search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland

Switzerland Schweiz Suisse Svizzera



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old December 10th, 2007, 03:13 PM   #81
Lake
Registered User
 
Lake's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Zurich
Posts: 1,521
Likes (Received): 48

Ohne das EWR-Nein, wäre es wohl nie dazu gekommen, dass die Swissair zu Grunde geht, weil sie einen anderen Weg hätte einschlagen können. Deshalb zu behaupten das EWR-Nein sei die Ursache des Groundings ist jedoch etwa gleich einfach und falsch wie die SVP behauptet das grösste Problem bei der Kriminalität seien Ausländer...

@railcity: Es ging um EWR, nicht um EU-Beitritt damit fängst du jetzt an. Wenn wir schon dabei sind. Die SVP wehrt sich gegen den EU Beitritt und schwört auf den bilateralen Weg...aber trotzdem fasst sie bei jeder Sachabstimmung zu den bilateralen die Nein Parole. Verlogenes Pack ist das, nicht?
__________________
!!!
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
|
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
!!!
Lake no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old December 11th, 2007, 10:09 AM   #82
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,459
Likes (Received): 41

Neues Fussballstadion für den FC Aarau
Deutliches Ja des Stadtparlamentes zum 17-Millionen-Kredit

Aarau (sda) Der FC Aarau hat gute Chancen, in der Saison 2012 seine Meisterschaftsspiele in einem neuen Stadion austragen zu können. Der Einwohnerrat der Stadt Aarau hat am Montagabend den notwendigen Kredit von 17 Mio. Franken deutlich gutgeheissen.

Der Miteigentumsanteil der Stadt am Stadion im Torfeld Süd wurde vom Stadtparlament mit 38 gegen 8 Stimmen genehmigt. Ebenfalls befürwortet wurde ein jährlich wiederkehrender Kredit von 450 000 Franken für polysportive Mantelnutzungen mit Indoor-Laufbahn für die Leichtathleten sowie Beachvolleyball-Feldern.

Über den Stadionkredit muss der Souverän am 24. Februar 2008 noch an der Urne befinden. Wird der Entscheid des Einwohnerrates bestätigt, soll im Jahre 2010 mit dem Bau begonnen werden.

Geplant ist im Torfeld Süd ein Super-League-taugliches Stadion mit 10 000 Zuschauerplätzen. Realisiert wird die Anlage mit Einkaufszentrum, Gastronomiebetrieben, Büros und Wohnungen von der Generalunternehmung HRS Hauser Rutishauser Suter AG, die unter anderem das Neuenburger Stadion "Maladiére" gebaut hat.

(sda - bk tg/bsd130/in/4/ag kuls fin/071211 0948)
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2007, 10:35 AM   #83
lpioe
Registered User
 
lpioe's Avatar
 
Join Date: May 2006
Posts: 2,141
Likes (Received): 18

Ich denke ca 12'000 Plätze wären angemessern für Aarau, die Zuschauerzahlen stiegen stark in den letzten Jahren und mit einem neuen Stadion wird das sicher noch verstärkt.

05/06: 4.656
06/07: 5.400
07/08: 6.367
lpioe no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2007, 05:26 PM   #84
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,459
Likes (Received): 41

SPERRFRIST 1700
Stadionüberbauung auf der Luzerner Allmend Parlament zu spät über Änderungen informiert


Luzern (sda) Tadel der Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Luzerner Stadtparlaments für den Baudirektor: Dieser habe seine Kompetenzen überschritten, als er den Investorenwettbewerb für das neue Allmend-Stadion ohne Konsultation des Parlaments abänderte.

Die GPK hat am Dienstag über die Ergebnisse ihrer Untersuchungen informiert. Sie stützte sich dabei auf ein Gutachten des St. Galler Rechtsanwaltes Jürg Bereuter.

Anlass der Untersuchung war, dass für den Investorenwettbewerb der Perimeter für Hochbauten um 15 000 m² auf 40 000 m² ausgedehnt wurde, dies zu Lasten eines Kunstrasenfeldes. Verantwortlich dafür war die Jury unter dem Vorsitz von Baudirektor Kurt Bieder. Der Juryentscheid fiel im Oktober 2006. Das Stadtparlament wurde erst am 1. März 2007 durch den Baudirektor darüber informiert.

Zum fachlich begründeten Entscheid der Jury selbst äusserte sich die GPK nicht. Sie stellte aber einen "Verfahrensfehler" und eine "Überschreitung der Zuständigkeiten des Preisgerichtes und des Baudirektors" fest. Es sei ein Fehler, dass der Baudirektor seine Informationspflicht erst so spät wahrgenommen habe.

Der Baudirektor selbst stuft die vorgenommenen Anpassungen im Wettbewerbsprogramm als "nicht problematisch" ein. Er führt auch an, dass ein rascher Einbezug des Parlaments zu Verzögerung geführt hätte. Der Grosse Stadtrat habe ohnehin noch Gelegenheit, im Rahmen des Gesamtprojektes über die Änderungen zu befinden.

Die GPK möchte nun das parlamentarische Controlling von grossen Bauprojekten verstärken. Dies lehnt die Stadtregierung aber ab, weil die Aufgaben von Legislative und Exekutive vermischt würden.

(sda - rl tm/bsd237/in/4/par reg kuls lu c5swi/071211 1459)
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2007, 08:04 PM   #85
chadw_
Registered User
 
chadw_'s Avatar
 
Join Date: May 2007
Posts: 433
Likes (Received): 8

als gpk hat mans nicht einfach...
chadw_ no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2007, 08:13 PM   #86
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,459
Likes (Received): 41

Quote:
Originally Posted by chadw_ View Post
als gpk hat mans nicht einfach...
Ja gut, wenigstens haben sie im Luzernischen keinen Blocher
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old December 14th, 2007, 09:53 AM   #87
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,459
Likes (Received): 41

Allmend-Vorlagen im Luzerner Stadtparlament Auch die Beteiligung an den neuen Messehallen genehmigt

Luzern (sda) Das Luzerner Stadtparlament hat am Donnerstag einen Investitionsbeitrag von 18,5 Mio. Franken an zwei neue Messehallen auf der Allmend gutgeheissen. Der Entscheid fiel mit 39 zu 2 Stimmen.

Zuvor hatte das Parlament bereits einen Beitrag von 23,7 Mio.
Franken für die Tieflegung der Zentralbahn (zb) in Luzern mit 35 zu
6 Stimmen genehmigt.

Am kommenden Donnerstag wird das Stadtparlament zwei weitere Allmend-Vorlagen beraten: Die neue Sportarena sowie den Natur- und Erholungsraum Allmend. Insbesondere der Stadionneubau mit zwei Hochhäusern ist umstritten. Die Volksabstimmungen zu den Allmend-Vorlagen sind für den 24. Februar 2008 geplant.

(sda - bum rl/rdi003/in/4/come ecps fin par lu/071214 0940)

In Luzern tut sich was...
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old December 14th, 2007, 10:03 AM   #88
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,459
Likes (Received): 41

Hab hier noch ein Projektphoto von der neuen Messehalle gefunden...sollte also unmittelbar neben dem neuen Allmendstadion zu stehen kommen!



Weitere findet ihr unter

http://www.messeluzern.ch/de/messelu...bau-Hallen.htm

Architekten: Atelier WW
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old December 20th, 2007, 07:29 PM   #89
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,491
Likes (Received): 58

Luzerner Fussball-Stadion nimmt erste Hürde
Das neue Luzerner Fussballstadion auf der Allmend hat die erste Hürde knapp übersprungen. Mit 20 zu 18 Stimmen bei zwei Enthaltungen genehmigte das Stadtparlament die Umzonung und den Projektierungskredit für die neue Sportarena.

(sda) Gegen die Umzonung und den Kredit von 9,95 Millionen Franken stimmten im Grossen Stadtrat die SP sowie Teile der Grünen und der SVP. Sie stören sich vorab an den zwei rund 80 Meter hohen Hochhäusern, die neben der Anlage geplant sind. Am 24. Februar 2008 entscheiden die Stimmberechtigten über die Vorlage.

Insgesamt soll die Sport- und Wohnüberbauung KOI auf der Allmend rund 260 Millionen Franken kosten. Investorin ist die Credit Suisse. Herzstück der Überbauung ist das neue Stadion mit 16 800 Sitzplätzen, das 63 Millionen Franken kosten soll.

http://www.bielertagblatt.ch/News/Sport/99071
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old December 26th, 2007, 01:43 PM   #90
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,491
Likes (Received): 58

Stadionbauer aus Frauenfeld
Generalunternehmer, Bauherr, Investor: Hauser Rutishauser und Suter (HRS) ist bei Gross-Sportanlagen fast immer dabei

FRAUENFELD. Die HRS aus Frauenfeld hat die AFG Arena St. Gallen und die Shopping-Arena gebaut. Beim 400-Millionen-Projekt ist die HRS Projektentwicklerin und Totalunternehmerin. Wer steckt hinter dem unscheinbaren Firmenkürzel?

PETER SCHAAD

Die ausschliesslich als Generalunternehmerin tätige Hauser Rutishauser Suter in Frauenfeld hat das Gesicht von St. Gallen geprägt. Die Längsachse der Stadt ist gespickt mit Bauten von HRS, weshalb sie auch schon als «heimliche Stadtbaumeisterin» tituliert worden ist. Durch vertragliche Optionen auf Grundstücke sichert sie sich immer wieder vorzeitig städtebauliche Entwicklungsgebiete. Als Gründe für die starke Stellung von HRS nennen die St. Galler Stadtplaner das gutausgebaute Netzwerk und den geschickten Umgang mit den Behörden.

Das Nachsehen hatten im Juli 2004 die Kreuzlinger: Die Firma verlegte ihren Sitz innerhalb des Kantons Thurgau nach Frauenfeld – offenbar auch deshalb, weil ihr von Kreuzlingen der Zuschlag für den Bau eines Kultur- und Sportzentrums verwehrt worden war.
La Maladière konzipiert

Die Berner Baufirma Marazzi hat in den letzten Jahren mit dem Bau des St. Jakob-Parks in Basel und des Stade de Suisse in Bern ihre Stärken als Generalunternehmerin (GU) für multifunktionale Sportstadien ausgespielt. Inzwischen ist die Federführung in diesem Segment an die HRS übergegangen. Die Thurgauer haben die im Februar eröffnete Maladière in Neuenburg konzipiert, gebaut und gemeinsam mit Swisscanto und der Publica (Pensionskasse des Bundes) finanziert. Das Bauland für das 220-Millionen-Projekt wurde von der Stadt Neuenburg zur Verfügung gestellt.
Projekte in Biel, Thun . . .

Die Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und privater Bauherrschaft (Public Private Partnership PPP) wird von HRS auch bei anderen Grossprojekten genutzt. Zum Beispiel beim 250-Millionen-Projekt «Stades de Bienne» im Bözingenfeld, wo die Stimmbürger am 10. Dezember den Beitrag der Stadt von 79 Mio. Franken abgesegnet haben. HRS investiert 150 Mio. Franken, erhält das Land im Baurecht, baut das Fussball- und das Eisstadion sowie die Mantelnutzungsobjekte und tritt die Stadien dann an die Stadt ab.
… Bern und St. Gallen

HRS ist gegenwärtig bei zwei weiteren Sportanlagen mit Mantelnutzungen mit von der Partie: Die Thurgauer sanieren und erweitern im Hinblick auf die Eishockey-WM 2009 die Bern-Arena. HRS hat das Stadion für 12,4 Mio. Franken an die Oltener Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site verkauft, die rund 100 Mio. Franken in Renovation und Neubauten investiert.

Zweites Grossprojekt ist die im Bau befindliche AFG Arena in St. Gallen. Beim 340-Millionen-Projekt ist HRS Projektentwicklerin und Totalunternehmerin. Das neue Stadion des FC St. Gallen soll im Mai 2008 eröffnet werden. Im Rennen ist HRS auch beim geplanten Stadionneubau in Aarau. Ausgeschieden ist sie dagegen beim 260-Millionen-Projekt für eine neue Sportarena auf der Luzerner Allmend. Hier wollen nun die Stadt Luzern und – als Investor – die Credit Suisse mit der Zürcher Halter Generalunternehmung AG bauen.
Bildung und Gesundheit

Das Potenzial für weitere multifunktionale Stadien in der Schweiz nimmt ab. Umgekehrt verhält es sich mit Projekten im Bildungs- und Gesundheitswesen. Das kommt auch bei der Auflistung der aktuellen Grossprojekte von HRS zum Ausdruck: Vor einem Monat wurde in Langenthal der Neubau der Kaufmännischen Berufsschule eröffnet, im Bau befinden sich das Zentralspital des Kantons Zug in Baar und das Forschungszentrum von Philip Morris in Neuenburg, projektiert sind unter anderem das Kongress- und Forschungszentrum der ETH Lausanne, die Zusammenfassung diverser Fachhochschulen auf dem Campus-Areal in Brugg-Windisch und der Science Park in Basel. Mit einem Bauvolumen von jährlich rund 700 Mio. Franken und 150 Mitarbeitern gehört die HRS-Gruppe zu den führenden Generalunternehmen der Schweiz. Sie hat Niederlassungen in St. Gallen, Bern, Zürich, Basel, Freiburg, Neuenburg, Lausanne und Vaduz.
Gesamtpakete schnüren

Als Stärke von HRS bezeichnet Firmenchef Martin Kull die Fähigkeit, Gesamtpakete für Entwicklung, Planung, Ausführung und Finanzierung schnüren zu können. Als Unternehmen in Privatbesitz verfüge HRS über eine flache Hierarchie, und das mache die Firma «flink, effizient und schlagkräftig». Hauser, Rutishauser und Suter sind die Namen der Gründer, heute wird die Firma in dritter Generation geführt.

http://www.tagblatt.ch/index.php?art...code=tb-os&ms=
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old January 19th, 2008, 06:10 PM   #91
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,491
Likes (Received): 58

18. Januar 2008, 20:18 – Von Martin Gmür
FC Winterthur liebäugelt mit dem Aufstieg

«Wir müssen nicht aufsteigen, aber wir dürfen», heisst die neue Devise beim FC Winterthur. Um für die Topliga gerüstet zu sein, gründet man eine AG und hofft, die Stadt investiere ins Stadion.



http://www.tagi.ch/dyn/news/zuerich/833283.html
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old January 20th, 2008, 07:25 PM   #92
Lake
Registered User
 
Lake's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Zurich
Posts: 1,521
Likes (Received): 48

Quote:
Originally Posted by railcity View Post
Luzerner Fussball-Stadion nimmt erste Hürde
Hast du die neuesten Renderings gesehen? Das wird einfach eine billige Letzigrundkopie. Wenn du mich fragst ziemlich arm, wenn Architekten so stark abkupfern und die Entscheidungsträger dann noch ein solches Projekt favorisieren
__________________
!!!
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
|
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
!!!
Lake no está en línea   Reply With Quote
Old January 20th, 2008, 07:56 PM   #93
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Letzigrund und Fussballstadion? Also ich seh da keinen Zusammenhang
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old January 20th, 2008, 08:16 PM   #94
Lake
Registered User
 
Lake's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Zurich
Posts: 1,521
Likes (Received): 48

Quote:
Originally Posted by Basel_CH View Post
Letzigrund und Fussballstadion? Also ich seh da keinen Zusammenhang
Zum Glück sind deine Beiträge immer so konstruktiv!
__________________
!!!
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
|
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
!!!
Lake no está en línea   Reply With Quote
Old January 20th, 2008, 10:19 PM   #95
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Quote:
Originally Posted by Lake View Post
Hast du die neuesten Renderings gesehen? Das wird einfach eine billige Letzigrundkopie. Wenn du mich fragst ziemlich arm, wenn Architekten so stark abkupfern und die Entscheidungsträger dann noch ein solches Projekt favorisieren

Zum Glück sind deine Beiträge immer so konstruktiv!
Vielleicht nur eine Anspielung auf deine konstrukiven und positiv gesehen Beiträge?
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old January 21st, 2008, 04:11 PM   #96
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,491
Likes (Received): 58

Quote:
Originally Posted by Lake View Post
Hast du die neuesten Renderings gesehen? Das wird einfach eine billige Letzigrundkopie. Wenn du mich fragst ziemlich arm, wenn Architekten so stark abkupfern und die Entscheidungsträger dann noch ein solches Projekt favorisieren
Habe diese Renderings nicht gesehen. Hast Du einen Internet-Link? Würde mich doch seeehr erstaunen, wenn die wirklich ähnlich wie Letzigrund ausschauen würden. Das wäre dann doch ein komplett anderes Projekt. Und was wurde auf diesen neuen Renderings aus den Hochhäusern? Und von wem sind sie?
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old January 21st, 2008, 04:18 PM   #97
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,491
Likes (Received): 58

Quote:
Originally Posted by Lake View Post
@railcity: Es ging um EWR, nicht um EU-Beitritt damit fängst du jetzt an. Wenn wir schon dabei sind. Die SVP wehrt sich gegen den EU Beitritt und schwört auf den bilateralen Weg...aber trotzdem fasst sie bei jeder Sachabstimmung zu den bilateralen die Nein Parole. Verlogenes Pack ist das, nicht?
Es ging damals indirekt um den EU-Beitritt, weil der Bundesrat signalisiert hat, dass er ein "Ja" zum EWR als Aufforderung zur Führung von Beitrittsverhandlungen zur EU auffassen wird.

Für einen "bilateralen Weg" gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Norwegen hat andere Beziehungen zur EU als die Schweiz, und diese wieder andere als die USA. Das Verhalten der SVP ist nicht widersprüchlich. Es gibt einfach unterschiedliche Auffassungen über den optimalen zentralisierungsgrad in Europa und über die Beziehungen Schweiz-EU - einige von der SVP wollen weniger politische Integration, als wir heute haben, andere wollen mehr - die Mehrheitsmeinung findet sich irgendwo in der Mitte.
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old January 21st, 2008, 08:06 PM   #98
Lake
Registered User
 
Lake's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Zurich
Posts: 1,521
Likes (Received): 48

Quote:
Originally Posted by railcity View Post
Es ging damals indirekt um den EU-Beitritt, weil der Bundesrat signalisiert hat, dass er ein "Ja" zum EWR als Aufforderung zur Führung von Beitrittsverhandlungen zur EU auffassen wird.
Nein ging es eben nicht, weil man über den EWR-Beitritt abgestimmt hat. SVP-Heinis erzählen in solchen Situation sehr wohl gerne etwas anderes - lügen tun sie dabei aber und das nicht zu wenig. Bei der Abstimmung konnte man abstimmen EWR Ja oder Nein - nichts anderes. Auch nicht indirekt oder sonst irgendwas
__________________
!!!
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
|
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
!!!
Lake no está en línea   Reply With Quote
Old January 21st, 2008, 08:48 PM   #99
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,491
Likes (Received): 58

Quote:
Originally Posted by Lake View Post
Nein ging es eben nicht, weil man über den EWR-Beitritt abgestimmt hat. SVP-Heinis erzählen in solchen Situation sehr wohl gerne etwas anderes - lügen tun sie dabei aber und das nicht zu wenig. Bei der Abstimmung konnte man abstimmen EWR Ja oder Nein - nichts anderes. Auch nicht indirekt oder sonst irgendwas
Ja, ja. Immer diese lügenden SVP-Heinis:

"Gesuch um Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Gemeinschaft
19.05.1992 bis 26.05.1992

Der Bundesrat gibt bekannt, dass die Schweiz in Kürze ein Gesuch um Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Gemeinschaft (EG) einreichen werde. Bundesrat René Felber erklärt, dass der EG-Beitritt seit dem 22. Oktober 1991 erklärtes Ziel des Bundesrats sei. Am 26. Mai wird das offizielle schweizerische Gesuch in Brüssel überreicht."

http://www.ssn.ethz.ch/themen/ch_eu/...lect_year=1992
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old January 21st, 2008, 09:47 PM   #100
Lake
Registered User
 
Lake's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Zurich
Posts: 1,521
Likes (Received): 48

Ja und was hat das mit der EWR-Abstimmung zu tun?
Bei der EWR-Abstimmung wurde über den Beitritt zum EWR abgestummen - ob Beitrittsverhandlungen zur EU bei einem Ja intensiviert worden wären oder nicht, kann bei der Frage EWR Ja/Nein scheissegal sein, denn über einen EU-Beitritt müsste man seperat abstimmen. Und die SchweizerVerdummungsPartei erweckt absichtlich den Eindruck, dass man damit einem EU-Beitritt den Weg ebnen würde - dasselbe was sie nun dauernd bei Abstimmungen zu den bilateralen probieren.
__________________
!!!
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
|
To view links or images in signatures your post count must be 10 or greater. You currently have 0 posts.
!!!
Lake no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 01:12 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu