Bremen | Überseestadt | Projekte & Meldungen - Projects & News - Page 5 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Bremen


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old April 11th, 2014, 01:09 AM   #81
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 830
Likes (Received): 2635

danke für die Rückmeldungen, vielen Dank für den Hinweis bzgl. begrenzter Zahl an einbindbaren Fotos, Ji-Ja-Jot!

Die Überseestadt zeichnet ja neben der wie ich finde großenteils wenig spektakulären Neuarchitektur (wobei es doch mittlerweile die eine oder andere Ausnahme gibt) v.a. auch viel Altbestand aus verschiedensten Epochen aus. Soll man diese Gebäude dann eher in den Galerien/Fotoforen zeigen, da sie ja kaum "Projects & News" darstellen?

Einen habe ich aber heute abend auf jeden Fall noch, und zwar den Schuppen 1 von 1960, einem architektonisch wie ich finde durchaus gelungenen mehrstöckigen und ziemlich langen Hafenschuppen, der noch nach dem "Bremer System" der Umschlagtechnik mit direktem Schienenanschluss arbeitete. Frisch und wie ich finde sehr gelungen umgenutzt beherbergt er Büros, Loftwohnungen mit Autoaufzug in die eigene Wohnung, ein Fitnessstudio, ein riesiges "Einkaufszentrum" rund ums Thema Oldtimer und zwei der wohl größten Restaurants der Stadt:

Ein Blick an der Wasserseite zum Europahafen:



Ein etwas älteres Foto von der Straßenseite:



Und ein Blick ins Innere der Westhälfte:



Die enormen Dimensionen des Gebäudes kommen leider auf den Fotos wesentlich schlechter raus als in Realität. Ich finde, die reduzierte und doch durchdachte Architektur der 60er Jahre wurde sehr behutsam den heutigen Anforderungen angepasst. Weniger ist sehr häufig mehr bei Altbausanierungen und genau das läuft in der Überseestadt auch bei den scheinbaren "wertlosen" Gebäuden der Nachkriegszeit immer ganz gut.
__________________

Franksz, erbse, mb92, Ji-Ja-Jot, Waxo Khana liked this post
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old April 11th, 2014, 01:04 PM   #82
Franksz
Registered User
 
Franksz's Avatar
 
Join Date: Jan 2013
Posts: 655
Likes (Received): 1854

Eine vertane Chance (bisher)!
Direkt am Eingang der Überseestadt und direkt neben dem Varite G.O.P. rauscht die REGIO S-BAHN vorbei. Hier war doch mal ein Haltepunkt angedacht?!
Dies wäre eine tolle Sache, direkte Verbindung vom Umland mit der Bahn an die Innenstadt, Schlachte, Überseestadt und natürlich Steigenberger Hotel/G.O.P.!



Unbenannt von aviv2013 auf Flickr[



Unbenannt von aviv2013 auf Flickr

Last edited by konny; June 29th, 2015 at 11:59 AM.
Franksz no está en línea   Reply With Quote
Old April 11th, 2014, 02:09 PM   #83
Wishman
Registered User
 
Join Date: Mar 2010
Posts: 607
Likes (Received): 162

Keine schlechte Idee. Sogar ein Schiffsanleger ist mit wenigen Schritten erreichbar. Sozusagen ein 'trimodales MVZ'. Hier in H sind bereits 8 Umsteigestationen Stadtbahn - S-Bahn in Betrieb. Zwei weitere in der Planung. Find' ich äußerst praktisch und auch sinnvoll.

Zur Architektur in der Ü-Stadt: Gerade diese Vielfalt an Baustilen macht sie so interessant. Das macht den Unterschied zur Hafencity HH aus. Dort wird vorwiegend neu gebaut und die Architekten können sich austoben. Darunter gibt es sicher einige spektakuläre Ansätze; doch wie schon zuvor festgestellt, ist Architektur eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Einige Eyecatcher, die auch mal etwas vom Standard abweichen, würden der Ü-Stadt sicher nicht schaden. Die hanseatische Zurückhaltung sollte hier ruhig mal aufgegeben werden, denn je ausgefallener die Architektur, umso kontroverser wird sie diskutiert, umso mehr Menschen wird sie in die Überseestadt locken ==> Mehr Menschen, mehr Touristen und vielleicht auch mehr Investoren.
__________________

Franksz liked this post
Wishman no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old April 11th, 2014, 07:19 PM   #84
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 830
Likes (Received): 2635

Das Problem beim S-Bahn-Halt (oder sagen wir ehrlicher Regionalbahnhalt) sind wohl die Kosten. Die sehr reizvolle Idee hatten vor uns schon andere, zumal sich mit diesem Halt ja nicht nur die Ü-Stadt gut anschließen ließe, sondern auch die Innenstadt fußläufig erreichbar wäre. Das Problem ist die Lage der Station zwischen zwei Brücken und mit wenig Platz in die Breite zwischen Varieté und einem denkmalgeschützten Garten. Dies würde recht aufwändige Vorbereitungsarbeiten nötig machen, die momentan finanziell angeblich einfach nicht drin sind.

Leider scheint die Station auch im aktuell entwickelten Verkehrsentwicklungsplan für die Zukunft bis 2025 nur den Status "könnte man mal machen" zu haben, so dass sie bis auf weiteres wohl ein Traum bleiben wird.

Was die Architektur angeht, so meine ich einen vorsichtigen Aufwärtstrend ausmachen zu können. Waren die ersten Neubauten am Europahafen wirklich noch ziemlich freudlose Renditekisten, so gibt sich v.a. Siedentopf mit dem Weserquartier durchaus Mühe, renommierte Architekten und etwas Fantasie walten zu lassen. Das Problem ist aus meiner Sicht eher der omnipräsente Justus Grosse, der zumindest bei Thema Neubauten doch sehr mutlos, tlw. richtiggehend öde bauen lässt.

Auf der anderen Seite gebührt der Firma natürlich quasi unendlicher Denk für den Mut, den Speicher 1 umzubauen und somit den Boom am Europahafen erst ausgelöst zu haben. Auch aktuell hat er wieder ein sehr interessantes Umnutzungsprojekt, einen alten Weinspeicher ebenfalls aus der frühen Nachkriegszeit mit erhaltenem und in Betrieb befindlichen Paternoster am Start, das sich demnächst der Fertigstellung nähert.
__________________

Franksz, Ji-Ja-Jot liked this post
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old April 12th, 2014, 12:00 PM   #85
Ji-Ja-Jot
Used Register
 
Ji-Ja-Jot's Avatar
 
Join Date: Jan 2009
Location: Sydney / Hamburg
Posts: 10,113
Likes (Received): 28899

Quote:
Originally Posted by Wishman View Post

Einige Eyecatcher, die auch mal etwas vom Standard abweichen, würden der Ü-Stadt sicher nicht schaden. Die hanseatische Zurückhaltung sollte hier ruhig mal aufgegeben werden, denn je ausgefallener die Architektur, umso kontroverser wird sie diskutiert,
Zu niedrig kalkulieren und kosten explodieren lassen nicht vergessen. Sonst kommts nicht in die Medien
Ji-Ja-Jot no está en línea   Reply With Quote
Old April 12th, 2014, 03:24 PM   #86
Wishman
Registered User
 
Join Date: Mar 2010
Posts: 607
Likes (Received): 162

Diese Selbstverständlichkeiten setze ich voraus.
Solcherlei ist bei bundesdeutschen Großprojekten, die in erster Linie mit Steuergeldern finanziert werden, mittlerweile Bestandteil der 'Leistungsphase 1 der HOAI - Grundlagenermittlung'.
Wishman no está en línea   Reply With Quote
Old April 12th, 2014, 05:02 PM   #87
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 72945

Ich danke für die Update-Bilder! Und willkommen im Forum Heinzer.
Überseestadt könnte eigentlich in einen eigenen Strang.


PS: In Stockholm ist man so beeindruckt von den Projekten und der Stadt, dass man andächtig einen Bremen Tower widmet.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old April 12th, 2014, 06:16 PM   #88
Ji-Ja-Jot
Used Register
 
Ji-Ja-Jot's Avatar
 
Join Date: Jan 2009
Location: Sydney / Hamburg
Posts: 10,113
Likes (Received): 28899

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
PS: In Stockholm ist man so beeindruckt von den Projekten und der Stadt, dass man andächtig einen Bremen Tower widmet.
Das war man auch bei den Autoren von Gundam Wing. Dort werden Staatsempfänge der Erdregierung nämlich aus irgend einem Grund in Bremen agbehalten.

Last edited by UNIT-er; February 28th, 2019 at 01:28 PM. Reason: Toten Foto-Link gelöscht.
Ji-Ja-Jot no está en línea   Reply With Quote
Old April 12th, 2014, 06:30 PM   #89
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 830
Likes (Received): 2635

ich habe jetzt mal etwas halbgar recherchiert mit Online-Übersetzern etc. und "Bremen" scheint auch auf schwedisch tatsächlich nur "Bremen" zu heißen. Habe sogar das Wort ohne -en genommen (skandinavischer bestimmter Artikel), aber da kommt nix raus.

Es fällt mir zwar schwer zu glauben, dass man ein zudem noch recht exaltiertes Projekt in der schwedischen Hauptstadt nach Bremen benennen sollte, aber es scheint so zu sein. Vielleicht die Hansestadt-Verbindung?
__________________

erbse, Ji-Ja-Jot liked this post
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old April 14th, 2014, 11:34 PM   #90
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 830
Likes (Received): 2635

nach meinem kleinen, aber feinen Rant über den Bremer Bahnhofsplatz wollte ich jetzt nach Einnahme meiner Tabletten noch ein paar Bilder aus der Überseestadt zeigen.

Beginnen möchte ich am stadtfernen, nordwestlichen Ende der Überseestadt mit dem kleinen Molenturm als äußerster Begrenzung und ehemaligen Leuchtzeichenanlage für das Wendebecken. Nirgends in Bremen kommt noch solche Seeschiffhafenstimmung auf wie an diesem Ort, auch wenn das auf dem an einem dunstigen Dezembermorgen 2012 geschossene Foto leider nicht so rauskommt:



Dieses Bild zeigt das Bauschild für den Bereich "Hafenkante" und auch die enormen Dimensionen der zu entwickelnden Flächen. Die Vermarktung der Lagen ohne direkten Wasserbezug stelle ich mir recht problematisch vor, wobei bis jetzt alles alles besser als ursprünglich geplant weggegangen ist.



Hier die bereits unter Bebauung stehenden Areale der "Hafenkante", allesamt Wohnungen:



Blick zurück Richtung Projekt "Weserufer" mit dem Landmark-Tower, weitgehend fertiggestellt:



etwas näher:



und vom Schuppen eins/ wasserseitig aus gesehen (der hier im Vordergrund zu sehende Schuppen 3 steht im Moment gerade zum Verkauf durch die Stadt an, wobei die durchlaufende ehemalige Kranschiene, die das Gebäude mit dem schon gezeigten Schuppen eins verbindet, unbedingt erhalten werden soll):



Jetzt folgt ein ziemlicher Sprung zurück in den stadtnahen Bereich der Überseestadt. Das Luv und das Lee auf dem dem Weserquartier direkt angrenzenden ehemaligen Kellogg´s-Grundstück sind fast fertig:





Da ich endlich die Fesseln abschütteln konnte, die Neulingen hier auferlegt werden, war dies nun mein erster längerer Beitrag. Ich habe den gesamten Bereich Europahafen übersprungen, da er hier schon mehrfach gezeigt wurde und sich hier in den letzten Jahren nicht mehr soviel getan hat.

Nur ein Schmankerl als Abschluss und Symbol für die überkommene Altbebauung. Auch dieses Gebäude stand Anfang des Jahrtausends kur davor, abgerissen zu werden. Klaus Hübotter, Bremer Unternehmer und Mäzen kaufte es der Stadt 2004 ab und ließ es sehr behutsam und qualitativ hochwertig renovieren. Heute beherbergt der Speicher 11 neben der Hochschule für Künste zahlreiche Büros, ein kleines Museum und Gastronomie. Diese Maßnahme war quasi die Keimzelle der Überseestadt.



Beispielhaft ein "Segment" des 400 m langen Gebäudes:



Dit soll et ersma jewesen sein. Grüße Heinzer
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old April 15th, 2014, 11:26 AM   #91
Ji-Ja-Jot
Used Register
 
Ji-Ja-Jot's Avatar
 
Join Date: Jan 2009
Location: Sydney / Hamburg
Posts: 10,113
Likes (Received): 28899

Quote:
Originally Posted by Heinzer View Post

Auch dieses Gebäude stand Anfang des Jahrtausends kur davor, abgerissen zu werden.
Whut? Was wollte man denn da hinbauen? Oder wollte man es nur abreissen, um es abzureissen?
Ji-Ja-Jot no está en línea   Reply With Quote
Old April 16th, 2014, 11:20 AM   #92
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 830
Likes (Received): 2635

Speicher XI @ Ji-Ja-Jot

das ist die bittere Wahrheit, nachzulesen in den Jahresschriften des Bremer Denkmalamts. Die Bremer Denkmalschutzbehörde war just in den Jahren der ersten Planungen nach Verfüllung des Überseehafens 1998 unbesetzt und de facto handlungsunfähig. Aus dieser Zeit stammen auch die ursprünglichen, hafencityesken Radikalabrissplanungen, die auch im Masterplan noch tlw. enthalten waren (obwohl da der Speicher XI dann schon erhalten werden sollte).

Man erhoffte sich von der Totalräumung des Gebiets größeres Investoreninteresse, weil Rücksichtnahme auf Altbebauung und Sanierung -so die damalige Denke- abschreckend wirken könnten.

Es kam dann gottseidank genau umgekehrt: Nach dem enormen Erfolg der Sanierung des Speichers XI nahm Justus Grosse sich 2005 den Speicher I vor und war ebenfalls überrrascht von dem überwältigenden und jede Planung sprengenden Interesse. Nun trat genau rechtzeitig auch Georg Skalecki (neuer Leiter der Denkmalschutzbehörde) wieder auf den Plan und stellte fast handstreichartig große Teile der Altbebauung unter Schutz, darunter Großsilos im Art-Deco-Gewand, das erste Stahlbetongerüstgebäude der Europas (Kaffee-HAG-Fabriken von 1905/06, sogar Walter Gropius soll extra angereist sein) und noch viele weitere Gebäude aus allen Epochen der Bremer Hafengeschichte bis in die 1960er Jahre. Kann bei Interesse mal ein paar Fotos nachreichen, besonders der Holz- und Fabrikenhafen ist voller interessanter Altbauten.

Ironischerweise wurden die ersten Neubauten erst Jahre nach den mit großem Erfolg vermarkteten Altbauten fertiggestellt. Der Flair der alten Speicher mit ihren Holzdielen und ihrer Großzügigkeit (Deckenhöhe etc.) zieht eben doch mehr als mittelmäßige Kisten.
__________________
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old April 16th, 2014, 03:46 PM   #93
Autostädter
Registered User
 
Join Date: Nov 2009
Location: Dortmund
Posts: 1,172
Likes (Received): 998

Quote:
Originally Posted by Heinzer View Post
Die Bremer Denkmalschutzbehörde war just in den Jahren der ersten Planungen nach Verfüllung des Überseehafens 1998 unbesetzt und de facto handlungsunfähig.
Witziger Zufall. Aber ob's einen Unterschied gemacht hätte?

Danke für die Infos und Bilder aus Bremen!
Autostädter no está en línea   Reply With Quote
Old May 8th, 2014, 05:34 PM   #94
Franksz
Registered User
 
Franksz's Avatar
 
Join Date: Jan 2013
Posts: 655
Likes (Received): 1854

Neues Projekt in der ÜBERSEESTADT....und auch schon im Bau!


townscape_esa_1-bremen von aviv2013 auf Flickr

Last edited by konny; June 29th, 2015 at 11:59 AM.
Franksz no está en línea   Reply With Quote
Old May 12th, 2014, 11:10 PM   #95
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 830
Likes (Received): 2635

@Ji-Ja-Jot:

war lange nicht in der Gegend, werde die Tage mal kucken, was da steht.

@Franksz:

Ja, das habe ich auch gesehen. Wusset zwar immerschon, dass das Siedentopf noch was vorhat, aber dass es nach gefühlt 6 Jahren gar nichts jetzt einfach so losgeht und das weitgehend ohne vorherige Publicity (lese aber auch nicht mehr so regelmäßig Weserkurier), hätte ich nicht gedacht.

Mal sehen, so richtig vorstellen kann ich mir das da noch nicht.
__________________

Franksz liked this post
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old May 15th, 2014, 10:55 PM   #96
otto4
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 14
Likes (Received): 42

War am Wochenende auch mal wieder in der Überseestadt und hab ein paar Fotos geschossen.
Unter anderem wird auch bald mit einem anderen Projekt begonnen.
Weiß nicht so ganz was ich damit anfangen soll, da es ohnehin schon einiges in diesem Stil dort gibt.
__________________

mb92, Franksz liked this post

Last edited by UNIT-er; June 7th, 2019 at 10:19 PM. Reason: Toten Foto-Link gelöscht.
otto4 no está en línea   Reply With Quote
Old June 22nd, 2014, 09:37 PM   #97
Franksz
Registered User
 
Franksz's Avatar
 
Join Date: Jan 2013
Posts: 655
Likes (Received): 1854

Wieder ist ein Neubau in der Überseestadt fertig!
Direkt am Weserbahnhof steht nun dieses "charmante" Gebäude.



townscape_bremen#799532 von aviv2013 auf Flickr

Last edited by konny; June 29th, 2015 at 12:00 PM.
Franksz no está en línea   Reply With Quote
Old June 23rd, 2014, 12:21 PM   #98
Wishman
Registered User
 
Join Date: Mar 2010
Posts: 607
Likes (Received): 162

Diese Rampen- und Treppeneinfassung, ist das Waschbeton? Die sichtbare Struktur und die großen Plattenfugen lassen das vermuten.
Wishman no está en línea   Reply With Quote
Old August 26th, 2014, 08:32 PM   #99
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Baubeginn für Bürohaus ESA 1 in der Bremer Überseestadt

In der Bremer Überseestadt ist der Startschuss für ein neues Vorzeigeprojekt des Bremer Projektentwicklers H. Siedentopf GmbH & Co. KG gefallen. An der Eduard-Schopf-Allee wird das Weser Quartier mit dem innovativen Büro- und Geschäftshaus „ESA 1“ erweitert. In unmittelbarer Nähe zum Weser Tower entstehen auf einer Gesamtfläche von ca. 32.000 Quadratmetern attraktive Büro- und Handelsflächen, die sich nahtlos in den dynamischen Standort der Hansestadt einfügen. Anfang 2016 werden die ersten Mietflächen bezogen.

„Die Mietflächen im ESA 1 zeichnen sich durch eine äußerst flexible Raumkonzeption aus“, erläutert Petra Doutiné, Immobilienberaterin bei der Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG. So können beispielsweise die Büro- und Handelseinheiten auf die individuellen Raumwünsche der zukünftigen Mieter zugeschnitten werden. Dabei stehen Büroflächen in der Größenordnung von 250 bis 10.295 Quadratmetern und Handelsflächen von 95 bis 520 Quadratmetern zur Verfügung. Die zugehörige Tiefgarage bietet Platz für 175 PKWs.

Das Neubauprojekt ist ein wichtiger Baustein zur Vervollständigung der Vorderen Überseestadt, die maßgeblich durch H. Siedentopf entwickelt und errichtet wurde. Durch die Ansiedlung von Einzelhandel im Gebäude wird das vielfältige Angebot des Standortes für Mieter und Besucher konsequent weiterentwickelt. Mit dem Baubeginn ist nun die Realisierung des wegweisenden Projektes konkret.

Pressemitteilung: Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG


Bild: Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG
__________________

mb92, Ji-Ja-Jot, Franksz liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old August 26th, 2014, 09:43 PM   #100
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 72945

Wann lernt man endlich, dass die klotzigen Maßstäbe und Monokulturen der 1960er keine nachhaltige Lösung sind? Kann in 30 Jahren wieder abgerissen werden der Mist.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Uhlenjung liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
architektur forum, bremen, bremerhafen, büros, eigentumswohnungen, einzelhandel, gastronomie, geförderte mietwohnungen, gewerbe, hafen, hotel, landschaftsgestaltung, mietwohnungen, neubau, projekte, quartier, stadtbezirk west, stadtentwicklung, urbanisierung, walle, weser, weser tower, übersee tower, überseestadt

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off


Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
BREMEN - BREMERHAVEN | Projekte & Meldungen - Projects & News Foggia71 Bremen 43 October 31st, 2019 07:32 PM
CUXHAVEN | Projekte & Meldungen - Projects & News UNIT-er Nord 9 July 8th, 2018 10:14 PM
KREIS STEINBURG | Projekte & Meldungen - Projects & News UNIT-er Nord 6 June 3rd, 2018 07:06 PM
WIEN | Thread Übersicht Hit_by_the_Neptunes Wien 15 April 19th, 2016 06:32 PM
LANDKREIS GÖPPINGEN | Projekte & Meldungen - Projects & News Pieter Strohm Stuttgart 3 December 10th, 2015 09:49 PM


All times are GMT +2. The time now is 05:24 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us