search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland

Switzerland Schweiz Suisse Svizzera



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old January 28th, 2015, 02:16 PM   #1
thazz
Registered User
 
thazz's Avatar
 
Join Date: Apr 2012
Location: Zürich
Posts: 255
Likes (Received): 22

Der Verhinderungsthread

Ich möchte hier auf das Projekt "Tivoli Garten" in Spreitenbach aufmerksam machen, welches vom VCS schon seit über 3 Jahren verzögert wird. Konkret geht es um die Verhinderung eines Baumarktes, aber auch um 400 erschwingliche Wohnungen an zentraler und verdichteter Lage mit direkten Anschluss zur künftig geplanten Limmattalbahn. Der Bau wird im Minergiestandard erstellt und hat die dazugehörige UVP (Umweltverträglichkeitsprüfung) bestanden. Trotzdem hat der VCS Beschwerde eingereicht, da der Baumarkt mit dem Einkaufszentrum Shoppi-Tivoli verbunden ist und verlangt eine UVP über den gesamten Komplex.

Dazu gab es heute nun ein Neues Kapitel:

http://www.nzz.ch/zuerich/vcs-zieht-...ter-1.18470548 - 28.01.15

Das Verwaltungsgericht hat den Entscheid des Aargauer Baudepartements bestätigt, das eine Ausdehnung der Umweltverträglichkeitsprüfung für den Tivoli-Garten in Spreitenbach verlangt. Der VCS geht ans Bundesgericht.

Für die Gemeinde Spreitenbach ist das Bauvorhaben Tivoli-Garten der Migros-Genossenschaft Aare ein Vorzeigeprojekt – zumal der geplante Fachmarkt und die rund 420 Wohnungen an publikumsintensiver Lage unmittelbar neben dem Einkaufszentrum Tivoli entstehen sollen. Ein weiterer Pluspunkt ist die direkte Anbindung an die Limmattalbahn. Trotzdem stellt sich der VCS quer. Ihm geht es allerdings nicht um das konkrete Projekt, sondern um einen Grundsatzentscheid, den er nun beim Bundesgericht erwirken will.

[...]

Den Gestaltungsplan hebt aber das Gericht nicht auf, sondern weist ihn mit der Auflage der Ergänzung an die Gemeinde zurück. Die geforderte Ausdehnung der UVP auf Shoppi, Limmatpark und Umwelt-Arena lehnt das Gericht ab. Dies will der VCS nicht schlucken. Laut Micha Siegrist, Geschäftsführer der Aargauer VCS-Sektion, hat der Verband den Entscheid ans Bundesgericht weitergezogen. Offen sei jedoch, ob dieser überhaupt anfechtbar sei. Für die Migros ist hingegen bereits jetzt klar, dass ein Rückweisungsentscheid nicht anfechtbar ist. Wichtig sei aber, dass man im Verfahren bleiben könne, hält sie auf Anfrage fest.


Sehr Bedenklich dabei ist, dass es dem VCS nicht mal mehr um das Projekt an sich geht, sonders es für irgendeinen Grundsatzentscheid missbraucht. Dies obwohl die UVP schon vom Gericht auf das Shoppi (Aber nicht den ganzen Komplex) ausgedehnt wurde, was einen vernünftigen Kompromiss darstellt.

Um noch zu den Fakten zurückzukehren: Es ergibt überhaupt keinen Sinn, den Baumarkt überhaupt vom Shoppi physisch zu trennen, da ein Grossteil der Besucher sonst von der einen Tiefgarage in die andere fahren muss, was nicht gerade ökologisch ist. Darum blicke ich mit völligem Unverständnis auf das Treiben des VCS. Nicht nur wurde die UVP schon bestanden, sonder der VCS hat auch eine Erweiterung auf das Shoppi erreicht. Trotz allem wird nun weiter verzögert und an das Bundesgericht weitergezogen.

Weiter Quellen:
http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/...495?comments=1
http://www.nzz.ch/aktuell/zuerich/ue...tig-1.18161837
http://www.nzz.ch/aktuell/zuerich/ue...ach-1.18005017
thazz no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old January 29th, 2015, 09:38 PM   #2
steve5
Steve's Photo Gallery
 
steve5's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: Winterthur, Zürich
Posts: 6,920
Likes (Received): 357

Ich sehe das Problem bei der heutigen Einstellung der Schweizer Bevölkerung, die mehrheitlich als oberstes Ziel der Gesellschaft nicht mehr das wirtschaftliche Wachstum/die Steigerung des Wohlstandes verfolgt, was negative Auswirkungen auf die Realisierung von Bauprojekten hat. Der Ärger über den VCS wird hier im Forum viel zu häufig erwähnt und andere negative Auswirkungen kaum, dabei hat der VCS an den negativen Auswirkungen nur einen sehr kleiner Anteil. Die negativen Auswirkungen zeigen sich überall, sogar schon beim Bau eines Einfamilienhauses.
__________________
Steve's Photo Gallery - www.stevesgallery.net - The photo gallery of buildings and construction sites

ERSTBEZUG - www.erstbezug.ch - Verzeichnis für Neubauprojekte in der Schweiz
steve5 no está en línea   Reply With Quote
Old March 19th, 2015, 08:49 PM   #3
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Quote:
Originally Posted by thazz View Post
Sehr Bedenklich dabei ist, dass es dem VCS nicht mal mehr um das Projekt an sich geht, sonders es für irgendeinen Grundsatzentscheid missbraucht. Dies obwohl die UVP schon vom Gericht auf das Shoppi (Aber nicht den ganzen Komplex) ausgedehnt wurde, was einen vernünftigen Kompromiss darstellt.
Ja, das ist absolut typisch. Es handelt sich hier um einen Rechtsmissbrauch des VCS nach ZGB Art. 2, Abs.2.

Er ist ebenfalls einer jener Verbände, wo die Führungsriege immer weniger an der Lösung konkreter Probleme interessiert ist, und sich viel lieber mit der ideologischen Konfrontation und Machtspielchen als Selbstzweck beschäftigt.
__________________
Handknattleiksfélag Kópavogs
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old February 5th, 2016, 01:05 PM   #4
Greg
Registered User
 
Greg's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: Zurich
Posts: 3,454
Likes (Received): 57

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/...story/18363692

Hätte als Migros da schon längst den Stecker gezogen und gesagt F.U.
Greg no está en línea   Reply With Quote
Old February 8th, 2016, 02:51 PM   #5
thazz
Registered User
 
thazz's Avatar
 
Join Date: Apr 2012
Location: Zürich
Posts: 255
Likes (Received): 22

Tja was soll man dazu noch sagen. Die Vernunft hat verloren.
Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und direkte Anbindung des Shoppingcenters an den ÖV erfolgreich verhindert, da darf man sich beim VCS wieder mal auf die Schulter klopfen.

Last edited by thazz; February 8th, 2016 at 04:58 PM.
thazz no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 12:15 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu