daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > SkyLounge > Infrastruktur

Infrastruktur Straßen, Eisenbahn, Flugverkehr, Häfen, ÖPNV, Versorgung, Sport & mehr



Reply

 
Thread Tools Rating: Thread Rating: 5 votes, 5.00 average.
Old December 17th, 2011, 06:29 AM   #181
goschio
Oh sweet lord Jesus
 
goschio's Avatar
 
Join Date: Dec 2002
Location: TSV FRA
Posts: 5,141
Likes (Received): 815

Die finden was neues. Ganz sicher. Z.b. Flugzeuge veraengstigen Brutvoegerl und damit Flugverbot im Fruehjahr und so ein Schmarn.
__________________
Isaiah 28:2
Behold, the Lord hath a mighty and strong one, which as a tempest of hail and a destroying storm, as a flood of mighty waters overflowing, shall cast down to the earth with the hand.

Matthew 7:25
And the rain descended, and the floods came, and the winds blew, and beat upon that house; and it fell: and great was the fall of it.
goschio no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
 
Old December 18th, 2011, 01:12 PM   #182
Rohne
Schwarzkutte
 
Join Date: Feb 2007
Location: Puffhaus
Posts: 628
Likes (Received): 83

Diese Minderheit der Bevölkerung kriegt von den scheiß sensationsgeilen Medien viel zu viel Plattform für ihre Wutbürgerei überlassen. Ich wohn selbst in der Einflugschneise, und kenn hier absolut niemanden der was gegen den Flughafen oder seinen Ausbau hätte, oder unbedingt ein Nachtflugverbot bräuchte.
Bevölkerung des Rhein-Main-Gebietes hatte bei der letzten Landtagswahl die Möglichkeit seine Haltung zum Flughafenausbau kundzutun, und hat sie genutzt: der PFB inklusive der Genehmigung für 17 Nachtflüge wurde wenige Tage vorher erlassen und das Thema war ziemlich präsent in den Medien - und Schwarz-Gelb hat gerade hier eine überdeutliche Mehrheit bekommen. Wobei in Rhein-Main ja traditionell eher bürgerlich gewählt wird - vom Malocher-Kreis Groß-Gerau und dem Studentenkaff Darmstadt mal abgesehen. Aber eine Ablehnung des Ausbaus oder der Nachtflüge hätte definitiv anders ausgesehen.
Rohne no está en línea   Reply With Quote
Old December 18th, 2011, 07:16 PM   #183
hmueller2
Registered User
 
hmueller2's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: VIE, FRA
Posts: 475
Likes (Received): 169

Quote:
Originally Posted by Rohne View Post
Ich wohn selbst in der Einflugschneise, und kenn hier absolut niemanden der was gegen den Flughafen oder seinen Ausbau hätte, oder unbedingt ein Nachtflugverbot bräuchte.
so sieht's aus.
ich kenne ehrlich gesagt auch keinen.
die "tolle" unterstützung hat man ja auch bei den demos gegen die neue landebahn gesehen, wo irgendwie 100 leute an den demos teilgenommen haben.
..aber in deutschland werden minderheiten ja immer zu mehrheiten gemacht.
hmueller2 no está en línea   Reply With Quote
Old January 12th, 2012, 09:32 PM   #184
trance-x
neutrum
 
trance-x's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: berlin
Posts: 2,834
Likes (Received): 806

Die oeko-sozialistische Luftverkehrssteuer muss weg, die schadet und bringt nix!

das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), kurz Bundesumweltministerium, ist oeko-sozialistisch/ideologisch durchseucht - wie so viele institutionen wo "umwelt" draufklebt. Norbert Roettgen gehoert ohnehin entsorgt, der macht einen ganz schlechten job ...


Quote:
Luftfahrt-Präsident Siegloch
"Es gibt keinen Flughafen ohne Lärm"


Klaus-Peter Siegloch war ein bekanntes Fernsehgesicht – heute vertritt er die Belange der Luftverkehrswirtschaft. - FOTO: BDL

Luftfahrt-Präsident Klaus-Peter Siegloch über Flugrouten, die Luftverkehrssteuer und Europas Airlines in der Klimafalle.

Herr Siegloch, seit wenigen Tagen ist der Luftverkehr in den europäischen Handel mit Klimazertifikaten eingebunden. Was bedeutet das für die Branche?

Zunächst vor allem bürokratischen und juristischen Aufwand. Mit Inkrafttreten des Gesetzes sind Pflichten verbunden: Die anfallenden Kosten müssen in die Bilanzen aufgenommen werden. Und das sind hohe Kosten: Allein die Lufthansa rechnet mit Mehrkosten von 130 Millionen, Air Berlin mit 28 Millionen Euro für den Kauf von Emissionszertifikaten in diesem Jahr. Dabei ist noch völlig unklar, ob nichteuropäische Airlines das überhaupt mitmachen.

Wie kann das sein?

In einem ersten Schritt haben alle Airlines ja knapp 85 Prozent der Klimazertifikate kostenlos zugeteilt bekommen – gemessen an ihrem durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 2004 bis 2006. Dieser Anteil soll mit jedem Jahr sinken.


Den Rest müssen sie am Markt kaufen. Die nichteuropäischen Fluggesellschaften haben die zugeteilten Zertifikate auch bekommen, wehren sich aber weiter grundsätzlich gegen diesen Emissionhandel.

Aber über EU-Politik entscheidet doch immer noch die EU, oder?

Im Prinzip ja, aber die Airlines in China, Russland und Indien zum Beispiel betrachten die Einbindung in unseren Zertifikatehandel als unzulässigen Eingriff in ihr Geschäft. Und die Regierungen dieser Länder sehen sie darüber hinaus als Eingriff in ihre staatliche Souveränität. In den USA ist der Gesetzgeber sogar dabei, US-Airlines die Teilnahme am EU-Emissionshandel ausdrücklich zu verbieten.

Wozu soll das führen?

Wir fürchten, dass sich diese Gesellschaften am Ende auf derartige nationale Gesetze berufen und dann einfach keine neuen Zertifikate kaufen und damit Millionen Euro sparen. Einheimische Airlines wie die deutschen sind aber in diesem EU-Recht gefangen und müssen bezahlen. Das ist Ungleichbehandlung, ein klarer Wettbewerbsnachteil.

Im Dezember hatten Sie die Bundesregierung eindringlich aufgefordert, die Einführung des Emissionshandels zu verschieben. Warum nicht ganz absagen?

Weil wir nach wie vor der Meinung sind, dass der Emissionshandel eine sehr wichtige Initiative ist, um entscheidende Verbesserungen für die Umwelt zu erreichen. Durch den Emissionshandel wächst der Luftverkehr seit diesem Jahr CO2-neutral, und das ist ein Riesenfortschritt. Der deutsche Luftverkehr spricht sich deshalb für dieses Instrument aus - unter einer Bedingung: Das muss wettbewerbsneutral geschehen. Alle müssen zahlen.

Was heißt das?

Dass alle Gesellschaften weltweit, die in die EU einfliegen, Zertifikate kaufen müssen. Wenn hier international eine Einigung gelingt, wäre das System sinnvoll für die Umwelt. Anders als die deutsche Luftverkehrssteuer übrigens. Die hilft der Umwelt gar nicht.

Nun hat die Bundesregierung diese Steuer immerhin gesenkt. Ausreichend?

Diese kleine Senkung – zum Beispiel bei Inlandsflügen von 8 Euro auf 7,50 Euro – ist ein Anfang, aber bei weitem nicht ausreichend. Das ist doch so: Wenn Sie bei einem Auto aus allen vier Rädern die Luft herauslassen und dann nur einen Reifen wieder aufpumpen, dann kommen Sie immer noch nicht viel weiter. Die Luftverkehrsteuer schadet Flughäfen, Fluggesellschaften und natürlich auch den Passagieren.

Wie sieht Ihre Bilanz nach einem Jahr Luftverkehrssteuer aus?

Wir haben eine Studie in Auftrag gegeben und zum Beispiel festgestellt, dass der Luftverkehr in Deutschland 2011 im Schnitt zwar gewachsen ist, in den angrenzenden Nachbarländern aber im Schnitt um rund zwei Prozent stärker. Das heißt: Deutschland, dessen Wirtschaft insgesamt ja überdurchschnittlich stark gewachsen ist, hat sein Potenzial im Luftverkehr nicht ausschöpfen können.

Welche Regionen und Unternehmen spüren die Steuer am stärksten?

Zunächst die grenznahen Flughäfen. Passagiere sind schlicht steuerfrei aus Nachbarländern abgeflogen. Und vor allem die Ferien- und Billigfluggesellschaften haben gelitten, weil die Steuer bei ihnen einen verhältnismäßig hohen Anteil am Ticketpreis ausmacht.

Sie vertreibt also Ryanair und Easyjet. Das ist doch gut für Lufthansa und Air Berlin.

Nein, sie ist für keinen gut. Die Steuer trifft alle, wenngleich unterschiedlich stark. Air Berlin etwa versucht zwar, etwas höhere Ticketpreise am Markt durchzusetzen, aber das gelingt nur bedingt. Das Wettbewerbsumfeld ist weiter sehr hart. Und nehmen Sie zum Beispiel einen Interkontinentalflug nach New York für rund 500 Euro. Der wurde bisher mit 45 Euro belastet, also fast zehn Prozent. Das ist mehr als die Marge, die man mit so einem Ticket erzielen kann.

Wenn das Geschäft künftig nicht so läuft, dürfte es manchem Flughafenanwohner in Berlin und Frankfurt am Main ganz recht sein. Fluglärm wird auch 2012 ein großes Thema.

Ich habe großes Verständnis dafür, dass Menschen ihren Anspruch auf Nachtruhe äußern. Es muss dabei eine faire Interessenabwägung geben. Dazu gehört eine gute Konsultation aller Beteiligten. Da muss ich sagen, dass die staatliche Planung und auch unsere Branche nicht immer alles getan haben, damit die Menschen, die an einem Flughafen wohnen oder dort hinziehen wollen, sich gut informiert fühlen. Wir müssen künftig so rechtzeitig wie möglich informieren, was Anwohner dort möglicherweise erwartet, so dass sie auf der Basis ihre Entscheidung fällen können.


Es wird keinen Flughafen geben, der keinen Lärm erzeugt. Das ist unrealistisch. Ein Flughafen kann dafür Kern des wirtschaftlichen Aufschwungs einer ganzen Region sein. Das beste Beispiel ist der Ausbau des Flughafens Münchens, wo vorher nur grüne Wiese war. Der Landkreis Freising ist heute eine der dynamischsten Regionen Deutschlands. Und das zeichnet sich jetzt auch für Schönefeld ab.

Berlin-Schönefeld war zuletzt ein eher kleiner Ferienflughafen. Das haben Anwohner akzeptiert. Nun wird er das große Drehkreuz der Region.

In Berlin sind derzeit rund 225 000 Menschen von Fluglärm betroffen. Mit dem neuen Flughafen sollen es künftig nur noch rund 65 000 sein. Das ist nicht unbedingt ein Trost für jene, die jetzt neu betroffen sein werden, das verstehe ich. Aber es ist ein Fortschritt, dass es bei steigendem Flugverkehr dennoch weniger Lärm gibt. Die Branche investiert ja massiv in immer leisere Flugzeuge und in effiziente Schallschutzmaßnahmen am Boden. Was in jedem Fall aber gewachsen ist, ist die Sensibilität für Fluglärm.

MEHR ZUM THEMA
Bildergalerie: So entsteht der neue Berliner Flughafen BER
Flugrouten: Fluglärm-Gutachten: Bürgerinitiativen bleiben skeptisch
Europäischer Gerichtshof: Emissionsabgaben sind für alle Fluggesellschaften zulässig
Europäische Airlines : Flug in die roten Zahlen
Das ist doch legitim.

Vielleicht. Aber ich wohne in Berlin-Mitte und höre auch die S-Bahn. Mich selbst stört das nicht. Aber aus Studien wissen wir, dass heute viel mehr Menschen dem Lärm von Schiene und Straße ausgesetzt sind als dem von Flugzeugen. Wir müssen unsere Interessen abwägen: Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Anrecht auf Lärmschutz. Aber sie haben auch ein Anrecht auf eine funktionierende Wirtschaft, und dafür brauchen wir Flughäfen und den Luftverkehr.

Das Gespräch führte Kevin P. Hoffmann

(...)
source: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf...m/6045102.html

ps: und der beschissene name "willy brandt" (schleimiger naiver gutmensch) gleich mit entsorgen und zurueck zu personen, die die zivilisation tatsaechlich weiterbringen und fortschritt, technik und wissenschaft repraesentieren (otto lilienthal, albert einstein, max planck usw.)!
trance-x no está en línea   Reply With Quote
Old January 13th, 2012, 09:39 PM   #185
cardiac86
Registered User
 
cardiac86's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Frankfurt
Posts: 758
Likes (Received): 289

Gute Neuigkeiten: Der Frankfurter Flughafen legt bei den Passagierzahlen im Jahr 2011 um 6,5% gegenüber 2010 zu und kommt nun auf den Wert von 56,44 Mio. Passagieren. Auch die Flugbewegungen stiegen um 4,9% an - lediglich Fracht wurde wneiger befördert als 2010: 2,8% weniger.

Quelle: http://www.frankfurt-airport.de/cont...ierrekord.html
cardiac86 no está en línea   Reply With Quote
Old January 13th, 2012, 10:02 PM   #186
il fenomeno
Honolulu Jutta
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 4,931
Likes (Received): 10284

2013 dann seschzig mios.

ach ja: und 2012 wird erstmal dallas als 8. größter flughafen kassiert. damit den 2007 verlorenen rang zurückgeholt

Last edited by il fenomeno; January 13th, 2012 at 10:38 PM.
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old January 14th, 2012, 12:26 AM   #187
hmueller2
Registered User
 
hmueller2's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: VIE, FRA
Posts: 475
Likes (Received): 169

bin ja mal gespannt, wie sich das mit dem nachtflugverbot auswirkt.
vermutlich wird es eher auf kosten der fracht gehen, als auf pax.
mit der neuen infrastruktur: neue landebahn, baldige a+ eröffnung, terminal 3 usw. kann man im grunde richtig durchstarten.
hmueller2 no está en línea   Reply With Quote
Old March 16th, 2012, 02:53 PM   #188
thun
Registered User
 
thun's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Posts: 3,200

Air Berlin gehts immer schlechter
Ebit 2011 -247Mio. Euro, Eigenkapital um die Hälfte gesunken.

Quote:
Rote Zahlen
Air Berlin vervielfacht den Verlust
16. März 2012 13:27

Düsseldorf - Wegen höherer Treibstoffpreise und der schnellen Expansion der vergangenen Jahre ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin, Mutter von Niki Laudas Airline Niki (flyniki), im vergangenen Jahr noch tiefer in die Verlustzone gerutscht. Wie Air Berlin am Freitag mitteilte, fiel der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf 247 Mio. Euro von 9,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich sei bei einem Umsatzplus auf 4,2 (Vorjahr: 3,7) Mrd. Euro ein Fehlbetrag von 271,8 (97) Mio. Euro angefallen. Die Schulden stiegen kräftig an, das Eigenkapital schmolz fast bis auf die Hälfte ab. "Das Jahr 2011 war für uns rabenschwarz", sagte Unternehmenschef Mehdorn am Freitag bei der Vorlage der Bilanz in Berlin.

Beim Ergebnis blieb Air Berlin noch hinter den Expertenschätzungen zurück. Analysten hatten im Schnitt für das Geschäftsjahr mit einem Ebit von minus 185 Mio. Euro und einem Fehlbetrag von 179 Mio. Euro gerechnet. Air Berlin begründete die Ergebnisentwicklung mit der Einführung der Luftverkehrssteuer und einem Anstieg der Treibstoffpreise, die zu Sonderbelastungen von etwa 395 Mio. Euro geführt hätten.

"Talsohle durchschritten"

Unternehmenschef Mehdorn hatte angekündigt 2013 wieder schwarze Zahlen schreiben zu wollen. Der ehemalige Bahn-Chef, der im Spätsommer das Steuer von Firmengründer Joachim Hunold übernommen hatte, hat dem Konzern dazu einen scharfen Sparkurs verordnet. Die Fluglinie, die nach Jahren schneller Expansion einen Schuldenberg von mehr als 800 Mio. Euro zum Jahresende angehäuft hat, dünnt ihr Streckennetz aus und verschiebt die Bestellung neuer Flugzeuge.

Für 2012 hat Air Berlin bisher noch keine Prognose abgegeben. Das Unternehmen kündigte jedoch an, im ersten Quartal trotz höherer Belastungen durch den Kerosinpreis ein besseres Ergebnis als im Vorjahresquartal erzielen zu wollen. "Die Performance in allen Bereichen steigt sichtbar, die Talsohle ist damit durchschritten", sagte Mehdorn. Er strebe ein ausgeglichenes Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) an. (APA/Reuters, 16.3.2012)
http://***************/1331779781046/...ht-den-Verlust

Ergänzung: Brand Eins blickt in die Bilanz: http://www.brandeins.de/uploads/tx_b..._airberlin.pdf
__________________
Folglich mein TagesTipp => Es genau so hinzunehmen wie ich es sagte. Notorisches Widersprechen wird nichts bringen. Ehrlich! Vertraut mir da voellig!
__________ __________ __________

Last edited by thun; March 16th, 2012 at 04:19 PM.
thun no está en línea   Reply With Quote
Old April 7th, 2012, 09:44 AM   #189
Dr_Cosmo
BANNED
 
Join Date: Nov 2010
Location: Europa
Posts: 1,129
Likes (Received): 472

The Berlin Brandenburg Airport ....











































































Copyright EPA001
Dr_Cosmo no está en línea   Reply With Quote
Old April 7th, 2012, 05:59 PM   #190
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 1,013
Likes (Received): 2311

Quote:
Originally Posted by trance-x View Post
Luftfahrt-Präsident Siegloch:
"Weil wir nach wie vor der Meinung sind, dass der Emissionshandel eine sehr wichtige Initiative ist, um entscheidende Verbesserungen für die Umwelt zu erreichen. Durch den Emissionshandel wächst der Luftverkehr seit diesem Jahr CO2-neutral, und das ist ein Riesenfortschritt. Der deutsche Luftverkehr spricht sich deshalb für dieses Instrument aus - unter einer Bedingung: Das muss wettbewerbsneutral geschehen. Alle müssen zahlen."
Selbst der Verband der Luftfahrt-Industrie ist von Ökosozialisten durchseucht, weiweiwei ..


Sauhaufen

Tower häßlich
__________________
Das Spice muß fließen!
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old April 7th, 2012, 06:04 PM   #191
il fenomeno
Honolulu Jutta
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 4,931
Likes (Received): 10284

die architektur des flughafens ruft irgendwie nicht viel in mir hervor, weder positiv noch negativ.
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old April 8th, 2012, 02:26 PM   #192
thun
Registered User
 
thun's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Posts: 3,200

Also Mittelmaß?

Spektakulär ist das sicherlich nicht, allerdings schaut es bisher recht wertig und konsequent aus. Ich finde auch, dass es einen erfrischend untechnischen Charme hat. Und zeitloser als alles, was in den letzten 20 Jahren in Asien gebaut wurde.
__________________
Folglich mein TagesTipp => Es genau so hinzunehmen wie ich es sagte. Notorisches Widersprechen wird nichts bringen. Ehrlich! Vertraut mir da voellig!
__________ __________ __________
thun no está en línea   Reply With Quote
Old April 8th, 2012, 05:52 PM   #193
il fenomeno
Honolulu Jutta
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 4,931
Likes (Received): 10284

bin eigentlich ein großer freund von zeitloser architektur, aber grade bei flughäfen ist das für mich nicht angebracht. ähnlich wie bahnhöfe sind das gebäude, die sich der funktion absolut verschrieben haben und dies auch ausdrücken müssen. aber anders als bahnhöfe haben sich flughafen-terminals nicht in irgendein stadtbild einfügen. darum sind flughäfen für mich wie keine zweite gebäudeart für ganz strengen modernismus prädestiniert. insofern finde ich den asiatischen weg richtig und was wir oben sehen enbehrt für mich ein wenig einer klaren aussage.
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old April 9th, 2012, 12:36 PM   #194
Dr_Cosmo
BANNED
 
Join Date: Nov 2010
Location: Europa
Posts: 1,129
Likes (Received): 472

Das Äußere des Terminals besticht sicherlich nur durch Sachlichkeit. Der Kontrollturm ist der hässlichste der Welt, und zudem kein Unikum, da vielfach verbreitet in D.

Einen hohen Wiedererkennungswert gibt es also nicht.

Allerdings halte ich das Innendesign für behaglich und komfortabel in seiner Ausstrahlung., teilweise sogar für hochwertig. Der Naturstein und die Holzvertäfelungen erzeugen eine Wohlfühlatmosphäre, soweit das beim Flughafentrubel möglich ist.

Da man den Flughafen heute auch mit Aufenthaltsqualität ausstattet kann ein positives An-und Abreisegefühl entstehen. Nicht das schlechteste für ein Flughafen, der sich als Umsteige- und Touristenhafen etablieren will.

Ich hoffe sehr, dass mit den Satelliten mehr Mut zu einzigartiger Architektur zusammenkommt und das der Turm entweder überarbeitet oder gleich ganz abgerissen wird.
Dr_Cosmo no está en línea   Reply With Quote
Old April 11th, 2012, 07:55 AM   #195
trance-x
neutrum
 
trance-x's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: berlin
Posts: 2,834
Likes (Received): 806

Quote:
Originally Posted by il fenomeno View Post
die architektur des flughafens ruft irgendwie nicht viel in mir hervor, weder positiv noch negativ.
Das geht mir genauso.
Im Grunde einfach ein funktionaler, pragmatischer Bau.
Weder haesslich noch besonders. Total profillos - wie ein vergroesserter Provinzflughafen ...
Oeko-sozialistischer inspirationsloser Zeitgeist. Bloss nicht auffallen oder gar ambitioniert wirken ...
Waere das nicht der Berliner Flughafen, sondern stuende in irgendeiner nichtigen indischen oder chinesischen Millionenstadt, wuerde kein Schwein davon sprechen ...
Aber selbst der Flughafen ist in seinem neutralen Pragmatismus wenigstens deutlich aethetischer als die gutmenschelnde Namensgebung "Willy Brandt" *wuerg ...
Fehlte nur noch ein zusaetzliches "Gunter GraSS"/"Honecker" Terminal *kotz ...

Last edited by trance-x; April 11th, 2012 at 08:14 AM.
trance-x no está en línea   Reply With Quote
Old April 11th, 2012, 08:46 AM   #196
erbse
Alpha Bull
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: Mecklenburg. The Last Paradise.
Posts: 27,848
Likes (Received): 23204

Der Berliner Flughafen ist eine Hommage an die Berliner Neue Nationalgalerie von Mies van der Rohe und damit auch ein Tribut an einen der Eckpfeiler der Moderne, die von Deutschland aus ihren Siegeszug rund um die Welt antrat.

So sehr ich die Modernisten und ihr (vorallem ideologisches) Erbe mitunter verteufele, so viel muss man den Architekten hier zugestehen: Die Hommage sowie der historische Bezug bei gleichzeitig progressivem Fortschrittsgeist sind hier geglückt.

Sicher, kein schreiender Schau-mich-an-Bau á la Madrid, Dubai, Peking o.ä., dafür aber sehr berlinerisch. Und vorallem sehr ökonomisch und effizient - und damit auch sehr deutsch.

Meine anfängliche Skepsis habe ich hier gegen durchaus unverhohlene Euphorie eingetauscht, das Gesamtprojekt ist sehr gelungen.
Das wird ein moderner Klassiker unter den Flughäfen.
__________________
Mecklenburg, ja! Supergeil.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old April 11th, 2012, 11:08 AM   #197
trance-x
neutrum
 
trance-x's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: berlin
Posts: 2,834
Likes (Received): 806

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Der Berliner Flughafen ist eine Hommage an die Berliner Neue Nationalgalerie von Mies van der Rohe und damit auch ein Tribut an einen der Eckpfeiler der Moderne, die von Deutschland aus ihren Siegeszug rund um die Welt antrat.
Yay I know ... Ich mag auch die Neue Nationalgalerie ...
Neue Sachlichkeit an sich, kommt drauf an ...
Aber ich habe z.B. ein starkes Faible fuer Minimalismus ...
Der muss aber sehr gut inszeniert sein, weil das die halbe Miete ist ...

Der Flughafen besteht in der Tat aus einer Homage/Reminiszenz, aber keiner gelungenen Inszenierung. Das stoert aesthetisch nicht sonderlich, weil man mit klaren Formen im Grunde nicht viel falsch machen kann, wenn man nicht voellig die Proportionen zerhaut. Daher ist es wenn Du so willst, eine saubere handwerkliche Arbeit, pragmatisch aesthetisch, aber eben nichts wirklich inspirierendes. Du kannst eben nicht sagen, dass es ein eigenstaendiges minimalistisches Gebaeude mit einer ganz eigenen daraus resultierenden Dramaturgie ist ... es besticht vielmehr einfach durch den Umstand der Groesse, so Dinge auf den zweiten Blick... ein hohes Vordach, so lauter eher normaler Kram ... Mies van der Rohe findet ebe eher als Homage statt ... kopflastiger ...
trance-x no está en línea   Reply With Quote
Old April 11th, 2012, 05:39 PM   #198
Dr_Cosmo
BANNED
 
Join Date: Nov 2010
Location: Europa
Posts: 1,129
Likes (Received): 472

@Cosmo: Hier bitte kein Kreuzposten von Beiträgen und zusätzliche Updates von Flughäfen, die eigene Stränge haben. Die aktuellen Bilder vom BER sind hier zu betrachten.

Ahoi, erbse

Last edited by erbse; April 11th, 2012 at 08:43 PM.
Dr_Cosmo no está en línea   Reply With Quote
Old May 2nd, 2012, 02:21 PM   #199
Ludi
Prussian Hedonist
 
Ludi's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Berlin
Posts: 9,234
Likes (Received): 17643

Schutz vor Fluglärm

Grüne fordern deutschlandweites Nachtflugverbot

Schutz vor Fluglärm: Grüne fordern deutschlandweites Nachtflugverbot




Damit auch ja alle deutschen Flughäfen in Zukunft keine Chance mehr im Konkurrenzkampf haben oder was?!


http://www.focus.de/politik/deutschl...id_745792.html
__________________
Das Gute wahren, den Fortschritt wagen.
Ludi no está en línea   Reply With Quote
Old May 8th, 2012, 09:10 PM   #200
Max BGF
Tipp- & Weltmeister
 
Max BGF's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: DAF & SSC & Pornoboard
Posts: 3,208
Likes (Received): 3298

Wird das BER-Desaster hohe Schadenersatzforderungen nach sich ziehen?
__________________
Bin der Obmann von dem Ganzen hier
Max BGF no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
airport, airports, aviation, flughafen

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 04:44 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like v3.2.5 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu