Bremen | Überseestadt | Projekte & Meldungen - Projects & News - Page 26 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Bremen


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 13th, 2019, 10:04 PM   #501
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 788
Likes (Received): 2414

Ich war heute in der Ausstellung in der Baubehörde zum Kaffeequartier-Wettbewerb und bin etwas ratlos zurückgeblieben... ein paar Entwürfe gehen gar nicht nicht, aber es sind auch einige durchaus interessante Alternativen dabei:

hier der Schröderarchitekten-Entwurf:



hier weiß ich es ehrlich gesagt nicht:



Diesen von BOLLES und WILLSON finde ich eigentlich ganz witzig:



Zumindest interessant ist auch dieser hier von Architekten FSB



Der hier ist von einem italienischen Büro und wirkt recht öde:



Vom Gewinnerentwurf von Wirth war da nicht viel mehr zu sehen als das, was wir kennen, noch eine Fassadenabwicklung, die aber ähnlich skizzenhaft wirkte, keine richtig gute Visualisierung.

Ich finde die Bandbreite der Entwürfe echt interessant, wobei ich sagen muss, dass mir keiner so richtig richtig gut gefällt, auch der von Wirth wirkt etwas "nackt", wenn man so sagen soll, liegt aber vielleicht nur daran, dass er noch nicht hochaufgelöst bei regennasser Straße im Abendsonnenlicht gerendert wurde .
__________________
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 13th, 2019, 11:45 PM   #502
UliHD
Registered User
 
Join Date: Oct 2017
Posts: 132
Likes (Received): 223

Guten Abend,
herzlichen Dank für die vielen Bilder und Infos!
Ich bin, offen gesagt, etwas geshockt - beim ersten Anblick geht da nichts über untere Mittelmäßigkeit hinaus, so weit ich eben erkennen kann - heftig. Der zweite Entwurf ist unterirdisch (ich bin im Schatten von sowas, hochkant gestellt, aufgewachsen- Häuser von 1967), auch der letzte mutet wie eine moderne Parkgarage an. Die dazwischen sind aber ganz interessant, v.a. Bolles und Willson... danke nochmal :-)

Last edited by UliHD; March 13th, 2019 at 11:57 PM.
UliHD no está en línea   Reply With Quote
Old March 14th, 2019, 11:06 AM   #503
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

Vielen dank für die Bilder Heinzer, auf einen im Forum ist doch immer Verlass wenn es um Ausstellungen geht.
Also die beiden namenlosen Entwürfe gehen gar nicht, da hätte ich mich auch geweigert da meinen Namen dran zu sehen. Einzig beim zweiten Bild der Verweis aufs Bremer Haus und das "durchwohnen", also die Räume hintereinander über die ganze Breite des Hauses, ist ganz interessant.
Schröderarchitekten sind auf ihrer Homepage meist wohl für Schulneu- und umbauten bekannt, die machen allerdings auch das Stadtteilzentrum in Osterholz-Tenever. Meist aber irgendwelche Kästen, mal mehr mal weniger ausgefeilt, der Entwurf fürs Kaffee-Quartier gefällt mir aber nicht. Wenn man sich diese roten (?) Rollos oder Jalousien weg denkt bleiben nur weiße Quadrate über.
Bolles und Wilson ist ganz ok, wobei für mich nicht wirklich greifbar ist woraus diese roten Bänder sein sollen. Metall, Kunststoff, keine Ahnung? Ansonsten leider zu grau, sieht mir auch nicht nach Klinker oder Stein aus, schwer zu sagen.
FSB finde ich da noch am gelungensten, nur diese 70er Jahre Brüstung geht gar nicht, sieht aus wie in 2** Hotels auf Mallorca.
Beim Durchstöbern habe ich jedoch bei FSB (die auch den von Bremennorder abgelichteten Neubau in Findorff gegenüber des Recycling Zentrums gemacht haben) noch einen ganz netten Entwurf für das Hansator-Areal (ggü. Europahafenkopf) gefunden: http://www.architekten-fsb.de/ Mittig, leider nur als kleines Bild zu sehen. Links davon der Neubau am Utbremer Ring.

Jaa, soviel zur Wettbewerbskritik von mir, schade dass Wirth nicht mehr gezeigt haben als diese "bessere Skizze". Hab sie mir nochmal angeschaut, leider ist da ja wirklich fast Rohzustand und kaum ausgearbeitet. Roter Klinker / Backstein und die Giebel machen jedoch Hoffnung, mehr wird man dann wohl abwarten müssen.
Zumindest gut, dass sich kein absoluter Tiefpunkt wie die Marcuskaje eingeschlichen hat, aber dennoch sollte man sozialen Wohnungsbau doch auch besser hinkriegen als das meiste da oben gezeigte. So anspruchs- und belanglos manchmal, richtig ärgerlich. Wie es gehen kann haben doch Stefan Forster Architekten mit ihrem Riegel im Europaquartier gezeigt.
__________________

Bremennorder liked this post
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 14th, 2019, 10:51 PM   #504
Bremennorder
Registered User
 
Bremennorder's Avatar
 
Join Date: Oct 2017
Location: Bremen
Posts: 729
Likes (Received): 2203

Vielen Dank auch von mir für den Besuch der Ausstellung und die Fotos!

Quote:
Originally Posted by Heinzer View Post
Meine Güte, so einen furchtbaren Entwurf habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Diese Trennwände zwischen den Balkonen gehen ja mal gar nicht, vor allem dass man sie nach oben hin ohne Dachabschluss einfach enden lässt. Und die Markisen erst, gefallen mir auch überhaupt nicht. Insgesamt wirkt das für mich, als hätte man ursprünglich nur ein sehr schlankes Gebäude für eine Baulücke entwerfen wollen, dann gemerkt, dass es doch eine ganze Straßenfront ist, und den Entwurf 28x kopiert und erst hinterher alles zusammengeklebt wie einzelne Scheiben.

Es liegt vielleicht auch am schattigen Rendering, dass das Gebäude auf mich davon abgesehen auch vollkommen dunkel und gesichtslos wirkt. Ich dachte bei dem Grau zuerst, es wäre Waschbeton, und werde die Vorstellung nicht mehr los.
Bei genauerem Hinsehen ist aber auch ein leicht rötlicher Stich zu erkennen, das Material wird für mich nicht ganz klar.

Wenn man ganz wohlwollend ist, deutet man die Fassadengliederung und vor allem diese vertikalen weißen Linien als Anlehnungen an den Speicher 1, aber irgendwie ist mir gerade nicht danach.

---

Nicht viel einfallsreicher in ihrer Gestaltung ist die Hafenpassage. Das Bauunternehmen Alfred Döpker veröffentlicht auf seiner Homepage regelmäßig grandiose Fotosammlungen zu seinen Bauprojekten, so auch erst vor Kurzem zur Hafenpassage. Das sonnige Wetter auf den Fotos verfälscht den Eindruck vielleicht etwas, aber trotzdem erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich die Hafenpassage doch gar nicht so schlecht finde. Irgendwas spricht mich an, vermutlich der angenehm warme Klinker und die halbwegs passablen Fensteranordnungen/-gliederungen, auch die Farbe der Fenster passt meiner Meinung nach ganz gut. Da mag ich irgendwie nicht so drauf eindreschen wie auf den Entwurf oben.
Ich habe mal ein paar der Fotos rausgesucht, die mir am besten gefallen haben.

Besonders auf dem ersten kann man vielleicht etwas nachvollziehen, warum ich doch auch Sympathien für die Hafenpassage hege:



Auch aus dieser Perspektive finde ich den Eindruck ganz nett:







Im direkten Vergleich mit der Marcuskaje wird dann aber auch deutlich, dass man nicht viel dazugelernt hat:





Hier der Link zu allen Fotos von der Hafenpassage: https://www.team-doepker.de/aktuelle...ert/?ajax=true

---

Ebenfalls gibt es bei Döpker Fotos von den Überseegärten und dem Blauhaus, welche vielleicht dem oder der ein oder anderen einen Abstecher zur Hafenkante ersparen. Aufnahmedatum ist der 11.03., also ziemlich aktuell:













Hier der Link (ich habe nur eine Auswahl gepostet, es gibt noch viel mehr Fotos): https://www.team-doepker.de/aktuelle...aus/?ajax=true
__________________

Last edited by Bremennorder; March 14th, 2019 at 11:55 PM. Reason: Zitiertes Bild ausgeschnitten, wurde mitsamt Zitat-Umrahmung zu groß
Bremennorder no está en línea   Reply With Quote
Old March 15th, 2019, 11:55 AM   #505
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

Ja, wenn man so will ist die Hafenpassage einfach nur die Marcuskaje mit besserer Fassade. Ansonsten tut sich da gestalterisch nicht viel.
Zumindest wirkt die Fassade wärmer und ansprechender und hat nicht sofort diesen Plattenbaucharme wie bei der Marcuskaje. Die verglasten Balkone mit den Schiebefenstern find ich allerdings recht nett, das ist wie ein halbes Zimmer mehr.
Ich hoffe man besinnt sich bei Grosse und der Gewoba nochmal, wenn man sich dann gegenüber an die Hafenpassage 2 ranmacht und legt nochmal ordentlich zu.
__________________

Bremennorder liked this post
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 20th, 2019, 02:57 PM   #506
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

Zum Richtfest von Bömers Spitze gestern in der Überseestadt gibt es ein kleines Video von buten un binnen, welches allerdings generell auf kommende Projekte und Vorhaben in der Überseestadt eingeht, deshalb stelle ich das mal hier mit ein:
https://www.butenunbinnen.de/videos/...innen3490.html
__________________

BauFuchs liked this post
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 20th, 2019, 10:22 PM   #507
Bremennorder
Registered User
 
Bremennorder's Avatar
 
Join Date: Oct 2017
Location: Bremen
Posts: 729
Likes (Received): 2203

Ahoy

Laut einem vor wenigen Stunden veröffentlichten Artikel der Onlineausgabe des Weser-Kuriers plant Justus Grosse einen weiteren "Hochpunkt" in der Überseestadt, genauer gesagt ein Wohnhochhaus. Es trägt den Arbeitstitel "Ahoy" und entsteht "gegenüber dem Hafenhochhaus" auf einer "tortenstückförmigen Fläche" an der Hafenstraße, der Entwurf stammt von Hans-Jürgen Hilmes von Hilmes & Lamprecht Architekten (von denen stammen u. a. Bömers Spitze und das Stephanitor - aber auch die Marcukaje!)

Link zum Artikel: https://www.weser-kurier.de/bremen/s...d,1815845.html

Die aus meiner Sicht wichtigsten Passagen für uns:

Quote:
[...] Auch das gegenüber dem Hafenhochhaus geplante neue Wohngebäude mit dem Arbeitstitel „Ahoy“ soll begrünte Dachflächen haben. Bis diese Idee realisiert werden kann, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen. Denn der aktuelle Bebauungsplan weist die Fläche an der Hafenstraße derzeit noch als Gewerbegebiet aus und erlaubt dort keine Wohnbebauung. Da allerdings die Flächen um das Grundstück herum inzwischen zu Wohn- und Mischgebieten erklärt wurden, sehen die Planer hier nun Nachholbedarf. Architekt Hans-Jürgen Hilmes arbeitet schon etwas länger an einem Entwurf für die wiederum tortenstückförmige Fläche.
Quote:
Der Entwurf, den Hans-Jürgen Hilmes und Paul den Ortspolitikern präsentierten, kam bei diesen durchweg gut an. Es geht um einen weiteren „Hochpunkt“, der gewissermaßen als moderner Zwilling dem Hafenhochhaus aus den 1960er-Jahren gegenübergestellt wird – und zwar mit einem niedrigeren Vorbau, der auch das Hafenamt vor dem Hafenhochhaus spiegelt.
Rund 130 Wohnungen, davon 35 als geförderter sozialer Wohnraum, werden mit dem Neubau entstehen – und zwar überwiegend Single-Wohnungen, wie Clemens Paul unterstrich: „Wir haben inzwischen mehr als 1600 Wohnungen in der Überseestadt gebaut und inzwischen auch entsprechende Erfahrungswerte. So haben wir festgestellt, dass kleine Wohnungen weiterhin nachgefragt werden. Mit Singles meinen wir dabei jüngere und ältere Menschen, die alleine leben.“
Auf dem höchsten Gebäudeteil, der sich am Hafenhochhaus orientiert, sowie auf zwei Ebenen sollen demnach begrünte Dachterrassen angelegt werden.
Es müsste dieses Grundstück gemeint sein, oder?
https://www.google.de/maps/@53.09320.../data=!3m1!1e3
__________________
Bremennorder no está en línea   Reply With Quote
Old March 20th, 2019, 11:03 PM   #508
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576


Denke es ist das Grundstück rechts (östlich) des Hafenhochhauses wo die Hafenstr wieder zusammengeführt wird.
Morgen früh mehr von mir dazu.
__________________

bremen_cityuebersee liked this post
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 20th, 2019, 11:17 PM   #509
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 788
Likes (Received): 2414

Hui! Das sind doch die schönsten Überraschungen, die, bei denen man gar nichts erwartet hat... es gibt ja nun viele Ecken und Projekte in der Überseestadt, bei denen man konkret auf irgendetwas wartet, sei es der Baubeginn, seien es neue Visualisierungen, Wettbewerbsergebnisse etc. Am nettesten ist immer die Überraschung, wenn man gar nichts erwartet hatte. Diese Ecke am/um das Hafenhochhaus ist ja bislang auch eher stiefmütterlich behandelt worden, noch viele Brachen und kein richtiger Plan.

Mich würde es allerdings wundern, wenn das Projekt auf diesem sich verjüngenden Grünstreifen östlich des Hafenhauses entstehen würde. Da kriegt man doch wirklich nicht viel hin? Glaube auch eher, dass es das Grundstück zum Waller Wied hin neben dem alten Zollgebäude würde, wobei die streitbaren Waller-Wied-Bewohner sicher jetzt schon steilgehen werden von wegen Beschattung und so

Und Hilmes und Lamprecht als "Hausarchitekten" von Grosse versprechen nun auch keine gestalterischen Offenbarungen, fiese gesagt. Trotzdem natürlich ne geile Sache.
__________________
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old March 21st, 2019, 11:38 AM   #510
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

So, nun bisschen mehr dazu.
Gestern abend als ich den von Bremennorder geposteten Link zum Grundstück von Google Maps geklickt habe hat der mich auf das Hafenpassage 2 Grundstück geführt, jetzt sehe ich erst das du auch das von Heinzer angesprochene Grundstück meinst.
Das von mir erst angedachte Grundstück ist wohl doch ein bisschen klein geb ich zu, selbst wenn man die Parkplätze links und rechts einbezieht sind das nicht mal 2500m².
Dann wird es wohl doch das größere Grundstück nördlich, allerdings direkt an den Bahnschienen gelegen. Ich habe mal versucht das ganze bei Google Earth zu visualisieren mit den Infos aus dem Artikel, also Wohnhochhaus mit einer Höhe des Hafenhochhauses (~50m) mit niederigerem Vorbau als Spiegelung des Hafenamtes neben dem Hafenhochhaus (mal mit 22m angenommen):

Ist natürlich niemals so gut wie Foggias Zeichnungen, reicht aber für einen ersten Überblick auch auf die eventuelle Verschattungsproblematik. (Oben im Bild ist Norden)
Das Hochhaus sollte schon an die Stelle wie im Bild, wenn man den Schatten des Hafenhochhauses sieht und den auf das Wohnhochhaus projiziert geht das am Waller Wieder vorbei. Problematischer könnte dann die untergehende Sonne im Westen werden, wenn der Schatten länger wird, hilfreich ist da aber auf jeden Fall der kleine Deich zum Waller Wied hin der auch ein paar Meter schlucken sollte.
Und mal wieder Grosse, genau wie beim VIEW aus dem Nichts heraus. Da können sich andere doch mal ein Beispiel dran nehmen.

/edit: Zusammen mit Hafenhochhaus und dem Wohnhochhaus im Europa Quartier und gaaanz vielleicht auch mit dem noch zu bauenden Hochpunkt an der Konsul-Smidt-Str (Hafenpassage 2) hätte man das nächste kleine Mini-Mid-Rise Cluster (3 x 50-55m), ein Clusterchen.
__________________

Last edited by TauriHB; March 21st, 2019 at 11:48 AM.
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 21st, 2019, 11:49 AM   #511
bremen_cityuebersee
Registered User
 
bremen_cityuebersee's Avatar
 
Join Date: Jan 2019
Posts: 55
Likes (Received): 113

Tolle Nachrichten danke @TauriHB für die visuelle Sache
Da bin ich ja mal gespannt auf die ersten Bilder zu dem ganzem. Ich hoffe mal auf etwas anderes als wieder einfach einen Viereckige Kasten, da überwiegend keine geförderten Wohnungen entstehen sollen darf man ja hoffen. Habe letztes Jahr in Kanada so viele tolle Hochhäuser gesehen, da sollten sich unsere Architekten mal was von abschauen.
bremen_cityuebersee no está en línea   Reply With Quote
Old March 21st, 2019, 08:59 PM   #512
Landschaft
Registered User
 
Join Date: Sep 2018
Posts: 75
Likes (Received): 178

Also, dass heutzutage ein Entwurf „durchweg gut ankommt“, der so nah an zweigeschossigen Reihenhäusern geplant ist, wundert mich fast...
Oder Tauri hatte doch mit der ersten Vermutung Recht. Und: Um so kleiner das Grundstück, desto höher ist der Druck auch hoch zu bauen um wirtschaftlich zu bleiben.
Landschaft no está en línea   Reply With Quote
Old March 21st, 2019, 09:41 PM   #513
Heinzer
Registered User
 
Join Date: Mar 2014
Posts: 788
Likes (Received): 2414

Die werden das wahrscheinlich maximal nah an die Straße bauen und den Hochpunkt so weit wie möglich nach Westen rücken, dann ist der Abstand zur Wohnbebauung wirklich recht groß, dazwischen ist ja auch noch die Eisenbahntrasse und dieser breite, deichartige Lärmschutzwall. Aber man wird sehen .... das letzte Wort ist da bestimmt noch nicht gesprochen.
Heinzer no está en línea   Reply With Quote
Old March 22nd, 2019, 04:32 PM   #514
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

Quote:
Originally Posted by Landschaft View Post
Oder Tauri hatte doch mit der ersten Vermutung Recht. Und: Um so kleiner das Grundstück, desto höher ist der Druck auch hoch zu bauen um wirtschaftlich zu bleiben.
Da ja wenig los ist bleibt ein bisschen Zeit zum Spekulieren:
Im Artikel steht ja folgendermaßen:
"Denn der aktuelle Bebauungsplan weist die Fläche an der Hafenstraße derzeit noch als Gewerbegebiet aus und erlaubt dort keine Wohnbebauung. Da allerdings die Flächen um das Grundstück herum inzwischen zu Wohn- und Mischgebieten erklärt wurden, sehen die Planer hier nun Nachholbedarf."
Ich habe mal geguckt welcher Bebauungsplan (BP) das ist.
Auf der Übersichtskarte unter https://bauleitplan.bremen.de/ wäre demnach BP574 der richtige, der ist allerdings von 1964 wo diese Fläche noch als "Bahnanlage" geführt wird. Gebiete wie Mischgebiet, Gewerbegebiet etc tauchen hier auch nicht auf.
Dann gibt es noch die BP 2196 und 2409, die direkt daran angrenzen.
Beim BP 2409 ist die von mir erst vermutete Fläche als Gewerbegebiet ausgewiesen, die umliegenden (südlich) als Mischgebiete (MI):



Muss alles nix heißen, macht es nur umso spannender. Wie Landschaft schon sagte, kleine Fläche und hoch bauen, das hätte doch was. (Und ein bisschen tortenstückförmiger ist das Grundstück auch)
__________________

Bremennorder liked this post

Last edited by TauriHB; March 22nd, 2019 at 04:58 PM.
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 25th, 2019, 05:57 PM   #515
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

Das 12.000m² große Grundstück zwischen B&B Hotel und dem Gewobabauprojekt von Wirth ist nun auch verkauft:
https://www.weser-kurier.de/bremen/b...d,1816954.html
Käufer ist das Bremer Unternehmen Detlef Hegemann Immobilien. Geplant sind 60 Reihenhäuser mit Innenhöfen, das Unternehmen hat nun ein halbes Jahr Zeit um einen Architektenwettbewerb durchzuführen. Spätestens im Herbst wissen wir also mehr.
__________________
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 29th, 2019, 08:23 PM   #516
Birken
Registered User
 
Join Date: Oct 2018
Location: Bremen
Posts: 35
Likes (Received): 141

Ahoy

Das Ahoy (die "Spitze") von Grosse und Hilmers ist tatsächlich das direkt an das Hafenhochhaus angrenzende Tortenstück. Drei unterschiedliche Geschoss-Staffelungen sollen die vorhandene Staffelung von Hafenhaus und Hafenhochhaus (plus Verbindungsteil) wiederspiegeln.
Ich find's gut! Auf dem Grundstück stand ja vor der Renovierung des Hafenhochhauses auch ein dreieckiges Gebäude, als das abgerissen wurde, fand ich das damals schon schade.
__________________

Last edited by UNIT-er; March 30th, 2019 at 10:11 AM. Reason: Post kopiert und relevanten Teil hier belassen.
Birken no está en línea   Reply With Quote
Old March 29th, 2019, 10:13 PM   #517
TauriHB
Registered User
 
TauriHB's Avatar
 
Join Date: Mar 2018
Posts: 966
Likes (Received): 1576

Oh wow, ich war schon wieder von meinem ersten Gedanken ab und dachte das kann es nicht sein, viel zu klein und schmal.
Na auf den Entwurf bin ich gespannt, das wird mal nix von der Stange.

Ich schmeiss euch von der Überseestadt Facebook Seite nochmal 2 aktuelle Bilder vom Waller Sand rein:

__________________

BauFuchs, Foggia71, Birken, Bremennorder liked this post
TauriHB no está en línea   Reply With Quote
Old March 29th, 2019, 11:54 PM   #518
Foggia71
Registered User
 
Foggia71's Avatar
 
Join Date: Apr 2017
Location: Bremen
Posts: 183
Likes (Received): 480

Quote:
Originally Posted by Birken View Post
Das Ahoy (die "Spitze") von Grosse und Hilmers ist tatsächlich das direkt an das Hafenhochhaus angrenzende Tortenstück. Drei unterschiedliche Geschoss-Staffelungen sollen die vorhandene Staffelung von Hafenhaus und Hafenhochhaus (plus Verbindungsteil) wiederspiegeln.
Ich find's gut! Auf dem Grundstück stand ja vor der Renovierung des Hafenhochhauses auch ein dreieckiges Gebäude, als das abgerissen wurde, fand ich das damals schon schade.
Ich kenne dieses Tortengrundstück auch noch mit Bebauung und fand den Abriss eigentlich schade, denn so übel sah der Bau nicht aus. Aber wahrscheinlich war das Gebäude wohl nicht mehr zu retten, grundlos reißt man eigentlich keine Flächen ab.
__________________

Birken liked this post

Last edited by UNIT-er; March 30th, 2019 at 10:13 AM. Reason: Post entsprechend der Bearbeitung des zitierten Beitrags angepasst.
Foggia71 no está en línea   Reply With Quote
Old March 30th, 2019, 08:03 PM   #519
Bremennorder
Registered User
 
Bremennorder's Avatar
 
Join Date: Oct 2017
Location: Bremen
Posts: 729
Likes (Received): 2203

Quote:
Originally Posted by Foggia71 View Post
Ich kenne dieses Tortengrundstück auch noch mit Bebauung und fand den Abriss eigentlich schade, denn so übel sah der Bau nicht aus.
Ich kann mich an das Gebäude, das dort mal stand, nicht mehr erinnern. Hat jemand ein Bild davon oder weiß, wo ich eines finden kann? Würde mich sehr interessieren!

Diese Tortengrundstücke finde ich echt cool, da kommt ja meist was Interessantes und Ungewöhnliches bei rum. Allgemein sind Diagonalen und Kurven im Straßenmuster derzeit offensichtlich ein guter Schutz vor Marcuskajen, Hafenpassagen und ganzen Hafenkanten voller Würfeln, die zumindest hier in Bremen irgendwie unweigerlich drohen, wenn man einem einzigen Investoren und Architekten einen ganzen Block überlässt - ähnlich geht es ja jetzt in der zweiten Reihe der Hafenkante mit Blauhaus, Überseegärten und Cecilienquartier weiter. Glücklicherweise sieht es in den noch zu bebauenden Bereichen der Überseestadt rund um den Zollpfad oder auf der Überseeinsel etwas anders aus, da enstehen sicherlich etwas dynamischere und abwechslungsreichere Quartiere.

Dass man aus Schachbrett-Straßenrastern auch was ganz anderes machen kann, habe ich gerade erst gesehen, ich bin nämlich gerade aus Barcelona wiedergekommen - aber das is' natürlich 'n ganz annern Schnack (und auch kein guter Vergleich, aber beeindruckend ist es schon)!
__________________

BauFuchs, bremen_cityuebersee liked this post
Bremennorder no está en línea   Reply With Quote
Old March 30th, 2019, 08:57 PM   #520
Birken
Registered User
 
Join Date: Oct 2018
Location: Bremen
Posts: 35
Likes (Received): 141

Quote:
Originally Posted by Bremennorder View Post
Ich kann mich an das Gebäude, das dort mal stand, nicht mehr erinnern. Hat jemand ein Bild davon oder weiß, wo ich eines finden kann? Würde mich sehr interessieren!
Der hintere Teil auf dem "Tortenstück":


Sicht vom Hafenbecken aus (damals war noch Wasser drin):


Verlinkt von hier: http://www.thsp.info/uebersee/?page=hafenhochhaus

Ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob der komplette hintere Teil beim Abriss noch stand - auf dem Bild sieht das doch recht groß aus. Eigene Fotos habe ich leider nicht gefunden.

Edit - nicht ganz, ich habe noch einen uralten Screenshot von google aus der Zeit, als die Überseestadt gerade umgebaut wurde, da sieht man die Gebäudeform gut:
__________________

Last edited by Birken; March 30th, 2019 at 09:08 PM. Reason: doch was ausgebuddelt
Birken no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
architektur forum, bremen, bremerhafen, büros, eigentumswohnungen, einzelhandel, gastronomie, geförderte mietwohnungen, gewerbe, hafen, hotel, landschaftsgestaltung, mietwohnungen, neubau, projekte, quartier, stadtbezirk west, stadtentwicklung, urbanisierung, walle, weser, weser tower, übersee tower, überseestadt

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off


Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
BREMEN - BREMERHAVEN | Projekte & Meldungen - Projects & News Foggia71 Bremen 43 October 31st, 2019 07:32 PM
CUXHAVEN | Projekte & Meldungen - Projects & News UNIT-er Nord 9 July 8th, 2018 10:14 PM
KREIS STEINBURG | Projekte & Meldungen - Projects & News UNIT-er Nord 6 June 3rd, 2018 07:06 PM
WIEN | Thread Übersicht Hit_by_the_Neptunes Wien 15 April 19th, 2016 06:32 PM
LANDKREIS GÖPPINGEN | Projekte & Meldungen - Projects & News Pieter Strohm Stuttgart 3 December 10th, 2015 09:49 PM


All times are GMT +2. The time now is 05:56 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us