BERLIN | Skyline Entwicklung | Hochhäuser - Diskussion, Visionen und Fotos - Page 5 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin

Berlin » Berlin Talk | Potsdam & Umland


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old April 2nd, 2011, 02:03 PM   #81
Stadtaffe
Registered User
 
Join Date: Nov 2009
Posts: 63
Likes (Received): 25

Quote:
Originally Posted by Maturion View Post
Warst du schonmal dort? In Berlin ist doch noch viel mehr "sprawl". Keine 15 km, und du kommst von Unter den Linden in den tiefsten Wald oder in Käffer wie Heiligensee, die zwar offiziell zu Berlin gehören, wo aber von Großstadt-Gefühl nichts mehr zu spüren ist.
Wenn das deine Definition ist was Urbanität sein soll.. man soll verdammt froh sein mit so viel Grün in Berlin! Wieso glaubst du das Berlin immer in die top-10 Liste steht von 'most livable cities'? Ich möchte es mit kein einzige amerikanische Beton-Metropole wechseln, und glaub mir, viele Amerikaner denken genau so. Die Städte von die Zukunft werden jetzt doch genau so geplant das sie so viel wie möglich Grün in die Stadtgrenzen hat.
Stadtaffe no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old April 2nd, 2011, 02:10 PM   #82
Pfeuffer
BANNED
 
Join Date: Sep 2009
Location: eurasia
Posts: 1,929
Likes (Received): 406

Quote:
Originally Posted by hadrett32 View Post
ja, aber die tragen kaum zur Skyline der Stadt dazu! genauso wie mit La defense und Paris, wenn man die Skyline von Paris sieht, dann meistens OHNE La defense (welches ja streng genommen nicht mehr zu Pariser City zählt )
vom flughafen aus sind die 4 wolkenkratzer das einzige was man von madrid sieht ! und doch, es sind die einzigen, die madrid hat.
wolkenkratzer >200m (int.) und >150m (nat.)
[IMG]http://i54.************/2mza2k6.jpg[/IMG]
sieht scheiße aus, so völlig verlorene phalli
Pfeuffer no está en línea   Reply With Quote
Old April 2nd, 2011, 10:12 PM   #83
Maturion
Registered User
 
Maturion's Avatar
 
Join Date: Apr 2010
Location: Bavaria, sometimes considered to be Germany
Posts: 420
Likes (Received): 216

Quote:
Wenn das deine Definition ist was Urbanität sein soll.. man soll verdammt froh sein mit so viel Grün in Berlin!
Es gibt einen Unterschied zwischen nutzbaren Grünflächen, wie etwa Parks, und nicht nutzbaren Brachen oder sonstigen Flächen. Hier in München findest du Getreideäcker im Stadtgebiet... in wie fern das zur Lebensqualität beiträgt möchte ich mal wissen. ;-)

Viel freie Fläche heißt nicht automatisch auch viel Lebensqualität.

Quote:
sieht scheiße aus, so völlig verlorene phalli
Eine Stadt ist ständig in Entwicklung. Warte mal wie das in 15 Jahren aussieht. Vllt stehen dann zig kleinere Hochhäuser drum herum und die 4 Türme wirken nicht mehr so verloren.

Quote:
Ich möchte es mit kein einzige amerikanische Beton-Metropole wechseln, und glaub mir, viele Amerikaner denken genau so.
Und viele Europäer denken andersrum. Definitv fest steht aber, dass auch heute wesentlich mehr Deutsche nach Amerika gehen, als umgekehrt. Abgesehen davon ist eine große Stadt mit Wolkenkratzern noch längst keine "Beton-Metropole".

Ich sage nicht, dass alle deutschen Städte so sein sollen, aber es ist schon extrem schade, dass es im gesamten deutschsprachigen Raum nicht eine wirkliche Megastadt (5+ Mio. Einwohner) gibt - und es derzeit auch keine einzige Stadt gibt, die sich auch nur in diese Richtung entwickelt. Definitiv ein Nachteil für Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit.

