WIEN | Projekte & Meldungen - Projects & News - Page 7 - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Österreich > Wien

Wien » Wien Talk


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 12th, 2009, 02:44 AM   #121
michaelII
BANNED
 
Join Date: Sep 2003
Location: vienna
Posts: 852
Likes (Received): 63

Quote:
Originally Posted by Slartibartfas View Post
Naja, das Boarding House würde ich nicht unbedingt hier nennen. Von der Ästhetik bin ich schon nicht arg beeindruckt, weiters schert sich die Zaha Hadid nicht um Nachhaltigkeit oder Energieeffizienz. Der Bauherr tat dies und änderte nach, was zu einem ziemlich vermurksten Gesamteindruck führte.
Aber selbst wenn man die Ästhetik toll findet, bleibt doch der äußerst bittere Eindruck, dass das Gebäude schlicht dysfunktional ist. Ok, mittlerweile haben sie zumindest einen Mieter für das Erdgeschoß gefunden, ob darüber irgendwer wohnt ist mir unbekannt. Ich weiß nur, dass das ganze mit den kleinen Fenstern und schrägen Wänden, irrationalen Raumwinkeln (mal von der nicht arg attraktiven "verkehrsgüngstigen Lage" mal abgesehen) nur schwer bewohnbar ist.

Ich mag den Bau trotzdem und zwar weil da nachträglich ein Radwegviadukt adaptiert wurde, dh heißt man fährt da jetzt mit dem Rad mehr oder weniger durch das Gebäude durch. Ich finde das sensationell. Nennen würde ich den Bau trotzdem in keiner Erfolgsliste, dazu lief einfach zu viel schief.

Zur Bibliothek der TU. Also ich bin ein Fan dieses Gebäudes, gerade auch wegen der Ornamentik. Der Freihausneubau ist schon für sich alleine schlimm genug, da ist es nur gut, dass zum Karlsplatz die Bibliothek abschließt.
moment mal. soviel ich weiss wurde die hadid in den 90iger jahren von der stadt wien beauftragt für das grundstück ein konzept auszuarbeiten.
ihr projekt sah eine mischung aus hotel und wohnung vor das für uniprofs oder wirtschaftsmenschen eingerichtete übergangswohnungen vorsah.
daraus wurde vom bauträger und der stadt wien geförderter wohnbau gemacht und das konzept abgeändert woraufhin die hadid das ding nicht mehr bauen wollte.
erst nachdem eine ehemalige mitarbeiterin und die stadt sie doch überredeten wurde es in der jetzigen form gebaut. mit dem ergebnis das niemand zufrieden ist.
michaelII no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 18th, 2009, 03:42 AM   #122
bodypainter
Registered User
 
bodypainter's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Vienna
Posts: 2,075
Likes (Received): 551

[/QUOTE]

noch so ein beispiel wie man es NICHT machen sollte: fade fassade mit pseudo-trendigem "delugan-meissl" styling, ohne an das original ranzukommen. der klotz wirkt, als ob er fassaden-krebs hätte, außerdem klebt er viel zu stark an den punkthochhäusern die sich links daneben befinden. ein optischer horror, dabei erlaubt der wienfluss durchaus ein nettes optisches gegenspiel.

warum traut sich eigentlich keiner mehr mit ziegelfassaden zu arbeiten?
bodypainter no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 01:46 PM   #123
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

zu teuer ?


übrigens .. meine Wiener Freunde ... ich hätte da mal ne Bemängelung ...

entweder:

1.) es wird ihn Wien echt nix gebaut
2.) kleine Sachen interessieren keine Sau, aber die Grossen interessieren mehrere Leute parallel und ermutigen sie dorthin zu fahren.
3.) ihr habt echt keine Zeit (*räusper*)
5.) ihr denkt in zu grossen Maßstäben ?


als Gegenbeispiel:
Zürich (4x kleiner) https://www.skyscrapercity.com/showth...347300&page=53

passiert zumindest in kleinerem Maßstab nichts in der Peripherie oder so !?


übrigens: das soll keine Kritik sein, sondern nur ein Denkanstoss (und vor allem der Vollständigkeit halber); siehe auch meinen Vorarlberger Projekte Thread (der strotzt vor Kleinprojekten )
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten

Last edited by Energy2003; March 24th, 2009 at 01:51 PM.
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 24th, 2009, 01:51 PM   #124
JJFox
Wiener Brut
 
JJFox's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Liesing
Posts: 2,436
Likes (Received): 284

gebaut wird sehr viel in wien
aber halt keine hochhäuser
JJFox no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 03:17 PM   #125
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 74035

Ja, denke auch, es dürften hier ruhig auch viele kleine Projekte vorgestellt werden.

Auch für Sanierungen, Umbauten u.ä. ist ja hier Platz. Gibt es in dieser Hinsicht rein gar nichts aus Wien zu vermelden?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 05:21 PM   #126
JJFox
Wiener Brut
 
JJFox's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Liesing
Posts: 2,436
Likes (Received): 284

neue Gewerbezone in Liesing

Auf dem ehemaligen Varta-Gelände, Siebenhirtenstraße 12 (Wien 23), herrscht emsiges Treiben. Bis 2. Jänner müssen sämtliche Gebäude abgerissen sein und danach fängt die Arbeit erst richtig an. Auf 60.000 Quadratmetern müssen Kontaminierungen und Schwermetallanreicherungen beseitigt werden, bevor der neue Eigentümer Immorent dort seine schicke Gewerbezone hinstellen kann.

Damit beauftragt ist Fachmann Bill Thurston. "Der Grund lag früher deutlich tiefer - etwa einen Meter. Die Erde muss jetzt bis zu drei Meter Tiefe abgetragen werden und nach Belastungsgrad entsorgt werden." Denn früher stand dort die Österreichische Akkumulatorenfabrik, von der aus Bleistaub, Öle, Quecksilber und Ähnliches in den Boden sickerten.

Geschichtsträchtige Anlage.

Die Anlage wurde um 1917 errichtet. Mit ihrem weithin sichtbaren Schornstein und ihrer Dampfpfeife, die den Arbeitern Arbeitsbeginn, Arbeitsende und die Mittagspause signalisierte, war sie den Liesingern jahrzehntelang ein Begriff. Später wurde sie von dem neuen Eigentümer Varta übernommen, der die Anlage modernisierte. Das Erdreich blieb freilich bestehen. Nach einem weiteren Verkauf an Johnson Controls sagte das amerikanische Unternehmen zu, es vor der Übergabe gründlich zu sanieren.

In einem Raster werden die Kontaminationsspuren jetzt von Thurston mithilfe eines Analysegerätes aufgespürt und beseitigt. "Die ursprünglichen behördlichen Auflagen verlangten von den Betreibern tatsächlich, die Produktionsabfälle am eigenen Gelände zu begraben", sagt Immorent-Geschäftsleiter Heinz Moser. "Für uns als Investor war es aber Bedingung, dass das Gelände kontaminationsfrei übergeben wird."

Parzellen für KMU.

Denn die Immorent will dort 2010 ein Gewerbegebiet errichten, in das vor allem KMU einziehen sollen. Die Unternehmen können dabei Büro- und Hallenflächen als Gesamtlösungen mieten, auch eine Kaufoption zu einem späteren Zeitpunkt wird angeboten. Die Parzellengröße ist flexibel und liegt zwischen 3500 und 15.000 Quadratmetern.

Was dabei entstehen und wie es aussehen soll, ist noch unklar, und wer sich als Interessent meldet, kann zu einem großen Ausmaß mitbestimmen. Geplant ist ein "Grüngürtel von 7,5 Metern, der fast um das gesamte Gelände führt", berichtet Manuela Schweighofer-Bitter, Projektleiterin bei der Immofinanz. Es soll für ein grünes Arbeitsumfeld im Gewerbegebiet sorgen und dafür, dass für die gefällten Bäume ein Ersatz gepflanzt werden kann. Betrieben wird das Projekt von einer gemeinsamen Projektgesellschaft von Immorent und Wiener Wirtschaftsförderungsfonds.

"Wie ein Minenfeld."

Noch ist man aber weit entfernt von solchen Aussichten. "Es ist hier ein bisschen wie ein Minenfeld. Ständig brechen Schächte ein", sagt Bill Thurston. Seit einer Woche wird zerstört, auseinandergeklaubt und weggeführt, in Containern stapelt sich sortiertes Altmaterial. "Wir haben bis jetzt 300 Tonnen Stahl aus dem Gelände weggeführt."

Bis er hier in einigen Monaten fertig ist, werden es wahrscheinlich doppelt so viele sein. Für den Stahl wird wenigstens am Weltmarkt ein (derzeit schwankender) Preis bezahlt. Für andere Materialien, die ein 40-Tonnen-Bagger förmlich aus der Gebäuderuine herauszwickt, zahlt das Unternehmen für die Entsorgung drauf. Ingsgesamt kostet die sorgfältige Herrichtung des Geländes "eine siebenstellige Summe", sagt Thurston. Alles in allem werden 50 Millionen € in das Bauprojekt investiert.
Wirtschaftsblatt
JJFox no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 05:24 PM   #127
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

ich hoffe stark das sämtliche Entsorungskosten irgendein Vorbesitzer bzw. neuer Investor trägt und das nicht wieder irgendwie am Staate hängenbleibt
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 06:48 PM   #128
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

Strudlhofstiege bleibt Baustelle
Die wichtigsten Projekte, die heuer mit Geld des Wiener Altstadterhaltungsfonds saniert werden sollen, sind heute vorgestellt worden. Die Strudlhofstiege bleibt weiter Baustelle.


Wiens ältestes Pfeifeninstrument
Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) und Landeskonservator Friedrich Dahm präsentierten die Projekte im barocken Palais Schönburg, das selbst zu den gerade fertig restaurierten Objekten zählt.

Auch schon abgeschlossen sollte die Restaurierung der Wöckherlorgel, Wiens ältestem Pfeifeninstrument, in der Franziskanerkirche sein. Bei den Arbeiten an der 1643 fertiggestellten Orgel wurden in deren unmittelbarer Umgebung Rennaissancemalereien entdeckt, die nun wieder freigelegt werden.


Strudlhofstiege bleibt länger Baustelle
Noch heuer abgeschlossen werden soll die Generalsanierung der Kirche Am Hof. Gearbeitet wird an der Innenausstattung der gotischen Hallenkirche. Noch länger dauern werden aber die Arbeiten an der Altlerchenfelder Pfarrkirche, einem der ersten Sakralbauten des Historismus.

Bis 2010 dauern dürfte die Sanierung an der durch Heimito von Doderers gleichnamigen Roman bekannt gewordenen Strudlhofstiege in Wien-Alsergrund.


215 Mio. Euro in 37 Jahren
Der Wiener Altstadterhaltungsfonds unterstützt Gebäudesanierungen in den Wiener Schutzzonen. Ein eigener Beirat wählt dabei die zu fördernden Objekte aus.

Seit dem Start vor 37 Jahren sind 215 Millionen Euro ausgeschüttet worden. Damit wurde zur Sanierung von mehr als 4.000 Objekten beigetragen. Gespeist wird der Fonds über die in Wien eingehobenen ORF-Gebühren.
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 07:32 PM   #129
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

Das erste Teilstück der ins Auge gefassten Trasse der Marchfeldschnellstraße (S 8), die an den mit S 1 und S 2 entstehenden Regionenring um Wien anschließen soll, liegt nun bis 20. April zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Begleitend dazu wird in Ausstellungen vom 31. März bis 2. April in Deutsch-Wagram, Obersiebenbrunn und Marchegg über den Planungsstand informiert.

Damit sei nun der erste Behördenschritt gesetzt, sagte gestern Christian Honeger, Planungsleiter der Asfinag. Bis Jahresende soll der 14 Kilometer lange Abschnitt West zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht und von 2011 bis 2014 gebaut werden.

Ende 2008 hatte sich die Asfinag auf die Nordtrasse vom Knoten Deutsch Wagram bis zur österreichisch-slowakischen Staatsgrenze bei Marchegg festgelegt, weil sie wesentlich mehr Entlastung für die B 8 und die Orte - beispielsweise Strasshof und Gänserndorf - bringen werde, als die ebenfalls zur Disposition gestandene Südvariante.

Projektziele der S 8 seien bekanntlich die bessere Anbindung der Region an Wien und Bratislava sowie die Entlastung der Wohngebiete und Ortskerne.

Honeger führte weitere in Umsetzung befindliche Straßenbauprojekte in NÖ an: Das erste Teilstück der Nordautobahn (A 5) bis Schrick soll Anfang 2010 in Betrieb gehen, die nördlichen Abschnitte, derzeit im UVP-Verfahren, sollen 2010 bis 2013 in Angriff genommen werden. Gebaut werden auch der S-3-Abschnitt Hollabrunn - Guntersdorf, die Donaubrücke Traismauer und dieTraisental-Schnellstraße südlich von St. Pölten.
Marchquerung

Eine Reihe bis dato ungelöster Probleme kommen im Bereich Marchegg auf die Asfinag zu. Die Marchauen sind dort international anerkanntes Schutzgebiet, die Trasse der S 8 rückt sehr nahe an das Siedlungsgebiet von Marchegg heran.
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2009, 07:38 PM   #130
Shadow
Austria: No Kangaroos!
 
Shadow's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Baden
Posts: 1,241
Likes (Received): 62

In Wien gibt's sicher Baustellen im dreistelligen Bereich. Nur wer schenkt mir die Zeit das alles festzuhalten?

Ich kann ja mal Fotos von meiner Baustelle posten. Das ist aber nicht Wien.
__________________
Austrian Subforum
Shadow no está en línea   Reply With Quote
Old March 25th, 2009, 11:13 AM   #131
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

Landeskriminalamt LKA Mödling

Zicke


Dienststelle und Verwaltungsbau

Wettbewerb - 2. Preis

Der Funktion des Gebäudes entsprechend präsentiert sich der Baukörper nach außen kompakt, schlicht und geschlossen. Erst im Inneren entwickelt sich durch ausgestanzte Atrien ein komplexes dreidimensionales Raumgefüge. Mit seiner introvertierten Erscheinung wird dem Sicherheitsaspekt nicht nur funktionell entsprochen, sondern wird dieser auch gestalterisch dokumentiert.
Durch die Integration der Licht- und Lufthöfe entstehen abseits der Einzelbüros qualitativ hochwertige Erschließungsräume mit vielfältigen Ein- und Ausblicken. Die Erschließungszonen mutieren so von reinen Gangzonen zu erweiterten Sozialbereichen und Kommunikationszonen.
Die Gebäudehülle ist als Teil eines integrativen Konzeptes umgesetzt, das die Bereiche Fassadenplanung, technische Gebäudeausrüstung, Energieoptimierung und Optimierung der Arbeitsbedingungen hinsichtlich Licht- und Raumluftqualität im Sinne eines Niedrigenergiehauses vereint.


Quelle der Erleuchtung: http://www.zechner.com/project.php?i...odling&lang=DE
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old March 26th, 2009, 12:44 PM   #132
Papa Schlumpf
Registered User
 
Join Date: May 2007
Posts: 79
Likes (Received): 17

Es tut sich ja doch einiges zur Zeit was man nicht gerade als Kleinbaustellen bezeichnen kann - diverse Bahnhöfe, Siemens City, OMV Viertel, Katamaran, Marximum, Nouvel am DKanal, aber ich denke auch das Rivergate müsste schon gebaut werden, oder? Hat jemand Fotos? Vielleicht auch vom Marximum? Und wie siehts eigentlich mit der Skybox (glaube ich heißt das Ding - beim Biocenter) aus?
Papa Schlumpf no está en línea   Reply With Quote
Old March 28th, 2009, 05:28 PM   #133
Rbs
Registered User
 
Rbs's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: VIE | BRM
Posts: 18,967
Likes (Received): 212

Etwas neues im 14ten Bez. Linzerstrasse (50m vom WWW)





__________________

MAKE ART NOT WAR
Rbs no está en línea   Reply With Quote
Old April 4th, 2009, 11:41 AM   #134
qrde
Registered User
 
qrde's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: AT-Wien
Posts: 448
Likes (Received): 241

3.04.2009


Catamaran Offices







Marina City

Last edited by erbse; April 4th, 2009 at 02:26 PM.
qrde no está en línea   Reply With Quote
Old April 6th, 2009, 12:39 PM   #135
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

Quote:
Originally Posted by Rbs View Post
Etwas neues im 14ten Bez. Linzerstrasse (50m vom WWW)


puh, das ist KEINE SonyEricsson Cam


ÜBRIGENS: hier bei uns kann man auch als Privatperson (dann natürlich brutto) bei Wedl einkaufen.
sind zwar nicht gerade günstig, aber haben z.t. sehr seltene und interessante Sachen im Sortiment
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old April 15th, 2009, 08:20 PM   #136
JJFox
Wiener Brut
 
JJFox's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Liesing
Posts: 2,436
Likes (Received): 284

Neues Laborgebäude für Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen

Mit dem Laborneubau in der Ottakringer Arltgasse 35 durch die BIG, wird für das BEV eine moderne Infrastruktur zur Darstellung der Maßeinheiten für Masse, Druck, Temperatur, Elektrische Größen, Länge, Kraft, Durchfluss, etc. realisiert. Das gesamte Haus muss sowohl punkto Klima als auch der Sensibilität auf Erschütterungen besonderen Anforderungen genügen.

Die Nettoerrichtungskosten für den Neubau betragen rund elf Millionen Euro. Im Juni 2010 wird das ungefähr 1.300 Quadratmeter (Nutzfläche) große Objekt nach rund 17 Monaten Bauzeit fertig gestellt sein und an den Nutzer, das BEV, übergeben.

Die Vorarbeiten für den Neubau haben bereits im Februar 2009 begonnen. Für das neue Laborgebäude musste ein Teil des Bestandsgebäudes, der 1960 erbaute „Trakt Arltgasse“, abgebrochen werden.

Der alte Trakt Arltgasse musste bereits für den Neubau abgebrochen werden.

Der von der Arbeitsgemeinschaft Architekt Bernhart, Architekt Kopper und Von der Heyden GmbH & Co KG geplante Neubau umfasst ein Untergeschoss und vier oberirdische Geschosse. Darin entstehen rund 40 Laboratorien für folgende Gebiete: Darstellung der Masse, Kraftmessung, Akustik/Vibration, elektrische Größe, Druckmessung u.v.m. Zusätzlich wird das Untergeschoss des Traktes Koppstraße mit einer Nutzfläche von rund 900 Quadratmetern umgebaut. Dort entsteht unter anderem ein ca. 52 Meter langer neuer Messstollen.


www.big.at
JJFox no está en línea   Reply With Quote
Old April 16th, 2009, 02:58 PM   #137
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

Terminal Matzleindsdorf




Projekthomepage
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old April 17th, 2009, 11:26 PM   #138
Rbs
Registered User
 
Rbs's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: VIE | BRM
Posts: 18,967
Likes (Received): 212

Danke erbse dass du mein post gelöscht hasst, hatte probleme mit photobucket, aber hier ist es:

__________________

MAKE ART NOT WAR
Rbs no está en línea   Reply With Quote
Old April 18th, 2009, 12:20 PM   #139
JJFox
Wiener Brut
 
JJFox's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Liesing
Posts: 2,436
Likes (Received): 284

Spatenstich für Siemens-Rechencenter
Siemens baut den Standort Wien aus. Am Freitag ist der Spatenstich für ein 15 Mio. Euro teures IT-Rechenzentrum in Wien-Floridsdorf erfolgt. Die Unruhe bei der Softwareschmiede PSE ist damit aber nicht beigelegt.

"Industrie-Flaggschiff der Stadt"
Von einem "Zeichen des Optimismus" angesichts der Wirtschaftskrise sprach Brigitte Ederer, die Chefin von Siemens-Österreich.

Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) bezeichnete Siemens als "industrielles Flaggschiff der Stadt". Wien stehe nicht in Konkurrenz zu St. Pölten, sondern zu Berlin, Mailand oder London.

Fünf Prozent des Siemens-Umsatzes
Das Rechenzentrum ist eines von fünf Siemens-Zentren weltweit. Global gesehen ist das Geschäft etwa 3,5 Milliarden Euro schwer und macht rund fünf Prozent des gesamten Siemens- Umsatzes aus.

Wien als Osteuropa-Drehscheibe
Wien ist die Osteuropa-Drehscheibe des Konzerns. Von hier aus werden schon jetzt internationale Großkunden wie Coca-Cola betreut.

Allerdings herrscht seit gut zwei Jahren Unruhe im IT-Bereich der Siemens Österreich. Auslöser ist der Personalabbau bei der Softwareschmiede PSE. Zuletzt hieß es, dass 870 von 2.200 Arbeitsplätzen abgebaut werden sollen. Laut Siemens stimmt diese Zahl nicht, es gebe aber Handlungsbedarf.

wien.orf.at
JJFox no está en línea   Reply With Quote
Old April 27th, 2009, 11:53 AM   #140
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,182

HTBLV Spengergasse

Spengergasse 20
1050 Wien



Erweiterung

Die berufsbildende höhere Schule in der Spengergasse ist eine der fünf großen Technischen und Gewerb-
lichen Lehranstalten in Österreich und wurde bereits 1758 von Kaiserin Maria Theresia gegründet. Nun wird der alte Gebäudekomplex durch einen Zubau erweitert und modernisiert. Ein entsprechendes EU-weites Verfahren konnte Architekt Otmar Hasler für sich entscheiden.

Die Spengergasse befindet sich im 5. Wiener Gemeindebezirk in einem typischen innerstädtischen Gründerzeitviertel. Der Komplex besteht aus vier Gebäudetrakten, die 1889 als Landwehr-Ausrüstungsdepot nach Plänen des Architekten Franz Ritter von Gruber und der Fassaden-
gestaltung von Architekt Eugen Schweigel für das k. k. Reichs-Kriegs-
ministerium errichtet wurden.

Das Gesamtensemble war bisher unter Denkmalschutz gestellt. Im Zuge der Wettbewerbsvorbereitung wurde die Außerschutz-
stellung des südlich gelegenen C-Traktes und des östlichen D-Traktes bescheidmäßig bestätigt. Für die Trakte A und B gilt der Denkmalschutz weiter. Der Abbruch der Trakte C + D und die baulichen Maßnahmen für die Neuerrichtung dieser Trakte müssen während des aufrechten Betriebes in den Trakten A + B durchgeführt werden.

Die auf Textilindustrie und Datenverarbeitung spezialisierte Bildungs-
institution erhält neue Unterrichtsräume sowie Turnhallen. Das direkt angeschlossene Österreichische Textilforschungsinstitut wird mit neuen Büros und Labors ausgestattet.

Architektur: DI Otmar Hasler





Die Schule in Wien-Margareten wird um eine Fläche von rund 7.000 m² erweitert. Ein vom Bestand abgesetzter Baukörper mit viel-
schichtiger, gläserner Hülle nutzt den Niveauunterschied zur Spenger-
gasse. Er schafft ein Geschoss über dem Niveau des Innenhofes Raum für die Anlieferung des ÖTI und eine neue, zusätzliche Zugangsebene.

Die Anknüpfung an den Bestand erfolgt in den Obergeschossen über leichte Stahlbrücken in einer Glashülle und, auf der Ebene des Haupteinganges, über eine rundumverglaste Aula. Der Innenhof bleibt als zentraler Außenraum der Anlage in seiner Länge erhalten und läuft räumlich in die Atrien weiter.

Die hofseitig situierte Kernzone des 5-geschossigen Gebäudeteiles kragt über die Turnsäle im Untergeschoss aus, wodurch stützenfreie, variable Raumzonen an der Spenger- und Stoll-
berggasse möglich werden. Das Zurücksetzen der inneren Fassaden-
schicht im Erdgeschoss schafft eine natürliche Belichtung der Turnsäle und eine Distanzierung der Erdgeschossflächen (Labors) vom Straßen-
raum.
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
architektur, bau, bauprojekte wien, hochhaus, neubauten, projekte, stadterweiterung, vienna, vienna projects, wien, wien projekte

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 11:52 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us