Bern - Städtebau und Architektur - Page 2 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Euroscrapers > Local discussions > Switzerland > Bern


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools Rate Thread
Old December 11th, 2013, 11:31 AM   #21
ovobaern
Registered User
 
Join Date: Jan 2010
Location: Bern / Basel / Chongqing
Posts: 270
Likes (Received): 13

Gaswerk - Morillon - Bhf. Weissenbühl ->Fahrt mit der Ringbahn nach Wabern>- Gurtenareal - Wabräu

Themen: Projekt Gaswerkareal: Wasserstadt?, Morillon und Wabern: Das Ringpotenzial für die Gemeinde Köniz, Gurtenareal: Stand heute, Umgestaltung Vorplatz, Neubau Bahnhof Wabern, etc.

@Maurice: Willst du erst im Sommer gehen? So weit im Winter ohne potenzielle "Tankstellen" finde ich etwas garstig.
ovobaern no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old December 11th, 2013, 12:04 PM   #22
Bern_2020
Registered User
 
Join Date: Apr 2013
Location: Bern
Posts: 41
Likes (Received): 6

Beides spannende Wege resp. Themen. Ersterer fänd ich im Frühling/Sommer passender. Gaswerk - Wabern wär ein ganz guter Einstieg.

Mal im Januar an einem Samstag? Z.B 11.1 oder 18.1?
Bern_2020 no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2013, 12:30 PM   #23
philippmaurice
Registered User
 
philippmaurice's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Location: Bern
Posts: 469
Likes (Received): 28

Weicheier

Wir können ja ne Brauereikutsche mitnehmen.

Ich füge mich der Mehrheit, garstig wirds so oder so.

Schade dass man beim Gaswerk noch nicht genau abschätzen kann was alles möglich sein wird.
philippmaurice no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2013, 02:25 PM   #24
ovobaern
Registered User
 
Join Date: Jan 2010
Location: Bern / Basel / Chongqing
Posts: 270
Likes (Received): 13

Quote:
Originally Posted by philippmaurice View Post
Weicheier

Wir können ja ne Brauereikutsche mitnehmen.

Ich füge mich der Mehrheit, garstig wirds so oder so.

Schade dass man beim Gaswerk noch nicht genau abschätzen kann was alles möglich sein wird.
Zum Gaswerk-Areal habe ich einige Inputs und Informationen.

Anfang Januar sollte mir passen. Die Wabräu hat jedoch nur Freitags geöffnet. Aber auf dieser Route ist dies sowieso das geringste Problem.

Und ja, eine Braureikutsche wäre durchaus eine gute Option. Egger? Felsenau?
ovobaern no está en línea   Reply With Quote
Old December 11th, 2013, 02:39 PM   #25
philippmaurice
Registered User
 
philippmaurice's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Location: Bern
Posts: 469
Likes (Received): 28

Felsenau natürlich

(was für eine Frage)
philippmaurice no está en línea   Reply With Quote
Old December 13th, 2013, 07:47 PM   #26
BananaPancakes
Registered User
 
Join Date: Dec 2012
Location: bern/ basel
Posts: 53
Likes (Received): 3

Was ist denn eine "Brauereikutsche"? Ich wäre wahrscheinlich auch dabei, kommt drauf an wann. Habe noch Semesterabgabe um den 10. Januar herum und verreise dann ein paar Tage, aber so gegen Ende Januar sollte klappen.
BananaPancakes no está en línea   Reply With Quote
Old January 24th, 2014, 10:19 PM   #27
BananaPancakes
Registered User
 
Join Date: Dec 2012
Location: bern/ basel
Posts: 53
Likes (Received): 3

War jemand am Dienstag im Kornhausforum? Vortrag und Podiumsdiskussion, organisiert vom Hochparterre und dem Architekturforum Bern.

War sehr interessant und es wurde vieles thematisiert, was auch hier im Thread angesprochen wurde.
BananaPancakes no está en línea   Reply With Quote
Old February 11th, 2014, 08:20 PM   #28
ovobaern
Registered User
 
Join Date: Jan 2010
Location: Bern / Basel / Chongqing
Posts: 270
Likes (Received): 13

Quote:
Originally Posted by BananaPancakes View Post
War jemand am Dienstag im Kornhausforum? Vortrag und Podiumsdiskussion, organisiert vom Hochparterre und dem Architekturforum Bern.

War sehr interessant und es wurde vieles thematisiert, was auch hier im Thread angesprochen wurde.
Ich war leider nicht dort. Gibt es einen Zeitungsartikel oder kannst du kurz schildern, welche Projekte angesprochen wurden?
ovobaern no está en línea   Reply With Quote
Old February 22nd, 2014, 09:26 PM   #29
BananaPancakes
Registered User
 
Join Date: Dec 2012
Location: bern/ basel
Posts: 53
Likes (Received): 3

Quote:
Originally Posted by ovobaern View Post
Ich war leider nicht dort. Gibt es einen Zeitungsartikel oder kannst du kurz schildern, welche Projekte angesprochen wurden?
Zeitungsartikel habe ich keinen gesehen bisher, habe aber auch nicht explizit danach gesucht.

Es wurden eigentlich keine konkreten Projekte angesprochen sondern vielmehr das Thema des Verdichtens im Allgemeinen (in der Region).

Zuerst gab es einen Input, bei dem Schwarz, ein Architekt und Dozent an der Uni Vaduz, einige Arbeiten seiner Masterstudenten vorstellte. Sie haben versucht, die Stadt Bern nach innen zu verdichten und das auf unterschiedliche Weise. z.B. gab es Projekte bei denen die gesamten Verwaltungsbauten "geleert" wurden, in die Region Ausserholligen versetzt und die so leeren Flächen neuen, sinnvolleren Nutzungen zugeführt wurden. Oder Projekte und Bauten auf und um SBB-Arealen, in der Nähe von Autobahnen oder sogar unter/über Autobahnabzweigungen.

Danach gabs eine Diskussion mit ihm und mehreren Personen die alle eine andere Position innehatten (Unternehmer, Genossenschaftler, etc.), ausserdem war auch jemand von der Stadt dabei. Das Hauptproblem dürfte sein, dass in der Stadt keine Industrie angesiedelt ist, die Investoren anlockt. Ausserdem muss vermehrt mit den umliegenden Gemeinden zusammengearbeitet werden, was aber überall auf Widerstand stösst (vorallem in den betroffenen Gemeinden).

Zum Schluss konnte dann noch das Publikum mitdiskutieren, das wurde aber eher spärlich genutzt. Immerhin hat sich aber noch jemand von SBB-Immobilien geäussert und gesagt, dass die SBB zwar grosse Anlagen in der Region Bern haben, diese aber nicht so einfach umgenutzt werden können. So gibt es auch Flächen entlang der Bahnlinien die der SBB gehören, bei denen aber verschiedene Interessen mitspielen. Am prägendsten ist wohl die Tatsache, dass die SBB sich innerhalb selber blockieren. Scheinbar gibt es Interessensunterschiede zwischen SBB-Immobillien und, wenns mir recht ist, SBB-Infrastruktur. Man strebt also nicht die gleichen Ziele an und die Flächen bleiben weiterhin so bestehen wie sie momentan sind...

Ich kann jetzt nicht alles 1:1 widergeben und will auch nichts falsches schreiben. Ich muss bei Gelegenheit mal meine Notizen suchen.
Schlussendlich war aber auch die Diskussion für das Thema recht kurz, und als man so langsam zum Kern vorstiess war die Zeit schon um.
BananaPancakes no está en línea   Reply With Quote
Old February 23rd, 2014, 06:14 PM   #30
ovobaern
Registered User
 
Join Date: Jan 2010
Location: Bern / Basel / Chongqing
Posts: 270
Likes (Received): 13

Vielen Dank für die Informationen.

Das "Problem" mit den Investoren wegen mangelnder Industrie kann ich nicht nachvollziehen. In den letzten Jahren konnten problemlos Investoren gefunden werden. Insbesondere beim Wohnungsbau sollte dies kein Problem sein. Gerade bei Eigentumswohnungen investieren die bewohnenden selber und genau diese Wohnungen gehen sehr einfach weg, da Eigentum massiv günstiger als Miete ist.

Die Idee alle Verwaltungsbauten zu leeren ist nicht besonders neu. Eigentlich macht der Bund dies gerade selber, indem enorme BGF am Guisanplatz, Ittigen, Zollikofen, Liebefeld und Wabern realisiert werden. In Kürze werden dadurch einige Gebäude für andere Nutzungen frei. Der Kanton und die Stadt dürften da gerne nachziehen. Ich denke beispielsweise an viele Immobilien in der Altstadt, die als Büros vom Kanton misbraucht werden und für eine effiziente Verwaltung ungeeignet sind. Häufig sind alte Gebäudestrukturen vorhanden, die für Wohnungen konzipiert wurden. Mit ein Bisschen Kreativität wären Win-Win Situationen möglich.
ovobaern no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2014, 12:08 PM   #31
BananaPancakes
Registered User
 
Join Date: Dec 2012
Location: bern/ basel
Posts: 53
Likes (Received): 3

Auch wenn das jetzt nicht gerade die seriöse Quelle ist:

http://www.20min.ch/schweiz/news/sto...ichen-13324124

Kasernen sollen in den Städten Platz machen für Wohnungsbau. Sowas ähnliches hab ich ja auch schon hier im Thread erwähnt. Schön, dass es auch den Behörden auffällt.

A propos Militär in der Stadt: Habt ihr schonmal die verschwenderisch grosse Anlage vom "Nationalen Pferdezentrum NPZ" gesehen, nähe expo?
BananaPancakes no está en línea   Reply With Quote
Old September 18th, 2014, 07:10 PM   #32
BananaPancakes
Registered User
 
Join Date: Dec 2012
Location: bern/ basel
Posts: 53
Likes (Received): 3

Und wiedermal ein Artikel, auch wenn nichts weltbewegendes drinsteht.
Aber so stirbt zumindest das Forum nicht aus.

http://www.derbund.ch/bern/stadt/Der...story/21251279
BananaPancakes no está en línea   Reply With Quote
Old September 23rd, 2014, 10:17 PM   #33
ovobaern
Registered User
 
Join Date: Jan 2010
Location: Bern / Basel / Chongqing
Posts: 270
Likes (Received): 13

Quote:
Originally Posted by BananaPancakes View Post
Auch wenn das jetzt nicht gerade die seriöse Quelle ist:

http://www.20min.ch/schweiz/news/sto...ichen-13324124

Kasernen sollen in den Städten Platz machen für Wohnungsbau. Sowas ähnliches hab ich ja auch schon hier im Thread erwähnt. Schön, dass es auch den Behörden auffällt.

A propos Militär in der Stadt: Habt ihr schonmal die verschwenderisch grosse Anlage vom "Nationalen Pferdezentrum NPZ" gesehen, nähe expo?
Bei der Kaserne hat das VBS bisher geblockt. Da können die Behörden wenig dafür bzw. kommt es darauf an, welche Behörden du meinst. Das Militär will wohl in der Nähe des Tramway bleiben

Das NPZ ist bereits seit langen teilweise eingezont. Da dürfte theoretisch gebaut werden. Die lieben Burger haben bisher jedoch lieber ein bisschen getrödelt.

http://www.derbund.ch/bern/kanton/Ka...story/10092087
ovobaern no está en línea   Reply With Quote
Old September 5th, 2019, 11:20 PM   #34
holzfisch
Registered User
 
Join Date: Jun 2017
Posts: 22
Likes (Received): 19

Ein Haustyp für Ostermundigen

In Zukunft prägt das «Ostermundiger Haus» das Ortsbild an der Bernstrasse. Die Gemeinde wird dadurch städtischer.

«Die Bernstrasse ist die Lebensader der Gemeinde», sagte Thomas Iten. Und an dieser Lebensader soll praktisch alles erneuert werden. Bis auf drei Gebäude, darunter das Gerberhaus, sollen alle Häuser im Laufe der nächsten zwei bis drei Jahrzehnte abgerissen und neu errichtet werden. Um dem Ortsbild einen gewissen Charakter zu verleihen, sollen entlang der Bernstrasse sogenannte Ostermundiger Häuser hochgezogen werden.

Diese Häuser sind vier- oder fünfgeschossig und haben ein oder zwei Attikageschosse. Zudem sind bei den Ostermundiger Häusern überhohe Erdgeschosse vorgesehen, die gewerblich genutzt werden können. Die ersten Gebäude dieses Typs, welche in den Bauvorschriften verankert werden, wird die Gemeinde gleich selber bauen.

Trotzdem soll ein gewisser Spielraum gewährt bleiben. Die neuen Häuser entlang der Bernstrasse werden zwei bis drei Meter zurückversetzt, damit ein Korso – eine Art Prachtstrasse – entstehen kann.

https://www.bernerzeitung.ch/region/...story/20653844
holzfisch no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Thread Tools
Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 10:13 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us