt. Ich meine, es hätte einen Stadtbahntunnel unter der WSW*-Anschlussstelle mindestens genau so dringend gebraucht wie am Kantplatz. Der ÖPNV-Vorrang funktioniert dort nicht so gut. Die in die Clausewitzstraße abbiegend Linie 11 erzeugt einen MIV-Rückstau bis über die WSW*-Kreuzung hinaus, auch bis auf den WSW*. Und dabei wartet die 11 sogar, von ÖPNV-Vorrang kann man da nicht unbedingt sprechen. Manchmal behindern sich die Bahnen dort gegenseitig.
Die Linien 4 und 5 operieren an der Kapazitätsgrenze. Ein Fahrplantausch dieser Linien in Verbindung mit 3-Wagen-Zügen auch auf der 5 löst das Problem vorerst. Ob das langfristig genügt, muss sich zeigen. Wenn es aber irgendwann zusätzliches Angebot auf der C-Ost geben sollte, dann kommt der gesamte Verkehr dort zum Erliegen. Gleichwohl wird man dort keinen Tunnel mit Abzweigen Richtung Bemerode und Richtung Zoo bauen, solange die Diskussion um die D-Strecke noch andauert.

*EDIT: Ich wurde darauf hingewiesen, das die übliche Abkürzung WSW für Messeschnellweg nicht jedermann geläufig ist.
__________________
Super S-Bahn,
super Stadtbahn,
super Bus,
supergeil!

Last edited by Nixblicker; February 4th, 2015 at 02:02 PM.
Nixblicker no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 01:36 PM   #27709
no-thing
Registered User
 
Join Date: Feb 2014
Posts: 608
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by Nixblicker View Post
Die in die Clausewitzstraße abbiegend Linie 11 erzeugt einen MIV-Rückstau bis über die WSW-Kreuzung hinaus, auch bis auf den WSW. Und dabei wartet die 11 sogar, von ÖPNV-Vorrang kann man da nicht unbedingt sprechen. Manchmal behindern sich die Bahnen dort gegenseitig.
Krass, die 11 in der Clausewitzstr erzeugt einen Stau bis zum Westschnellweg in Herrenhausen....Schorse wird sich freuen


Du meinst Messeschnellweg oder?
no-thing no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 05:34 PM   #27710
Hillebrecht_weint
Fahrendes Gewerbe
 
Hillebrecht_weint's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Posts: 371
Likes (Received): 46

Quote:
Originally Posted by Pianissimo View Post
Was halten Sie davon, spezielle Parkplätze, ähnlich wie Behindertenparkplätze für Pflegedienst-Fahrzeuge einzurichten? (Es wäre im Einzelfall zu prüfen, ob es sich um spezielle Parkplätze für Einzelpersonen handelt oder allgemeine Behindertenparkplätze.)
Gibt es schon:
https://www.hwk-hannover.de/viewDocu...fWdtv8g08UinZA
Allerdings sind die Gebühren derart hoch, dass sich der Antrag im Falle meiner Einrichtung nicht rechnen würde. Im Gros ist dort Parkraum vorhanden, wo wir ihn benötigen. Wenn nicht... Wir ermutigen unsere Fahrer nicht dazu Parksünden zu begehen. Im Gegenteil - wir raten an einen "echten" Parkplatz zu suchen und ein paar Schritte zu laufen. Doch es liegt immer im eigenen Ermessen. Desweilen flattert immer mal wieder ein Brief der Stadt ein. Das Bußgeld hat der Fahrer selbst zu begleichen.

Quote:
Originally Posted by Pianissimo View Post
Hätte man an der Pferdeturmkreuzung damals nur eine Brücke für die Stadtbahn gebaut, dann wäre der ÖPNV nur minimal beschleunigt worden. Dank Ampelvorrangschaltung hatte die Stadtbahn dort bereits Fahrt. Das Problem ist doch, dass man die Trogstrecke für den MIV gebaut hat. Und dafür wurden sehr viele Bäume gefällt!
Na ja, die Pferdeturmkreuzung war das letzte zu beseitigende Hindernis dieser Strecke. Dem Trog verdanken wir, dass er den Verkehr der mit Hannover überhaupt nichts zu tun hat quasi durch sich hindurch "saugt" und - je nach dem - aus der Stadt oder um die Stadt herum wieder verschwinden lässt. Wenn man andere Konstrukte solcher Kreuzungsbereiche betrachtet, kann man den Trog als vergleichsweise schlanke Lösung ansehen.





Quote:
Originally Posted by telemaxx View Post
Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich will mir aber auch gar nicht vorstellen, wie der Bereich dort aussehen würde, wenn die Bahn auf einer mehrere hundert Meter langen Brücke geführt würde.

Die Verkehrssituation muss sich mit der neuen Unterführung doch dramatisch verbessert haben, es profitieren ja schon mal alle, die auf dem MSW fahren.
Auch diese Brücke hätte architektonisch durchdacht sein können. Es handelte sich ja immerhin glaube ich um die Neunziger als die Planungsvariante aufkam. Es wäre in meinen Augen nur mal eine mutige Baumaßnahme gewesen, die niemandem in der dortigen Einöde geschadet hätte, aber an genannter Begründung gescheitert ist anstelle von Daten und Fakten, die über Nutzen und Unnutz entschieden hätten...
__________________
Früher fuhr man dorthin, wo es etwas Schönes zu sehen gab. Heute fährt man dahin, wo es einen Parkplatz gibt.
Hillebrecht_weint no está en línea   Reply With Quote
Old February 4th, 2015, 06:33 PM   #27711
Nixblicker
Big Polster is watching u
 
Nixblicker's Avatar
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 5,690
Likes (Received): 421

Die beiden skizzierten Varianten zeigen keine qualitativen Unterschiede. In beiden Fällen wird die Stadtbahntrasse von Linksabbiegern gekreuzt.
__________________
Super S-Bahn,
super Stadtbahn,
super Bus,
supergeil!
Nixblicker no está en línea   Reply With Quote
Old February 6th, 2015, 12:55 AM   #27712
reini
täglicher ÖPNV-Nutzer
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 4,621
Likes (Received): 495

Quote:
Originally Posted by Tunnelblick View Post
Ich halte die Lösung dort auch für gelungen.
Aber nach der Kreuzung hätte es unbedingt ein Tunnel werden müssen, weil die Situation am Kantplatz völlig unbefriedigend ist. Der Verkehrsraum ist zu eng und nicht erweiterbar. Und er beweist, dass man mit der oft propagierten, optimierten Ampelschaltung bestimmte Probleme nicht lösen kann. So leider alle Verkehrsteilnehmer und die Anwohner unter der Tunnel-sind-böse-Ideologie.
Übrigens schicken sich CDU und Grüne gemeinsam an, in Hamburg die Pläne für die U-Bahn auch wieder abzuwürgen und alle Verkehrsplanungen zurück auf null zu setzen. Damit wäre der Stillstand für weitere zehn Jahre besiegelt.
Abwarten, Der Scholzomat wird sie schon auf Kurs bringen, notfalls regiert er mit der FDP!
__________________
Stefan Harcke von der Infrastrukturgesellschaft voller Stolz zur D-Linie, "Ja, wir dürfen Quietschen!"
reini no está en línea   Reply With Quote
Old February 6th, 2015, 12:57 AM   #27713
reini
täglicher ÖPNV-Nutzer
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 4,621
Likes (Received): 495

Quote:
Originally Posted by Hillebrecht_weint View Post
...
Auch diese Brücke hätte architektonisch durchdacht sein können. Es handelte sich ja immerhin glaube ich um die Neunziger als die Planungsvariante aufkam. Es wäre in meinen Augen nur mal eine mutige Baumaßnahme gewesen, die niemandem in der dortigen Einöde geschadet hätte, aber an genannter Begründung gescheitert ist anstelle von Daten und Fakten, die über Nutzen und Unnutz entschieden hätten...
Stadtbaurat Adrian wollte damals immer den Stadtbahntunnel, aber auf ihn hat niemand gehört...
__________________
Stefan Harcke von der Infrastrukturgesellschaft voller Stolz zur D-Linie, "Ja, wir dürfen Quietschen!"
reini no está en línea   Reply With Quote
Old February 8th, 2015, 11:00 PM   #27714
Vahrenheidener
Registered User
 
Vahrenheidener's Avatar
 
Join Date: Jun 2010
Posts: 2,345
Likes (Received): 288

Hier ein kleines Schmankerle welches aus den D-Tunnelplänen von 1992 erstellt wurde.
Viel Spass beim Ansehen!



http://youtu.be/4u92HYQins8

Wichtiger Hinweis:
Ohne die Vorarbeit in Form von einer bereits fertigen KMZ-Datei für Google Earth welche Valerie Wicke erstellt hat, wäre diese Animation nicht möglich gewesen.
Danke!
Ebenso ein an Dank an den Sammler, welcher diese Pläne aufbewahrt hat!
__________________
Schneller Umsteigen - Besser ankommen - Chancen für die City - www.Pro-D-Tunnel.de

