SkyscraperCity Forum banner
81 - 100 of 623 Posts

· Registered
Joined
·
4,814 Posts
Discussion Starter · #81 ·
Rigaer Straße 67

Zu diesem Projekt gute und schlechte Nachrichten.

Zum einen sind die Gerüste teilweise abgebaut und gibt es also endlich was zu sehen.

Zum anderen haben (vermutlich) unsere arrogante Freunde gegen der Gentrifizierung Feuer gelegt nach dem Motto: Berlin gehört nur uns, alle andere abhauen. Die Logik wohl: je weniger Wohnraum vorhanden ist, je niedriger die Mieten. Stimmt wohl auch, aber erst indem man ganz Berlin nieder gebrannt hat. Bis dahin gillt wohl immer noch: je mehr Wohnraum, je niedriger die Mieten. Aber erkläre das mal einen Antikapitalisten. An dieser Stelle war Jahre lang eine Brache. Es wurden also keine Sozialwohnungen abgerissen oder Nachbarschafts- Kunst- oder Hausprojekte geschlossen um dieses Haus bauen zu können. Es wird hier nur (für Leute mit Geld in der Tasche) Wohnraum geschaffen.

01.


02.


03.


04.


05.


06.


07.


08.


09.
 

· Registered
Joined
·
4,814 Posts
Discussion Starter · #82 ·
Sama-Riga

CG-Gruppe hat vor in der Rigaer Straße 71-73a das Projekt Sama Riga zu bauen.
Ein paar Bilder von heute:

01.


02. Ich hoffe mal, dass dieses unverzichtbare Institut eine neue Bleibe finden wird, entweder an der gleichen Stelle oder in der Nähe...


03.


04. Bleibt dann wohl erhalten, das schöne Haus?


05. Auch im Erdgeschoß kommt hier wohl im Winter Südsonne rein. Der Preis dafür: Aussicht auf einen hässlichen Discounter und Einkaufswagenratterratterratter.
 

· LIBERTINED
Joined
·
83,212 Posts
Super Update, vielen Dank Victor! :eek:kay:


Die Brandanschläge in der Rigaer sind unter aller Sau. Vielleicht sollte man den Spinnern mal so ein brennendes Ei in die eigene "Luxus"wohnung legen, nachdem man sie auf frischer Tat ertappt... Mitunter wünscht man sich glatt eine Bürgerwehr für Berlin. :|

Die Mehrkosten für die Sanierung sollte sich der Investor glatt über den Bezirk wieder reinholen. So würde dem Handlungsbedarf entsprechend vielleicht endlich mal jemand Maßnahmen ergreifen.
 

· Moderator
Joined
·
45,045 Posts
Vielen dank! Klasse Updates, das mit dem Brandanschlag ist wirklich schlimm! Neubauwohnungen werden zum Feind von einigen Gruppierungen und gleichgesetzt, mit Mietsteigerungen.

Das durch solch einen Brandanschlag auch Menschenleben in Gefahr sind, sind sich diese primitiven Leute wohl nicht bewusst. :eek:hno:

Der Bau gefällt ansonsten, nur die Fassade und Außengestaltung ist doch ziemlich schlicht.

Die Grünen Rohre sind abgeklebt oder sollen die wirklich grün sein?
 

· Registered
Joined
·
4,814 Posts
Discussion Starter · #91 ·
@Erbse, was der Bezirk für Maßnahmen ergreifen könnte, weis ich nicht. Wenn irgendwo eingebrochen wird, oder ein Fahrrad geklaut wird, haftet der Bezirk auch nicht, wäre ein wenig komisch. Scheint mir nicht sinnvoll oder gerecht, die Kosten dort abzuladen. Ich nehme mal an, dass der Bauherr gegen sowas versichert ist. Dort gehören die Kosten hin.

Das schlimmste ist tatsächlich, dass solche (gefährliche) Blödheiten Forderungen nach Burgerwehren, Wachmänner an Baustellen und Polizeikameras nach sich ziehen. So wie der schwarze Block und andere gewaltbereite Demonstranten friedliche Demonstranten diskreditieren und indirekt zwingen zwischen hochgerüstete Polizisten ihre demokratische Versammlungsfreiheit auszuüben, so werden mit solchen Brandanschläge (wenn es denn eine war) legitime Forderungen von Menschen die tatsächlich von steigenden Mieten betroffen sind diskreditiert und könnte sich der Kiez in ein Wachmännerparadies verwandeln.

Der Bau gefällt mir auch, und auch ich bin überascht, dass die Fassade irgendwie schlichter ist als ich erwartet hatte. Ist meines erachtens aber ok, der Gesammteindruck stimmt. Das wenig ´Verzierungen´ notwendig sind um einen guten Eindruck zu vermitteln spricht für die Qualität des Entwurfs. Die Fallrohre sind nur noch hinter Folie. Grün sollen die bestimmt nicht werden :)
 

· Moderator
Joined
·
45,045 Posts
Wohnhochhaus Singerstraße

In der Nähe des Ostbahnhofes will man ein neues Wohnhaus bauen mit 10 Stockwerken, bisher lautet Status noch "Bauantrag gestellt".

