daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland > Basel



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools Rating: Thread Rating: 13 votes, 5.00 average.
Old May 27th, 2008, 07:08 PM   #1
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,978
Likes (Received): 167

Entwicklungsgebiet Volta

Mit der Fertigstellung der Nordtangente entstehen um den Bahnhof St. Johann neue Hochbauten. Zum einen sind einige Projekte schon in der Realisierung zum anderen werden auch in Zukunft neue Projekte entstehen. Deshalb nun dieser neue Thread. Zudem wird ab ende Jahr neu die Tramlinie 1/14 über den Bahnhof St. Johann geführt. Ich hoffe auch, dass der Bahnhof mittelfristig ausgebaut wird und zu einem Drehkreuz des öffentlichen Verkehrs wird, wie dies die Basler Regierung geplant hat. Zudem entstehen einige interessante Hochbauten, zum Teil hätte ich mir jedoch auch noch einige gewagtere Entwürfe erhofft, trotzdem lohnt sich eine Dokumentation.
In einer ersten Etappen entstehen bis 2010 ca. 300 Wohnungen.



Hier die geplanten Hochbauten im Überblick:



Volta Zentrum

Aufgaben & Ziele:
Mit der weitgehend unterirdischen Führung der Nordtangente werden für die Stadtentwicklung Äusseres St. Johann wichtige Voraussetzungen geschaffen, um das Quartier künftig vom Verkehr zu entlasten und das Wohnumfeld nachhaltig aufzuwerten. Zentrum dieser Planung bildet der Bahnhof St. Johann mit der neuen S-Bahn-Haltestelle, die mittelfristig zu einer Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs ausgebaut wird Der Bahnhofsbereich inkl. das Dreieck zwischen Voltastrasse und Entenweidstrasse sollen bestehende und neue Zentrumsbedürfnisse der Quartierbewohner/innen befriedigen.

Projektübersicht:
Mit einem auffallenden Bauwerk markiert das VoltaZentrum zukünftig den neuen Bahnhofsplatz im St. Johann. In den ersten beiden Stockwerken des Neubaus entstehen Läden, Restaurants, Büros, die das Gebäude zwischen Lothringer- und Vogesenplatz zum belebten Zentrum machen. In den oberen Stockwerken werden rund 70 Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen und Lofts gebaut, aus denen man auf das rege Treiben herab- oder über die Stadt hinwegsehen kann.

Projektdauer:
Baubeginn Ende 2007. Fertigstellung 2009.






Volta West

Aufgaben & Ziele:
Mit der weitgehend unterirdischen Führung der Nordtangente werden für die Stadtentwicklung Äusseres St. Johann wichtige Voraussetzungen geschaffen, um das Quartier künftig vom Verkehr zu entlasten und das Wohnumfeld nachhaltig aufzuwerten. Zentrum dieser Planung bildet der Bahnhof St. Johann mit der neuen S-Bahn-Haltestelle, die mittelfristig zu einer Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs ausgebaut wird Der Bahnhofsbereich inkl. das Dreieck zwischen Voltastrasse und Entenweidstrasse sollen bestehende und neue Zentrumsbedürfnisse der Quartierbewohner/innen befriedigen.

Projektübersicht:
Entlang der Voltastrasse, vom Lothringerplatz bis zum Bahnhof St. Johann, entsteht eine neue Grossüberbauung. In dem geschwungenen Gebäude nördlich des VoltaZentrums werden insgesamt 130 neue Wohnungen mit mehrheitlich drei und vier Zimmern gebaut. Der Innenhof wird zum grosszügigen Aufenthalts- und Freizeitraum gestaltet, der auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Dabei arbeitet der Kanton Basel-Stadt, verschiedene Akteure sowie die Stiftung Habitat, die an der Lothringerstrasse ein Wohnzentrum für Musikschaffende plant und mehrere Häuser renoviert, eng zusammen.

Projektdauer:
Baubeginn 2008. Voraussichtliche Fertigstellung 2009




Volta Mitte

Aufgaben & Ziele:
Nach Fertigstellung der Nordtangente sollen die Wohngebiete entlang der Voltastrasse an Attraktivität gewinnen. Ziel ist, eine hohe Standortqualität in unmittelbarer Nachbarschaft zum ‚Novartis Campus des Wissens’ zu erhalten.

