search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland > Basel



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools Rating: Thread Rating: 1 votes, 5.00 average.
Old July 10th, 2008, 02:41 PM   #21
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Ich bin ehrlich gesagt nicht oft dort. Entweder während der Herbstmesse, oder jetzt während der EURO war ich mal.

Aber ich denk mal die Städter sind schon mal öfters dort
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old July 12th, 2008, 01:25 PM   #22
proimago
Registered User
 
Join Date: Aug 2007
Posts: 73
Likes (Received): 0

Quote:
Originally Posted by hausmeister View Post
apropos kultur: wer kennt dieses projekt?


weitere infos unter http://www.kuppel.ch/wettbewerb/index.html#

leider habe ich keine ahnung wie der stand ist. anscheinend liegt der ball beim derzeitigen betreiber der kuppel/acqua/annex.
der Entwurf stammt von den LOST architekten
proimago no está en línea   Reply With Quote
Old July 12th, 2008, 05:26 PM   #23
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,977
Likes (Received): 166

Quote:
der Entwurf stammt von den LOST architekten
Weiss jemand ob dieses Projekt noch aktuell ist? Dieses Projekt entstand aus der Idee bei der Heuwaage ein Multiplex Kino hinzustellen...
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old July 12th, 2008, 06:00 PM   #24
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,977
Likes (Received): 166

- edit
Don Calo no está en línea   Reply With Quote
Old August 3rd, 2008, 02:27 PM   #25
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

stellungnahme von kulturstadt-jetzt u.a. zum thhema kopfbau:

Kaserne: Wo bleibt der Aufbruch?

Die in den Sommerferien publizierten Pläne des Basler Regierungs-rates, in der Kaserne baulich alles beim Alten zu lassen und auf mutige kulturelle Visionen zu verzichten, stossen beim Komitee Kulturstadt Jetzt auf Unverständnis. Mehr Grosszügigkeit im Denken und im Bauen wäre angebracht.


Kulturinteressierte und ArealnutzerInnen haben es mehrfach gefordert, der Grosse Rat hat sich mit der Überweisung von ent-sprechenden Vorstössen dahinter gestellt: Der Durchbruch bei der Kaserne hin zum Rhein ist eine Notwendigkeit, damit der Kulturort Kaserne seinem Potenzial gerecht werden kann. Darüber, wie er realisiert werden kann, liegen verschiedene Konzepte vor. Notwendig ist in jedem Fall die Anbindung des Kulturraumes Kasernenareal an die Rheinpromenade durch einen grosszügigen Durchbruch im Kopfbau. Keinesfalls genügt ein sogenannt «poröses System» mit kleinen, möglicherweise nicht einmal direkten Durchgängen zum Rhein – die obendrein womöglich nachts noch geschlossen werden sollen. Wenn nicht mindestens die Entfernung der unteren Geschosse angedacht wird, droht die Weiterentwicklung des Kasernenareals zur Alibiübung zu werden. Die Zeit ist heute, nach über 30 Jahren Diskussionen um das Kasernenareal, reif für einen etwas gewagteren Wurf.

Auch das Auslassen der Klingental-Turnhalle in den regierungsrätlichen Überlegungen wirft kein gutes Licht auf die Bewirtschaftung des Kasernenareals durch die Behörden. Die Kontroverse um die Zukunft des Kulturorts Kaserne vom Herbst 2006 zeigte deutlich auf, dass die Raumsituation für die Kultursparten Theater, Tanz und Populärmusik mehr als unbefrie-digend ist und Massnahmen zur Behebung der räumlichen Engpässe dringend notwendig wären. Dieselbe Forderung nahmen auch eine Petition mit über 10’000 Unterschriften sowie ein parlamentarischer Vorstoss von Jürg Stöcklin auf, den der Grosse Rat an den Regierungsrat überwiesen hat.

Wenig Mut zu kulturellen Taten

Kulturstadt Jetzt hofft, dass die Anfang Juli bekannt gewordenen Pläne des Regierungsrates nicht das letzte Wort in dieser Sache sind, und erwartet gespannt die Antwort des Regierungsrates auf den Anzug von Tino Krattiger «für eine grosszügigere Verbindung zwischen Kasernenareal und Rheinufer». Erstaunlich ist darüber hinaus, dass eine Regierung, welche richtigerweise den Bau von Hochhäusern und grosszügigen Firmenarealen ermöglicht, wenig Mut zeigt, wenn es um die Entwicklung der Kultur – in viel kleinerem Massstab – geht. Und ist es ein Zufall, dass sich die Behörden in dieser für die Stadtentwicklung zentralen Angelegenheit ausgerechnet in den Sommerferien vernehmen liessen?



(Medienmitteilung vom 29. Juli 2008)


je länger je mehr bin ich der meinung, dass dieser kopfbau ein hindernis ist für die ausschöpfung des riesigen potentials dieses ortes. auch wenn das gebäude nett anzusehen ist, es steht ganz einfach am falschen ende des areals. der rhein ist nun mal die "lebensader" basels und ausgerechnet dem (potentiellen) kulturzentrum bleibt er verschlossen, resp. teilt das areal entzwei.
auch wenn man die notwendigkeit eines durchgangs erkannt hat, ist es doch bedenklich, dass man sich für ein "poröses system" ausspricht, welches mehr alibiübung als eine nützliche lösung ist. tatsächlich sollte man auch im bereich kultureller nutzung mal mut zeigen. beim kopfbau der messe (ein ebenso nett anzusehendes gebäude) zögerte man keinen augenblick dem abbruch zuzustimmen als es um den neubau der messe ging.

was ist eure meinung? kulisse tattoo oder sprengung?
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old August 3rd, 2008, 11:29 PM   #26
ndugu
Registered User
 
Join Date: Oct 2007
Posts: 140
Likes (Received): 8

Quote:
Originally Posted by hausmeister View Post

was ist eure meinung? kulisse tattoo oder sprengung?
Wär ja wahnsinn wenn man an einem der potenzialreichsten orte der stadt wegen einem 1-wöchigen-Event nichts verändern dürfte

Weg mit dem Kopfbau!
ndugu no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 02:04 AM   #27
1,2,Polizei
Registered User
 
1,2,Polizei's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 10
Likes (Received): 0

möchte mich auch zuwort melden bei diesem thema.

Die kaserne im Matthäusquartier im Kleinbasel hat für mich zwei wichtige Funktionen: einerseits der öffentliche Kulturbetrieb: MK, KaBar und Parterre, und Anlässe wie Tattoo und Herbstmesse. Die zweite Funktion wird aber von Leuten die nicht im Matthäus, Klybeck, horburg oder Clara Quartier wohnhaft sind nicht (an-)erkannt. Die Kaserne ist für viele Bewohner besagater Quartiere der "Dorfplatz" wo man sich trifft auf der Wiese ausspannt Fussball oder Basketball spielt. Für viele Quartierbewohner ein täglicher aufenthaltsort, aus verschiedensten Gründen: Spielestrich, Moschee, Boxverein, früher noch die GGG im jetztigen Parterre.
Eine Sprengung des Kasernenkopfbaus würde auf jeden Fall eine stärkere belebung des Areals bewirken, weil sie für Leute von ausserhalb des Quartiers geöffnet würde. Genau das charakteristische der Kaserne ist aber die Öffnung zum Quartier anstatt zur Rheinpromenade, diese Architektur ermöglicht einen grosszügigen Quartiersplatz, der dennoch die Qualität der Nähe zum Rhein mit sich bringt. Eine totale öffnung zum Rhein würde die öffentlichen betriebe extrem stärken und es würden wahrscheinlich auch weitere Betriebe dazukommen, damit würde aber das private Quaretierleben verdrängt und das Matthäus Quartier(dichtest bevölkertes Quartier in ganz Europa) würde den wichtigsten Platz an Grossbasler und Touristen abgeben müssen.
Das vorgeschlagene Poröse System ist günstig, erhält den Quartiercharakter und vereinfacht den zugang vom Rhein in gleichem Masse wie eine totale Öffnung.

Ich möchte einen gebürtigen Kleinbasler neben Jaques Herzog und Pierre de Meuron hören der den Kasernenkopfbau abreissen will, an alle von ausserhalb des östlichen Rheinufers, ich hoffe dass ich euch die Funktion der Kaserne aus Kleinbasler Sicht verständlicher gemacht habe.
1,2,Polizei no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 12:16 PM   #28
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

ich bin zwar nicht kleinbasler aber mir ist die funktion der kaserne als quartierzentrum durchaus bewusst. natürlich sollte es nicht sein, dass die jetztigen funktionen bei einer öffnung der kaserne wegfallen, zumindest sollten sie nicht ersatzlos gestrichen werden.
dennoch, wir leben in einer stadt und es kann nicht sein, dass öffentlicher raum von einem teil für sich beansprucht wird. die begründung, die einmalige chance in basel ein grosses areal gegen den rhein zu öffnen sei nicht wünschenswert, weil dieser dann von "grossbasler und touristen" beansprucht würde, zeugt doch eher von (verzeih den ausdruck) kleinkariertem als kommunalem denken.
versteh mich nicht falsch, die befürchtung, die jetztigen funktionen könnten verloren gehen kann ich nachvollziehen. und wie gesagt, sollte darauf auch rücksicht genommen werden. aber nur deshalb diese chance entgehen zu lassen steht meiner meinung nach in keinem verhältnis.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 01:14 PM   #29
musician
Registered User
 
Join Date: Feb 2008
Location: Basel
Posts: 80
Likes (Received): 1

Quote:
Originally Posted by 1,2,Polizei View Post
Das vorgeschlagene Poröse System ist günstig, erhält den Quartiercharakter und vereinfacht den zugang vom Rhein in gleichem Masse wie eine totale Öffnung.
Also ich weiss nicht... wenn damit eine Lösung gemeint ist, wie sie in der Photomontage oben zu sehen ist... find ich oberhässlich. Ein schlechter Kompromiss, der niemandem wirklich was bringt.

Quote:
Originally Posted by 1,2,Polizei View Post
Ich möchte einen gebürtigen Kleinbasler neben Jaques Herzog und Pierre de Meuron hören der den Kasernenkopfbau abreissen will, an alle von ausserhalb des östlichen Rheinufers, ich hoffe dass ich euch die Funktion der Kaserne aus Kleinbasler Sicht verständlicher gemacht habe.
Ich bin gebürtiger und wohnhafter Kleinbasler und finde den Kasernenbau in keiner Weise erhaltenswert. Ich kann nicht nachvollziehen, was an diesem Gebäude, das als militärischer Zweckbau errichtet wurde, architektonisch so reizvoll sein soll. Bei der quasi durchgängig geschlossenen städtischen Bebauung zum Rhein hin könnte ein "Durchbruch" stadteinwärts da und dort ganz gut tun.

Die Öffnung zum Rhein betrachte ich als Riesenchance, dieses Gebiet weiträumig aufzuwerten. Was ich mir dort sehr gut vorstellen könnte, wäre ein Veranstaltungsort als Ersatz für den nicht zustande gekommenen Stadtcasino-Neubau. Ein solcher Ort im Kleinbasel wäre ein Novum, das der rechten Rheinseite gut täte.
Ich denke, dass sich alte und neue Nutzungsmöglichkeiten dabei nicht zwangsläufig ausschliessen und das Areal auch weiterhin als Quartiertreffpunkt genutzt werden könnte. Eine stärkere Durchmischung der Klientel betrachte ich eher als Fortschritt denn als Gefahr.
musician no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 02:00 PM   #30
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

Ich denke schon die Kaserne sollte eine Kleinbasler Oase bleiben, wo sich va. die Quartierbevölkerung wohl fühlt. Es sollte nicht von aussen etwas quartierfremdes auferzwungen werden, wie beim Tattoo geschehen oder mit einem Hafen, eine wirklich schreckliche idee, zumindest vorgeschlagen. MIt einem Durchbruch könnte ein toller Ort entstehen welcher sich der stadt und dem rhein öffnen würde, doch der quartiercharakter uznd charme könnte dabei teilweise verloren gehen, ein ort wie der barfi würde trotzdem nicht entstehen, ausser man fängt an quartierfremde gastronomie anzusiedeln oder ein neues stadtcasino. so eine durchmischung des publikums wäre quatsch, da sich beide seiten nur nerven würden . da mir die jetztige situation um die kaserne ganz gut gefällt bin ich eher reserviert gegenüber einem durch- oder abbruch des kopfbaus, nicht aber unumstösslich dagegen. nach meinen plänen hätte ich die kaserne mit neubauten ergänzt und zur neuen HGK gemacht, anstatt sie irgendwo ins BL niemandsland zu verpflanzen.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 03:12 PM   #31
ndugu
Registered User
 
Join Date: Oct 2007
Posts: 140
Likes (Received): 8

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
nach meinen plänen hätte ich die kaserne mit neubauten ergänzt und zur neuen HGK gemacht, anstatt sie irgendwo ins BL niemandsland zu verpflanzen.
Niemandsland... der Dreispitz ist eines der interssantesten Entwicklungsgebiete von Basel. In 20 Jahren ist dort sicher kein Niemandsland mehr, und vielleicht werden zwischenzeitlich ein paar interessante Zwischennutzungen à la NT möglich.
ndugu no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 03:20 PM   #32
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
Ich denke schon die Kaserne sollte eine Kleinbasler Oase bleiben, wo sich va. die Quartierbevölkerung wohl fühlt.
in meinen augen ist die kaserne genauso kulturelles zentrum wie quartierzentrum. zumindest würde ich nicht behaupten, dass es ein interesse höher zu werten ist.
was ich aber nicht ganz verstehe ist, weshalb durch den kopfbau (abgesehen von raum) etwas verloren gehen soll. die öffnung zum rhein sollte doch im interesse aller sein. klar, man kann sich streiten ob der kopfbau schützenswert ist oder ob dadurch raum für nutzungen verloren geht. aber kein mensch würde beispielsweise auf die idee kommen beim st.johannspark eine häuserzeile an den rhein zu bauen damit der park sich mehr zum quartier öffnet. die quartierbewohner würden ziemlich sicher auf die barrikaden gehen. auch wenn dieser vergleich etwas hinken mag, es ist dennoch so: die leute wollen erst mal keine veränderung, chance hin oder her. ich bin überzeugt, dass 5 jahre nach dem wegfall des kopfbaus kaum ein kleinbasler diesem hinterher trauern wird (davon ausgegangen, dass sich weder ein yachtclub noch ein sternerestaurant eingenistet hat...).
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 03:37 PM   #33
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

Quote:
Originally Posted by ndugu View Post
Niemandsland... der Dreispitz ist eines der interssantesten Entwicklungsgebiete von Basel. In 20 Jahren ist dort sicher kein Niemandsland mehr, und vielleicht werden zwischenzeitlich ein paar interessante Zwischennutzungen à la NT möglich.
die hochschule ist auf BL boden, stadtrand, dort wird für lange zeit nichts los sein, auch wenn man südlich davon ein paar hochhäuser baut. die quartiere mit urbanem potenitial und hoher dichte liegen klar im norden der stadt. zwischennutzungen vielleicht, aber der dreispizt ist halt zu abgelegen vom rest der stadt um ein publikum wie am nt anzuziehen. ausserdem ist meiner ansicht nach der rhein die lebensader der stadt, je näher am rhein desto attraktiver ist für mich basel und ich könnte mir ein schöneres plätzchen als im lebendigen kleinbasel direkt am rhein fast nicht vorstellen für eine kunstschule. mit dem herzstück könnte sich die situation bessern, dann wäre der dreispitz auch aus dem kleinbasel gut zugänglich. aber der dreispitz ist heute tristesse pur, transit, einkaufzentren, BL... und kaum wohnungen
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 04:01 PM   #34
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
aber der dreispitz ist heute tristesse pur, transit, einkaufzentren, BL... und kaum wohnungen


hat uns die gestrige 175 jahre unabhängigkeits-feier nicht eines besseren belehrt?
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 04:21 PM   #35
rübenzahn
Registered User
 
Join Date: Mar 2008
Location: basel
Posts: 606
Likes (Received): 18

Quote:
Originally Posted by hausmeister View Post
ich bin überzeugt, dass 5 jahre nach dem wegfall des kopfbaus kaum ein kleinbasler diesem hinterher trauern wird (davon ausgegangen, dass sich weder ein yachtclub noch ein sternerestaurant eingenistet hat...).
ich finde halt noch gefalllen an der heutigen situation, auch am kopfbau an sich, und daher ist mir persönlich ein veränderung nicht wichtig, ich bin aber nicht grundsätzlich gegen eine veränderung. ich fände es nur angemessen, wenn der heutige charakter des geländes erhalten bleibt, die freiräume im quartier sind nun mal begrenzt, und wegen seiner nähe zur innenstadt könnte das areal leicht zweckentfremdet werden. siehe die diskussion um den hafen, die plötzlich halb grossbasel (+BL) begeisterte.
rübenzahn no está en línea   Reply With Quote
Old August 4th, 2008, 04:45 PM   #36
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by rübenzahn View Post
wegen seiner nähe zur innenstadt könnte das areal leicht zweckentfremdet werden. siehe die diskussion um den hafen, die plötzlich halb grossbasel (+BL) begeisterte.
damit wir uns richtig verstehen: ich bin absolut gegen eine zweckentfremdung. die beibehaltung (und ausbau) der bisherigen nutzungen müsste bedingung sein.
und der hafen ist nun wirklich ein no-go...
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old August 7th, 2008, 12:24 AM   #37
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

Warum reisst man ihn nicht einfach ab und baut ihn am anderen Ende wieder auf?

Damit hätte das Tattoo immer noch die gewünschte Kulisse, der Kasernenplatz bleibt ein halb geschlossener Platz aber er wird belebter, durch die Öffnung zum Rhein auf der Kleinbasler Seite kann man ja ohne Probleme einige Eingänge machen.


Mal so als Vorschlag, eine Art Kompromiss...
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old August 26th, 2008, 06:18 PM   #38
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by hausmeister View Post
apropos kultur: wer kennt dieses projekt?


weitere infos unter http://www.kuppel.ch/wettbewerb/index.html#

leider habe ich keine ahnung wie der stand ist. anscheinend liegt der ball beim derzeitigen betreiber der kuppel/acqua/annex.
anscheinend rückt der neubau der kuppel langsam näher: ende september ist die planauflage für die zonenänderung im gebiet nachtigallenwäldli vorgesehen. gemäss baudepartement könnte 2010 mit dem neubau begonnen werden (quelle: .ch)

ich bin mir nicht sicher ob ich der alten kuppel nachtrauern soll oder nicht...

Last edited by hausmeister; August 26th, 2008 at 06:23 PM.
hausmeister no está en línea   Reply With Quote
Old August 27th, 2008, 12:35 AM   #39
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

war dort früher an der Gschpengschter Fasnacht sonst war ich nie dort

Ist das Bild von der Birsigseite ?
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old August 27th, 2008, 09:40 AM   #40
hausmeister
Registered User
 
hausmeister's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: basel
Posts: 1,177
Likes (Received): 77

Quote:
Originally Posted by sämelihülz View Post
Ist das Bild von der Birsigseite ?
ja, von birsigseite und richtung zolli

(ich hab gerade festgestellt, dass ich infos zur kuppel und dem nachtigallenwäldeli bereits in einem anderen thread gepostet habe)
hausmeister no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 08:56 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu