Berlin | Areal Haus der Statistik - Otto-Braun-Straße / Karl-Marx-Allee - Page 7 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin

Berlin » Berlin Talk | Potsdam & Umland


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old June 19th, 2018, 04:12 PM   #121
AAPMBerlin
Registered User
 
AAPMBerlin's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Berlin
Posts: 484
Likes (Received): 182

Quote:
Originally Posted by Susan Sontag View Post
Ich war damals dabei, es war ein reines Massaker. Wir wurden stundenlang gefoltert und missbraucht, um schließlich mitten in der Nacht im Dutzend in den Kofferraum eines Trabis gepresst zu werden. Geschlagen und geknebelt haben wir nur noch mitbekommen, wie unsere Peiniger draußen mit irgendwelchen Wessispacken ein Saufgelage veranstaltet haben. Es war die Hölle.
Pass bloß auf, dass Dich die Stasi-Nachfolgeorganisation "Reichsbürger" nicht findet und endgültig platt macht...
AAPMBerlin no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old June 20th, 2018, 12:03 AM   #122
Kleist D
Registered User
 
Kleist D's Avatar
 
Join Date: Jan 2012
Location: Berlin / Germany
Posts: 791
Likes (Received): 2795

... es hat auch sein Gutes, wenn das HdS noch stehen bleibt. Was würde nach einem Abriss des HdS bei der derzeitigen Stadtbaupolitik dort gebaut werden ? Weltstädtisches und Unverwechselbares ? Wohl nicht. Bevor dort die üblichen Belanglosigkeiten verwirklicht werden, kann man auch das HdS sanieren und in 30-40 Jahren noch einmal über das Areal nachdenken. Vielleicht, aber auch nur vielleicht, kommen künftige Stadtplanerisch / politisch tätige Generationen zu besseren Lösungsansätzen.
__________________
meine eigenen Bilder sind generell gemeinfrei.

erbse, Tolbert liked this post
Kleist D no está en línea   Reply With Quote
Old August 20th, 2018, 05:09 PM   #123
dubaibobby
Registered User
 
dubaibobby's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Berlin/Mitte
Posts: 1,728
Likes (Received): 4583



Haus der Statistik: Original-Fassade wird rekonstruiert

Die Fassade des leerstehenden und maroden Hauses der Statistik nahe dem Alexanderplatz soll in enger Anlehnung an das Original aus DDR-Zeiten rekonstruiert werden. Das ist das Ergebnis eines Wettbewerbs, bei dem die Berliner Firma "de+ architekten" zum Sieger gekürt wurde.

Das Gebäude solle ein "neues Gesicht mit altem Charme" erhalten, teilte die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) am Montag mit, die für die Sanierung zuständig ist.

Fertigstellung voraussichtlich bis Mitte 2023
Geplant ist demnach eine "behutsame und zeitgemäße Rekonstruktion der Original-Fassade", bei der auch moderne Elemente zum Tragen kommen. Sie soll nach Fertigstellung - voraussichtlich Mitte 2023 - ganz in Weiß erstrahlen. Die Brüstungselemente würden aus Carbonbeton, Dämmkern und konstruktivem Leichtbeton konzipiert und auf die Bestandsdecken montiert, hieß es.

Hinzu kommt ein begrünter Neubau neben dem Bestandsgebäude, um einen öffentlichen Ort der Kommunikation und Erholung zu schaffen, wie es hieß.

Das Haus der Statistik an der Otto-Braun-Straße in Mitte ist ein 1968 bis 1970 erbauter Bürokomplex, der aus drei Teilen besteht und neun bis zwölf Etagen hoch ist. Im Zug des neuen Hauptstadtvertrages kaufte das Land das Areal im Vorjahr vom Bund. Nach Sanierung und Umbau soll dort das Bezirksamt Mitte einziehen, auch Raum für soziokulturelle Angebote soll es bieten.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag...tschieden.html

Bild: de+ architekten
dubaibobby está en línea ahora   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old August 20th, 2018, 06:29 PM   #124
upuptothesky
BANNED
 
Join Date: Jan 2018
Location: Westberlin
Posts: 282
Likes (Received): 363

Wahnsinn. Auferstanden aus Ruinen ist plötzlich die DDR wieder mitten unter uns.
__________________

dubaibobby, pbergberlin liked this post
upuptothesky no está en línea   Reply With Quote
Old August 20th, 2018, 06:57 PM   #125
Tolbert
Registered User
 
Join Date: Jan 2012
Posts: 3,190
Likes (Received): 2969

Hier der ganze Spaß nochmal in groß, inklussive Preisrichterbeurteilung:

Quote:
Die grundlegende Idee einer Fassadengestaltung, die sich an Duktus und Plastizität der ursprünglichen Gebäude orientiert, wird von der Jury positiv beurteilt. Die Gebäude A und D werden entsprechend durch die farbige Gestaltung der plastischen Elemente der Bandfassaden hervorgehoben, während die Gebäudeteile B und C schlicht und zurückhaltend bleiben. Sie werden kontrastiert durch einen davorgesetzten, modern ausformulierten Baukörper mit Grünfassade und Dachgarten. Gestalt und Wirkung dieses plastisch ausgestalteten Baukörpers werden in Bezug auf Ausdruck, Proportion und Platzierung im Stadtraum kritisch diskutiert. Als gelungen wird die in der Konsequenz neu geordnete Erschließung zur Hofseite des Gebäudeensembles betrachtet. Durch das im 2. Bauabschnitt unter dem Neubau mit den Bestandsbauten B und C verbundene großzügige Foyer zur Otto-Braun-Straße ergibt sich zur Kreuzung an der Karl-Marx-Allee ein Vorplatz. Zusammen mit dem neu und gut platzierten Durchgang zwischen Haus A und B bietet sich vom Alexanderplatz kommend so ein direkter Weg zum Hofbereich.
Während die Adressbildung im zweiten Bauabschnitt durch den markanten Baukörper mit einer klaren Geste neu artikuliert wird, werden wenig Aussagen für den 1. Bauabschnitt getroffen. Die als Teil eines durchgehend gestalteten Sockelbereichs vorgeschlagenen farbigen Eingangsportale für die Gebäude A, B und C und der wieder hergestellte Eingang Haus D werden als gut und zurückhaltend bewertet. Allerdings fehlen Aussagen zur Erhöhung der Qualität des Gebäudevorfelds ohne den 2. Bauabschnitt. Den Verfassern gelingt durch die sensible Herangehensweise an die Gestaltung der Fassaden von Haus A und D auf Basis der alten Gliederung mit wahlweise farbigen Photovoltaik-, Glas- oder Metallmodulen eine gelungene Neuinterpretation. Die energetische Sinnfälligkeit der PV-Module bei insgesamt geringem Flächenanteil wäre hier noch zu prüfen. Für die ebenfalls am Bestand orientierten, schlicht gehaltenen Fassade der Gebäude B und C wird ein gesonderter „Kunst am Bau“- Wettbewerb vorgeschlagen, was ebenfalls als guter Vorschlag gewertet wird. Erfüllung der Funktionsanforderungen, Konstruktionsraster Sonnenschutz Blendschutz, Bauphysik Wärme- und Schallschutz Funktionalität und Nutzungskomfort, Aufwand und Angemessenheit der Konstruktion, Material, Technik Realisierbarkeit.
Die neuen Fassadenelemente werden konstruktiv konsequent auf die Bestandsdecken aufgesetzt. Aufwendige Arbeiten im Bereich der alten Verankerungen können so vermieden werden, die als Sandwichelemente ausgebildeten Bauteile belasten zudem das Tragsystem nicht unnötig. Die Realisierbarkeit erscheint aufgrund des gewählten Konstruktionssystems sehr gut.
Der Fenstersturz liegt dann allerdings tiefer als in der ursprünglichen Planung, was Einschränkungen im Bezug auf das Tageslicht bedeutet. Bei insgesamt 30 % Fassadenanteil werden 30% als öffenbar ausgewiesen. Es wäre zu prüfen, ob die zweischaligen Hybridfenster nicht mehr Öffnungsanteil erlauben, um den Nutzungskomfort zu erhöhen.
Insgesamt gelingt den Verfassern mit ihrem Entwurf für die Neugestaltung der Fassaden des Hauses der Statistik und ihrem Vorschlag für einen gesonderten „Kunst am Bau“- Wettbewerb für die Häuser B und C ein überzeugender Beitrag, der als angemessen konstruiert und sehr gut gestaltet bewertet wird.


Mir gefällt vor allem der rot hervorgehobene Eingangsbereich im Altbau. Wirklich schick und innovativ und so gar nicht ausgelutsch.... ach ne.. doch
Na egal. Immerhin dürfen da nun ein paar Millionen Steugergelder verschwendet werden und in 10 - 15 Jahren Reißt man es dann doch zugunsten des Lüscher/Lompscher gedächtnis Mahnmahls ab:

[IMG]https://encrypted-tbn0.************/images?q=tbn:ANd9GcT5Cr6DCfmt3Lc8dYpQ-Sw9SoGB3H6sH2ckHA5-otnkLAM9EXsoJQ[/IMG]

Hier dann noch die restlichen Beiträge:



2.Preis: DFZ Architekten





2. Preis: Winking Froh Architekten





3. Preis: Knoche Architekten





2. Phase: W&V Architekten




Fazit:

Man gewinnt wirklich deutlich den Eindruck, dass der mit abstand beschissenste Entwurf ausgewählt wurde...
__________________

dubaibobby liked this post
Tolbert no está en línea   Reply With Quote
Old August 20th, 2018, 07:14 PM   #126
dubaibobby
Registered User
 
dubaibobby's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Berlin/Mitte
Posts: 1,728
Likes (Received): 4583

Damit wäre das Projekt ein Jahr nach Four in Frankfurt und ein Jahr vor dem Elbtower in Hamburg fertig, läuft! Jetzt fehlt nur noch die Sanierung des TlG Riegels und des Haus des Reisens und der Alex sieht bald wieder wie zu Honeckers Zeiten aus, mega.

Mein Vorschlag (Beispiel aus Rotterdam)



https://www.skyscrapercity.com/showt...55004&page=448

Aber ok, ich hör besser auf. Mal sehen was uns Lüscher im September für das Grundstück neben dem Park Inn präsentiert. Da muss jetzt mal was wirklich geiles kommen.
__________________

miau, pbergberlin liked this post
dubaibobby está en línea ahora   Reply With Quote
Old August 20th, 2018, 07:54 PM   #127
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,507
Likes (Received): 8620

Was für ein pseudointellektuelles Geschwurbel für so ein banales Gebäude.
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!

General_FrKr liked this post
miau no está en línea   Reply With Quote
Old August 20th, 2018, 10:06 PM   #128
SkyBerlin
keep calm
 
SkyBerlin's Avatar
 
Join Date: Feb 2013
Location: Berlin
Posts: 2,561
Likes (Received): 3680

Berlin, womit hast du das verdient? Abriss wäre das einzig richtige gewesen.
__________________
"Nach Berlin zieht man nicht wegen der Karriere, sondern um sich selbst zu verwirklichen."
SkyBerlin no está en línea   Reply With Quote
Old August 20th, 2018, 10:47 PM   #129
General_FrKr
Arsch mit Ohren
 
General_FrKr's Avatar
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 2,472
Likes (Received): 3435

General_FrKr no está en línea   Reply With Quote
Old August 21st, 2018, 11:30 AM   #130
Tolbert
Registered User
 
Join Date: Jan 2012
Posts: 3,190
Likes (Received): 2969

Mit dem Wincking Froh - Entwurf hätte ich mittelfristig ja echt noch leben können. Aber wie üblich werden die eigenen niedrigen Erwartungen in Berlin konstant unterboten.

Immerhin. Wenn wir jetzt schon Bauten aus den 70ern rekonstruieren, gibt es eigentlich kein Argument mehr gegen Rekonsturktionen aus der Jahrhundertwende
Tolbert no está en línea   Reply With Quote
Old August 22nd, 2018, 07:34 PM   #131
Bauer-Ewald
✪ DWF Generalsekretär
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 4,675
Likes (Received): 18666

Ok, ein klarer Sieg der Plattenbaufreunde gegen die Reko-Mafia - nur weiter so
__________________

upuptothesky liked this post
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old August 22nd, 2018, 10:40 PM   #132
d.henney
なのん
 
d.henney's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Lausitz/Dresden/Berlin, Kanto/Chubu/Kansai
Posts: 1,507
Likes (Received): 1175

Na wenigstens ist der Siegerentwurf noch der beste …

Man hätte beide Lager zufrieden stellen konnen: Im innenhof ist massig Platz für ein Hochausbau, der alte DDR-Bau hätte dann als Eingangsgebäude gedient und halt noch mehr Mietfläche geschaffen. EInfach nur verschenkt. Auch da, wo der grüne Bau hinkommen soll, hätte man ein schmales Hochhaus hinsetzen können als Anbau. Oder halt die beiden dickeren DDR-Flügel auf doppelt so hoch aufstocken (mit Abriß und Teilreko für bessere Statist… eh … Statik. Das man den Bau mit viel bullshit-Blabla einfach nur neu bemalt ist einfach die entäuschendste Lösung.
__________________
のんのんびより \o/
d.henney no está en línea   Reply With Quote
Old August 23rd, 2018, 03:56 PM   #133
General_FrKr
Arsch mit Ohren
 
General_FrKr's Avatar
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 2,472
Likes (Received): 3435

Quote:
Originally Posted by d.henney View Post
Na wenigstens ist der Siegerentwurf noch der beste …
Stimmt.

Allerdings hätte man das Teil grundsätzlich abreißen sollen. Die Linke hat sich hier durchgesetzt um die ultra-hässliche DDR-Platte zu bewahren.

Der ganze Vorgang erinnert ein wenig an die Mutlosigkeit im Umgang mit dem Bikini-Haus. Das Ding hätte auch besser gesprengt werden sollen.

Eigentlich bräuchte Berlin neben einem Bausenator einen Abriss-Senator der konsequent die Schrott Immobilien aus Westberliner und SED Zeiten entfernt.
General_FrKr no está en línea   Reply With Quote
Old August 23rd, 2018, 10:17 PM   #134
d.henney
なのん
 
d.henney's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Lausitz/Dresden/Berlin, Kanto/Chubu/Kansai
Posts: 1,507
Likes (Received): 1175

Quote:
Originally Posted by General_FrKr View Post
Stimmt.

Allerdings hätte man das Teil grundsätzlich abreißen sollen. Die Linke hat sich hier durchgesetzt um die ultra-hässliche DDR-Platte zu bewahren.
Nönönö, nicht abreißen. Die DDR sollte man nicht ausradieren. der Bau hat schon eine gute Masse für ein Hochhaus-cluster, aber eben nur dann, wenn da ein Hochhaus (oder zwei) als Anbau/Erweiterung mit dran ist. So flach allein siehts natürlich scheiße aus und ich finde den Entwurf wenigstens am besten von allen, weil davor als Auflockerung zur Betonwand eine übergroße Gartenhecke stehen soll.

Quote:
Originally Posted by General_FrKr View Post
Der ganze Vorgang erinnert ein wenig an die Mutlosigkeit im Umgang mit dem Bikini-Haus. Das Ding hätte auch besser gesprengt werden sollen.
Naja, auch das Gebäude ist ziemlich einzigartig. Ja, leider steht es im Stadtraumkontext ziemlich übel. Wie beim Dresdner Kulti wäre ich hier für eine Translozierung, um das Gebäude selbst zu erhalten. Beim Statistikhaus aber sehe ich das eben als gute Basis für ein Hochhausprojekt an der Straßenecke. Natürlich braucht es dafür dann auch eine bessere Fassade …
__________________
のんのんびより \o/
d.henney no está en línea   Reply With Quote
Old January 20th, 2019, 04:34 PM   #135
MattSid
Anti-Catholic User
 
MattSid's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Roma □ Berlino ■
Posts: 1,141
Likes (Received): 594

Quelle: https://www.berlin.de/ba-mitte/polit...lan.773270.php

















MattSid no está en línea   Reply With Quote
Old November 1st, 2019, 11:14 PM   #136
MattSid
Anti-Catholic User
 
MattSid's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Roma □ Berlino ■
Posts: 1,141
Likes (Received): 594

Die Neonwerbung des ehemalige Mocca Eck leuchtet (wieder?)

__________________
MattSid no está en línea   Reply With Quote
Old November 2nd, 2019, 12:08 PM   #137
Heinrich Harrer
Registered User
 
Join Date: Nov 2017
Posts: 307
Likes (Received): 528

Jetzt verstehe ich den Sinn der Planung, das ganze Areal soll eine Art Leipziger Straße 2.0 Quartier werden.

Das machen die Jungs vom Teleinternetcafe eindeutig am besten. Großartig auch der Move, das Ganze in Soul vorzustellen (wo wenn nicht dort?!):

http://teleinternetcafe.de/%ec%84%9c...biennale-2019/
Heinrich Harrer no está en línea   Reply With Quote
Old November 3rd, 2019, 01:03 AM   #138
d.henney
なのん
 
d.henney's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Lausitz/Dresden/Berlin, Kanto/Chubu/Kansai
Posts: 1,507
Likes (Received): 1175

Die in Seoul lachen sich doch kaputt über solche Kinder-Boxen in einer der besten Lagen Berlins!

Man hätte dem Haus der Statistik eine ansprechende Fassade geben sollen und gleich anschließend an den Bau im Innenhof ein Hochhaus hinsetzen sollen. Ähnlich wie hier a dieser Straßenecke (also vom Konzept her):
https://www.mingtiandi.com/wp-conten...r-1024x731.jpg
Ja, der Turm steht in Seoul …

Achja: Der geplante Innenhof ist sowas von gruselg, das wird ein Mini-Ghetto werden, wo man unbehelligt Drogen verticken kann.
__________________
のんのんびより \o/

miau liked this post
d.henney no está en línea   Reply With Quote
Old November 3rd, 2019, 10:30 PM   #139
Tolbert
Registered User
 
Join Date: Jan 2012
Posts: 3,190
Likes (Received): 2969

OMG!

Hast du da etwa gerade ein Hochhaus mit Sockel vorgeschlagen?!?
__________________

Heinrich Harrer liked this post
Tolbert no está en línea   Reply With Quote
Old November 9th, 2019, 02:54 PM   #140
d.henney
なのん
 
d.henney's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Lausitz/Dresden/Berlin, Kanto/Chubu/Kansai
Posts: 1,507
Likes (Received): 1175

OMG! Ich bin gar nicht gegen Hochhäuser mit Sockel! Du hast halt noch immer nicht verstanden, dass ich beim einem Sockel den Konext drumherum mit in Betracht ziehe. Beim Cofefe-Hochhaus direkt am Alex passt dieser Sockel halt nicht, weil er dort zu flach ist und die Verhältnismäßigkeit zum Turm halt schlimm aussieht und dort der weite Sockelvorbau dem Platz zu viel Weite gibt, was ich für diesen Platz halt schlecht erachte. Das Haus der Statistik steht aber an einer Straßenkreuzung und als DDR-Zeitzeuge sollte er sowieso erhalten bleiben und das würde am besten gehen als Vorbau eines Hochhauses direkt dahinter.
__________________
のんのんびより \o/
d.henney no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
abriss, alexanderplatz, ddr-architektur, hochhaus, kollhoff, liegenschaftsfond, neubau

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 04:07 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us