Von daher kann ich nur hoffen, dass am Alex in ein paar Jahr(zehnt)en auch mal ein repräsentative Türme stehen, wie in so ziemlich jeder Stadt in dieser Größenordnung

Last edited by Maturion; April 2nd, 2011 at 10:20 PM.
Maturion no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old April 2nd, 2011, 10:32 PM   #84
Pfeuffer
BANNED
 
Join Date: Sep 2009
Location: eurasia
Posts: 1,929
Likes (Received): 406

5 mio ew. sind keine megastadt. in indien wäre das ein passabler vorort.
Pfeuffer no está en línea   Reply With Quote
Old April 2nd, 2011, 11:03 PM   #85
Maturion
Registered User
 
Maturion's Avatar
 
Join Date: Apr 2010
Location: Bavaria, sometimes considered to be Germany
Posts: 420
Likes (Received): 216

In Indien vielleicht, aber in Europa gelten andere Maßstäbe. Hier sind bei 5 Millionen Einwohnern auch viel mehr Fachkräfte dabei als in Indien vermutlich bei 10 Millionen. Man braucht hier wesentlich weniger Menschen um das gleiche wirtschaftliche Niveau zu erreichen. Nur Einwohner machen eine Stadt nicht bedeutend. Es ist die Kombination aus Wirtschaftskraft, Größe, politischer, kultureller und repräsentativer Wichtigkeit. Singapur ist international sehr bedeutend und hat auch nur 5 Millionen.
Maturion no está en línea   Reply With Quote
Old April 2nd, 2011, 11:26 PM   #86
Pfeuffer
BANNED
 
Join Date: Sep 2009
Location: eurasia
Posts: 1,929
Likes (Received): 406

schon klar. ich hab mich nur auf den begriff megastadt bezogen. megastädte haben mindestens 10 mio ew, eher noch 20 mio und mehr wie tokio, seoul, shanghai, mumbai, delhi, sao paulo, mexico city, jakarta, manila.
Pfeuffer no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 05:02 PM   #87
Tyron
*******
 
Tyron's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Posts: 487
Likes (Received): 358

In Berlin wird geträumt. Realisiert wird anderswo.

Einerseits ist die Stadt zwar an Aufmerksamkeits- und Geltungsdrang kaum zu übertreffen. Andererseits besitzt sie nicht genügend Anspruch in puncto Architektur - und blockiert sich mit obsoleten Bauvorschriften auch noch selbst.

Ich kann zwar jeden verstehen, der sich für Berlin das eine oder andere Hochhaus oder gar eine richtige Skyline wünscht. Dass dafür jedoch eigentlich keine Notwendigkeit besteht, weil Berlin Freiflächen bis zum Abwinken (exklusive zweier riesiger Flughafenareale) bietet, wurde hier schon mehrmals erleutert. Dennoch könnten sich einige Gebiete zu Hochhausstandorten entwickeln, wenn sie nur interessant für Investoren sind. Dass der Alex nicht dazu gehört und Investoren lieber woanders bauen würden, ist längst kein Geheimnis mehr und kann in diversen Zeitungsartikeln nachgelesen werden. Toll nur, dass sie dort wieder auf völlig unsinnige Bauvorschriften inklusive Traufhöhe stoßen.

Architekten und Investoren könnten sich theoretisch auch wunderbar kreativ in der Breite austoben. Stattdessen entwickeln sie einen langweiligen Klotz nach dem anderen - an den prominentesten Plätzen wohlgemerkt! Die neue Berliner Architektur ist zum größten Teil einfach nur noch furchtbar! Furchtbar langweilig, mutlos, primitiv, provinziell und so vorhersehbar, dass man schon Aussagen über Form des Baukörpers und Fassade treffen kann, ohne je ein Rendering davon gesehen zu haben: Block. Schmale Fenster. Helle gerastere Fassade - hellgrau oder weiß. Auf Deutsch: Immer der selbe Dreck. Wird in der Stadt dann doch mal was über 100 Meter gebaut, setzt man einen zwanzig Jahre alten! Entwurf um. Entschuldigung aber dieses Zoofenster ist einfach nur ein Witz.

Mal abgesehen vom neuen Flughafen und dem Stadtschloss, entsteht in Berlin derzeit nichts Vorzeigbares, das es Wert wäre, mal im internationalen Forum zu veröffentlichen, ohne sich Lächerlich zu machen. Selbst Berlin-Liebhaber fragen sich, ob sie über die gegenwärtige Entwicklung heulen oder sich darüber lustig machen sollen.

Irgendetwas stimmt nicht mit dieser Stadt und ich vermute mal, dass die Gründe dafür intern zu finden sind. Womöglich müssten erstmal ein paar Köpfe rollen, damit sich daran etwas ändert. Es wurde kürzlich ein interessanter Artikel veröffentlicht ("Am Hauptbahnhof werde ich massiv eingreifen" oder so ähnlich). Daraus ging wunderbar der mangelhafte Anspruch der Stadtoberen an eine interessante und abwechslungsreiche Architektur rund um den Hauptbahnhof hervor. Schade, dass ich ihn nicht mehr finden konnte.
Tyron no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 05:51 PM   #88
Tyron
*******
 
Tyron's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Posts: 487
Likes (Received): 358

In Berlin dauert alles etwas länger - sogar der Spung ins nächste Jahrhundert

Auszug aus einem Interview mit Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, erschienen in 2010 auf Tagesspiegel.de


Quote:
Braucht Berlin denn Türme?

Berlin ist eine Metropole und jede Metropole macht an gewissen Orten ein Angebot für den Bau von Türmen. Denn es gibt einen gewissen Druck von Investoren, solche Projekte zu realisieren. Diesen Druck kann die Stadt steuern, indem sie einen Standort anbietet, an dem man Türme will. Dafür ist der Alexanderplatz der richtige Ort. Die Realisierung des Masterplans wäre ein Sprung ins 21. Jahrhundert. Die Frage ist nur, ob Berlin diesen Sprung schon heute macht oder erst in 20 Jahren.
Wieder eine, die glaubt alles steuern zu können. Investoren an einem einzigen unattraktiven Ort festketten zu wollen und nicht mindestens noch einen Alternativ-Standort anzubieten, hat sich seit der Wende ja auch so gut bewährt. Der Rest der Welt lebt übrigens bereits im 21. Jahrhundert.
Tyron no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 07:16 PM   #89
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,543
Likes (Received): 72861

Jaja, die tückische Macht der Worte. Ganz ehrlich: Das Gros der Politiker/öffentlichen Personen sollte einfach von dem lächerlichen Versuch ablassen, irgendwie wortgewandt zu klingen, wenn die Fähigkeiten dazu offenkundig fehlen. Es geht einfach ständig in die Hose, wie exemplarisch die Frau Lüscher beweist.

Abgesehen davon braucht Berlin mal wieder richtige Visionen. Nach den durchschlagenden Ideen von Stimmann und Kollhoff fehlt mir der Leitgedanke im Berliner Städtebau. Es wird überall anders gewurschtelt, das wirkt nicht sehr souverän. Berlin als zerrissene und z.T. um sein Gesicht beraubte Metropole braucht aber einen durchdachten Städtebau.

Gerade was die Planung der Hochhäuser angeht, kommt mir das sehr chaotisch vor, was in Berlin passiert. Hochhäuser am Hauptbahnhof, am Zoo, am Alex, an der Spree, hier und da mal eins hingekleckst... Wie soll da eine anständige Hochhaussilhouette entstehen, wenn man die Bauten alle so in der Stadt versprenkelt?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 07:28 PM   #90
Bauer-Ewald
✪ DWF Generalsekretär
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 4,656
Likes (Received): 18455

Die Lüscher ist eine ganz üble Person. Stimmann hatte wenigstens eine Idee. Die Lüscher möchte am liebsten alles menschengerecht, austauschbar und fade machen. SCHLIMM!
__________________
✪ Nous l'emporterons !
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 08:09 PM   #91
Pfeuffer
BANNED
 
Join Date: Sep 2009
Location: eurasia
Posts: 1,929
Likes (Received): 406

vielleicht entwickelt sich Berlin noch richtung Bangkok, halt 40 jahre später LOL
Pfeuffer no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 08:56 PM   #92
hadrett32
busy.
 
Join Date: Dec 2010
Location: Toronto
Posts: 194
Likes (Received): 31

Quote:
Originally Posted by Maturion View Post

Und viele Europäer denken andersrum. Definitv fest steht aber, dass auch heute wesentlich mehr Deutsche nach Amerika gehen, als umgekehrt. Abgesehen davon ist eine große Stadt mit Wolkenkratzern noch längst keine "Beton-Metropole".

Es gehen auch ganz viele Amerikaner/Kanadier/australier (ich auch bald vielleicht ) in Richtung Europa. Alleine in Berlin gibt es bis zu 25.000 US-Amerikaner und auch relativ viele Kanadier. Ich denke, dass du teilweise Recht hast was die Leute betrifft, die von DE oder EU nach Amerika gehen. Es gibt insgesamt vielleicht doch mehr deutsche die in die USA gehen, das leigt aber im grunde daran, dass es immer noch den Ruf hat Chanchen zu eroeffnen und dass man dort evtl. die Moeglichkeit hat reich zu werden (stimmt heutzutage nicht mehr, da ist Europa besser fuer)

Zur Berliner Skyline: Also um ehrlich zu sein stoert es mich nicht, dass Berlin keine Hochhaueser hat. Ich meine die habe ich hier in "meinem" Toronto oder Vancouver. Berlin ist einfach repraesentativ, weil es Berlin ist. Und die Touristenzahlen sagen ja auch alles, das die Stadt als 3. meistbesuchteste Stadt Europas angenommen wird und gemocht wird. (hinter London und Paris und VOR Rom, Madrid etc.)
__________________
Oh Canada.

Toronto, New York, Berlin, Amsterdam, Rome, London (UK), London (ON, Canada), Rio, Sydney, Atlanta, Vancouver and Hong-Kong roooock ya body.
hadrett32 no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2011, 09:43 PM   #93
Tyron
*******
 
Tyron's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Posts: 487
Likes (Received): 358

@ Bauer-Ewald: Zustimmung! Gerade ihr Statement, das Viertel rund um den Hbf benötige keine herausragende Architektur, weil doch der Hbf selbst schon so ein Schmankerl sei, hat mich schockiert. Damit hat sie sich quasi selbst disqualifiziert.
Tyron no está en línea   Reply With Quote
Old April 4th, 2011, 12:27 AM   #94
derzberb
operierender Titan
 
derzberb's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Bunny Hills
Posts: 1,895
Likes (Received): 3534

die touristen interessieren sich wahrlich kaum für die skyline von berlin, oder ob berlin eine hat. eine skyline wäre allerdings ein zeichen von wirtschaftlicher potenz. da hat @maturion schon recht, daß es ein ökonomischer nachteil ist, daß d'land keine solceh "megastaddt" hat. Entscheidungen werden auch von Investoren letztendlich intuitiv getroffen. Und ein "Mangel an Skyline" oder "Mangel an Megastadt" keine bei einem Invetsor das Gefühl aufkommen lassen, daß hier vielleicht nicht soviel geht, wie in Hong-Kong, Shanghai, London.

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
einen durchdachten Städtebau.

Gerade was die Planung der Hochhäuser angeht, kommt mir das sehr chaotisch vor, was in Berlin passiert. Hochhäuser am Hauptbahnhof, am Zoo, am Alex, an der Spree, hier und da mal eins hingekleckst... Wie soll da eine anständige Hochhaussilhouette entstehen, wenn man die Bauten alle so in der Stadt versprenkelt?
ich plädiere für die ringlösung: hochhäuser in einem kreis um die innenstadt: osten alex, norden hbf, westen kuhdamm, süden potsdamer platz als eckpunkte
__________________
Das Spice muß fließen!

Last edited by derzberb; April 4th, 2011 at 03:14 PM. Reason: Rechtschreibung&Ergänzung
derzberb no está en línea   Reply With Quote
Old April 5th, 2011, 11:07 AM   #95
Stadtaffe
Registered User
 
Join Date: Nov 2009
Posts: 63
Likes (Received): 25

Quote:
Originally Posted by Tyron View Post
Dennoch könnten sich einige Gebiete zu Hochhausstandorten entwickeln, wenn sie nur interessant für Investoren sind. Dass der Alex nicht dazu gehört und Investoren lieber woanders bauen würden, ist längst kein Geheimnis mehr und kann in diversen Zeitungsartikeln nachgelesen werden.
Also Alex würde Meiner Meinung nach der IDEALE Standort sein für manche Firmen. Unglaublich viel Leute, Touristen und Berliner kommen hier jeden Tag vorbei, es ist immer voll auf Alex, zentral in die Deutsche Hauptstadt, nah an alle bekannte Sehenswürdigkeiten, neben der Fernsehturm, rotes Rathaus und Museumsinsel, etc. Einige Firmen (nicht nur Hotels) werden doch einmal einsehen was für ein grosses Potenzial es hier gibt?...
Stadtaffe no está en línea   Reply With Quote
Old April 6th, 2011, 10:54 AM   #96
Ji-Ja-Jot
Used Register
 
Ji-Ja-Jot's Avatar
 
Join Date: Jan 2009
Location: Sydney / Hamburg
Posts: 10,070
Likes (Received): 28776

Quote:
Originally Posted by Tyron View Post


Irgendetwas stimmt nicht mit dieser Stadt und ich vermute mal, dass die Gründe dafür intern zu finden sind. Womöglich müssten erstmal ein paar Köpfe rollen, damit sich daran etwas ändert. .
Tschuldigung an alle Berliner, aber die Bewohner Berlins haben eine Mitschuld. Abseits der Forummember hier besteht die Queschnitt doch aus zur Veränderung mutlosem Gesindel, dass schon ne Volksabstimmung will, wenn ein Bürgersteig saniert wird, aber dennoch glaubt, in Ihrer Stadt gehe städetechnisch sowas von vorwärts, so schnell könne man gar nicht gucken, dass es vorwärts ginge. Als ich kurz vor Weihnachten in Berlin war, lief auf dem städischen Propaganda Sender so ein toller Countdown statt wie auf RTL die 100 tollsten Lieder, was an Berlin so super toll ist. Platz 1 war, dass die Stadt sich ständig verändern würde, überall gebaut werden würde und überall neue Gebäude aus dem Boden sprießen würden. Die Berliner neben mir auf der Couch haben mit stolzen Augen genickt, besonders als der Kommentar kam, dass wäre in Deutschland einzigartig. Letzteres wurde dann von diversen Einspielern von B-promis und Leute auf der Straße mit ebenso stolzen Augen bestätigt. Der obligatorsiche Muffel, dass jetzt überall stau sei, wegen dieser rasanten städteentwicklung und den fetten "Großprojekten" war natürlich auch dabei. Wichtig bei der Sache habe, war die ständige Unterstreichung und das stolze Nicken der Berliner, diese Stadt würde hier eine einzigartige Stellung einnehmen, vielleicht sogar in Europa. Jeder Londoner, Hamburger, Madrilene, Warschauer, Frankfurter und sogar Toulouser und Düsseldorfer kann da eigentlich nur noch lachen.
Man will dem Durschnittsberliner wohl zum einen nicht mehr Bauststellen und Verkehrstau aufbrummen und zum anderen gerne in der Scheinwelt lassen in einer Stadt, waher Größe zu leben, die in ihrer Entwicklung straff von der Spitze wegmarschiert. Neues Berliner Selbsvertrauen.
Schluld sind also die Berliner, denn 3,5 Millionen Berlinern sehen die sache nun mal nicht so objektiv und differenziert, wie die Berliner dieses Forums - wollen sie auch gar nicht - und sind nicht bereit weitere Einschränkungen in Kauf zunehmen, sowie sich auf echte veränderungen einzulassen. Und da ja alle paar Jahre Wahlen sind ...

Das war übrigens mal ganz anders - zu Zeiten, als der Potdsamer Platz sich entwickelte, der Reichstag verhüllt war, etc ... ein ganz anderes Klima in der Stadt. Was ist nur passiert?

Last edited by Ji-Ja-Jot; April 6th, 2011 at 11:04 AM.
Ji-Ja-Jot no está en línea   Reply With Quote
Old April 6th, 2011, 09:00 PM   #97
Tyron
*******
 
Tyron's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Posts: 487
Likes (Received): 358

Alle Berliner in einen Topf zu werfen und jedem Einzelnen eine Mitschuld an der gegenwärtigen Bau-Monotonie in der Hauptstadt zu geben, finde ich übertrieben. Immerhin existieren ja auch kritische Stimmen dazu - in der Berliner Presse, hier, sowie in ähnlichen Foren.

Dass in Berlin wenig gebaut wird, kann man auch nicht unbedingt sagen. Es ähnelt sich halt alles nur sehr stark. Die Architekten scheinen sich ständig aus dem selben Repertoir an Formen und Fassaden zu bedienen. In einem anderen Forum hat ein User das, was dort in Bau ist, mal recht treffend als "Neue Berliner Langeweile" bezeichnet. Und es stimmt: zu viele Geraden und rechte Winkel bestimmen die neuen Gebäude. Was fehlt ist etwas Abwechslung und Schwung, wie es beispielsweise in Düsseldorf der Fall ist. Scheinbar herrscht dort ein anderer Anspruch an moderne Architektur - auch von Seiten der Stadtverwaltung.

Zum Alex: Dort Hochhäuser errichten zu wollen, hat sich bisher nachweislich als Wunschdenken erwiesen. Gegenwärtig entwickelt sich der Platz vielmehr zum riesigen Hotelbett und zum Einkaufszentrum des Berliner Ostens.
Tyron no está en línea   Reply With Quote
Old July 3rd, 2011, 11:34 PM   #98
Wunderknabe
Registered User
 
Wunderknabe's Avatar
 
Join Date: Jun 2010
Location: Berlin
Posts: 770
Likes (Received): 201

Ich habe mal ein bischen mit PS rumgespielt und grob über ein Luftbild drübergepinselt:



Ist etwas weiter gedacht als das was im PW innenstadt vorgesehen ist.
z.B. denke ich dass es der Gesamtwirkung zu gute kommt, auch westlich des Bahnhofes noch einige (kleinere) Hochhäuser zu errichten. Dann ist der Fernsehturm wirklich der Mittelpunkt und der Anstieg zu den größeren Hochhäusern direkt am Alex wäre nicht so abrupt.

Aber gut, ist ja eh nur Rumvisioniererei. Aber ich denke würde das PW innenstadt realisiert würde das schon verdammt geil aussehen und das ganze Gebiet in eine ganz neue Qualitätsstufe anheben.

Und meine Verbesserungen würdens noch ein bischen pushen
Wunderknabe no está en línea   Reply With Quote
Old July 3rd, 2011, 11:53 PM   #99
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,543
Likes (Received): 72861

Quote:
Originally Posted by Wunderknabe View Post
Ich habe mal ein bischen mit PS rumgespielt und grob über ein Luftbild drübergepinselt:



Ist etwas weiter gedacht als das was im PW innenstadt vorgesehen ist.
z.B. denke ich dass es der Gesamtwirkung zu gute kommt, auch westlich des Bahnhofes noch einige (kleinere) Hochhäuser zu errichten. Dann ist der Fernsehturm wirklich der Mittelpunkt und der Anstieg zu den größeren Hochhäusern direkt am Alex wäre nicht so abrupt.

Aber gut, ist ja eh nur Rumvisioniererei. Aber ich denke würde das PW innenstadt realisiert würde das schon verdammt geil aussehen und das ganze Gebiet in eine ganz neue Qualitätsstufe anheben.

Und meine Verbesserungen würdens noch ein bischen pushen
Schicke Spielerei, hat was! Bis auf die großen Baublöcke und Hochhäuser im Altstadtgebiet (Heilig-Geist-Viertel, Marienviertel, Klosterviertel). Direkt neben der Marienkirche, ist das dein Ernst? Das muss wirklich nicht sein, die erschlagende Leere und unmaßstäblichen Baumassen stören da jetzt schon gewaltig.

Generell muss ich aber auch sagen, dass mir schon beim Planwerk bzw. der ursprünglich geplanten Stadtkrone die Höhenabstufung fehlt. Eine lebendige Skyline besteht aus Hochhäusern unterschiedlichster Höhen, am gesündesten für die Gegend um den Alex wäre wohl so eine gut durchmischte Bandbreite von 60 bis 200 Meter.

Letztendlich wird es sich wohl auch so entwickeln, schließlich sind die ersten kleineren Hochhäuser in der Gegend (Stralauer u.a.) ja schon sehr konkret und bald wird's dann sicher hoffentlich auch direkt am Alex mal losgehen.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old July 4th, 2011, 12:09 AM   #100
Odoaker
BANNED
 
Join Date: May 2011
Posts: 2,210
Likes (Received): 788

Hochhäuser brauch Berlin nicht...
Odoaker no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
architektur forum, berlin, cluster, hochhäuser, höhenbegrenzung, innenstadt, panorama, schatten, skyline, stadtrand, traufhöhe

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 04:38 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us