daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy (aug.2, 2013) | DMCA policy | flipboard magazine

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Österreich > Architektur, Städtebau & Infrastruktur

Architektur, Städtebau & Infrastruktur Diskussionen zu landesweiten Themenfeldern



Reply

 
Thread Tools Rate Thread
Old December 23rd, 2010, 08:19 PM   #1
o0ink
Alpen-Häschen der Zukunft
 
o0ink's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: AUSTRIA
Posts: 3,235
Likes (Received): 725

Koralmbahn Graz - Klagenfurt / Koralmtunnel | 32,9km Länge | In Bau

Koralmbahn Graz - Klagenfurt / Koralmtunnel - 32,9km lang ein wahres Monsterprojekt...

-----

Allgemeine Informationen:

Die Koralmbahn ist die Verlängerung des transeuropäischen Korridors VI in den oberitalienischen Raum. Sie ist Teil dieser international bedeutsamen Achse, die von Danzig über Warschau und Wien nach Triest, Venedig und Bologna führt, und somit die Ostsee mit dem Mittelmeer verbindet.
Darüber hinaus verbessert die Koralmbahn national die Erreichbarkeit Süd-Österreichs und bindet die Weststeiermark und den Südkärntner Raum optimal an die Landeshauptstädte Graz und Klagenfurt an, wovon die Pendler und die regionale Wirtschaft profitieren. Durch die Koralmbahn werden massive Fahrzeit-Verkürzungen und attraktivere Taktfahrpläne ermöglicht.
Die Realisierungsvoraussetzungen für die Koralmbahn wurden Ende 2004 in einem Vertrag zwischen der Republik Österreich, den Bundesländern Steiermark und Kärnten und den ÖBB detailliert festgelegt. Im Februar 2005 wurde vom Verkehrsminister die Trassen-Verordnung erlassen. Damit ist der Verlauf der Trasse fixiert. Die Breite des Trassenverordnungsstreifens wurde entsprechend den örtlichen und technischen Erfordernissen festgelegt und beinhaltet den Geländestreifen für sämtliche Eisenbahnanlagen, für Nebenanlagen und Begleitmaßnahmen, die für den Bau und Betrieb dieser Strecke notwendig sind.
Aus heutiger Sicht wird die Koralmbahn voraussichtlich bis 2022 durchgehend befahrbar sein.

-----

Meilensteine:

Planungsbeginn 1995 (Planungsübertragung HL-AG)

Beginn Trassenauswahlverfahren 1997

Beginn Bauausführung 1999

Trassenverordnung und
Umweltverträglichkeitserklärung (UVE) 2002

Baubeginn Baulos Koralmtunnel 1 Ende 2008

Vortriebsbeginn Koralmtunnel Mai 2010

Teilinbetriebnahme Koralmbahn
im Abschnitt Werndorf - Wettmannstätten Dezember 2010

Gesamtinbetriebnahme Koralmbahn voraussichtlich 2022

Projektstatus:

Umweltverträglichkeitsprüfungen abgeschlossen.

Eisenbahnrechtliche Baugenehmigungsverfahren für die freie Strecke und den Koralmtunnel weitgehend abgeschlossen.

Eisenbahnrechtliches Verfahren für die Kunstbauten und bahntechnischen Ausrüstungen des Koralmtunnels im Laufen.

Vertiefende Systemuntersuchungen und Erkundungsmaßnahmen (Erkundungsschacht und Erkundungstunnel Paierdorf) für den Koralmtunnel abgeschlossen.

Arbeiten in Mitterpichling und Leibenfeld sind bereits abgeschlossen.

Streckenabschnitt Graz Hbf - Puntigam - Werndorf, Werndorf - Wettmannstätten teilweise fertig gestellt bzw. in 1. Bauphase fertig gestellt.

Streckenabschnitte Wettmannstätten - St. Andrä, St. Paul - Aich, Aich - Althofen a. d. Drau in Bau.

Streckenabschnitt Althofen a. d. Drau - Klagenfurt eingleisig fertig gestellt.

-----

Daten & Fakten:

-Streckenlänge: rd. 130 km, davon ca. 32,9 km Koralmtunnel

-Zweigleisige, elektrifizierte Hochleistungsstrecke

-10 Bahnhöfe und Haltestellen

-Entwurfsgeschwindigkeit: 250 km/h

-Fahrzeit Graz – Klagenfurt nach Fertigstellung: 1 Stunde (Fahrzeit jetzt: 3 Stunden)

-Fahrzeit Wien – Klagenfurt inkl. Semmeringbasistunnel 3 Stunden (Fahrzeit jetzt: 3 Stunden 51 Minute)

-Betriebsprogramm nach Fertigstellung: 158-256 Züge pro Tag (je nach Streckenabschnitt)

-----

Ziel und Zweck

Die Koralmbahn wird den Süden Österreichs optimal an europäische Verkehrsknoten anbinden. Die Erreichbarkeit im Süden Österreichs – und damit auch das Standortranking innerhalb der europäischen Regionen – wird entscheidend verbessert. Ein Vorteil, von dem täglich auch viele Pendler profitieren werden. Die Fahrzeit von Graz nach Klagenfurt wird sich von derzeit knapp drei Stunden auf eine Stunde verkürzen. Von Graz nach Venedig ist mit einer Einsparung von bis zu vier Stunden zu rechnen


Streckenverlauf

Nach einem 4-gleisigen Abschnitt zwischen Graz Hbf und Feldkirchen am Beginn der Strecke zweigt die Koralmbahn leicht westlich von der bestehenden Südbahn ab, führt über den Flughafen Graz zum Terminal Werndorf, wo sie sich wieder auf etwa 200 m an die bestehende Trasse annähert.
Von dort biegt sie nach Westen und folgt dem Laßnitztal aufwärts. Kurz nach dem künftigen IC-Bahnhof Weststeiermark im Raum Groß St. Florian, der die Koralmbahn mit der Graz-Köflacher-Eisenbahn verbindet, beginnt der rund 32,9 km lange Koralmtunnel. Anschließend, rund 2 km nördlich von St. Paul, befindet sich der Bahnhof Lavanttal, wo die Regionalstrecke Zeltweg – Wolfsberg einmündet.
Nach der Tunnelkette Grainitztal überquert die Koralmbahn bei Aich die Drau, schneidet die „Ecke“ bei Bleiburg in einem Bogen Richtung Westen ab und läuft dann in etwa 2 km Entfernung nördlich am Klopeiner See vorbei. Nahe Grafenstein überquert sie erneut die Drau und folgt im weiteren Verlauf der Bestandsstrecke nach Klagenfurt Hbf.

-----

Einzel-Informationen zu den diversen Streckenabschnitten:

-

Graz HBF - Puntigam - Feldkirchen:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...chen/index.jsp

-

Feldkirchen - Werndorf - Wettmannstätten:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...tten/index.jsp

-

Wettmannstätten - St.Andrä:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...drae/index.jsp

-

St.Paul - Aich:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...Aich/index.jsp

-

Aich - Mittlern - Althofen/Drau:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...Drau/index.jsp

-

Althofen/Drau - Klagenfurt:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...furt/index.jsp

-----

Videos:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...bahn/index.jsp

-----

Webcams:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...bahn/index.jsp

-----

Bilder:

Abschnitt Graz - Feldkirchen:

















Abschnitt Feldkirchen - Werndorf - Wettmannstätten:



















Abschnitt Wettmannstätten - St.Andrä:





















Abschnitt St.Paul - Aich:















Abschnitt Aich - Mittlern - Althofen/Drau:















Abschnitt Althofen/Drau - Klagenfurt:











Quelle aller Bilder: www.öbb.at

-----

Quellen bzw. weiterführende Informationen:

http://www.oebb.at/infrastruktur/de/...bahn/index.jsp

http://de.wikipedia.org/wiki/Koralmbahn
__________________
.
.

Take a look on my images at www.tenneck.eu

Want to see my latest pics? Follow me on Facebook!
.
.
o0ink no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
 
Old December 26th, 2010, 05:07 PM   #2
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 6,700

so imposant die Zeitersparnis auch ist; das Ding ist einfach wahnsinnig teuer !



und die tiefergelegte Bauweise ist bei der Besiedelungsdichte östlich von Klagenfurt absolute Geldverschwendung.

Was sind die offiziellen Gründe für diese kostenaufwendige Bauweise ? @Rheini ?



auch dieser Satz verwirrt ?

Quote:
Die Fahrzeit von Graz nach Klagenfurt wird sich von derzeit knapp drei Stunden auf eine Stunde verkürzen. Von Graz nach Venedig ist mit einer Einsparung von bis zu vier Stunden zu rechnen
von Klagenfurt bis nach Venedig ändert sich ja nichts, wieso sollte sich dann die Fahrzeit nochmals verkürzen zwischen Venedig und Graz ?
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old March 29th, 2011, 05:11 PM   #3
citizen1245
Registered User
 
Join Date: Mar 2011
Location: Graz
Posts: 12
Likes (Received): 1

Spatenstich Koralmtunnel - http://www.styria-mobile.at/home/oeb...-koralmtunnel/
citizen1245 no está en línea   Reply With Quote
Old March 30th, 2011, 02:06 PM   #4
KingNick
Saupreißn elendige.
 
KingNick's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 4,074
Likes (Received): 3393

Bei solchen Projekten will ich einfach immer, dass sie so schnell wie möglich fertig werden. Neben der Westbahn eine zweite Hochleistungsstrecke zu haben wird sich positiv auf den Wirtschaftsstandort Österreich auswirken. Eine wirkliche Investition in die Zukunft!

Ist nur eine Frage der Zeit, bis die EU den Korridor V über Österreich laufen lassen wird. Beim eigentlichen Korridor geht bautechnisch ja so gut wie gar nix weiter.
KingNick no está en línea   Reply With Quote
Old April 22nd, 2011, 10:57 PM   #5
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Ist die Koralmbahn denn wirklich sinnvoll? Ich kenn mich da ja nicht so aus, aber hat da irgendwer dazu eine objektive Fachmeinung?

Also klar, fuer Kärnten ist er toll aber nur wegen Klagenfurt-Graz kann sich sowas ja nicht auszahlen. Ich schätze mal, dass es wirklich was bring, muesste man auch einen Semmeringbasistunnel hinstellen, oder? Oder wärs nicht billiger wenn man in Ungarn einfach rund um die Berge herumbaut?

EDIT: Mal ne Frage. Haben diese Wahnsinnigen alle Zuege von Villach nach Venedig eingestellt? Oder ist das derzeit Schienersatzverkehr?
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old April 23rd, 2011, 08:43 AM   #6
hhouse
Registered User
 
Join Date: Sep 2009
Posts: 165
Likes (Received): 41

Quote:
Originally Posted by Slartibartfas View Post
EDIT: Mal ne Frage. Haben diese Wahnsinnigen alle Zuege von Villach nach Venedig eingestellt? Oder ist das derzeit Schienersatzverkehr?
Nicht alle, aber die Tageszüge wurden eingestellt. Meines Wissens wegen der Trenitalia
hhouse no está en línea   Reply With Quote
Old April 27th, 2011, 09:36 PM   #7
KingNick
Saupreißn elendige.
 
KingNick's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 4,074
Likes (Received): 3393

Quote:
Originally Posted by Slartibartfas View Post
Ist die Koralmbahn denn wirklich sinnvoll? Ich kenn mich da ja nicht so aus, aber hat da irgendwer dazu eine objektive Fachmeinung?

Also klar, fuer Kärnten ist er toll aber nur wegen Klagenfurt-Graz kann sich sowas ja nicht auszahlen. Ich schätze mal, dass es wirklich was bring, muesste man auch einen Semmeringbasistunnel hinstellen, oder? Oder wärs nicht billiger wenn man in Ungarn einfach rund um die Berge herumbaut?

EDIT: Mal ne Frage. Haben diese Wahnsinnigen alle Zuege von Villach nach Venedig eingestellt? Oder ist das derzeit Schienersatzverkehr?
Ist zwar keine Fachmeinung, aber ich probier's mir halt so halbwegs objektiv zusammenzureimen. Entlang der neuen Südbahnstrecke leben vergleichbar viele Leute, wie dies auf der Westbahn der Fall ist. Viele Kärntner pendeln in die Steiermark und vor allem nach Wien. Das Potential ist also durchaus vorhanden.

Sinnvoll ist's natürlich nur, wenn der SBT auch kommt. Die Koralmbahn alleine wäre Geldverschwendung.

Politisch ist es defacto unmöglich auf österr. Kosten eine Eisenbahnstrecke durch Ungarn zu bauen.
KingNick no está en línea   Reply With Quote
Old April 28th, 2011, 09:35 PM   #8
Dreidecker
Moderator
 
Dreidecker's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Vienna
Posts: 5,293
Likes (Received): 1024

Quote:
Originally Posted by KingNick View Post
Politisch ist es defacto unmöglich auf österr. Kosten eine Eisenbahnstrecke durch Ungarn zu bauen.
Wäre ja auch nicht wünschenswert.
Dreidecker no está en línea   Reply With Quote
Old April 28th, 2011, 09:59 PM   #9
KingNick
Saupreißn elendige.
 
KingNick's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 4,074
Likes (Received): 3393

Quote:
Originally Posted by Dreidecker View Post
Wäre ja auch nicht wünschenswert.
Sehe ich auch so. Da zahle ich lieber mehr und hab das Ding in meinem Gewaltbereich.
KingNick no está en línea   Reply With Quote
Old April 29th, 2011, 11:02 PM   #10
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Quote:
Originally Posted by KingNick View Post
Sehe ich auch so. Da zahle ich lieber mehr und hab das Ding in meinem Gewaltbereich.
Was ist denn das fuer eine Steinzeiteinstellung? Das ist doch eh alles EU und wenn selbst das noch nicht reichen sollte, könnte man ja ne Klausel in einen Vertrag schreiben, dass in möglichen Eventualitäten das Recht fuer Korridorverkehr verbuergt ist.

Ich sage, nicht, dass es zwangsläufig sinnvoll ist sowas zu bauen, aber man sollte es wenn es sinnvoll ist zumindest in Betracht ziehen. Wenn es ein riesen Umweg sein sollte, dann kann man es natuerlich bleiben lassen.

So eine Strecke muesste auch nicht alleine auf österr. Kosten (was sind österr. Kosten? Gemeint ist wohl auf Kostend er subventionierten ÖBB). Das könnte ähnlich wie der Brennerbasistunnel ablaufen, nur weit billiger. Ungarn hätte von so einer Strecke ja auch etwas wenn das Teil eines europäisch sinnovllen Korridors ist und von der EU gäbs wohl auch noch einen kräftigen Beitrag.
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old April 29th, 2011, 11:08 PM   #11
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Quote:
Originally Posted by hhouse View Post
Nicht alle, aber die Tageszüge wurden eingestellt. Meines Wissens wegen der Trenitalia
Ja da hab ich ja mal was darueber gehört. Ein Skandal ist das. Ich hoffe, das wird eher frueher als später behoben. Die Trenitalia gehört einmal kräftig verklagt fuer dieses monopolistische Verhalten.
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old April 30th, 2011, 12:26 AM   #12
KingNick
Saupreißn elendige.
 
KingNick's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 4,074
Likes (Received): 3393

Quote:
Originally Posted by Slartibartfas View Post
Was ist denn das fuer eine Steinzeiteinstellung? Das ist doch eh alles EU und wenn selbst das noch nicht reichen sollte, könnte man ja ne Klausel in einen Vertrag schreiben, dass in möglichen Eventualitäten das Recht fuer Korridorverkehr verbuergt ist.

Ich sage, nicht, dass es zwangsläufig sinnvoll ist sowas zu bauen, aber man sollte es wenn es sinnvoll ist zumindest in Betracht ziehen. Wenn es ein riesen Umweg sein sollte, dann kann man es natuerlich bleiben lassen.

So eine Strecke muesste auch nicht alleine auf österr. Kosten (was sind österr. Kosten? Gemeint ist wohl auf Kostend er subventionierten ÖBB). Das könnte ähnlich wie der Brennerbasistunnel ablaufen, nur weit billiger. Ungarn hätte von so einer Strecke ja auch etwas wenn das Teil eines europäisch sinnovllen Korridors ist und von der EU gäbs wohl auch noch einen kräftigen Beitrag.
Und wie willst diesen Vertrag im Ernstfall durchsetzen? Mit dem Bundesheer? So lange leben wir noch nicht in Eitlwonne, dass man selbst die Schirmherrschaft über seine eigene Infrastuktur abgeben könnte. Die Alternativroute zum SBT würde maximal die ungarische Grenze entlanglaufen. Für die Ungarn gibt es also keinerlei Anreiz sich finanziell zu beteiligen zumal die Strecke eine direkte Konkurrenz zum eigenen Korridor V darstellen würde.

Zur Koralmbahn gibt es eh keine Alternative. Über das Drautal in Slowenien geht defacto fast nicht. Jeder, der die Gegend dort kennt, wird mir zustimmen. Pontebbana ist ein Kindergeburtstag im Vergleich.

Im Endeffekt wird der EU eh nichts anderes übrig bleiben, als den Korridor V über Österreich verschwenken zu müssen. Hier wird schon ordentlich gebaut und die Strecke mündet in eine vorhande Hochleistungsstrecke. Für den aktuellen Korridor über Ungarn und Slowenien spricht nicht mehr viel.
KingNick no está en línea   Reply With Quote
Old April 30th, 2011, 11:33 AM   #13
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Quote:
Originally Posted by KingNick View Post
Und wie willst diesen Vertrag im Ernstfall durchsetzen? Mit dem Bundesheer? So lange leben wir noch nicht in Eitlwonne, dass man selbst die Schirmherrschaft über seine eigene Infrastuktur abgeben könnte.
Theoretisch braucht man solange keiner der Staaten die EU verlässt ueberhaupt keinen diesbezueglichen Vertrag. Dann kann man seinen Zugang zum Schienenweg einfach frei klagen basierend auf geltendem EU Recht. Das mag ein paar Jahre dauern wenn es hart auf hart kommt aber funktioniert.

Und selbst wenn eines von beiden Ländern auf die irrsinnige Idee käme die EU zu verlassen, könnte es noch immer nicht tun und lassen was es will, speziell solche schikanösen Aktionen, denn man ist dann auf gute nachbarschaftliche Verhältnisse angewiesen.

Es tut mir leid, aber diese Einstellung da oben mit Heer und was weiß ich nicht alles ist schon etwas anachronistisch um nicht zu sagen leicht paranoid. Hast du schon einmal auf die Karte nach der schnellsten Schienenanbindung von Innsbruck nach Salzburg geschaut?

Quote:
Die Alternativroute zum SBT würde maximal die ungarische Grenze entlanglaufen. Für die Ungarn gibt es also keinerlei Anreiz sich finanziell zu beteiligen zumal die Strecke eine direkte Konkurrenz zum eigenen Korridor V darstellen würde.
Ich hab mir ne Karte angesehen. Fuer Ungarn könnte es schon einen Nutzen bringen, zB fuer Györ's Verbindung nach Suedösterreich oder Italien, sollte man es an die Route ueber Zubringer anschließen. Aber der größte potentielle Nutzen erscheint mir wäre fur Bratislava da.

Corridor V scheint sinnvoll fuer Ungarn, aber fuer den Korridor weiter rauf, is der Weg ueber Budapest ein deutlicher Umweg. Das könnte die österreichische Strecke legitimieren, aber genauso eine an der ungarischen Grenze entlang.

Quote:
Zur Koralmbahn gibt es eh keine Alternative. Über das Drautal in Slowenien geht defacto fast nicht. Jeder, der die Gegend dort kennt, wird mir zustimmen. Pontebbana ist ein Kindergeburtstag im Vergleich.
Das ist ein Argument.
Quote:
Im Endeffekt wird der EU eh nichts anderes übrig bleiben, als den Korridor V über Österreich verschwenken zu müssen. Hier wird schon ordentlich gebaut und die Strecke mündet in eine vorhande Hochleistungsstrecke. Für den aktuellen Korridor über Ungarn und Slowenien spricht nicht mehr viel.
Das wird man sehen. Gerade dieses Zögern der EU hat bei mir eben Zweifel ausgelöst, ob dieses Projekt im europäischen Kontext das sinnvollste ist. Das soll nicht heißen, dass Österreich, wenn es sich das leisten will sowas nicht trotzdem hinstellen kann aber es begruendet halt meine Zweifel an der zukuenftigen Bedeutung der Strecke.
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon

Last edited by Slartibartfas; April 30th, 2011 at 11:48 AM.
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2011, 07:26 PM   #14
Dreidecker
Moderator
 
Dreidecker's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Vienna
Posts: 5,293
Likes (Received): 1024

Für mich als Österreicher wäre es interessant, dass die Industrien in der Mur-Mürz-Furche und im österreichischen Südraum an der Strecke bleiben und einen optimalen Anschluss an die italienischen Häfen haben (oder zum Terminal Freudenau und zur Transsib in einigen Jahren). Wenn die Anschlüsse weg sind, wird man schnell auf die Idee kommen, noch mehr als jetzt mit dem LKW zu transportieren. Was nützt denen eine Bahn, die hunderte Kilometer weit weg durch den Kukuruz pflügt?
Dreidecker no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2011, 07:34 PM   #15
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Quote:
Originally Posted by Dreidecker View Post
Für mich als Österreicher wäre es interessant, dass die Industrien in der Mur-Mürz-Furche und im österreichischen Südraum an der Strecke bleiben und einen optimalen Anschluss an die italienischen Häfen haben (oder zum Terminal Freudenau und zur Transsib in einigen Jahren). Wenn die Anschlüsse weg sind, wird man schnell auf die Idee kommen, noch mehr als jetzt mit dem LKW zu transportieren. Was nützt denen eine Bahn, die hunderte Kilometer weit weg durch den Kukuruz pflügt?
Wer sagt denn, dass man deswegen die Bahn durch die Mur-Muerz-Furche deswegen auflöst? Fuer Gueter und lokalen Personentransport soll man die weiternutzen. Es geht beim Neubau ja auch um eine schnelle und effiziente Expressverbindung zwischen den Ballungszentren, da ist der Weg dazwischen sekundär solange er effizient und schnell ist.

Die Westbahn hat ja auch genug Nachfrage um 4 Gleise entlang des Korridors auszulasten. Nord-Sued-Korridor wird wohl nicht soviel weniger Potential da sein. Alle 4 Gleise muessen dabei ja nicht die gleiche Streckenfuehrung haben. So wie auch bei der Westbahn kann man ja die alte Trasse fuer eine weiterbestehende lokale Erschließung und zeitunkritischeren Verkehr nutzen und die Neubautrasse fuer längere und schnellere Wege zwischen Ballungsräumen.
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2011, 09:35 PM   #16
Dreidecker
Moderator
 
Dreidecker's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Vienna
Posts: 5,293
Likes (Received): 1024

Was ist Graz dann? Lokale Erschließung oder Ballungsraum?
Dreidecker no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2011, 10:07 PM   #17
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Quote:
Originally Posted by Dreidecker View Post
Was ist Graz dann? Lokale Erschließung oder Ballungsraum?
Ballungsraum. Wie gesagt, ich kenne mich ja nicht im Detail aus, wenn Graz bei der Trasse ueber Ungarn nicht vernuenftig angebunden werden kann, dann ist die ganze Sache mit einem Schlag um einiges unattraktiver.
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2011, 10:53 PM   #18
Dreidecker
Moderator
 
Dreidecker's Avatar
 
Join Date: May 2010
Location: Vienna
Posts: 5,293
Likes (Received): 1024

Man müsste eine komplett neue Zulaufstrecke bauen, denn von Granz Richtung Osten geht es einspurig über die Lassnitzhöhe, es wird mit Diesel-Garnituren gefahren, die an Ausweichen auf den Gegenzug warten müssen. Man dachte einmal an die so genannte "Kukuruz-Trasse" von Wien über das Burgenland und die Oststeiermark als Alternative zum Semmering-Basis-Tunnel, aber die hätte wahrscheinlich auch über Graz nach Kärnten geführt. Es wurde auch davon gesprochen, dass man mit den eigenen Planungen einer Südstrecke schneller sein müsse als die Ungarn, damit die nicht den Stich machen und die EU-Gelder kassieren für eine Strecke, die an Österreich vorbeifährt. Wo die aber im Süden in Italien herausgekommen wäre, weiß ich nicht. Wohl in Koper oder Triest.

Last edited by Dreidecker; May 2nd, 2011 at 12:27 AM.
Dreidecker no está en línea   Reply With Quote
Old May 2nd, 2011, 12:20 AM   #19
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Stadlnova
Posts: 7,499
Likes (Received): 1144

Quote:
Originally Posted by Dreidecker View Post
Man müsste eine komplett neue Zulaufstrecke bauen, denn von Granz Richtung Osten geht es einspurig über die Lassnitzhöhe, es wird mit Diesel-Garnituren gefahren, die an Ausweichen auf den Gegenzug warten müssen. Man dachte einmal an die so genannte "Kukuruz-Trasse" von Wien über das Burgenland und die Oststeiermark als Alternative zum Semmering-Basis-Tunnel, aber die hätte wahrscheinlich auch über Graz nach Kärnten geführt. Es wurde auch davon gesprochen, dass man mit den eigenen Planungen eiuner Südstrecke schneller sein müsse als die Ungarn, damit die nicht den Stich machen und die EU-Gelder kassieren für eine Strecke, die an Österreich vorbeifährt. Wo die aber im Süden in Italien herausgekommen wäre, weiß ich nicht. Wohl in Koper oder Triest.
Eine Karte wuerde da wohl helfen sich das alles vorzustellen. Naja, wie auch immer.

Wenn man die Kosten mal ignoriert ist Semmering BT + Koralmbahn sicherlich die beste Option von Wien runter.
__________________
"Wir spielen dieses Drama hier so schön, als ob wir hoffen, dass es dafür Applaus gibt"
Gerard - Lissabon
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old May 6th, 2011, 11:11 PM   #20
nachalnik
Registered User
 
Join Date: Nov 2008
Posts: 195
Likes (Received): 79

Quote:
Originally Posted by Slartibartfas View Post
Also klar, fuer Kärnten ist er toll aber nur wegen Klagenfurt-Graz kann sich sowas ja nicht auszahlen. Ich schätze mal, dass es wirklich was bring, muesste man auch einen Semmeringbasistunnel hinstellen, oder? Oder wärs nicht billiger wenn man in Ungarn einfach rund um die Berge herumbaut?
Unwahrscheinlich.

Um über Westungarn für die Strecke Graz - Wien dieselbe Fahrzeit zu erreichen wie über den SBT, müsste man de facto die ganze Strecke Graz - Fehring - Szombathely - Sopron - Wien neu bauen.
Das ist ja ein ziemlicher Umweg, und den kann man nur durch eine durchgehend hohe Geschwindigkeit ausgleichen. Und das wird dann doch sehr teuer, die Länge macht es dann aus (wird reden dann von ca 250 km oder so). Und gerade im Bereich Graz - Gleisdorf geht das auch nicht ohne Tunnels.

Da ist der 27km lange SBT sicher billiger, die Zulaufstrecken zum/vom SBT sind bereits halbwegs passabel ausgebaut, um dann mit SBT eine Fahrzeit von 2h (Taktzug mit IC-Halten) bzw 1h45 (beschleunigte Züge ohne Halt zB am Tagesrand) zwischen Wien und Graz zu ermöglichen.

Bzw mit Koralmbahn dann bis Klagenfurt ca 3h00 für den IC und gut 2h30 für den Sprinter...
nachalnik no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
graz, klagenfurt

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 05:15 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like v3.2.5 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu