SkyscraperCity banner

21 - 40 of 84 Posts

·
Moderator
Joined
·
16,402 Posts
Also scheint der Turm nun vielleicht doch noch zu kommen, wo es doch so lange schien, als wenn das Vorhaben endgültig auf Eis bliebe...

Der Tagesspiegel hatte davon bereits auch schon vor drei Tagen berichtet.
 

·
Registered
Joined
·
700 Posts
Ist das ein Gequatsche. Immer wenn ich von "städtebaulicher Dominante" lese, bei einem 100m Türmchen :lol:...

Tishman Speyer machen allerdings Hoffnung das dort kein Russenkitsch oder Speer-Raster gebaut wird. Die haben in Frankfurt von sich reden gemacht, im positiven Sinne.

Allerdings ist mir nicht ganz klar welcher Bauplatz nun gemeint ist. Ich meine mich zu erinnern, dass es ursprünglich Planungen für noch zwei Türme gibt, einen neben dem Tour Total und einen Bauplatz direkt nord-östlich vom HBF, dort sollten aber glaube ich mal um die 130m hin.
 

·
Registered
Joined
·
700 Posts
Das müsste eigentlich diesen Turm betreffen:



(c) Vivico
Das hab ich mir auch gedacht. Nur ist der Turm auf allen Visualisierungen etwa gleich hoch wie der Tour Total, also ca. 70m. Wäre schön, wenn dort die 100m kämen und dann nord-östlich auf dem Bahngrundstück nochmal 130m, dann hätten wir vorläufig den dritten "Minicluster" nach P.P. und Breitscheidplatz. Wenn sich dann am Alex endlich mal was tut, werden es sogar vier sein. Welche Stadt kann das schon von sich behaupten :banana:
 

·
Moderator
Joined
·
16,402 Posts
Eben, deshalb bin ich auch davon ausgegangen, dass der ehemals als DB-Tower geplante Bau gemeint ist. Beide Grundstücke sind durch die S21-Bauarbeiten noch blockiert, dies kann also kein Ausschlusskriterium sein, aber eben die Höhe.

"Nördlicher Vorplatz" spricht jedoch wieder für das andere Hochhaus, sprich auf dem Vorplatz wo momentan noch groß die Busse stehen.
 

·
Moderator
Joined
·
16,402 Posts
Die Diskussion hatten wir schon einmal vor zwei Jahren, infolge dieses Artikels, wo im Gegensatz zum Bebauungsplan auch die Rede von 100m war.

Hier von mir gezeigt und damals gab es auch Verwirrung, doch scheinbar wurde der Bebaungsplan zwischenzeitig wirklich geändert und bis zu 100m sind erlaubt. :?

Ich werde zu beiden Türmen erst einmal alles raus suchen und hier reinstellen und dann nach weiterer Klärung je Hochhaus noch einmal unterteilen in dann zwei Threads je Hochhaus. :eek:kay:
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,511 Posts
Hier wurde nun endlich der Gwinner des Wettbewerbes gekührt.
Demnach wird der 84m hohe Turm nach den Plänen der Allmann Sattler Wappner Architekten ab 2018 errichtet.

Competition Beitrag: Hier gibt es die Bilder auch noch mal in groß.
Man sieht hier gut den Kniff in der Fassade. Von unten nach oben abnehmend gibt es eine gewisse Plastizität in der Fassade. Was den sonstigen Entwurf angeht müssen wir wohl eingestehen, dass der moderne Berliner Hochhausstil zur Monotonie neigt. Mit einem gewissen Kniff, wie hier, kann das aber ganz interessant sein. Ich bin durchaus Fan von monotoner Gestaltung ... wenn sie denn hochwertig ist.






(c)Allmann Sattler Wappner Architekten
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
Hmm, natürlich gut, dass da nun ein Turm gebaut wird, auch, dass es ein Glasturm wird. Der "Kniff" in der Fassade ist aber reichlich undefiniert, wird also sehr wahrscheinlich dem Rotstift zum Opfer fallen.
 

·
Registered
Joined
·
472 Posts
Das müsste ja das Grundstück sein, welches derzeit durch die S21-Baustelle direkt nördlich der Invalidenstraße "besetzt" ist. Ein großer Teil des Tunnel-Deckels ist ja bereits betoniert, aber ich dachte bisher immer, dass die S21 unter der Invalidenstraße einen provisorischen Bahnsteig wegen der mangelhaften Vorleistungen am Hbf erhalten soll. Folglich dachte ich bisher auch, dass dies insbesondere beim Rückbau des provisorischen Bahnsteigs zu erneuten Erdarbeiten im entsprechenden Bereich führen könnte, was eine Baufeldfreihaltung nötig machen würde. Da scheine ich mich aber getäuscht zu haben.
 

