Bochum | Ehrenfeld | Projekte & Diskussion - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Metropole-Ruhr > Bochum


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 30th, 2013, 02:17 PM   #1
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Bochum | Ehrenfeld | Projekte & Diskussion

Das 2005 sanierte Geäude der GLS Bank in Bochum


Foto: GLS Bank, auf flickr

Die GLS Bank gehört dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und dessen Sicherungseinrichtung an. Sie wurde 1974 gegründet und war die erste Bank in Deutschland, die nach sozial-ökologischen Grundsätzen arbeitet. Der Firmensitz befindet sich in Bochum.

Die GLS Gemeinschaftsbank erweiterte in den Jahren 2004 und 2005 ihre Firmenzentrale in Bochum. Vor dem Hintergrund des Gedankens 'Altes erhalten' wurde das 1912 erbaute Gebäude der Dr. C. Otto & Co. und Thyssen-Krupp EnCoke in Bochum zusammen mit den Architekten Lothar Bracht, Stuttgart, umgestaltet und saniert. Seit dem ist die Bank sehr schnell gewachsen, so dass allein die Mitarbeiterzahl von rund 150 im Jahr 2005 bis auf mehr als 400 im Jahr 2011 angewachsen ist. Nun wird dafür ein weiteres benachbartes sieben geschossiges Gebäude in der Christstraße 11 saniert und umgebaut.

Quellen: Gertec / Wikipedia

Baustelle im Juni 2011

Foto: GLS Bank, auf flickr

Baustelle im Juli 2011

Foto: GLS Bank, auf flickr


Foto: GLS Bank, auf flickr

Baustelle im Oktober 2012

Foto: GLS Bank, auf flickr


Foto: GLS Bank, auf flickr


Foto: GLS Bank, auf flickr


Foto: GLS Bank, auf flickr
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 30th, 2013, 02:21 PM   #2
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,995
Likes (Received): 3117

Wenn ich das richtig sehe, bekommt das Gebäude das momentan saniert wird eine rote Fassade wie das bereits fertiggestellte. Wird die Dachpartie auch optisch angepasst?
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old March 30th, 2013, 06:00 PM   #3
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

@ Schaps

Ich konnte leider keine Visualisierungen zu diesem Bauvorhaben finden. Doch vermutlich hast du Recht und das Gebäude bekommt eine ähnliche Gestaltung wie das bereits fertiggestellte Bürogebäude mit roter Fassade.
konny no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 30th, 2013, 06:53 PM   #4
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,995
Likes (Received): 3117

Wäre ja wüschenswert! An der Kieler Uni werden auch einige der älteren Gebäude optisch an die ähnlich aber moderner aussehenden neueren Bauten angepasst. Deswegen stehen gerade die noch nicht angepassten Häuser negativ auf, was etwas schade ist
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old June 15th, 2013, 11:06 AM   #5
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Neubau einer innerstädtischen Wohnanlage

Auf dem Grundstück -mit einer Fläche von 1.800 qm- zwischen der Düppel- und Oskar-Hoffmann-Straße entsteht in 2 Bauabschnitten ein neues Mehrfamilienhaus.

Als erster Bauabschnitt wird ein Mehrfamilienhaus mit 9 Wohnungen an der Düppelstraße errichtet. Eine erste Bauvoranfrage wurde bereits positiv beschienen, so dass im Sommer mit einem genehmigten Bauantrag gerechnet wird.

Das Gebäude wird 5 geschossig errichtet, unterkellert und mit einer gemeinsamen Tiefgarage für das Gebäude des 2. Bauabschnittes (Oskar-Hoffmann-Straße) ausgestattet.

Die Ausstattung der Wohnungen wird sehr hochwertig mit modernem Parkett in allen Wohnräumen, Fliesen in Bädern und Gäste-WC, Kunststofffenster mit Dreifachverglasung und elektrischen Rollläden an jedem Fenster, Aufzug bis in das Keller- bzw. Garagengeschoss erfolgen.

Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 90 und 122 qm und einem Penthouse mit 168 qm. Alle Wohnungen haben ein Tageslichtbad mit Wanne oder Wanne und Dusche und ein Gäste-WC, teilweise mit Dusche, offene Wohn-/Essbereiche, einen Abstellraum, mindestens 3,5 Räume, große Balkone und die Erdgeschosswohnungen einen Gartenanteil von ca. 160 und 190 qm Fläche.

Das Penthouse nimmt die gesamte Dachfläche des Hauses ein und wird über das Treppenhaus oder den Aufzug direkt in die Wohnung erschlossen.

Quelle: baugenossenschaft-1924



Bild: baugenossenschaft-1924
__________________

mb92, Schaps liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 20th, 2013, 11:39 PM   #6
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

GLS Bank eröffnet neues Gebäude

Die Bochumer Genossenschaftsbank bezog nun ihren Erweiterungsbau in der Christstraße im Stadtteil Ehrenfeld. 1974 wurde die GLS Bank in Bochum gegründet und entwickelte sich zur ersten sozial-ökologischen Universalbank der Welt. Ein Modell mit Strahlkraft: 150.000 Kunden zählt die Genossenschaftsbank heute. Die Zahl der Mitarbeitenden wuchs von einer Handvoll Mitarbeiter auf 380 in Bochum und 450 bundesweit. Die Bilanzsumme stieg auf drei Mrd. Euro.

Die ersten Jahre verbrachte die GLS Bank in den Räumen der Kanzlei Barkhoff & Partner, zog erst in das Oskarhaus an der Oskar-Hoffmann-Straße und 2005 schließlich in die Christstraße 7 bis 9. Die Sanierung des benachbarten Erweiterungsbaus Christstraße 11 (ehemals ThyssenKrupp) begann 2010. „Die besonderen Charakteristika des Gebäudes wurden nach den sozialen und ökologischen Standards der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) entwickelt. Sie erleichtern unseren Mitarbeitern den Arbeitsalltag“, erläutert GLS Vorstandsmitglied Andreas Neukirch. „So gibt es in der Telefonischen Kundenberatung, die bis zu 2.000 Kundenanfragen am Tag bearbeitet, individuell steuerbare Lichtquellen, Möglichkeiten die Luftzufuhr zu regulieren und grüne Inseln. Verschiedene verbindende Elemente zwischen und in den Gebäuden fördern den Austausch unter den einzelnen Abteilungen.“

Auf dem begrünten Dach des Erweiterungsbaus dreht sich ein Windrad, das die Stromerzeugung der 230 Photovoltaikelemente auf dem Hauptgebäude ergänzt. Vor den Gebäuden wurde eine E-Tankstelle installiert. Sie versorgt zum einen die eigene E-Mobil-Flotte der GLS Bank. Zum anderen können Bochumer an der CHAdeMO-Schnellladesäule ihre E-Autos innerhalb von 30 Minuten mit grünem Strom wieder volltanken. Ebenfalls integriert ist eine Park&Charge-Ladebox.

Mehrfach wurde die GLS Bank für ihr nachhaltiges Geschäftsmodell, das sich in der Unternehmensökologie und Mitarbeiterpolitik wiederfindet, ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr erhielt sie u.a. den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

Pressemitteilung: GLS Bank

Das neue Gebäude mit dem Windrad auf dem Dach

image hosted on flickr

Jahreshauptversammlung GLS Bank von ruhrmobil-E auf Flickr

Der Blick auf Bochum vom Erweiterungsbau

image hosted on flickr

ruhrmobil-E_13-09-13-7 von ruhrmobil-E auf Flickr
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old March 1st, 2014, 08:15 PM   #7
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Wohnprojekt ''Hermannshöhe''

Bereits im August 2009 hatte das Kfz-Unternehmen LUEG angekündigt seine alten Betriebsgrundstücke im hinteren Bereich zwischen Hermannshöhe, Universitäts und Oskar-Hoffmann-Straße aufzugeben. Nun hat das Kfz-Unternehmen angekündigt, das Ausstellungsgebäude sowie das Außengelände zur Präsentation von Gebraucht- und Neufahrzeugen zwischen Hermannshöhe, Franz-Vogt-Straße und dem Stichweg von der Hermannshöhe kurzfristig aufzugeben und an einen Investor zu verkaufen, der dort Wohnbebauung realisieren möchte.

Das Plangebiet befindet sich ca. 400 m südlich der Bochumer Innenstadt und ist mit dieser über die Universitätsstraße sowohl im Hinblick auf den Individualverkehr als auch den öffentlichen Personennahverkehr direkt angebunden. Die geplante Wohnbebauung soll sich im nördlichen Teilbereich aus Geschosswohnungsbau, im südlichen Bereich aus Einfamilienhäusern als Townhäuser zusammensetzen. Die Erschließung erfolgt über den nach Süden führenden und bestehenden Stichweg von der Hermannshöhe. Von hier zweigt nach Westen eine weitere Stichstraße ab, um dessen Wendeanlage sich in nördlicher Richtung Teile des Geschosswohnungsbaus gruppieren. Südlich dieser Stichstraße befinden sich die Townhäuser.

Sollten zukünftig weitere Gewerbeanteile aufgegeben werden und damit eine mögliche Entwicklung des Wohngebietes in südlicher Richtung denkbar wäre, ist durch Freihaltung eines nicht überbaubaren Streifens zwischen den Townhäusern sichergestellt, dass diese Wohnbereiche an das derzeit geplante Wohngebiet angeschlossen werden können.

Quelle: Stadt Bochum


Bild: Stadt Bochum
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old November 17th, 2014, 12:44 AM   #8
xX72Xx
Registered User
 
Join Date: Aug 2014
Location: Bochum
Posts: 81
Likes (Received): 148

In den Ruhr Nachrichten wird der seit 2010 laufende Umbau am Universitätsklinikum Bergmannsheil näher gebracht. Auch wird erklärt, warum die ursprünglich 100 Millionen Euro Baukosten nicht eingehalten werden können. Dadurch, dass das komplette Herzzentrum in einen neuen Funktionstrakt verlegt wird, wird der Umbau nun auf 138 Millionen Euro geschätzt. Das Bergmannsheil trägt die Kosten für den Umbau zur Hälfte selbst, für die andere Hälfte kommt die Berufsgenossenschaft auf.


In den folgenden Grafiken werden die 6 Phasen des Umbaus dargestellt. Momentan befindet sich das Bauprojekt in Phase 4.

Phase 1: Errichtung des Interims-Krankenhauses (gelb markiert) vor dem alten Funktionstrakt (Haus 6)

(Grafik: Bergmannsheil)

Phase 2: Abbruch des hinteren Teils vom alten Haus 2 (rot markiert)

(Grafik: Bergmannsheil)

Phase 3: Fertigstellung des ersten Bauabschnittes (gelb markiert)

(Grafik: Bergmannsheil)

Phase 4: Abbruch des vorderen Teils vom alten Bettenhaus 2 und des alten Funktionstraktes (rot markiert)

(Grafik: Bergmannsheil)

Phase 5: Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes (gelb markiert)

(Grafik: Bergmannsheil)

Phase 6: Rückbau des Interims-Krankenhauses (rot markiert)

(Grafik: Bergmannsheil)

So soll das fertige Bergmannsheil in wenigen Jahren aussehen.

(Grafik: Bergmannsheil)

Und hier noch ein Modell, wie es einmal aussehen soll.

©Bergmannsheil, bergmannsheil.de
__________________

konny, mb92 liked this post
xX72Xx no está en línea   Reply With Quote
Old March 3rd, 2015, 08:26 PM   #9
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Wohnquartier Hermannshöhe

Wie bereits vor einem Jahr berichtet soll im Bereich Hermannshöhe, Universitäts und Oskar-Hoffmann-Straße ein neues Wohnquartier entstehen. Dafür hat der Planungsausschuss gestern die öffentliche Auslegung beschlossen.

Die leerstehende Fahrzeughalle muss dazu abgerissen werden, auch die angrenzenden Freiflächen gehören zum Gebiet des Bebauungsplans. Geplant sind 80 hochwertige Eigentumswohnungen, dazu kommen rund zwölf Einfamilienhäuser. Weiterhin sollen 90 Stellplätze in einer Tiefgarage, sowie 20 Besucherparkplätze geschaffen werden.

Der nördliche Teil der Bebauung ist viergeschossig angedacht, der südliche Teil – als Stadthäuser mit Gärten vorgesehen – dreigeschossig, jeweils mit Flachdächern. Ein begrünter Innenhof ist Teil des Plans, in dem auch eine Kinderspielfläche angelegt werden soll. Die Arsatec GmbH aus Oberhausen, Projektentwickler, Bauträger und Architekturbüro, hat das Grundstück gekauft und wird das Vorhaben entwickeln.

Quelle: WAZ - Hermannshöhe - exklusiver Wohnungsbau statt Körperwelten

Langfristig will die Stadt Lösungen für das Gesamtgebiet (bis Oskar-Hoffmann-Straße) finden. Deshalb gilt das städtebauliche Konzept als Stufenkonzept. So könnte das neue Wohngebiet nach Süden hin ausgeweitet werden. Siehe nachfolgende Grafik.


Bild: Google Maps

In den letzten zehn Jahren haben sich bereits drei neue Wohnquartiere in der Innenstadt etabliert. Das ''Steinring Carre'' an der Kreuzung Steinring - Glockengarten mit 47 Wohnungen und 77 Einfamilienhäuser, das ''Quartier 100'' an der Wittener Straße mit 31 Einfamilienhäuser und 63 Wohnungen und die ''Claudius-Höfe'' mit 15 Miet-Stadthäusern und 40 Mietwohnungen. Mit dem neuen Projekt ''Hermannshöhe'' wird diese positive Entwicklung fortgesetzt.
__________________

mb92, xX72Xx liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 11th, 2015, 07:37 PM   #10
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Bochum | Ehrenfeld | Projekte & Diskussion

Im ViktoriaQuartierBochum befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wohnbebauung des Ehrenfelds das ehemalige Stadtarchiv. Die städtische Fläche des ehemaligen Stadtarchivs an der Kronenstraße in Bochum bildet eine potentielle Entwicklungsfläche für innerstädtisches Wohnen, ggf. ergänzt um wohnverträgliche gewerbliche Nutzungen. Die etwa 5.700 qm große städtische Fläche umfasst mehrere aneinander gebaute Gebäude mit insgesamt etwa 8.750 qm Nutzfläche, die stark sanierungsbedürftig bzw. abgängig sind. Diese Entwicklungsfläche bietet sich an, zeitgemäßes Wohnen in der Bochumer Innenstadt zu sichern, und ist geeignet, einen positiven Impuls für das gesamte Quartier zu setzen.

Dabei sind unterschiedliche Konzepte denkbar: Es ist möglich, Teile des Altbaubestands zu nutzen oder aber die gesamte Fläche für eine Neubebauung vorzusehen, sofern eine urbane und dem innerstädtischen Standort angemessene Wohntypologie im Geschosswohnungsbau mit einem differenzierten Wohnungsangebot entsteht. Die Ergänzung um eine Quartiersbegegnungsstätte ist wünschenswert, die Ergänzung um untergeordnete nicht störende Gewerbeeinheiten in einem sich einfügenden Maße möglich.

Ziel der Stadt Bochum ist es, eine qualitätvolle städtebauliche Entwicklung für die Fläche des ehemaligen Stadtarchivs an der Kronenstraße einzuleiten. Es ist vorgesehen, in einem konkurrierenden Verfahren städtebauliche Konzepte von verschiedenen Investoren zu erhalten. Durch das nun ausgelobte „Bestgebotsverfahren“ soll das Grundstück an einen Investor vergeben werden, der durch die Leistung eines Architekten ein maßgeschneidertes und qualitätvolles städtebauliches Konzept für dieses Grundstück liefert. Hauptaufgabe ist es, dass lebendiger und an der Maßstäblichkeit der Umgebung angepasster, innovativer Wohnungsbau an dieser Stelle realisiert wird.

Mit der Organisation und Durchführung des Bestgebotsverfahrens ist das Büro Pesch und Partner aus Dortmund/ Stuttgart betraut. Es wird ein zweistufiges Verfahren mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren für Einzelinvestoren oder Investorengemeinschaften in Zusammenarbeit mit einem Architekten durchgeführt. Interessierte Investoren, Planer und Architekten können die Bekanntmachung und das dazugehörige Bewerbungsformular auf dieser Seite (siehe unten) und unter http://www.pesch-partner.de/01_Ausga...sse_Bochum.zip herunter laden.

Interessenten, die das angebotene Grundstück erwerben wollen, werden gebeten, sich um die Teilnahme am Verfahren zu bewerben.

Presse: Stadt Bochum


Bild: Stadt Bochum
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 12th, 2015, 08:29 PM   #11
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Grundstück an der Kronenstraße

Wie heute bei Radio Bochum zu hören war, wäre auf dem Grundstück an der Kronenstraße neben Wohnungen auch Gewerbe, Büros oder auch ein Stadtteilzentrum mit Einzelhandel denkbar. Investoren können sich bis zum 29. Mai bei der Stadt als Interessenten bewerben. In einem zweiten Schritt können die Bewerber bis September ein Bebauungskonzept für die 5700 Quadratmeter große Fläche vorlegen. Dann soll entschieden werden, was genau mit der Fläche passiert.


Bild: Stadt Bochum
__________________

mb92, Ludi liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old August 20th, 2015, 09:44 PM   #12
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Wohnquartier Hermannshöhe

Noch in diesem Jahr könnte mit dem Bau des Wohnquartiers ''Hermannshöhe'' auf der ehemaligen Fläche des Autohauses LUEG begonnen werden. Die Oberhausener Baufirma Arsatec hat das Gelände bereits erworben. In der kommenden Woche soll im Stadtrat der entsprechende Bebauungsplan beschlossen werden.

Quelle: Radio Bochum - Noch in diesem Jahr könnte mit dem Bau neuer Wohnungen an der Hermannshöhe begonnen werden
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 19th, 2015, 07:42 PM   #13
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Grundstück an der Kronenstraße | Entwurf - Tor 5 Architektur

Die Tor 5 Architekten aus Bochum haben ihre Idee für die Bebauung der Fläche des ehemaligen Stadtarchiv präsentiert. Nach deren Plänen würde die Fläche zu einem reinem Wohnquartier werden. Als maßstabsbildendes Element könnte das „Hein de Groot-Lager“ erhalten bleiben und die Flächen zu Loftwohnen umgebaut werden. Alle anderen Gebäude sollen abgerissen und durch sieben moderne Wohnhäuser ersetzt werden. Es könnten insgesamt 89 Wohnungen und 132 Tiefgaragenstellplätze in einer städtischen Anmutung entstehen. Rund 25% davon als öffentlich geförderter Wohnraum.

Quelle: Tor 5 Architekten








Bilder: Tor 5 Architektur
__________________

Pieter Strohm, erbse liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 22nd, 2015, 08:24 PM   #14
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Wohnquartier Hermannshöhe

Die Bauarbeiten für das Projekt werden voraussichtlich im Herbst 2016 beginnen und bis Herbst 2018 abgeschlossen sein. Die geplanten Wohnungen entstehen in sieben Häusern auf einem 5.600 m² großen Gelände nahe dem Hauptbahnhof. Hier übernimmt die Vivawest Wohnen nach Fertigstellung die komplette Baumaßnahme und wird sie im eigenen Bestand als Mietwohnungen bewirtschaften.

Quellen: Thomas Daily | immobilienmanager





Bilder: Arsatec
__________________

Ludi, erbse liked this post

Last edited by konny; September 24th, 2015 at 08:44 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 22nd, 2015, 09:54 PM   #15
wolkenbruch
Registered User
 
Join Date: Sep 2015
Location: Planet Earth
Posts: 53
Likes (Received): 64

Quote:
Originally Posted by konny View Post
Das neue Geschäftshaus auf dem Areal des ehemaligen Hotel Eden wurde fertiggestellt. [...]
Doch zumindest fügt sich das Gebäude optisch an dieser Stelle ganz gut ein und eine alte Ruine wurde abgerissen und die Baulücke geschlossen.
Dass sich das Gebäude optisch einfügt ist aber auch das einzig positive was ich sehe.
Mir gefiel der ursprüngliche Bau ehrlich gesagt besser und das will schon was heißen.
Im ersten Moment hat es mich ziemlich erschreckt, dass so ein Neubau heute tatsächlich noch möglich ist (auch wenn man ansonsten ja vieles gewöhnt ist) aber danach ist der Schreck zum Glück noch einer gewissen Belustigung gewichen

Quote:
Originally Posted by konny View Post
Die Tor 5 Architekten aus Bochum haben ihre Idee für die Bebauung der Fläche des ehemaligen Stadtarchiv präsentiert. Nach deren Plänen würde die Fläche zu einem reinem Wohnquartier werden. Als maßstabsbildendes Element könnte das „Hein de Groot-Lager“ erhalten bleiben und die Flächen zu Loftwohnen umgebaut werden. Alle anderen Gebäude sollen abgerissen und durch sieben moderne Wohnhäuser ersetzt werden. Es könnten insgesamt 89 Wohnungen und 132 Tiefgaragenstellplätze in einer städtischen Anmutung entstehen. Rund 25% davon als öffentlich geförderter Wohnraum.

Quelle: Tor 5 Architekten
Im Grunde erscheint mir die Idee als gar nicht so schlecht.
Eine reine Wohnbebauung halte ich für sinnvoll, öffentlich geförderter Wohnraum ist in jedem Fall nötig.
Über die Gestaltung der Gebäude lässt sich sicherlich streiten. Die erkerartigen Anbauten für die Lofts (Bild 2 rechts) gefallen mir jedoch.
Dass es in den obersten Geschossen jeweils Penthäuser - für die "privilegierten" Mieter - geben soll finde ich nicht gut. Man sollte vielmehr eine Dachterasse als Gemeinschaftsraum für alle Mieter anlegen (Sitzmöglichkeiten, Grillecke, Pflanzen,... was man möchte)
Ich bin mir außerdem nicht sicher, ob der "Quartierstreffpunkt" eine sinvolle Lage besitzt. Zumindest könnte ich mir vorstellen, dass man sich dort viel zu eingeengt zwischen den Häusern fühlen wird. Zudem dürfte der Platz dort relativ oft im Schatten liegen. Die Lichtschneisen in Südost und Südwest Richtung erscheinen mir insgesamt zu klein. Ob sich in diesem Fall ein "Hofcafé" etablieren könnte, daran zweifle ich ebenso.
Generell will mir die Anordnung der Gebäude auf dem Areal irgendwie nicht gefallen aber einen besseren Vorschlag habe ich bis jetzt auch noch nicht

Gibt es bisher noch keine weiteren (öffentlichen) Entwürfe für dieses Areal?
__________________

konny liked this post

Last edited by wolkenbruch; September 22nd, 2015 at 10:03 PM.
wolkenbruch no está en línea   Reply With Quote
Old September 23rd, 2015, 09:58 PM   #16
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Grundstück an der Kronenstraße

Grundsetzlich halte ich Wohnbebauung an dieser Stelle auch für sinnvoll, doch mit dem vorgeschlagenen Entwurf von Tor 5 Architekten kann ich mich gar nicht anfreunden. Das Ganze wirkt wie ein Fremdkörper in einer gewachsenen Stadtstruktur. Es wird überhaupt keine Rücksicht auf die Randbebauung und die Lage des Areals genommen.

Positiv finde ich an dem Entwurf wiederum, dass das ''Hein de Groot-Lager'' erhalten bleibt und zu Loftwohnungen umgebaut wird. Aber da brauchen wir uns jetzt sowieso keine Gedanken mehr machen, da dieser Entwurf nicht realisiert wird
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 23rd, 2015, 10:17 PM   #17
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Wohnquartier an der Kronenstraße

Quote:
Originally Posted by wolkenbruch View Post

Gibt es bisher noch keine weiteren (öffentlichen) Entwürfe für dieses Areal?
Um die Frage von wolkenbruch zu beantworten.


Das Preisgericht, das sich sowohl aus Experten für Architektur und Stadtplanung als auch aus Vertretern der lokalen Politik zusammensetzt, hat am Freitag (18. September) über die Prämierung der Beiträge entschieden.

Erfolgreich aus dem Bestgebotsverfahren hervorgegangen ist die Wohnungsgenossenschaft Krone Bochum eG i. G. und Wohnprojekt Krone UG als Investoren zusammen mit Luczak Architekten aus Köln. Der Beitrag ist vom Preisgericht am Freitag (18. September) mit dem ersten Rang ausgezeichnet worden. Das Konzept des prämierten Teams besticht durch sein genossenschaftliches Modell und die Wohnphilosophie, die dahinter steckt. Das Nutzungskonzept mit differenzierten Wohnangeboten bietet eine große Chance für den Standort. Der Entwurf vermittelt den Eindruck eines Stückes "gewachsener Stadt".

Im Weiteren folgt auf Rang zwei die VBW Wohnen mit dreibund Architekten aus Bochum; auf Rang drei NCC Deutschland mit aci Gesellschaft für Projektentwicklung, Bauplanung und -management aus Düsseldorf sowie auf Rang vier Freundlieb Bauunternehmung aus Dortmund mit Rübsamen und Partner aus Bochum.

Pressemitteilung: Stadt Bochum

Die speziell für das Projekt gegründete Wohnungsgenossenschaft Krone Bochum eG i. G. überzeugte vorallem mit seinen sozialen Aspekten. Krone eG plant auf dem Areal einen Mehrgenerationen-Wohnungsmix aus Genossenschafts-, Miet-, Eigentums- und Sozialwohnungen sowie Gewerbe. Auch Demenz-WG sind vorgesehen. Das alles soll durch Seniorenbegleitung, Barrierefreiheit, Gemeinschaftsräume und Dienstleistung im Sinne der Nachbarschaft abgerundet werden.

Geplant sind 21 Genossenschaftswohnungen in einem der drei Baukörper. Hinzu kommen 16 weitere Mietwohnungen, acht Plätze in der Demenz-WG und Eigentums-Etagenwohnungen. Die Gewerbeflächen sind für Dienstleister wie Café oder Haushaltsbetreuung vorgesehen. Es wird mit einem Investitionsvolumen in höhe von rund 20 Mio Euro gerechnet. Entworfen wurde das neue Wohnquartier vom Kölner Architekturbüro Luczak Architekten. Baubeginn könnte bereits 2016 nach dem Abriss der Altbauten erfolgen.

Quelle: WAZ - Genossenschaft erhält den Zuschlag | http://www.ruhrnachrichten.de/staedt...art932,2827424
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 24th, 2015, 08:47 PM   #18
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Quartier an der Kronenstraße

Die entsprechenden Visualisierungen dazu. (erster Rang)





Bilder: Luczak Architekten aus Köln
__________________

Pieter Strohm, Ludi, wolkenbruch liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 25th, 2015, 10:40 PM   #19
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6169

Universitätsklinikum Bergmannsheil | 2 BA

Bereits seit 2010 entstehen mitten im Krankenhaus Universitätsklinikum Bergmannsheil ein komplett neuer Funktionstrakt und ein Bettenhaus. Nach Eröffnung des ersten Teils 2013 fingen dieses Jahr die Bauarbeiten zum zweiten Bauabschnitt. Im zweiten Bauabschnitt des neuen Funktionstrakts werden die restlichen sieben von insgesamt 17 Operationssälen eingerichtet.
Die Bettenzahl des Bergmannsheil wird sich durch den Neubau um 60 Betten auf 682 erhöhen.

Auch der Eingangsbereichs soll neugestaltet werden. Im Moment laufen die Besucher und Patienten durch eine kleine Schleuse, die den Eingang durch eine Staubschutzwand von der riesigen Baustelle trennt. Später soll durch Umbaumaßnahmen eine wesentlich bessere Aufenthaltsqualität geschaffen werden. Auch ein neues Cafe soll es dort geben. Der zweite Bauabschnitt soll Ende 2017 fertig sein. Das Projekt kostet insgesamt 136 Millionen Euro, wovon 65 Millionen auf den ersten Bauabschnitt entfielen.

Quelle: WAZ - Universitätsklinikum Bergmannsheil erfindet sich neu

Aktuelle Fotos von der Baustelle von Hans Blossey | WAZ:

Last edited by konny; September 25th, 2015 at 10:56 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 30th, 2015, 12:57 PM   #20
wolkenbruch
Registered User
 
Join Date: Sep 2015
Location: Planet Earth
Posts: 53
Likes (Received): 64

Ich muss sagen, das was man der Visualisierung entnehmen kann haut mich nicht um (wäre auch nicht zu erwarten gewesen) aber mir gefällt das Konzept ansich besser. Vor allem das genossenschaftliche Modell und den "Mehrgenerationen-Wohnmix" halte ich für sinnvoll.
Was den Gewerbebereich angeht bin ich zwar noch ein bisschen skeptisch, aber die Lage des Areals ist ja ansich recht gut (Bermuda3eck, Schauspielhaus, Ehrenfeld etc. in Laufweite).
Zur Gestaltung und Anordnung der Gebäude sage ich einfach mal nichts. Da gehen die Vorstellungen von Attraktivität ja generell sehr auseinander und bevor ich hier schon zigmal gehörtes wiederhole... Gut möglich auch, dass durch dieses Projekt die "Ecke" insgesamt attraktiver wird. Das Lagergebäude bliebe nach diesem Entwurf, so wie es aussieht, ja leider nicht erhalten. Schade.

Bin mal gespannt was daraus wird, beziehungsweise wie es am Ende umgesetzt wird und vor allem wie der Zeitplan aussieht
__________________

konny liked this post
wolkenbruch no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
bochum, city, ehrenfeld, gls bank, hermannshöhe, innenstadt, kronenhöfe, kronenstraße, wiemelhausen, wohnquartier

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off


Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Bochum | OSTPARK - Neues Wohnen | 1300 WE | Projekte & Diskussion konny Bochum 36 December 23rd, 2019 07:36 PM
Bochum | City-Tor Süd | Projekte & Diskussion konny Bochum 19 December 8th, 2019 11:51 AM
WIEN | Thread Übersicht Hit_by_the_Neptunes Wien 15 April 19th, 2016 06:32 PM
KIEL | NAVIGATION - HILFE - ÜBERSICHT | GUIDE - HELP - OVERVIEW Schaps Kiel 1 April 1st, 2016 03:38 AM
HAMBURG | NAVIGATION - HILFE - ÜBERSICHT | GUIDE - HELP - OVERVIEW Ji-Ja-Jot Hamburg 1 October 30th, 2015 10:40 PM


All times are GMT +2. The time now is 12:44 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us