Berlin | Kreuzberg | Kleinere Projekte & Wohnungsbau - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin

Berlin » Berlin Talk | Potsdam & Umland


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 30th, 2010, 02:50 PM   #1
Bauer-Ewald
DWF Generalsekretär
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 4,622
Likes (Received): 18250

Berlin | Kreuzberg | Kleinere Projekte & Wohnungsbau

Hier sammeln wir kleinere Bauprojekte & Wohnbauvorhaben (v.a. Einzelbauten & Sanierungen) im Stadtteil Kreuzberg.

Für relevante & interessante größere Projekte (z.B. Mischnutzungskomplexe, Hochhäuser usw.) bitte möglichst einen eigenen Strang eröffnen.

Für den Stadtteil Friedrichshain gibt es einen eigenen Strang: Klick!


Karte:

von

Kreuzberger Turm

image hosted on flickr



Quote:
Aufruhr in der internationalen Architektengemeinschaft. Die geplanten und teilweise schon in Angriff genommenen Veränderungen an dem sogenannten Kreuzberg-Turm des bedeutenden US-Architekten John Hejduk rufen in Berlin sowie weltweit bekannte Baumeister auf den Plan.
So protestieren neben Architekten wie Jan Kleihues oder Matthias Sauerbruch auch amerikanische Baukünstler wie Peter Eisenman oder Daniel Libeskind gegen den Eingriff in das Werk von John Hejduk.

Die Tochter des im Jahr 2000 verstorbenen Architekten, selbst eine anerkannte Architekturhistorikerin in den USA, hat sich jetzt mit einem Schreiben an die Berliner Morgenpost gewandt, in dem sie für den Erhalt des Erbes ihres Vaters plädiert. "Die Veränderungen, die der Eigentümer plant, verändern die komplette Idee des Gebäudes und zerstören ein wichtiges Werk der späten Moderne", schreibt Professorin Renata Hejduk aus Arizona.
Anzeige
Eine Ikone der Postmoderne

An der Charlottenstraße 96-98/Ecke Besselstraße realisierte John Hejduk im Rahmen der renommierten Internationalen Bauausstellung (IBA) in Berlin 1987 seinen Entwurf für einen sozialen Wohnungsbaukomplex. Der 14-Geschosser mit zwei zur Seite gestellten fünfstöckigen Mietshäusern, damals "Wings" (Flügel) genannt, mag äußerlich nicht gängigen Schönheitsattributen entsprechen, gilt aber gleichwohl als Ikone der Postmoderne und bautypologisch herausragendes Werk seiner Zeit.

Der Wohnturm in Kreuzberg, der mit seinen sieben zweigeschossigen hellen Wohnungen zunächst als Atelierhaus für Künstler geplant war, steht für Hejduks späte Entwürfe. Sie offenbaren seine Faszination von geometrischen Formen und das Spiel mit Metaphern. So erscheinen beispielsweise die grünen Überdachungen der kleinen Balkone wie Augenlider, die Flügelgebäude des Ensembles wirken so wie ein Gesicht. Hejduks Entwurf widersetzte sich mit den Grau- und Grüntönen bewusst vorherrschenden Trends. Das Hochhaus unweit der Mauer sollte den Mietern damals zudem Weitblick ermöglichen.

Dass das Gebäude jahrelang vernachlässigt wurde und durchaus sanierungsbedürftig ist, wird von den Initiatoren einer Petition gegen Eingriffe in die Fassade nicht bestritten. "Wir fordern aber, dass das ursprüngliche Design erhalten und nicht zerstört wird", sagt Matthias Reese. Der Architekt und ehemalige Projektleiter beim Bau des Jüdischen Museums betrachtet die bereits erfolgte Demontage einzelner Fassadenelemente und die Veränderung des Farbtons einer der beiden Mietshäuser als "Bruch des Urheberrechts des Architekten".

Man würde ja auch nicht hinnehmen, "wenn Mona Lisa plötzlich ein Schnurrbart ins Gesicht gemalt wird", sagt auch Jan Kleihues. "Mein Vater (Josef-Paul Kleihues, d. Red.) hat als Direktor der IBA in den 80er-Jahren viele internationale Architekten wie Hejduk, Rossi oder Sterling nach Berlin gebracht", erinnert Kleihues, der im Übrigen selbst viele Jahre in dem Wohnturm lebte und die offen gestaltete Wohnung sehr geschätzt hat.

Bei dem Protest ginge es nicht nur um den Schutz für einen der wenigen realisierten Bauten ihres Vaters, sagt Renata Hejduk der Berliner Morgenpost. "Es geht auch um den Schutz aller Bauten der IBA, die von den wichtigsten Architekten des 20. Jahrhunderts realisiert wurden."

Die Eigentümerin des Gebäudeensembles hat offenbar aufgrund des weltweiten Protestes unterdessen die Arbeiten vorläufig eingestellt. Zu einer Stellungnahme war jedoch keiner der Geschäftsführer der Berlinhaus Verwaltung GmbH persönlich zu erreichen. Stattdessen erreicht uns ein Fax. In dem betont die Eigentümerin, sich als verantwortungsvolles Unternehmen zu verstehen, "das Sanierungsmaßnahmen nicht nur zur Werterhaltung und Wertsteigerung durchführt, sondern sich der Interaktion solcher Maßnahmen mit dem Umfeld und dessen besonderen Gegebenheiten bewusst ist." Man führe bereits erste Gespräche, um einen Konsens zu finden. Renata Hejduk hat bereits Anfang des Jahres Kontakt zu dem Unternehmen gesucht. Es scheint, die Berlinhaus GmbH hat erst jetzt nach dem weltweiten Protest realisiert, welche Bedeutung den Wohnkomplex baugeschichtlich auszeichnet. "Offenbar war das der Eigentümerin nicht bewusst", sagt Matthias Sauerbruch. Der Architekt des Büros "Sauerbruch Hutton" plädiert angesichts weiterer anstehender Sanierungen von Bauten der 80er-Jahre für eine Kennzeichnung des IBA-Erbes.

Die Mieter des Kreuzberg-Turms plagt zudem noch ein ganz anderes Problem, das bei der Architekturdebatte ein wenig untergeht - die Mieterhöhung. Vor acht Jahren betrug die Warmmiete für die zweigeschossige Wohnung im Turm noch knapp 600 Euro. Seit vergangenem Jahr müssen die Mieter für ihre knapp 80 Quadratmeter bereits bis zu 982 Euro Warmmiete zahlen. Auch die soziale Idee des Gebäudes scheint Vergangenheit.
http://www.morgenpost.de/printarchiv...rger-Turm.html
__________________
✪ Nous l'emporterons !

Last edited by Ludi; February 1st, 2015 at 03:32 PM.
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old April 1st, 2010, 12:44 PM   #2
bodypainter
Registered User
 
bodypainter's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Vienna
Posts: 2,046
Likes (Received): 512

gibt's irgendwo ein rendering wo man sieht wie die umbauarbeiten dann im fertigen zustand aussehen werden?

(ein wiener in berlin)
bodypainter no está en línea   Reply With Quote
Old April 1st, 2010, 06:59 PM   #3
bodypainter
Registered User
 
bodypainter's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Vienna
Posts: 2,046
Likes (Received): 512

oh, gerade gefunden:

nach der sanierung
[IMG]http://i41.************/2n7jrj8.jpg[/IMG]
quelle
bodypainter no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old April 4th, 2010, 03:25 AM   #4
goschio
mongrel
 
goschio's Avatar
 
Join Date: Dec 2002
Location: Ujerumani
Posts: 6,372
Likes (Received): 6388

Wird sich ja nicht viel aendern. Aber diese pinken Balkone sollte man noch mal ueberdenken. Aber ums Gesamtdenkmal muss man sich keine Sorgen machen. Schoener Turm uebrigens.
__________________
ARD 5:33
„Die ARD ist der verlängerte Arm des Bürgers.“, „Fernsehen ohne Profitzensur“., „Wir nehmen jeden ernst – auch Deine Oma.“, „Demokratie statt Umsatz.“, „Andere wollen Geldgewinne. Wir wollen Kulturgewinn.“, „Kein Demokratiekapitalismus. Kein Rundfunkkapitalismus. Kein Informationskapitalismus.“, „Exzellenz statt Profitfixierung.“
goschio no está en línea   Reply With Quote
Old January 17th, 2011, 12:11 AM   #5
Bauer-Ewald
DWF Generalsekretär
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 4,622
Likes (Received): 18250

Quote:
TOP 4 Information über den Umgang mit den IBA Bauten
am Beispiel John Hejduk, Kreuzberg Tower

Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 1987 in Berlin realisierte der New Yorker
John Hejduk seinen Entwurf für einen sozialen Wohnungsbaukomplex in Berlin-Kreuzberg.
Der neue Eigentümer, Berlinhaus Verwaltung GmbH, führt derzeit Sanierungsmaßnahmen
aus. Sie veränderten sowohl in Farb- als auch Materialwahl das Original der IBA 87 und
lösten damit Proteste sowohl der Angehörigen des Architekten in den USA als auch
engagierter Kollegen in Berlin aus.
Das Baukollegium Berlin holte darauf hin alle Akteure an einen Tisch mit dem Ergebnis:
3
• der Bauherr saniert nach Originalvorbild
• Bezirks- und Senatsverwaltungen sagen Umfeldverbesserungen im öffentlichen
Raum zu
• Engagierte Kritiker kümmern sich um Rekonstruktion der Hejduk-Skulpturen und
deren Aufstellung im Außenraum

Um den Blick auf die IBA-Bauten zu schärfen, ruft die Senatsbaudirektorin das Projekt
‚Umgang mit den IBA-Bauten von 1987’ ins Leben, mit ersten möglichen Projektschritten:
• Gespräch mit Akteuren der IBA von 1987
• Erfassung der IBA-Bauten entsprechend ihrer baukulturellen Bedeutung
• Instrumente zum Erhalt der baulichen Struktur diskutieren (z. B. Denkmalschutz,
Erhaltungssatzung etc.)
• Feststellen der Eigentumsverhältnisse
• Katalogisierung der baulichen Veränderungen
• Erfassung der Sanierungsbedürfnisse bezogen auf die Außengestalt
• Standarddetails für die Sanierung entwickeln (Außendämmung, Innendämmung)
• Entwicklung einer IBA-Tour
• Gespräche mit Fachverbänden und Politikern zur Sensibilisierung
• Kommunikation mit betroffenen Bezirken
• Gespräch zur Baupraxis mit der Technischen Universität Berlin

Ziel ist es, das Projekt als Grundlage einer derzeit diskutierten 3. IBA in Berlin zu integrieren.
http://www.stadtentwicklung.berlin.d...2010_05_28.pdf
__________________
✪ Nous l'emporterons !
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old January 18th, 2011, 01:32 PM   #6
Bauer-Ewald
DWF Generalsekretär
 
Bauer-Ewald's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 4,622
Likes (Received): 18250

Quote:
Viele Unterstützer unterzeichneten nicht nur die Petition, sondern äußerten sich auch zur großen kulturhistorischen Bedeutung von John Hejduks Arbeiten:
Steven Holl:
„Wenn man die zweite Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts betrachtet, gibt es nur drei Architekten, die die Architektur in das Reich der Poesie erheben: Louis Kahn, Louis Barragan und natürlich John Hejduk.”
Shigeru Ban:
„John Hejduk war einer der einflussreichsten Lehrer und Architekten unserer Zeit. Johns IBA-Turm in Berlin verkörpert eine Botschaft der Selbstlosigkeit in einer Welt, die so oft von Gier bestimmt wird.“
Mohsen Mostafavi, Dekan der Harvard University Graduate School of Design:
„John Hejduks Berlin-Turm ist eines der seltenen Architektur-Beispiele, eines der poetischsten Architekten des zwanzigsten Jahrhunderts. Wir sollten alles tun, um ihn zu bewahren und zu zelebrieren.
Michel Sorkin:
„Die gute Neuigkeit von der bevorstehende Renovierung von John Hejduks wunderbarem Berlin-Turm wird durch den skurrilen Vandalismus ihrer „Renovierer“ verraten. Was kommt als nächstes? Vielleicht die blaue Moschee in Rosa.“
http://*************************/ber...wer_berlin.htm
e-architect.co.uk/berlin/john_hejduk_tower_berlin.htm
__________________
✪ Nous l'emporterons !
Bauer-Ewald no está en línea   Reply With Quote
Old March 9th, 2011, 05:19 PM   #7
Berlin bei Velten
Registered User
 
Join Date: Nov 2010
Location: Velten
Posts: 74
Likes (Received): 60

So siehst aktuell(8.3.2011) am "Kreuzberger Turm" aus


Berlin bei Velten no está en línea   Reply With Quote
Old November 22nd, 2011, 04:57 PM   #8
piotr.k
pkrajewski.pl
 
piotr.k's Avatar
 
Join Date: Oct 2007
Location: Warszawa
Posts: 925
Likes (Received): 2154

Kreuzberg Tower - Berlin

Update 10.2011:
Kreuzberg Tower - Berlin

















piotr.k no está en línea   Reply With Quote
Old November 22nd, 2011, 05:05 PM   #9
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72835

Really nice images! I suppose you took them? Dziekuje for sharing
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old November 22nd, 2011, 06:52 PM   #10
piotr.k
pkrajewski.pl
 
piotr.k's Avatar
 
Join Date: Oct 2007
Location: Warszawa
Posts: 925
Likes (Received): 2154

Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Really nice images! I suppose you took them? Dziekuje for sharing
yes they're mine, thanks
piotr.k no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2013, 04:07 PM   #11
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72835

Berlin | Kreuzberg | Kleinere Projekte & Wohnungsbau

*edit*
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

VictorJ, mb92 liked this post

Last edited by Ludi; February 1st, 2015 at 03:31 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2013, 07:20 PM   #12
Autostädter
Registered User
 
Join Date: Nov 2009
Location: Dortmund
Posts: 1,172
Likes (Received): 998

Kleine Anregung: Das Berlin- am Beginn der Thread-Titel weglassen. Ist überflüssig, weil eh im Berlin-Subforum und verringert die Übersichtlichkeit.
Autostädter no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2013, 07:58 PM   #13
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72835

Das Berlin steht dort, weil viele Nutzer über die SSC-Startseite oder den DWF-Index zugreifen. Zudem erhöht es (deutlich!) die Suchmaschinenrelevanz.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Ludi liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old March 12th, 2013, 08:25 PM   #14
Schaps
Registered User
 
Schaps's Avatar
 
Join Date: Mar 2010
Location: Kiel
Posts: 5,980
Likes (Received): 3113

Jo, ist besser wenn es bleibt
Schaps no está en línea   Reply With Quote
Old March 13th, 2013, 05:08 PM   #15
VictorJ
Registered User
 
VictorJ's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Location: Berlin
Posts: 3,734
Likes (Received): 4318

Kreuzbergstraße 78

Dann mal ein erstes Projekt: eine prominente Ecke am Mehringdamm.

Projektseite

Ein PDF

Bilder von der Seite:









__________________

Cager, erbse, Ludi, mb92 liked this post
VictorJ no está en línea   Reply With Quote
Old March 13th, 2013, 05:13 PM   #16
VictorJ
Registered User
 
VictorJ's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Location: Berlin
Posts: 3,734
Likes (Received): 4318

Bergmannstraße 5

Dieses Projekt ist schon ein wenig älter, gefällt mir aber sehr gut. Unten ein Supermarkt, oben ein Gesundheitszentrum. Der höher gelegene Hof ist öffentlich zugänglich.


Quelle

Der Entwurf stammt von Nöfer Architekten.
Seite

__________________

erbse, Cager, Ludi, mb92 liked this post
VictorJ no está en línea   Reply With Quote
Old March 13th, 2013, 05:20 PM   #17
Cager
Rot + Grün = Braun
 
Cager's Avatar
 
Join Date: Feb 2013
Location: Freiburg
Posts: 1,285
Likes (Received): 6565

Sieht in der Realität nochmal so gut aus wie auf den Visualisierungen!
Cager no está en línea   Reply With Quote
Old March 13th, 2013, 05:21 PM   #18
VictorJ
Registered User
 
VictorJ's Avatar
 
Join Date: Jun 2009
Location: Berlin
Posts: 3,734
Likes (Received): 4318

Victoria Quartier

Fürs Victoria Quartier gibt es keinen eigenen Thread oder? Muss auch nicht sein.
Die Planung für das Gelände lief langer Zeit, mittlerweile ist das Gelände fast vollständig bebaut. Google Maps.




Quelle

Das Gelände ist wohl in Teilprojekte aufgeteilt.

Von dieser Projektseite

Tivoli Karree:







Hier weitere Bilder von der Seite...
__________________
VictorJ no está en línea   Reply With Quote
Old March 13th, 2013, 06:04 PM   #19
Ludi
✪ Mr. Ludolf ✪
 
Ludi's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Berlin
Posts: 15,282
Likes (Received): 44867

Quote:
Originally Posted by VictorJ View Post

echt porno, i like!
__________________
Pics/ Bilder ©Ludi

soweit nicht anders angegeben außerhalb von den Skybars.

Berlin Projects
Ludi no está en línea   Reply With Quote
Old March 13th, 2013, 07:47 PM   #20
yourrulez
Registered User
 
Join Date: Jan 2013
Location: Berlin
Posts: 1,748
Likes (Received): 1037

Kennst das garnicht Ludi? Ist ziemlich auffällig wenn man durch den Bergmankiez geht, geh ich meist immer ma rein wenn Kreuzberg-Jazzt in der Bergmannstraße ist.
Das Projekt FineKreuzbergLiving mit den vielen Aufteilungen ist nähe der Columbiahalle am Flughafen, richtig? Die Bauarbeiten sind mir vor 1-2 Jahren schon auf einem Konzert vom Raucherbereich aus aufgefallen, da waren sie aber noch im Anfangstadium, würde also passen, dass die fertig sind. Vielleicht komme ich da ja am WE mal lang.
__________________

Ludi liked this post
yourrulez no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
baustelle, gentrifizierung, investor, neubau, oranienplatz, sanierung, wohnungsbau

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 01:39 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us