Berlin | BER ✈ Berlin Brandenburg Airport "Willy Brandt" | In Bau - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin

Berlin » Berlin Talk | Potsdam & Umland


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old July 22nd, 2005, 04:30 PM   #1
Tricky
Registered User
 
Tricky's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: Berlin / Melbourne / Sydney
Posts: 1,153
Likes (Received): 156

Berlin | BER ✈ Berlin Brandenburg Airport "Willy Brandt" | In Bau

Ich will mich ja nicht selber loben, aber seit Jahren behaupte ich nun schon, dass der geplante 'Gross'-Flughafen fuer Berlin (BBI) eher unter-dimensioniert ist.... viele Kritiker dieses fuer die Region ueberaus wichtigen Projekts krisitisieren staendig eine gewisse 'Ueberdimensionierung', die ich einfach nicht sehen kann.

Wenn wir heute davon reden, dass im Jahr 2020 (in 15 Jahren!!!)vielleicht einmal 30 Mio Passagiere den Flughafen nutzen sollen (dies ist komischerweise noch immer die aktuelle Prognose), dann ist das doch wirklich Kinderkram: d.h. unrealistisch und eh ein Kleks im Gegensatz zu dem was andernorts auf der Welt geschieht.
Im Jahr 2020 werden mit Sicherheit die Top 100 Airports auf der Welt locker die 30 Mio. ueberschreiten (heute sind es bereits ca. 25)..... und die Top 10 werden allesamt an die 80 Mio. Passagiere abfertigen (wenn nicht noch mehr).

Um auf den Punkt zu kommen: die Anfangskapazitaet zum Start des BBI im Jahre 2011 ist mit 20 Mio. angesetzt..... aber das reicht gerade mal fuers nachste und uebernaechste Jahr (!!!), denn bereits fuer 2005 werden 17 Mio. Passagiere erwartet!!! Da ist doch die ganze Planung hinfaellig!!! ... kriegt das sonst keiner in der Berliner Politik, der Wirtschaft oder der Presse mit??

Na jedenfalls hoffe ich, dass sich die Kritiker einfach mal die nackten Zahlen anschauen, und aufhoeren solch einen Unfug zu reden. Der BBI sollte (der Nachhaltigkeit wegen) eher auf 50 Mio Passagiere ausgelegt werden.

Hier noch die letzten Zahlen (Pressemitteilung der Berliner Flughaefen), die meiner Meinung nach das oben gesagte unterstuetzen.

Cheers.

Verkehrsbericht 06/05
Berlin größter Low-Cost-Markt in Kontinental-Europa
Berlin festigt Position als drittgrößter deutscher Luftverkehrsstandort

In den erstens sechs Monaten haben die Berliner Flughäfen mit über 7,9 Millionen Passagieren und einem Wachstum von 17,6 Prozent ihre Position im Vergleich der deutschen Flughäfen – hinter Frankfurt und München, vor Düsseldorf – weiter ausbauen können.

„Das überaus starke Passagierwachstum im ersten Halbjahr übertrifft alle unsere Erwartungen. Die Metropolenregion Berlin wird immer attraktiver für die internationale Luftfahrt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr unser Ziel, 17 Millionen Fluggäste, erreichen werden“, sagt Dieter Johannsen-Roth, Chef der Berliner Flughäfen.

In Berlin hat der Low-Cost-Verkehr (LCC) mittlerweile einen Anteil am Gesamtpassagieraufkommen von 44 Prozent erreicht. D.h. rund 3,5 Millionen Fluggäste sind im ersten Halbjahr 2005 Low-Cost geflogen. Damit ist Berlin der wichtigste und größte Low-Cost-Markt in Kontinental-Europa. Der Anteil des LCC-Verkehrs in Schönefeld beläuft sich auf 71 Prozent, der in Tegel beträgt 34 Prozent. Die Low-Cost-Carrier sind auch weiterhin Wachstumstreiber der Verkehrsentwicklung.

Auch über das Low-Cost-Segment hinaus ist Bewegung im Berliner Luftverkehrsmarkt: Mit täglich zwei Nonstop-Verbindungen in die USA hat die deutsche Hauptstadt Berlin wieder Anschluss an den internationalen Luftverkehr gefunden. Neue Interkontinentalverbindungen nach Asien sowie in den Nahen und Mittleren Osten sind in Vorbereitung.

Das erste Halbjahr in Schlaglichtern

Auf den drei Berliner Flughäfen sind im ersten Halbjahr 2005 insgesamt 7.922.212 Passagiere abgefertigt worden. Das sind 17,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Passagier-Linienverkehr wurden 7.413.142 Fluggäste befördert, ein Plus von 18,6 Prozent.

Der Boom-Flughafen Schönefeld toppte mit insgesamt 2.164.897 Fluggästen das Ergebnis des ersten Halbjahres 2004 um 74,7 Prozent. Im Passagier-Linienverkehr konnte sogar ein Wachstum von 88,1 Prozent erzielt werden.

Der Flughafen Tegel fertigte im ersten Halbjahr insgesamt 5.520.867 Passagiere ab, ein Zuwachs von 4,5 Prozent.

In Tempelhof wurden 236.448 Flugreisende gezählt, ein Plus von 8,3 Prozent.

Monat Juni mit starken Verkehrszuwächsen

Auf den Berliner Flughäfen sind im Berichtsmonat Juni insgesamt 1.599.327 Passagiere abgefertigt worden. Dieses Ergebnis entspricht einem Wachstum von 16,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

In Schönefeld konnten im Juni 459.644 Passagiere begrüßt werden. Das sind 39,2 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresmonat. Wachstumstreiber sind weiterhin die Low-Cost-Carrier, wie easyJet und Germanwings, die mit der Aufnahme neuer Destinationen sowie Frequenzerhöhungen zusätzliches Verkehrswachstum generieren. Germanwings betreibt seit Juni in Schönefeld ihr drittes Drehkreuz in Deutschland.

Das Passagieraufkommen auf dem Flughafen Tegel bewegt sich weiter auf einem sehr hohen Niveau. Im Juni wurden 1.076.707 Fluggäste befördert. Das ist eine Steigerung um 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Auf dem Flughafen Tempelhof wurden im Berichtsmonat 62.976 Passagiere abgefertigt. Dieses Ergebnis entspricht einem Zuwachs von 46,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Dieses Plus resultiert aus dem sogenannten „dba-Effekt". Die dba bedient seit Anfang Mai u.a. täglich achtmal Köln/Bonn.

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen auf den Berliner Flughäfen nahm um 12,3 Prozent auf 22.602 Starts und Landungen zu. Der Luftfrachtumschlag war mit 3.213 Tonnen um 1,6 Prozent rückläufig.
__________________

Peter Stelzer, erbse liked this post

Last edited by Tricky; July 22nd, 2005 at 04:56 PM.
Tricky no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old July 23rd, 2005, 01:37 AM   #2
Deadeye
BANNED
 
Deadeye's Avatar
 
Join Date: Oct 2002
Location: Berlin/Lüdenscheid/Rybnik
Posts: 288
Likes (Received): 18

BRAVO!!! Ganz meine Meinung. BBI sollte auf 50Mill ausgelegt werden. So hat man für die nächsten 30-40 Jahre Luft. Die Chance ist für deutsche Verhältnisse wirklich einzigartig weil man einen ganzen Flughafen neu baut und nicht einen existierenden erweitert.
Münchens Terminal 2 ist bereits nach 2 Jahren Betrieb zu 70% ausgelastet. Man sucht nach Erweiterungsmöglichkeiten. Frankfurt platzt aus allen Nähten (52Mill Pax/Year). Berlin sollte als dritter wichtiger Hub in Deutschland gesehen und geplant werden. FRA im Westen, MUC im Süden und BBI im Osten. Sie liegen geographisch im Bezug zueinander optimal. Die Chinesen werden oft für ihre neuen riesigen Airports kritisiert weil sie angeblich überdimensioniert ausfallen dabei ist das die richtige Herangehensweise. Denn der Flugverkehr wird noch derart wachsen wie wir uns noch gar nicht vorstellen können.
Architektonisch ist ein 50Mill Flughafen "aus einem Guß" viel schöner und harmonischer als ein alle 10 Jahre erweiterter Airport der dadurch zur einer Dauerbaustelle wird!!!
Deadeye no está en línea   Reply With Quote
Old July 24th, 2005, 01:59 PM   #3
BMXican
Registered User
 
Join Date: Jul 2002
Location: Washington, DC
Posts: 559
Likes (Received): 6

keine fluggesellschaft würde in einem kleinen land wie deutschland 3 hubs unterhalten wollen. bbi ist vielleicht nicht überdimensioniert, aber das wird es sein, wenn man nochmal 10 jahre wartet. bis dahin gibts in dem teil europas genügend attraktive alternativen.
BMXican no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old July 26th, 2005, 03:51 PM   #4
Tricky
Registered User
 
Tricky's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: Berlin / Melbourne / Sydney
Posts: 1,153
Likes (Received): 156

Quote:
Originally Posted by BMXican
keine fluggesellschaft würde in einem kleinen land wie deutschland 3 hubs unterhalten wollen. bbi ist vielleicht nicht überdimensioniert, aber das wird es sein, wenn man nochmal 10 jahre wartet. bis dahin gibts in dem teil europas genügend attraktive alternativen.
hmm, wer sagt denn das die Lufthansa einen dritten Hub unterhalten soll?..... was spricht eigentlich dagegen, dass z.B. Singapore Airlines oder Emirates oder eine andere auslaendische Fluggesellschaft Berlin zum Europaeischen Hub macht?.... Andeutungen gab es in dieser Richtung schon einmal vor ein paar Jahren. Auf die Lufthansa kann sich Berlin wahrlich eh nicht verlassen, da die nun auch noch Zuerich unterhalten muessen (nach der Swiss-Uebernahme) - d.h. die Lufthansa quasi schon 3 Hubs!
... ich glaube auch nicht, dass BBI mit 50 Mio.-Kapazitaet in 10 Jahren ueberdimensioniert waere - Frankfurt wird nach dem Bau des Terminal 3 ein 'Airport-Monster' der schnelles Umsteigen schwieriger macht, und neue Kapazitaeten werden in Europas groesster Volkswirtschaft immer gebraucht. Berlin wird als Tourismus-Ziel und als Umsteiger-Flughafen immer beliebter, und die Billig-Fluggesellschaften werden ebenfalls staendig neue Ziele anbieten - da spielt es keine Rolle, ob nun Prag oder Warschau (nur als Beispiel) ebenfalls Kapazitaeten anbieten.
Tricky no está en línea   Reply With Quote
Old August 2nd, 2005, 12:52 PM   #5
Tricky
Registered User
 
Tricky's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: Berlin / Melbourne / Sydney
Posts: 1,153
Likes (Received): 156

ein Zeitungsartikel am Wochenende hat erstmals von einer Anfangskapazitaet von 22 Mio. Passagieren im Jahr 2011 gesprochen....... wird dennoch nicht reichen.
Tricky no está en línea   Reply With Quote
Old June 6th, 2006, 07:29 PM   #6
BOLSCHOI
Bannerbeauftragter
 
BOLSCHOI's Avatar
 
Join Date: Dec 2004
Location: Berlin (West) / St.Petersburg
Posts: 444
Likes (Received): 81

Berlin | BER - Berlin Brandenburg Airport "Willy Brandt" | In Bau

Aktuelle Planungen für neuen Hauptstadt-Flughafen BBI vorgestellt
Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und die Geschäftsführung der Berliner Flughäfen haben am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz die aktuellen Planungen für den neuen Hauptstadt-Airport BBI vorgestellt.

Die Daten des Projektes sind beeindruckend:

- Der Flughafen Schönefeld wird im Zuge des Ausbaus zum BBI um eine Fläche von 970 ha erweitert. Insgesamt wird der neue Airport 1.470 ha oder 2.000 Fußballfelder groß

- Das Midfield-Terminal wird sechs Geschossebenen haben und in der Startversion zunächst rund 22 bis 25 Millionen Passagieren Platz bieten

- Das Terminal verfügt nach aktuellem Planungsstand in der Startversion über 16 Fluggastbrücken. Zudem ist geplant, rund zehn Walk Boarding Positions anzubieten

- BBI wird über 65 Flugzeug-Abstellpositionen ver-fügen

- Die Passagiere werden auf dem BBI alle Flugangebote von innerdeutschen über innereuropäische bis zu Interkontinentalflügen unter einem Dach im zentralen Terminal finden („One-Roof-Konzept“)

- Bis zu 6.500 Personen werden in einer typischen Spitzenstunde auf dem BBI starten oder landen

- Die Baukosten für den Airport betragen zwei Milliarden Euro. Hinzu kommen die Kosten für Straßen- und Schienenanbindung und Drittinvestitionen etwa für Parkhäuser, Hotels und Konferenzzentren

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit sagte zu den BBI-Planungen: „Mit dem BBI wird Berlin einen großen Schritt nach vorne machen. Wir erwarten in den nächsten Jahren neue Interkontinentalverbindungen und weiter steigende Fluggastzahlen. Mit seiner klaren Architektur ist der BBI fest in der Region verankert. Ich bin mir sicher: Der neue Airport wird eine würdige Visitenkarte der deutschen Hauptstadt.“

Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Bran-denburg sieht im BBI das Schlüsselprojekt für die Region Berlin-Brandenburg: „Der BBI ist von überragender Bedeutung für die heimische Wirtschaft. Ich bleibe dabei: Er ist unsere Startbahn in die Zukunft. Mit der Terminalarchitektur kann sich nun jedermann ein Bild vom neuen Flughafen machen. Dieses Bild lassen wir in den kommenden Jahren Realität werden. Es wird auch dazu beitragen, unserer Region ein neues Gesicht zu geben.“

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee betont die deutschlandweite Bedeutung des Airports: „Mit dem BBI erhält die deutsche Hauptstadt einen international leistungs- und wettbewerbsfähigen Flughafen. Damit setzen wir auch ein wichtiges Signal für den Aufbau Ost. Der BBI wird nicht nur den Arbeitsmarkt der Hauptstadtregion beleben, sondern auch die Wirtschaftskraft der neuen Länder weiter stärken. Wir werden die vor uns liegenden Realisierungsschritte auch in Richtung einer exzellenten Verkehrsanbindung zügig angehen, damit die planmäßige Inbetriebnahme des BBI im Jahr 2011 erfolgen kann."

Mit dem BBI erhält die deutsche Hauptstadtregion den so dringend benötigten Airport, der die Luftverkehrskapazitäten für die nächsten Jahrzehnte sichert. Nach der Eröffnung zum Beginn des Winterflugplans 2011/2012 mit einer Kapazität von 22 bis 25 Millionen Passagieren kann der BBI je nach Marktentwicklung in Modulen auf bis zu 40 Millionen Passagiere ausgebaut werden.

„Die Berliner Flughäfen wachsen schon heute schneller als der Markt. Mit BBI werden wir diese Erfolgsgeschichte fortsetzen. Wir positionieren BBI im Markt als Flughafen in der Mitte Europas mit einem starken Fokus auf innereuropäischen und interkontinentalen Point-to-Point-Verkehren“, fasst der Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, Dieter Johannsen-Roth, die BBI-Marketingstrategie zusammen.

„Der BBI wird ein Flughafen der neuen Generation: funktional, klare Linien, lichtdurchflutet, weltoffen. Wir werden zu Low-Cost-Preisen eine ansprechende Architektur realisieren“, sagt BBI-Geschäftsführer Thomas Weyer. „Nach dem Baubeginn 2006 starten die ganz großen Arbeiten mit der neuen Startbahn und dem Bahnhof 2007. Ab 2008 bauen wir das Terminal. Dann wächst der Flughafen in die Höhe.“

Der Airport der Zukunft im Überblick:

Die Architektur: Der BBI wird mit Anklängen an die regionale Bautradition klar in der deutschen Hauptstadtregion verortet. Das Terminal greift mit seinen gegliederten Fassaden und klaren, geometrischen Formen architektonische Elemente von Schinkel bis zum Bauhaus auf. Die zentrale Zufahrt über eine baumbestandene Allee verweist auf charakteristische Merkmale aus dem Städte- und Landschaftsbild von Berlin und Brandenburg.

Check-In: Die Tage des Papiertickets sind gezählt. E-Tickets werden die Flughafenwelt von morgen beherrschen. Folgerichtig wird es am BBI neben den 80 Checkin-Positionen rund 200 Check-in-Automaten der Airlines geben. Mit ihrer Hilfe können Passagiere selbstständig Bordkarten für ihre zum Beispiel via Internet gebuchten Flüge ausdrucken.

Retail/Non Aviation: Die moderne Reise beginnt im Flughafen von morgen nach dem Sicherheitscheck. Shops und Restaurants, Cafés und Bars werden genauso zum BBI gehören wie Startbahnen und Abfertigungsschalter. Für Besucher der deutschen Hauptstadtregion wird es auf dem BBI auch außerhalb des Sicherheitsbe-reiches ein erstklassiges Gastro- und Retail-Angebot sowie in der AirportCity Hotels und Konferenzzentren geben.

Sicherheit: Der Flughafen von morgen wird ein noch strenger gesicherter Bereich als heute sein. Zum Jahresbeginn 2006 hat die EU-Kommission die für Flughä-fen gültigen Sicherheitsbestimmungen erneut verschärft. Danach sind z. B. auch für Mitarbeiter der Flughäfen Personenkontrollen verpflichtend. Gleich sieben verschiedene Passagierströme (incoming, outgoing, transfer, EU, Non-EU, Schengen, Non-Schengen) müssen künftig strikt getrennt werden. Diese komplexen Anforderungen berücksichtigen die BBI-Planer bereits vor dem ersten Spatenstich bei ihrer Arbeit und können so durch höhere Sicherheitsbestimmungen eventuell verursachte Zeitverluste minimieren. Moderne Authentifikationsverfahren werden auf dem BBI eine wichtige Rolle spielen. Schon heute testen die Berliner Flughäfen in Schönefeld und Tegel erfolgreich biometrische Authentifikationsverfahren.

Ideale Verkehrsanbindung: Der BBI wird auch am Bo-den bestens vernetzt sein. Passagiere erreichen den Airport mit dem Auto bequem via Autobahn A 113neu oder die Bundesstraße B 96a über eine zentrale Terminalvorfahrt. Bahnreisende steigen im unterirdischen Terminalbahnhof nach nur 20-minütiger Fahrt vom Hauptbahnhof/Lehrter Bahnhof aus und erreichen über Rolltreppen und Aufzüge in wenigen Sekunden das Terminal.

Umweltverträglichkeit: Die Umweltverträglichkeit spielt bei den BBI-Planungen eine zentrale Rolle. Der Bodenlärm der Flugzeuge verbleibt aufgrund des Midfield-Konzepts zu großen Teilen auf dem Flughafengelände selbst. Günstige Betriebs- und Unterhaltungskosten sind ein wesentlicher Teil bei den BBI-Planungen. Besonderen Wert legen die Planer auf einen optimalen Energieverbrauch der einzelnen Bauten. Neben der Nutzung von hochinnovativen Wärmerückgewinnungssystemen wird auch die Integration von regenerativen Energiesystemen – z.B. Geothermie oder Kühlung mit Regenwasser – in die Planung einbezogen. Während der Bauarbeiten sorgt eine ökologische Baubegleitung für die Minimierung von Umweltbelastungen (z. B. Umsetzung geschützter Tier-arten, Einsatz lärmarmer Baufahrzeuge und Flüsteras-phalt für Baustraßen). Umfangreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (z. B. die Renaturierung einer 2.000 ha großen Fläche südlich von Berlin) begleiten den Flughafenausbau.

__________________
The art of il fenomeno:PART I PART II

BOLSCHOI no está en línea   Reply With Quote
Old June 6th, 2006, 07:37 PM   #7
Kampflamm
Endorsed by the NRA
 
Kampflamm's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Occupied Europe
Posts: 24,102

Leider sehen die Gebäude recht langweilig aus, oder gab's jetzt einen neuen Wettbewerb?
__________________
Free German passport

"I think it's a privilege to call yourself a Wunderbarler and it's something that you have to earn."

Zaz965 liked this post
Kampflamm no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 12:29 AM   #8
Siopao
レジスタドユーザー
 
Siopao's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Tokyo
Posts: 1,418
Likes (Received): 103

Der ist ein grosser Flughafen! Verbindet er mit Landstraßen mag Autobahns?
Siopao no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 12:47 AM   #9
RKS
OT XV
 
RKS's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Posts: 64
Likes (Received): 3

nicht das ich das projekt schlecht reden will, aber war da nicht mal was mit mangelden erweiterungsmöglichkeiten aufgrund von bebauung der umgebung und eines naturschutzgebietes, irgendwas von wegen nachtflugverbot (für airlines nicht sonderlich attraktiv), zu beseitigenden altlasten auf dem grundstück und das wichtigst: was passiert mit der ila?
RKS no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 03:26 PM   #10
il fenomeno
BreitesBündnisDWF
 
il fenomeno's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: milão - mas eu sou do brasil!
Posts: 7,739
Likes (Received): 27669

wer zahlt?
__________________

Zaz965 liked this post
il fenomeno no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 03:33 PM   #11
pflo777
BANNED
 
Join Date: Feb 2003
Posts: 1,456
Likes (Received): 89

wir alle
pflo777 no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 04:22 PM   #12
Ewok71
Registered User
 
Ewok71's Avatar
 
Join Date: Jan 2005
Location: Stuttgart
Posts: 64
Likes (Received): 3

Der Süden, wer sonst...
Ewok71 no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 04:53 PM   #13
RKS
OT XV
 
RKS's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Posts: 64
Likes (Received): 3

damit ihr in eure bundeshauptstadt fliegen könnt, das muss es euch schon wert sein
RKS no está en línea   Reply With Quote
Old June 7th, 2006, 09:50 PM   #14
Siopao
レジスタドユーザー
 
Siopao's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Tokyo
Posts: 1,418
Likes (Received): 103

Ich denke die FIRMEN-Bezahlung es!
Siopao no está en línea   Reply With Quote
Old June 8th, 2006, 11:56 PM   #15
RKS
OT XV
 
RKS's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Posts: 64
Likes (Received): 3

in deutschland läuft das anders, da würde eine firma einen flughafen bauen, der ort oder die dimension des airports passt einigen politikern nicht, also bauen die ihren sehr viel teureren flughafen an einem ort der eher ungünstig ist, mit dem geld der steuerzahlen, dass nicht vorhanden ist und feiern sich dann selbst, für die konsequenzen, welche die wirtschaft und die steuerzahler zu tragen haben, interessieren sie sich dann nicht mehr (sie wussten ja nix, was außnahmsweise mal der der wahrheit anetspricht), denn die kommen ja erst zum tragen, wenn die verantwortlichen ihre satten pensionen einsacken, willkommen in deutschland

mir fällt gerade auf, dass uns das sehr mit frankreich verbindet
RKS no está en línea   Reply With Quote
Old February 14th, 2007, 03:30 AM   #16
Tricky
Registered User
 
Tricky's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: Berlin / Melbourne / Sydney
Posts: 1,153
Likes (Received): 156

22-25 Mio zum Start des BBI im November 2011 (also fast schon 2012) ist VIEEEEL zu gering ausgelegt!!... das sag ich nun schon seit Jahren. In 2006 wurden mal wieder ueberdurchschnittliche 7.9% Wachstumsraten im Passagierverkehr fuer Gesamt-Berlin erzielt. Derzeit werden 18.5 Mio Passagiere abgefertigt - 2007 wohl bereits ueber 19.5 Mio. Glauben die Architekten, Planer und Politiker denn tatsaechlich, dass Berlin in den folgenden 5 Jahren maximal nur 1 Mio zusaetzliche Passagiere pro Jahr wachsen wird (also nur noch durchschnittlich 4%, waehrend der Welt-Luftverkehr allgemein und Berlin's Tourismus insbesondere schon seit Jahren boomen?).... nicht sehr weitsichtig!!!

Wenn die Planung nicht angepasst wird, werden die Berliner und ihre Touristen von Anfang an auf einen voellig ueberfuellten Flughafen angewiesen sein, der fortan nur noch bemueht sein wird seine Kapazitaet der tatsaechlichen Nachfrage anzupassen (und zwar mit nervenden Provisorien und Baustellen!).... echt super fuer einen nagel-neuen Airport der 2-4 Mrd EUR kosten soll..... klassische Anfaenger-Fehler der Politik und Planer.

Daher:
Anfangskapazitaet fuer 2011 auf 30 Mio ausweiten (jetzt schon in die Planung einbeziehen)!!!
Und die 2 Satelliten auf dem Vorfeld sollten jeweils mindestens eine Kapazitaet fuer 10 Mio. Passagiere im Jahr haben.


... somit waere eine Gesamt-Kapazitaet von 50 Mio. moeglich - und nicht nur von 40 Mio..... wenn es bei den maximal 40 Mio. bleibt kann sich Berlin in 20 Jahren wieder nach einem neuen Airport-Standort umschauen!... denn soviel ich weiss hat man in Berlin (im Gegensatz zu Muenchen) nicht von Anfang an die Moeglichkeit einer 3. Start- und Landebahn in die Ausbau-Planungen fuer Schoenefeld miteinbezogen. ... das wird wieder teuer fuer die Stadt - und in 20 Jahren werden wir uns hier im Forum wiedertreffen und uns fragen was fuer Idioten in den Jahren 1990 - 2006 eigentlich fuer die Projekt-Planung verantwortlich waren.

Mit besten Gruessen,

M.
__________________
Best Places to live
In Europe: Berlin, in Australia: Melbourne, in Sydney: Northern Beaches

Last edited by Tricky; February 14th, 2007 at 03:38 AM.
Tricky no está en línea   Reply With Quote
Old February 14th, 2007, 04:05 AM   #17
Tricky
Registered User
 
Tricky's Avatar
 
Join Date: Jul 2004
Location: Berlin / Melbourne / Sydney
Posts: 1,153
Likes (Received): 156

ok, jetzt sinds 22-25 Mio (siehe 2. BBI-Thread)... was aber immer noch zu gering ist.

Kann einer der deutschen Thread-Moderatoren evtl. die beiden BBI-Threads zusammen legen? Danke.
__________________
Best Places to live
In Europe: Berlin, in Australia: Melbourne, in Sydney: Northern Beaches
Tricky no está en línea   Reply With Quote
Old March 23rd, 2007, 03:51 PM   #18
Ludi
✪ Mr. Ludolf ✪
 
Ludi's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Berlin
Posts: 15,275
Likes (Received): 44574

Quote:
Originally Posted by RKS View Post
in deutschland läuft das anders, da würde eine firma einen flughafen bauen, der ort oder die dimension des airports passt einigen politikern nicht, also bauen die ihren sehr viel teureren flughafen an einem ort der eher ungünstig ist, mit dem geld der steuerzahlen, dass nicht vorhanden ist und feiern sich dann selbst, für die konsequenzen, welche die wirtschaft und die steuerzahler zu tragen haben, interessieren sie sich dann nicht mehr (sie wussten ja nix, was außnahmsweise mal der der wahrheit anetspricht), denn die kommen ja erst zum tragen, wenn die verantwortlichen ihre satten pensionen einsacken, willkommen in deutschland

mir fällt gerade auf, dass uns das sehr mit frankreich verbindet
think positiv, der ort ist genau richtig, die Altlasten werden beseitigt, naturschutzgebiet stimmt nicht, das ist sehr sehr weit weg und mit dem Nachflugverbot ist eine laengere geschichte.
Das Nachflugverbot wird am Anfang bestehen, jedoch sobald der BBI da ist, wird der Senat etc das eh wieder kippen um den BBI efiktiver zu machen.
Das ist doch nur eine beruhigung fuer die Anwohner rund herum, zudem werden die letzten leute aus der naehe vom BBI weg ziehen und abfindungen kriegen, wenn dann in paar jahren kein Mensch mehr dort lebt, wozu es kommen wird mit Staatlichen druckmitteln, abfindungen, etc, wird das mit dem Nachtflugverbot eh wieder abgeschaft, wirste sehen.
Informier dich mal wie das bei anderen Flughaefen ablaeuft, im Nachinein setzt sich der Flughafen immer durch und sobald der Flughafen steht und es keine gefahr mehr gibt werden sofort alle diese einschraenkungen sofort angefaechtet, in Hamburg, muenchen, >Frankfurt, ueberall gibt es probleme mit der Umgebung, jedoch gewinnt immer der Flughafen am ende

an Tricky, jo, ich versteh dich gut. ich kann mir auch nicht vorstellen das das reichen soll, ich gehe mal davon aus dass wenn der BBI im jahr 2011 eroeffnet wird, dass 2012 gleich mit dem Ausbau angefangen wird.
Berlins Turismus boomt, wir haben schon jetzt fast 20 mio, da reichen 22mio kapazitaet niemals 2011, vielleicht wird diese zahl von 22 mio kapazitaet bis 2011 sogar schon gebrochen, das waer wirklich die Hoehe, naja, wie gesagt, ich wette es wird sofort mit dem Ausbau 2012 oder so angefangen. Das ist ja praktisch schon so geplant mit den 2 terminals die ueberall in den Planung stehen die fuer die erweiterung gut sind.
Ausserdem wird der BBI 2011 nicht nur durch den Turi bomm in Berlin immer mehr Passagiere haben, sondern auch durch die neuen internationalen verbindungen die dazu kommen. Lufthansa hat z.b. Ueberlegungen geaeussert ihr Drehkreuz zum BBI zu verlegen wenn der fertig wird.
Wird sich alles zeigen, ich denke auch das sofort mehr Kapazitaet gebraucht wird wenn man sieht was es in den letzten Jahren an Zuwachs gab.
Ich bin froh das der BBI im bau ist und er endlich kommt, der BBI ist wirklich das wichtigste Projekt fuer Berlin seit langem.
__________________

Zaz965 liked this post
Ludi no está en línea   Reply With Quote
Old March 25th, 2007, 11:51 PM   #19
Andi_777
viva Europa
 
Andi_777's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Ergoldsbach, Hongkong, München
Posts: 274
Likes (Received): 37

München hat ebenfalls Nachtflugverbot zwischen 24 und 5 Uhr.
Dort werden über 30 Mio. Passagiere jährlich abgewickelt. Nötig sind dazu 1.200 Flugbewegungen am Tag (inklusive Frachtflüge). Da der Münchner Flughafen Franz-Josef-Strauß ein ungehäures Aufkommenswachstum verzeichnet ist eine dritte Startbahn in Planung. In London Heathrow werden mit etwa genausovielen Flugbewegungen wie in München knapp 70 Mio. Passagiere pro Jahr befördert. Heathrow schafft dies sogar mit nur 2 Landebahnen, die München nicht reichen. Das liegt aber kaum am Nachtflugverbot, sondern an der Flugzeuggröße. Da Heathrow weltweit die meißten Interkontinentalflüge abwickelt wird der Flughafen hauptsächlich von sehr großen Maschinen angeflogen. Zudem ist die Auslastung der Flugzeuge weitaus besser als zB. in München. Das liegt auch am Einzugsgebiet des Flughafens in dem eine mehrfaches Vielfaches an Passagieraufkommen zu erzielen ist.
Mit 22 Mio. (wenn denn das die Planungen sind) ist der BBI mit Sicherheit zu klein konzipiert. Allerdings sind Flughäfen stets Baustellen. Auch zur Eröffnung des zweiten Terminals des Flughafens München war dieses schon wieder zur Gänze ausgelastet. Ein neues ist geplant.

Lufthansa wird ihr Drehkreuz sicher nicht an den BBI verlegen. Derzeit kämpft Frankfurt stark mit München, beide sind Drehkreuze von Lufthansa, um die Verlagerung. Es zeichnet sich aber ab, dass Lufthansa ihr Drehkreuz hauptsächlich in Frankfurt belassen wird, obwohl München mit sehr guten Karten spielt. Allerdings ist das Passagieraufkommen in Frankfurt weitaus höher (knapp 55.000). Zudem wird in Frankfurt eine A380-Werft errichtet (auch München hat die A380-Landeberechtigung erhalten), das Terminal 3 weiterausgebaut und eine dritte Startbahn installiert.
München ist jedoch derzeit der dynamischere Flughafen mit den höchsten Passagierzuwachsraten. Es bleibt spannend (ich persönlich drücke Frankfurt die Daumen, bin aber Münchner).
Andi_777 no está en línea   Reply With Quote
Old March 26th, 2007, 01:49 AM   #20
Rohne
Schwarzkutte
 
Join Date: Feb 2007
Location: Franconofurd
Posts: 923
Likes (Received): 481

Quote:
Originally Posted by Andi_777 View Post
...
Zudem wird in Frankfurt eine A380-Werft errichtet (auch München hat die A380-Landeberechtigung erhalten), das Terminal 3 weiterausgebaut und eine dritte Startbahn installiert.
...
Das stimmt dann aber doch nicht so ganz. Terminal 3 gibts noch gar nicht, sondern wird komplett neugebaut. Das was demnächst noch bissi ausgebaut wird ists Terminal 1.
Und Startbahnen gibts schon 3 (davon eine, die wegen der Proteste legendäre 18 West, nur für Starts). Als 4te Bahn wird da eine zusätzliche Landebahn gebaut.
Rohne no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
airport, anbindung, aufsichtsrat, ausbau, baustelle, bbi, ber, berlin, brandschutz, check-inn, drehkreuz, eröffnung, flughafen, international airport, kapazitäten, kosten, mehdorn, pier, regierungsflughafen, schönefeld, startbahn, terminal

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 11:51 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us