Wien | Kometgründe - Vio Plaza | 60m | In Planung - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Österreich > Wien

Wien » Wien Talk


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old September 28th, 2004, 08:43 PM   #1
mcphil
 
Join Date: Dec 2003
Posts: 42
Likes (Received): 0

Wien | Kometgründe - Vio Plaza | 60m | In Planung

diepresse.com


Turm zwischen Gloriette und Innenstadt

(Die Presse) 29.09.2004

Auf den Komet-Gründen neben dem Wienfluss soll ein 80-Meter-Turm entstehen.



WIEN (mco). Schon vor drei Jahren hatte ein geplanter Hochhaus-Turm direkt neben dem Schloss Schönbrunn (beim Meidlinger Tor) für Aufsehen gesorgt. Das damals wegen heftiger Proteste gekippte Projekt soll nun weiter östlich - auf den Komet-Gründen bei der Meidlinger Hauptstraße - gleichsam wiederauferstehen. Denn ausgerechnet der damals gescheiterte Architekt, Peter Podsedensek, ging nun als Sieger des Ideenwettbewerbs der Stadt Wien hervor: In seinem 80 Meter hohen Turm sind Büros, Geschäfte und ein Hotel geplant.

Die seit 2001 bestehende Bürgerinitiative "Rund um Schönbrunn" schlägt allerdings erneut Alarm: Denn obwohl etwas aus der Sichtachse versetzt, würde der Turm immer noch den Blick von der Gloriette zur Innenstadt beeinträchtigen: "Und auch vom Schloss aus wäre er sehr massiv", sagt Sprecher Michael Meyenburg. Was ihn besonders stört: Da derselbe Architekt zum Zug komme, sei der Wettbewerb gar kein echter Wettbewerb, sondern "ein Feigenblatt" gewesen.

Während die Bezirks-VP das Bauvorhaben (Investor ist eine deutsche Gruppe) gutheißt - schließlich sei es kein 130-Meter-Turm geworden - lehnen es die Grünen ab: Ein derartiges Großprojekt würde für die Westeinfahrt den Verkehrsinfarkt bedeuten.
mcphil no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old September 28th, 2004, 09:44 PM   #2
viennaludacris
 
Join Date: Sep 2004
Posts: 19
Likes (Received): 0

Ich weiss nicht, den konservativen Wienern muss so fad sein. Was haben die immer mit ihren Sichtachsen. Wien Mitte und Belvedere - blablabla. War diesen Sommer einmal am Dach der Gloriette und was steht mir da auf einmal in meiner Sichtachse: Die Wienerbergcity in ihrer vollen Pracht. Was für eine Schande, keine freie Sicht auf die Senfbauten. Man stelle sich vor die Bürger des 12. Jahrhunderts wären auch solche konservativen Schwachköpfe gewesen und hätten nur eine Sparvariante des Stephansdoms gebaut, vielleicht 55m, dann könnten wir wohl ganz stolz sein auf unseren Steffl. Was sollst, irgendwann wird man auch in Wien verstehen, dass Mozart tot ist und moderne Architektur neben alter Architektur glänzen kann. Vielleicht gibt es ja auch jemand denn es stört, das der Steffl in der Sichtachse von unseren schönen Donaucity ist.
viennaludacris no está en línea   Reply With Quote
Old September 28th, 2004, 09:47 PM   #3
viennaludacris
 
Join Date: Sep 2004
Posts: 19
Likes (Received): 0

Einladung Ideenwettbewerb Komet-Gründe

Präsentation der Ergebnisse durch BV Votava und StR Schicker

Wien (OTS) - Im Rahmen eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs
wurden für die Komet-Gründe in Meidling Bebauungsvorschläge
erarbeitet. Die eingereichten Projekte sowie das Siegerprojekt werden
ab 28. September in einer Ausstellung in den Räumlichkeiten der
Bezirksvorstehung Meidling präsentiert. Am Montag , 27. September,
eröffnen der amtsführende Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr,
DI Rudolf Schicker und Bezirksvorsteherin Gabriele Votava die
Ausstellung und präsentieren im Rahmen einer kleinen Presseführung
den KollegInnen in den Medien das Wettbewerbsergebnis. Wir würden uns
freuen, Sie bei diesem Termin begrüßen zu dürfen.


o Bitte merken Sie vor:
Präsentation Ausstellung "Wien 12 - Komet Gründe" mit
StR Schicker und BV Votava
Zeit: Montag, 27. September 2004, 17.30 h
Ort: Räumlichkeiten der Bezirksvorstehung Meidling,
12, Schönbrunner Straße 259, 2. Stock


Die Ausstellung ist von 28. September bis 12. Oktober Montag bis
Freitag von 8-15 Uhr, an Donnerstagen bis 19 Uhr zu besichtigen.
Jeweils am Dienstag von 8 - 13 Uhr sowie am Donnerstag von 14 - 19
Uhr stehen den BesucherInnen Mitarbeiter der Wiener Stadtplanung für
Informationen und Anregungen zur Verfügung
viennaludacris no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old September 29th, 2004, 12:21 PM   #4
MarcoMania
blublub
 
Join Date: Jun 2004
Location: Vienna
Posts: 37
Likes (Received): 0

hört hört... bin ganz deiner meinung viennaludacris... ausserdem gibt es wirklich wichtigere dinge... zum Beispiel die vernichtung der judäischen Volksfront... (ich liebe diesen Film)...

Quote: "Schließlich sei es kein 130-Meter-Turm geworden"

ja, leider... grml
MarcoMania no está en línea   Reply With Quote
Old September 29th, 2004, 05:14 PM   #5
mcphil
 
Join Date: Dec 2003
Posts: 42
Likes (Received): 0

kann mich deiner meinung auch nur anschließen viennaludacris!!

hab heute folgendes auf wien.orf.at gelesen:

Neuer Turm sorgt für Unmut

Ein neues Hochhausprojekt in Wien-Meidling sorgt für Unmut. Auf dem Grund des früheren Möbelhauses Komet beim U4-Center soll ein 100 Meter hoher Turm entstehen.

Ungestörter Blick auf Schönbrunn
Geschäfte, Büros, ein Hotel und möglicherweise ein Seminarzentrum sollen in dem 112 Meter hohen Turm untergebracht werden. Der Bau ist in einer elliptischen Form geplant.
Die Vorgabe an die Architekten, die Sicht auf Schönbrunn nicht zu stören, wurde laut einem Sprecher von Planungsstadtrat Rudolf Schicker (SPÖ) erfüllt.

Stadtentwickler sind am Zug
Die Planungen sind fertig, nun soll es an die Realisierung gehen. Zunächst ist die Stadtentwicklungskommission am Zug. Dann muss der Gemeinderat den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan beschließen.

Verkehrskollaps und Gigantonmanie
Bereits jetzt aber kritisieren ÖVP und Grüne den neuen Hochhausturm. Die Grünen befürchten einen Verkehrskollaps durch den Bau, die ÖVP spricht von Gigantomanie. Ein Turm sei unnötig, es gäbe in Meidling bereits genug leerstehende Büros.



Jetzt ist schon von 112m die Rede, na schau ma mal obs was wird....
mcphil no está en línea   Reply With Quote
Old September 29th, 2004, 07:05 PM   #6
mcphil
 
Join Date: Dec 2003
Posts: 42
Likes (Received): 0

so soll das ding ausschauen:
mcphil no está en línea   Reply With Quote
Old September 29th, 2004, 07:06 PM   #7
mcphil
 
Join Date: Dec 2003
Posts: 42
Likes (Received): 0

so soll das ding dann ausschauen:

mcphil no está en línea   Reply With Quote
Old September 29th, 2004, 08:29 PM   #8
viennaludacris
 
Join Date: Sep 2004
Posts: 19
Likes (Received): 0

Schaut ja total geil aus. Jetzt realisiere ich erst, wo die Komet Gründe genau sind. Ich bete zu Gott, dass dieses Ding dort wirklich gebaut wird. Da ich ca 2 Minuten von dort entfernt am Ende der Schönbrunner Straße wohne (mitr direkten Blick auf die Fiat Gründe, wo schon bald das Forum Schönbrunn enstehen soll) bin ich natürlich vollauf begeistert von dem Projekt und werde mich als Anrainer "hehehe" natürlich voll DAFÜR einsetzen. Der 12 Bezirk boomt: Shopping Arcarde Meidling, neuer Teil U4 Center, Forum Schönbrunn und mein neues 112m Baby. Yeah................
viennaludacris no está en línea   Reply With Quote
Old September 29th, 2004, 10:21 PM   #9
Norbb
Registered User
 
Norbb's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: Wien
Posts: 1,039
Likes (Received): 13

Wirklich tolle Neuigkeiten!

Laut Wettbewerbsübersicht auf wien.gv.at (genauer Link) könnten es sogar 118m werden.

Weitere Visualisierungen:





Verdammt lange Antennen...
__________________
te
Norbb está en línea ahora   Reply With Quote
Old September 29th, 2004, 11:49 PM   #10
viennaludacris
 
Join Date: Sep 2004
Posts: 19
Likes (Received): 0

Ja bitte: Glasfassade, Antenne plus 118m und Meidling hat ein wirklich neues Stadtzentrum.

Noch ein paar Pics:







Wann könnte den realistischer Weise der Baubeginn sein?
viennaludacris no está en línea   Reply With Quote
Old September 30th, 2004, 10:31 AM   #11
mcphil
 
Join Date: Dec 2003
Posts: 42
Likes (Received): 0

Also der flache Bauteil erinnert mich ein bisschen an das T-center.


"Schließlich ist es kein 130m Turm geworden" -- Naja mit den Megaantennen dürften es ca 180m werden.

Meidling boomt!!
mcphil no está en línea   Reply With Quote
Old September 30th, 2004, 04:01 PM   #12
viennaludacris
 
Join Date: Sep 2004
Posts: 19
Likes (Received): 0

Und unsere grünen Hochhausfreunde meinen:

verkehrskollaps wegen mega-bauprojekt
Zur Verbauung Komet-Gründe in Meidling




Gestern Abend wurde das Ergebnis des Ideenwettbewerbs zur Verbauung der Komet-Gründe präsentiert. Durch die geplante dichte Bebauung des Geländes ist einer Studie der Betreiber zufolge allein auf der Schönbrunner Schloßstraße mit einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen von 280 Pkw-Fahrten pro Stunde zu rechnen. Die damit verbundene zusätzliche Belastung durch Lärm und Abgase bedeutet eine weitere drastische Verschlechterung der Lebensqualität entlang der Schönbrunner Straße und der Schönbrunner Schlossstraße.

Der Schönbrunner Strasse droht der Verkehrskollaps

Wir Grünen kritisieren, dass entlang der Westeinfahrt zur Verkehrsspitze bereits heute fast nichts mehr geht. Trotzdem werden entlang dieser Stauzone laufend große Bauvorhaben beschlossen, die die Situation weiter verschärfen: der Büro-, Hotel-, Wohnungskomplex auf den Fiat-Gelände Ecke Schönbrunner Straße/Grünbergstraße, der enorme neue Bürokomplex neben dem U4-Parkshop, und nun die projektierten weiteren tausenden Quadratmeter Geschäfts-, Hotel- und Bürofläche auf den Komet-Gründen. Das bedeutet nicht nur Dauerstau sondern auch eine unerträgliche Belastung für die AnrainerInnen.

Nur das Parkpickerl in Verbindung mit einem intelligenten Mobilitätskonzept und einer Reduktion des geplanten Bauvolumens kann hier noch Abhilfe schaffen. Bei der Verbauung des Fiat-Geländes erklärten sich die Projektbetreiber nach Verhandlungen mit den Grünen dazu bereit, die geplante Tiefgarage kleiner zu dimensionieren und die Beschäftigten (z.B. durch das Bereitstellen einer kostenlosen Jahresnetzkarte) zum Verzicht auf das Auto und zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu motivieren. Dies wurde jedoch durch den Widerstand der anderen Fraktionen im Bezirksparlament - allen voran der SPÖ - verhindert.

Während innovative Lösungen der Verkehrsproblematik bisher am Nein der SPÖ scheiterten, so hoffe ich diesmal auf Gesprächsbereitschaft,um das Bauprojekt verkehrs- und umweltverträglicher zu machen.

BTW: 30m mehr oder weniger machen auch keinen Unterschied mehr, der Verkehr kann dort nicht mehr schlimmer werden.
viennaludacris no está en línea   Reply With Quote
Old October 3rd, 2004, 01:55 PM   #13
Shadow
Austria: No Kangaroos!
 
Shadow's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Baden
Posts: 1,241
Likes (Received): 62



Sehr gut, davon habe ich bis jetzt noch nichts gehört. Schönes Design, gefällt mir und der höchste geplante Turm ausserhalb der Donaucity.

Habe den Plan nachgemessen und die angegebenen 118.5m (36 Stockwerke) für die Höhe des Daches würden 178m für die Antennen ergeben.

Hab' es auf SSP eingefügt:
http://www.skyscraperpage.com/cities/?buildingID=33513
__________________
Austrian Subforum
Shadow no está en línea   Reply With Quote
Old October 22nd, 2004, 09:47 AM   #14
Shadow
Austria: No Kangaroos!
 
Shadow's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Baden
Posts: 1,241
Likes (Received): 62

Gefunden auf www.ots.at:

------------

VP-Karl: Kein Komet-Hochhaus!

Wien (VP-Klub): "Ende September 2004 fand die Vorstellung des
Siegerprojektes für die Komet-Gründe statt. Das Projekt Podsedensek
sieht einen 119,5 Meter hohen Turm mit einer Antennenstation, die
sicher bis 140 Meter reicht, vor. 35 Ebenen im Hochhaus und eine
Fläche von 78.000 Quadratmeter für das Gesamtprojekt sind vorgesehen,
davon sollen 12.000 Quadratmeter Bürofläche sein", erläutert der
Bezirksparteiobmann der ÖVP Meidling, LAbg. a.D. Franz Karl.

Die ÖVP Meidling habe sich schon im Frühjahr grundsätzlich für ein
Projekt "als Eingang nach Meidling" ausgesprochen, den Monsterturm
aber abgelehnt. Dem VP-Bezirksparteiobmann sei die gestrige
Veranstaltung zu dieser Frage eindeutig zu wenig, hier müsse auch auf
das Weltkulturerbe Schönbrunn und das Stadtbild Meidlings Rücksicht
genommen werden. "Die ÖVP Meidling wird einer
Flächenwidmungsplanänderung im Sinne des vorgelegten Planes
jedenfalls nicht zustimmen", betonte Franz Karl abschließend.

-------------



Soweit mir bekannt ist, hat die ÖVP in Meidling eh nichts zu melden.
__________________
Austrian Subforum
Shadow no está en línea   Reply With Quote
Old October 22nd, 2004, 07:50 PM   #15
olliman17
 
Join Date: Jul 2004
Posts: 8
Likes (Received): 1

gott sei dank, aber vielleicht haben sie doch ein wenig einfluss.

am besten wäre es wenn die övp bundesweit nichts zu reden hätte

MfG
Olliman
__________________

Gerrytirol liked this post
olliman17 no está en línea   Reply With Quote
Old December 15th, 2004, 04:48 PM   #16
Shadow
Austria: No Kangaroos!
 
Shadow's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Baden
Posts: 1,241
Likes (Received): 62

Die Weltkulturerbebeschützer sind wieder unterwegs:

www.orf.at von 15.12.2004:

"Grauenvolles" Hochhausprojekt
Das Hochhausprojekt auf den Komet-Gründen nahe dem Schloss Schönbrunn droht ein "zweites Wien-Mitte" zu werden. Der ICOMOS-Präsident bezeichnete das Hochhausprojekt als "grauenvoll".

"Angriff auf Weltkulturerbe"
"Dass man jetzt auch noch versucht, Schönbrunn zu verschandeln, ist grauenvoll", zeigte sich der Präsident des internationalen Denkmalrates ICOMOS, Michael Petzet, gegenüber der APA geschockt. Von dem Projekt kenne er allerdings nur die Visualisierungen, die in der vergangenen Woche veröffentlicht wurden. Von der Stadt sei er nicht informiert worden.

Wenn es wirklich so geplant sei, wie man den Fotos entnehmen könne, sei das Vorhaben jedenfalls "ein schwerer Angriff auf das Weltkulturerbe". Es sehe grauenvoll aus, sagte Petzet.

Sein Handlungsspielraum sei allerdings begrenzt. ICOMOS sei nur Berater der UNESCO und habe keine Entscheidungskompetenz, betonte der Präsident. Man werde das Projekt aber weiter genau beobachten.

Planer "verwundert" über Montagen
Vergangene Woche wurden Montagen jenes Turms veröffentlicht, der in der Nähe des Schönbrunner Schlossareals entstehen soll. Die Planer des Turms zeigten sich verwundert über die publizierten Fotos. "Ich glaube nicht, dass die Fotos die Realität wiedergeben", meinte Peter Tersch, Büroleiter des mit der Planung beauftragten Architekten Peter Podsedensek. Es würden die Dimensionen nicht passen, hieß es.



Schicker vorerst gelassen
Im Rathaus zeigte man sich im Zuge der neuen Welterbe-Debatte gelassen. "Nix ist fix", betonte eine Sprecherin von Planungsstadtrat Rudolf Schicker (SPÖ). Für das Gelände bestehe derzeit eine Bausperre. Man wolle erst die Meinungsbildung im Bezirk abwarten. Zudem arbeite man an einem Bericht an die für das Weltkulturerbe zuständige UNESCO, hieß es.

Gemäß dem 2002 beschlossenen Hochhauskonzept müsse aber jedes neue Projekt eine zehn Punkte umfassende Check-Liste erfüllen, hieß es.

Für Grüne bereits gescheitert
Für die Wiener Grünen ist das Projekt des 120-Meter-Turms dagegen bereits gescheitert. Im Gegensatz zur aufgeheizten Weltkulturerbe-Debatte rund um Wien-Mitte sei dieser Standort jedoch noch nicht gewidmet, so die Grünen.

Die Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft pochte unterdessen auf die Einhaltung denkmalpflegerischer Anforderungen.

------------

Das hier der ICOMOS-Präsident Kommentare abgibt, obwohl er nur diese Visualisierung gesehen hat, ist wohl mehr als unqualifiziert.

Diese Bilder stellen wohl eher ein 200m Hochhaus im Schlosspark dar als ein 120m Hohes, auf den Komet-Gründen. Da haben sich anscheinend wieder die gleichen Leute drangemacht wie beim Wien-Mitte-Projekt. Total falsche Visualisierungen, falsch dargestellte Dimensionen, nur um Stimmung dagegen zu machen.

Vor allem das erste Bild, dass die Ansicht von der Gloriette aus darstellt, ist lächerlich. Ein bisschen nach rechts drehen und das neue Hochhaus würde wie ein Flachbau aussehen. Dann nämlich kommt die Wienerbergcity ins Blickfeld - und dort steht ein bisschen mehr, und dort ist die Bebauung auch ein bisschen höher und dort stehen die Hochhäuser auch ein bisschen höher im Stadtbild, nämlich am Berg.
__________________
Austrian Subforum

Last edited by Shadow; December 15th, 2004 at 04:58 PM.
Shadow no está en línea   Reply With Quote
Old December 16th, 2004, 04:59 PM   #17
Shadow
Austria: No Kangaroos!
 
Shadow's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Baden
Posts: 1,241
Likes (Received): 62

Jetzt wird interessant...www.orf.at vom 16.12.2004:

Streit um Hochhaus-Bilder
Der Architekt fühlt sich gemobbt, die Projektentwickler kritisieren "manipulierende Fotomontagen". Der Streit um das Hochhaus bei Schloss Schönbrunn geht weiter.

Fotomontagen "klar falsch"
"Gemobbt ist sicher ein annähernd guter Ausdruck", sagte Peter Podsedensek, Architekt des geplanten Hochhauses auf den Komet-Gründen. Die Fotomontagen der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft (SKB) seien "klar falsch.

Er könne nur hoffen, dass sich die Vernünftigen durchsetzen, sagte Podsedensek. Er als Architekt resigniere sicher nicht und er hoffe, dass der Projektentwickler das auch nicht tue.

Manipulierende Fotomontagen
Der Chef des Projektentwicklers HPD-Holding argumentierte ähnlich. Er sprach in einer schriftlichen Stellungnahme von "bewusst verzerrend" gestalteten Fotomontagen, die "beim Leser einen unrichtigen und manipulierenden Eindruck des Projekts" erwecken würden.

So sei das Projekt zum Beispiel von der Gloriette aus gar nicht sichtbar, sondern nur beim Anstieg dorthin, und dann deutlich kleiner und an einer anderen Stelle, so Würzel, der mit rechtlichen Schritten drohte, sollte das manipulierte Material weiter verwendet werden.

Weder in Kern-, noch in Pufferzone
Würzel und Podsedensek argumentierten, dass sich das knapp 120 Meter hohe Projekt bei der U-Bahnstation Meidlinger Hauptstraße weder in der Kern-, noch in der Pufferzone des als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Schlosses befinde.

Unabhängiger Gutachter vorgeschlagen
Die SKB wies die Vorwürfe der Manipulation zurück. In einer ebenfalls schriftlichen Erklärung hieß es, "dass wir unsere Visualisierung selbstverständlich für korrekt halten".

Man sei gerne bereit, einen unabhängigen Gutachter die Darstellungen beurteilen zu lassen. Dieser könne von der Wirtschaftskammer oder dem Bundesdenkmalamt bestellt werden.
__________________
Austrian Subforum
Shadow no está en línea   Reply With Quote
Old December 18th, 2004, 01:54 PM   #18
Norbb
Registered User
 
Norbb's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: Wien
Posts: 1,039
Likes (Received): 13

Wien Heute am 16.Dezember zum Thema:

http://your.orf.at/wiewebcam/bheute/...ffset=00:18:10
__________________
te
Norbb está en línea ahora   Reply With Quote
Old January 19th, 2005, 04:44 PM   #19
elero
titellos
 
elero's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Vienna
Posts: 243
Likes (Received): 24

Hoffentlich wird dieser Turm gebaut, diese Antennen sind ja ein Wahnsinn! *lol*
Für diese Gegend sicher optimal, und ein Verkehrschaos seh ich nicht wirklich, zumal ja nicht das WTC nachgebaut wird, und die U4 ja auch angeblich dort herumfährt.
Und den Hochhausfans von der UNESCO oder ICOMOS oder sonstwas vergönn ich auch mal so ein schönes Hochhaus direkt außerhalb von jeglicher Kern und Pufferzone von sonem schützenswerten Areal. *fg*
Weiß wer was Neues über das Projekt, ist schon ein wenig ruhig darüber geworden.

mfg
__________________
http://vierteleins.at
http://vierteleins.cz


Vierteleins ist ein Internetportal für die Region Waldviertel, Teile Südböhmens und Südmährens.
elero no está en línea   Reply With Quote
Old January 20th, 2005, 12:10 PM   #20
Wagahai
not a cat
 
Wagahai's Avatar
 
Join Date: Nov 2002
Location: Stuttgart,Tokyo
Posts: 277
Likes (Received): 9

Ein schönes Haus
Wagahai no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
kometgründe bürohaus, kometgründe wien

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 01:10 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us