SkyscraperCity banner
1 - 20 of 45 Posts

·
Registered
Joined
·
1,208 Posts
Discussion Starter · #1 ·
inspiriert von der diskussion um das stadtcasino, dachte ich es wäre an der zeit, sich zur abwechslung den architektonischen tiefschlägen basels zu widmen. trotz wunderschöner altstadt und hochwertiger architektur gib es auch in basel "architektonische-schwarze spinnen"

als beispiel:



welche gebäude sollte man eurer meinung nach abreissen und/oder ersetzten?
 

·
Kansas of Elsass
Joined
·
1,428 Posts
Dieses Gebäude steht links der Dreirosenbrücke (vom Glaibasel aus gesehen). Das sollte man wirklich abreissen. Weiss aber nicht was drinnen ist, anscheinend ein Altersheim.

 

·
Registered
Joined
·
625 Posts
mein favorit ist auch das stadtcasino, vorallem wegen seiner prominenten lage. die steinenvorstadt sowie die clarastrasse sind für mich orte, welche ich gerne meide, mit ihren bausünden in zentrumsnähe. der steinenvorstadt haben dann noch die parkhäuser und entsprechendes publikum den rest gegeben.

Dieses Gebäude steht links der Dreirosenbrücke (vom Glaibasel aus gesehen). Das sollte man wirklich abreissen. Weiss aber nicht was drinnen ist, anscheinend ein Altersheim.

^^ habe diese ecke von basel irgendwie noch gern... :) ist übrigens kein altersheim, aber hatten wir doch schon mal.





 

·
Kansas of Elsass
Joined
·
1,428 Posts
^^ habe diese ecke von basel irgendwie noch gern... :) ist übrigens kein altersheim, aber hatten wir doch schon mal.

Meines erachtens muss es weg, eben grad weil es keine Industrie Baute ist find ich es so hässlich, bei der Industrie sind die Ansprüche ja nicht so hoch.

Die Steinen ist wirklich ein hässlicher Ort, wobei man es gar nicht so merkt, weil alles mit Läden und Geschäften gefüllt ist.
 

·
Registered
Joined
·
80 Posts


St. Jakob-Park. Das Stadion an sich find ich sonst gelungen, doch diese Front... sieht aus, als hätte jemand im Badzimmer die Kacheln rausgerissen :)
 

·
Registered
Joined
·
1,208 Posts
Discussion Starter · #9 · (Edited)
die turnhalle an der rittergasse.
bis heute nicht verstanden habe ich wie diese turnhalle in einer zone zu stehen kommen kann, in welcher man selbst eine neue klingel für die haustür von der stadtbildkommission absegnen lassen muss:


ps: die fassade beim gebäude links ist übrigens nicht wirklich rot, sondern auf dem bild ist die ehemalige mauer der ulrichskirche markiert
 

·
Kansas of Elsass
Joined
·
1,428 Posts


St. Jakob-Park. Das Stadion an sich find ich sonst gelungen, doch diese Front... sieht aus, als hätte jemand im Badzimmer die Kacheln rausgerissen :)
Oder man die Fassade mit Eierschachteln volleklebt hat, weil man sparen musste :lol

Die Fassade ist wirklich hässlich, dafür die Rückseite umso schöner...
 

·
Registered
Joined
·
1,208 Posts
Discussion Starter · #11 ·
nicht grundsätzlich falsch.. aber an diesem ort wäre es einiges besser gewesen calatrava machen zu lassen:

 

·
Registered
Joined
·
80 Posts
nicht grundsätzlich falsch.. aber an diesem ort wäre es einiges besser gewesen calatrava machen zu lassen:
Wie wahr. Aus meiner Sicht eine der grössten verpassten Chancen der letzten Jahre. Die Brücke wäre an diesem prominenten Ort zu einem starken Wahrzeichen der Stadt geworden.

Heute Abend wird übrigens die neue Beleuchtung an der Wettsteinbrücke angestellt (Bericht auf Telebasel von heute).
Zumindest bei Dunkelheit also eine leichte Verbesserung :)
 

·
Above us only sky
Joined
·
544 Posts
Nun lass mal das Seelensilo in Frieden... :)

Ich wundere mich, dass noch niemand die Aeschenvorstadt genannt hat. Ich gebe zu: ich mag diese Strasse. Allerdings sollte man den Autoverkehr entfernen und breitere Trottoirs mit attraktivem Belag sowie hübschen Design-Laternen machen.

Die grössten Bausünden findet man meiner Meinung nach im Gundeli: Das ganze Quartier hatte früher einheitliche Gründerzeit-/Jugendstilfassaden, aber irgendwann ist man auf die Idee gekommen, in ungefähr allen Strassen ein paar dieser Häuser abzureissen und hässliche graue Quader, die mittlerweile wahre Kakerlaken-Paläste sein müssen, reinzupflanzen. :eek:hno:
 

·
überall zuhause
Joined
·
7,112 Posts
jetzt habe ich schon graubünden gelesen .. aber so: sehr interessanter Thread.

einige gute Beispiele

der Wohnblock (bei heavy mental sämeli: Altersheim) sieht wirklich scheisse aus, könnte genausogut in einer italienischen Vorstadt stehen

ist die Kirche zufällig evangelisch ? bei uns sehen die evangelischen Kirchen irgendwie viel schlechter aus als die katholischen

und das Casino sieht aus wie ein Bahnhof :(
 

·
Registered
Joined
·
625 Posts
Nun lass mal das Seelensilo in Frieden... :)

Ich wundere mich, dass noch niemand die Aeschenvorstadt genannt hat. Ich gebe zu: ich mag diese Strasse. Allerdings sollte man den Autoverkehr entfernen und breitere Trottoirs mit attraktivem Belag sowie hübschen Design-Laternen machen.

Die grössten Bausünden findet man meiner Meinung nach im Gundeli: Das ganze Quartier hatte früher einheitliche Gründerzeit-/Jugendstilfassaden, aber irgendwann ist man auf die Idee gekommen, in ungefähr allen Strassen ein paar dieser Häuser abzureissen und hässliche graue Quader, die mittlerweile wahre Kakerlaken-Paläste sein müssen, reinzupflanzen. :eek:hno:
ist leider kein gundeli-spezifisches problem, ich glaube die halbe stadt wurde damals umgebaut. als man anfieng hässlich zu bauen war die stadt ja schon beinahe zugebaut :eek:hno:

auch am ort des stadtcasino stand einmal ein schmucker altbau




 

·
Registered
Joined
·
1,208 Posts
Discussion Starter · #17 ·
ist die Kirche zufällig evangelisch ? bei uns sehen die evangelischen Kirchen irgendwie viel schlechter aus als die katholischen
definitiv evangelisch. ich mag diese art kirchen auch nicht wirklich, aber es entspricht halt dem geist der reformation.
die antoniuskirche ist riesig (60 mal 22 meter grundfläche und 62 meter hoch). innen allerdings ganz nett.

etwa 200 meter entfernt steht die johanneskirche, welche zwar kleiner ist, dafür aber vollkommen unschön:

 

·
Registered
Joined
·
194 Posts
1. Strassenbelag in der Freien Strasse: Warum geht das nicht vorwärts? Ich bin klar für die hellen Granitplatten. Ich finde es verträgt sich mit der vorhandene Bausubstanz. Ganz wichtig: Lasst die Trottoirs weg, damit endlich ein Fussgängerzonen-/Einkaufsmeilenfeeling entsteht. Alternativ könnte ich mich auch mit dem Kopfsteinpflaster anfreunden.

2. Neubau von Warteck Invest anstelle des Gambrinus: Ich hoffe das Ding sieht nicht ganz so hässlich aus wie die beiden Gebäude an der Ecke Steinen/Kohlenberg.

3. Ich finde das Casino gar nicht so hässlich, v. a. die Terasse gegen den Barfi ist noch lauschig Trotzdem weine ich dem Neubau immer noch nach.
 

·
Above us only sky
Joined
·
544 Posts
definitiv evangelisch.
Falsch, die Antoniuskirche ist katholisch. Ausserdem ist sie weltbekannt unter Architektur-Afficionados. Die Pauluskirche stammt übrigens vom selben Architekten, auch wenn man es kaum glauben mag:



etwa 200 meter entfernt steht die johanneskirche, welche zwar kleiner ist, dafür aber vollkommen unschön
Die ist hingegen protestantisch - und tatsächlich recht hässlich.
 

·
Above us only sky
Joined
·
544 Posts
Neubau von Warteck Invest anstelle des Gambrinus: Ich hoffe das Ding sieht nicht ganz so hässlich aus wie die beiden Gebäude an der Ecke Steinen/Kohlenberg.
Meinst du dieses Gebäude (rechte Seite):



Ich finde es, bis auf die bereits etwas verlotterte Fassade, ganz gelungen, vor allem die Videowände finde ich cool - obwohl man diese sicher besser nutzen könnte.
 
1 - 20 of 45 Posts
Top