search the site
 daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland

Switzerland Schweiz Suisse Svizzera



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old February 10th, 2008, 11:06 PM   #121
Lake
Registered User
 
Lake's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Location: Zurich
Posts: 1,521
Likes (Received): 49

Quote:
Originally Posted by Basel_CH View Post
Herzog und de Meuron haben sich da wohl selber kopiert
Ausserdem die Idee mit dem Durchleuchten von lichtdurchlässigen Kunststoffbeschichtungen von innen nach aussen gabs ja schon vorher beim St. Jakob Park, wie man auf einem der Fotos sehen kann.
Ist mir bewusst.
Ich wollte damit eigentlich sagen, dass ich der Meinung bin, dass das übernehmen (von einem eigenen Projekt oder von einem anderen Architektenteam) eines "Wahrzeichens" (weithin bekannte Auffälligkeit an einem Bauwerk) falsch ist.
Egal ob jetzt wie Allianz->SJP, Letzi-Luzernarena oder einen Tower am Zürichsee mit der Form der Londoner Gurke.
Lake no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
Old February 10th, 2008, 11:52 PM   #122
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Beim St. Jakob Park haben mit dem Fassedenprinzip noch experimentiert, bei der Allianz Arena haben sie das Ganze perfektioniert und das eigentliche Wahrzeichen geschaffen, dort ist die Verschalung den meisten Leuten ein Begriff, zumindest in Deutschland.
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old February 11th, 2008, 09:51 AM   #123
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,461
Likes (Received): 41

Neue Hertihalle Zug

Kommunale Abstimmung vom 24. Februar - Zug Kritik an Eisstadion-Neubau und Landverkauf

Vorausbericht

Zug (sda) Am 24. Februar wird in der Stadt Zug über ein neues Eisstadion mit erweitertem Dienstleistungsangebot abgestimmt. Zur Finanzierung des 60,96 Millionen Franken teuren Vorhabens will die Stadt Bauland verkaufen. Das Projekt stösst auch auf Kritik.

Denn nach Ansicht der Gegner sind die Baukosten zu hoch und das geplante Hochhaus überdimensioniert. Und dies nach einer Planung von fünf Jahren. 2005 haben die Stimmberechtigten mit 63 Prozent Ja-Stimmen einen Projektierungskredit für ein in einem Wettbewerb ausgewähltes Projekt von 45,5 Millionen Franken gutgeheissen.

Der Bebauungsplan für das Vorhaben im Herti-Quartier, das unterdessen knapp 61 Millionen Franken kosten soll, ist durch den Zuger Regierungsrat bereits genehmigt. Er umfasst nebst dem Eisstadion mit 7050 Plätzen ein Ausseneisfeld, einen "Stadtplatz"
vor dem Stadion, Dienstleistungsbetriebe, öffentliche unterirdische Parkplätze sowie Wohnbauten für 170 Wohnungen.

Die Stadt will zur Finanzierung des Vorhabens in einer gemischtwirtschaftlichen Zusammenarbeit für 34,25 Millionen Franken Bauland an einen Totalunternehmer verkaufen, der die gesamte Bebauung erstellen und die öffentlichen Anlagen der Stadt schlüsselfertig übergeben wird.

Damit kostet das Vorhaben die Stadt Zug netto 22,51 Millionen Franken. 4,2 Millionen Franken steuern der Kanton Zug und umliegende Gemeinden bei. Das Stadtparlament hat die Vorlage mit 31 zu 5 Stimmen gutgeheissen.

EV Zug kontra Nachbarschaft

Der Eissportverein Zug, der in der Nationalliga A spielt, setzt sich lautstark für den Neubau ein. Bis 2012 verlangt die Nationalliga vom EV Zug die Anpassung an aktuelle Sicherheitsanforderungen. Dies sei nach Meinung der Sportvereinsführung nur mit einem neuen Stadion möglich.

Widerstand erwächst dem Bauvorhaben aus der Nachbarschaft und von der "Interessengemeinschaft für ein faires Herti-Projekt". Als Hauptargumente werden die gegenüber dem Vorprojekt viel höheren Baukosten genannt und die Dimension des 18-geschossigen Wohnhauses.

Das Gebäude mit 70 Wohnungen direkt neben der Stadionanlage und einem öffentlichen Bereich im Dachgeschoss soll 62 Meter hoch werden. In der Nachbarschaft stehen verschiedene Wohnbauten mit einer Höhe bis 45 Meter.

Von den Zuger Stadtparteien empfehlen die FDP, CVP, SVP, SP und CSP die Ja-Parole. Nur die Alternative empfiehlt ein Nein. Bei einem Ja soll im Sommer 2009 mit dem Bau begonnen werden.

(sda - ss km hr pa/bsd150/in/4/zg vot/080210 1335)
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old February 19th, 2008, 01:46 PM   #124
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Rund 300 Zuhörer haben im Hotel Schweizerhof die Podiumsdiskussion zur Sportarena Luzern verfolgt. Zisch hat die Veranstaltung aufgezeichnet. Hier hören Sie die Diskussion in voller Länge.

http://www.zisch.ch/navigation/freie...sName=NewsItem

Kurt Bieder (FDP) legt sich ins Zeug...

(darin kommt auch raus, dass die Hochhäuser ursprünglich bis zu 135m geplant waren)
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old February 24th, 2008, 01:28 PM   #125
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

3x JA!




24.02.2008 Stadt Aarau sagt JA zum Fussballstadion

Die Stimmbürger der Stadt Aarau haben beiden Anträge für ein neues multifunktionales Fussballstadion im Torfeld Süd mit deutlicher Mehrheit angenommen. Die genauen Zahlen folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Herzlichen Dank an alle Aarauerinnen und Aarauer!

http://www.fcaarau.ch/cont/news/2008/02/24/3237.php



Das Luzerner Stimmvolk hat die Weichen für die Entwicklung der Allmend gestellt: Die Vorlage zur Sportarena wurde mit 11'530 Ja-Stimmen (53,8%) zu 9898 Nein-Stimmen angenommen.

Den beiden anderen Allmend-Vorlagen wurde deutlicher zugestimmt. Den Ausbau der Zentralbahn befürworteten 86 Prozent, die Entwicklung des Messeplatzes Luzern 80 Prozent der Stimmenden.

Sportarena Luzern
Mit der Zustimmung zur Umzonung und den Projektierungskredit über 9,95 Millionen Franken haben die Stadtluzerner den Grundsatzentscheid gefällt, dass die Idee einer Sportarena weiterverfolgt und das Projekt KOI im Detail geplant werden kann. Das Projekt KOI umfasst das Fussballstadion, das Sportgebäude mit Hallenbad, Doppelturnhalle, Fitnesszentrum, Büro- und Verkaufsflächen, sowie zwei Hochhäuser mit insgesamt 48 Appartements und rund 250 Mietwohnungen.

http://www.zisch.ch/navigation/top_m...tentOID=268130

Animation: http://media10.simplex.tv/content/87/89/2375/index.html




In der Stadt Zug kann das neue Eisstadion mit Ausseneisfeld gebaut werden: Mit einer klaren Mehrheit von 56 Prozent hiessen die Stimmberechtigten der Stadt Zug den Baubruttokredit von 60,9 Mio. Franken gut. Die Stimmbeteiligung lag bei 62,7 Prozent.

http://www.stadtzug.ch/de/aktuelles/...&info_id=64854
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old February 24th, 2008, 02:45 PM   #126
lpioe
Registered User
 
lpioe's Avatar
 
Join Date: May 2006
Posts: 2,141
Likes (Received): 18

Sehr gute Neuigkeiten.
Gibt's mehr Render vom Stadion in Aarau?
__________________




3ds Max Script to create stadium stands for given c-values


my stadium designs (all WIP / unfinished...)

1 - 2 - 3 - 4

lpioe no está en línea   Reply With Quote
Old February 26th, 2008, 05:47 PM   #127
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58



Nach der Bewilligung des 17-Millionen-Franken-Kredits durch den Aarauer Souverän ist klar: Das Stadion im Torfeld Süd kommt. Doch es gibt noch viel zu tun, bis der Ball im besten Fall ab der Saison 2011/12 rollen wird.

http://www.azonline.ch/pages/index.c...773192&urlAdd=




An der Höhe wird nicht mehr gerüttelt

Erleichtert über das Volks-Ja zur Sportarena sind die Architekten. Nun wird am Projekt gefeilt. Auch die beiden Hochhäuser werden noch verfeinert.

Fussballstadion, Sportgebäude (mit Hallenbad und Turnhalle) sowie zwei Wohnhochhäuser: Aus diesen drei separaten Bauteilen besteht die geplante Sportarena Allmend. Zwei Luzerner Architekten haben sie projektiert: Iwan Bühler und Daniele Marques.

Die beiden zeigten sich erleichtert über das Ja zur Umzonung. «Das ist eine Genugtuung für den Wahnsinnsaufwand, den wir in den letzten drei Jahren betrieben», so Iwan Bühler. Klar ist für ihn: An der Höhe der umstrittenen Wohnhochhäuser wird sich nichts mehr ändern. «Es wird nur noch Verfeinerungen und inhaltliche Anpassungen geben», fügte Daniele Marques hinzu.

Hallenbad bleibt im 1. Stock
Eine gewisse Weiterentwicklung benötigt laut Marques das Sportgebäude: «Es muss mit dem Finanzierungsmodell kompatibel sein.» Klar sei aber: «Das Hallenbad bleibt im ersten Obergeschoss, und zwar aus Gründen der räumlich-architektonischen Qualität.»

http://www.zisch.ch/navigation/top_m...tentOID=268272
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old March 1st, 2008, 11:17 AM   #128
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Winterthur

Die Schützenwiese entspricht also bezüglich Sicherheit, Komfort und Kapazität nicht den heutigen Anforderungen. Zwar hat die Stadt als Eigentümerin auf der Tribüne neue Sitze montiert, auf der Gegentribüne müsste jedoch ein Eingang gebaut und der Gästesektor baulich besser abgetrennt werden. Zudem ist das Licht zu schwach für TV-Aufnahmen.
Wie viel Geld die Kosmetik die Stadt kosten wird, weiss Sportstadträtin Pearl Pedergnana noch nicht. Das Thema Schützenwiese wird die Regierung aber noch beschäftigen. Klar ist: Ohne Zusicherung der Stadt steht der FCW im Abseits – unabhängig davon, wie die Rückrunde sportlich ausfällt. Und «ein neues Stadion kann ich nicht auch noch bezahlen», sagt Hannes W. Keller.

Schützenwiese heute:


http://www.landbote.ch/news/stadtanz...artikel=624393


Schaffhausen

Die FC Schaffhausen AG wird «bis Ende März Baueingabe machen» für den FCS-Park, sagt Präsident Aniello Fontana. Der Immobilientreuhänder rechnet für das Stadion im Herblingertal mit einem Investitionsvolumen von 130 Millionen Franken. Realisiert wird der Bau auf privater Basis.
Damit wird in absehbarer Zeit beim FCS das Kapitel Breite zu Ende gehen. «Seit ich Präsident bin, seit 1991, haben wird dort drei Millionen Franken verlocht - ohne Mehrwert», klagt Aniello Fontana. Und seit 1993 tschuttet der FCS mit einer Ausnahmebewilligung, auch für die NLA, in der der nördliche Nachbar Winterthurs drei Saisons lang (bis 2007) spielte. Auf der Suche nach einem A-tauglichen Stadion schielte der FCS nach dem Aufstieg auch auf die Schützi. Der Wille war da, die Situation in Winterthur aber nicht besser. Schaffhausen musste das eigene Stadion mit 1,8 Millionen Franken einigermassen herrichten. Aniello Fontana hat lange für den Standort Breite gekämpft. Als es aber um die Frage ging, den Geist aufzugeben oder eine Vorwärtsstrategie zu wählen, machte er sich «intensiv» ans Neubauprojekt. Ohne die Stadt. Er ist überzeugt von diesem Weg. Als Verein hätten sie die Stadt angehen dürfen, finet er, «als AG ist das eine andere Geschichte».

http://www.fcspark.ch/

Last edited by railcity; March 1st, 2008 at 11:23 AM.
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 05:52 AM   #129
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Der FC Thun hält sich an die ursprünglichen Vorgaben und reicht die Baueingabe am 29.Februar 2008, nur 82 Tage nach der Volksabstimmung ein. Das Stadion soll im Sommer 2010 eröffnet werden (das Einkaufszentrum im Frühling 2010).

Hier die Unterlagen:
http://www.fcthun.ch/fileadmin/user_...ressemappe.pdf

In den ersten Renderings war das Stadion ja im ersten Stock über dem Einkaufszentrum (wie in Neuenburg), danach war es im Parterre, aber mit dem Einkaufszentrum zusammengebaut - jetzt in den neuesten Renderings sind Stadion und Einkaufszentrum physisch getrennt und sollen auch von der Gestaltung her miteinander kontrastieren (Einkaufszentrum: Monolith in erdigen Farben, Stadion: transparent).







Seit beinahe 9 Jahren ist in der Schweiz praktisch zu jedem Zeitpunkt ein Fussballstadion im Bau gewesen (Basel -> Genf -> Bern -> St.Gallen (&Zürich)...) , und ich fragte mich schon, ob es nach Fertigstellung der AFG Arena erstmals einen Unterbruch geben wird - aber es sieht ganz danach aus, als ob Thun Süd die schöne Tradition nahtlos fortsetzen wird...
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 08:26 AM   #130
earthJoker
Ölm
 
earthJoker's Avatar
 
Join Date: Dec 2004
Location: Zürich
Posts: 2,806
Likes (Received): 1979

Wird ein schönes Stadion für die Challenge Leage

Naja Xamax musste auch erst einmal unten durch. Bals wird die ganze Super Leage in modernen Stadien spielen, ein jammer das Servette immernoch in der CL spielt.
__________________
Is that you, John Wayne? Is this me?

See you in the Swiss Forum on skyscrapercity.com
earthJoker no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 07:14 PM   #131
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Quote:
Originally Posted by earthJoker View Post
Wird ein schönes Stadion für die Challenge Leage

Naja Xamax musste auch erst einmal unten durch. Bals wird die ganze Super Leage in modernen Stadien spielen, ein jammer das Servette immernoch in der CL spielt.
Nach Vorgabe des Verbandes fast zwingend, dass bald nur noch in modernen Arenen gespielt werden darf.
Wenn Thun absteigt, frage ich mich ernsthaft, ob sie es wieder in die höchste Klasse schaffen würden, irgendwie fehlt die Substanz allgemein...
Und bei Servette, irgendwie ist Genf einfach keine Fussballstadt, da interessiert kaum jemand für den heimischen Club.
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 07:33 PM   #132
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Quote:
Originally Posted by Basel_CH View Post
Und bei Servette, irgendwie ist Genf einfach keine Fussballstadt, da interessiert kaum jemand für den heimischen Club.
Vor McSorley war's auch keine Eishockey-Stadt. Ist immer eine Frage der Initiative von konkreten Leuten. Aber Genf hat generell den Nachteil, dass der Anteil der Einheimischen (in Genf geboren) an der Gesamtbevölkerung noch kleiner ist, als in Zürich, wo sie auch nicht allzu gross ist. Da ist der Aufbau einer Bindung zum lokalen Klub halt etwas schwieriger.
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 08:53 PM   #133
Basel_CH
Registered User
 
Basel_CH's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 2,502
Likes (Received): 40

Quote:
Originally Posted by railcity View Post
Vor McSorley war's auch keine Eishockey-Stadt. Ist immer eine Frage der Initiative von konkreten Leuten. Aber Genf hat generell den Nachteil, dass der Anteil der Einheimischen (in Genf geboren) an der Gesamtbevölkerung noch kleiner ist, als in Zürich, wo sie auch nicht allzu gross ist. Da ist der Aufbau einer Bindung zum lokalen Klub halt etwas schwieriger.
Seh ich auch so, irgendwie fehlt da anscheinend das Identitätsgefühl zu Genf, man lebt/wohnt zwar dort, aber die emotionale Bindung fehlt vielleicht ein wenig.
Basel_CH no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 10:29 PM   #134
sämelihülz
Kansas of Elsass
 
sämelihülz's Avatar
 
Join Date: Dec 2007
Location: BASEL (CH) / HAMBURG (GER) / OLTINGUE (FR)
Posts: 1,438
Likes (Received): 16

War natürlcih etwas scheisse die ganze Geschichte, mit diesem dubiosen Präsidenten der das Geld dem Klub aus den Taschen zog, und scheint so zu sein als würde sich in Genf keine Sau mehr für Fussball interessieren, aber das Potenzial ist sicher da, und wenn der Erfolg erst wieder mal da ist, kommen die Leute auch wieder.

Genf modert ja seit ungefähr 5 Jahren, in der 1 Liga und Challenge league herum, darum hat man halt in der restliche Schweiz dieses Gefühl.
Bin sicher wenn Servette wieder in der National Liga A kick (mist stimmt Axpo Super League) dann mobilisieren sich da wieder mind. 10 bis 15 tausend Leute pro Spiel...h
__________________
LMAA

***1893***
sämelihülz no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2008, 10:50 PM   #135
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Quote:
Originally Posted by sämelihülz View Post
War natürlcih etwas scheisse die ganze Geschichte, mit diesem dubiosen Präsidenten der das Geld dem Klub aus den Taschen zog, und scheint so zu sein als würde sich in Genf keine Sau mehr für Fussball interessieren, aber das Potenzial ist sicher da, und wenn der Erfolg erst wieder mal da ist, kommen die Leute auch wieder.
Marc Roger war ja nur der letzte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte. Das ging so schon seit etwa 10-15 Jahren so. Das Vertrauen in Servette war schon lange stark angekratzt. In Lausanne und Lugano lief es ähnlich. Erst das bereits schwer angeschlagene Vertrauen in diese Klubs in den lokalen Wirtschaftskreisen und der Bevölkerung machte es möglich, dass relativ dubiose Figuren das Zepter übernehmen konnten - schlicht und einfach, weil niemand anders mehr da war. In den 80-er Jahren gab es ja noch lokale Wirtschaftsgrössen, wie beispielsweise die Maus Frères, die Servette grosszügig unterstützten. Damals spielte beispielsweise ein gewisser Karl-Heinz Rummenigge bei diesem Verein...
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old March 28th, 2008, 10:49 AM   #136
U3065
Registered User
 
U3065's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Location: Zurich
Posts: 1,461
Likes (Received): 41

Neue Luzerner Sportarena

Stadion ab Montag ausgesteckt

Luzern (sda) Auf der Luzerner Allmend werden die geplanten Neubauten ab Montag ausgesteckt. Die Masse des Fussballstadions, des Breitensportgebäudes, der Leichtathletiktribüne und der Schiesssporthalle werden mit Stangen markiert.

Die Höhe der Wohntürme werden wie schon vor der Volksabstimmung vom 24. Februar mit Ballonen dargestellt, wie die Stadt Luzern am Freitag mitteilte. Anlass der Markierungen ist die öffentliche Planauflage, die von Montag 31. März bis Dienstag 29. April dauert.

Der Gestaltungsplan, der Strassen- und Baulinienplan und der Masterplan liegen im Planauflagebüro der Stadt Luzern auf. Dort kann auch das Modell der Sportarena besichtigt werden.

Die Stimmberechtigten der Stadt Luzern haben am 24. Februar der Umzonung und einem Projektierungskredit zugestimmt. Das Investitionsvolumen der gesamten Überbauung beläuft sich auf total 250 Millionen Franken. Investorin ist die Credit Suisse.

(sda - rl tm/rdi502/in/4/kuls umw jus rega lu c5swi/080328 0939)
U3065 no está en línea   Reply With Quote
Old March 29th, 2008, 12:25 AM   #137
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Das Baugesuch für das neue Fussballstadion FCS-Park mit 10'000 Sitz- und Stehplätzen im Norden der Stadt Schaffhausen wurde heute eingereicht.
http://www.fcschaffhausen.ch/

Im Vergleich zu den bisherigen Renderings wird das Stadion neu wie in Neuchâtel im ersten Stock zu finden sein.



* Ziel: Neues Fussballstadion ohne öffentliche Gelder
* Ort: Industriezone Herblingen/Schaffhausen
* Kapazität: 10'000 Sitz-/ Stehplätze
* Spielfeld: Kunstrasen
* Mantelnutzung: Dienstleistungsflächen, Verkaufsflächen, Fachmarkt
* Parkplätze: 700 grosszügige Parkplätze
* Investitionssumme: 130 Mio. SFr
* Erstellung: Frühjahr 2009 bis Sommer 2011
* Solaranlage auf dem Stadiondach mit ca. 5000 m2 Fläche


Mietflächen

* Einzelhandel: 16'000 m2
* Gastronomie: 1'400 m2
* Hotel: 3'100 m2
* Büro und Praxen: 1'550 m2
* Fitness, Sportmedizin: 680 m2
* Parkplätze: 700 grosszügige Parkplätze
* Investitionssumme: 130 Mio. SFr
* Erstellung: Frühjahr 2009 bis Sommer 2011
* Solaranlage auf dem Stadiondach mit ca. 5000 m2 Fläche
railcity no está en línea   Reply With Quote
Old April 2nd, 2008, 02:52 AM   #138
johncreasy
Registered User
 
johncreasy's Avatar
 
Join Date: Dec 2006
Location: Bern
Posts: 136
Likes (Received): 3

Eishockey projekte

Eisarena Zug
Kapazität 7’000
Stehplätze n/a
Sitzplätze n/a
Bau 2009







Eissporthalle Langnau
Kapazität 6’000
Stehplätze 2’000
Sitzplätze 4’000
Bau ???





__________________
Here You Leave Today And Enter The World Of Yesterday,Tomorrow And Fantasy.
Where dreams come true
johncreasy no está en línea   Reply With Quote
Old April 10th, 2008, 10:45 AM   #139
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Einbau der Rasenheizung in der St.Galler AFG Arena. Es wird keinen Kunstrasen geben, aber auch keine Schlammschlachten mehr.

railcity no está en línea   Reply With Quote
Old April 10th, 2008, 02:26 PM   #140
railcity
Registered User
 
Join Date: Apr 2007
Location: Zurich
Posts: 1,494
Likes (Received): 58

Der Gemeinderat von Bellinzona hat den Kredit von 1,65 Mio. Franken für die Restrukturierung des Stadions gesprochen. Die Swiss Football League verlangt rund 40 bauliche Massnahmen, damit im Stadio Comunale Spiele der Super League stattfinden können.

Stadio Comunale heute:


Im Falle eines Aufstiegs in die Super League müsste die AC Bellinzona bis zum Abschluss der Arbeiten im Comunale ihre Heimspiele in einem Stadion nördlich des Gotthards austragen.

Von den benötigten 1,65 Mio. Franken werden je 250 000 vom Klub und von der Sport-Toto-Gesellschaft übernommen, der Rest geht zu Lasten der Gemeinde. In der Super League wären nach der Restrukturierung noch 5000 Zuschauer im Comunale zugelassen. Im gleichen Stadion hatten zu Zeiten von Paulo Cesar und Philippe Fargeon 17 000 Leute Platz gefunden. Für 2010, nach Ablauf der Übergangsfrist des Verbandes, hofft Bellinzona auf ein neues Fussballstadion.

http://www.sport.ch/sportch/generate...239000000.html
railcity no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Related topics on SkyscraperCity


All times are GMT +2. The time now is 08:59 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu