SkyscraperCity banner

21 - 40 of 76 Posts

·
Registered Berliner
Joined
·
3,515 Posts
Auch nich schlecht ... es gibt Rasterfassaden die kannste in die Tonne kloppen, wie die der BND Zentrale, weil sie einfach zu monoton und langweilig sind. Die von Poitier gehören nicht dazu.
 

·
Banned
Joined
·
973 Posts
:? Tophof ist doch der Gewinner...
Wie meinen? Ist doch alles richtig, wie ich schrieb. Allerdings erst nach einer konzertierten Änderung meines Beitrags. :)

Traurig, daß Poitiers nicht gewonnen hat, sondern so eine 0815-Moderne à la Tophof. Das ist genau der Stil, den man überall im Ost-Zentrum findet und der gewissermaßen als Anästhetikum taugt.

Jedenfalls grob gesprochen.
 

·
Moderator
Joined
·
16,431 Posts
Sanierungsgebiet Frankfurter Allee Nord - Neuigkeiten auch zum Howoge Hochhaus

Als Start und Ziel des Pfades könnte dabei der Stefan-Heym-Platz dienen, von der Howoge im Jahr 2018 umgestaltet werden soll. Denn die Wohnungsbaugesellschaft plant in direkter Nachbarschaft - an der Frankfurter Allee 135 - die Errichtung eines 18-geschossigen Hochhauses. Die Anwohner überlegen schon jetzt, wie sich der Platz in die neue Bebauung einfügen soll. Zum Thema gibt es regelmäßig Workshops, an denen sich Interessenten jederzeit beteiligen können.

Weitere Infos gibt es beim Rundgang zum Tag der Städtebauförderung am 9. Mai.


Quelle: Berliner Woche

Sicherlich werden dann auch einige Informationen zum weiteren Vorgehen bei diesem Projekt bekannt gegeben.
 

·
neutrum
Joined
·
3,217 Posts
Auch nich schlecht ... es gibt Rasterfassaden die kannste in die Tonne kloppen, wie die der BND Zentrale, weil sie einfach zu monoton und langweilig sind. Die von Poitier gehören nicht dazu.
Gerade beim BND finde ich das schon ok. Wieso sollte dort totale Fassadenvielfalt erzeugt werden? Es ist nun einmal ein grosser Block - und der soll in diesem Falle auch als solches erkennbar sein ... keine Angst vor monumentaleren Bauten! Auch die gehoeren zu Berlin, haben ihre eigene metropole Atmosphaere. Ohne wuerde etwas fehlen ...

Was mich eher stoert ist der evolutionaere Werdegang der 'Berliner Fassaden' im allgemeinen, von denen viele immer mehr zu einer gewissen interferenten und indifferenten Unruhe und Flirren tendieren ...

 

·
Moderator
Joined
·
16,431 Posts
Der bleibt und wird integriert. Der Platz mit der Figur wandert ein Stück weiter zur Straße hin. In jedem Falle eine sehr gute Nachverdichtung wie ich finde.
 

·
Registered
Joined
·
2,244 Posts
Bezeichnend, dass man auch hier seit zwei Jahren nichts mehr von dem Projekt hört. Ein 70m Turm in F - hain... Utopie, Vision?! :nono::badnews:
 

·
Registered
Joined
·
7 Posts
Bezeichnend, dass man auch hier seit zwei Jahren nichts mehr von dem Projekt hört. Ein 70m Turm in F - hain... Utopie, Vision?!
Laut der HOWOGE Projektseite ist der Baustart für dieses Frühjahr geplant. Aktuell befindet sich im hinteren Bereich eine Baustelle, wobei ich nicht sicher bin ob es sich hierbei um bauvorbereitende Maßnahmen handelt oder ggf. Abholzung aufgrund von Sturmschäden. Das Baugrundstück befindet sich im Bezirk Lichtenberg (was nicht heißt, dass es dadurch schneller geht).
 

·
Registered
Joined
·
2,244 Posts
Wer hier an einen baldigen Baustart glaubt, der glaubt vermutlich auch an den Weihnachtsmann - das Berliner Tempo in Kombination mit derart ausgeprägter Lethargie ist echt bemerkenswert :lol: - die zuständigen Berliner Behörden haben ohnehin die Ruhe weg.
 

·
Registered
Joined
·
7 Posts
Wer hier an einen baldigen Baustart glaubt, der glaubt vermutlich auch an den Weihnachtsmann - das Berliner Tempo in Kombination mit derart ausgeprägter Lethargie ist echt bemerkenswert :lol: - die zuständigen Berliner Behörden haben ohnehin die Ruhe weg.
Heute mit einem Bauarbeiter gesprochen: Aktuell werden Fernleitungen umverlegt um das Baugrundstück frei zu machen. Bäume sollen noch bis Ende Februar gefällt werden. Baustart könnte ab März erfolgen. Dein Zynismus in Ehren, aber konstruktiv ist anders :eek:hno:



 

·
Registered
Joined
·
7 Posts
Aus dem Tagesspiegel Leute Newsletter für Lichtenberg vom 26.02.2018:

Ein weiteres Baum-Gemetzel steht bald auf einem Teil des Grundstücks Frankfurter Allee 135/Rathausstraße 14 bevor. Nicht, dass es wieder heißt, niemand wurde informiert. Dort beabsichtigt die Howoge einen Neubau von zwei Wohngebäuden und einer Tiefgarage. Folgende Opfer werden angekündigt: 1x Berg-Ahorn, 1x Eschen-Ahorn, 1x Rosskastanie, 7x Robinie, 4x Schwarz-Pappel, 2x Spitzahorn, 1x Manna-Esche, 4x Pyramidenpappel, 1x Sommerlinde und 1x Vogelbeere. Die Bauherrin hat zugesagt, als Ausgleichsmaßnahme auf dem Grundstück insgesamt 21 heimische Laubbäume neu zu pflanzen: 5x Echte Mehlbeere, 14x Winterlinde sowie 2x Feldahorn.
Edit: Hier noch die offizielle Pressemitteilung dazu: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.678952.php
 

·
Registered
Joined
·
547 Posts
Ist es nun ein Wohnturm oder ein Büroturm?????
Es werden in den Berichten immer beides erwähnt.
Oder sind es gar zwei Türme?
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,515 Posts
Das Projekt umfasst nicht nur ein Hochhaus, sonder insgesamt 6 Gebäude.
Das Hochhaus wird ein Büroturm und im hinteren Bereich entstehen die Wohnungen.

Architekten Website
 
21 - 40 of 76 Posts
Top