Berlin | Upper West / Atlas Tower | 118m | Fertig - SkyscraperCity
 

forums map | news magazine | posting guidelines

Go Back   SkyscraperCity > European Forums > Deutschsprachiges Wolkenkratzer Forum > Deutschland - Urbane Zentren > Berlin

Berlin » Berlin Talk | Potsdam & Umland


Global Announcement

As a general reminder, please respect others and respect copyrights. Go here to familiarize yourself with our posting policy.


Reply

 
Thread Tools
Old March 19th, 2009, 07:17 AM   #1
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72836

Berlin | Upper West / Atlas Tower | 118m | Fertig

Geplante Fertigstellung: ca. 2015

Der Upper West Tower (vormals Atlas Tower) ist ein projektiertes 120m-Hochhaus am Breitscheidplatz in der City West (beim KuDamm). Das Hochhaus wird von 2013 bis voraussichtlich 2016 errichtet.

Es wird den Nachkriegsbau des Schimmelpfeng-Hauses ersetzen und dem Platz vor der Gedächtniskirche somit eine neue Fassung geben - in Zusammenhang mit dem in Bau befindlichen Zoofenster (Projekt-Thema).


Internationaler Projekt-Thread auf SSC: BERLIN | Upper West | 118m | 33 fl


Auf der Homepage des Architekten Langhof findet ihr eine gute, chronologische Übersicht über die Entwicklung des Designs.

Aktuelle Visualisierung (November 2012)


Quelle: LANGHOF / KSP Jürgen Engel Architekten


(C) LANGHOF® und KSP Jürgen Engel Architekten


Pressemeldung von November 2012:
Quote:
Originally Posted by erbse View Post
Auf einer Pressekonferenz wurde heute Motel One als einer der Mieter bekanntgegeben. Die ersten 18 Etagen sollen durch dieses belegt werden. Darüber sowie in 6 von 8 Etagen im Sockelbau sollen Büroflächen entstehen. Das mit den Wohnplanungen erschien dem Investor an der Stelle wohl doch zu wenig erfolgversprechend. Aber mal sehen, vielleicht kommt da ja doch noch was.

In Stockwerk 33 soll es eine Panoramabar geben, sehr erfreulich.

Zudem soll im Frühjahr 2013 demnach schon der Baustart erfolgen.
2016 will man fertig werden, Züblin baut.

Auch ist nun explizit von einer Metallfassade die Rede.


Dazu die Pressemitteilung der Strabag Real Estate:

+++ STRABAG Real Estate begrüßt Motel One als ersten Mieter +++ Nutzungen sind Hotel, Büro und Einzelhandel +++ Baustart Frühjahr 2013 +++


Auf der heutigen Pressekonferenz gab die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) bekannt, dass die Hotelgesellschaft Motel One die ersten 18 Etagen des UPPER WEST Hochhauses mieten wird. Motel One plant am Standort, ihr bislang größtes Hotel zu eröffnen. Mit dem Hotelmietvertrag über 25 Jahre ist bereits jetzt ein Vorvermietungsstand von über 40 % erreicht. Die darüber liegenden 14 Geschosse im Turm sowie die oberen sechs der acht Etagen im Riegelgebäude sind als Büroflächen vorgesehen. Im 33. OG ist eine Skybar geplant. Im Riegelgebäude am Kurfürstendamm stehen 5.500 Quadratmeter für Einzelhandel in Erdgeschoss, erstem Untergeschoss und erstem Obergeschoss zur Verfügung. Von insgesamt 53.000 Quadratmetern Gesamtfläche entfallen rund 25.500 Quadratmeter auf Büros und 21.000 Quadratmeter auf das Hotel. Mit rund 1.000 Quadratmetern pro Etage im Turm und rund 1.200 Quadratmetern pro Etage im Riegelgebäude bietet das UPPER WEST Gestaltungsmöglichkeiten für große, zusammenhängende Büroflächen.

„Wir sind überzeugt davon“, so SRE-Geschäftsführer Thomas Hohwieler auf der Pressekonferenz, „dass das von uns auf der Grundlage mehrerer Optionen sorgfältig entwickelte Nutzungskonzept aus Hotel, Büro und Einzelhandel perfekt zum Standort passt. Mit unserer Entscheidung für Motel One als Ankermieter für den Hotelbereich und die Ed. Züblin AG als erfahrenen Generalunternehmer haben wir zudem die bestmöglichen Partner an unserer Seite. Damit steht dem Baustart und der erfolgreichen Realisierung des UPPER WEST nun nichts mehr im Wege.“

„Berlin gehört neben Destinationen wie London oder Paris zu den europäischen Top-Reisezielen und verspricht auch für die Zukunft weiteres Wachstumspotenzial. Wir sind bereits mit acht Häusern im Betrieb und einem Projekt im Bau sehr stark auf dem Berliner Markt vertreten und freuen uns, gemeinsam mit der STRABAG Real Estate GmbH unser zehntes Haus in dieser prominenten und attraktiven Lage am Ku'Damm zu realisieren,“ so Dieter Müller, CEO der Motel One Group, die erneut im Treugast Investment Ranking als „Most Wanted Investment Partner“ ausgezeichnet wurde.

Der Abriss des Bestandsgebäudes hat begonnen. Der Baustart des aus dem 118 Meter hohen Turm und dem 37 Meter hohen Riegelgebäude bestehenden Ensembles ist für Frühjahr 2013 vorgesehen. Voraussichtliche Fertigstellung soll 2016 sein. Bauausführendes Unternehmen ist die Ed. Züblin AG.

Architekt für den städtebaulichen Entwurf und die Fassadenplanung ist Professor Christoph Langhof. KSP Jürgen Engel Architekten wurden mit der Entwurfs- und Objektplanung beauftragt. „Das UPPER WEST“, erläuterte Langhof während der Pressekonferenz, „vollendet die städtebauliche Torsituation am Eingang zur Kantstraße. Seine helle Metall-Fassade hat die Anmut einer netzartigen Haut und lässt den Turm als eine monolithische Skulptur erscheinen."

Jürgen Engel, Inhaber von KSP Jürgen Engel Architekten, sieht die planerischen Herausforderungen darin, „ein komplexes Hochhaus auf einem kompakten Grundstück zu planen, das verschiedene Nutzungen wie Hotel, Büroflächen, Einzelhandel, Skybar und eine Tiefgarage beherbergt. Dieses Hybrid-Hochhaus ist bislang einzigartig in Berlin. Mit unserer Hochhauskompetenz tragen wir daher wesentlich zum Erfolg des Projekts bei.“

STRABAG Real Estate hat das 3.400 Quadratmeter große Grundstück im September 2011 gekauft und investiert in den Standort 250 Millionen Euro.

Quelle: http://www.strabag-real-estate.com/d...ned&sid=53&h=5

--------------------------------------------------------------------


Ältere Visualisierungen

Nach 1. Überarbeitung Oktober 2012:

Visualisierung der Strabag Real Estate / Langhof Architekten

Vor der Überarbeitung v. Oktober 2012:

Quelle: tagesspiegel.de

[IMG]http://i43.************/fmjrsp.jpg[/IMG]
Quelle: Langhof Architekten

[IMG]http://i42.************/1rrfbs.jpg[/IMG]
Quelle: Langhof Architekten


Quelle: MoPo

[IMG]http://i42.************/2gtvuif.jpg[/IMG]
Quelle: Langhof Architekten


Quelle: stadtentwicklung.berlin.de


Quelle: MoPo


Links Atlas-Turm, rechts Zoofenster (schemenhaft dargestellt), KW-Gedächtniskirche in der Mitte

Quelle: ds-plan.com


Baumassenstudie - in der Mitte (vor den Turmgrafiken): Das abzureißende Schimmelpfeng-Haus

Quelle: Wiki


---------------------------------------

Ältere Infos zum Projekt:

Informationen über das Hochhaus (von stadtentwicklung.berlin.de):
Quote:
An Stelle des Schimmelpfeng-Hauses ist der Bau eines hochwertigen Bauensembles von drei Büro- und Geschäftshäusern geplant. Auf insgesamt 57.000 m² Bruttogeschossfläche, darunter in einem 118,80 Meter hohen Turmhochhaus, können folgende Nutzungen entstehen: Einzelhandel, Gastronomie, Büros, Freizeit und Unterhaltung, Hotel, Kultur und Sport.

Mit dem Abriss des Brückenhauses wird die unbefriedigende städtebauliche Situation („Hinterhof”) in der Kantstraße beseitigt. Die optisch abgeschnittene Kantstraße soll wieder in räumlichen Bezug zum Breitscheidplatz gesetzt und aufgewertet werden. Die Blickbeziehung zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wird durch den Abriss hergestellt. Das Projekt ist kurzfristig realisierbar. Das vorhabenbezogene Bebauungsplan-Verfahren VII-VE2 wurde mit der Festsetzung am 15.07.2004 abgeschlossen.

Aufgrund von denkmalpflegerischen Auflagen ist der Abbruch des unter Denkmalschutz stehenden Schimmelpfeng-Hauses nur möglich, wenn die Realisierung des Neubaus in der abgestimmten architektonischen Qualität sicher gestellt ist. Eine zeitnahe Realisierung ist geplant, eine Baugenehmigung liegt bereits vor.

Auch im Rahmen dieses Projektes soll die Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raumes erhöht werden: Die Gehwege der Kantstraße zwischen Breitscheidplatz und Joachimstaler Straße werden zu Lasten der Fahrbahn und des Mittelstreifens auf beiden Seiten um bis zu 2,85 Meter verbreitert und mit mindestens 17 Straßenbäumen bepflanzt. Damit leistet auch dieses Projekt einen Beitrag zur Aufwertung der City West.

Artikel:
Quote:
Atlas-Tower. Mit 119 Metern wäre er das größte Gebäude am Kurfürstendamm. Von Christoph Langhof geplant, soll der Atlas-Tower zusammen mit dem benachbarten gleich hohen Zoofenster das Tor der City-West bilden und dem Gebiet zwischen Bahnhof Zoo, Ku'damm und Breitscheidplatz prägen. Nun kommt aber die Insolvenz der US-Bank Lehman Brothers dazwischen. Es ist aber nicht das erste Mal, dass der Bau verschoben wird: Eigentlich sollte der Atlas-Tower schon 2004 stehen, dann 2010.
(tagesspiegel.de)
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

mb92 liked this post

Last edited by erbse; December 8th, 2012 at 01:26 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old March 19th, 2009, 02:01 PM   #2
The Kent
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 456
Likes (Received): 112

Nun ist es raus, das denkmalgeschützte Schimmelpfennighaus wird abgerissen. Im Zuge der Neugestaltung der City West wird vermutlich ja das Waldorf Astoria Hotel nach Plänen des Architekten Christoph Mäckler gebaut. Angrenzend an diesen Bau ist das Schimmelpfennighaus, das einen wichtigen Schritt in der Bauentwicklung der City West in der Nachkriegszeit darstellte.

http://news.immobilo.de/2009/03/18/2...rissen/?pid=33
The Kent no está en línea   Reply With Quote
Old May 3rd, 2009, 10:23 PM   #3
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72836

^ Ein Glück, dass das Schimmelpfeng-Haus endlich wegkommt.
Auf dieser Visualisierung im 1. Beitrag erkennt man ja, wie sehr es die beiden neuen Türme vom Breitscheidplatz abschotten und die Entwicklung des Herzens der City West behindern würde.

Ist denn schon abzusehen, wann es mit dem vollständigen Abriss losgehen soll? Doch hoffentlich 2009 noch?
Denn laut Kents Artikel sollte es ja noch März/April losgehen, gesehen habe ich aber auch Ende April noch nichts von etwaigen Abrissarbeiten.


Hier übrigens noch mal der komplette von Kent verlinkte Artikel:
Quote:
Berlin: Denkmalgeschütztes Schimmelpfeng-Haus wird abgerissen

immobilo_mb am 18. März 2009

Nach langem Hin- und Her rückt das Ende des Berliner Schimmelpfeng-Hauses immer näher. Schon in zwei Wochen sollen die Bagger anrollen und mit dem Abriss des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes am Kurfürstendamm beginnen.

Dabei ist der Abriss des erst 1960 fertiggestellten Gebäudes schon lange beschlossene Sache. Bereits 1999 entschied sich der Senat für eine Aufwertung des Stadtquartiers rund um den Kurfürstendamm und dem damit verbundenen Neubau verschiedenster Gebäude. Der erste Versuch ging allerdings schief: Als die Planierungsarbeiten am benachbarten Gelände bereits in vollem Gange waren, trat der Hauptpächter des geplanten Neubaus, die Hotelgruppe Hilton, vom Vertrag zurück. Seitdem wird die Baugrube von einer riesigen Plakatwand vor Einblicken geschützt.

Nun wird es allerdings wirklich ernst: Das Schimmelpfeng-Haus mit seinem markaten Brückengebäude über der Kantstrasse ist inzwischen komplett entmietet und wartet auf die Abrissbagger.

Neues Quartier für den Kudamm

An seiner Stelle soll nun das Zoofenster entstehen, ein dreiteiliges Gebäudeensemble mit einem knapp 118 Meter hohen Turm, der auf über 40.000 m² Fläche Platz für Büro- und Ladenflächen, Wohnungen und dem Luxushotel Waldorf-Astoria als Ankermieter bietet. Für den Hotelbereich sind ein Ballsaal, ein Restaurant sowie 242 Suiten vorgesehen.

Das Zoofenster ist dabei nur der Auftakt für eine ganze Reihe von Neubauprojekten rund um den Bahnhof Zoo. Die „City West“, wie der Bereich auch genannt wird, soll aufgewertet und von seinem Schmuddelimage befreit werden. Gleich nebenan soll so ein weiteres 120 m hohen Gebäude entstehen; der “Zoobogen” im Norden des Breitscheidplatzes mit dem Kino „Zoo-Palast“ und dem „Bikinihaus”soll umfassend saniert werden. Nur wenige Schitte weiter ist der Bau eines über 175 Meter hohen Aussichtsrades nach dem Vorbild des „London Eye“ geplant.
Quelle: news.immobilo.de


Noch eine Aufnahme vom Schimmelpfenghaus, von selbiger Seite:
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

mb92 liked this post
erbse no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 
Old May 4th, 2009, 04:40 AM   #4
goschio
mongrel
 
goschio's Avatar
 
Join Date: Dec 2002
Location: Ujerumani
Posts: 6,374
Likes (Received): 6395

Bin ich froh, dass dieses Schimmelpfeng-Haus verschwindet. Einfach nur häesslich und langweilige Proportionen.

Der Atlas Tower ist IMO eines der schönsten Hochhausprojekte in Deutschland. Einfach wunderbar diese runden Formen und absolut zeitlos.
goschio no está en línea   Reply With Quote
Old May 4th, 2009, 07:38 PM   #5
Spreesurfer
Registered User
 
Spreesurfer's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Posts: 20
Likes (Received): 0

Ab Morgen wird ja erst mal die Kantstraße vollgesperrt.Dann beginnen die abrissvorbereitenden Maßnahmen.Vor ein oder zwei Tagen habe ich aber in der rbb Abendschau gehört,dass der eigentliche Teilabriss des Schimmelpfenghauses erst im Herbst erfolgt.Naja freuen wir uns lieber über die bald beginnenden Hochbauarbeiten am Zoofenster und hoffen weiter,dass der Atlas-Tower bald realisiert wird.
Spreesurfer no está en línea   Reply With Quote
Old December 28th, 2009, 12:14 PM   #6
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72836

Quote:
Originally Posted by miau View Post
vielleicht wird der Atlas-Turm gebaut, oder auch nicht. Bisher ist das völlig unklar, so weit ich weiß
Kannst du das an etwas bestimmtem festmachen? Habe lange keinen Artikel mehr dazu gelesen. Hatte bislang eigentlich angenommen, dass der Atlas-Turm relativ sicher gebaut wird.

Das Schimmelpfenghaus ist doch nun aber endgültig verschwunden, oder? Ich war das letzte mal im September am Breitscheidplatz.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old December 28th, 2009, 12:27 PM   #7
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,512
Likes (Received): 8485

Ja, das Schimmelpfenghaus ist abgerissen, bis auf einen Rest der weiterverwendet wird. Zum Atlas-Turm gibt es keine eindeutigen Aussagen. Der Besitzer des Grundstücks (EH Real Estate) hat wohl bisher keinen Investor gefunden.
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old December 28th, 2009, 06:54 PM   #8
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72836

Ok, danke für die Info!


