search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland > Basel



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools Rating: Thread Rating: 17 votes, 5.00 average.
Old July 9th, 2008, 12:45 PM   #1
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Wirtschaftsregion Basel

Die Idee ist, in diesem Thread über Unternehmen und Wirtschaftstruktur in zu diskutieren oder Neuigkeiten zu den hier ansässigen Unternehmen zu posten.

Hier ein kleiner Überblick zur Wirtschaftsregion Basel und zu den hier führenden Branchen (Quelle: Wirtschaftsförderung beider Basel)

Pharma und Biotech
Basel gehört zu den erfolgreichsten Wirtschaftsregionen der Welt. Zwei der fünf grössten Pharmafirmen der Welt – Novartis und Roche –sind in Basel entstanden und haben hier ihren Sitz. Der Life-Sciences-Cluster in Basel umfasst neben Grosskonzernen auch zahlreiche KMU und eine rasch steigende Zahl erfolgreicher Start-ups und Spin-offs wie beispielsweise die Firma Actelion, die zu den am schnellsten wachsenden biopharmazeutischen Firmen der Welt gehört.

Chemie und Nanotech, Medtech, Engineering
Auch die Chemiebranche und die Nanotechnik sind in der Region Basel stark vertreten mit Konzernen wie Syngenta, Lonza, Ciba SC, Clariant und Huntsman. An der Schnittstelle der Life Sciences und der Materialwissenschaften gewinnt die Medizinaltechnik zunehmend an Bedeutung, wo mit Straumann und Synthes bereits zwei global führende Firmen in der Region Basel zuhause sind. Zu den traditionellen Stärken gehören zudem die Mikrotechnik, der Maschinen- und der Anlagenbau mit Firmen wie Endress+Hauser, die von Basel aus mit Erfolg den Weltmarkt bearbeiten.

Logistik und Handel
Die erstklassige Lage und die Verkehrsinfrastruktur machen Basel zum Logistikzentrum der Schweiz. Der Basler Flughafen ist auf Luftfracht ausgerichtet, schwere Güter gelangen per Schiff auf dem Rhein von der Nordsee bis nach Basel, ins Herz von Kontinentaleuropa. In Strassen- und Schienenverkehr kreuzen sich europäische Gütertransportachsen in Basel. Die ausgezeichnete Lage machen sich Logistikkonzerne wie Panalpina zunutze, die von Basel aus global operieren. Traditionell sind auch Handelsfirmen in der Region Basel stark vertreten.

Kunst, Design und Architektur
Kunst, Design und Architektur spielen in Basel eine wichtige Rolle und sind eng mit der Wirtschaft verbunden. Die Messe BaselWorld, die alljährlich im Frühjahr stattfindet, macht Basel zum weltweit bedeutendsten Handelsplatz für Uhren und Schmuck. Die Art Basel im Juni hat sich in bald 40 Jahren als weltweit führende Messe für zeitgenössische Kunst etabliert. Basler Architekten, allen voran Herzog & de Meuron, feiern mit ihren Bauten international Erfolg.

Finanzdienstleistungen und IT
Zum erstklassigen Wirtschaftsstandort gehört der starke Finanzplatz Basel, wo unter anderem UBS als grösster Vermögensverwalter der Welt und die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ihren Hauptsitz haben. Neben Finanzdienstleistern inklusive Versicherungen, Privatbanken und Risikokapitalgesellschaften bieten auch führende IT-Unternehmen ihre Dienstleistungen an. Im Informatikumfeld entstanden in den letzten Jahren zudem eine Reihe von innovativen Start-ups wie Genedata, eine der weltweit führenden Firmen in der Bioinformatik.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old July 9th, 2008, 12:48 PM   #2
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Firmen in der Region Basel

Eine Auswahl der bedeutendsten Unternehmen, innovativer Firmen und aufstrebender Start-Ups in den verschiedenen Sektoren:

Pharma und Biotech
• Actelion
• Arpida
• Auris Medical
• Bachem
• Basilea
• Bayer Consumer Care
• Bühlmann Laboratories
• Carbogen AMCIS
• Ci mex
• CIS Pharma
• DeViris Pharma
• Dybly
• Evolva
• Genedata
• I notech
• Legacy Pharmaceuticals
• Lonza
• Mepha
• MondoBIOTECH
• Nitec Pharma
• Novartis
• Pentapharm
• Polyphor
• RCC Ltd.
• Roche
• Santhera
• Speedel
• Swiss Pharma Contract
• Synosia
• Weleda
° Abbott
° Averi on
° Divi’s Laboratories
° GenzymePharmaceuticals
° Newron
° Qui nti l es
° Shogoo Pharmaceuticals
° SkyePharma
° Solvay Pharma
° Sucampo
° Teva Pharma
° Vifor

Chemie und Nanotech
• Bachem
• Ciba SC
• Clariant
• Concentris
• Lonza
• Nanosurf
• Rohner Chem
• Rolic
• Solvias
° Huntsman Advanced Materials
° SI Group

Agro und Food
• Coop
• DSM Nutritional Products
• Jungbunzlauer
• Ricola
• Syngenta

Medtech
• Anklin
• Camlog
• Medartis
• Sotax
• Straumann
• Thommen Medical
° Cochlear
° ResMed
° Synthes

Handel, Logistik,
Verkehr
• Birs Terminal
• Carl Spaeter
• Davidoff
• Dufry
• EuroAirport
• Fiege
• Gondrand
• Haecky Gruppe
• Intercontainer
• Leimgruber
• Manor
• Messe Schweiz
• Panalpina
• SBB Cargo
• Schweiz. Rheinhafen
• Swiss
• Swissterminal
• Ultra Brag
° Agility
° DHL Schweiz / Danzas
° EasyJet
° IKEA
° Jet Aviation
° MSC Mediterranean Shipping Agency
° Planzer
° Rhenus

Mikrotechnik, Maschinen-
und Anlagenbau
• Bron Elektronik
• Buss
• Chemgineering
• Chemspeed
• Christ
• Endress + Hauser
• Habasit
• Häussler
• Hatebur
• Jaquet
• JRG Gunzenhauser
• Keramik Laufen
• Multi-Contact
• Renata
• Revue Thommen
• Ronda
• Skan
° Glatt
° Mark Andy

Finanzen
• Adamant
• Aravis
• Baloise
• Bank Sarasin
• Baumann & Cie
• BiomedInvest
• BIZ
• ITAG
• La Roche & Co Banquiers
• LPX
• Novartis Venture Fund
• UBS (Doppelsitz mit Zürich)

IT
• Berit
• Cadwork
• Day
• Digital World Services
• Genedata
• geoTask
• geoNova
• SDC (Secure Digital Container)
• Ramco Systems

Kunst, Mode, Design,
Architektur und Bau
• Art Basel
• Art Basel Miami Beach
• BaselWorld
• Bauengineering
• Burckhardt + Partner
• Favre-Leuba
• Fondation Beyeler
• Gruner Gruppe
• Herzog & de Meuron
• Oris
• Rapp Gruppe
• Regent
• Tally Weijl
• Triplan
• Vitra
° Fossil


• Hauptsitz in der Region Basel ° Substanzielle Aktivitäten in der Region Basel
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 01:36 PM   #3
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Mein Vater ist bei Inotech im Verwaltungsrat.

Er sagt es sei ein täglicher Krieg ums überleben, aber wenn die Firma (und auch viele andere solche kleine Firmen), mal über dem Berg seien, haben sie enorm viel Potenziall.

Die Inotech stellt ein Medikament her, oder besser gesagt ist daran ein Medikament zu entwickeln, für Patienten, bei denen während dem Wachstum die Knochen nicht mit dem Körper mitwachsen. Meist sterben die dann, im jungen Alter.

Weltweit gibt es nur einige hundert bekannte Fälle, da die Behandlung aber dauerhaft ist und sehr teuer ist, lohn es sich anscheinend trotzdem...


noch etwas zu Syngenta, im Argobusiness ist Syngenta zurzeit die n°1 in der Welt.
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 01:57 PM   #4
MPOWER
Registered User
 
MPOWER's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Posts: 774
Likes (Received): 281

Gute Selbstdarstellung, leider fehlt mir hier irgendwo noch ein kritischer Aspekt, wenn es nach dem Autor sämelihülz gehen würde, müssten alle Konzerne in Basel ihr HQ haben.
__________________
Stadt der Träumer, ich begehre dich und verzehre mich nach dir, jede Nacht in meinen Träumen, oh Berlin, Stadt des deutschen Geistes.
Ein geeintes Deutschland, getragen durch den Gedanken der Freiheit.
MPOWER no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 02:25 PM   #5
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Quote:
Originally Posted by MPOWER View Post
Gute Selbstdarstellung, leider fehlt mir hier irgendwo noch ein kritischer Aspekt, wenn es nach dem Autor sämelihülz gehen würde, müssten alle Konzerne in Basel ihr HQ haben.
ich versteh nicht genau was du damit sagen willst ?!

Ich hab die Liste ja nicht selber geschrieben. Und warum müssten laut mir alle Firmen ihren HQ in Basel haben????
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 02:27 PM   #6
MPOWER
Registered User
 
MPOWER's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Posts: 774
Likes (Received): 281

Ich weis, trotzdem ist es immer das gleiche. Die Vorteile werden breit ausgetreten und die Nachteile eines Standortes werden unter den Teppich gekehrt. Das finde ich einfach irgendwie immer etwas heuchlerisch. Es gibt eben keinen Standort an dem alles passt, mehr wollte ich nicht sagen.

PS: Hab bei meinen ersten Post oben die Quelle überlesen.
__________________
Stadt der Träumer, ich begehre dich und verzehre mich nach dir, jede Nacht in meinen Träumen, oh Berlin, Stadt des deutschen Geistes.
Ein geeintes Deutschland, getragen durch den Gedanken der Freiheit.
MPOWER no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 02:53 PM   #7
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Quote:
Originally Posted by MPOWER View Post
Ich weis, trotzdem ist es immer das gleiche. Die Vorteile werden breit ausgetreten und die Nachteile eines Standortes werden unter den Teppich gekehrt. Das finde ich einfach irgendwie immer etwas heuchlerisch. Es gibt eben keinen Standort an dem alles passt, mehr wollte ich nicht sagen.

PS: Hab bei meinen ersten Post oben die Quelle überlesen.
aus welcher Stadt in Deutschland kommst du denn?

Natürlich bringt es nichts nur die Vorteile eines Standortes aufzulisten, aber der Standort Basel ist nunmal in Sachen Biochemie/Nanotech/Healthcare einer der Bedeutesten Standorte der Welt.

Ausserdem ist Optimismus auch nicht schlecht.

Hier aber trotzdem einige Nachteile unserer Region (die werden halt in den anderen threads diskutiert und nicht hier):

-kein Banhn Anschluss zum EAP

-zu wenig Platz für die Stadt ( eingeklemmt zwischen der Kantonsgrenze und den Grenzen zu Frankreich und Deutschland)

-zu geringer Zuwachs in der Bewölkerung

-hohe Arbeitslosenquote (um die 3,5 %, ja das ist bei uns schon viel )

-der Staat steckt zu wenig Geld in Basel rein, mehr nach Zürich und in die Berge, obwohl es grossen bedarf hätte

-mangelhaftes S-Bahn Netz (der Staat sollte z.B hier investieren)

...
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 04:47 PM   #8
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

im bereich life science hat basel wirklich sowas wie eine kritische grösse erreicht um ein attaraktives umfeld für diese firmen zu bieten. von den ganz grossen standorten bleibt man trotzdem weit entfernt, daher gilt für basel als erstes alles zu tun um die eigene wirtschaft überhaupt hier zu behalten. wenn ich an die ausbaupläne von roche und novartis denke scheint dies vorerst geglückt. wenn man gerade dabei ist kann man nun versuchen auf seinen stärken aufzubauen, die voraussetzungen sind ja nicht schlecht, daher alles auf eine karte setzen . ansonsten ist basel einfach zu klein und zu unbedeutend um auf der weltkarte gesehen zu werden... und in der schweiz hat basel gegenüber zürich mit seinen grossen hochschulen und dem flughafen gewichtige nachteile, auch wenn zürich auch nur ein städtchen ist.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 06:06 PM   #9
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,977
Likes (Received): 166

Neu ist Actelion statt Clariant im SMI

Wie die baz bereits vergangenen Freitag angekündigt hat, fällt der Spezialchemiekonzern Clariant aus dem Schweizer Börsenindex SMI. Stattdessen wird der ebenfalls im Kanton Basel-Landschaft ansässige Pharmakonzern Actelion in den zwanzig Titel zählenden Index der Schwergewichte aufgenommen. Die Indizes werden per 22. September angepasst, teilt die Schweizer Börse SWX gestern mit. sda

Quelle: BAZ vom 9.7.08

--------------------------------------------------------------------------
Hier haben wir mal eine gute und eine schlechte Nachricht! Actelion geht es hervorragend und hat in den letzten Jahren hunderte von neuen Arbeitsplätzen geschaffen, zur Zeit werden jeden Monat 20 neue Leute eingestellt! Erst etwas über 10 Jahre alt und schon in den SMI aufgenommen, ich denke dies ist eine beachtliche Leistung!
Gestern kam übrigens im 10vor10 ein interessanter Beitrag über Actelion!

Ganz im Gegensatz zu Clariant sowie auch Ciba welche schon seit Jahren nur Probleme haben und eine unbefriedigende Performance aufweisen. Diese kämpfen schon seit Jahren mit den steigenden Rohstoffpreisen und einer ungenügenden Marge! Besserung ist zudem nicht in Sicht, die Probleme werden sich mit der abkühlenden Wirtschaft noch verschärfen!
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 07:04 PM   #10
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by MPOWER View Post
Gute Selbstdarstellung, leider fehlt mir hier irgendwo noch ein kritischer Aspekt, wenn es nach dem Autor sämelihülz gehen würde, müssten alle Konzerne in Basel ihr HQ haben.
der text stammt von der wirtschaftsförderung beider basel und hebt daher (logischerweise) die positive seite hervor.

natürlich gibt es auch kritische aspekte:
so kann der schwerpunkt life-sciences mit über 14% anteil am bip als klumpenrisiko angesehen werden. zudem ist das pro kopf volkseinkommen dank der umschichtung von der chemischen industrie zur lehre und forschung in den letzten jahren enorm gestiegen und befindet sich in der schweiz mit abstand an der spitze, doch ginge in derselben zeitspanne insgesamt arbeitsplätze verloren.

der finanzplatz basel hat vor allem durch die fusion zwischen den grossbanken sbv (basel) und sbg (zürich) zur ubs enorm an bedeutung verloren. zwar befindet sich der hauptsitz der ubs noch immer in basel (doppelsitz mit zürich), doch wurde der grösste teil der stellen nach zürich verlagert.

ähnliches passierte mit der crossair (hauptsitz und heimflughafen war basel), welche nach dem grounding der swissair zur swiss wurde. obwohl die swiss ihren hauptsitz in basel hat, befinden sich nur ein kleiner teil der arbeitsplätze hier. lediglich die flugzeigwartung ist hier gut vertreten. viel schmerzlicher war allerdings, dass nach der umwandlung von der crossair ab basel viele destinationen gestrichen wurden, welche allerdings mittlerweile grösstenteils von billigairlines angeboten werden.

letztlich tut sich basel ausserhalb des life-sciences bereiches schwer, neue unternehmen nach basel zu locken. zu nah sind das wirtschaftszentrum zürich und die steueroase zug. mit dem sogenannten steuerpaket wird nun die unternehmenssteuer gesenkt, so dass die maximale gewinnsteuer mit 22% nunr noch knapp über derjenigen von zürich liegen wird, weiterhin aber weit weg von zug.

Letztlich darf man nicht vergessen, dass sich basel noch immer in einer unbruchphase weg von der industrie befindet, welche die stadt enorm geprägt und gezeichnet hat. somit hat man noch einiges vor sich, gleichzeitig aber auch unausgeschöpfte möglichkeiten.

ein interessanter und ehre nüchterner überblick über die hiesige wirtschaft gibt dieser bericht
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 07:35 PM   #11
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by sämelihülz View Post
-hohe Arbeitslosenquote (um die 3,5 %, ja das ist bei uns schon viel )
2,9% um genau zu sein (schweiz 2,3%). ohne personenfreizügigkeit wäre diese sogar langsam zu tief, ein trockener arbeitsmarkt ist je nach konjuktur nicht sehr förderlich (was natürlich nicht heissen soll, dass arbeitslosigkeit erstrebenswert sei)
eine vergleichsweise eher hohe quote hat genf mit 5,5%.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 07:48 PM   #12
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

Quote:
Originally Posted by hausmeister View Post
letztlich tut sich basel ausserhalb des life-sciences bereiches schwer, neue unternehmen nach basel zu locken.
eine branche als zugpferd reicht aus, langfristig können viele andere branchen davon profitieren. ich denke, auch wenn damit ein risiko verbunden ist, so sollte als top standort in einer branche längerfristig mehr möglich sein als mit einem breiten aber durchschnittlichen angebot.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old July 9th, 2008, 08:14 PM   #13
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
eine branche als zugpferd reicht aus, langfristig können viele andere branchen davon profitieren. ich denke, auch wenn damit ein risiko verbunden ist, so sollte als top standort in einer branche längerfristig mehr möglich sein als mit einem breiten aber durchschnittlichen angebot.
für eine stadt in der grösse von basel, absolut. das quantitative wachstum ist in basel sowieso nur beschränkt möglich, daher ist es sinvoll auf qualitatives wachstum zu setzen, klumpenrisiko hin oder her.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old July 11th, 2008, 02:18 AM   #14
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

ein glück dass speedel gerade noch von novartis übernommen wurde, da nun ja das know-how in der region bleibt? nach novartis und baz zumindest schon. doch die akquisation von speedel durch eine auswärtige big-pharma-firma hätte vielleicht zu einem neuen wichtigen standbein dieser in der region geführt. neue forschungsstandorte werden doch meistens durch solche übernahmen eingeleitet. es gibt dutzende beispiele im bereich pharma/chemie wo übernahmen nicht zu einem wegzug geführt haben (genentech, serono, hexal, etc.), auch in der region basel. umgekehrt sind mir kaum beispiele bekannt und die region basel ist ja kein schlechter standort. mit speedel hätte durchaus ein weiterer player in die region kommen können, von alleine kommen sie kaum.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old July 15th, 2008, 10:53 AM   #15
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

positive nachrichten aus dem bereich biotech:

- actelion konnte mit dem pharmariesen glaxo smith kline eine exklusive kooperation vereinbart. das mittel gegen schlafstörungen almorexant soll gemeinsam entwickelt und kommerzialisiert werden. bei einer erfolgrecihen kooperation können zahlungen von bis zu 3,3 mia. franken an actelion gezahlt werden. unabhängig davon werden alle folgenden gewinne gleichmässig aufgeteilt.

- die roche tochter genentech konnte den gewinn im zweiten quartal um 4,7% steigern und liegt somit knapp über den erwartungen.

weniger positive nachrichten aus der finanzbranche (damit auch die kritischen aspekte nicht zu kurz kommen...) :

- der reingewinn der bank coop liegt im ersten halbjahr 9,5% unter der vorjahresperiode. dies sei jedoch angesichts des schwierigen marktumfeldes zu erwarten gewesen.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old July 16th, 2008, 10:03 PM   #16
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

Quote:
Eine Milliarde Franken für Life Sciences
An einer gemeinsamen Sitzung haben die Regierungen beider Basel eine Strategie zur Stärkung der Life Sciences verabschiedet.