Projektübersicht:
Entlang des neuen Boulevard Voltastrasse, zwischen Voltaplatz und Lothringerplatz, entsteht die Neubebauung VoltaMitte. Die individuellen Grundrisse der rund 100 Wohnungen, die öffentliche Nutzung im Erdgeschoss und der grosse begrünte Innenhof zeichnen das Projekt von Christ & Gantenbein Architekten aus.
Gegenüber der neuen Grossüberbauung VoltaMitte bleiben die Altbauten an der Voltastrasse 73 bis 83 erhalten. Die für das St. Johann typischen Wohnhäuser werden durch Diener und Diener Architekten sanft umgebaut und renoviert.

Projektdauer:
Baubeginn per Ende 2007. Voraussichtliche Fertigstellung 2009.
(Der Baubeginn erfolgt eher auf mitte 2008 habe ich gelesen. Voraussichtliche Fertigstellung 2010. Wahrscheinlich wurde hierfür noch kein Investor gefunden)




Voltamatte

Aufgaben & Ziele:
Das Baudepartement und das Erziehungsdepartement veranstalteten 2002 einen Studienauftrag mit dem Hauptziel der Wiederherstellung und Aufwertung der Voltamatte zu einem vielfältig nutzbaren Quartierpark.

Projektübersicht:
Durch die grosse zentrale Rasenfläche entsteht wieder der Eindruck einer wirklichen Matte. Sie ist eine vielfältig nutzbare Oase in einem sehr dichten städtischen Umfeld. Im östlich angrenzenden Baumhain befindet sich ein Spielbereich für Kleinkinder. Der bestehende Robispielplatz wird nach Süden an die Voltastrasse verlegt und erhält eine Auffrischung. Als neue Elemente entstehen zwischen "Matte" und Robispielplat eingrosszügiger Platz und ein Park-Haus, das neben einem Kiosk und einem WC auch die Infrastruktur der Robi-Spiel-Aktionen beherbergt.

Projektdauer:
2009 bis 2010

Partner:
Berchtold.Lenzin, Landschaftsarchitekten, Liestal
Larghi & Stula, Architekten Basel
Tiefbauamt Basel-Stadt
Hochbau- und Planungsamt, Hauptabteilung Planung









Gestern hatte ich die Gelegenheit erste Fotos der aktuellen Entwicklung zu schiessen:

Volta West:


Mit dem neuen Kreisel im Vordergrund, wo in Zukunft auch der 1/14 durchfahren wird:




Volta Zentrum:
Der Grundriss des neuen Gebäude ist schon erkennbar.






Im Hintergrund ist noch ein weiteres Gebäude am entstehen, gehört glaube ich nicht mehr zu Volta West.


Volta Zentrum im Vordergrund mit Volta West im Hintergrund:


Volta Zentrum:




Blick vom Luzernerring:


Blick in Richtung Entenweidstrasse. Gleich neben den Geleisen hat es noch Platz für weitere Hochabauten. Die Tramgleise wurden schon verlegt.


Blick vom Kannenfeldplatz:


Werde in Zukunft versuchen die Entwicklung weiter zu Dokumentieren und bei Gelegenheit neue Fotos zu schiessen. Hoffentlich dann mit schönerem Wetter.

Last edited by Don Calo; May 27th, 2008 at 07:54 PM.
Don Calo no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old May 28th, 2008, 12:16 AM   #2
suburbansky
Above us only sky
 
suburbansky's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Location: Basel
Posts: 534
Likes (Received): 6

Geniales Posting - vielen Dank!

Sagt mal, weiss jemand, wie das Perron des Bahnhofs St. Johann dereinst vom neuen Bahnhofsvorplatz mit der Tramhaltestelle (Lothringer- und/oder Vogesenplatz) erreicht werden soll? Es war ja mal von einer Passerelle die Rede. Und was passiert nun eigentlich mit dem alten Bahnhofsgebäude?
__________________
Blogging for a better S-Bahn > Mehr S-Bahn für Basel

How am I listening? > My Last.fm Profile


"As long as we are free we'll be doomed to live and die under the great suburban sky." (Madrugada - "Salt")
suburbansky no está en línea   Reply With Quote
Old May 28th, 2008, 11:20 AM   #3
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,180
Likes (Received): 78

super übersicht!

Quote:
Originally Posted by Don Calo View Post
Baubeginn per Ende 2007. Voraussichtliche Fertigstellung 2009.
(Der Baubeginn erfolgt eher auf mitte 2008 habe ich gelesen. Voraussichtliche Fertigstellung 2010. Wahrscheinlich wurde hierfür noch kein Investor gefunden)
meine (noch unbeantwortete) frage aus dem tunnel-thread passt nun auch perfekt hier rein: wer weiss, aus welchem grund sich die realisierung von volta mitte verzögert? liegt es tatsächlich an den investoren?
jedenfalls rührt sich dort momentan noch gar nichts.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old May 28th, 2008, 02:34 PM   #4
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Gute Arbeit Don Calo

Wird Zeit dass das Gebiet um den St. Johann Bhf endlich aufgewertet wird! Auf dem ersten Bild sieht man ein Hochhaus gleich links vom Bahnhof, gibt es dazu schon Informationen?
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old May 28th, 2008, 07:42 PM   #5
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Quote:
Originally Posted by sämelihülz View Post
Gute Arbeit Don Calo

Wird Zeit dass das Gebiet um den St. Johann Bhf endlich aufgewertet wird! Auf dem ersten Bild sieht man ein Hochhaus gleich links vom Bahnhof, gibt es dazu schon Informationen?
Dies ist doch schon im Bau oder, wenn ich mich nicht täusche?
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old May 29th, 2008, 01:17 AM   #6
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,978
Likes (Received): 167

Danke für die Blumen

Ich glaube und hoffe, dass sich das Quartier in Zukunft positiv entwickeln wird. Was ja nicht immer der Fall war, vor allem auch durch den Bau der Nordtangente wurde das Quartier stark in Mitleidenschaft gezogen.


Quote:
meine (noch unbeantwortete) frage aus dem tunnel-thread passt nun auch perfekt hier rein: wer weiss, aus welchem grund sich die realisierung von volta mitte verzögert? liegt es tatsächlich an den investoren?
jedenfalls rührt sich dort momentan noch gar nichts.
Ich habe mich auch schon gefragt warum dort noch immer nicht die Bagger auffahren. Schliesslich war es das erste Projekt welches lanciert wurde, und als Sieger des Architektur Wettbewerbs auserkoren wurde. Leider habe ich auch nicht mehr Informationen.


Quote:
Auf dem ersten Bild sieht man ein Hochhaus gleich links vom Bahnhof, gibt es dazu schon Informationen?
Dieses Hochhaus ist noch nicht im Bau, denn es befindet sich auf der anderen Seite des Luzernerrings, also Richtung Kannenfeldplatz. Ich vermute einfach, dass da der Bebauungsplan ein Hochhaus zulässt. Aber ein Projekt für dieses Gebiet gibt es meines wissen noch nicht, das Areal gehört glaube ich der SBB.


Quote:
Sagt mal, weiss jemand, wie das Perron des Bahnhofs St. Johann dereinst vom neuen Bahnhofsvorplatz mit der Tramhaltestelle (Lothringer- und/oder Vogesenplatz) erreicht werden soll? Es war ja mal von einer Passerelle die Rede. Und was passiert nun eigentlich mit dem alten Bahnhofsgebäude?
Das wüsste ich auch gerne, bis jetzt kommt man ja nur vom Luzernerring auf die Perrons
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old May 29th, 2008, 08:54 AM   #7
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Quote:
Originally Posted by Don Calo View Post
Dieses Hochhaus ist noch nicht im Bau, denn es befindet sich auf der anderen Seite des Luzernerrings, also Richtung Kannenfeldplatz. Ich vermute einfach, dass da der Bebauungsplan ein Hochhaus zulässt. Aber ein Projekt für dieses Gebiet gibt es meines wissen noch nicht, das Areal gehört glaube ich der SBB.
Ich habe eine Mail geschrieben und anscheinend soll nicht vor 2010 gebaut werden!
Es gibt auch keine aktuellere Bilder, also noch kein definitives Design.
__________________
LMAA

***1893***

Last edited by sämelihülz; May 29th, 2008 at 08:48 PM.
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old May 29th, 2008, 07:00 PM   #8
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Ok, war für mich erst auf den zweiten Blick ersichtlich, dass das Hochhaus auf der anderen BAhnseite zu liegen kommt. Schätze mal das wird so 40 bis 50 Meter hoch, nicht mehr leider.
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2008, 04:27 PM   #9
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,180
Likes (Received): 78

gestern hat übrigens die grundsteinlegung für volta zentrum stattgefunden.

so wie es aussieht, wird nach den sommerferien auch mit dem bau volta mitte begonnen..
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old June 8th, 2008, 01:47 AM   #10
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,978
Likes (Received): 167

Grundsteinlegung Volta Zentrum

BAZ vom 7.6.08

In der grossen Grube tut sich etwas
MIT DER ÜBERBAUUNG VOLTA ZENTRUM GEHT ES IM ST. JOHANN WIEDER EINEN SCHRITT WEITER

Bis Ende 2009 erhält der Bahnhof St. Johann einen Bahnhofplatz und das Quartier einen neuen Aufenthaltsort. Gestern war Grundsteinlegung.

NADJA WIDMER

«Es ist immer ein schöner Moment, in so einer Baugrube zu stehen», sagte Regierungsrätin Barbara Schneider. Und sie meinte damit wohl nicht den Matsch unter ihren Füssen, sondern viel eher die Tatsache, dass mit der Grundsteinlegung für die Überbauung Volta Zentrum die Aufwertung des St. Johann-Quartiers einen Schritt weitergeht. Knapp drei Monate nach der Grundsteinlegung in der Baugrube, in welcher der Gebäudekomplex Volta West entstehen soll, war es gestern nun auch in der Nachbarsgrube mit dem Namen Volta Zentrum so weit. Nach den Sommerferien werde dann Volta Mitte folgen, sagte Schneider.


aufenthaltsort. Gleich hinter dem Bahnhof St. Johann geht es steil in die Baugrube hinunter. Wo gestern noch zwischen Voltastrasse und Luzernerringbrücke die Regierungsrätin, Architekten, Medienleute und Vertreter der beteiligten Firmen (Implenia und The Real Project AG) mit weissen Helmen der feierlichen Grundsteinlegung beiwohnten, wird nun eine Tiefgarage samt Veloparking erstellt. Später sollen das Erdgeschoss und der erste Stock mehrere Läden beherbergen, in den sechs weiteren Stockwerken entstehen bis Ende 2009 gut 70 Wohnungen.


Wichtiger Bestandteil der Neugestaltung des Quartiers um den Voltaplatz ist auch der geplante Verkehrsknotenpunkt Bahnhof St. Johann. Auch wenn der französische Zoll einigen Zügen den Halt am Bahnhof St. Johann noch immer untersagt (baz von gestern), so glauben die Planer weiterhin daran. In Zukunft soll das Tram durch die Voltastrasse statt durch die Gasstrasse fahren und so das Umsteigen auf die Regio-S-Bahn erleichtern.
Das Projekt Volta Zentrum solle aber nicht nur Verbindungen schaffen, sondern auch ein Aufenthaltsort sein, sagte Architekt Andreas Bründler vom Basler Büro Bucher Bründler.


offene geste. Genauso wie Schneider fühlten sich Architekt Andreas Bründler und seine Kollegen sichtlich wohl in der Grube. «So ein grosses Loch hat unser Büro noch nie gemacht», sagte Bründler. Sie hätten die Überbauung bewusst als Zentrumsgebäude inszeniert, das durch seine «offene Geste die trennende Wirkung der Luzernerringbrücke» überwinden solle. Zum Bahnhofplatz hin wird es künftig eine Schaufensterfront geben. Das Gebäude wird von allen Seiten zugänglich, das erste Obergeschoss auch direkt von der Brücke aus begehbar sein. Uneinigkeit herrschte darüber, ob es eine Adresse Luzernerringbrücke 1 geben wird.


Kantonsingenieur Roger Reinauer, Baudirektorin Barbara Schneider sowie die Architekten Andreas Bründler und Daniel Buchner (v.l.n.r.) in der Baugrube. Foto Daniel Desborough

Last edited by Don Calo; June 8th, 2008 at 02:41 PM.
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old June 9th, 2008, 06:45 PM   #11
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,180
Likes (Received): 78

auf der internetseite der stadtbasel zum thema "pro volta" ist neben den bekannten überbauungen (volat west/mitte/zentrum) nun auch der name "volta nord" aufgetaucht. davon war so weit ich weiss auch schon im entwurf zum neuen richtplan die rede. jedenfalls habe ich im infoblatt des gewerbeverbandes einen interessanten artikel zu diesem gebiet gefunden:


Gewerbegebiet um Bahnhof St. Johann vor dem Aus?

[...]

Auf einem Areal von rund 60 000 Quadratmetern
an der Lysbüchelstrasse in der Nähe
des Bahnhofs St. Johann sind momentan verschiedene
Gewerbetreibende, Schreiner- und
Baugeschäfte sowie ein Alteisenhändler mit
Baurechtsverträgen eingemietet. Die Verträge
mit der Eignerin SBB laufen teilweise bis ins
Jahr 2021. Allerdings gibt es in diesem Gebiet
leer stehende Gewerbeflächen, in welche sich
verschiedene Basler Gewerbetreibende gerne
einmieten möchten.

Attraktives Areal

Gemäss einer Mitteilung auf der Webseite der
Wirtschaftsförderung BaselArea sollen die
SBB-Baufelder rund um den Bahnhof St. Johann
neben neuen Wohnbauten auch Dienstleistungs-
und Gewerbetriebe von der ausgezeichneten
Erschliessung des Gebiets und von
der Nähe zum guten Umfeld (Novartis Campus,
Bahnhof St. Johann) profitieren. Das Gewerbegebiet
entlang der Lysbüchelstrasse wäre
denn auch ein optimales Gelände für die verstärkte
Ansiedlung von Basler KMU. Allerdings
halten sich die SBB zum momentanen Zeitpunkt
bedeckt, was mit diesem Areal in Zukunft geschehen
soll. Auf Anfrage haben interessierte
Gewerbler von den SBB die Auskunft bekommen,
dass nur noch Baurechtsverträge mit einer
Laufzeit von maximal fünf Jahren vergeben
werden können. Es versteht sich von selbst,
dass ein Mietvertrag über fünf Jahre für einen
Gewerbetreibenden keine ernsthafte Option
darstellen kann. Die Auskünfte der SBB lassen
vielmehr darauf schliessen, dass die Abteilung
Immobilien bei den SBB mit dem Areal möglicherweise
ganz andere Pläne haben, als das
Gebiet entlang der Lysbüchelstrasse Basler
Dienstleistungs- und Gewerbebetrieben zur
Miete zur Verfügung zu stellen. Offenbar ist
denn auch Novartis an einem Kauf des Areals
interessiert.

Unklare Zukunft

Vom Kaufinteresse von Novartis weiss auch
Thomas Waltert vom Hochbau- und Planungsamt
des Kantons Basel-Stadt. Er hat auch Verständnis
dafür, dass die SBB interessierten Mietern
im Moment nur kurzfristige Baurechtsverträge
anbieten möchte: «Mit der Transformation des
Hafens St. Johann wird das SBB-Areal Volta
Nord ebenfalls eine Veränderung erfahren. Die
bestehenden Anschlussgeleise braucht es nicht
mehr in der heutigen Form und das gibt Raum für
eine neue Aufteilung und Nutzung des Areals».
Komme noch dazu, dass das Areal im Moment
nur zu rund 20 Prozent genutzt werde. Der Kanton
ist nicht vordringlich an einem Kauf dieses
Areals interessiert. «Wir bieten den SBB aber
gerne Hand zur Entwicklung dieses Gebiets»,
sagt Waltert. Bei den SBB soll – nach zwischenzeitlicher
Sistierung – die Projektentwicklung
wieder aufgenommen werden, so dass in absehbarer
Zeit die Zukunft des Areals beim Bahnhof
St. Johann geklärt werden kann.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old June 9th, 2008, 11:58 PM   #12
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Gut wäre für das Areal wenn Bürogebäude entstehen würden, ob Novartis oder was anderes, ähnlich wie beim Bahnhof SBB ( Peter Merian, Jackob Burckhardt).

Voraussetzung ist aber dass mindestens eine halbstündige S-Bahn verbindung in Richtung Basel und Mulhouse gibt ohne wenn und aber, denn sonst hat der Bahnhof gar nicht die Möglichtkeit sich zu entwickeln!
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old June 10th, 2008, 06:17 PM   #13
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Jo, und wenn ein Bahnhof aussen herum aufzuwerten ist, dann wahrscheinlich in meinen Augen eher der Badische Bahnhof, der durch Bürobauten (bis auf Syngenta) um das Bahnhofsgelände auch an Attraktivität gewinnen würde. Gerade wenn man die Passagierzahlen vergleicht (obwohl ich icht weiss, in welchem Rahmen sich die bewegen), ist der badische Bahnhof bezüglich Attraktativität massiv unterbewertet.
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old June 10th, 2008, 07:55 PM   #14
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Quote:
Originally Posted by Basel_CH View Post
Jo, und wenn ein Bahnhof aussen herum aufzuwerten ist, dann wahrscheinlich in meinen Augen eher der Badische Bahnhof, der durch Bürobauten (bis auf Syngenta) um das Bahnhofsgelände auch an Attraktivität gewinnen würde. Gerade wenn man die Passagierzahlen vergleicht (obwohl ich icht weiss, in welchem Rahmen sich die bewegen), ist der badische Bahnhof bezüglich Attraktativität massiv unterbewertet.
Stimmt, der Badische hat auch ein Grosses Passagieraufkommen. Zurzeit ist er vor allem ein Pendlerbahnhof.
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old June 10th, 2008, 10:45 PM   #15
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,978
Likes (Received): 167

Quote:
Jo, und wenn ein Bahnhof aussen herum aufzuwerten ist, dann wahrscheinlich in meinen Augen eher der Badische Bahnhof, der durch Bürobauten (bis auf Syngenta) um das Bahnhofsgelände auch an Attraktivität gewinnen würde. Gerade wenn man die Passagierzahlen vergleicht (obwohl ich icht weiss, in welchem Rahmen sich die bewegen), ist der badische Bahnhof bezüglich Attraktativität massiv unterbewertet.
Dies ist jedoch etwas schwieriger, da all diese Gebäude in privaten Besitz sind, auserdem finde ich die Umgebung des Badischen Bahnhof nicht übel!
Immerhin wurde der Badische Bahnhof innen bereits aufgewertet, renovierte Bahnhofshalle und neue Shops und Restaurant (Coop Pronto, Les Garcons)!
Übrigens baut hinter den Geleisen des Badischen Bahnhofs gerade die Firma Sauter ein neues Gebäude!

Quote:
Gut wäre für das Areal wenn Bürogebäude entstehen würden, ob Novartis oder was anderes, ähnlich wie beim Bahnhof SBB ( Peter Merian, Jackob Burckhardt).
Dies wäre sicherlich positiv, doch finde ich hat Novartis nun genügend platz zur Verfügung, Novartis hat auch einen teil der sogenannten Papageienhäuser abgerissen und in den Campus integriert, diese Fläche liegt zur Zeit noch brach. Die sollen lieber mit dem Bau von Hochhäusern beginnen!!!
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old July 22nd, 2008, 11:43 PM   #16
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,978
Likes (Received): 167

Volta Zentrum Visualisierung

Das von Buchner und Bründler Architekten entworfene Gebäude wird eine wichitge funkton als Zentrumsbau einnehmen, hier einige Visualisierungen:

Ansicht von der Vogesenstrasse


Ansicht vom neuen Bahnhofsplatz


Ansicht von der Voltastrasse


Hier noch einige Fotos des Modell








Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old July 23rd, 2008, 12:30 AM   #17
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 607
Likes (Received): 19

ein wirklich tolles gebäude!
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old July 23rd, 2008, 12:52 AM   #18
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,978
Likes (Received): 167

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
ein wirklich tolles gebäude!
Als ich die ersten Visualisierungen gesehen habe fand ich das Gebäude noch ziemlich unspektakulär, nachdem ich nun auch das Modell gesehen habe gefällt es mir allerdings sehr gut, vor allem die vielen Schnitte und Schrägungen machen das Gebäude einzigartig!
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old July 23rd, 2008, 12:04 PM   #19
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,180
Likes (Received): 78

das wird in der tat ein aussergewöhnliches gebäude! auf http://www.bbarc.ch findet man nebst weiteren bilder auch die grundrisse.

auch bei den anderen beiden überbauungen wurde wert auf eine gute und besondere architektur gelegt, was ja bei grossüberbauungen nicht immer der fall ist...
zu volta west gibt es leider kaum visualisierungen, jedoch findet man zu volta mitte im jurybericht einige bilder/informationen zum entwurf von christ&gantenbein.

apropos volta mitte:
der baubeginn dürfte wohl unmittelbar bevorstehen. marazzi wird als generalunternehmer fungieren und investor ist swiss life.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old July 23rd, 2008, 01:03 PM   #20
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 607
Likes (Received): 19

wird die front richtung lothringerplatz/voltastrasse jetzt 7 oder 8 stockwerke hoch? die version mit 8 stockwerken gefällt mir besser.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 11:30 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu