Berliner U-Bahn & S-Bahn - Page 2 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin > Berlin Talk

Berlin Talk Diskussionen, News & Allgemeines ohne Projektbezug


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old January 18th, 2008, 09:13 PM   #21
beta29
*Made in Estonia*
 
beta29's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Hamburg/Berlin/Tallinn
Posts: 904
Likes (Received): 68

BERLIN Talk - Diverse News, Statistiken, Visionen etc. (NO Spam!)

Quote:
Originally Posted by Azia View Post
hi ! Mache hiermit einen U bahn und S bahn thread für Berlin auf ! Hier kann alles gepostet werden : infos zu Baumassnahmen , erweiterungen etc.. , Bilder , Streckennetzpläne , sonstige Infos !

Hier ein paar vorab : U bahn Berlin : länge etwa 270 km soweit ich weiß, 8 U bahn linien in Betrieb :

-U 2 Pankow- Ruhleben
-U1 Warschauerstrasse -Uhlandstrasse

- U 6 Alt Tegel- Alt Mariendorf
-U7 Rudow- Rathaus Spandau
-U 8 Wittenau-Hermannstrasse
U9 Osloer Strasse -Rathaus Steglitz
U 5 -Hönow -Alexanderplatz
U 4 Innsbrucker Platz- Nollendorfplatz
U 3 Krumme Lanke-Wittenbergplatz

S Bahn :
S 1 Oranienburg-Wannsee
S 2 Bernau-Blankenfelde
S3 Erkner-Ostbahnhof
S 5 Charlottenburg- Strausberg Nord
S 9 Spandau -Flughafen Schönefeld
S 7 Potsdam Hbf - Ahrensfelde
S 75 Spandau- Wartenberg
S 25 Teltow Stadt- Hennigsdorf
S42 Ring
S 46 Königs Wusterhausen - Westend
S 8 Zeuthen - Birkenwerder

So jetzt seid ihr am Zuge : infos Bilder usw..

Erst informieren, dann posten:

Die U-bahn in Berlin hat 9 Linien und eine Streckenlänge von 144km. Woher nimmst du 270 km???

Die S-bahn in Berlin hat eine Streckenlänge von 331km.
Außerdem hast du folgende S-bahnlinien vergessen:

S85: Waidmannslust - Grünau
S41: ebenfalls Ring
S45: Flughafen SXF - Hermannstr.
S47: Spindlersfeld - Südkreuz (bzw.Bundesplatz)

Also sprechen wir hier insgesamt von 15 Linien.

So, genug korrigiert....
beta29 no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old January 18th, 2008, 09:14 PM   #22
Kampflamm
Endorsed by the NRA
 
Kampflamm's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Occupied Europe
Posts: 23,628

Geiles Bunkerfeeling...Innsbrucker Platz

__________________
Free German passport

"I think it's a privilege to call yourself a Wunderbarler and it's something that you have to earn."
Kampflamm no está en línea   Reply With Quote
Old January 21st, 2008, 10:26 PM   #23
Cyman
Registered User
 
Join Date: Jun 2007
Posts: 101
Likes (Received): 8

Wovon die Linien U1-U4 schmalere Spuren haben als die Übrigen, was man auch an den unterschiedlichen Zugtypen feststellen kann.

Achso, nochwas, aber OT:

Wie kommt es eigentlich, dass wirklich JEDER Thread im deutschen Teil ins OT abgleitet und nur noch rumgeflamed wird? Ist wirklich eine nervige Eigenschaft, wollt ich mal so gesagt haben.

Last edited by Cyman; January 21st, 2008 at 10:33 PM.
Cyman no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old January 21st, 2008, 10:30 PM   #24
Ludi
✪ Mr. Ludolf ✪
 
Ludi's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Berlin
Posts: 14,623
Likes (Received): 45241

Quote:
Originally Posted by Cyman View Post
WOvon die Linien U1-U4 schmalere Spuren haben als die Übrigen, was man auch an den unterschiedlichen Zugtypen feststellen kann.

und die U1 kann man zu den s-bahnen zählen

Da fahren ja die S2, S1, S25 durch den Nord-Südtunnel mehr unterirdisch
__________________
Pics/ Bilder ©Ludi

soweit nicht anders angegeben außerhalb von den Skybars.

Berlin Projects
Ludi no está en línea   Reply With Quote
Old January 22nd, 2008, 09:36 PM   #25
Cyman
Registered User
 
Join Date: Jun 2007
Posts: 101
Likes (Received): 8

Quote:
Originally Posted by Ludi View Post
und die U1 kann man zu den s-bahnen zählen

Da fahren ja die S2, S1, S25 durch den Nord-Südtunnel mehr unterirdisch
Hehe, vor ein paar Jahren war das ja eigentlich noch drastischer - da fuhr die U1 ja noch von Krumme Lanke bis Warschauer Straße. Dann wurde sie ja in U1 und U3 geteilt. Davor gab es die U3 lange Zeit nicht, statt dessen gab es die U15, die von Uhlandstraße bis Kottbusser Tor fuhr.

Die U7 ist übrigens die längste Strecke, hat die meisten Stationen (40) und ist die mit der höchsten Durchschnittsgeschwindigkeit.
Cyman no está en línea   Reply With Quote
Old July 28th, 2008, 04:35 AM   #26
Urbanita
in crescendo
 
Urbanita's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Posts: 585
Likes (Received): 14

hello evereyvody!


i´m living in Berlin for 2 months & i'm very interesting in the u-bhan Berlin. i think there is some museum of Berlin underground,

i'm search and i was find this:

- http://berliner-unterwelten.de/tour-3.15.0.html (there are guide visits in spanish)

what is your advice?

and finally i was find the BVG museum

http://www.bvg.de/index.php/en/Bvg/I.../Adventure+BVG


what do you thing is the best ?



thanks
__________________
Smllm... Hgmpdh...
Urbanita no está en línea   Reply With Quote
Old October 27th, 2009, 09:27 PM   #27
Bauer-Ewald
✪ DWF Generalsekretär
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 4,664
Likes (Received): 18556

Berlin - U-Bahn

Gestern wurde in Frankfurt das erste mal mit fließend Wasser geduscht, heute baut Berlin schon eine neue U-Bahn. Ich rufe der unzivilisierten Welt entgegen, meine Microwelle hat 300 Watt

Als Architekt wurde Max Dudler gewonnen, wir erinnern uns, das war dieser Herr!


Dudler hat den Bleistift angespitzt, und das Geodreieck rausgeholt, ab geht die Post!



Quote:
Vor dem Roten Rathaus wird bereits emsig gebuddelt. Doch noch sind es keine Tiefbauspezialisten, sondern erst einmal die Archäologen, die im Auftrag des Landesdenkmalamtes das geschichtsträchtige Terrain in Berlins historischer Mitte erkunden. Erst im Herbst nächsten Jahres soll es dann richtig losgehen mit dem Weiterbau der U-Bahn in Richtung Brandenburger Tor.
Anzeige

Diesem Vorhaben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) steht nun nichts mehr im Wege. Der von Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) geleitete BVG-Aufsichtsrat hat dem landeseigenen Unternehmen jetzt offiziell grünes Licht gegeben, damit dieses das technisch wohl aufwendigste und zudem teuerste Bauprojekt seiner Geschichte in Angriff nehmen kann. Nach bisherigen Kalkulationen wird der U-Bahn-Lückenschluss zwischen Pariser Platz und Alexanderplatz 433 Millionen Euro kosten. Die Strecke ist damit noch teurer als der bisherige Kosten-Spitzenreiter im U-Bahn-Bau, die am 8. August eröffnete U55. Der Bau der 1,8 Kilometer langen Strecke zwischen Hauptbahnhof und Brandenburger Tor hat rund 320 Millionen Euro gekostet.

Wie viel der Bau der gerade einmal 2,2 Kilometer lange Untergrundstrecke vom Alex bis zum Brandenburger Tor mit den drei geplanten Stationen „Berliner Rathaus“, „Museumsinsel“ und „Unter den Linden“ tatsächlich kosten wird, ist allerdings noch ungewiss. Abhängen wird das vor allem vom Ergebnis einer Ausschreibung, die laut BVG europaweit erfolgen soll. Noch ist nicht entschieden, ob der Bau der Tunnelstrecke und der drei Bahnhöfe als Komplettauftrag an einen „Generalunternehmer“ oder in Einzellosen an verschiedene Auftragnehmer vergeben wird.

„Wir suchen für das Vorhaben zunächst einen Generalplaner, der auch diese Frage beantworten soll“, sagt BVG-Sprecher Klaus Wazlak. Bei der BVG geht man fest davon aus, dass die bislang kalkulierten Baukosten von 433 Millionen Euro eingehalten, mithilfe der Ausschreibung vielleicht sogar gesenkt werden können. Bauexperten rechnen dagegen mit einem erheblichen Anstieg der Kosten.

Zum einen, weil – nicht zuletzt infolge des Konjunkturprogramms der Bundesregierung – die Baupreise derzeit wieder steigen. Zum anderen muss nach dem verheerenden Einsturz des Stadtarchivs in Köln – mit großer Wahrscheinlichkeit verursacht durch eine nahe U-Bahn-Baustelle – mehr in die Sicherheit der Arbeiten investiert werden. Die Bodenverhältnisse sind in Berlin ähnlich kompliziert wie in der Rhein-Metropole, sagt der Präsident der Berliner Baukammer, Jens Karstedt.

Vor allem die drei Bahnhöfe, die in bis zu 25 Metern Tiefe errichtet werden sollen, sind schwierig zu bauen und damit teuer. Hinzu kommt die Forderung von Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD), die Stationen wegen ihrer Lage in Berlins repräsentativer Mitte in einer besonders hohen baulichen und architektonischen Qualität auszuführen. Anders als bei früheren U-Bahn-Bauten gibt es daher keine Architektur „von der Stange“, sondern für jeden Bahnhof einen ganz speziellen Entwurf von namhaften Architekten.

So soll der Bahnhof „Berliner Rathaus“ nach den Plänen von Oliver Collignon durch offene Zugänge und eine aufwendige Glas-Stahl-Konstruktion besonders hell und transparent erscheinen. Für die Station „Museumsinsel“ hat der Schweizer Architekt Max Dudler eine zehn Meter hohe Gewölbedecke mit Sternenhimmel geplant, und für den Bahnhof „Unter den Linden“, wo sich einmal die Linien U5 und U6 kreuzen werden, haben Ingrid Hentschel und Axel Oestreich ein System langer Fahrtreppen geplant, die das Umsteigen erleichtern sollen. Nach aktuellen Berechnungen kosten die Stationen jeweils zwischen 47 und 90 Millionen Euro. Zum Vergleich: Berlins bisher teuerster U-Bahn-Bahnhof, die Station „Bundestag“, hat 59 Millionen Euro gekostet.

Ob die Bahnhöfe so oder doch einfacher gebaut werden, hängt vom Ergebnis der Ausschreibungen und am Ende von der Finanzkraft Berlins ab. Denn der Senat muss einen Großteil der Investitionsmittel für das im Jahr 1994 zwischen Bund und Land vereinbarte U-Bahn-Projekt aufbringen. Zwar hat der Bund damals Zuschüsse in Millionenhöhe zugesagt, doch dieses Geld ist laut Senatsverwaltung für Stadtentwicklung schon weitgehend ausgegeben. „Von den 150 Millionen Euro laut Hauptstadtvertrag sind bereits 110 Millionen Euro verbaut“, sagt Manuela Damianakis, Sprecherin der Senatsverwaltung. Insgesamt fast 400 Millionen Euro muss Berlin demnach in den nächsten Jahren aus dem eigenen Haushalt aufbringen.

Das Land bekommt zwar vom Bund erhebliche Mittel für Verkehrsinvestitionen. Doch die sind nicht an bestimmte Einzelprojekte gebunden. Im Klartext: Was der Senat an Geld in den U-5-Weiterbau steckt, fehlt für andere Infrastrukturvorhaben.

Genau an diesem Punkt setzt auch die anhaltende Kritik der Grünen und des Berliner Fahrgastverbandes Igeb an dem U-5-Projekt an. Investitionen in den Straßenbahnausbau würden nicht nur preiswerter sein, sondern stärkten – etwa durch die Erschließung neuer Gebiete – auch den öffentlichen Nahverkehr nachhaltiger. Die U-5-Trasse verlaufe dagegen parallel zu bereits bestehenden S-Bahn-Linien auf der Stadtbahn und vorhandenen Busverbindungen. Beim Senat und der BVG hält man an dem Vorhaben jedoch unbeirrt fest.

Grund dafür ist zum einen eine klare Klausel im Hauptstadtvertrag, nach der Berlin bereits erhaltene Millionenbeträge für die „Kanzler-U-Bahn“ an den Bund zurückzahlen muss, wenn der Lückenschluss nicht ab 2010 erfolgt. Zum anderen lassen sich die hohen Kosten für die erst am 8. August eröffnete „Stummellinie“ U55 anders kaum rechtfertigen. Rund 320 Millionen Euro sind nach BVG-Angaben für die nur 1470 Meter lange Fahrstrecke vom Hauptbahnhof bis zum Brandenburger Tor ausgegeben worden. Nach der ersten Euphorie, als allein am Eröffnungstag 70.000 Fahrgäste gezählt wurden, nutzen inzwischen gerade einmal 5000 Menschen täglich den Mini-Shuttle. Ohne Anschluss an das übrige Berliner U-Bahn-Netz lässt sich diese Linie dauerhaft nicht wirtschaftlich betreiben, heißt es bei der BVG.

Anfang 2010 will das Unternehmen mit Leitungsverlegungen im Baugebiet am Nikolaiviertel beginnen. Die Schildvortriebsmaschine für den Tunnelbau soll im Herbst 2010 ihre Arbeit aufnehmen. Das Bauende für die gesamte Strecke ist für 2017 geplant. Bereits ab Ende 2015 will die BVG die ersten U-5-Züge vom Alex bis Bahnhof „Berliner Rathaus“ fahren lassen.
http://www.morgenpost.de/berlin/arti...onen-Euro.html
__________________
✪ Nous l'emporterons !

Last edited by Ludi; January 20th, 2015 at 02:52 PM.
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2010, 12:38 AM   #28
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,505
Likes (Received): 8609

Berlin - Stationen (Schienenverkehr) - Erweiterungen, Neubauten etc.

Hier können Meldungen zum Berliner Schienenverkehr gesammelt werden.

-----------------------------------------------------------------------


Quote:
Bahnhof Ostkreuz erhält eine Überdachung

Der neue Regionalbahnsteig am Ostkreuz wird nun doch einen richtigen Wetterschutz, eine Überdachung bekommen. Das Land springt finanziell für den Bund und die Deutsche Bahn AG in die Bresche. Denn sie wollte nur sechs Häuschen zum Unterstellen bauen.





Das Land Berlin stellt für die 60 bis 70 Meter lange Überdachung zunächst eine Million Euro bereit. Das Geld kommt aus Mitteln, die der Senat nicht an die Berliner S-Bahn zahlt. Das Land springt damit für den Bund und die Deutsche Bahn AG in die Bresche. Im Zuge der mit 411 Millionen Euro veranschlagten Komplett-Modernisierung des Bahnhofs Ostkreuz war ursprünglich sowohl für den S-Bahnsteig als auch für den Regionalbahnsteig auf Ringbahn-Ebene ein großzügiges Kuppeldach aus Glas geplant. Doch weil zunächst nur wenige Regionalzüge in Nord-Süd-Richtung fahren werden, verweigerte der Bund seinen Anteil an der etwa zehn Millionen Euro teuren Bahnhofshalle.


Daraufhin ließ die Bahn lediglich sechs Wetterschutzhäuschen bauen. Sehr zum Ärger der täglich Zehntausenden Nutzer der S-Bahn, die dort noch bis zur Fertigstellung des benachbarten S-Bahnsteigs (geplant Mitte 2012) ihre Ringbahnzüge halten lässt. Die dachlosen Pläne stießen damals prompt auf scharfe Kritik vom Fahrgastverband.

Das Dach am Bahnhof Ostkreuz soll möglichst bis Ende 2011 errichtet werden. Voraussetzung dafür ist aber eine Änderung der bisher erteilten Baugenehmigung.
http://www.morgenpost.de/berlin-aktu...erdachung.html
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old June 2nd, 2010, 12:08 PM   #29
thun
Registered User
 
thun's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Posts: 3,826

Auf die Schnelle kein besserer Platz gefunden, bitte evtl. verschieben!

Meinhard von Gerkans Essay zur Verschandelung des Umfeldes des Hauptbahnhofs beim Spiegel:
http://www.spiegel.de/kultur/gesells...698011,00.html
__________________
Folglich mein TagesTipp => Es genau so hinzunehmen wie ich es sagte. Notorisches Widersprechen wird nichts bringen. Ehrlich! Vertraut mir da voellig!
__________ __________ __________
thun no está en línea   Reply With Quote
Old June 2nd, 2010, 10:01 PM   #30
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,505
Likes (Received): 8609

Ja, habe ich gelesen. Ich finde aber, dass der Artikel einfach nur polemisch ist ohne fundierte Kritik oder gar Alternativen zu zeigen. Eigentlich schade, denn die meisten Berliner würden der Aussage ohne Zögern zustimmen dass der Hbf (noch) in einer Einöde liegt und dass man es versäumt hat die Gegend in ein gutes Gesamtkonzept einzubinden. Andererseits gibt es natürlich mehere Projekte die diese Gegend recht bald sehr verändern dürften - Humboldthafen, Europacity und die Projekte im Norden davon. Der Artikel verschweigt diese Projekte und bedient dagegen mit übler Polemik notorische Nörgler (man beachte z.B. die leicht zu durchschauende Sprachwahl und die erbämlich simple Konstruktion des Artikels).
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old June 3rd, 2010, 12:03 AM   #31
thun
Registered User
 
thun's Avatar
 
Join Date: Aug 2007
Posts: 3,826

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das letzte Mal in Berlin zu Zeiten war, bevor der Hbf. eröffnet wurde, deshalb kann ich da nicht fundiert mitreden.
Was ihn ja wohl zu stören scheint, ist, dass der Hbf. zu nahe mit 08/15-Gebäuden bebaut wird und so nicht mehr als Solitär wirkt, oder?
__________________
Folglich mein TagesTipp => Es genau so hinzunehmen wie ich es sagte. Notorisches Widersprechen wird nichts bringen. Ehrlich! Vertraut mir da voellig!
__________ __________ __________
thun no está en línea   Reply With Quote
Old June 3rd, 2010, 10:47 AM   #32
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,505
Likes (Received): 8609

Das mit den 0815-Bauten stimmt ja durchaus. Direkt am Bahnhof werden ziemlich normal aussehende Gebäude gebaut, wodurch natürlich dessen Solitär-Wirkung aufgelöst wird. Der Denkfehler hierbei ist aber dass der Bahnhof nicht zum architektonischen Selbstzweck existiert, sondern eine wichtige Infrastruktur ist die demensprechend auch an die Umgebung angebunden werden muss. Einen Bahnhof als Solitär auf einer grünen Wiese zu planen hat schon etwas schildbürgerhaftes.

Die Neubauten am Hbf selbst sind wirklich wenig spektakulär, aber auch hier muss man sich wieder fragen ob es Aufgabe der Investoren ist, dort hochwertig zu bauen. Im Moment ist es eben nur leicht über dem deutschen Durschschnitt für Bahnhofsviertel...
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old October 16th, 2010, 06:19 PM   #33
Berlin.
Registered User
 
Join Date: Oct 2010
Posts: 216
Likes (Received): 5

Schade mit den Neubauten am Hauptbahnhof
Was soll man machen? Demonstrieren??????
Bahnhöfe in Berlin sind toll.
Soll das Westkreuz eigentlich auch mal umgebaut werden????
Berlin. no está en línea   Reply With Quote
Old October 16th, 2010, 08:05 PM   #34
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,505
Likes (Received): 8609

Ist das eine neue Form von Dadaismus in Foren?
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old November 16th, 2012, 10:55 AM   #35
fabriek
Registered User
 
fabriek's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Location: Belgrad
Posts: 1,442
Likes (Received): 446

I don't understand why it is on this map shows the line S9 Spandau - Schönefeld, when the line connects the Flughafen Schönefeld and Pankow? S5 also goes only to Westkreuz, but not to Spandau ..?
fabriek no está en línea   Reply With Quote
Old November 16th, 2012, 11:35 AM   #36
Ludi
✪ Mr. Ludolf ✪
 
Ludi's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Berlin
Posts: 14,623
Likes (Received): 45241

Quote:
Originally Posted by fabriek View Post
I don't understand why it is on this map shows the line S9 Spandau - Schönefeld, when the line connects the Flughafen Schönefeld and Pankow? S5 also goes only to Westkreuz, but not to Spandau ..?
yes, 2-3 years old plan...

S9 goes to Pankow, etc.
__________________
Pics/ Bilder ©Ludi

soweit nicht anders angegeben außerhalb von den Skybars.

Berlin Projects
Ludi no está en línea   Reply With Quote
Old November 17th, 2012, 11:08 AM   #37
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 72883

If someone could post an up-to-date map, we'll all be very happy, ja.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old November 17th, 2012, 07:23 PM   #38
Ludi
✪ Mr. Ludolf ✪
 
Ludi's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Berlin
Posts: 14,623
Likes (Received): 45241

http://www.s-bahn-berlin.de/pdf/VBB-Liniennetz.pdf
__________________
Pics/ Bilder ©Ludi

soweit nicht anders angegeben außerhalb von den Skybars.

Berlin Projects
Ludi no está en línea   Reply With Quote
Old February 10th, 2013, 07:49 PM   #39
SkyBerlin
keep calm
 
SkyBerlin's Avatar
 
Join Date: Feb 2013
Location: Berlin
Posts: 2,561
Likes (Received): 3680

Der Ring, der uns verbindet:

Eine Stunde, 37 Kilometer, 27 Bahnhöfe, sieben Bezirke: Der S-Bahn-Ring ist zugleich Partyzug und Pendlergeißel, Anziehungspunkt für Sprayer ebenso wie für Nostalgiker. Eine Rundreise auf einem Berliner Wahrzeichen.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/ei...t/7757492.html
__________________

Ludi liked this post
SkyBerlin no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2013, 11:43 AM   #40
SkyBerlin
keep calm
 
SkyBerlin's Avatar
 
Join Date: Feb 2013
Location: Berlin
Posts: 2,561
Likes (Received): 3680

Quote:
Pariser Metro bewirbt sich um S-Bahn in Berlin

Die Pariser Nahverkehrsgesellschaft RATP nimmt an der Teilausschreibung für die Berliner S-Bahn teil. Wer den Zuschlag für 15 Jahre erhält, entscheidet sich erst 2014.

Die Pariser Nahverkehrsgesellschaft RATP will sich an der Teilausschreibung der Berliner S-Bahn beteiligen. Das staatliche Unternehmen wird in der kommenden Woche über Einzelheiten seiner Bewerbung informieren, wie es am Montag mitteilte.

Die Länder Berlin und Brandenburg haben im vergangenen Sommer den Zugbetrieb auf der Ringstrecke und den Zubringerlinien S46, S47 und S8 für 15 Jahre ausgeschrieben.

Wer den Zuschlag erhält, soll 2014 entschieden werden. Der künftige Betreiber soll die Strecken von Ende 2017 bis Ende 2032 bedienen.

Die RATP betreibt in und um Paris die Metro (U-Bahn), Busse und Straßenbahnen. Bereits im November 2012 war durchgesickert, dass sich das Unternehmen an der Ausschreibung beteiligen will.

Auch Chinesen und Briten haben Interesse

Im Wettbewerbsverfahren haben sich offenbar noch zwei weitere Interessenten aus dem Ausland gemeldet – darunter das bisher überwiegend auf dem chinesischen Markt tätige Unternehmen Mass Transit Railway (MTR) aus Hongkong. Seit 2009 managt MTR bereits die Stockholmer U-Bahn.

Als dritter Bewerber soll der britische Nahverkehrskonzern National Express ins Rennen gehen.

Quelle: http://www.morgenpost.de/berlin-aktu...in-Berlin.html
__________________

Ludi liked this post
SkyBerlin no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
anbindung, ausbau, bahnhöfe, bvg, gleise, netz, s-bahn, schienen, tunnel, u-bahn, verkehr, verkehrsaufkommen

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off


Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Rhein-Ruhr-Express | In Bau urgel23 Metropole-Ruhr 45 September 27th, 2018 11:20 PM
LINEE M & S IN ITALIA SUBWAY AND S-LINES IN ITALY U-BAHN UND S-BAHN IN ITALIEN European1978 Trasporti urbani e metropolitani 18 September 15th, 2006 02:43 AM


All times are GMT +2. The time now is 03:20 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us