·
Registered
Joined
·
406 Posts
wenn der Graben schon für die Sbahn offen ist, müsste man die schließen um wieder, für das bauen des HH, auf gemacht zu werden oder wird man evtl aus dem Graben das HH wachsen lassen?

am washingtonplatz hat man bäume gepflanzt und wieder weg getan um the cube zu bauen, daher stelle ich die frage.
 

·
Premium member
Joined
·
7,884 Posts
Nja, da wird in Eschborn spannender gebaut.
 
  • Like
Reactions: eibomz

·
Registered
Joined
·
2,235 Posts
Ich vermute die Frankfurter werden gelb vor Neid. Selbst im erzkonservativen Muc, meiner Heimat, wird trotz Hochhausverbot höher gebaut. In exakt derselben Zeit baut man, nur mal so, in Dubai nen über 1km (wenn auch teils unter menschenunwürdigen Bedingungen) Turm:wtf::guns1: Als Landmark und für die Leuchtturmfunktion (weil danach kommt ja nichts mehr) sollten es am Berliner Hbf für die Metropole aber schon mind. 140/150m sein. Selbst am Dortmunder Hbf steht ein höherer Turm.
 

·
Registered
Joined
·
257 Posts
Der geplante Turm passt super in die Gegend und man hat mit Glas genau das richtige Aussenmaterial gewaehlt. Mit 84 metern Hoehe wird es kein Riese aber mal abwarten was in der Gegend noch so passiert.

Ich glaube auch das es nicht mal an dem Bedarf scheitert das man nicht hoeher baut sondern das er eher scheitert es an bestimmten Anforderungen des zustaendigen Bezirks oder sogar Berlin selbst. Denn wann man sich als Beispiel mal die neue Zentrale von Zalando an der Media Spree ansieht fragt man sich warum man eigentlich nicht eher vertikal gebaut hat. Was man da fuer Bloecke hingestellt hat, haette man sicher auch in ein ueber 150 Meter Hochhaus reinstecken koennen.

Dieser staendige Vergleich mit FFM hienkt auch sehr weit hinterher. Frankfurt hat einfach Glueck in der Mitte von Deutschland zu liegen und dadurch viele Vorsteile fuer sich wahrgenommen was Firmenansiedlungen und Infrastruktur angeht, vorallem nach dem 2. Weltkrieg. Trotdem ist FFM nur ein Dorf und ich bin immer froh wenn ich diese Stadt schnell verlasse. Das einzigst schoene an FFM ist die Skyline und das wars.
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
... Denn wann man sich als Beispiel mal die neue Zentrale von Zalando an der Media Spree ansieht fragt man sich warum man eigentlich nicht eher vertikal gebaut hat. Was man da fuer Bloecke hingestellt hat, haette man sicher auch in ein ueber 150 Meter Hochhaus reinstecken koennen.
Und hätte minimum 30 - 50 % mehr dafür bezahlt ;)

Dieser staendige Vergleich mit FFM hienkt auch sehr weit hinterher. Frankfurt hat einfach Glueck in der Mitte von Deutschland zu liegen und dadurch viele Vorsteile fuer sich wahrgenommen was Firmenansiedlungen und Infrastruktur angeht, vorallem nach dem 2. Weltkrieg. Trotdem ist FFM nur ein Dorf und ich bin immer froh wenn ich diese Stadt schnell verlasse. Das einzigst schoene an FFM ist die Skyline und das wars.
Stimmt, der Vergleich hinkt hinterher, aber du ziehst die falschen Schlüsse. Frankfurt hat das Glück, relativ klein und das Finanzzentrum in Deutschland geworden zu sein. Das Heißt, dass eben genau die Unternehmen, die auf maximale Außenwirkung setzen, sich auf kleinem Raum versuchen mit Representationsbauten den Rang abzulaufen. Es geht hier schlicht um Spekulation und Protzerei, was uns natürlich alle freut. Die Zentralen wirklich potenter Wirtschaftsunternehmen aber, haben sich in Frankfurt nie angesiedelt, sondern haben sich nach dem Krieg auf die verbleibenden westdeutschen Großstädte wie z.B. München verteilt. Dennoch sind diese Städte eher eine Fehlanzeige, wenn es um dichte Hochhauscluster geht.
 

·
Registered
Joined
·
18 Posts
Ah ok nach oben hin verjüngen sich die Lisenen, der neue Stil im Berliner Europaviertel? Erinnert mich an den stumpfen Turm am Otto Weidt Platz, vormal Stadthafen, siehe hier. Sieht dort aber um einiges wertiger aus.
 
21 - 40 of 84 Posts
Top