Leipzig | Artikel über Leipzig - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Sachsendreieck > Leipzig


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 24th, 2013, 12:01 PM   #1
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 74058

Leipzig | Artikel über Leipzig

Hier sammeln wir verschiedenste interessante Artikel über Leipzig, aus deutschen wie auch englischsprachigen Medien.

Bitte möglichst nur einen Abschnitt zitieren, nicht den ganzen Artikel.

Lasst mal sehen, was über Leipzig so geschrieben wird!
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 24th, 2013, 12:06 PM   #2
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 74058

NY Times: Kunstboom in Leipzig!

Die New York Times hat Leipzig für sich entdeckt, einer der früheren Artikel (1.7.2010):

Next Stop
Arts Thrive in Leipzig, Bach’s Backyard


ON a recent Saturday night in Connewitz, an emerging neighborhood of artists and students in Leipzig, Germany, the streets were buzzing. At Werk II, a former factory complex, a group of hoodie-clad 20-somethings drank beer in a cobblestone courtyard, waiting for the Canadian indie rock band Wolf Parade to perform after a guitar-heavy set from the Dutch band We vs. Death.


A D.J. at Conne Island, one of Leipzig’s better-known music venues.

Next door at UT Connewitz, a crumbling, early 20th-century cinema turned intimate music hall, Mohna, a German performer whose songs are set to a hybrid of folk and electronic music, was about to step onstage. Outside, on Wolfgang-Heinze-Strasse, three heavily pierced student-types in studded jackets were hurrying toward Conne Island, one of Leipzig’s better-known music venues (a bit like CBGB in the good days), where the Aggrolites, a hard-core reggae group from Los Angeles, was performing.

Leipzig doesn’t call itself the City of Music for nothing.
(...)
“The music scene here is as good as those in other, bigger cities like Cologne or Berlin, but everyone knows each other. It’s not commercial,” said Matthias Puppe, the founder of Pop Up Leipzig, an annual alternative music trade fair and festival.

But the city’s affinity for the arts goes well beyond music. “Leipzig is a town of students, musicians and artists,” said Gerd Harry Lybke, the owner of Eigen + Art, one of the most influential galleries in Germany, with locations in Leipzig and Berlin. Mr. Lybke is often credited with placing Leipzig on the global art scene about 10 years ago by promoting the now much-hyped New Leipzig School.
(...)


Weiter: http://www.nytimes.com/2010/07/04/tr...nted=all&_r=1&
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

realstranger liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 12:13 PM   #3
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 74058

SPIEGEL: Hipster-Stadt Leipzig, das neue Berlin?

Wird Leipzig zum "neuen Berlin"? Der Spiegel geht dieser Frage jüngst desöfteren nach:

Calling All Hipsters:
Leipzig Is the New Berlin


By Maximilian Popp, October 24, 2012
Berlin used to be Germany's hippest city, but the once scruffy capital has long since succumbed to gentrification. The latest city to attract the creative class is the former East German industrial seat of Leipzig. Moving in by the thousands, they are lured by the euphoric buzz of cheap rent and youthful ingenuity.

For months now, the residents of Leipzig have been celebrating every evening on the Sachsenbrücke, or Saxony Bridge, in Clara Zetkin Park. The parties began after the snow melted, continued throughout the summer, and show no signs of abating now that the days are growing shorter and the nights are getting colder. An entertainer swallows fire, a street musician sings a song by Leonard Cohen, and couples smooch on the edge of the canal. People are talking, laughing and dancing on the bridge.

Leipzig languished for a long time. It was a city in the heart of eastern Germany, but barely on anyone's radar. It called itself the "city of the peaceful revolution." After all, this is where people first took to the streets in the weekly "Monday demonstrations" to protest the communist regime of former East Germany. That was back in 1989. But Leipzig didn't experience its transformation until later. The change was heralded by the success of Neo Rauch and other painters of the New Leipzig School. Every two or three years, Leipzig then showed a sign of life to the outside world. The airport was expanded, and the city made a bid to host the Olympic Games.

In the meantime, a hint of euphoria has seized the city. According to city hall, the population grew by 9,000 last year. With 533,000 people now living in Leipzig, the city finally has as many inhabitants as it did before the Berlin Wall fell in 1989. It has become a magnet for young, creative individuals.

(...)
Just like in Berlin during the early 1990s, artists, students and entrepreneurs are moving into Leipzig's empty old buildings. Monthly rents, excluding utilities and service charges, run at about five euros per square meter, or $0.60 per square foot. Rents in Berlin are now almost twice that, and in Munich they are two and a half times as high. Leipzig has become an escape for young Germans who think Hamburg is too expensive, Munich is too stuffy, and Berlin is overrated. The number of applicants to the University of Leipzig has nearly doubled over the past few years. The New York Times has described the city as the "better Berlin."

Leipzig is experiencing its golden age. The euphoric mood is attracting not only artists and students, but also start-up entrepreneurs who are looking for well-educated employees. The Leipzig Graduate School of Management, a private business school, is known for producing company founders.


Weiter: http://www.spiegel.de/international/...-a-863088.html
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

realstranger liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 24th, 2013, 03:57 PM   #4
JValjean
Registered User
 
Join Date: Oct 2009
Location: Bulle_(CH) & Amberg_(D)
Posts: 606
Likes (Received): 261

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Leipzig is experiencing its golden age. The euphoric mood is attracting not only artists and students, but also start-up entrepreneurs who are looking for well-educated employees. The Leipzig Graduate School of Management, a private business school, is known for producing company founders.
Der letzte Absatz ist natürlich Unsinn. Leipzigs goldene Ära war im Deutschen Kaiserreich als die Bevölkerungszahl von 100'000 im Jahr 1871 auf 590’00 Einwohner im Jahre 1910 anstieg und Leipzig vor Ausbruch des ersten Weltkrieges knapp hinter München die viertgrößte Stadt Deutschlands war. Die Universität war die größte in Deutschland und eine der renommiertesten allemal. Man muss nur mal besehen, welche Bauwerke in dieser Zeit gebaut wurden und welche Künstler und Wissenschaftler in dieser Zeit in Leipzig studiert und gewirkt haben

Von der einstigen Reichsmesse- und Buchstadt ist allerdings nur sehr wenig geblieben.
JValjean no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 04:07 PM   #5
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 74058

Sicher. Doch seit der Wende ging es mit Leipzig gefühlt sehr oft bergab. Dagegen ist es nun wahrlich eine "goldene Ära". Wobei noch fraglich ist, ob daraus ein nachhaltiger Aufschwung erwächst, der die Stadt auch wirtschaftlich wirklich konkurrenzfähig macht. Sehr gut war, dass man BMW und Porsche locken konnte.

Leipzig muss sich ein eigenes ökonomisches Profil gegenüber Dresden aufbauen.

Ob Leipzig einmal zu alter Stärke zurückfinden wird? Oder in ganz anderer Hinsicht?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 04:09 PM   #6
JValjean
Registered User
 
Join Date: Oct 2009
Location: Bulle_(CH) & Amberg_(D)
Posts: 606
Likes (Received): 261

Auch ich lese gerne Artikel über Leipzig, da ich seit Jahr und Tag der Auffassung bin, dass diese Stadt mehr Aufmerksamkeit verdient.

Allerdings frage ich mich in letzter Zeit ob der Hype um Leipzig nicht schon zu viel des Guten ist und das Ende des Besonderen bereits eingeläutet hat. Denn, wenn auch der durchschnittliche BWL’er aus Süd- und Westdeutschland Leipzig als cool begreift, dann ist dies ein untrügliches Zeichen, dass die spannende Zeit vorbei ist, als sich die Stadt im Windschatten Berlins und vom Mainstream unbeachtet entwickeln konnte.


Quote:
Leipzig
Dieser Ort ist kein Traum

11.11.2011 · Es gibt Städte, die ziehen Menschen in ihren Bann. Leipzig hat das geschafft. Immer mehr Westdeutsche studieren deshalb hier. Wer glaubt, das liege nur an den niedrigen Mieten, irrt.

...

Hinzu kommen die Erstsemester an den neun anderen Hochschulen in Leipzig, und hinzu kommen Studenten wie Nikta Vahid, die ihr Studium im Westen begonnen haben und dann nach Leipzig wechseln. Die es ganz nett finden in Würzburg, Frankfurt oder Münster, aber die irgendwann einmal nach Leipzig kommen und nicht mehr wegwollen. Alle, die man danach fragt, reden stundenlang darüber. Sie tun es gern, enthusiastisch wie frisch Verliebte. Halbe Tage verstreichen mit Schwärmen, und noch beim Abschied fällt jedem etwas Letztes ein, das unbedingt gelobt werden muss an Leipzig...

faz.net / Leipzig - Dieser Ort ist kein Traum
JValjean no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 04:30 PM   #7
JValjean
Registered User
 
Join Date: Oct 2009
Location: Bulle_(CH) & Amberg_(D)
Posts: 606
Likes (Received): 261

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Ob Leipzig einmal zu alter Stärke zurückfinden wird? Oder in ganz anderer Hinsicht?
Ich stimme dir zu, die Wahrnehmung Leipzigs in Westdeutschland war bis vor kurzem negativ geprägt und ist es größtenteils immer noch. Die wenigsten wissen, dass Leipzig keine shrinking city ist, sondern außerordentlich an Bevölkerung hinzu gewonnen hat in der letzten Dekade.

Das mit der wirtschaftlichen Bedeutung sehe ich zwiespältig. Die meisten Großstädte Deutschlands mit großer Wirtschaftskraft sind nach meinem Empfinden größtenteils ästhetisch versaut, gerade im Vergleich zu Leipzig und Dresden.

Die Sanierungsqualität die in den letzten Jahren in Leipzig vorherrschte, war einzigartig. Dies hatte vielerlei Gründe. Neben den steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten durch Denkmalstatus war dies einem Markt geschuldet, der zwar stetig wuchs aber eben nicht übermäßig dynamisch und dass so viele Objekte zu gleicher Zeit fertig gestellt wurden und wohl nach wie vor werden, so dass man von Bauherrnseite gezwungen war qualitativ hochwertig zu sanieren um Kunden, sprich Mieter oder Käufer zu gewinnen.

In Verkäufer-, bzw. Vermietermärkten wie Stuttgart, München etc. bekommt man jede Baumarktbude vermietet oder verkauft.

Viel junge Leute die heute nach Leipzig ziehen oder sich dafür entscheiden nach absolviertem Studium in der Stadt zu bleiben, tun dies mit vollem Bewusstsein möglicherweise Abstriche an ihre berufliche Karriere in Kauf zu nehmen. Allerdings wird dies durch einen subjektiven Zugewinn an Lebensqualität mehr als kompensiert.
__________________

Schaps liked this post
JValjean no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 04:36 PM   #8
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 74058

Seh ich auch so. So ist's zum großen Teil auch mit den Gewinner-Städten in Mecklenburg und Vorpommern, v.a. Rostock und Greifswald.
Besonders erfreulich sind die Sanierungsleistungen Leipzigs, die ja eher Rekonstruktionsleistungen sind! Da können noch Generationen von zehren. Die allermeisten deutschen Städte könnten sich davon eine Scheibe abschneiden, gerade Berlin mit seinen unzähligen entstuckten und pervertierten Altbauten.

Doch die Wahrnehmung Leipzigs war auch hier im Osten lange Zeit eingetrübt. Es galt immer als schmutzige Industriestadt, später als Wendeverlierer. Dieses Bild hängt noch bei vielen fest. Das ist einfach überholt.

Was macht denn für dich als Leipziger den besonderen Reiz der Stadt aus, JVa? ()

Ehrliche Frage, ich überlege wieder, mich breiter zu engagieren.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 05:00 PM   #9
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,996
Likes (Received): 3118

Die Bauaktivität in Leipzig ist echt schon fast atemberaubend. Was da alles an alten Gebäuden gerettet, saniert, renoviert, modernisiert wird, ist unfassbar. Das sollte Vorbild sein für andere Städte. Chemnitz hat glaube ich auch noch viele verfallende Altbauten, da könnte auch was passieren. Aber ich glaube Chemnitz schrumpft wirklich?
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 05:10 PM   #10
Saxonia
Registered User
 
Saxonia's Avatar
 
Join Date: Aug 2012
Location: Res publica Banana
Posts: 1,180
Likes (Received): 8567

Hat es, gewaltig. Im letzten Jahr ist die Einwohnerschaft dank starker Zuwanderung aber um gut 900 angewachsen. http://www.chemnitz.de/chemnitz/de/d...ten/87902.html
__________________

erbse liked this post
Saxonia no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 05:23 PM   #11
JValjean
Registered User
 
Join Date: Oct 2009
Location: Bulle_(CH) & Amberg_(D)
Posts: 606
Likes (Received): 261

Quote:
Originally Posted by Schaps View Post
Aber ich glaube Chemnitz schrumpft wirklich?
Nein, auch Chemnitz wächst neuerdings nachdem in den letzten Jahren bereits eine Stabilisierung zu verzeichnen war. Das sächsische Landesamt für Statistik gibt für die drei Großstädte folgenden Bevölkerungszuwachs für den Zeitraum 31.12.2011 bis 30.11.2012 an:

Chemnitz: + 1'014 (+0,4 %)
Dresden: + 6'842 (+1,3 %)
Leipzig: + 9'960 (+1,9 %)

Edit: Saxonia war schneller
JValjean no está en línea   Reply With Quote
Old March 28th, 2013, 01:22 PM   #12
JValjean
Registered User
 
Join Date: Oct 2009
Location: Bulle_(CH) & Amberg_(D)
Posts: 606
Likes (Received): 261

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Doch die Wahrnehmung Leipzigs war auch hier im Osten lange Zeit eingetrübt. Es galt immer als schmutzige Industriestadt, später als Wendeverlierer. Dieses Bild hängt noch bei vielen fest. Das ist einfach überholt.
Ich erinnere mich daran , dass ich mich 1998 in einem Berliner Club mit einer Ostberlinern unterhielt und diese partout nicht begreifen wollte, wie ich als Wessi ausgerechnet nach Leipzig zum Studium gehen konnte, ihrer Auffassung nach der Inbegriff einer DDR-Stadt.

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Was macht denn für dich als Leipziger den besonderen Reiz der Stadt aus, JVa? ()
Zunächst muss ich klarstellen, dass ich kein Leipziger bin, sondern gebürtiger Amberger (Oberpfalz, Ostbayern). Der Umstand, dass ich In Amberg aufgewachsen bin, mit einer in weiten Teilen relativ ursprünglich historischen Altstadt, geprägt von Spätgotik, Renaissance und Barock hat sicherlich dazu beigetragen, neben meinem grundsätzlichen Interesse für Geschichte, dass ich mich für klassische Baukultur begeistere. Allerdings wurde die Blütezeit meiner Heimatstadt mit dem 30jährigen Krieg jäh beendet und spätestens als in der zweiten Hälfte des 19 Jahrhunderts die Industrialisierung in Deutschland großflächig Einzug erhielt, verkam Amberg zu einer Provinzstadt.

Ganz im Gegensatz zu Leipzig, das gerade von 1871 bis 1914 einen außerordentlichen wirtschaftlichen Aufschwung erfuhr. Bereits bei meinem ersten Besuch im Februar 1995 war ich beeindruckt von der urbanen gründerzeitlichen Stadtanlage, insbesondere südlich der Altstadt: Musikviertel, August-Bebel-Straße, etc.

Auch wenn die meisten Häuser noch unsaniert waren, verströmten sie doch an diesen sonnigen Februartagen großstädtische Eleganz, die ich derart und abseits des Zentrums weder von Nürnberg noch von meinen wenigen Besuchen in München gewohnt war. Allein die großzügig angelegten Fußwege mit zweifacher Pflasterung, davon eine mit Granitplatten, erweckte in mir eine Vorstellung von der einstigen Grandezza dieser Stadt und auch in gewisser Weise allgemein von deutschen Großstädten vor dem ersten Weltkrieg.

Daneben war Leipzig für mich, aus einer kleinen Stadt kommend, natürlich eine Großstadt mit all ihren Angeboten und Verlockungen, zudem noch ohne die Bayern übliche Sperrstunde.

Studenten und junge Leute mussten nicht in irgendwelchen Betonburgen am Stadtrand hausen, sondern konnten sich WGs in zentral gelegenen Stadtteilen leisten. Es gab erschwinglichen Raum für jedermann.

Es war einfach spannend, dass es nicht so segregiert und abgeschlossen war wie in westdeutschen Großstädten und anders als Berlin entwickelte sich Leipzig in dieser Zeit fernab eines Hypes.

Eine Zeit lang konnte man regelrecht zusehen wie neue Kneipen wie Pilze aus dem Boden schossen

Ich hoffe nur, dass sich die Verantwortlichen allmählich dieses Pfundes bewusst werden und es nicht vollkommen der wirtschaftlichen Entwicklung opfern. Diese ist natürlich wichtig, unbestritten. Allerdings gilt es den besonderen Reiz der Stadt zu wahren, es kann nicht das Ziel Leipzigs sein sowie beispielsweise Hannover oder Stuttgart zu werden. Zwar relativ wohlhabender aber auch absolut langweiliger, bezogen auf Architektur und Flair.
__________________

erbse, Element7, KlausDiggy, extrawelt liked this post
JValjean no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
leipzig

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 04:30 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us