daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy (aug.2, 2013) | DMCA policy | flipboard magazine

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin



Reply

 
Thread Tools
Old September 18th, 2011, 06:38 AM   #341
Flyn
Registered User
 
Flyn's Avatar
 
Join Date: Jan 2011
Location: Berlin
Posts: 555
Likes (Received): 286

Quote:
Originally Posted by miau View Post
Ja, die Türme sollten unterschiedliche Höhen haben - und es sollten mehr als zehn sein. Wieso sollte es überhaupt eine Grenze geben?
die höhe ist auf 150m begrenzt und das ist auch gut so. der tv-turm bleibt somit auch nach wie vor die städtebauliche dominante, wird aber durch die HH gefälliger in die skyline eingebunden. wenn es den tv-turm nicht gäbe würde man es am alex wohl kaum für notwendig erachten in die höhe zu gehen.

so ein HH-heckenschnitt ist durchaus eindrucksvoll.


auf jeden fall lieber sowas in der art (wie es ja auch vorgesehen ist) als ne halbherzige shanghai-skyline....
denn eine skyline nach kohlhoff wäre weltweit einzigartig denk ich.
__________________
Alles ist möglich, Grenzen gibt es nur im Kopf.
Flyn no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
 
Old September 18th, 2011, 08:48 AM   #342
miau
Registered User
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 3,596
Likes (Received): 860

Ich würde lieber einen 'Wildwuchs' bevorzugen, statt einer vollkommen geplanten Stadt. Der Reiz vieler Hochhaus-Städte kommt ja von den vielen unterschiedlichen Blickwinkeln und teils überraschenden Ansichten. Eine über-reglementierte Skyline könnte dagegen schnell langweilig wirken.

P.S.: Warum sollte der Fernsehturm auf alle Zeiten das Stadtbild dominieren, mal davon abgesehen, dass der Turm mehr als doppelt so hoch ist wie die geplanten Hochhäuser? Warum sollen keine Veränderungen möglich sein?
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
Visit! My! Berlin! Thread! :)
miau no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2011, 09:06 AM   #343
Odoaker
BANNED
 
Join Date: May 2011
Posts: 1,835
Likes (Received): 770

Das ist so wunderschön

Last edited by erbse; September 18th, 2011 at 01:10 PM.
Odoaker no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2011, 11:44 AM   #344
Bauer-Ewald
La voce della verità
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 2,431
Likes (Received): 4600

Ich glaube, dass sind die Kohtz Entwürfe für eine Uni in Berlin gewesen?
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2011, 12:10 PM   #345
youngwoerth
Registered User
 
youngwoerth's Avatar
 
Join Date: Jul 2008
Location: Freiburg im Breisgau
Posts: 1,467
Likes (Received): 127

Pjöngjang lässt grüßen.
youngwoerth no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2011, 12:14 PM   #346
Odoaker
BANNED
 
Join Date: May 2011
Posts: 1,835
Likes (Received): 770

Eigentlich nicht. Diese Entwürfe sind einfach fantastisch! Sie zeigen einen möglichen Endpunkt architektonischer Entwicklung auf, indem in der Monumentalität sich Archaik und Moderne wieder treffen. Ästhetik durch Funktion, Material und Größe!

Und erst diese Wasserstraße... das wäre in einer Demokratie nicht denkbar, obwohl es an Kosten und Rechtsfragen nicht einmal zu scheitern drohte. Es würde am Widerstand der Kleingeister scheitern, denen ein solch monumentaler Entwurf die Bedeutungslosigkeit ihrer Meinungspluralität vor Augen hielte.
Odoaker no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2011, 12:30 PM   #347
youngwoerth
Registered User
 
youngwoerth's Avatar
 
Join Date: Jul 2008
Location: Freiburg im Breisgau
Posts: 1,467
Likes (Received): 127

Quote:
Originally Posted by Odoaker View Post
Eigentlich nicht.
Warum?

Der kommunistische Aufmarschplatz hat doch in etwa die adäquaten Ausmaße?
youngwoerth no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2011, 12:35 PM   #348
Odoaker
BANNED
 
Join Date: May 2011
Posts: 1,835
Likes (Received): 770

Wenn es um moderne autokratische Regime geht, dann lässt eigentlich immer nur der NS grüßen, nicht umgekehrt. Was den NS aber noch unterscheidet, ist, dass die Diktatur hier noch zum Zweck der Verwirklichung seiner Architekturfantasien diente, nicht umgekehrt, wie es heute praktiziert wird. Der Nationalsozialismus war am Ende eine Erfindung, nur um seine Fieberträume von Triumphbögen und Volkshallen zu rechtfertigen.
Odoaker no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2011, 06:04 PM   #349
Bauer-Ewald
La voce della verità
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 2,431
Likes (Received): 4600

ein peinlicher Fernsehbericht mit doofen Interviews:dit is allet so schön hier, und dann wollen die hier Hochhäuser bauen und alles versauen....

http://www.tvb.de/newsmeldung/datum/...estalt-an.html

Quote:
Für ein 150 Meter gen Himmel ragendes Hochhaus, das am Alexanderplatz entstehen soll, liegt seit Montag ein entsprechender Bebauungsplan der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung aus. Wie der „Tagesspiegel“ am Dienstag berichtete, wird ein beschleunigtes Verfahren vorgesehen. Grund dafür sei ein seit 1993 bestehender Masterplan, der fortan nur noch umgesetzt werden müsse. Entgegen früherer Planungen sieht US-Investor Hines vor, an Stelle von Büros bis zu 400 Wohnungen entstehen zu lassen. Bis zum 23. September können noch Einwände gegen das Bauvorhaben vorgebracht werden.
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2011, 07:59 PM   #350
miau
Registered User
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 3,596
Likes (Received): 860

__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
Visit! My! Berlin! Thread! :)
miau no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2011, 09:12 PM   #351
MattSid
Anti-Catholic User
 
MattSid's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Roma □ Berlino ■
Posts: 987
Likes (Received): 244

Quote:
Originally Posted by miau View Post
Das solltest sein der durchschitt Intelligenz der Berliner?
MattSid no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2011, 09:22 PM   #352
Sid Vicious
BANNED
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 857
Likes (Received): 210

die leute gehören entmündigt, geil die unterlippe
Sid Vicious no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2011, 09:35 PM   #353
miau
Registered User
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 3,596
Likes (Received): 860

Quote:
Originally Posted by MattSid View Post
Das solltest sein der durchschitt Intelligenz der Berliner?
Ich hoffe, dass dies nicht so ist!
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
Visit! My! Berlin! Thread! :)
miau no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2011, 09:48 PM   #354
Jibit
Registered User
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 60
Likes (Received): 6

Die Berliner mögen den Alexanderplatz anscheinend am liebsten hässlich.


Quote:
Originally Posted by Odoaker View Post
Das ist so wunderschön
Ich finde diese Entwürfe passen eher nach Moskau oder Peking.
Eine solche inadäquate Machtdemonstration passt nicht an den Alexanderplatz und schon gar nicht zu Deutschland.
Jibit no está en línea   Reply With Quote
Old September 20th, 2011, 12:45 AM   #355
Wunderknabe
Registered User
 
Wunderknabe's Avatar
 
Join Date: Jun 2010
Location: Berlin
Posts: 762
Likes (Received): 159

Keine Panik Leute, Germania liegt bei den Akten
Wunderknabe no está en línea   Reply With Quote
Old September 21st, 2011, 11:58 AM   #356
Echter Berliner
Ökomonarchist
 
Echter Berliner's Avatar
 
Join Date: Apr 2011
Location: American Sector
Posts: 630
Likes (Received): 591

Katzen würden Whiskas kaufen

Quote:
Ich würde lieber einen 'Wildwuchs' bevorzugen, statt einer vollkommen geplanten Stadt. Der Reiz vieler Hochhaus-Städte kommt ja von den vielen unterschiedlichen Blickwinkeln und teils überraschenden Ansichten. Eine über-reglementierte Skyline könnte dagegen schnell langweilig wirken.

P.S.: Warum sollte der Fernsehturm auf alle Zeiten das Stadtbild dominieren, mal davon abgesehen, dass der Turm mehr als doppelt so hoch ist wie die geplanten Hochhäuser? Warum sollen keine Veränderungen möglich sein?
Da kannst du doch von selbst drauf kommen. Die Kugel ist der Maßstab für den Fernsehturm.

Ich verstehe immer nicht, woher die Hochhausfuzzis ihre Ansichten haben. Da sieht man, daß für diese Leute diese Sache ein Selbstzweck ist, der der Stadt Schaden zufügt.

Es besteht auch kein besonderer Reiz von Hochhausstädten. Berlin ist außerdem eine eigene Stadt und kein Legoland oder Playmobilspielplatz.

Kollhoff liegt ästhetisch richtig. Die Hochhäuser sollten höchstens ein bißchen in der Höhe differieren. Das mag sein. Ich finde, es reicht auch völlig eine begrenzte Zahl an Hochhäusern. Ich kann nicht sehen, warum 15 oder 20 Hochhäuser besser wirken sollten als 5-10.

Es wäre ein Graus, wenn dort in kurzer Zeit 10-20 Wolkenkratzer entstünden.

Man würde damit der Identität Berlins Gewalt antun. Diese Entwicklung muß langsam und wohldosiert stattfinden.

Ich finde, für diese Belange haben manche Leute hier keinen Blick.

Die klassische Kollhoffartige Ästhetik ist meiner Meinung nach am besten geeignet, um das Gefühl von Echtheit, Athentizität und Berlinheit zu erzeugen.

Darauf kommt es an. Etwas Passendes, Prägendes zu entwickeln.

Dann kann auch ein modernistisch-exzentrischer Wolkenkratzer dazukommen. Das sollte aber die Ausnahme bleiben.
__________________
Gender-Universum
MANNdat
Genderama
Echter Berliner no está en línea   Reply With Quote
Old September 21st, 2011, 01:34 PM   #357
miau
Registered User
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 3,596
Likes (Received): 860



Bei dieser Art von Aussagen bitte immer ein "meiner Meinung nach" hinzufügen...
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
Visit! My! Berlin! Thread! :)
miau no está en línea   Reply With Quote
Old September 21st, 2011, 02:56 PM   #358
Echter Berliner
Ökomonarchist
 
Echter Berliner's Avatar
 
Join Date: Apr 2011
Location: American Sector
Posts: 630
Likes (Received): 591

Meiner Meinung nach hab ich Recht.



Diese Art von Wolkenkratzern fände ich sehr passend. Modernistische Wolkenkratzer finde ich ziemlich langweilig und beliebig.

Der ganz links und der in der Mitte gefällt mir. Auch der ganz rechts gefällt mir. Es muß schlichtweg prägende und bleibende Architektur sein.

Erbse, erklär du das mal, was an dieser Art der Architektur so gut ist. Mir fehlen da etwas die Begrifflichkeiten. Ich kenne nur Wörter wie klassisch, historisierend, New Yorker Hochhaus-Moderne. Ich denke klassisch ist doch irgendwie eindeutig.

(Meine Argumente sind halt ziemlich gut, Miau. Dafür kann ich doch nichts.)
__________________
Gender-Universum
MANNdat
Genderama
Echter Berliner no está en línea   Reply With Quote
Old September 21st, 2011, 03:00 PM   #359
Mikedie
Registered User
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 141
Likes (Received): 146

Aber das ist doch reine geschmackssache.
Ich find einen ausgewogenen mix aus klassischen und modernen(freakiges design und glasfasade)wolkenkratzern am ansprechensten.
Mikedie no está en línea   Reply With Quote
Old September 21st, 2011, 03:33 PM   #360
Bauer-Ewald
La voce della verità
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 2,431
Likes (Received): 4600

Quote:
Fast zwanzig Jahre ist es her, dass mit einem Masterplan des Architekten Hans Kollhoff eine neue Skyline für die deutsche Hauptstadt geplant wurde. Bis zu zehn Türme sollten am Berliner Alexanderplatz 150 Meter hoch in den Himmel ragen, denn man träumte im Einheitsboom von einer Verdopplung der Einwohnerzahl Berlins auf sechs Millionen.

Gebaut wurde davon nichts, denn Büroleerstand statt Boom prägten lange den Immobilienmarkt. Doch das könnte sich nun ändern, die Planungen bekommen seit kurzem neues Leben eingehaucht: Seit vergangenem Montag liegt ein neuer Bebauungsplan aus, der ein erstes Hochhaus am Alexanderplatz vorsieht. Mit 150 Metern Höhe wäre es nach dem Funk- und dem Fernsehturm das höchste Gebäude Berlins.
"Berlin ist reif für ein Wohnhochhaus“

Hinter den Plänen steht die US-Immobilienfirma Hines, die bereits das 2009 eröffnete Einkaufszentrum „Die Mitte“ auf dem Alexanderplatz gebaut hat. Das neue Hochhaus soll nun nördlich davon entstehen, einige Meter vom Ursprungsplan versetzt. Das ist auch der Grund für das jetzt veröffentlichte Planungsverfahren, bei dem die Öffentlichkeit frühzeitig mit einbezogen werden soll.

Da für Büros bislang die Nachfrage zu gering ist, könnten in dem neuen Wolkenkratzer vor allem Wohnungen entstehen. Denn seit einigen Jahren steigen die Preise für Wohnungen in Berlin überdurchschnittlich. „Der Berliner Markt ist reif für ein Wohnhochhaus“, sagt Hines-Geschäftsführer Christoph Reschke. Zwar sei über die Realisierung und endgültige Nutzung noch nicht entschieden, doch die Wohn-Variante werde intensiv geprüft und sei eine spannende Alternative. Auch die Politik begrüßt das Vorhaben. „Wir fänden es super, wenn ein Wohnturm gebaut würde", hatte der Baustadtrat von Mitte, Ephraim Gothe (SPD) schon vor einem Jahr erklärt.

Mit dem Projekt erreicht ein Trend die Hauptstadt, der schon seit einigen Jahren die Stadtentwicklung in großen Metropolen wie Schanghai oder Dubai prägt. Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ schrieb schon 2008 vom „Wohnhochhaus-Fieber“.

Ein Beispiel dafür ist der in diesem Jahr fertig gestellte Primetower in Zürich, mit 126 Metern das höchste Gebäude der Schweiz. Mit 260 Metern fast doppelt so groß sollen die Lilium Towers in Warschau werden. Das polnische Hochhausprojekt könnte dem Turning Torso im schwedischen Malmö den Rang als höchstes Wohnhochhaus Europas ablaufen.

„In den nächsten zehn bis 15 Jahren werden wir richtig viele Wohnhochhäuser in Deutschland bekommen“, ist auch der Chefanalyst der Beratungsfirma „Bullwien Gesa“ Andreas Schulten überzeugt. Bislang sind Türme wie das Skylight in Frankfurt noch die Ausnahme, in vielen Städten gibt es auch behördliche Hochhausverbote oder Höhenbeschränkungen.


„Wohntürme sind das Trendprodukt der kommenden Jahre“, sagte im „Tagesspiegel“ Willo Göpel, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Urbanspaces. Nach dem Umbau von Fabriketagen zu Lofts in den 90ern und dem Bau von exklusiven Townhouse-Anlagen, steige nun auch in Deutschland das Interesse an Wohnhochhäusern. Urbanspaces würde selbst gern einen solchen Turm am Alexanderplatz hochziehen. Göpel hatte bereits ein Wohnhochhaus im Retro-Stil entwickelt, sich jedoch vergeblich um die Baufläche neben dem Park Inn Hotel beworben. Das Gelände gehört dem US-amerikanischen Finanzinvestor Blackstone. Der Kölner Architekt Till Sattler hat für Blackstone auch schon Pläne entwickelt, die unter anderem den Bau von zwei neuen Hochhäusern vorsehen.

Im Oktober beginnt der Umbau des alten Flachbaus neben dem Hotel, ob Blackstone daneben ein Hochhaus errichtet werde weiter geprüft. Auch das portugiesische Unternehmen Sonae Sierra, Betreiber des Einkaufszentrums Alexa, könnte daneben einen Turm errichten.

Sollte das erste Hochhausprojekt tatsächlich Realität werden, könnte das auch den anderen Planungen neuen Schwung verleihen. Und die US-Immobilienfirma Hines hat es mit ihren Plänen eilig, die zuständige Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat jedenfalls ein "beschleunigtes" Bebauungsplanverfahren in die Wege geleitet. In einer ersten Phase können nur noch bis Freitag können Bedenken gegen die Pläne angemeldet werden.

Die Vorlage der konkreten Baupläne und ein Fassadenwettbewerb wären die nächsten Schritte. „Wenn es so weiter geht könnte in frühestens ein bis anderthalb Jahren der Bau beginnen“, sagt Mathias Gille, Sprecher der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.
http://www.wiwo.de/unternehmen-maerk...berlin-482312/
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
alexanderplatz, architektur forum, berlin, hines

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 05:28 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like v3.2.5 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu