daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Hannover

Hannover » ÖPNV & Verkehr



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old February 22nd, 2009, 08:16 PM   #101
lifestyle032
Registered User
 
lifestyle032's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Location: Hannover
Posts: 1,176
Likes (Received): 69

Herzlichen Dank!

An welchem Tag ist der Artikel denn veröffentlicht worden?
lifestyle032 no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old February 22nd, 2009, 11:50 PM   #102
devilsadvocate
Registered User
 
devilsadvocate's Avatar
 
Join Date: Apr 2007
Location: Landeshauptstadt Hannover
Posts: 3,728
Likes (Received): 74

Ich will nichtz hoffen, dass eine moderne Glasfassade bei rum kommt, dann krieg ich echt das würgen...
Dann kann man die Altstadt gleich komplett abreißen.
Und warum nur 4 Sterne +? KAnn man die 56 nicht auch noch erreichen? Ein zweiotes Hotel in dem Bereich wäre nicht schlecht...

Hier noch Impressionen vom alten Hannover..




Last edited by devilsadvocate; February 23rd, 2009 at 12:04 AM.
devilsadvocate no está en línea   Reply With Quote
Old February 23rd, 2009, 10:13 PM   #103
sunshinefresh76
Registered User
 
Join Date: Sep 2008
Posts: 80
Likes (Received): 0

Quote:
Originally Posted by lifestyle032 View Post
Herzlichen Dank!

An welchem Tag ist der Artikel denn veröffentlicht worden?
Letzte Woche Mittwoch...
sunshinefresh76 no está en línea   Reply With Quote
Old March 1st, 2009, 08:39 PM   #104
Leine1977
100 Jahre Hille
 
Leine1977's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Hannovera
Posts: 2,451
Likes (Received): 180

@sunshine: Danke, auf diese Meldung warte ich bereits seit Monaten.



Leider wird damit klar, was uns in der Altstadt blühen wird. Ein überdimensionierter Kasten. In der Werbebroschüre wird stehen: genießen sie das Flair der Altstadt... ohne dabei zu wissen, dass das eigene Hotel dieses Flair zerstören wird.

Ich hätte mir ein kleines schnuckeliges Wohnviertel gewünscht. Meinetwegen auch Townhouses. Aber warum jetzt so einen Klotz, wo jeder weiß, dass sich Hotels in Hannover überhaupt nicht lohnen (CEBIT)?
Leine1977 no está en línea   Reply With Quote
Old March 1st, 2009, 10:31 PM   #105
devilsadvocate
Registered User
 
devilsadvocate's Avatar
 
Join Date: Apr 2007
Location: Landeshauptstadt Hannover
Posts: 3,728
Likes (Received): 74

Ich denke schon, dass sich Hotels im oberen Segment (4 Sterne plus und 5 Sterne) noch lohnen, da es hiervon noch nicht all zu viele gibt.
devilsadvocate no está en línea   Reply With Quote
Old March 2nd, 2009, 10:53 AM   #106
Leine1977
100 Jahre Hille
 
Leine1977's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Hannovera
Posts: 2,451
Likes (Received): 180

Die Altstadt ist der einzig schöne Fleck in der City. Was muss denn jetzt für ein Aufwand für ein Hotel erreicht werden: Tiefgarage, Zugangswege etc.

Hoffentlich ringen sich die Architekten hier zu einer historisierenden Fassade durch. Hier ist kein Platz für spektakuläre oder triste Solitärbauten. Architekten sollten endlich einmal die Geschichte des Ortes, ja den Stadtraum an sich, berücksichtigen!
Leine1977 no está en línea   Reply With Quote
Old March 2nd, 2009, 09:22 PM   #107
jp80
Registered User
 
Join Date: Sep 2008
Location: Hannover
Posts: 1,132
Likes (Received): 144

Dieser Hotelboom in Hannover ist mir auch absolut unverständlich. Wir haben schon seit der EXPO ein absolutes Überangebot an Zimmern. Außerhalb der Messewochen (die auch nicht mehr das große Geld bringen wie noch vor einigen Jahren) klagen die Hoteliers ständig über die geringe Auslastung, die auch wirklich deutlich unter dem Bundesschnitt liegt. Und dennoch werden ständig neue Hotels aus dem Boden gestampft. Mal sehen, wie viele davon demnächst wieder Pleite gehen...
jp80 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 11:39 AM   #108
Leine1977
100 Jahre Hille
 
Leine1977's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Hannovera
Posts: 2,451
Likes (Received): 180

HAZ-Artikel vom Samstag: Woll´n ma hoffen, dass es schön wird und nicht postmoderner Einheitsbrei.

Leine1977 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 12:29 PM   #109
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 43,167
Likes (Received): 57850

Was hast du denn gegen postmoderne Bauten?

Das ist noch so ziemlich das beste, was die Architektur seit dem Ende des Krieges hervorgebracht hat.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 01:52 PM   #110
Leine1977
100 Jahre Hille
 
Leine1977's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Hannovera
Posts: 2,451
Likes (Received): 180

^

Pardon, da hab ich mich verzettelt in der Schnelle. Ich meine, hoffentlich wird es kein modernistischer Klotz, wie wir sie schon in Hannover kennen (ECE und so.)

Last edited by erbse; March 9th, 2009 at 01:54 PM. Reason: Unnötiges Zitat (ach Leine, vergiss das mit dem Quote-Knöpfchen! ;))
Leine1977 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 03:54 PM   #111
lifestyle032
Registered User
 
lifestyle032's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Location: Hannover
Posts: 1,176
Likes (Received): 69

Ja, hoffen wir's.
Aber um eine zur Altstadt passende Architektur garantieren zu können, werde ich mal Herrn Bodemann befragen, ob ich der Entscheidungskommission als Juror beiwohnen darf
Nein, Spass beiseite. Man kann hier nur dazu aufrufen, dass sich das eine oder andere Architekturbüro der besonderen Lage bewusst ist. Zumindest von ortsansässigen Architekten darf man das ja erwarten.
Es würde mich aber abgesehen davon auch interessieren, ob bei der Ausschreibung irgendwelche groben Vorgaben gemacht werden. Hoffentlich wird in einem solchen Fall nicht auf eine Symbiose von Alt (Bestand) und Neu abgezielt.
lifestyle032 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 04:08 PM   #112
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 43,167
Likes (Received): 57850

Was wäre an einer Symbiose denn verkehrt?

Gegen eine architektonische Symbiose von Leineschloss und Landtagsneubau z.B. hätte ich rein gar nichts einzuwenden. Ebenso zwischen anderen Altbauten & Neubauten in der Umgebung.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 04:32 PM   #113
lifestyle032
Registered User
 
lifestyle032's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Location: Hannover
Posts: 1,176
Likes (Received): 69

Du kannst dich glaube ich nicht in unser Wunschdenken hineinversetzen.
Hannover hat ja eh schon einen sehr sehr geringen Anteil an historischer Bausubstanz in der Innenstadt (zum Glück nach dem Krieg zusammengetragen). Deswegen wäre es meiner Meinung eine Art Verschwendung, würde das Grundstück am Hohen Ufer nun für einen modernen Glasbau freigegeben werden.
"Symbiose" war wohl der falsche Ausdruck, denn da müsste man ja davon ausgehen, dass ein moderner Glaskasten mit dem Umfeld harmoniere. Man wird es letztendlich wahrscheinlich nicht verhindern können, doch wären es wirklich "Perlen vor die Säue".
Es gibt meiner Meinung nach viele Ecken in Hannover, wo sich die Architekten meiner Meinung nach austoben dürfen (Raschplatz).
Doch kann ich mir in der unmittelbaren Nähe zum Altstadtensemble auch gut eine hochwertige, meinetwegen "rückwärtsgewandte" Architektur vorstellen. Es muss ja nicht gleich eine Fachwerkarchitektur sein

Außerdem sollte man bedenken, wie das gesamte Umfeld einmal ausgestaltet sein könnte. Wie würde sich die eine oder andere Architektur einfügen, wenn irgendwann der gesamte Bereich des Leineufers aufgewertet werden sollte? Hier ist langfristiges Denken, aber auch gleichermaßen die Einbindung in das Areal rund um den Ballhofplatz gefordert!

edit:
Solch eine Architektur könnte z.B. ganz toll wirken. Richtig vorstellen kann ich sie mir in der Ecke allerdings noch nicht. (Danke für das Bild @ erbse, der es wiederum aus dem DAF von "maegis" hat. Siehe Westend-Ottensen-Thread in der Hamburger Sektion).

Last edited by lifestyle032; March 9th, 2009 at 04:52 PM.
lifestyle032 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 05:45 PM   #114
Leine1977
100 Jahre Hille
 
Leine1977's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Hannovera
Posts: 2,451
Likes (Received): 180

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Was wäre an einer Symbiose denn verkehrt?

Gegen eine architektonische Symbiose von Leineschloss und Landtagsneubau z.B. hätte ich rein gar nichts einzuwenden. Ebenso zwischen anderen Altbauten & Neubauten in der Umgebung.
Das ist halt genau der Fehler, der immer gemacht wird. Eine Symbiose sieht manchmal ganz gut aus (z.B. Nord/LB - Neues Rathaus). Manchmal aber auch nicht.

Neben kleinteiligen Fachwerkhäusern passt ein riesen Glaskasten einfach nicht. Das wäre so, als wenn man mitten in Rothenburg o. d. T. einen Megaklotz reinhaut. Die mittelalterliche Stadt wäre zerstört.
Leine1977 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 06:44 PM   #115
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 43,167
Likes (Received): 57850

Wie bitte was? Müssen wir uns jetzt noch über die Bedeutung des Terms "Symbiose" verständigen?

Für meine Begriffe ist das eine harmonische, für beide Seiten vorteilhafte Verbindung.
Wie kommst du da auf fette Glasklötze und dergleichen? Sowas meine ich doch gar nicht.

Ich rede von gut gemachter, ansehnlicher Neubau-Architektur. Z.B. sowas als zeitgenössische, aber eben stilvolle und eingepasste Ergänzung eines Gründerzeitviertels.
Das müsste man dann eben auf die Altstadt ummünzen. Es kann und wird nicht überall Rekonstruktionen geben, schon gar nicht in Hannover. Das sollte jedem klar sein.
Also sind qualitativ hochwertige Neubauten gefragt, die sich dem Altstadtensemble angemessen fügen.

Ein Weg könnten Neubauten in einer zeitgenössisch interpretierten Form der Hannoverschen Schule sein. Ein anderer kleinteilige, postmoderne Bauten wie z.B. in der Saalgasse von Frankfurt. Oder aber etwas feines nach Art der Berliner Townhouses am Friedrichswerder (ein gelungener Bau - "Oxford-Residenz", als Bsp.)

Was haltet ihr von diesen Konzepten? Passt das in die Hannoveraner Altstadt bzw. wie müsste man das für Hannover anpassen?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Last edited by erbse; March 9th, 2009 at 07:10 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 06:55 PM   #116
telemaxx
Registered User
 
telemaxx's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: Hamburg, Hannover
Posts: 7,766
Likes (Received): 2654

Ganz ehrlich, die Architektur der Saalgasse finde ich schrecklich!

Die Townhouses aus Berlin sind architektonisch ansehnlich, aber passen m.E. nicht in die hannoversche Innenstadt.

Aus welcher Stadt stammt das erste Beispiel?
telemaxx no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 07:06 PM   #117
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 43,167
Likes (Received): 57850

Auch aus Berlin, das ist das Gesundheitszentrum Bergmannstraße in Prenzlauer Berg.


Also ich finde die Bauten in der Frankfurter Saalgasse (noch ein Beispielfoto) gar nicht so verkehrt. Immerhin halten sie sich an die in einer Altstadt gebotene Kleinteiligkeit und Diversität der Fassaden. Natürlich sind sie kein Ersatz für die im 2. Weltkrieg zerstörten Scharnhäuser dort.
Aber man muss auch berücksichtigen, dass diese postmodernen Neubauparzellen schon in den 80ern gebaut wurden. Wenn man sieht, was anderswo zu dieser Zeit (bzw. gleich um die Ecke) gebaut wurde, muss man schon sehr froh über diese kleinteiligen, farbenfrohen Häuser sein. Meinst du nicht?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 07:07 PM   #118
lifestyle032
Registered User
 
lifestyle032's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Location: Hannover
Posts: 1,176
Likes (Received): 69

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Wie bitte was? Müssen wir uns jetzt noch über die Bedeutung des Terms "Symbiose" verständigen?

Für meine Begriffe ist das eine harmonische, für beide Seiten vorteilhafte Verbindung.
Wie kommst du da auf fette Glasklötze und dergleichen? Sowas meine ich doch gar nicht.
Ich wusste, du würdest mich drauf festnageln.
Es ist halt so, dass man hier in Hannover nicht gerade mit moderner aber gleichzeitig hochwertiger Architektur überhäuft wird. Die Angst ist halt da, dass man sich im Endeffekt für irgendeinen Glaskörper entscheidet..

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Ich rede von gut gemachter, ansehnlicher Neubau-Architektur. Z.B. sowas als zeitgenössische, aber eben stilvolle und eingepasste Ergänzung eines Gründerzeitviertels.
Das müsste man dann eben auf die Altstadt ummünzen. Es kann und wird nicht überall Rekonstruktionen geben, schon gar nicht in Hannover. Das sollte jedem klar sein.
Also sind qualitativ hochwertige Neubauten gefragt, die sich dem Altstadtensemble angemessen fügen.
Ich habe nicht erwähnt, unbedingt eine Reko an der Stelle sehen zu wollen.
Man bringt Hannover ja allgemein nicht gerade mit einer ansehnlichen Innenstadt in Verbindung. Deswegen wäre es mir ein großer Wunsch, eine anspruchsvolle Architektur am Hohen Ufer realisiert zu sehen. Dies entspricht ja auch deiner letzten Aussage in diesem Abschnitt.

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Ein Weg könnten Neubauten in einer zeitgenössisch interpretierten Form der Hannoverschen Schule sein. Ein anderer kleinteilige, postmoderne Bauten wie z.B. in der Saalgasse von Frankfurt. Oder aber etwas feines nach Art der Berliner Townhouses am Friedrichswerder (ein gelungener Bau - "Oxford-Residenz", als Bsp.)

Was haltet ihr von diesen Konzepten? Passt das in die Hannoveraner Altstadt bzw. wie müsste man das für Hannover anpassen?
Diese Konzepte muss ich erstmal auf mich wirken lassen... Die Townhoses sehen nicht schlecht aus, sind aber sicherlich nicht für die Hotelnutzung geeignet (ein Hotel, viele verschiedene Fassaden.. das wird der Investor bestimmt nicht wollen )
Die Idee mit der Hannoverschen Schule finde ich toll. Nur braucht es auch immer Architekten, die solche Vorschläge überhaupt einbringen. Desweiteren habe ich auch nicht ganz den Glauben daran, dass der Baudezernent so einen Vorschlag unterstützen würde
lifestyle032 no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 07:10 PM   #119
Lefthandy
Power-User
 
Lefthandy's Avatar
 
Join Date: Jul 2008
Location: Hannover
Posts: 1,715
Likes (Received): 315

Das Konzept des Townhouses ist grundsätzlich großartig. Aber in unserem Falle hat man sich ja bereits dafür entschieden, ein einziges Hotel zu errichten.

Die Postmoderne Architektur der Frankfurter Saalgasse finde ich ziemlich kitschig. Die Berliner Townhouses sind für innerstädtische Neubauten aber wirklich Weltklasse.

Für die Hannoversche Altstadt wäre es natürlich angebracht, die Townhouses architektonisch an kleinere, verschrobene bzw. verwinkelte Häuschen (überwiegend mit Giebeldach) anzulehnen. Ein Traum! Käme übrigens für die Bebauung des Köbelinger Markts in Frage, oder steht da das Konzept schon? Zwei kleine Altbauten sind dort ja auch noch übrig (zwischen Markthalle und Verwaltungsbau), an die könnte sehr schön angeknüpft werden.
Lefthandy no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2009, 07:14 PM   #120
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 43,167
Likes (Received): 57850

Quote:
Originally Posted by lifestyle032 View Post
Diese Konzepte muss ich erstmal auf mich wirken lassen... Die Townhoses sehen nicht schlecht aus, sind aber sicherlich nicht für die Hotelnutzung geeignet (ein Hotel, viele verschiedene Fassaden.. das wird der Investor bestimmt nicht wollen )
Hm, ich glaube wir reden ein wenig aneinander vorbei
Die Vorschläge waren nicht als Ersatz für das Hotel gedacht, sondern als Anregung für die Bebauung von Altstädtlücken. Man müsste es eben Hannoversch anpassen - vllt. rot gedeckte Steildächer bzw. Giebeldächer, ein paar Gauben, mehr Holz & Backstein etc.

Und als Ersatz für das Hotel - etwas nach Art der angesprochenen Oxford-Residenz. Eine solche Fassade lässt sich bei Bedarf ja noch etwas strecken, ein Hotel benötigt ja doch etwas Platz.

Aber das wäre doch ein würdiger Gegenentwurf, nicht?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
altstadt, architektur forum, gotcu serhat, hannover, hannover forum, hannover projekt, hanover, old town, projekte, rekonstruktion

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 02:04 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu