SkyscraperCity banner

1 - 14 of 14 Posts

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #1
Zuletzt ist es ja um die Hochhäuser ruhig geworden, nun scheinen die Pläne wieder konkreter zu werden, hier einige ältere Vorschläge, Visualisierungen:

Damals hieß es: "Turmhaus am Ostbahnhof

Projektbeschreibung:
Das Quartier auf dem Gelände des ehemaligen Postbahnhofs, am Ostbahnhof in Berlin, soll durch drei punktuell verteilte Hochhäuser die Stadtsilhouette an der Spree bereichern und ein markantes Wahrzeichen für ein neues, urbanes Zentrum entstehen lassen.
"





©: mangold | architekten bda, Berlin (DE), Falkensee (DE)

Quelle: competitionline.com

mehr dazu hier
 

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #2
Es handelt sich um die vorderen Hochhäuser, die Höhe wird jedoch überarbeitet und scheinbar sollen nun erstmal nur 2 entstehen, die Hochhäuser zur Warschauer Straße hin wurden ja vor 2-3 auf Eis gelegt.





Quelle: Tagesspiegel Bild-©: Grafik: promo
 

·
keep calm
Joined
·
2,561 Posts
Hatte sich nicht irgendwie der Investor auf druck des Bezirks darauf geeignigt, von den dortigen Hochhausplänen abzusehen? Da war doch mal irgendwas. Ich hab' da komplett den Überblick verloren, da durch den ständigen Widerstand die Pläne immer wieder verworfen und umgeändert wurden.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,540 Posts
Ist besser, wenn die Pläne noch eine Weile in der Schublade bleiben. Die Ecke ist offenbar noch nicht richtig reif für hochwertige Architektur.

Wobei dieser Entwurf absolut klasse und berlinerisch ist, könnte fast ein Kollhoff sein:

©: mangold | architekten bda, Berlin (DE), Falkensee (DE) // http://www.competitionline.com/de/projekte/46789


Ob dieser Entwurf noch eine realistische Chance hat? :)
 

·
Hoodoo Operator
Joined
·
1,767 Posts
Liegt wohl am grauen Schleier, dass es so berlinerisch wirkt. :lol:

Sehr schöner Entwurf für einen Quader. (ernsthaft)

Aber ja! Es erinnert einen irgendwie an berliner Architektur, wie man sie vereinzelt immernoch überallfindet.
Auf der Projektseite steht dazu:
competition line said:
[...]
Die Gestaltung des Turms orientiert sich am Stil der Chicagoer Schule des späten 19. Jahrhunderts.
Das Thema des Leiter Building (1879) von William LeBaron Jenney bietet hier das prägnante Vorbild und schließt mit der Backsteinfassade nahtlos an die Schinkelsche Handwerkstradition der Stadt Berlin an.
[...]
http://www.competitionline.com/de/projekte/46789
Passt auch sehr gut neben den Postbahnhof, der wie ich annehme erhalten bleibt.
Wie die Chancen stehen weiss wohl niemand so genau? Letzte Aktualisierung war 22.11.11, zugleich das Veröffentlichungsdatum.
Da das noch nicht so lange her ist würde ich dem Entwurf gute Chancen zu sagen. Auf der Startseite des Büros steht das Projekt auf "In Bau". Deckt sich zwar nicht mit dem Tagesspiegel aber Frühjahr 2014 ist eine nicht allzulange Verzögerung. Ich hoffe er wird realisiert!

Nochmal ein Bild vom Gelände:



Nokia Here
 

·
Registered
Joined
·
1,765 Posts
Also ueber den Entwurf kann ich jetzt nichts sagen, aber der Postbahnhof soll bleiben. Das kam bei den neuen Verhandlungen mit Anwohnern und der Post raus vor 2 Monaten ca, als besprochen wurde, dass das Areal etwas weniger dicht bebaut werden soll als vorher gedacht. In dem Zuge wurde auch dem Postbahnhof mit Fritzclub und Konzertlocation die Zukunft gegeben was ich gut finde. Die Tage kam auch ein Artikel, dass Investoren an der MediaSpree Lärmtechnisch nicht gegen die Clubs vorgehen und sie akzeptieren wollen, wieder ne gute Sache.
 

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #7
Die Competitionline Seite ist nicht aktuell, genauso wie die Entwürfe nicht aktuell sind...

Die Bebauungspläne wurden zwischen durch auch nochmal geändert.

Der Postbahnhof bleibt natürlich stehen.

Das rot eingezeichnete Kässtchen ist glaub ich nur eines der zwei Baufelder.

Die BZ schreibt, dass dazwischen ein freier Platz entstehen soll, also wird das andere Hochhaus wohl auf dem Bild rechts unten auf dem großen Feld entstehen.

Wenn Anfang 2014 Baubeginn sein soll, müssen sich die Projektentwickler ja spurten!
 

·
Hoodoo Operator
Joined
·
1,767 Posts
[...]
Ja, dort waren Hochhäuser einst geplant, eins gegenüber vom Allianz Tower als eine Art "Tor".
[...]
Immer das selbe :eek:hno:

Mal ein älterer Post
So, da ich heute eh vom Alex zum Ostkreuz musste, gibts einige Updates.

Dazu habe ich einen Zeitungsartikel gefunden, der die Aktivitäten besser einordnen lässt:

Bauprojekt Spreeufer

Mediaspree speckt ab



Lange Zeit war die Großarena am Ostbahnhof das einzige, was dort weithin leuchtete. Inzwischen ist die neue Mercedes-Benz-Vertriebszentrale fast fertig und auch sonst wird demnächst auf diesem Stückder Mediaspree etliches gebaut.

Die Post AG verzichtet auf ihrem Areal neben dem Ostbahnhof auf Hochhäuser und will weniger dichte Bebauung. Planänderung gibt es auch beim Nachbarn. Beispielsweise bleibt der denkmalgeschützte Postbahnhof als Veranstaltungsort erhalten.


Auf einer weiteren verkauften Parzelle neben dem Grundstück der Anschutz Entertainment Group (AEG) soll noch in diesem Jahr mit dem Bau von Wohnungen begonnen werden. Dafür muss dann das Shake!-Zelt vom Kinderzirkus Cabuwazi weichen. Man sei in Gesprächen mit dem Bezirk über einen Ersatzstandort, heißt es bei Cabuwazi. Wohnungen soll es auch beim östlichen Nachbarn geben. Die AEG, der die Großhalle O2 World gehört, plant gut 56 000 Quadratmeter. Die Wohnhäuser sollen im Bereich der Mercedes-Benz-Vertriebszentrale konzentriert werden, sagt Franz Schulz.

Auch auf dem AEG-Grundstück gibt es einige Änderungen. Westlich der Arena, wo zuerst ein Riesenrad und dann lange Zeit ein Shopping-Center geplant war, entsteht jetzt ein Parkhaus mit bis zu 1 000 Stellplätzen. Fertig soll es in diesem Herbst sein. Dann soll mit dem Bau des Einkaufszentrums begonnen werden, das jetzt an der Warschauer Brücke entsteht.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/bauprojekt-spreeufer-mediaspree-speckt-ab,10809148,21389536.html

Der Backsteinentwurf war doch für ein 120m HH neben dem Postbhf und ist doch mit dieser Meldung als gecanceld zu sehen :bash:
nix gut. Xorcist dürfte die passende Ansicht haben um zu verdeutlichen um welche Gebäude es eigentlich geht.

hm...on this map you can find the two residential "towers" left of the mercedes building...



[...]
 

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #9
118m Hochhaus an Pariser Kommune?

Im Artikel der Berliner Zeitung ist auch die Rede vom Hochhaus direkt an der Pariser Kommune, der Eigentümer/ Investor damals gegen die Höhenbeschränkung geklagt hatte und recht bekommen hat.

Steht der Bebauungsplan hier wirklich noch?

Bei der Übersichtgrafik für die Eastside Office ist dieses z.b. nicht skizziert. :hmm:
 

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #10
Also damals hatte die Post AG einen Kompromiss mit dem Bezirk schließen wollen und auf die Hochhäuser verzichten wollen.
Dann wurden Grundstücke verkauft und ein Investor/ Eigentümer hatte geklagt. Der alte Bebauungsplan V-83 erhielt wieder Gültigkeit.

Wo die 118m her kommen, wo im Bebauungsplan die Rede von 153,5m ist und welche "Änderungen" in alten Skizzen wie diesen gemeint ist, ist mir jedoch auch nicht ganz klar.
 

·
Registered
Joined
·
57 Posts
Also damals hatte die Post AG einen Kompromiss mit dem Bezirk schließen wollen und auf die Hochhäuser verzichten wollen.
Dann wurden Grundstücke verkauft und ein Investor/ Eigentümer hatte geklagt. Der alte Bebauungsplan V-83 erhielt wieder Gültigkeit.

Wo die 118m her kommen, wo im Bebauungsplan die Rede von 153,5m ist und welche "Änderungen" in alten Skizzen wie diesen gemeint ist, ist mir jedoch auch nicht ganz klar.
153 Meter ist Meter über NHN (Normalhöhennull). Heißt mehr oder weniger über Meeresspiegel und daher auch nochmal die ungefähr 35 Meter weniger über dem Bordstein. ;)
 

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #12
Ahja, danke, komisch, dass man dies nicht einheitlich angibt bei berliner Bebauungsplänen.

Also dürfte Turm immernoch realisierbar sein, welche Änderungen auch immer in den Skizzen der Berliner Zeitung gemeint waren, vermutlich die Änderungen vom Bezirk, die dann abgeschmettert wurden...
 

·
Registered
Joined
·
1,114 Posts
Ja,deswegen versteht man einfach nicht,warum nicht endlich mal etwas Bewegung in die Sache kommt.Man könnte also Büro-Wohn oder Hoteltürme bauen,aber nichts passiert.....

Während man wo anders bei anderen Projekten(Agromex,The Square) erst Bebauungspläne ändern muss,viele möchten wo bauen,wo es keinen gültigen Bebauungplan gibt,hier gibt es mehrere Chancen für HH über 100 Meter und keiner möchte sie bauen.Weder am Alex noch hier passiert was,aber Hauptsache in der Fanny Zobel Straße oder in Lichtenberg möchte man schon seit Jahren bauen.Und natürlich am Hardenbergplatz wird was vorgeschlagen.Ziemlich verkehrt das ganze.
 

·
Moderator
Joined
·
16,141 Posts
Discussion Starter #14
Beim The Square-Projekt will keiner wirklich bauen, die Moritzgruppe versucht das Vorhaben nur zu vermarkten und Investoren zu finden.

Ansonsten wird auch hier vermutlich auf höhere Preise und Erträge spekuliert.
 
1 - 14 of 14 Posts
Top