SkyscraperCity banner

41 - 60 of 84 Posts

·
Registered
Joined
·
1,114 Posts
Ich vermute die Frankfurter werden gelb vor Neid. Selbst im erzkonservativen Muc, meiner Heimat, wird trotz Hochhausverbot höher gebaut. In exakt derselben Zeit baut man, nur mal so, in Dubai nen über 1km (wenn auch teils unter menschenunwürdigen Bedingungen) Turm:wtf::guns1: Als Landmark und für die Leuchtturmfunktion (weil danach kommt ja nichts mehr) sollten es am Berliner Hbf für die Metropole aber schon mind. 140/150m sein. Selbst am Dortmunder Hbf steht ein höherer Turm.
Leider ist aber ein 84 Meter Turm in Berlin ein großes Erfolg(wenn er denn je gebaut wird).Außer Upper West und Zoofenster wurde schon seit Ewigkeiten kein höheres Gebäude als 70 Meter gebaut.
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,511 Posts
^^
Königstadt Carree 80m ;)

"wenn er denn je gebaut wird"

Der Turm ist mit der Höhe im B-Plan verankert. Den wird nichts mehr kippen.
 

·
°°°°°°°°°°°°
Joined
·
2,850 Posts
Dieser staendige Vergleich mit FFM hienkt auch sehr weit hinterher. Frankfurt hat einfach Glueck in der Mitte von Deutschland zu liegen und dadurch viele Vorsteile fuer sich wahrgenommen was Firmenansiedlungen und Infrastruktur angeht, vorallem nach dem 2. Weltkrieg. Trotdem ist FFM nur ein Dorf und ich bin immer froh wenn ich diese Stadt schnell verlasse. Das einzigst schoene an FFM ist die Skyline und das wars.
Wie kann man nur so arrogant sein? Oder ist es einfach nur Neid? Eine Stadt mit 750 Tausend Einwohnern, die schon lange vor dem Aufstieg Preussen eine Handels- und Krönungsstadt war, ist kein Dorf und es gibt sehr wohl mehr als nur eine Skyline in Frankfurt. Solches Bashing ist respektlos gegenüber allen, die gerne in der Stadt leben, oder sie gerne besuchen. Genauso respektlos, wie über Berlin zu sagen, es ist eine arme, asoziale Stadt voller U-Bahn-Schläger.
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,213 Posts
Tut mir leid, aber das sind alles so Entwürfe aus der Kategorie schon hundert mal gesehen. Das ist so vorhersehbar, da interessiert es gar nicht mehr wer überhaupt aus dem Wettbewerb als Sieger hervorgeht.
 

·
Registered
Joined
·
50 Posts
Tut mir leid, aber das sind alles so Entwürfe aus der Kategorie schon hundert mal gesehen. Das ist so vorhersehbar, da interessiert es gar nicht mehr wer überhaupt aus dem Wettbewerb als Sieger hervorgeht.

Stimme dir zu.
Aus der Perspektive gesehen ist es eventuell sogar eine Leistung, wenn auch zweifelhafte, den mit Abstand langweiligsten Entwurf zu krönen.
Langeweile in Vollendung, den Riecher für die ultimative Monotonie.
Muss man erst mal können..
Und die Lüscher hat den ultimativen Riecher, siehe Zürich-West, genau das was Berlin braucht und ausmacht!
Immer schon, siehe Stimmann und Speer.
 

·
Registered
Joined
·
257 Posts
Wie kann man nur so arrogant sein? Oder ist es einfach nur Neid? Eine Stadt mit 750 Tausend Einwohnern, die schon lange vor dem Aufstieg Preussen eine Handels- und Krönungsstadt war, ist kein Dorf und es gibt sehr wohl mehr als nur eine Skyline in Frankfurt. Solches Bashing ist respektlos gegenüber allen, die gerne in der Stadt leben, oder sie gerne besuchen. Genauso respektlos, wie über Berlin zu sagen, es ist eine arme, asoziale Stadt voller U-Bahn-Schläger.
Warum fuehlst du dich jetzt persoenlich angegriffen? Das ist meine ganz persoenliche Meinung das FFM einfach nur ein groesseres Dorf ist und das man diese Stadt nur schoen findet wegen den Wolkenkratzern. Ich war dieses Jahr schon ein paar mal auf der Zeil und ich weiss nicht was daran schoen sein soll wenn ueberall nur Obdachtlose rumlungern.

Und nein ich wohne in einer Stadt in der man nicht neidisch auf Frankfurt sein muss. Aber danke der Nachfrage.
 

·
Registered
Joined
·
257 Posts
Leider ist aber ein 84 Meter Turm in Berlin ein großes Erfolg(wenn er denn je gebaut wird).Außer Upper West und Zoofenster wurde schon seit Ewigkeiten kein höheres Gebäude als 70 Meter gebaut.

Das Upper West wurde ja gerade erst fertig gestellt, desweiteren sind noch andere Hochhaueser im Bau bzw. im Startschuss.
 

·
Registered Berliner
Joined
·
3,511 Posts
Ich denke ja, dass uns ganz gute Jahre bevorstehen.
Upper West gerade fertig ... Motel One, Grandaire, Oasis, Spreeperle, Spreeturm im Bau ...
Max und Moritz werden wohl bald fortgeführt.
Agromex vom Bezirk abgesegnet, Monarch (hoffentlich) kurz vor Baugenehmigung, Budapester 35 ist auch sicher, für den 84m Turm hier sehe keinen Grund, warum er nicht so kommen sollte ... und dazu einige weitere Planungen, die durchaus dieses oder nächstes Jahr Baustart haben könnten ... East SIde Tower, Estrel, HH Fischerinsel, Hines, Bayer HH Nordhafen und die Europacity HHs am Nordhafen.

Was jetzt fehlt sind Kracher im 150m+ Bereich.
 

·
Registered
Joined
·
2,235 Posts
Genau das ist das Dilemma unserer Zeit. Renditeoptimierte (Neu) Bauten (gut zu sehen in der EC und Mediaspree) und Ästhetik vertragen sich eben nur sehr selten, außer man verlangt Mondpreise wie in London oder Ny, oder Geld spielt (wie zb. in Dubai) keine Rolle. Hinzu kommt eine Fr. Lüscher, über deren meist äußerst fragwürdigen "Geschmack" man sicher ebenso streiten kann. Nöfer, Kollhoff, etc. wären mE die geeigneteren Kandidaten in diesem Amt. Wie kann es überhaupt sein, dass jemand in einer solch wichtigen Position derart lange im Amt ist?
 

·
Registered
Joined
·
171 Posts
kayce; said:
Dieser staendige Vergleich mit FFM hienkt auch sehr weit hinterher. Frankfurt hat einfach Glueck in der Mitte von Deutschland zu liegen und dadurch viele Vorsteile fuer sich wahrgenommen was Firmenansiedlungen und Infrastruktur angeht, vorallem nach dem 2. Weltkrieg. Trotdem ist FFM nur ein Dorf und ich bin immer froh wenn ich diese Stadt schnell verlasse. Das einzigst schoene an FFM ist die Skyline und das wars.


Ha ha FFM mit Vergleich zu Berlin ist schon niedlich - von der Fläche ist FFM so groß wie FHain und XBerg zusammen - also wirklich nicht vergleichbar - außerdem ist FFM bis auf die Hochhäuser eine Tote und durch und durch langweilige bis auf wenige Ausnahmen ultradurchschnittliche Stadt.
Eine Handvoll nette Kneipen und das Museumsufer - sicherlich sehr schön - aber immer dieses niedliche Skyleinichen. Das täuscht immer Grossstadt vor.

Nein im Ernst - Berlin spielt in einer anderen Liga und die Hochhäuser sind sowas von überhaupt nicht ausschlaggebend.

Meine Angst ist eher das sich Berlin immer mehr Richtung FFM verändert. Schick und totlangweilig...Wenn man mal in Frankfurt jmd mit roten Haaren sieht glaubt man bereits an eine "linken Demo"...
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
Echt lustig, wie hier alle so sinnlos von Berlin nach Frankfurt bashen und wieder zurück. Interessanterweise hat man bei keinem der Kommenatre den Eindruck, dass der jeweilge Poster sich mit den entsprechend kommentierten Städten wirklich auskennt :D
 

·
Registered
Joined
·
171 Posts
Begründung fehlt

Echt lustig, wie hier alle so sinnlos von Berlin nach Frankfurt bashen und wieder zurück. Interessanterweise hat man bei keinem der Kommenatre den Eindruck, dass der jeweilge Poster sich mit den entsprechend kommentierten Städten wirklich auskennt :D
Also 6 Jahre in FFM am Main gelebt und häufig zu Gast dort und seit 13 Jahren fester Wohnsitz in Berlin.

Reicht das?
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
Wie kommst du dann zum Schluss, dass Frankfurt nur "schick und totlangweilg" ist?

Ich bin jetzt wirklich kein Fan davon in Frankfurt zu leben. Genau aus diesem Grund wohne ich da auch nicht, aber man muss Frankfurt doch wirklich zugestehen, dass es abseits der Banken und dem ganzen Yuppie-getuhe durchaus ein paar charackterstarke Ecken hat die auch ein bisschen Kiezig sind. Bockenheim mit der Leipziger Straße zum Beispiel. Klar kann man das an komplexität und größe nicht mit Berlin als ganzes vergleichen, aber darum muss man ja nicht über einen Kamm scheren. Umgekehrt ist eben genau der Größenunterschied der Grund, warum in Frankfurt ein dichtes Hochhausviertel steht und in Berlin nicht. Im Gegensatz zu London, ist Berlin keine aufgepushte Finanzmetropole und daher fehlt dort auch der drang zum kapitalistischen Penisvergleich. Den gibts aus historischen Gründen halt dafür in Frankfurt. Das ist nichts, wofür man sich in Berlin schämen müsste. Die Stadt hat dafür viel umfangreichere Qualitäten, und Hochhäuser werden ganz almählich auch dazu kommen. Für Berlin braucht man Geduld. Wer die nicht hat, wird eben weiter weinen müssen... ;)
 

·
Registered
Joined
·
1,667 Posts
Ich find den Turm okay. Sieht sehr elegant aus. Ich hätte allerdings Entwurf 3 ebenso gebaut, und zwar an die Stelle, wo der Bau eben nicht so hoch ist und dadurch wie ein „L“ aussieht. So wäre gleich eine gewisse Hochausdichte, wenn auch in kleinem Rahmen, entstanden. Entwurf 2 dagegen mag ich gar nicht. Sieht aus wie ein auf den Boden gefallener Blechlampenschirm aus 198X oder so …
 

·
Registered
Joined
·
171 Posts
Wie kommst du dann zum Schluss, dass Frankfurt nur "schick und totlangweilg" ist?

Ich bin jetzt wirklich kein Fan davon in Frankfurt zu leben. Genau aus diesem Grund wohne ich da auch nicht, aber man muss Frankfurt doch wirklich zugestehen, dass es abseits der Banken und dem ganzen Yuppie-getuhe durchaus ein paar charackterstarke Ecken hat die auch ein bisschen Kiezig sind. Bockenheim mit der Leipziger Straße zum Beispiel. Klar kann man das an komplexität und größe nicht mit Berlin als ganzes vergleichen, aber darum muss man ja nicht über einen Kamm scheren. Umgekehrt ist eben genau der Größenunterschied der Grund, warum in Frankfurt ein dichtes Hochhausviertel steht und in Berlin nicht. Im Gegensatz zu London, ist Berlin keine aufgepushte Finanzmetropole und daher fehlt dort auch der drang zum kapitalistischen Penisvergleich. Den gibts aus historischen Gründen halt dafür in Frankfurt. Das ist nichts, wofür man sich in Berlin schämen müsste. Die Stadt hat dafür viel umfangreichere Qualitäten, und Hochhäuser werden ganz almählich auch dazu kommen. Für Berlin braucht man Geduld. Wer die nicht hat, wird eben weiter weinen müssen... ;)


Du lieferst die Erklärung für was ich geworben habe - man kann FFM nicht mit Berlin vergleichen UND es ist eben einigermaßen daneben oder eben viel zu kurz gesprungen wenn eine Skyline als Grosstadtsymbol aufgebauscht wird.
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
Du hast halt ein bisschen sehr verallgemeinert und darauf hab ich halt reagiert. An der Kernaussage ändert das ja bei uns beiden nix ;)
 

·
Registered
Joined
·
171 Posts
Stadtentwicklung hat den HbF völlig verunstaltet

Das Property Magazine berichet, dass der US-amerikanische Entwickler Tishman Speyer den möglichen Turm am Hauptbahnhof umsetzen will. Laut Stadtentwicklungssenator Geisel befindet sich die Stadt derzeit in Gesprächen mit den Amerikanern. Die Arbeiten könnten natürlich erst nach Abschluss der Bauarbeiten für die S21 beginnen, also frühstens 2017. Der Turm könnte bis zu 100m hoch werden. Vorgesehen ist Büronutzung.

Link:

https://www.property-magazine.de/berlin-tishman-speyer-plant-turm-am-hbf-68239.html
Also ich halte die Stadtentwicklung in Berlin nicht mehr für Ernst zu nehmen. "Die Europacity soll Szenekiez werden" steht über dem genannten Artikel.

Ganz im Ernst - wieviel Schwachsinn ist man eigentlich noch bereit zu ertragen. Der Hauptbahnhof ist verloren. Städtebaulich durch den Washingtonplatz der Beliebigkeit preis gegeben.

Weniger Gestaltungswillen und Architektur habe ich wirklich in Deutschland von aktuellen Projekten kaum gesehen. Es wirkt dazu auch noch unheimlich provinziell - Stuttgart ist das Erste was mir einfällt wenn ich jetzt an den Washingtonplatz denke.

Ich kann gar nicht so viel Ko.... wie ich hier Schreien möchte.

Warum regt sich der Mann so auf, fragt sich der ein oder Andere. Das kann ich sagen, ich bin so wahnsinnig enttäuscht das man die sich hier gebotene Chance so derart versaut hat, daß ich in der Tat den Glauben an die Stadtentwicklung mit aktueller Besetzung und denen der letzten 10 Jahre noch irgendetwas zutraue.

Es geht auch nicht um Geld - es geht schlicht und ergreifend um eine Vorstellung von Architektur die sich an dem Gestaltungsanspruch eines besseren Industriegebiets orientiert.

Was BITTE läuft da schief?

Das Futurium und das 50 Hertz Gebäude beweisen übrigens das es anders ginge. Beide Gebäude keine Kracher, dennoch sind Sie sofort auffällig weil Sie wenigsten etwas aus diesen Glas-Kasten-Raster-Modellen ausbrechen.

Die Kombination übrigens der Altbauten Hamburger Bahnhof und das Ministerium daneben (mir fällt es gerade nicht ein) in Kombination mit dem 50Hertz Zentrale zeigt was für ein Potential liegen bleibt wenn man sich ständig nur an dem stumpfsinnigen Rasterfasaden orientiert.

Tchoban & Voss hätten hier bsp. einen eher neoklassischen Bau als Kontrast beisteuern können. Schon hätte man mit ein wenig Weitblick und dem von mir angesprochen "Gestaltungswillen" einen enorme Qualitätssteigerung erreichen können.

Ich meide den Washington Platz wie der Teufel das Weihwasser. Langweilig, Wüste, Berlinunwürdig. Es gibt einige Leute die behaupten das sei gewollt. Man will Berlin nicht zur Metropole werden lassen, da wir ein Föderalistisches und kein zentralistisches System verfolgen wie Frankreich wo alles auf Paris ausgelegt ist. Ich glaube das nicht, aber ich kann mir mittlerweile auch so etwas vorstellen.
 

·
Banned
Joined
·
111 Posts
Ich meide den Washington Platz wie der Teufel das Weihwasser.
Das letzte Mal warst Du wahrscheinlich vor 10 Jahren da?

Keine Sorge, mit dem Kubus wird alles gut! :) Glaskubus und HBF werden klasse aussehen mit den steinigen Hotels im Hintergrund. Und wenn auch die Brache am Wasser gegenüber PWC bebaut wird, hat der Platz auch seine komplette Fassung.

Voll Stuttgart alter:








Pics by me.

Aber wer glaubt Berlin müsse erst noch Metropole werden, der hat ein grundsätzlicheres Problem. Manila, Bankok oder Shenzen dürften eher seien Vorstellungen entsprechen.

Im Übrigen ist auf den Bildern nicht irgendein xbeliebiger Ort zu sehen. Sondern das ehemals geteilte Herz Berlins und Deutschlands. Das ist auch nicht irgendein xbeliebiger Innenstadtbereich, das sollte man auch nicht vergessen. Mir gefällst jedenfalls, gerade auch die Weite und der parkähnliche Charakter!
 
41 - 60 of 84 Posts
Top