Ziel ist es, die Region Basel zu einem der drei führenden Life-Sciences-Standorte weltweit zu machen. Angestrebt wird auch der Ausbau der Naturwissenschaften an Volks- und Mittelschulen. Weiter gestärkt werden sollen die Life Sciences aber auch den Fachhochschulen und an der Universität. Dabei sei die enge Kooperation von Universität und Industrie wichtig, so der Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann. Ein Inkubator soll hier Firmengründungen erleichtern. (baselarea)
um dieses mutige ziel auch zu erreichen muss man die kräfte bündeln. wichtig ist für basel renomierte grundlagenforschung als magnet für gute forscher und für den wissenschaftlichen austausch mit der industrie. auch sollte die rolle basels in der ausbildung gestärkt werden, wichtige schritte wurden getan, man bedenke dass bald drei hochschulen am platz biologen ausbilden. die universität basel mit dem biozentrum, die FHNW für life sciences und das ETH departement für biosysteme, welches den biotech lehrgang übernehmen soll. mit dem ETH departement kommt moderne, zukunftsträchtige forschung nach basel, dem biozentrum wären die mittel zu knapp um da im alleingang noch ganz vorne dabei zu sein. die staatliche forschung wird auch die dynamik bei den firmengründungen erhöhen, was ich deshalb so wichtig finde, da grosse firmen über geschäftsbeziehungen in die region gelockt werden können. ausserdem sind die zeiten vorbei in denen ein weltkonzern aus einer apotheke entstehen kann
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old July 16th, 2008, 11:47 PM   #17
suburbansky
Above us only sky
 
suburbansky's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Location: Basel
Posts: 534
Likes (Received): 6

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
eine branche als zugpferd reicht aus, langfristig können viele andere branchen davon profitieren. ich denke, auch wenn damit ein risiko verbunden ist, so sollte als top standort in einer branche längerfristig mehr möglich sein als mit einem breiten aber durchschnittlichen angebot.
Ja, ich denke auch, dass Basel mit dem Life-Science-Bereich bestens bedient ist. Und mal ehrlich, welche Stadtregion - mal abgesehen von den wenigen ganz grossen - hat denn mehr als eine Paradebranche? Macht auch nicht allzu viel Sinn, sich gross zu verzetteln, Klumpenrisiko hin oder her.

Und bitte, eines möchte ich hier drinnen, zumindest von den Baslern, nicht mehr hören: Basel ist kein Kaff, keine Kleinstadt, nichts dergleichen. Die Agglo Basel hat rund 750'000 Einwohner und wäre in jedem Land Europas in den Top Ten der grössten Städte drin. Und andere Städte dieser Grösse haben wirtschaftlich teilweise weit weniger Kraft.

Wäre Basel in den USA, würde die "Metropolitan Area" wohl sogar etwa so definiert wie die Regio TriRhena, hätte also rund 2,5 Millionen Einwohner. Nur dass das mal gesagt ist.
__________________
Blogging for a better S-Bahn > Mehr S-Bahn für Basel

How am I listening? > My Last.fm Profile


"As long as we are free we'll be doomed to live and die under the great suburban sky." (Madrugada - "Salt")
suburbansky no está en línea   Reply With Quote
Old July 17th, 2008, 12:32 AM   #18
musician
Registered User
 
Join Date: Feb 2008
Location: Basel
Posts: 80
Likes (Received): 1

Quote:
Originally Posted by suburbansky View Post
Und bitte, eines möchte ich hier drinnen, zumindest von den Baslern, nicht mehr hören: Basel ist kein Kaff, keine Kleinstadt, nichts dergleichen. Die Agglo Basel hat rund 750'000 Einwohner und wäre in jedem Land Europas in den Top Ten der grössten Städte drin. Und andere Städte dieser Grösse haben wirtschaftlich teilweise weit weniger Kraft.
Ist zwar Off-Topic, doch möchte ich trotzdem was dazu anmerken (ohne dir im Grundsatz widersprechen zu wollen): 750000 mag am ehesten wirtschaftlich zutreffen. Doch dass sich Basel (noch) nicht danach anfühlt, hat für mich sehr viel mit Identifikation zu tun. Viele dieser von dir dazugezählten Einwohner fühlen sich nicht der Stadt zugehörig, da spürt man halt die politischen Grenzen und die unterschiedliche Geschichte der einzelnen Teilbereiche. Wenn man nur schon in Basel-West 5 Minuten über die Grenze ins Elsass fährt, wähnt man sich in einer völlig anderen Welt, und die Leute dort identifizieren sich so gut wie gar nicht mit Basel. Geh mal auf die Internetseite von Hunigue oder St.Louis... du musst lange suchen, bis der Name Basel überhaupt nur auftaucht. Mit Deutschland ist es nicht viel anders.... man könnte das Ganze als eine Zweckgemeinschaft betrachten aber nicht als eine, zusammengehörende Stadt.

Das ist halt die Crux, siehe z.B. die S-Bahn... eine "wirkliche" 3/4-Millionen-Stadt (mit den entsprechenden finanziellen Mitteln) hätte das Herzstück schon längst gebaut....
musician no está en línea   Reply With Quote
Old July 17th, 2008, 12:57 AM   #19
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

Quote:
Originally Posted by musician View Post
Ist zwar Off-Topic, doch möchte ich trotzdem was dazu anmerken (ohne dir im Grundsatz widersprechen zu wollen): 750000 mag am ehesten wirtschaftlich zutreffen. Doch dass sich Basel (noch) nicht danach anfühlt, hat für mich sehr viel mit Identifikation zu tun. Viele dieser von dir dazugezählten Einwohner fühlen sich nicht der Stadt zugehörig, da spürt man halt die politischen Grenzen und die unterschiedliche Geschichte der einzelnen Teilbereiche. Wenn man nur schon in Basel-West 5 Minuten über die Grenze ins Elsass fährt, wähnt man sich in einer völlig anderen Welt, und die Leute dort identifizieren sich so gut wie gar nicht mit Basel. Geh mal auf die Internetseite von Hunigue oder St.Louis... du musst lange suchen, bis der Name Basel überhaupt nur auftaucht. Mit Deutschland ist es nicht viel anders.... man könnte das Ganze als eine Zweckgemeinschaft betrachten aber nicht als eine, zusammengehörende Stadt.
genau, basel erscheint im alltag kleiner als es wirtschaftlich ist, denn es ist halt wirklich nunmal so dass man aufs umliegende ausland hauptsächlich auf dem arbeitmarkt zentrumsfunktion ausübt. dies führt dazu dass basel nicht den charakter einer metropole besitzt. ich denke zum beispiel daran, dass die st.galler und luzerner zeitung die grösseren auflagen haben als die baz oder die innenstadt berns etwa gleich viele einkaufsmöglichkeiten und die uni fribourg praktisch gleich viele studenten wie basel hat. dazu kommt noch die räumliche enge der stadt, was beim oberflächlichen betrachter dann schnell das bild einer kleinstadt hinterlässt. wenn man die situation aber ein wenig subtiler betrachtet kann man zu einem anderen schluss kommen, ich denke zB an die urbane architektur und die doch sehr städtische basler gesellschaft.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old July 17th, 2008, 10:23 AM   #20
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,461
Likes (Received): 41

[QUOTE=hausmeister;22397274]Firmen in der Region Basel

Eine Auswahl der bedeutendsten Unternehmen, innovativer Firmen und aufstrebender Start-Ups in den verschiedenen Sektoren:

Ergänzungen:

Architektur: Diener & Diener

Chemie: Schweizerhal
http://www.schweizerhall.com/html/
U3065 no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 03:24 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu