daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland > Basel



Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools Rate Thread
Old May 24th, 2012, 02:02 PM   #41
4057
Registered User
 
4057's Avatar
 
Join Date: Aug 2011
Location: Basel
Posts: 88
Likes (Received): 7

Wollen die beim Bäumlihof einen Park machen? Fänd ich gut. Diesen dann mit Häuser säumen. Wenn dann noch die Lange Erlen etwas aufgemotzt würden (Wiese renaturaliesieren, das Ganze grill- und chillfreundlich machen) hätten wir ein grosses, schönes Naherholungsgebiet direkt an der Stadt.
4057 no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
 
Old May 25th, 2012, 08:31 PM   #42
curious.sle
Registered User
 
Join Date: Jan 2009
Location: Riehen
Posts: 1,024
Likes (Received): 118

Quote:
Originally Posted by 4057 View Post
Wollen die beim Bäumlihof einen Park machen? Fänd ich gut. Diesen dann mit Häuser säumen. Wenn dann noch die Lange Erlen etwas aufgemotzt würden (Wiese renaturaliesieren, das Ganze grill- und chillfreundlich machen) hätten wir ein grosses, schönes Naherholungsgebiet direkt an der Stadt.
Der Plan war sogar einen ausgesprochen grossen Park zu machen noch mehr als jetzt umgesetzt werden kann "wegen" der Familiengärten...

Ich hab den Link grad nicht zur Hand aber in dem Entsprechenden Dokument mit der Testplanung sah das ziemlich cool aus :-)
curious.sle no está en línea   Reply With Quote
Old November 27th, 2012, 07:31 PM   #43
trauch
trauch
 
trauch's Avatar
 
Join Date: Feb 2011
Location: Basel/ Rheinfelden
Posts: 1,086
Likes (Received): 33

Basler Hochhaus-Konzept wird verbindlicher
Das Hochhauskonzept der baselstädtischen Regierung ist neu Teil des Richtplans. Dank einiger Neubauten soll Basel in wenigen Jahren deutlich mehr Einwohner haben.

Der revidierte Richtplan wird bis am 25. Januar öffentlich aufgelegt. Die Grundzüge der an geeigneten Orten beabsichtigten «vertikalen Verdichtung» werden damit behördenverbindlich.

Der kantonale Richtplan war Anfang 2009 letztmals revidiert worden. Damals hatte sich die Regierung einen etwa dreijährigen Aktualisierungszyklus vorgenommen. Zudem sind seither relevante politische Entscheide gefallen, etwa das Ja zu den Gegenvorschlägen zur Städteinitiative oder zur Familiengärteninitiative.

Der am Dienstag den Medien präsentierte Richtplanentwurf enthält unter anderem vier neue Objektblätter: zum künftigen Hafenquartier, zum «Schwerpunktgebiet Gundeldingen», zu einem innerstädtischen Linienschiff und eben zur «vertikalen Verdichtung». Überdies wird ein detaillierterer Teilrichtplan Velo mit neu aufgelegt.

Höher wo verträglich möglich
Der Blick in die Höhe ist nicht neu: Schon 2009 ging es um eine «Stadtentwicklung nach innen», und auch jetzt sollen kaum mehr neue Flächen einbezogen werden. Geprüft wird, wo Aufstockungen und neue Hochhäuser sinnvoll möglich sind. Gesucht sind dabei nicht ganze Hochhausgebiete, sondern gezielte Erweiterungen nach oben.

Im Gundeli sollen die diversen Planungen auch in der Umgebung zusammengefasst werden. Ob der umstrittene Autobahntunnel kommt, werde dabei nicht präjudiziert, sagte Projektleiter Franz Schmidli. Hingegen fehlt im Richtplanentwurf die vieldiskutierte Tramlinie über die Johanniterbrücke; diese werde später eingetragen.

Anders als konkretere Zonen- und andere Nutzungspläne, die das Parlament beschliesst, ist Richtplanung reine Regierungskompetenz. Das nun gestartete Mitwirkungsverfahren gibt also keine Möglichkeit für Einsprachen, sondern nur für Anregungen. Alle Behörden müssen sich jedoch an die Richtplanvorgaben halten, sobald dieser gilt.

Bevölkerungswachstumsziel
Nach der öffentlichen Auflage werden die Eingaben - beim letzten Mal waren es über hundert gewesen - gesichtet. Der Bund macht dann eine Vorprüfung, und gegebenenfalls wird der Plan nachgebessert. Die Regierung will ihn bis im kommenden Sommer erlassen. Danach folgt das definitive Genehmigungsverfahren beim Bund.

Der letzte Richtplan von 2009 ist übrigens für Planungsamts- Leiter Martin Sandtner ein Erfolg: Wunschgemäss steige seither die Bevölkerungszahl sachte, und die Zunahme des Wohnflächenverbrauchs - derzeit im Schnitt bei 42 Quadratmeter pro Kopf - flache ab. Bis im Jahr 2030 strebe man nun im Stadtkanton 6000 Einwohner mehr an.

Quelle: http://bazonline.ch/basel/stadt/Basl...story/28334444
---

Siehe auch die Projekte in der Diashow.
trauch no está en línea   Reply With Quote
Old December 6th, 2013, 10:02 PM   #44
curious.sle
Registered User
 
Join Date: Jan 2009
Location: Riehen
Posts: 1,024
Likes (Received): 118

http://bazonline.ch/basel/stadt/Umwe...story/19525366

Quote:
Umweltverbände drohen mit Referendum
Von Mischa Hauswirth. Aktualisiert um 06:43 14 Kommentare
Wegen unverbindlicher Zusagen wollen sich WWF und Pro Natura gegen den Zonenplan in Basel wehren. Ein Referendum könnte aber drastische Auswirkungen haben.

Der Gartenrotschwanz, die Geburtshelferkröte und die Schlingnatter werden zu Symbolen des Widerstandes. Diese Tiere leben heute in den Familiengärten in Basel Ost, zwischen Rankhof und dem Friedhof Hörnli. Weil die Regierung dort Hochhäuser von bis zu 75 Meter bauen will, sehen der WWF und Pro Natura Basel die Lebensräume dieser national geschützten Arten in Gefahr.
----
Umweltschutz in Ehren... allerdings sollte man den Grünkorridor der ja "part and parcel" Teil der Auflage ist nicht bekämpfen. Wenn die Schrebergärten Initiative nicht gewesen währe würde sogar noch viel mehr gemacht aber jetzt mit dem umgekehrten argument das Projekt torpedieren zu wollen ist unehrlich.
curious.sle no está en línea   Reply With Quote
Old December 27th, 2014, 02:30 PM   #45
curious.sle
Registered User
 
Join Date: Jan 2009
Location: Riehen
Posts: 1,024
Likes (Received): 118

http://bazonline.ch/basel/stadt/Eine...story/23989723
Quote:
Eine Umfrage soll das Nein analysieren
Von Jonas Hoskyn. Aktualisiert um 07:48 20 Kommentare
Die Basler Regierung will die Gründe für die Ablehnung der Stadtrandentwicklung erfahren. Die Umfrage dazu lässt sie sich insgesamt 40'000 Franken kosten.

Zwölf Sündenböcke. Waren die geplanten Türme der Grund, weshalb das Volk Nein sagte zu Basel Ost?
Währe doch priuma, wenn die eine gute Alternativstrategie für den gewünschten und nötigen Wohnraum daraus Resultiert. Mein pers. Favorit währe ja eine starke Verdichtung des Rankhof Gebietes die die nicht gewonnene BGF kompensiert plus eine massvolle Verdichtung am Rhein entlang mit Blockrandbebauung. Um die Roche herum kann man denke ich ohne weiteres ein wenig in die höhe Verdichten, kann mir keiner sagen das falle negativ auf dort :-).
curious.sle no está en línea   Reply With Quote
Old December 27th, 2014, 09:13 PM   #46
Don Calo
Registered User
 
Don Calo's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Basel
Posts: 2,773
Likes (Received): 83

Quote:
Originally Posted by curious.sle View Post
http://bazonline.ch/basel/stadt/Eine...story/23989723


Währe doch priuma, wenn die eine gute Alternativstrategie für den gewünschten und nötigen Wohnraum daraus Resultiert. Mein pers. Favorit währe ja eine starke Verdichtung des Rankhof Gebietes die die nicht gewonnene BGF kompensiert plus eine massvolle Verdichtung am Rhein entlang mit Blockrandbebauung. Um die Roche herum kann man denke ich ohne weiteres ein wenig in die höhe Verdichten, kann mir keiner sagen das falle negativ auf dort :-).
Ich hoffe es war vor allem gegen die Hochhäuser und nicht generell gegen eine Ausweitung des Siedlungsgebiet. Ich bin nämlich der Meinung, dass eine massvolle Erweitung des Siedlungsgebiet so wie es in zurzeit in Basel-Sadt im Osten, beim Hafen und auch beim Stettenfeld in Riehen geplant ist durchaus sinnvoll ist. Denn ohne diese Stadterweiterungen würde der Druck auf das bestehende Siedlungsgebeit noch stärker zunehmen, und verdichten lässt sich halt auch nicht überall.
Don Calo no está en línea   Reply With Quote


Reply

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 06:00 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2015, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2015 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2015 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu