Wien | Seestadt Aspern | 10.500 WE | In Bau - SkyscraperCity
 

forums map | DMCA | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Österreich > Wien

Wien » Wien Talk


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old February 23rd, 2005, 04:45 PM   #1
highlow
Registered User
 
highlow's Avatar
 
Join Date: Jan 2004
Location: London / Vienna
Posts: 30
Likes (Received): 0

Wien | Seestadt Aspern | 10.500 WE | In Bau

aus "derstandart.at", 23/02/25:

Das Flugfeld Aspern ist Wiens größte Baulandreserve, die in den nächsten zehn bis 15 Jahren entwickelt werden soll. Derzeit wird an einem Masterplan gearbeitet - der Startschuss für einen neuen Ansatz der Grundstücksverwertung durch die Gemeinde.


***

Wien- Es ist derzeit noch ein einziger, riesiger Fleck. Eine 200 Hektar große G'stätten - so groß wie die Bezirke Neubau und Josefstadt gemeinsam. Das Flugfeld Aspern in Donaustadt ist die bei Weitem größte Baulandreserve Wiens, die in den nächsten zehn, 15 Jahren entwickelt werden soll. An dem angestrebten Mix an Wohnungen, Arbeitsplätzen, Bildungs-, Wissenschafts-, Freizeit- und Kultureinrichtungen wird nun im Rahmen eines Masterplanes getüftelt.

An derartigen Konzepten wird auch an der Technischen Universität Wien emsig gearbeitet. Die Stadt Wien hat der TU Platz am Flugfeld Aspern angeboten. Und zwar für einen Umzug der gesamten Universitätsgebäude. Ein Punkt, der an der TU für diese Variante spricht, denn auch Niederösterreich ködert die Technische Uni. Standort wäre dann Tulln - aber nur für zwei Fakultäten.

Keine Frist

Eilig hat es die Uni-Leitung jedenfalls noch nicht. Eine Frist, bis zu der eine Entscheidung fallen muss, gibt es nicht, heißt es. Derzeit wird gerade ein Projektentwickler gesucht, der beide Standorte im Auftrag der Universität prüfen soll. Die TU Wien soll aber nicht die einzige Wiener Universitäten sein, die derzeit über Möglichkeiten neuer Standorte nachdenkt.

Fest steht nun aber auch, dass dieses Projekt der Startschuss für einen vollkommen neuen Ansatz der Grundstücksverwertung der Stadt Wien sein wird. Derzeit ist der Löwenanteil der Grundstücke im Besitz der Stadt Wien, einen Streifen nördlich des General-Motors-Werk besitzt die Bundes-Immobiliengesellschaft, und nur drei kleine Flecken gehören Privaten.

Gewinnbeteiligung

"Für die Entwicklung des Flugfeldes Aspern wird nun erstmals eine Aktiengesellschaft gegründet, bei der sich Banken und vor allem deren Entwicklungsgesellschaften beteiligen", erläutert Wohnbaustadtrat Werner Faymann (SP) im STANDARD-Gespräch. Mit dabei sollen vor allem Erste, Raiffeisen evolution, BA-CA und Bawag sein, "es könnten aber auch noch durchaus andere private Projektentwickler auftauchen". An den Gewinnen sollen sowohl die Banken wie auch die Stadt Wien beteiligt werden.

Hintergrund ist ein generelles Umdenken bei der Wiener Grundstückspolitik. "In Summe besitzt die MA 69 Grundstücke, die die Hälfte der Fläche Wiens ausmachen", erläutert Faymann. "Dazu kommen Grundstücke außerhalb Wiens, die noch einmal so groß sind wie ganz Wien."

Ein Gutteil davon seien beispielsweise Wasserschutz-oder Verkehrsflächen, "bei denen man nicht viel bewegen kann". Allerdings gebe es darunter auch genug "verwertbare Flächen, und wir haben begonnen, die zu durchleuchten und zu aktivieren". Derzeit gibt es im Ressort Faymann bereits jährliche Einnahmen aus Grundstücksverwertungen zwischen 27 und 60 Millionen Euro.

"Aber gerade bei einem Projekt wie dem Flugfeld Aspern gibt es viel bessere Experten, die beispielsweise abschätzen können, wie viel an Infrastruktur nötig ist, wie viele Einkaufsmöglichkeiten oder Kinos", so Faymann. Wie eben "die Projektentwickler der Banken, die das ja täglich tun".

Ein weiteres Pilotprojekt in diese Richtung sei auch die Verwertung bei der Hohen Warte, "wo derzeit die Ausschreibung läuft. Ich erwarte mir da eine finanzielle Untergrenze - wenn die nicht erreicht wird, ziehe ich das Angebot wieder zurück." (Roman David-Freihsl, Peter Mayr, DER STANDARD Printausgabe 24.2.2004)


---

also eine TU in tulln halte ich fuer kompletten schwachsinn. man sollte wien als unistadt ausbauen und europaweit an oberster stelle etablieren, auch forschungsmaessig. ein neuer standort wie das flugfeld waere ideal, sowie eine gute basis um den erforderlichen mix an einrichtungen zu erreichen.
__________________
hL

Last edited by Dreidecker; June 22nd, 2014 at 11:34 PM.
highlow no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old June 3rd, 2006, 11:48 AM   #2
Wolfi
Registered User
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 398
Likes (Received): 134

Wien | Aspern - Masterplan (Großprojekt)

Neues bezüglich Aspern:

http://derstandart.at/?url=/?id=2466648

Last edited by Dreidecker; June 22nd, 2014 at 11:34 PM.
Wolfi no está en línea   Reply With Quote
Old June 4th, 2006, 05:06 PM   #3
Norbb
Registered User
 
Norbb's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: Wien
Posts: 1,039
Likes (Received): 13

Hier noch ein paar Links zum Thema:

Wettbewerbsübersicht der Stadtplanung Wien

Seite von Tovatt Architects & Partners

Detaillierte PDF


Besonders interessant finde ich, dass zur Erschliessung des zentralen Flugfeldes die Straßenbahn vorgesehen ist. Die U2 wird laut Masterplan um das Wettbewerbsgebiet herum geführt, mit einer Station im Norden (Verknüpfung mit 26er und ÖBB/Schnellbahn) und einer im Osten (zwischen Gewerbegebiet und Park wenn ich mich recht erinnere).




Hier sieht man die U-Bahn-Trassenführung... naja... wird schon einen Grund geben warum keine Station im Teichbereich vorgesehen ist. Eventuell in ferner Zukunft ein angefügtes Projekt im Osten?
__________________
te
Norbb no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old June 4th, 2006, 05:10 PM   #4
Norbb
Registered User
 
Norbb's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: Wien
Posts: 1,039
Likes (Received): 13

Und hier eine gerade entdeckte PDF mit einigen Wünschen von Anrainern (NIMBYs):

http://wien.at/stadtentwicklung//flu...ung-anhang.pdf
Achtung! Zum verkraften mancher Aussagen/Wünsche ist ein ziemlich robustes Nervenkostüm erforderlich.
__________________
te
Norbb no está en línea   Reply With Quote
Old June 4th, 2006, 07:30 PM   #5
[email protected]
Registered User
 
jet2sp@ce's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: Vienna
Posts: 809
Likes (Received): 111

Sollte es nicht gelingen, zumindest eine Uni nach Aspern zu bringen, wird der neue Stadtteil fürcht ich wohl in der Bedeutungslosigkeit versinken.
Übrigens gefällt mir der Masterplan des Siegerprojekts nicht wirklich. Die U-Bahn fährt schön weit an den Wohnhäusern vorbei, die Nutzungsdurchmischung ist - was aus den Unterlagen für mich hervorgeht - schwach. Die vorgesehenen Flächen für eine etwaige Uni-Ansiedlung sind wohl lachhaft klein!
jet2sp@ce no está en línea   Reply With Quote
Old June 4th, 2006, 07:44 PM   #6
OthmarHaas
Registered User
 
OthmarHaas's Avatar
 
Join Date: Oct 2004
Location: vienna
Posts: 74
Likes (Received): 0

Quote:
Originally Posted by Norbb
Und hier eine gerade entdeckte PDF mit einigen Wünschen von Anrainern (NIMBYs):

http://wien.at/stadtentwicklung//flu...ung-anhang.pdf
Achtung! Zum verkraften mancher Aussagen/Wünsche ist ein ziemlich robustes Nervenkostüm erforderlich.

.....du sagst es, obwohl ich den Anhang nur flüchtig durchgelesen habe.
Besonders ärgerlich finde ich die Aussage " Donaustadt hat schon 150 000 Einwohner warum sollen es noch mehr werden " . ( Barcelona ist gleich groß wie die Donaustadt und hat 1,7 Mio. ....) . ..ich glaube viele Bewohner wissen gar nicht wie groß der Bezirk ist in dem sie wohnen...

In Sachen Hochhäuser muß ich mein posting daß ich vor einiger Zeit unter irgend einem thread gestellt habe wohl revidieren. Habe ich damals noch euphorische von einem dritten Hochhauscluster - quasi als Eingangstor vom Osten her - als Zeichen des Fortschritts und Wirtschaftskraft gegenüber den neuen EU - Ländern gesprochen, muß ich nunmehr wohl zu Kenntnis nehmen daß dort höchstens 8 - 10 geschossige Gebäude errichtet werden und die nicht allzu häufig. Man wird sich wohl an die Vorgabe einer peripheren Gartenstadt halten. Im übrigen wird man sich wohl auch die Option für die Erweiterung einer Therme zum späteren Zeitpunkt offen halten wollen...
OthmarHaas no está en línea   Reply With Quote
Old June 6th, 2006, 03:01 PM   #7
Bahnsteig4
.
 
Bahnsteig4's Avatar
 
Join Date: Sep 2005
Location: Vienna.
Posts: 5,707
Likes (Received): 93

"Beibehaltung der bisherigen Lebensqualität"

Besser nicht. Das wäre kein Ruhmesblatt für die Planer.
__________________
VIENNA - Should Europe fear this city?

Austrian Forum - Support our Skybar!


Yes, for ****'s sake, all pictures I post were TAKEN BY ME
Bahnsteig4 no está en línea   Reply With Quote
Old August 27th, 2007, 06:38 PM   #8
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Vedunia
Posts: 12,265

Der Masterplan wurde vor einigen Wochen veröffentlicht und ist auf der offiziellen Seite der Stadt Wien zugänglich:

http://www.wien.gv.at/stadtentwicklu...broschuere.htm

Sehr interessante Lektür würde ich sagen. Der Masterplan liest sich schon fast wie eine Stadtutopie.

Ich bleib naturbedingt Skeptiker, aber ein guter Masterplan ist zumindest schon eine vernünftige Basis für die weitere Entwicklung. Man kann nur hoffen, dass erstens das Potential für eine so große neue "Stadt" in Wien vorhanden ist und zweitens die Bauträger nicht den Masterplan wieder vergessen, wenns dann ums Geld verdienen geht.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass der Plan auch den öffentlichen Raum als sehr wichtiges Element einer Stadt hält, sowie dass das Ziel ein neuer urbaner Raum ist und nicht suburban. Weiters wären die durchdachten Konzepte bezüglich einer Fußgänger / Radfahrer und Öffentlichen Verkehrsmittel freundlichen Stadt überzeugend. So wie dieser Plan könnte vielleicht tatsächlich eine "Stadt der kurzen Wege" aussehen.









__________________
"Hoch g'winn ma des nimma”
Austrian idiom
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old November 26th, 2007, 04:55 PM   #9
MARACUCHisimo
BANNED
 
Join Date: May 2006
Location: Maracaibo
Posts: 6,634
Likes (Received): 30

OMG!!! I can not understand what you say but this project is absolutely awesome! Hope to be someday in your country to watch the results by myself

I think is about a group of little buildings, builds by the goberment on Vienna but for the comunity ¿?¿?¿?

Last edited by MARACUCHisimo; November 26th, 2007 at 10:18 PM.
MARACUCHisimo no está en línea   Reply With Quote
Old November 26th, 2007, 10:59 PM   #10
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Vedunia
Posts: 12,265

Quote:
Originally Posted by MARACUCHisimo View Post
OMG!!! I can not understand what you say but this project is absolutely awesome! Hope to be someday in your country to watch the results by myself

I think is about a group of little buildings, builds by the goberment on Vienna but for the comunity ¿?¿?¿?
What you see is the masterplan for the airfield Aspern in the very periphery of the city of Vienna. I forgot the numbers but I think it should host residential for 30.000 people and jobs for even more. (offices as well as factories)

Of course you can be sceptical if the reality will develope perfectly as the masterplan proposed it of course. It will take probably the next 20 years or longer until its finished to that extend, tightly depending on the real city growth we will witness.


Its not quite about small buildings though. The goal of the project is to create a truly urban neighborhood. That means they set themselves the goal of reaching at least 2 m^2 usable indoor space per m^2 area, which means mostly 3-7 stories buildings, including some smaller highrises on important points.

In the last stage that new quarter of the city will even get a real pedestrian shopping street, connecting the railwaystation in the north with the park around the central lake.

The area will be developed mostly or nearly entirely by private companies, but and thats the special thing about it, the entire field is owned by the city itself, so it can make tough rules for the blocks to get what it wishes because its the owner of the entire area. I am sure however that many residential will be subsidized by the municipality to make parts of them also attractive for not so wealthy people.
__________________
"Hoch g'winn ma des nimma”
Austrian idiom

Last edited by Slartibartfas; November 26th, 2007 at 11:04 PM.
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old November 26th, 2007, 11:07 PM   #11
MARACUCHisimo
BANNED
 
Join Date: May 2006
Location: Maracaibo
Posts: 6,634
Likes (Received): 30

Oh It sounds so nice and hard to make. Good luck! again... I'd like to see the result by myself someday (let me God)

PS: Thanks Slartibartfas for explaing It to me!
MARACUCHisimo no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 12:49 PM   #12
JJFox
Wiener Brut
 
JJFox's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Liesing
Posts: 2,428
Likes (Received): 272

Ganz viele Informationen zum Projekt:

http://www.flugfeld-aspern.at/



Das Planungsgebiet umfasst 240 ha - das ist für Wien und die Centroperegion eine einmalige Dimension in der Größe des 6. und 7. Wiener Gemeindebezirks.

Das Flugfeld Aspern wird sich in mehreren Ausbaustufen in einen multifunktionalen Standort verwandeln: Großzügige Grünflächen, ein attraktives Umfeld für Gewerbe und Produktion, Einrichtungen für Soziales, Freizeit und Kultur, eine leistungsfähige Verkehrsanbindung sowie Naherholungsgebiete und auch als Wissenschafts- und Bildungsbezirk wird dem Flugfeld Aspern eine bedeutende Rolle zukommen.

Ab 2010 werden sukzessive die Anbindungen an Schnellbahn, die ÖBB-Linie Wien-Bratislava, zwei U-Bahn-Stationen und zwei Autobahnanschlüsse sowie an den Flughafen Wien Schwechat hergestellt. Von Bratislava ist das Flugfeld zukünftig in 28 Bahn-Minuten erreichbar, von der Wiener Innenstadt werden es bloß 22 Minuten sein.

Im Endausbau werden 20.000 Menschen am Flugfeld wohnen und etwa 20.000 Menschen arbeiten. Die Entwicklung erstreckt sich voraussichtlich über einen Zeitraum von 20 Jahren
JJFox no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 12:52 PM   #13
Energy2003
überall zuhause
 
Energy2003's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: Feldkirch (A)! D+CH+FL+Ashford, UK
Posts: 7,200

Quote:
Originally Posted by JJFox View Post
Von Bratislava ist das Flugfeld zukünftig in 28 Bahn-Minuten erreichbar, von der Wiener Innenstadt werden es bloß 22 Minuten sein.
ist Apspern schon auf Wiener Stadtgebiet ?


von Wien bis Bratislava is nicht gerade "nichts" und wenn man nur 6 Min. länger nach BA braucht anstatt in die Innenstadt .... komisch ....


ich habe ja mit dem Auto schon ewig durch die Pampa fahren müssen nachdem ich aus Wien draussen war
__________________
Dresscode: Kleidung nicht zwingend erforderlich!

1000 y.o. hometown? yes! Feldkirch

Österreich - nur ein kleines Land ... dafür eines der Besten
Energy2003 no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 01:08 PM   #14
Shadow
Austria: No Kangaroos!
 
Shadow's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Baden
Posts: 1,241
Likes (Received): 62

Aspern ist Wiener Stadtgebiet.
http://maps.google.de/maps?ll=48.224...4722,16.508333

Das kann schon sein. Jetzt fährt man zwischen Erzherzog-Karl-Straße und Bratislava ca. 40 Minuten. Wenn dann die Strecke mal zweigleisig ist und auf höhere Geschwindigkeit ausgelegt ist, geht sich das dann schon aus.
__________________
Austrian Subforum
Shadow no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 01:14 PM   #15
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Vedunia
Posts: 12,265

Vorsicht, die Karte oben ist nicht mehr aktuell.
Ich hasb schon vor ein paar Monaten eine ausführlich Zusammenfassung im internationalen Forumsteil gepostet:

https://www.skyscrapercity.com/showpo...48&postcount=1

Weils reinpasst kopier ichs hier rein:

Quote:
In 2007 the city council of Vienna approved the master plan for the largest development area in the recent history of the city. It takes place on the area of the former Airport Aspern which might be known only to geeks of the history of aviation as it had been the airport of Vienna at a time when the Austrian empire still existed. This area is already for a long time no airport anymore but owned to 100% by the city, which creates the chance for large scale development.

http://www.flugfeld-aspern.at/ (German)
Links to the master plan (scroll down) (German)

The Masterplan for this area is projecting a new mixed use center with appartments for 20.000 people, office buildings, mixed use buildings, and in the east extensive areas for industries (that means work for 20.000 people in industry and commerce). Also a new university campus is planned even if they have yet to find a university that plans to move there.

The emphasizes clearly lies on public means of transport (railway, subway, tramway, bus), biking and pedestrian venues. A high priority access from a new Autobahn is included however as well. The Flugfeld Aspern will be only 28 railway minutes away from Bratislava main station and 22 minutes from Vienna city center, according to official sources.

The horizon of realisation is the next 20 years. It will conclude 4 phases of construction. (0 to 3) Phase 0 is going to start construction most likely already at the end of this year or at the beginning of the next one and includes the industrial areas in the south east of the Flugfeld. Phase 1 is projected for 2009-2012, whereas the first residential are said to be not finished before 2011. Phase 2 (2013-2019) will conclude more residentials, industries, the university campus, office buildings and the northern railway station area that is going to become the major PT-hub for north east Vienna. Phase 3 (beyond 2020) will include major office projects and the pedestrian shopping street which will become the urban center of the new district.

The building of the central sea will start already at the end of this year and include major earth movements to the northern border of the area to create a soft rise in height towards the new autobahn. Also the park in the neighborhood of phase 1 will be created that early.

http://www.flugfeld-aspern.at/wp-con....thumbnail.jpg
http://www.flugfeld-aspern.at/wp-con....thumbnail.jpg
http://www.flugfeld-aspern.at/wp-con....thumbnail.jpg
http://www.flugfeld-aspern.at/wp-con....thumbnail.jpg

http://i135.photobucket.com/albums/q...ld-Aspern2.jpg

http://i135.photobucket.com/albums/q...gfeld-Axen.jpg
blue...railway/subway
red...Autobahn(A23)/major roads in the new district
brown areas...pedestrian oriented areas

The new district in the context of the mostly low density suburban style neighborhood:
http://i135.photobucket.com/albums/q...g?t=1206469709

An areal picture of the Flugfeld can be seen here:
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...eld_Aspern.jpg
In the upper center one can see small structured green patches. Grass has been planted there to give an idea of the first few blocks that will be constructed there starting in 2009 (see phase 1)
__________________
"Hoch g'winn ma des nimma”
Austrian idiom
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 04:50 PM   #16
rheintram
yeah, whatever
 
rheintram's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Posts: 3,967
Likes (Received): 1179

Sehe ich das richtig, dass jetzt doch keine Straßenbahn im Flugfeld kommen wird?
rheintram no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 05:11 PM   #17
JJFox
Wiener Brut
 
JJFox's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Liesing
Posts: 2,428
Likes (Received): 272

bei den FAQs gefunden:

Quote:
Wie sind die Straßenbahn-Verlängerungen in das Flugfeld geplant?
Der Masterplan Flugfeld sieht zwei Straßenbahn-Verlängerungen vor:
Linie 26 vom Norden
Die Linie 26 wird vom Kagraner Platz über Gewerbepark Stadlau, Quadenstraßenviertel und Hausfeldstraße Richtung Flugfeld verlängert.
Derzeit ist der 1. Abschnitt Kagraner Platz-Hausfeldstraße fixiert. Dieser wird zusammen mit der U2-Nord 2013 in Betrieb gehen.
Der 2. Abschnitt der Verlängerung von der Hausfeldstraße in das Flugfeld ist noch nicht festgelegt. Der mögliche Trassenbereich ist zwischen “An den alten Schanzen” und Pfalzgasse. Seitens der Stadtplanung wird eine neue Trasse nördlich der Ostbahn von der Kreuzung Hausfeldstraße/Heidjöchl durch ein neues Stadtentwicklungsgebiet “Hausfeld Nord” zum Bahnhof “Flugfeld Nord” bevorzugt.
Linie 25 vom Süden
Nach Verlängerung der Linie 26 zur Hausfeldstraße (2013) wird der Linienast Kagran-Stadlau-Donauspital-Aspern wieder eine eigene Linie 25.
Diese neue Linie 25 kann durch den Ortskern Aspern in das Flugfeld verlängert werden. Die im Masterplan überlegte Anbindung in das Flugfeld vom Südwesten würde durch die Strunzgasse geführt
JJFox no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 06:46 PM   #18
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Vedunia
Posts: 12,265

Quote:
Originally Posted by rheintram View Post
Sehe ich das richtig, dass jetzt doch keine Straßenbahn im Flugfeld kommen wird?
Nein, die ist nur nicht eingezeichnet. Da müsste ich einen anderen Plan reinstellen. Prinzipiell soll fast keine Wohnung weiter als 200m von einer Öffi Haltestelle entfernt sein. Ein großer Teil davon in der Nähe der Straßenbahn.

Hier der Plan mit allen Öffis, es ist geplant soweohl Linie 26als auch 25 hineinzuverlängern. Ein sehr toller Aspekt dabei ist das Voprhaben eine Fußgängerzone mit Straßenbahn zu schaffen (in der letzten Ausbaustufe) etwa so wie es das in Linz gibt.



Achtung, das ist leider nur ein Masterplanvorschlag, also mit gesunder Skepsis betrachten. Aber konkretere Planung gibts noch nicht.
Wenn das so realisiert wird, kann man sagen endlicjh einmal eine Stadterweiterung mit tragfähigem Öffi Konzept. Der Bahnhof Flugfeld (oder Aspern oderr wie auch immer der Name sein wird) wird dann ein wahrer Verkehrsknotenpunkt. U2, S-Bahn, ÖBB Züge nach Bratislava, 2 Straßenbahnen und 4 Buslinien. Das geht schon .
__________________
"Hoch g'winn ma des nimma”
Austrian idiom

Last edited by Slartibartfas; September 3rd, 2008 at 07:18 PM.
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 08:11 PM   #19
rheintram
yeah, whatever
 
rheintram's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Posts: 3,967
Likes (Received): 1179

Danke für die Infos! Inzwischen hab ich mir das Verkehrskonzept durchgelesen und ich halte es für sehr gut. Nur die U2 Verlängerung ist so nötig wie ein Kropf (was aber für die gesamte U2 gilt). Schaut euch mal die Strecke auf Satellitenbildern an: Die U2 Verlängerung verdient den Spitznamen Kleingartensiedlungsbahn. Gegen die zukünftige U2 sieht die U1 Verlängerung wie ein vollgestopftes Massenverkehrsmittel aus.... Ich fürchte ja, dass die Wiener oberen die Tram streichen werden um die Leute in die U2 zu drängen. Auch von der S-Bahn wird wohl viel abgesogen. Dabei läuft die Neubaustrecke der U2 quasi parallel zur S-Bahn. Anstatt dort den Takt zu intensivieren, eine neue U-Bahn ins Nirvana..... die Baulobby wird wohl ordentlich geschmiert haben...
rheintram no está en línea   Reply With Quote
Old September 3rd, 2008, 08:25 PM   #20
Slartibartfas
Registered User
 
Join Date: Aug 2006
Location: Vedunia
Posts: 12,265

Quote:
Originally Posted by rheintram View Post
Danke für die Infos! Inzwischen hab ich mir das Verkehrskonzept durchgelesen und ich halte es für sehr gut. Nur die U2 Verlängerung ist so nötig wie ein Kropf (was aber für die gesamte U2 gilt). Schaut euch mal die Strecke auf Satellitenbildern an: Die U2 Verlängerung verdient den Spitznamen Kleingartensiedlungsbahn. Gegen die zukünftige U2 sieht die U1 Verlängerung wie ein vollgestopftes Massenverkehrsmittel aus.... Ich fürchte ja, dass die Wiener oberen die Tram streichen werden um die Leute in die U2 zu drängen. Auch von der S-Bahn wird wohl viel abgesogen. Dabei läuft die Neubaustrecke der U2 quasi parallel zur S-Bahn. Anstatt dort den Takt zu intensivieren, eine neue U-Bahn ins Nirvana..... die Baulobby wird wohl ordentlich geschmiert haben...
Die U2 mag vielleicht teuer sein, ist aber durchaus wichtig. Das ganze östliche Wien hat derzeit keinen befriedigenden Anschluss ans hochwertige Öffinetz.

Die U2 führt in der Tat fast ausschließlich durch die Felder. Das ist gewollt! In einiger Zeit werden da nämlich keine Felder mehr sonder halbwegs dicht bebaute Viertel rund um die U2 stehen. Diesbezügliche Projekte sind schon am laufen.

Nicht zu vergessen ist bitte auch dass ein wichtiges Spital mit der U2 ans U-Bahnnetz angeschlossen wird und das Flugfeld wird selbst mit einer innerstädtischen Einwohnerdichte aufwarten. Weiters werden bei den Stationen lokale Subzentren entstehen.

Die S-Bahn hat einen Takt der kann mit der U-Bahn nicht mithalten, auch weil die natürlich die Strecke mit anderen Zügen zu teilen hat.
__________________
"Hoch g'winn ma des nimma”
Austrian idiom

Last edited by Slartibartfas; September 3rd, 2008 at 08:30 PM.
Slartibartfas no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
aspern, entwicklungsgebiet, neubaugebiet seestadt, seestadt, seestadt aspern, stadtentwicklung, vienna, wien, wohnungsbau seestadt

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 06:30 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us