P.S.:
Eine Bahn auf einer Straße - Egal ob als Hoch- oder Niederflurbahn, ist kein Ersatz für eine Stadtbahn!
Wer darüber nachdenkt, sollte erkennen, dass es an der "Straße" in dem Wort "Straßenbahn" liegt: Klick
Hochbahnsteige und Hochflurbahnen bieten dem Fahrgast Schutz vor den Straßenverkehr.
Vahrenheidener no está en línea   Reply With Quote
Old February 8th, 2015, 11:36 PM   #27715
IPimpYourFahrrad
Schnellfahrer
 
IPimpYourFahrrad's Avatar
 
Join Date: Feb 2012
Location: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Posts: 4,443
Likes (Received): 601

Hallo, Bin seit langen auch mal wieder hier.
Zur Pferdeturm Kreutzung: Die Üstra hatte den Plan, wenn die Unterführung des Messeschnellwegs nicht gebaut wird, nur eine Brücke für die Stadtbahn zu bauen. Habe die Bilder noch vor Augen wie das aussehen sollte, weis aber nicht mehr wo sie abgebildet waren.
Was man ja auch bedenken muss, Eigentlich sollte der Messeschnellweg mal zur Autobahn A37 ausgebaut werden, Dafür hätte es natürlich keine Kreutzungen und über die Kommpltte länge Beidseitig Standstreifen geben müssen, Dieses hätte aber zur fällung von noch mehr Bäumen geführt.

@Vahrenheidener: Schöne Animation!

Weis eigentlich wer: wie es mit den Plänen zur Bebaueng des Steintorplatzes mit den 2 Häusern aussieht? Gibt es da Auflagen für die Erhaltung der D-Line, bzw muss sie unter den Häusern gleich mit gebaut werden?
IPimpYourFahrrad no está en línea   Reply With Quote
Old February 9th, 2015, 08:24 AM   #27716
Amarok
Netter Wadenbeißer
 
Amarok's Avatar
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 3,794
Likes (Received): 1302

Quote:
Originally Posted by IPimpYourFahrrad View Post
Weis eigentlich wer: wie es mit den Plänen zur Bebaueng des Steintorplatzes mit den 2 Häusern aussieht? Gibt es da Auflagen für die Erhaltung der D-Line, bzw muss sie unter den Häusern gleich mit gebaut werden?
Bislang soweit ich weiß nichts Konkretes, aber siehe auch:
http://www.pro-d-tunnel.de/einzelnac...3-steintor.htm
__________________
·
SPD und Grüne: Die Totengräber des Stadtbahnsystems
·
25 Jahre grüne Dauerblockade, gepaart mit roter Wendehalsigkeit zum Koalitionserhalt
Amarok no está en línea   Reply With Quote
Old February 26th, 2015, 12:13 PM   #27717
6001
Dokumentarist
 
6001's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Posts: 2,834
Likes (Received): 1842

angstraum tunnel:

Erdloch verschluckt Fahrgäste
Überwachungsvideo zeigt wie sich plötzlich die Erde unter Passagieren an einer Bushaltestelle in Seoul auftut.
__________________
gruß andreas
6001 no está en línea   Reply With Quote
Old February 26th, 2015, 02:19 PM   #27718
Nixblicker
Big Polster is watching u
 
Nixblicker's Avatar
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 5,690
Likes (Received): 421

Das ist ja auch ein Niederflur-Bussteig, wie er üblicherweise hergestellt wird: Plastersteine bzw Gehwegplatten in Sand gelegt. Auf einem Hochbahnsteig aus Beton wird das so leicht nicht passieren, denn bei dem sind die "Gehwegplatten" ungleich größer. Gibt es Beispiele für eingestürzte Hochbahnsteige?
__________________
Super S-Bahn,
super Stadtbahn,
super Bus,
supergeil!
Nixblicker no está en línea   Reply With Quote
Old February 26th, 2015, 02:48 PM   #27719
no-thing
Registered User
 
Join Date: Feb 2014
Posts: 608
Likes (Received): 77

Adhoc fällt mir da nur das Stadtarchiv in Köln ein und das kann wohl nur sehr bedingt als "Hochbahnsteig" angesehen werden.
no-thing no está en línea   Reply With Quote
Old February 26th, 2015, 03:10 PM   #27720
Tunnelblick
Schöngeist
 
Tunnelblick's Avatar
 
Join Date: Apr 2012
Posts: 8,182
Likes (Received): 639

Ich warte, bis jemand einen einstürzenden Tunnel findet.
__________________
Petition gegen Projekt 10-17 -- Linie 10 in den Tunnel !

www.petition.stoppt-1017.de

KEINE MACHT DEN GRÜNEN

Regionswahl: Rot-Grün muss weg!
Tunnelblick no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
architektur forum, hannover, hannover forum, hannover projekt, hanover, projekte, stadtbahn

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 05:38 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu