SkyscraperCity banner

1 - 20 of 77 Posts

·
Hoodoo Operator
Joined
·
1,767 Posts
Discussion Starter #1
Ideenwettbewerb an der Frankfurter Allee 135 entschieden.

DEAL-Magazine said:
[...]
Ab Mitte 2015 sollen auf dem rund ein Hektar großen Areal attraktive Wohngebäude mit rund 215 Mietwohnungen entstehen, die durch einen Verwaltungsbau sowie mögliche Gewerbeflächen in den Erdgeschosslagen ergänzt werden.
[...]
Der Siegerentwurf schlägt eine städtebauliche Gliederung des Gesamtareals vor. Westseitig soll zum Kreuzungsbereich Frankfurter Allee/Möllendorfstraße eine Blockrandstruktur entstehen, die einerseits den Fischerbrunnen integriert und andererseits einen städtebaulichen Hochpunkt an der Kreuzung definiert. In einem 18-geschossigen Hochhaus, das mit ca. 68 Metern die Höhen der Nachbarschaft an der Frankfurter Allee aufnimmt, sollen flexible Büroflächen entstehen. Die Bebauung zum Rathauspark wird durch drei punktförmige Gebäude definiert, die gemeinsam mit der Blockstruktur eine Baulinie zum Park herstellt.
[...]
Bis zu 1.500 Neubauwohnungen bis 2018 geplant
Bis 2018 will die HOWOGE ihr aktuelles Wohnungsportfolio von aktuell rund 54.000 Einheiten um 6.000 Wohnungen erweitern. Bis zu 1.500 Mieteinheiten sollen dabei durch Neubau entstehen, davon rund 1.000 in Lichtenberg.


http://www.deal-magazin.com/index.php?cont=news&news=35040
Das dürfte dann in etwa hier sein:





http://here.com/52.4964065,13.550696,11,0,0,normal.day
 

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts
Der Sieger heißt aber doch Hemprich Tophof Architekten, von denen bisher nur eine Massenstudie, bzw. ein grausamer Entwurf im Umlauf ist...

Nöfer würde mir hier deutlich besser gefallen. Für die Ecke aber wohl zu ansprungsvoll. :(
 

·
Registered
Joined
·
1,771 Posts
Haste da nen Link zu Ludi? Ansonsten ein guter Plan einer Nachverdichtung! Wird ne Verbindung zum Altbaukiez geschaffen!
 

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts
Das ganze sieht aber noch nicht wirklich nach einem richtigen Entwurf aus, eher eine Art Massenstudie...
 

·
Hoodoo Operator
Joined
·
1,767 Posts
Discussion Starter #9
Das ist doch nur eine Baumassenstudie, wenn ich den Text vom DM richtig interpretiere.
Gewonnen wurde ein Wettbewerb zur prinzipiellen Aufteilung/Gestaltung des Areals.
Die einzelnen Entwürfe zu den Neubauten, was ja auch dieser Turm ist, sollen ja von verschiedenen Architekten realisiert werden.
Allerdings erwarte ich nicht wirklich ein architektonisches Highlight...
 

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts

·
Hoodoo Operator
Joined
·
1,767 Posts
Discussion Starter #13
Dabei handelt es sich um den Siegerentwurf^^

Wenn wir schon dabei sind. Im competitionline Link findet sich acuh der 2.Platzierte Max Dudler Entwurf. Gefällt mir architektonisch von den gezeigten eigentlich am Besten.


© Max Dudler; Hilmer & Sattler und Albrecht; TDB Landschaftsarchitektur
http://www.competitionline.com/de/beitraege/77883
 

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts
Ja ich wollte Poitiers Beitrag nur zeigen, damit man eine Vorstellung hat, was noch so im Rennen war und außerdem sind seine Visualisierungen ganz anschaulich gemacht, wie ich finde. :)

Ansonsten bleibt es wohl beim Siegerentwurf von Hemprichtophof.
 

·
Banned
Joined
·
973 Posts
Finde Poitiers und Dudler auch am besten. Der Gewinner ist lasch. Wieso hat der denn gewonnen? Gibt's da noch mehr Visus? Einziger Lichblick das Staffelgeschoß beim kleinen Gebäude.

So ein Bauhaus-Stil wie bei Poitiers macht sich sehr gut, finde ich. So etwas empfinde ich wirklich als ästhetisch und nicht bloß funktional, da wird wirklich versucht mit Reduktion etwas zu kreieren, während viele Gebäude einfach nur mit dem Nötigsten ausgestattet sind und sogar formal weniger reduziert sind als dieses Poitiers-Bauhaus, aber eben trotzdem scheiße aussehen. Einfach null Aussage.

Solch ein Bauhaus kann ich mir überall gut vorstellen, auch im Geistviertel.

Hier, dit mein' ick:

Hier der linke Bau:


Und hier der rechte:


Da kommt das Bauhaus-Feeling am besten rüber. So etwas finde ich geil, auch wenn es dann im Kontrast zu Historisierungen und anderen modernen Bauten steht. So macht man ein Viertel attraktiv und jeder kann sehen, daß hier ein altes Viertel mit den Mitteln des 21. Jahrhunderts wiedergeboren wird.

Das ist eben Postmoderne. Die Vielfalt und die Zwanglosigkeit der Stile. Das checken diese Modernisten-Deppen einfach nicht, die nur in Schwarzweiß denken können. Die so ein absurdes lineares Geschichtsverständnis haben.

Die heutige Epoche zeichnet sich eben gerade durch das Scheitern der Hardcore-Moderne und die Rehabilitierung historischer Stile aus. Alles zusammen macht eben die postmoderne Vielfalt. Alles Deppen außer ich. :)

Alles wird eben vielschichtiger und verläuft nicht mehr in simplen aufeinanderfolgenden Architekturstilen. Modernisten-Deppen.
 

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts
Finde Tophof und Dudler auch am besten. Der Gewinner ist lasch.
:? Tophof ist doch der Gewinner...

Der Entwurf von Poitier den ich noch eingestellt habe, hat keinen Preis bekommen, war aber auch ein Vorschlag. Dudler ist 2., siehe competitionline.
 

·
Moderator
Joined
·
16,469 Posts
Ja die schmalen langen Fenster und daneben die größen quadratischen Fenster lassen die Turm länger wirken. Ob das wirklich Ziegelsteine werden sollten?
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,519 Posts
Poitiers ist wirklich der beste Entwurf der 3. Modern ... und ne völlige Abwechslung in der Gegend, die diese absolut aufgewertet hätte.
Der Dudler Entwurf is einfach nur gruselig. Mehr sag ich dazu nich.
 
1 - 20 of 77 Posts
Top