Ich kann mich an überaus hochwertige Visualisierungen vom Innern des Atlas-Turmes erinnern. Leider nun unauffindbar. Hat die noch jemand auf Lager? Wo gibt es die?
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old December 29th, 2009, 10:59 PM   #9
IdleIdol
Registered User
 
Join Date: Aug 2005
Location: Cologne - Sydney
Posts: 24
Likes (Received): 10

Bin auch von diese Projekt total begeistert! So soll es für eine Weltstadt auch laufen, endlich was Lust auf mehr macht.



Wenn sie nur noch das pseudo-Hochhaus neben der KW-Kirche abreissen würden **duck**, oder gibt es eine Webseite die die Idee hinter dem Turm erklären kann (das Ding sieht ja respektabel im Inneren aus).
IdleIdol no está en línea   Reply With Quote
Old December 29th, 2009, 11:03 PM   #10
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,512
Likes (Received): 8485

Welches Pseudo-Hochhaus meinst du? Das Europa-Center oder den Glockenturm der neuen Kirche?
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old October 4th, 2010, 05:41 PM   #11
Hauptstadt-Patriot
Registered User
 
Join Date: Apr 2009
Location: Berlin
Posts: 61
Likes (Received): 1

is das projekt eingefroren oder hat jemand neuigkeiten?
Hauptstadt-Patriot no está en línea   Reply With Quote
Old October 5th, 2010, 04:36 PM   #12
Maturion
Registered User
 
Maturion's Avatar
 
Join Date: Apr 2010
Location: Bavaria, sometimes considered to be Germany
Posts: 420
Likes (Received): 216

Würde mich auch interessieren. Jetzt wo das Zoofenster bald fertig sein wird, würde der Atlas Tower dort noch besser reinpassen und die City-West bekäme langsam aber sicher eine ansehnliche Skyline. Der Potsdamer Platz hat ja auch nur 3 oder 4 Hochhäuser mit mehr als 100m.
Maturion no está en línea   Reply With Quote
Old February 27th, 2011, 06:37 PM   #13
Maturion
Registered User
 
Maturion's Avatar
 
Join Date: Apr 2010
Location: Bavaria, sometimes considered to be Germany
Posts: 420
Likes (Received): 216

Gibt's irgendwelche Neuigkeiten?
Maturion no está en línea   Reply With Quote
Old February 27th, 2011, 11:37 PM   #14
Wunderknabe
Registered User
 
Wunderknabe's Avatar
 
Join Date: Jun 2010
Location: Berlin
Posts: 771
Likes (Received): 201

Es gibt keine Anstalten den Bestand der dort noch steht, abzureißen. Also wirds wohl noch ne Weile dauern (wenns überhaupt kommt, aber ich schätze die Wahrscheinlichkeit shcon als ganz gut ein). Ich schätze man wartet ab wie sich die City West entwickelt nach der Fertigstellung des Zoofensters und den anderen Projekten dort (Bikinihaus-Umbau z.B.).
Wunderknabe no está en línea   Reply With Quote
Old July 26th, 2011, 06:24 PM   #15
Flyn
Registered User
 
Flyn's Avatar
 
Join Date: Jan 2011
Location: Berlin
Posts: 614
Likes (Received): 375

momentan wird mit potentiellen investoren über das grundstück, auf dem momentan noch das alte schimmelpfeng-haus steht, verhandelt.
im atlas tower könnten dann entweder büros oder ein hotel mit bis zu 4 sternen vogesehen sein. man geht davon aus, dass das grundstück bis jahresende einen neuen eigentümer gefunden hat und dann könnte es auch schon sehr bald losgehen, denn abriss- und baugenehmigung liegen bereits vor.
der bereits bekannte entwurf für den 119m hohen turm scheint wohl nach wie vor aktuell zu sein und wird vermutlich auch so umgesetzt.

http://www.berlinonline.de/berliner-...enz/352498.php

berlins hochhäuser sind zwar nicht besonders hoch dafür aber architektonisch sehr wertig.
Flyn no está en línea   Reply With Quote
Old July 26th, 2011, 06:57 PM   #16
miau
ausgewachsene mörderkatze
 
miau's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 5,512
Likes (Received): 8485

geil

Ein weiteres Hotel am dem Ort müsste aber eigentlich nicht sein.
__________________
ALLE LIEBEN MIAU!
miau no está en línea   Reply With Quote
Old July 26th, 2011, 07:09 PM   #17
erbse
LIBERTINED
 
erbse's Avatar
 
Join Date: Nov 2006
Location: McLenBurg
Posts: 46,702
Likes (Received): 72836

Super, einfach super


Der Atlas-Turm ist neben dem Stadtschloss das Projekt, das ich in Berlin am sehnsüchtigsten erwarte.
Ich denke auch, dass es nicht noch ein weiteres Hotel dort sein muss, um die Ecke sind ja auch swissôtel und Concorde, vom neuen Waldorf=Astoria im Zoofenster mal abgesehen. Vielleicht wären Serviced Apartments bzw. Ferienwohnungen eine Option.

Eigentlich wäre ein hochklassiges Wohnhochhaus mal angebracht. Im Erdgeschoss könnte es ja eine öffentliche Nutzung geben, darüber vielleicht einige Büros. Oder wie wäre es mit einem vertikalen Shoppingtempel? Wenn Berlin so etwas hergibt, dann am KuDamm.

Bleibt zu hoffen, dass der Investor da noch einige Kreativität versprüht. Tolle Meldung jedenfalls, hoffentlich wird es dann bald wirklich konkret.
__________________
GET FREE!
D W F


🔥 Tradition doesn't mean to look after the ash, but to keep the flame alive! 🔥

Last edited by erbse; July 26th, 2011 at 10:18 PM.
erbse no está en línea   Reply With Quote
Old July 26th, 2011, 09:37 PM   #18
Dr.Seltsam
Live in HD
 
Dr.Seltsam's Avatar
 
Join Date: May 2008
Location: Heidelberg (HD)
Posts: 2,636
Likes (Received): 4005

Tolle Nachrichten!
Wäre auch wirklich zu Schade, wenn man den bisherigen Entwurf verwerfen würde, sieht nämlich echt genial aus!
Dr.Seltsam no está en línea   Reply With Quote
Old July 26th, 2011, 10:12 PM   #19
youngwoerth
Registered User
 
youngwoerth's Avatar
 
Join Date: Jul 2008
Location: Freiburg im Breisgau
Posts: 1,467
Likes (Received): 132

Jawoll, da warte ich schon ewig drauf!!!

Hoffentlich, hoffentlich wird der Erstentwurf verwirklicht! Wie oft wurden nach langer Wartezeit geniale Entwürfe nicht übernommen, sondern stattdessen neu geplant und alles versaut. Ich hoffe ganz stark, dass man sich dieses Mal beherrscht!
youngwoerth no está en línea   Reply With Quote
Old July 28th, 2011, 04:57 AM   #20
trance-x
neutrum
 
trance-x's Avatar
 
Join Date: Sep 2002
Location: berlin
Posts: 3,217
Likes (Received): 2622

more News: 'Neue Schimmelpfeng Haus' (Atlas)

Quote:
Bau eines zweiten Hochhauses am Berliner Breitscheidplatz?
VON GERDA GERICKE

[img]http://i39.************/ofpr1f.jpg[/img]
So könnte das neue Schimmelpfeng-Haus einmal aussehen.

Gebaut und gebuddelt wird am Berliner Breitscheidplatz rund um die im Krieg zerstörte Gedächtniskirche derzeit ohne Unterlass. Und mittlerweile verdichten sich die Anzeichen, dass der Bau eines weiteren Hochhauses in nicht mehr allzuweiter Ferne liegt. Angeblich soll die zur Eurohypo gehörende EH Estate Management mit zwei Interessenten über den Verkauf eines Grundstücks verhandeln, auf dem bis zum Sommer 2009 das alte Schimmelpfennig-Haus stand. Als Betreiber ist angeblich die spanische Hotelkette Sol Melia im Gespräch.
Das Top-Secret-Projekt stehe, wie ein Branchenkenner sagt, kurz vor dem Abschluss. Mit Hochdruck wird dem Vernehmen nach wohl mit zwei europäischen Kandidaten verhandelt, die im geplanten 119 m hohen Turm ein Hotel und Büros etablieren wollen. Eigentümer EH Estate will die Ereignisse nicht kommentieren, sagt Sprecher Heinrich Frömsdorf. Und auch von den spanischen Hoteliers gibt es keinerlei Reaktion auf die Vermutung.


Kein Denkmalschutz

Lange Zeit erregte das Thema die Gemüter, ob das 1957 bis 1960 errichtete Schimmelpfennig-Haus, ein denkmalgeschütztes Büro- und Geschäftshaus am Breitscheidplatz, abgerissen werden dürfe, um Platz für ein Hochhaus-Ensemble zu machen. Ja, entschied der Senat im Jahr 1999: Weil das Schimmelpfennig-Haus die Kantstraße überbrücke und so eine "nachweislich unbefriedigende städtebauliche Situation" schaffe, sei in diesem Fall vom Denkmalschutz abzurücken.

Der damalige Eigentümer, die Itag, Berlin, legte einen spektakulären Hochhausentwurf des Architekten Christoph Langhof vor, der als Casia-Hochhaus, Atlas-Tower oder Neues Schimmelpfennig-Haus bekannt ist. Der Plan sieht vor, dass auf dem rund 8 ha großen Areal ein dreiteiliger Gebäudekomplex mit einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von rund 55.000 qm entsteht. Markantester Teil soll ein 118,8 m hohes, 33-geschossiges Hochhaus an der Kantstraße werden. Vom Kurfürstendamm zur Kantstraße soll sich ein 33 m hohes Gebäude erstrecken, während an der Hardenbergstraße ein weiteres 33 m hohes Gebäude vorgesehen ist. 230 Mio. Euro wollte die Itag seinerzeit in das Gebäude stecken.

Mittlerweile gehört das Projekt der EH Estate, die lange an der Realisierung der Pläne dokterte und über ihre zukünftigen Pläne derzeit lieber schweigt. Doch der Standort rund um die Gedächtniskirche kommt in Bewegung. Auf diesen Zug kann die Eurohypo aufspringen.


Die Nachbarschaft

Schräg gegenüber schafft die Bayerische Hausbau im denkmalgeschützten heruntergekommenen Zoobogen für wohl rund 300 Mio. Euro ihr Bikini Berlin. Hinter diesem Namen verbergen sich 70.000 qm Fläche, die sich Läden, Büros, ein Hotel und das Traditionskino Zoopalast teilen. Je knapp ein Drittel der Fläche (22.800 qm) entfallen im Bikini Berlin auf den Einzelhandel und die Gastronomie sowie auf die Büronutzung (20.200 qm). Das Hotel oder die Apartments werden 5.750 qm einnehmen, ein Kino 4.260 qm. Highlight ist eine Dachlandschaft so groß wie ein Fußballfeld.


Gegenüber der Gedächtniskirche wird das Bikini revitalisiert. Bild: Bayerische Hausbau

Und direkt neben dem geplanten Skyscraper Turm wächst das bis zu 230 Mio. Euro teure Zoofenster des Investors Harvest United Enterprise aus Abu Dhabi. Hauptnutzer des Gebäudes wird die von Hilton Worldwide betriebene Fünf-Sterne-plus-Herberge Waldorf Astoria mit 232 Zimmern und Suiten sein. Daneben entstehen Büros und Einzelhandelsflächen. Der Entwurf stammt vom Frankfurter Architekten Christoph Mäckler. Im Januar kommenden Jahres wollen die Investoren im 118 m hohen Gebäude Eröffnung feiern.
source: http://www.immobilien-zeitung.de/100...eitscheidplatz
__________________

mb92 liked this post

Last edited by trance-x; July 28th, 2011 at 05:08 AM.
trance-x no está en línea   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 


Reply

Tags
berlin, berlin atlas tower, berlin upper west

Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off



All times are GMT +2. The time now is 12:15 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 Beta 4
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions Inc.
vBulletin Security provided by vBSecurity v2.2.2 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.

SkyscraperCity ☆ In Urbanity We trust ☆ about us