Das alte Frankfurt - Ansichten, Postkarten, Bildvergleiche, historische Gebäude - SkyscraperCity
 

forums map | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Frankfurt > Frankfurt Talk


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old January 31st, 2010, 03:07 PM   #1
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Das alte Frankfurt - Ansichten, Postkarten, Bildvergleiche, historische Gebäude

Dieser Strang dient der Information und Diskussion rund um Alt-Frankfurt.
Historische Fotos / Vorkriegsansichten, zerstörte oder abgerissene Gebäude, (entstellte) historische Bauten, Beseitigung der mittelalterlichen Wehranlagen, gründerzeitliche Abrisse und Durchbrüche, Bombardierung der Altstadt Frankfurts 1944, der Wiederaufbau der Innenstadt in der Nachkriegszeit, Abrisse von Nachkriegsbauten, Sanierung und Rekonstruktion historischer Bauten und Ensembles.

Wohl keine andere deutsche Stadt bietet eine derart vielfältige Dokumentationsgrundlage hinsichtlich seiner Historie. Und gleichzeitig so mannigfaltige Optionen der künftigen Gestaltung, siehe Rekonstruktion von Altstadtbauten auf dem Areal des ehemaligen Technischen Rathauses. Zu diesem Projekt gibt es dann noch einen gesonderten Strang.

Hier können sowohl Rekonstruktionswünsche, Abrisspläne mit anschließend historischer/historisierender Neubebauung, Visionen für eine Erweiterung der Rekonstruktionspläne, Wiederaufbauten und Sanierungen außerhalb des Kernbereichs am Technischen Rathaus/Römer als auch besondere Einzelbauten und noch vorhandene oder bereits wiederaufgebaute Altstadtreste besprochen werden.

Ich wünsche mir viele historische Einblicke, gute Ideen und spannende Diskussionen.
Auf geht's!
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old January 31st, 2010, 03:27 PM   #2
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Zu Beginn: Vergegenwärtigen wir uns die Situation von Frankfurt nach dem 2. Weltkrieg.

Siehe auch: Geschichte von Frankfurt am Main - Die Zeit des Nationalsozialismus / Bombenkrieg


Luftbild von Alt-Frankfurt, Juni 1945:

Wiki - mit Vollbildansicht



Die britischen Bombardements des 22. März 1944 vernichteten nahezu die komplette mittelalterliche Altstadt von Frankfurt und rund die Hälfte der Wohngebäude (90'000) der Stadt. Insgesamt 4800 tote Zivilisten nach 1945.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 03:53 PM   #3
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Zum Vergleich:


Luftbild der Frankfurter Altstadt vor 1944 (ca. 1940)
[IMG]http://i48.************/2hftf9v.jpg[/IMG]
Quelle: bildindex.de (Großartige Seite, Vorkriegsansichten von nahezu allen deutschen Orten. Unbedingt mal stöbern!)
Dort auch die Vollbildansicht.

Luftbild mit Kaiserdom und Römerberg, Paulskirche, Braubachstraße etc. (ca. 1940)
[IMG]http://i45.************/28mg5g9.jpg[/IMG]
Quelle: bildindex.de - Vollbildansicht


Die noch weitgehend gotische Altstadt von Frankfurt am Main auf dem Vogelschauplan / Stadtplan von Matthäus Merian - anno 1628:
[IMG]http://i48.************/2960uus.png[/IMG]
Quelle: Wiki - Dort auch in (Extra)Groß

Ausschnitt des Merianplans von 1628 - Untermainkai mit gotischem Rententurm und Saalbau, Römerberg mit Nikolaikirche, weitgehend erhaltene mittelalterliche Wehranlagen, Alte Brücke mit Brückentürmen (schmerzlicher Verlust aus napoleonischer Besatzungszeit! Dazu später mehr.)

Quelle: Wiki - Vollbildansicht
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Last edited by erbse; January 31st, 2010 at 04:08 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old January 31st, 2010, 03:57 PM   #4
MeyerB
Registered User
 
MeyerB's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Frankfurt/Main
Posts: 639
Likes (Received): 109

Zunächst einmal kann festgestellt werden, dass in Frankfurt ein durchaus rekonstruktionsfreundliches Klima herrscht, was leider nicht von jeder Stadt (z.B. Stuttgart) behauptet werden kann. Immerhin wurde bereits in den 80er Jahren die Ostseite des Römerberges nach alten Vorlagen wiederhergestellt. Das Gleiche gilt für den in diesem Jahrtausend vollendeten Wiederaufbau der bis auf den Portikus völlig vernichteten alten Stadtbibliothek. Jüngstes Beispiel ist das äußlich perfekt rekonstruierte Palais Thurn & Taxis. Ein relativ leicht zu verwirlichendes Projekt für die unmittelbare Zukunft sollte die Wiederherstellung des historischen Daches und der beiden Türme des Rathauses sein - der Effekt, v.A. bezüglich der beiden Türme wäre gewaltig, da diese für die Mainansicht, also die Schokoladenseite der Stadt bedeutsam sind. Der Blick durch die Braubachstraße auf das Rathaus wäre wieder in alter Schönheit erlebbar. Darüberhinaus sollten sämtliche entstellte Gründerzeitbauten ihre alten Türmchen, Dachgauben etc zurückerhalten - auch hier lassen sich mit geringen Mitteln bedeutende Wirkungen erzielen - v.A. der Bahnhofsvorplatz könnte sich auf diese Art und Weise zu einem Juwel entwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass diese einst so herrliche Stadt wenigstens einen Teil des alten Glanzes zurückerhalten wird.
MeyerB no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 04:10 PM   #5
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Da sprichst du genau jene Dinge an, die auch mich umtreiben, Meyer. Hast du dir die Situation vor Ort einmal angeschaut?

In Frankfurt ließe sich mit moderaten Maßnahmen bereits eine ganze Menge erreichen. Zum Glück bewegt sich vieles in die richtige Richtung. Doch dazu später mehr.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 04:25 PM   #6
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Weiter geht es:


Frankfurter Altstadt heute - Luftbilder

Ansicht des Schaumainkai anno 2003
Siehe: frafoto.de - Bernd Oehmen (Zeppelin)


Der Römerberg ist in Teilen wiederhergestellt (Rathaus Römer, Ostzeile/Samstagsberg, Nikolaikirche etc.), ebenso Rententurm und Saalhof am Main. Der Domturm St. Bartholomäus ist inzwischen komplett saniert. Das Technische Rathaus (Betonungetüm in der Bildmitte) existiert nicht mehr lange. Die Schirn Kunsthalle hingegen wird wohl noch eine Weile die Rekonstruktion der Altstadt behindern bzw. die Wiederherstellung des berühmten Krönungsweges deutscher Kaiser unmöglich machen. Mittelfristig ist aber auch hier mit einem Rückbau bzw. Komplettabriss zu rechnen.
Vor der Schirn zeichnet sich die Saalgasse mit ihren postmodernen Neubauten im Altstadtformat ab.


Luftbild der Frankfurter "Altstadt" im Jahre 2007

Quelle: Wiki - Vollbildansicht


Der Bildvergleich: Urbane Altstadtdichte anno 1911, während großflächer Umbaumaßnahmen in der Altstadt (Durchbruch der Braubachstraße, Abriss Domhäuser, Neubau von der Altstadt angepassten Gründerzeitbauten)

Quelle: Wiki - Vollbildansicht


Mainufer anno 1942 (Brücke im Vordergrund: Eiserner Steg, bereits simplifiziert)
[IMG]http://i50.************/156daqb.jpg[/IMG]
Quelle: Universität Marburg - Vollbildansicht

Mainufer anno 1900 - Photochrimprint (links Eiserner Steg, Rententurm, dann der Saalhof, klassizistische und barocke Bürgerhäuser, Kaiserdom)

Quelle: Wiki - Vollbildansicht
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Last edited by erbse; July 24th, 2010 at 09:42 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 04:40 PM   #7
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Weitere Ansichten der zerstörten Altstadt von Frankfurt


Dom und Umgebung, im Hintergrund die zerstörte Alte Brücke - 31. März 1945

Quelle: Wiki

Erklärungstext dazu: Von der US-Luftwaffe geschossenes Luftbild der Domumgebung vom 31. März 1945. Deutlich zu erkennen ist die praktisch vollständige Vernichtung der reinen Fachwerkbauten v. a. süd- und nordöstlich des Doms - aber auch der reine Steinbau Haus Fürsteneck ist bis auf die Grundmauern des Erdgeschosses zerstört und kann nur daran gerade noch örtlich zugeordnet werden.
In der jenseits der Fahrgasse gelegenen Neustadt, wo Steinbauten dominierten, sind größtenteils zumindest noch die Umfassungsmauern erhalten.
Ebenfalls sichtbar sind die schweren Bombenschäden an der nördlichen Bebauung von Sachsenhausen und die zerstörten Brücken Alte Brücke und Obermainbrücke.
Insgesamt gibt das Bild den Zustand der Frankfurter Altstadt nach dem 2. Weltkrieg noch vor Beginn größerer Räumungsarbeiten wieder und ist somit ein sehr wertvolles Dokument über den tatsächlichen Zerstörungszustand.
Scan von Papierabzug eines in der Luftaufklärung verwandten Großformat-Planfilms.
Das Bild wurde aus Privatbesitz erworben und dürfte von daher gemeinfrei sein.



Domumgebung 1945
[IMG]http://i45.************/2hponbo.jpg[/IMG]
Quelle: rollbamaroll.com


Römerberg mit Rathaus Römer 1945
[IMG]http://i45.************/29gczr9.jpg[/IMG]
Quelle: altfrankfurt.com - Fantastische (bilinguale, for our foreign friends) Seite, dort findet sich nahezu alles zum alten Frankfurt!


Farbaufnahme Altstadt / Römerberg mit Nikolaikirche von Frankfurt, 1945
[IMG]http://i50.************/2cokf9w.jpg[/IMG]
Quelle: fritz-bauer-institut.de
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 04:50 PM   #8
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Altstadtmodelle von Frankfurt


Natürlich an vorderster Stelle zu nennen: Das Virtuelle Altstadtmodell Frankfurt am Main von Jörg Ott!

Inzwischen hat der gute Mann nahezu den kompletten Kernbereich der Altstadt digital nachgebaut. Alles in 3D begehbar. Maßstäbe, Grundrisse, Farben etc. sollen größtenteils mit der Realität übereinstimmen. Offenbar liegt aber nicht bei allen Bauten der unmittelbare Vorkriegszustand zu Grunde (einige Bauten waren da nämlich bereits fachwerksichtig und nicht mehr verputzt / verschiefert).
Definitiv aber ein fantastisches Modell, das unsere Anerkennung verdient


Quelle: Wiki
"Blick von der Fahrgasse nach Westen in die Kannengiessergasse in der Frankfurter Altstadt, Zustand 1944."
Bild aus dem virtuellen Frankfurter Altstadtmodell von Jörg Ott. Die sich entlang der Kannengiessergasse auf Parzellen von mittelalterlicher Grösse drängenden Fachwerkhäuser mit dem dahinter aufragenden Domturm vermittelten bis zu ihrer völligen Zerstörung im Bombenkrieg einen fast unverfälschten Eindruck des alten Frankfurt.



Quelle: Wiki
"Frankfurt am Main: Westseite des Kornmarkt mit Deutsch-reformierter Kirche und dem Geburtshaus von Lili Schönemann (ganz links), nach Norden gesehen"


Quelle: Wiki
"Großer Kornmarkt von Höhe der nördlichen Kreuzung mit der Weißadler- und der Großen Sandgasse, nach Süden gesehen"


Quelle: Wiki
"Blick auf Dachlandschaft und Hinterhof des Hauses Lichtenstein am Römerberg in der Frankfurter Altstadt, Zustand 1944."


Quelle: Wiki
"Roseneck an der Ecke Grosse Fischergasse / Garküchenplatz in der Frankfurter Altstadt, Zustand 1944.
Bild aus dem virtuellen Frankfurter Altstadtmodell von Jörg Ott. Die pitoreske, vermutlich aus einem ehemaligen Löherhof hervorgegangene Häusergruppe war eine der beliebtesten Alt-Frankfurter Ansichten vor ihrer Zerstörung im Bombenkrieg."



Anlässlich des geplanten Neubaus des Historischen Museums (es droht Ungemach!) erstellte Luftansicht des Saalhofes, Rententurm und der Nikolaikirche samt Umgebung am ehemaligen Fahrtor

Quelle: Wiki
"Virtuelles Altstadtmodell Frankfurt am Main: Luftbild des Saalhofs und der umgebenden Bebauung, Zustand 1944."



Dieses Panorama vom Mainufer ist auch beachtenswert. Ansonsten ist die komplette Schau im Wiki-Artikel verlinkt.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Last edited by erbse; January 31st, 2010 at 05:07 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 05:10 PM   #9
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Altstadtmodelle von Frankfurt


Treuners Altstadtmodell - Detailliertes Modell der Brüder Hermann und Robert Treuner, das von 1926 bis 1955 erstellt wurde. Zu sehen im Historischen Museum Frankfurt. Es stellt den kern der Frankfurter Altstadt dar. Sehr detailgetreu!

Überblick - Westseite

Quelle: Wiki

Überblick - Ostseite

Quelle: Wiki

Detailansicht - Ostseite

Quelle: Wiki

Überblick - Südseite

Quelle: Wiki

Detailansicht - Südseite (Haus Schöne Aussicht 16)

Wiki



Trümmermodell - Modell, das die Frankfurter Altstadt nach den alliierten Bombardierungen 1944 zeigt. Es basiert auf dem Treuner-Modell. Leider übertreibt es hinsichtlich des Zerstörungsgrades etwas (Vergleich mit Zerstörungsansichten weiter oben)..

Römerberg, Mainufer und Dom im Trümmermodell

Quelle: Wiki

Rathaus Römer im Trümmermodell

Quelle: Wiki
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 05:52 PM   #11
Mäulchen
BANNED
 
Join Date: Jan 2010
Posts: 83
Likes (Received): 14

Wie siehts eigentlich aus mit größeren Rekonstruktionen in FFM? So als Stadt voller Superreicher kann man sowas doch quasi aus der Portokasse bezahlen?
Mäulchen no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 06:33 PM   #12
MeyerB
Registered User
 
MeyerB's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Frankfurt/Main
Posts: 639
Likes (Received): 109

@erbse: die Situation in Frankfurt wird mir quasi täglich vor Augen geführt, da ich dieser Stadt lebe. Ich bin erfreut, dass sich hier einiges in Sachen Rekonstuktion und Stadtbildverschönerung tut. Gerade wurde ein Teil des Anlagenringes neu gestaltet und somit ein weiterer Schandfleck in diesem an traurigen Szenerien nicht gerade armen Ort beseitigt. Andere Beispiele sind weniger gelungen, wie z.B. die Gestaltung des Rathenauplatzes. Hier verschandeln hässliche Tiefgarageneingänge das Bild. An der Hauptwache wird in den kommenden Jahren das entstellende Loch des U-Bahneinganges zugeschüttet und eine elegantere Lösung gefunden. Es kann garnicht genug getan werden, da die Stadt seit dem wenig gelungenen Wiederaufbau in den 50er Jahren ein ziemlich verbautes und uneinheitliches Bild bietet. Die geplante Rekonstuktion des Altstadtteils zwischen Dom und Römer ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Auch hier kochen die Modernisten allerdings kräftig ihr ungenießbares Süppchen. Wachsamkeit ist jedenfalls geboten, so dass nicht eine weitere Chance vertan wird.
MeyerB no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 06:53 PM   #13
il fenomeno
Generation Boza
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 7,677
Likes (Received): 27147

frankfurt ist mehr als nur das innere des anlagenringes.
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 07:04 PM   #14
MeyerB
Registered User
 
MeyerB's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Frankfurt/Main
Posts: 639
Likes (Received): 109

@il fenomeno: natürlich ist es das - habe ja extra geschrieben, dass damit nur ein Schandfleck beseitigt wurde. Derer gibt es leider noch genug. Allerdings ist eine Gesundung des vergewaltigten Stadtantlitzes nur Schritt für Schritt möglich. Der Anlagenring ist eben nur eines von vielen Mosaiksteinchen. Es muss gelingen, die historische Bedeutung dieser alten Krönungs- und Messestadt auch im Stadtbild wieder erlebbar zu machen. Frankfurt hat noch sehr viel Potential und der gute Wille ist vorhanden. Somit bin ich optimistisch, was die Zukunft anbelangt.
MeyerB no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 07:48 PM   #15
il fenomeno
Generation Boza
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 7,677
Likes (Received): 27147

[IMG]http://i50.************/156daqb.jpg?[/IMG]

war ja auch nicht alles gold, was glänzte. das mainufer war potthässlich vorm krieg - die gebäude in erster reihe ehrlich gesagt auch keine juwele. was nördlich des römers liegt, wäre strukturell für heutige verhältnisse absolut unzeitgemäß. vieles davon wirkt dörflich. würde man das alles heute 1:1 rekonstruieren, würde ich sagen, das ist auch nicht meine stadt.
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 07:58 PM   #16
MeyerB
Registered User
 
MeyerB's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Frankfurt/Main
Posts: 639
Likes (Received): 109

Das ist natürlich Geschmackssache. Die Bauten am Mainufer waren in einem sehr noblen und dezenten Klassizismus gehalten. Die Häuser der Altstadt waren gerade nicht dörflich - so hohe und monumentale Fachwerkbauten (z.B. Goldene Waage) gibt es heute, wenn überhaupt, in Hessen nur noch in Limburg/Lahn. Dass es zu einer Komplettrekonstruktion der Altstadt nicht kommen wird, bedarf keiner Erwähnung - um das winzige Stück zwischen Dom und Römer wird ja schon genug gerungen.
MeyerB no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 08:16 PM   #17
il fenomeno
Generation Boza
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 7,677
Likes (Received): 27147

dörflich war sicherlich zu krass gesagt. großstädtisch ist diese struktur aber auch nicht gerade. die heutige innenstadt zeichnet ja aus, dass eine große menge an fußgänger-, auto- und öpnv-verkehr hindurchgepumpt wird. ich finde das atmophärisch einen positiven aspekt. wenn also die 50er jahre sünden hoffentlich bald getilgt werden, dann am besten durch eine architektur, die dieser geschäftigkeit gerecht wird. das betrifft natürlich nicht das dom-römer areal.
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 08:44 PM   #18
MeyerB
Registered User
 
MeyerB's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Frankfurt/Main
Posts: 639
Likes (Received): 109

Frankfurt ist auch die einzige Stadt, in der es gelungen ist, wirklich geschmackvolle und innovative Hochhäuser zu errichten. Der Tower am My Zeil ist da eher die negative Ausnahme, da die Proportionen völlig missraten sind und sich somit ein unschöne Silhouette ergibt. Nach Verlust der Altstadt sind es v.a. die Wolkenkratzer, die der Stadt ihr unverwechselbares Flair geben. Die austauschbare 08/15 50er Jahre Architektur könnte ebensogut auch in Hannover oder Stuttgart stehen.
Die Zukunft muss heißen: Wiederherstellung der versauten Gründerzeitbauten, sukzessiver Ersatz der 50er Jahre Kästen durch hochwertige Architektur (ja, es gibt sie wirklich, wenn fähige Architekten und einsichtsvolle Bauherren am Werk sind) und Rekonstruktion des Altstadtviertels am Dom. Nach Durchführung dieser Maßnahmen wäre Frankfurt wieder eine der interessantesten deutschen Städte
MeyerB no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 09:11 PM   #19
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Die 50er-Jahre-Architektur ist an sich meist noch akzeptabel, das größere Problem sind die späteren Bauten (vorallem des Brutalismus) bis 1990, wie etwa das Technische Rathaus.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

HURZ liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old January 31st, 2010, 09:12 PM   #20
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,180
Likes (Received): 71732

Also, wo anfangen? Sicherlich bei den größten, unmaßstäblichsten und strukturell problematischsten Bauten in der zentralen Innenstadt.

Was gehört dazu? Für mich das Technische Rathaus, die Schirn, das Historische Museum, die Nachkriegs-Wohnbebauung am Mainufer (und zwar auf gesamter Länge), die Zeilenbebauung rings um den Dom sowie der Bundesrechnungshof und die Bauten entlang der Berliner Straße.
Weiterhin stören die notdürftigen Wiederaufbauten rund um den Römerberg. Also das Flickdach des Bethmannbau vom Neuen Rathaus, die gestutzten Türme von Langer Franz und Kleiner Cohn und die entstellten Gründerzeitbauten entlang der Braubachstraße.

Zudem einige der Einkaufstempel entlang der Zeil (speziell direkt an die Katharinenkirche angrenzend), die Bauten an der Hauptwache und für mich auch der Bereich am Sachsenhäuser Ufer. Auch das Mainufer auf Altstadtseite selbst bietet noch einiges an Betätigungsmöglichkeiten. Ich habe da ja einen Traum, von dem ich später erzählen werde.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
architektur forum, fotos, frankfurt

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 11:46 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us