SkyscraperCity banner

21 - 40 of 141 Posts

·
Registered Berliner
Joined
·
3,318 Posts
Das mit dem Konkurenzkampf würde (wenn einer wäre) dann am Alex so aussehen, wie es der Kollhoff-Plan vorgesehen hatte.
Alle Gebäude mit der Höhe von 150m, was natürlich nicht wünschenswert ist.
Somit bin ich selbstverständlich auch für Höhenvermischen und 15 Stockwerke sind daher eine gute Lösung.
 

·
keep calm
Joined
·
2,561 Posts
Man muss gerade jetzt eben dass bestmögliche (Nutzfläche und Optik) herausholen, da immer weniger Bauflächen = höherer Wert. Aber was auch kommen mag, es wird wohl besser sein und eine Aufwertung bringen als der bisherige Bau. Ist ja schon mal ein Grund zur Freude. :)
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,318 Posts
Wie siehts eigentlich mit dem Abriss vom Haus der Statistik aus.
Hat man da schon genauere Termine.
Und Ludi erwähnte mal ein 15-Geschosser der an der Stelle entstehen soll ... gibt es dort auch schon Pläne oder vielleicht sogar schon erste Renders?
 

·
Registered
Joined
·
342 Posts
Soweit ich weiß gibts da nur den Bebauungsplan, der ein 15-geschossiges Gebäude vorsieht. Obwohl ich finde, an der Ecke würde auch mehr gehen. Quasi als Bindeglied zwischen dem Königsstadt-Karree und den Türmen am Alex.
 

·
Moderator
Joined
·
15,274 Posts
Ich verstehe auch nicht ganz, warum man an dieser Ecke nicht mehr zulassen kann. Hier vertut man in der Tat eine Chance.

Momentan verkauft der Liegenschaftsfond die Grundstücke glaube ich, bzw. nimmt Angebot auf...
 

·
Moderator
Joined
·
15,274 Posts
Das ehemalige Haus der Statistik wird ja zum Glück abgerissen, das steht fest.

Bei den restlichen Wohnblöcken an der Karl-Marx-Allee wird ja momentan ein Antrag auf Welt-UNESCO Erbe eingereicht.

Ansonsten hoffe ich vorallem, dass der TLG Riegel verschwindet, damit die Alexanderstraße schmaler werden kann und dort neue Hochhäuser entstehen können.
 

·
Registered
Joined
·
849 Posts
... zuletzt hiess es, dass das Haus der Statistik verkauft werden soll. Ob damit zwangsläufig ein Abriß verbunden ist ? Ich bin für den Abriß des HdS, obwohl ich es nicht mal so schlecht finde. Wichtig ist, dass dort nach einem Abriß großstädtisch gebaut wird. Es gab ja Meldungen, nachdem man das Areal kleinteilig verkaufen und parzellieren möchte, um auch kapitalschwachen Investoren eine Bautätigkeit zu ermöglichen. Dies wäre IMHO an diesem Ort aber nicht der richtige Weg. Auf dem Gelände könnte man u.a. auch ein Wohnhochhaus errichten.
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,318 Posts
... zuletzt hiess es, dass das Haus der Statistik verkauft werden soll. Ob damit zwangsläufig ein Abriß verbunden ist ? .
Ich weiss nich genau wann es war, vielleicht vor nem Monat oder so, da gab es doch mehrere Zeitungs- und Onlineberichte darüber. Und da hieß es, dass der Abriss des Gebäudes feststeht.
 

·
Moderator
Joined
·
15,274 Posts
Regula Lüscher lehnt neuen Wettbewerb ab

Es wird keinen neuen Wettbewerb geben, so wie es die Architektenkammer gefordert hatte, berichtet die dpa.

Man würde über das Ziel hinaus schießen und Kollhoff/ Timmermann sollten ihren Masterplan überarbeiten. Das Haus des Reisens sei zudem als Denkmal anerkannt. Das Haus der Statistik wird verkauft. Zudem wird noch einmal betont, dass Eigentümer kein Recht auf Entschädigung hätten, da die 7 Jahres Frist abläuft. Bebauungspläne können also somit ohne Sorgen geändert werden.
 

·
Anti-Catholic User
Joined
·
1,141 Posts
Neues Infos ueber der Haus der Statistik: in ersten Hälfte des Jahres 2015 soll den Grundstuck von Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und Liegenschaftsfonds Berlin an eine Investor verkauft werden, dann die Abriss soll wahrscheinlicher in der 2016 vorgenommen werden.
Quelle: private email von Bezirksamt Mitte von Berlin
 

·
Registered
Joined
·
57 Posts

·
Hoodoo Operator
Joined
·
1,767 Posts
Der Plan sieht ein "Hochhaus" von der Höhe des Hauses des Lehrers vor? Ist ja ... hm, sagen wir interessant. Meine städtebauliche Logik und mein zwanghafter Hang zur Symmetrie fordert in diesem Fall nach einem Pendant zum entstehenden HinesGehry auf dem Bauplatz des Hauses des Reisens um eine Staffelung von Torsituationen zu bilden - Haus des Lehrers/Hochhaus-Haus der Statistik -> 150m HinesGehry/150m Hochhaus Haus des Reisens

Sinnbildlich ein = für die Beziehung an der Kreuzung

Das wiederum fänd ich Schade, da es gleichbedeutend mit dem Abriss des Hauses des Reisens einhergehen muss.
Besser wäre dann am Haus der Statistik das 150m Pendant zu errichten und dem Haus des Lehrers an der Kreuzung das Haus des Reisens als Pendant zuzusprechen.

Sinnbildlich ein x für die Beziehung an der Kreuzung

Damit wäre ich aus meinem Dilemma raus. :nuts: :cheers2:
 

·
Anti-Catholic User
Joined
·
1,141 Posts
Ludi, leider es handelt sich nur auf eine Sicherheitsmassnahme, leider die Abriss ist noch nicht festgelegt. Quelle: private Email mit Bundesanstalt fuer Immobilienaufgaben
 
21 - 40 of 141 Posts
Top