Oberhausen | Projekte & Meldungen - Projects & News - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Metropole-Ruhr

Metropole-Ruhr » Dortmund | Essen | Duisburg | Bochum


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 24th, 2013, 12:39 AM   #1
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Oberhausen | Projekte & Meldungen - Projects & News

Wohnprojekt ''Altes Lyzeum''

In der Oberhausener Innenstadt in der Elsa-Brändström-Straße 19 entstehen 23 individuelle denkmalgeschützte Eigentumswohnungen, die mit viel Sachkenntnis und Akribie restauriert werden. Bei dem Objekt handelt es sich um das Gebäude der am 15. April 1874 gegründete „Städtische paritätische höhere Mädchenschule”, die ab 1908 die Bezeichnung „Lyzeum” erhielt.

Mit nunmehr 23 Wohnungen, davon zwei Maisonnette-Wohnungen, die nach modernsten bautechnischen Bedingungen und mit viel Fingerspitzengefühl für denkmalpflegerische Belange konzipiert wurden, entsteht eine hochwertige Immobile. Weitgehend barrierefrei, mit Aufzügen, die den einzelnen Eingängen zugeordnet sind, Fahrzeugstellplätzen direkt am Haus und einem begrünten Hofareal wird ein angenehmer Komfort geschaffen. Unterschiedliche Wohnungszuschnitte und Raumhöhen ermöglichen das leben eigener Individualität.

Quelle: Altes-Lyzeum

Hier )) Klick (( gibt es eine Fotostrecke zum aktuellen Zustand des Gebäudes.



Bild: Ü.D.G. Development GmbH


Bild: Ü.D.G. Development GmbH


Bild: Ü.D.G. Development GmbH


Bild: Ü.D.G. Development GmbH


Bild: Ü.D.G. Development GmbH


Bild: Ü.D.G. Development GmbH


Bild: Ü.D.G. Development GmbH
__________________

Cager, Schaps, realstranger, mb92, extrawelt liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 24th, 2013, 01:44 AM   #2
Cager
Rot + Grün = Braun
 
Cager's Avatar
 
Join Date: Feb 2013
Location: Freiburg
Posts: 1,285
Likes (Received): 6565

Sehr schönes Projekt!
Cager no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 02:45 PM   #3
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Wohn und Geschäftshaus SPOT

Im Kreuzungsbereich Elsa-Brändström-Straße/Schwartzstraße in Oberhausen entsteht das Wohn und Geschäftshaus SPOT. Das Bauvorhaben besteht aus einem Bürogebäude an der Schwartzstraße und einem Wohngebäude an der Elsa-Brändström-Straße. Die Architektur der Gebäudekomplexes orientiert sich an dem „Backstein-Expressionismus“ des benachbarten Rathauses.
Im Erdgeschoss, zur Schwartzstraße gelegen, entstehen Flächen für die Nutzungen durch Agenturen, Beratungsgesellschaften gegebenenfalls bis hin zu Handels- und Verkaufsgesellschaften. Mit den gut 3.000 qm Bürofläche richtet man sich an Freiberufler, mittelständische Gewerbetreibende und Ärzte, die moderne, zeitgemäße, attraktive Mietflächen in Alt-Oberhausen bisher nur selten finden konnten.

Unter beiden aneinander gebauten Gebäuden liegt eine Tiefgaragenebene. Im Erdgeschoss stehen darüber hinaus weitere Stellplätze zur Verfügung. Der Aufzug erschließt alle Bereiche von der Parkebene bis in die Geschosse. Barrierefreier Zugang in alle Bereiche. Beide Gebäude werden erstellt nach den Vorgaben der EnEV 2009. Die 18 Mietwohnungen auf 6 Etagen erhalten Fußbodenheizungen und die Büros werden über niedrige Überflurkonvektoren beheizt. Die Wohnungen bieten Flächen von 61 bis 157 m² als Zwei- bis Vier-Raum-Wohnungen, teilweise als Maisonettewohnungen über zwei Ebenen. In den Büros sind die Flächen ab 218 bis 440 m² nach Vorgaben individuell aufteilbar.


Dazu kommen die wärmegedämmte Ziegelfassade, Aluminiumfenster und -türelemente mit Wärmeschutzverglasung, Rollläden an den Fensterelementen, Sonnenschutzelemente im Staffelgeschoss . Die wärmegedämmte Metallfassade zeigt Aluminium-Fensterelemente mit Wärmeschutzverglasung. Die Kühlung erfolgt über Betonkernaktivierung.


Geplant wurde das Gebäude durch die heine gesellschaft für projektentwicklung mbh. Die Bauantragstellung erfolgte im vierten Quartal 2011, der Vermietungsbeginn liegt im dritten Quartal 2011. Der Baubeginn erfolgte im November 2012. Fertigstellung und Mietbeginn/Bezug sind ca. 15 Monate nach Baubeginn geplant.

Quelle: Heinebau-Spot


Bild: Heine-Bau


Bild: Heine-Bau


Bild: Heine-Bau


Bild: Heine-Bau
__________________

realstranger, erbse, mb92, extrawelt liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old March 24th, 2013, 04:57 PM   #4
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,995
Likes (Received): 3117

Tolle Eckdominante, auch dieser Bau gefällt mir.
Die "armen" 80er Klinkerbauten rechts werden von dem ja fast erdrückt
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old March 25th, 2013, 11:32 PM   #5
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Pacelli-Quartier

Pacelli-Quartier heißt das neue Wohnprojekt im Herzen der Stadt Oberhausen, das auf einem 2458 Quadratmeter große Grundstück an der Ecke Pacelli-/Helmholzstraße von der Firma PLASSMEIER GmbH realisiert wird. Es entstehen 42 barrierefreie Mietwohnungen in der Größe von ca. 37 qm bis 90 qm.

Die Gebäude werden in solider Bauweise unter Berücksichtigung der neuesten Energiestandards errichtet. Alle Wohnungen werden mit Balkon, Terrasse und großen Fensterfronten ausgestattet sein. Die 25 Wohnungen des ersten Bauabschnitts sind bereits alle vermietet. Die Bauarbeiten für das rund 2,5 Millionen Euro Projekt begannen Anfang 2012 und sollen Anfang 2013 abgeschlossen sein. Die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt sind bereits erfolgt.

Quelle: Pacelli-Quartier


Bild: Plassmeier-Bau


Bild: Plassmeier-Bau
__________________

Schaps, mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old March 26th, 2013, 01:16 AM   #6
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,995
Likes (Received): 3117

Ganz Ahnliches entsteht hierzustadte gerade en masse. Weiß noch nicht so recht ob ich solche Gebäude mag oder nicht.
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old March 26th, 2013, 11:54 AM   #7
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,541
Likes (Received): 72945

^ Wenn dir sowas nicht auf den ersten Blick gefällt, dann folge doch deiner Natur - natürlich gefällt dir dieser banale Schrott nicht!


Das SPOT-Projekt sieht okay aus. Hat einen leichten 60er-Hauch, aber passt damit wohl gut in die Gegend, oder?


Die Sanierung des Lyzeums ist natürlich erfreulich und super hochwertig! Daumen!
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 28th, 2013, 01:29 AM   #8
Kaufmann
Moderator
 
Kaufmann's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: DORTMUND
Posts: 3,631
Likes (Received): 6080

Christo Big Air Package

"Rund drei Fußballfelder Stoff und viereinhalb Kilometer Seile sind am 21.01.2012 am Gasometer Oberhausen angeliefert werden. Sie sind das "Baumaterial" für Christos Installation Big Air Package, die vom 16. März bis 30. Dezember zu sehen ist. In den kommenden Wochen werden die Einzelteile zur größten freitragenden Skulptur der Welt zusammengesetzt.

14 Jahre nach der Abschlussinstallation "The Wall“ für die Internationale Bauausstellung Emscher Park kehrt Christo mit einem außergewöhnlichen Kunstprojekt nach Oberhausen zurück. Das "Big Air Package - Project for Gasometer Oberhausen, Germany“ wurde 2010 von dem Künstler konzipiert. Die Skulptur wird im Inneren des Industriedenkmals errichtet und besteht aus 20.350 Quadratmetern lichtdurchlässigem, speziell für diesen Zweck entworfenem Gewebe. Im aufgeblasenen Zustand erreicht die Hülle bei einem Gewicht von 5,3 Tonnen eine Höhe von über 90 Metern, einen Durchmesser von 50 Metern und ein Volumen von 177.000 Kubikmetern."

Quelle: http://www.route-industriekultur.de/...ckPid%5D=11090
Kaufmann no está en línea   Reply With Quote
Old March 28th, 2013, 01:30 AM   #9
Kaufmann
Moderator
 
Kaufmann's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: DORTMUND
Posts: 3,631
Likes (Received): 6080

DIE ZEIT widmet der 90m hohen Christo-Installation im Gasometer Oberhausen eine kleine Bildserie. Das Big Air Package (siehe auch: I + II) hat einen Durchmesser von 50 Metern und ist aus Kunststoffgewebe gefertigt. Die Installation ist noch bis zum 30. Dezember 2013 in Oberhausen zu besichtigen.

Bildserie: Christo in Oberhausen - Luft bestaunen, Licht betreten
__________________
So fast as düörpm!

Projects of DORTMUND

Projects of the Rhine-Ruhr metropolitan region

erbse liked this post
Kaufmann no está en línea   Reply With Quote
Old June 15th, 2013, 07:03 PM   #10
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Erweiterung und Modernisierung Bero Zentrum

Direkt am Hauptbahnhof in Oberhausen wurde der erste Spatenstich für den Umbau des BERO-Zentrums gefeiert. Der neue Eigentümer wird das gute, alte BERO nun mit einem Investment von 36 Mio. EUR grundlegend modernisieren und von 28.000 qm Mietfläche auf 46.000 qm Gesamtfläche erweitern.

Zudem erhält das BERO ein neues Kleid. Die Fassade wird künftig bis an die Concordiastraße reichen. Der Architekt, Bernhard Reiser, will zeigen, was das BERO schon immer hatte: Vielfalt, Lebendigkeit und Fröhlichkeit.

Die jetzt schon erreichte Vermietungsquote von 70% ist außergewöhnlich hoch und zeigt, dass das Konzept aufgeht. „Das Ziel ist klar. Die Erfolgsgeschichte des BERO muss weitergehen und soll vor allem während der Bauzeit nicht unterbrochen werden.

Als erster Bauabschnitt werden drei Maßnahmen vorgezogen. Es entsteht ein zweigeschossiges Parkhaus. Im EG mit 390 überdachten Stellplätzen und 430 im OG, jeweils in der Breite von 2,50 m. Und diese für Besucher weiterhin kostenlos. Mit dem neuen Parkhaus wird die gesamte Parksituation neu organisiert.

Des Weiteren investiert der Eigentümer ca. 1,5 Mio EUR in den umliegenden öffentlichen Straßenbau. Es werden u. a. neue Zufahrten zum Parkhaus, sowohl von der Concordiastraße, als auch von der Straße „Am Förderturm“ errichtet. Parallel wird der neue McDonald’s mit McCafé und McDrive gebaut – der alte McDonald‘s wird erst nach Eröffnung des Neuen im September 2013 abgerissen.

Als zweiter Bauabschnitt folgt der Anbau der neuen Shop- und Gastronomie-Flächen. Dieser beginnt ebenfalls im September. Der mit viel Aufwand erstellte Ausweichparkplatz auf dem ehemaligen Gelände des Gartencenters zeigt, dass man das Kundenwohl sehr ernst nimmt. Und der Aufwand wird sich lohnen, denn man darf sich auf rund 33 neue Anbieter der Bereiche Unterhaltungselektronik, Bekleidung, Dienstleistung und Gastronomie freuen.
Der neue Food Court mit zentralem Sitzbereich und fünfunterschiedlichen Food-Anbietern drum herum bringt echte Verweilqualität ins BERO. Des Weiteren wird im BERO ein zentraler Platz für die beliebten, regelmäßig stattfindenden Aktionen und Ausstellungen geschaffen.



Bild: mesa-development


Bild: mesa-development


Bild: mesa-development


Bild: mesa-development
__________________

mb92, Ji-Ja-Jot, erbse, Schaps, Cager liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old June 16th, 2013, 02:43 PM   #11
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,995
Likes (Received): 3117

Die Fassade ist wenigstens schön abwechslungsreich, sonst könnte man wieder getrost von einem tristen Kasten reden. Warum solche Zentren so selten Fenster faken wundert mich.
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old October 5th, 2013, 12:30 PM   #12
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Oberhausen | Projekte & Meldungen - Projects & News

Neubau Mehrfamilienhaus an der Josefstraße

Ende des Jahres soll auf einem brachliegenden rund 1000 Quadratmeter großen Gebiet ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus mit elf Eigentumswohnungen errichtet werden. Nach rund einjähriger Bauzeit sollen die Wohnungen Ende 2014 bezogen werden können. Im ersten Schritt soll das zugewachsene Grundstück im Herbst geräumt werden, Verkaufsgebäude und Treibhäuser verschwinden.

Geplant ist der Bau von barrierefreien Wohnungen mit einer Größe von 60 bis 119 Quadratmetern. Balkone, Dachterrasse, Garten, große Fensterfronten und ein Aufzug sind fürs Haus angekündigt.


Bild: Klisen

Quelle: WAZ
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old October 19th, 2013, 12:40 PM   #13
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Neubau Jugendzentrum

Durch den Umbau der Brüder-Grimm-Schule in der Innenstadt soll ein neues Jugendzentrums entstehen. Dort soll auch ein Jugendcafé mit Öffnungszeiten bis zu 22 Uhr eröffnet werden. Das Jugendcafé, das sich an der Eventgastronomie orientiert soll Räume für Cliquen, Konzerte und Disco, niederschwellige Beratungsangebote für Kinder von Migranten und sozial schwacher Familien bieten. Nach den Sommerferien 2014 soll das Jugendhaus inklusive Umbau der Schule für rund 3 Millionen Euro fertig gestellt sein. Das Geld stammt überwiegend vom Land.

Quelle: WAZ


Bild: Chek AG
__________________

mb92, erbse liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 4th, 2014, 12:37 AM   #14
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Sanierung Stadtmittehaus in Oberhausen-Sterkrade

Das Stadtmittehaus wurde im Jahr 1931 auf dem Gebiet eines ehemaligen Friedhofs gebaut. Heute sind in dem Gebäude 14 gewerbliche Mieter, darunter drei inhabergeführte Geschäfte, und 29 Wohnungen untergebracht. Nun plant die Stadttochter OGM für zwei Millionen Euro das in die Jahre gekommene Stadtmittehaus im Sterkrader Zentrum umzubauen.

Die beiden bisher getrennten Ladenlokale für Damen- und Herrenmode des alteingesessene Modehauess Lantermanns sollen im zuge des Umbaus im unteren Bereich zusammengeschlossen und ein neuer und ausreichend großer Aufzug eingebaut werden. Im oberen Geschoss würden Büroräume umziehen; somit soll auch die Herrenabteilung ein Obergeschoss erhalten, das mit dem Bereich für Frauenoberbekleidung verbunden werden soll. Die Verkaufsfläche würde um 40 bis 50 Prozent wachsen.

Für die Anwohner soll nach aktuellem Plan zunächst ein Treppenhaus rechts vom Modehaus modernisiert werden. Der Aufzug wird ersetzt. Anders als bisher soll er dann nicht an Podesten zwischen den Geschossen halten, so dass Mieter künftig keine zusätzlichen Treppen zur Wohnung mehr nehmen müssen.

Die Außenfassade des Stadtmittehauses soll nach den Plänen der Sterkrader Architekten Funke & Popal künftig beleuchtet werden und die Schaufenster der drei inhabergeführten Geschäfte sollen angeglichen werden. Der Umbau könnte schon 2015 umgesetzt werden; vorab muss die Politik dem zustimmen.

Quelle: WAZ / lokalkompass


Bild: Funke & Popal / Quelle: WAZ

Die Pavillon Konstruktion soll später abgerissen werden, um einen besseren Blick auf das Stadtmittehaus (rechts im Bild) zu ermöglichen


Foto: wikipedia-commons, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
__________________

mb92, erbse liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 17th, 2014, 10:37 PM   #15
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

BERO-Zentrum

Nach einem Jahr Bauzeit wurde am 13. Mai von Investoren, Handwerkern und Center-Management das Richtfest für den Erweiterungsbau gefeiert. Damit wächst das BERO Zentrum um rund 16.000 Quadratmeter Ladenfläche.

Bereits Ende letzten Jahres wurde das neue Parkhaus fertig gestellt. Hier finden schon jetzt bis zu 900 Autos Platz. Die Um- und Neubaumaßnahmen des Bero Zentrums kosten 40 Millionen Euro.

Die laufenden Umbauarbeiten sind sowohl im zeitlichen als auch finanziellen Plan. Mit der Eröffnung wird für Frühjahr 2015 gerechnet, OB Wehling ist jedoch optimistisch und sprach davon, dass eventuell die ersten Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr im neuen BERO gekauft werden könnten.

PM: WFO


Bild: mesa-development
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 17th, 2014, 10:43 PM   #16
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Wohnpark „An den alten Schulen“

Die Deutsche Reihenhaus baut auf einem rund 13.000 m2 großen Gelände im Oberhausener Stadtteil Osterfeld den Wohnpark „An den alten Schulen“. Zwischen Freiligrathstraße und Baustraße entstehen 60 Einfamilienhäuser. Das Kölner Unternehmen investiert in sein erstes Projekt in Oberhausen rund 12 Millionen Euro.

Carsten Rutz, Vorstand der Deutschen Reihenhaus: „Auch in Oberhausen gibt es eine sehr hohe Nachfrage nach bezahlbarem Wohneigentum. Mit drei verschiedenen Hausmodellen machen wir Menschen in jeder Lebenssituation das Angebot, ein eigenes Zuhause mitten in der Stadt in einer attraktiven Nachbarschaft zu besitzen.“

Alle drei Haustypen der Deutschen Reihenhaus werden in Oberhausen-Osterfeld angeboten. Elf Mal das Haus „81 m2 Lebensfreude“, das sich an Singles, Paare, kleine Familien und die Generation 50Plus richtet. Die Preise für ein Reihenmittelhaus starten hier bei 139.990 Euro. 22 Mal wird das Haus „116 m2 Wohntraum“ gebaut, das sich an junge Familien richtet und einen Startpreis von 179.900 Euro hat. Das größte Hausmodell, „141 m2 Familienglück“, ist für Familien mit Platzbedarf konzipiert worden. Der Startpreis für dieses Eigenheim liegt bei 199.990 Euro.

Der Verkauf der Häuser hat begonnen. Mit dem Bau wird im Herbst 2014 begonnen. Komplett fertiggestellt wird der Wohnpark voraussichtlich 2016 sein.

PM: Deutsche Reihenhaus AG


Bild: Deutsche Reihenhaus AG
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old May 21st, 2014, 09:42 PM   #17
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Neubau für Nanofocus AG

Für fünf Millionen Euro entsteht auf einem 4.600 m² großen Baugrundstück am Max-Planck-Ring ein neues Büro- und Produktionsgebäude, in das ab Januar 2016 das Technologieunternehmen Nanofocus AG einziehen wird. Die Nanofocus AG, die derzeit an der Lindnerstraße angesiedelt ist, wird für mindestens 15 Jahre Mieter in dem neuen Gebäudekomplex sein, der auf seinen zwei Geschossen plus eingerücktem Staffelgeschoss rund 3000 Quadratmeter Fläche bietet. Der Baubeginn ist für Juni 2014 geplant.

Quelle

Die Oberhausener Firma NanoFocus AG ist Spezialist für optische 3D-Messtechnik. Seit 1994 entwickelt, produziert und vertreibt NanoFocus Geräte und Software zur Messung von technischen Oberflächen. Heute zählen u. a. BMW, BASF oder VW zu den Kunden des börsennotierten Unternehmens.

Die Plassmeier Bau GmbH errichtet für die expandierende Firma ein neues Büro- und Produktionsgebäude am Max-Planck-Ring und stellte auch die Kontakte zur Babcock Pensionskasse VVaG her, die als Investor auftritt. Die Babcock Pensionskasse investiert rund fünf Millionen Euro in das Neubauprojekt der NanoFocus AG, diese schließt wiederum einen auf 15 Jahre angelegten Mietvertrag mit Babcock.

Die komplette Planung und Realisation des 3.000 m2 großen Produktions- und Bürokomplexes übernimmt ebenfalls Plassmeier Bau. Baubeginn ist im Juni 2014, Anfang 2016 wird die NanoFocus AG einziehen können.
  • Standort: Max-Planck-Ring - Oberhausen
  • Erhaltene Arbeitsplätze: 78 mit Tendenz nach oben!
  • Fertigstellung: 2016
  • Investitionsvolumen: 5 Mio Euro

Pressemitteilung: WFO


Bild: NanoFocus AG
__________________

mb92 liked this post

Last edited by konny; July 19th, 2014 at 09:03 PM.
konny no está en línea   Reply With Quote
Old September 2nd, 2014, 10:12 AM   #18
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Wohnprojekt „Wohnen im Alsfeld“

Die seit Anfang der 1970er Jahren bestehende Wohnanlage "Wohnen im Alsfeld" der Sterkrader Wohnungsgenossenschaft zwischen Luchs- und Dachsstraße umfasste bis Anfang 2012 vier achtgeschossige Punkthäuser. Diese wurden mit rd. 128 Wohneinheiten aufgrund technischer Probleme an der Fassade sowie im Hinblick auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen abgerissen.

Nach Abriss dieser Hochhäuser 2010/2011 stellte sich das Planungsgebiet überwiegend als Brache mit vereinzeltem Baumbestand dar. Im Südosten befindet sich ein sechsgeschossiges Gebäude, welches durch die Eigentümerin 2012 energetisch saniert wurde.

Die Eigentümerin hat MWB mit der Planung einer zeitgemäßen Neubebauung des Bereichs beauftragt. Der Entwurf sieht die Bebauung des Areals mit sieben Mehrfamilienhäusern mit jeweils vier Geschossen vor. Die Fläche soll durch eine großzügig gestaltete Grünanlage gegliedert werden. Der ruhende Verkehr wird auf zentralen Stellplatzanlagen untergebracht. Die Anzahl der Wohneinheiten wird gegenüber dem Ausgangszustand (152 WE) leicht reduziert.

Quelle


Bild: Sterkrader Wohnungsgenossenschaft


Bild: Sterkrader Wohnungsgenossenschaft
__________________

erbse, mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old February 2nd, 2015, 12:27 PM   #19
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Neubau Wohn & Geschäftshaus in Sterkrade

Im Stadtteilzentrum Sterkrade soll ein 24 Meter hoher Neubau entstehen. 17 Wohnungen sind geplant, rund 300 Quadratmeter Gewerbefläche im Erdgeschoss. Im Februar könnte der Abriss des seit Jahren leerstehenden und maroden, ehemaligen „Kaiser und Ganz“-Kaufhauses an der Steinbrinkstraße in Oberhausen-Sterkrade beginnen. 2016 soll das neue Gebäude fertig sein.

Das Architekturbüro Meier-Ebbers hat das Gebäude auf sieben Etagen plus zurückliegendes Staffelgeschoss statt bisher insgesamt fünf wachsen lassen. Die zusätzlichen Etagen machen auf mehr als 1580 Quadratmetern Nutzfläche Raum für 17 öffentlich geförderte Wohnungen. Das Erdgeschoss bietet rund 300 Quadratmeter gewerbliche Nutzfläche an. Eigentümer dieser Räume wird der Sterkrader Unternehmer Bernd-Josef Reuschenbach, der dort ein Bistro eröffnen wird.

Quelle


Bild: Quelle - WAZ | Foto: Strauch | Grafik: Meier-Ebbers
__________________

mb92, Pieter Strohm liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Old April 3rd, 2015, 01:50 PM   #20
konny
Moderator
 
konny's Avatar
 
Join Date: Nov 2007
Location: Bochum
Posts: 4,910
Likes (Received): 6170

Abriss Gebäude an der Wilhelm-/ Ecke Finanzstraße

Das Gebäude der Stadtteilbibliothek an der Wilhelm-/ Ecke Finanzstraße soll abgerissen werden. An dieser Stelle wird das Oberhausener Bauunternehmen Plassmeier ein fünfgeschossiges Haus mit 33 seniorengerechten Wohnungen bauen. Die Abrissarbeiten sollen im August beginnen. Nach dem Abriss der jetzigen Stadtteilbibliothek können die Bauarbeiten für das Wohnhaus im November dieses Jahres beginnen. Die Fertigstellung ist für spätestens März 2017 geplant.

Quelle


Bild: Plassmeier Bau
__________________

mb92 liked this post
konny no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
bauprojekte, bero zentrum, city, metropole ruhr, neubau, oberhausen, ruhrgebiet, wohnungsbau

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 06:32 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us