Die Gegend wird soweit ich weiß eh von DDR-Plattenbauten mit ähnlicher Höhe dominiert.





Quelle und © giorgiogullottta.com
 

· Registered
Joined
·
4,814 Posts
Discussion Starter · #95 · (Edited)
Quartier 18

Quartier 18 heist dieses Haus. Ein bisschen komisch, um ein Haus ´Quartier´ zu nennen, aber naja.

Eine eigene Webseite scheint es nicht zu geben. Dafür aber Immobilienscout 24 Auf der Seite kann man sich auch die Grundrisse ansehen. Die Eigentumswohnungen sind für über 3000,- pro Quadratmeter zu haben. Ganz schön teuer für diese ca. 50m2 Wohnungen.

Das Grundstück befindet sich hier.

Die folgenden Texte und Bilder sind von der Immobilienscout24-Seite:

Im Neubau Quartier 18, im beliebten Süd-Kiez von Berlin-Friedrichshain, entstehen insgesamt 27 moderne Eigentumswohnungen. Alle Wohnungen verfügen über Balkone und/oder Terrassen, Dachterrassen oder Aufdach-Terrassen. Im Vorderhaus mit 7 Geschossen führt ein Aufzug aus der Tiefgarage bis in die Penthäuser.

Im Seitenflügel, Quergebäude und Gartenhaus befinden sich vorrangig Maisonettewohnungen. In den oberen Etagen besteht (außer im freistehenden Gartenhaus) Zugang auch über den Aufzug des Vorderhauses. Die Maisonettes verfügen - je nach Etage - z.B. über große Aufdach-Terrassen oder eigene Gartenanteile.

Das Projekt Quartier 18 besteht aus einem Vorderhaus mit 7 Geschossen, einem an das Vorderhaus anschließenden Seitenfügel sowie Quergebäude mit jeweils 4 Geschossen und einem freistehenden, 3-stöckigen Gartenhaus.









Dann hier meine Bilder von gestern:

01.


02.


03.


04.



Tja, für so viel Geld (über 150.000 für ca. 50qm) würde ich besseres erwarten!
- Was passiert im Erdgeschoss an der Straße? Was ist hinter den Holzverkleidungen? Wenn dort nichts ist außer Abstellräume fehlt dort die soziale Kontrolle und wird das ganz schön dreckig. Warum kein Büroraum an der Straße?
- Warum den ganzen Hof vollstellen mit einem Gartenhaus? So ist kein Platz mehr da für einen schönen Garten. Die Wohnflächen die im Gartenhaus realisiert werden hätte man auch als Geschoß auf den Seitenflügel draufsetzen oder verlängern können. Insgesammt habe ich den Eindruck, dass das Grundstück so nicht gut ausgenutzt wird. Es fehlt ein Garten, aber so richtig viele Wohnungen sind es auch nicht.
- Ganz schön mickrige (ost)Balkone an der Straße. Sowieso sind auch die (schlaf)Zimmer ziemlich klein. Ein Doppelbett passt kaum rein. Auch die Küchenzeilen sind klein.

Die Erschließung finde ich aber ganz witzig. Die Maissonetten werden von der Durchfahrt erschlossen. Vielleicht ist es nur dieses gartenhaus was mich stört. Stattdessen den Seitenflügel verlängern und am Ende oder in der Mitte mehr Platz lassen für einen Garten.
 

· Moderator
Joined
·
45,045 Posts
Welche Straße ist das überhaupt? Sieht eher nach Vorstadt-Häusschen aus...
 

· Registered
Joined
·
4,814 Posts
Discussion Starter · #97 · (Edited)
^^ Klick auf den Link den ich mit dem Text "Das Grundstück befindet sich hier." geschmückt habe ;)
Das ist schon Kiezlage, zwar am Rande, aber sicherlich nicht Vorstadt. In der Berliner Innenstadt gibt es schon traditionell solche Hof-/Gartengebäude, die wurden aber eher gewerblich genutzt.
 

· Registered
Joined
·
4,814 Posts
Discussion Starter · #98 ·
Gürtelstraße 28

Seit Monate wird hier gearbeitet. Keine Ahnung, warum diese Baugrube so aufwendig ist.

Hier der Blick auf die (noch unsanierten) Hinterhäuser. Jetzt sind die Hinterhäuser praktisch fertig. LINK

Hier eine Seite die die Hinterhauswohnungen vermarktet: LINK

01.


02.
 

· Registered
Joined
·
2,094 Posts
Ich find das gemuetlich, Vorstadt mit Garten aber gute Anbindung in die City, ist optimal fuer Familien.
 
81 - 100 of 623 Posts
Top