daily menu » rate the banner | guess the city | one on oneforums map | privacy policy (aug.2, 2013) | DMCA policy | flipboard magazine

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > München



Reply

 
Thread Tools
Old May 1st, 2010, 12:32 PM   #61
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

Ich schimpfe ja auch gerne über moderne Architektur, die Mutlosigkeit in Münchens Neubaugebieten. Aber jetzt will ich mal positive Beispiele herausgreifen. Ich meine, im Folgenden ist ganz gutes Mittelmaß zu sehen:


Auch das Ensemble ganz nett.

Aufgenommen von der Ganghoferstraße an der Theresienhöhe/Alte Messe.

Last edited by derzberb; May 1st, 2010 at 12:39 PM.
derzberb no está en línea   Reply With Quote

Sponsored Links
 
Old May 1st, 2010, 12:34 PM   #62
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

Ich vermute, @Erbse würde hier der regionale Bezug fehlen. Ich finde regionalen Bezug auch wünschenswert. Das Problem ist nur: wie sieht eine zeitgemäße Architektur aus, wenn sie typisch münchnerisch sein soll? Das weiß leider kein Mensch. Dieses Problem haben wir wohl auf der ganzen Welt, daß kaum jemand sich vorstellen kann, wie man regionale Traditionen in unsere modernen Zeiten aufnimmt.
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2010, 01:08 PM   #63
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 6,717

nanana,

1.) will jemand mit Häusern Geld verdienen
2.) in einer Stadt mit tausenden Wohnungen jedes Jahr.
->kann man nicht mal annähernd alle Häuser
schön, abwechslungsreich, interessant und mit regionalem Bezug bauen

und das ganze am Schluss so das es den zukünftigen Besitzern, der breiten Masse, der Bauaufsicht und dem Bauherren gefällt. ... geschweige den der gestrengen Jury hier herinnen

das geht einfach nicht; da kann man schon froh sein, wenn es einfach nur "annähernd" gut aussieht
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2010, 03:06 PM   #64
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

Man soll das Mittelmaß auch nicht ganz verachten. Es gibt viele mittelmäßige Gebäude, die aber im ensmble einen sehr guten Eindruck machen. Das gilt auch für ältere Ensembles aus allen Epochen.

Beispiel: die Ludwigstraße. fast jedes einzelne Gebäude darin ist für sich alleine genommen höchst mittelmäßig, manches sogar scheuslich - aber zusammen machen sie schon was her.
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2010, 03:08 PM   #65
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 6,717

ist die Gegend rund um die U-Bahn-Station Lehel Mittelmass oder schon leicht darüber ?
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old May 1st, 2010, 03:38 PM   #66
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

Gute Frage. Ich würde sagen, es ist mittlemäßig. Allerdings sehe ich Bauten aus dieser Zeit (auch in anderen europäischen Städten) vor allem Mittelmäßiges. Es ist immerhin sehr beschaulich.
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old May 3rd, 2010, 08:10 PM   #67
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

Preisfrage: Wer kennt dieses Ding, diesen Dachaufbau, diese beiden schräg gegeneinander stehenden Scheiben? Es ist fast nirgends von der Straße aus zu sehen.

Ich bitte, die besch*****ne Bildquaität zu entschuldigen - ich übe noch

Kleine Historie: an dieser Stelle sah der Bauträger einen Würfel vor mit 60 Metern Kantenlänge. Die Stadtverwaltung stutzte das Gebäude, weil man der Ansicht war, daß ein Gebäude, welches 60 Meter hoch und genauso breit ist aus der Entfernung aussähe, als erstreckte es sich über den halben Horizont. Die Stadtverwaltung wünscht sich eher hohe Gebäude mit einem Verhältnis von Höhe zur Breite von etwa 3:1 oder 4:1.

Ich finde, da hat die Verwaltung mal recht. Man denke mal an die Wirkung von Gebäuden wie dem Arabella-Haus: etwa 70 Meter Hoch und über 100 breit. Das sieht einfach nicht gut aus. Es steht einfach da, wie eine Wand. Zum Glück verdeckt so etwas nicht den Blick vom Olympiaberg auf die Alpen.
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old May 13th, 2010, 10:56 AM   #68
Andrea18
Registered User
 
Andrea18's Avatar
 
Join Date: May 2009
Location: Munich
Posts: 18
Likes (Received): 0

BMW Projekthaus
Andrea18 no está en línea   Reply With Quote
Old May 13th, 2010, 11:02 AM   #69
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 6,717

bissssschen genauer: http://www.architekten24.de/projekt/...cht/index.html

vs.

http://skyscraperpage.com/cities/?buildingID=30139 gebaut: 2002-2004 ?!
denke mal das soll der Vorgänger sein
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old July 1st, 2010, 04:21 PM   #70
MPOWER
Registered User
 
MPOWER's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Berlin
Posts: 754
Likes (Received): 195

Münchner Alternative Szene?

München ist ja nicht wirklich bekannt für seine alternative Szene sondern eher für brüdes Spießerleben auf hohem Niveau, also hier jetz meine Situation..
Bin wohl ab September in München wg. Studium an der FH München (Standort Pasing), gibt es in Minga noch andere Viertel außer Glockenbachviertel & Gärtnerplatzviertel die am meisten dem alternativen Lebensstil entsprechen, v.a. aber noch nicht wirklich der Gentrifizierung preisgegeben sind - quasi viele Studenten - linke Szene. Kenne mich leider stadttechnisch in Berlin mitlerweile besser aus als in München, obwohl ich ungefair schon gefühlte hundert mal zum shoppen etc in Minga war.
__________________
Stadt der Träumer, ich begehre dich und verzehre mich nach dir, jede Nacht in meinen Träumen, oh Berlin, Stadt des deutschen Geistes.
Ein geeintes Deutschland, getragen durch den Gedanken der Freiheit.
MPOWER no está en línea   Reply With Quote
Old July 1st, 2010, 04:40 PM   #71
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

In München gibt es keine Viertel mit ausgeprägter "linker Szene".

München ist im ganzen etwas konservativ und dazu sehr sinnlich (von wegen prüde denkst du etwa, Konservative wären prüde? Im Gegenteil, je braver nach außen, desto versauter hinter verschlossenen Türen).


Was die "linke Szene" betrifft -- ich vermisse sie kein bißchen. Nach meiner Erfahrung sind die meisten angehörigen dieser Szene verwöhnte Schnösel, die sich aus Image-Gründen dieser Szene anschließen. Ich habe nichts gegen eine linke Einstellung (obwohl ich eher liberal-konservativ bin), aber bei "linker Szene" (oder "alternativer Szene") denke ich eher an verlogene selbstgerechte weltfremde Schwätzer. Die findet man in München da und dort auch, aber gottseidank haben sie kein eigenes Stadtviertel.


Die Studenten wohnen über die ganze Stadt verteilt (ja, Studenten sind meistens eher links, aber sie sind meistens auch eher zwischen 20 und 25 Jahren alt und deren politische Einstellung muß man ja nicht soooooooooooo ernst nehmen ). Im Grunde versuchen Studenten in München meistens so nahe wie möglich am Zentrum zu wohnen.

Ich würde mir einen Standort im Westen suchen, zB in Laim. das ist nicht weit weg von Pasing und im Zentrum ist man auch schnell. Die "linke Szene" sitzt im Biergarten im Hirschgarten und schmiedet Bünbdnisse mit Nordkorea.
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old July 2nd, 2010, 08:49 PM   #72
Majevčan
Српски Форум
 
Majevčan's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Posts: 4,945
Likes (Received): 605

Quote:
Originally Posted by MPOWER View Post
München ist ja nicht wirklich bekannt für seine alternative Szene sondern eher für brüdes Spießerleben auf hohem Niveau, also hier jetz meine Situation..
Bin wohl ab September in München wg. Studium an der FH München (Standort Pasing), gibt es in Minga noch andere Viertel außer Glockenbachviertel & Gärtnerplatzviertel die am meisten dem alternativen Lebensstil entsprechen, v.a. aber noch nicht wirklich der Gentrifizierung preisgegeben sind - quasi viele Studenten - linke Szene. Kenne mich leider stadttechnisch in Berlin mitlerweile besser aus als in München, obwohl ich ungefair schon gefühlte hundert mal zum shoppen etc in Minga war.
Noch nie was von einer linken Szene in München gehört. Alles recht spießig/konservativ(auch unter Studenten).
In Schwabing 'fühlt' man evtl. noch einen mini Tick 'Alternative' aber im Großen und Ganzen ist die Stadt recht fad (was auch ganz angenehm sein kann).
__________________
Republika Srpska

Last edited by Majevčan; July 2nd, 2010 at 08:55 PM.
Majevčan no está en línea   Reply With Quote
Old July 3rd, 2010, 08:35 PM   #73
zwischbl
Registered User
 
zwischbl's Avatar
 
Join Date: Mar 2005
Location: Munich
Posts: 314
Likes (Received): 5

Quote:
Originally Posted by Majevčan View Post
Noch nie was von einer linken Szene in München gehört. Alles recht spießig/konservativ(auch unter Studenten).
In Schwabing 'fühlt' man evtl. noch einen mini Tick 'Alternative' aber im Großen und Ganzen ist die Stadt recht fad (was auch ganz angenehm sein kann).
Im Ansatz magst du recht haben. Aber die Stadt scheinst du nicht wirklich gut zu kennen!
Das merkt man daran dass du Schwabing als Beispiel für ein münchner "Alternativviertel" nennst.
Noch vor Schwabing kommen Stadtteile wie das Glockenbachviertel, das Westend, das Uni-Viertel (Maxvorstadt), Haidhausen, Sendling und Pasing.
Keines davon "Oberalternativ" aber eher als Schwabing.
Was meinen die Münchner?
zwischbl no está en línea   Reply With Quote
Old July 4th, 2010, 10:21 AM   #74
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 996
Likes (Received): 2208

Schwabing ist upper class, also das Gegenteil von Alternativ. Haidhausen ist schon längst genauso. Ebenso Maxvortsadt. Diese Viertel waren ale vielleicht vor 40 Jahren noch "alternativ".

Die meisten Viertel der unteren Mittelklasse befinden sich außerhalb des Mittleren Rings.

Am interessantesten finde ich den Münchener Norden: Hasenbergl, Harthof, Milbertshofen - das sind die ehemaligen Problemviertel. Dort geht es recht bunt zu.

Das Glockenbachviertel (samt Isarstrand bis zum Flaucher) verwandelt sich an warmen Sommerabenden immer mehr in eine Partymeile. Man fährt abends kilometerlang ducrh ein riesiges Open-Air-Festival Gelände.

Das Westend (Schwanthalerhöh) ist derzeit das aufsteigende In-Viertel. Noch sind dort die Mieten recht günstig und die Bevölkerung sehr bunt.

Die kommenden Viertel sind das Bahnhofsviertel und Giesing.

Gottseidank gibt es keine Viertel, wo die langweiligen Schwätzer der "linksalternativen Szene" die Kultur bestimmen.

Nach München sind in den letzten 40 Jahren bestimmt sehr viele Karriere-Menschen gezogen. Wer dagegen gar nichts konnte, der behauptete nun, er sei kreativ und ging nach Berlin. Ich meine das beide Einstellungen, der Karrieristische und dieser Pseudokreative übertrieben sind. Allerdings hat die Münchner Lebensart einen guten Einfluß auf die Karrieristen. Die Münchner sind bräsig und von sich aus nicht allzu ehrgeizig. Wichtig ist die Enstspanntheit, daß die Badeseen schön sauber sind und die Maß im Biergarten schmeckt. Man liegt an der Isar, trinkt, ißt und schmaucht. Man läßt die Karriere irgendwann KArriere sein und die großen Klugscheißereien über Politik und eine bessere Welt interessieren nicht. Man lebt im Augenblick, in der konkreten, absoluten Gegenwart, in der einzigen Gegenwart, die real existiert. Diese Gegenwart will man genießen. Dazu braucht es kein Geschwurbel über "alternative Lebenskonzepte" - es braucht nur etwas ZEIT, den Isarstrand, ein Kasten Bier, ein kleines Grillfeuer, Mary Jane und Entspanntheit.




Man braucht keine alternativen Theorien, sondern ein praktiziertes geglücktes Leben. Ich kann mir das nirgends besser vorstellen als am Isarstrand.
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old July 11th, 2010, 09:06 PM   #75
Majevčan
Српски Форум
 
Majevčan's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Posts: 4,945
Likes (Received): 605

Quote:
Originally Posted by zwischbl View Post
Im Ansatz magst du recht haben. Aber die Stadt scheinst du nicht wirklich gut zu kennen!
Das merkt man daran dass du Schwabing als Beispiel für ein münchner "Alternativviertel" nennst.
Noch vor Schwabing kommen Stadtteile wie das Glockenbachviertel, das Westend, das Uni-Viertel (Maxvorstadt), Haidhausen, Sendling und Pasing.
Glockenbachviertel: ist durchsetzt mit einigen Schwulenbars und einigen ganz netten Kneipen also zum weggehen realtiv attrakriv, aber mit alternativem Leben hat recht wenig zu tun, obwohl ja vllt. ein bisserl' alternativ.
Westend: Ist heruntergekommen(bessert sich aber) und vollgefüllt mit Immigranten...aber was soll daran alternativ sein?
Maxvorstadt(kenne so ziemlich jede Ecke dort): Ganz nett, ist aber eher so ne Art Intellektuellen Viertel(viele Museen/Institute/Bibs).
Quote:
Originally Posted by zwischbl View Post
Keines davon "Oberalternativ" aber eher als Schwabing.
Was meinen die Münchner?
Alternativ fand ich einige Viertel in Hamburg sowas gibts in Mücnhen nicht und muss es auch nicht geben.
__________________
Republika Srpska

Last edited by Majevčan; July 11th, 2010 at 09:22 PM.
Majevčan no está en línea   Reply With Quote
Old July 11th, 2010, 09:15 PM   #76
Majevčan
Српски Форум
 
Majevčan's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Posts: 4,945
Likes (Received): 605

Zum Beitrag von derzberb: Kommt hin. Es geht gewissermaßen wie auf einem Dorf zu - einem großen Dorf (durchsetzt mit ein paar Snobs hier und ein paar Yuppies dort...)
__________________
Republika Srpska

Last edited by erbse; July 12th, 2010 at 01:12 AM.
Majevčan no está en línea   Reply With Quote
Old September 4th, 2010, 10:49 AM   #77
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 6,717

Der Zuagroasten-Atlas

Der Freistaat wirkt wie ein Magnet – aus ganz Deutschland zieht es die Menschen nach Bayern, und zwar dauerhaft. Das zeigen die Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung für die Zu- und Abwanderungen. Ob Württemberger, Rheinländer oder Sachsen – alle wollen hierher. Die Nordlichter eher nicht. Warum das so ist, hat uns der renommierte Bevölkerungsexperte Herwig Birg erklärt.

Klar, in Bayern gibt’s viele Jobs und der Freizeitwert ist hoch. „Das Besondere an Bayern ist, dass mehr zuziehen als wegziehen“, sagt Experte Birg. Für jedes Bundesland gibt es andere Gründe, um wegzuziehen und in Bayern ein „Zuagroaster“ zu werden. Spätzlefreie Zone in Bayern? Gepflegte Feindschaft seit 150 Jahren? Von wegen, die Baden-Württemberger lieben uns! Allein 2009 kamen 3227 von ihnen. Auch, wenn es beide Seiten ungern hören, sie sind alle Südländer und sich in der Mentalität und bei der Wirtschaftskraft ziemlich ähnlich. Hier gilt: Gleich und gleich gesellt sich gern.

Für die Menschen aus Nordrhein-Westfalen gilt das nicht, NRW ist das wirtschaftsstärkste Bundesland. Aber ausgerechnet die Leute aus NRW ziehen in den Freistaat wegen der modernen Arbeitsplätze im Industrie- und Elektronikbereich. Denn seit dem Zweiten Weltkrieg hinkt Nordrhein-Westfalen dem Freistaat bei der technischen Entwicklung deutlich hinterher. Offenbar resistent gegen das Bayern-Virus sind die Nordlichter aus Bremen und Mecklenburg-Vorpommern. Urlaub: Ja. Hier leben: Nein, Danke? „Eigentlich liegt die Nord-Süd-Wanderung im Trend“, sagt Birg. Warum die Zahlen so niedrig sind, macht ihn ratlos – es liegt wohl an der sehr unterschiedlichen Mentalität. Moinmoin kann nix mit Servus anfangen. Auch die Hamburger tauschen ihren Hafen ungern ein gegen bayerische Berge und Seen.

Dafür mögen die Menschen aus dem Osten den Freistaat im Süden umso lieber. Sicher, die Jobaussichten sind in Bayern besser. Familie Maurer etwa beschäftigt in ihrem Hotel im Forsthaus Graseck einige Azubis aus den neuen Bundesländern: „Sie integrieren sich gut und wir sind dankbar für die Arbeitskräfte.“ Besonders viele kommen aus Sachsen, exakt 2844 im Jahr 2009. Martin Luther trennte zwar Bayern und Sachsen bei der Religion, aber die Länder blieben verbunden. Nach dem Zweiten Weltkrieg half Sachsen Bayern beim Wiederaufbau, nach der Wende investierte Bayern in Firmen im Osten. Eine starke Ähnlichkeit gibt’s beim Feiern. Laut einer Studie der deutschen Apothekerverbände trinken Sachsen und Bayern am häufigsten Alkohol – 15 Prozent der Bayern heben täglich einen und 11Prozent der Sachsen. Das verbindet.

Doch gegen Berlin kommt nichts an. Die Hauptstadt hat die größte Anziehungskraft der Republik. Auch die Bayern gehen in die „In“-Stadt, 2009 wanderten 1588 nach Berlin ab – auch, um sich im Trendviertel Prenzlauer Berg niederzulassen. Dabei sind nicht alle Zugezogenen in Berlin beliebt, „Schwaben raus!“ ist eine bekannte Parole.

In Berlin sind die Mieten niedrig, die Restaurants billig, die Kneipen immer geöffnet und die Subkultur riesig. Da tobt sich auch gern der Münchner aus, der von hohen Mieten und einer gewissen Bürgerlichkeit daheim gelangweilt ist. Herwig Birg: „Viele Bayern wissen gar nicht, was es für eine schöne Landschaft bei Berlin gibt.“ Bekommt er dann Heimweh, kann er ja der Vereinigung „Bayern in Berlin“ beitreten.


den Romantikscheiss dazu und (C) unter: http://www.abendzeitung.de/bayern/210139
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old September 4th, 2010, 10:53 AM   #78
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 6,717

Touristen-Ansturm auf München

Das Münchner Tourismusamt erwartet bis Ende des Jahres Besucher-Rekordzahlen. Besonders die Jubiläumswiesn (18. September bis 4. Oktober) werde für Besucherströme in die Landeshauptstadt sorgen, sagte Tourismusdirektorin Gabriele Weishäupl am Freitag in München. Man rechne damit, dass bis Ende des Jahres die Anzahl der Übernachtungen auf fast elf Millionen steigen werde.

Bereits im ersten Halbjahr kamen 2,5 Millionen Gäste in die Landeshauptstadt und blieben für 4,9 Millionen Nächte. Das sind 11,9 und 12,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch die Aschewolke, die im April 2010 den Flugverkehr lahmlegte, schreckte die Touristen nicht ab: Es sei der besucherreichste April aller Zeiten gewesen, so Weishäupl.


Der Juni brach alle Rekorde: Mit einem Plus von 23 Prozent wies der Monat bei den Übernachtungen die höchste Wachstumsrate und die größte absolute Zahl an Übernachtungen seit Aufzeichnung der Tourismuszahlen 1912 auf
. Vor allem kämen immer mehr internationale Gäste in die Landeshauptstadt, sagte die Tourismuschefin. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum besuchten 19,8 Prozent mehr Ausländer München im ersten Halbjahr 2010. Sie blieben für 2,2 Millionen Nächte (+19,4 Prozent). „Das Ergebnis belegt eindeutig: München spielt in der Top League der europäischen Großstädte“, sagte Weishäupl.

dpa
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old September 4th, 2010, 02:56 PM   #79
o0ink
Alpen-Häschen der Zukunft
 
o0ink's Avatar
 
Join Date: Sep 2009
Location: AUSTRIA
Posts: 3,294
Likes (Received): 782

Quote:
Originally Posted by Energy2003 View Post
Bereits im ersten Halbjahr kamen 2,5 Millionen Gäste in die Landeshauptstadt und blieben für 4,9 Millionen Nächte.
???

Ansonsten kann man nur sagen: München boomt.
__________________
.
.

Take a look on my images at www.tenneck.eu

Want to see my latest pics? Follow me on Facebook!
.
.
o0ink no está en línea   Reply With Quote
Old September 4th, 2010, 06:54 PM   #80
erbse
Alpha Bull
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: Mecklenburg. The Last Paradise.
Posts: 27,388
Likes (Received): 22153

^ Warum die Fragezeichen? Die Touristen sind ja nicht nur Tagesgäste, sicher bleiben einige über mehrere Tage, für eine Woche oder gar länger. Gratulation jedenfalls, die bayrische Hauptstadt entwickelt sich wirklich prächtig.
__________________
Mecklenburg, ja! Supergeil.
erbse no está en línea   Reply With Quote


Reply

Tags
bayern, munich, münchen, stadtgespräch

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 03:41 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 Beta 1
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like v3.2.5 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us | privacy policy | DMCA policy

Hosted by Blacksun, dedicated to this site too!
Forum server management by DaiTengu