SkyscraperCity Forum banner

Berlin | Karstadt am Hermannplatz (Neukölln) | Umbau, Rekonstruktion möglich

23854 Views 32 Replies 17 Participants Last post by  alexsb73
Karstadt am Neuköllner Hermannplatz - wird er in der früheren Originalform rekonstruiert, mitsamt den weltstädtischen Art-Deco-Türmen von 1929? :uh:


Karstadt-Chef Herzberg plant den Wiederaufbau des Karstadt-Warenhauses am Herrmannplatz, vielleicht sogar mit der historischen Fassade.

1,3 Milliarden für Karstadt-Ausbau in Berlin
Die Berliner Karstadt-Standorte werden massiv ausgebaut. Der österreichische Konzern "Signa" erweitert die Kaufhäuser um Wohnungen und Büros.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/o...-fuer-karstadt-ausbau-in-berlin/14646064.html

Im Rahmen der Projektentwicklung durch SIGNA werden Wohn- und Parkhaus rückgebaut und die Geschosshöhen des geschaffenen Neubaus harmonisch an das bestehende Warenhaus angegliedert. Das Bestandsgebäude wird, unter Erhalt der denkmalgeschützten Fassade, kernsaniert. Die Bestandsfläche wird im Rahmen der Entwicklungsphase um ca. 1/3 auf rd. 126.000 m² Bruttogeschoßfläche erhöht.
https://www.signa.at/assets/upfiles/2017/03/SignaTimes_5_DE.pdf

Im Rahmen der Projektentwicklung wird das Bestandsgebäude neu errichtet und um ca. 1/3 auf rd. 126.000 m² Bruttogeschoßfläche erhöht. Die Rekonstruktion des Gebäudes erfolgt in der alten Kubatur im klassischen Art déco Stil.
https://www.signa.at/de/real-estate/berlin-hermannplatz/


Hier ist Großartiges möglich! :eek:kay:


http://gruss-aus-berlin.com/wp-content/uploads/2015/06/berlin-neukoelln-hermannplatz-zeitreise.jpg

Ansicht von 1936

Die gestutzte und kastrierte heutige Ansicht:


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin,_Kreuzberg,_Hasenheide_1-6,_Karstadt.jpg

Ecke Hasenheide, erhaltener Teil der Originalfassade von 1929 (Architekt: Philipp Schaefer):


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karstadt_am_Hermannplatz_(Department_Store).jpg

Modell des Kaufhauses Karstadt vor der Sprengung am 25. April 1945 (Standort 4. Etage des heutigen Gebäudes):


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karstadt_HPl(2).jpg?uselang=de
1 - 5 of 5 Posts
Die alte sieht besser aus, aber in die zeit von amazon und zalando und so, macht es sinn, wieder zu bauen?
ich würde nicht glauben, dass menschen noch hunderte meter durch nichts laufen wollen, aber interessant sieht es aus
Warum nicht mal was neues ausprobieren. Dieser Entwurf aus Mexiko hat das gewisse etwas (wenn auch eine etwas ineffiziente Form ;)).
naja, man kann um die uhr und auch sonntags online kaufen. Es gibt keine kassenschlange. Keine schlechtinformierte verkaufer, weil einfach ist es, um in eine andere browsertab zu recherchieren.

Ich kaufe wenig, noch online oder im laden, aber ich verstehe, warum so viele online sind. KdW spielt in eine andere liga, die reichen immerso. Die massen, die noch im laden kaufen, gehen eher ins einkaufzentrum, nur nicht mall of berlin, lol
Genau umgekehrt wird ein Schuh draus. Die Frage ist doch, was der heutige Offline-Einzelhandel den Online-Riesen Zalando und Co entgegenzusetzen hat. Mit schlecht sortierten Warenhäusern und wenig einladendem Ambiente wird das sicher nichts. Was könnte dem klassischen Einzelhandel also mehr helfen, als ein klassisches Kaufhaus dieser Katergorie, um das gute alte Einkaufen wieder schmackhaft zu machen? Das KaDeWe macht's vor, Karstadt am Hermannplatz hat (oder hatte?) ähnliche Dimensionen. Vielleicht muss es ein Palast sein, der die Leute von Amazon wieder zurück ins Kaufhaus lockt, auf jeden Fall muss es was Besonderes sein, und optisch wäre das durch eine Rekonstruktion auf jeden Fall schon mal erreicht.

Und in der Tat klingt der Text des Investors so, als wäre eine Rekonstruktion bereits beschlossene Sache. Das wäre städtebaulich in der Tat grandios!
höfen müssen nicht bis erdgschoss gehen. Es könnte funktionieren, nur büros oder wohnraum mit fensteren zu hof haben, und darunter einkaufsfläche
Die Kugel ist in der Tat sogar die effizienteste Form überhaupt!

Die Rekonstruktion der Fassade wäre wirklich der Hammer, aber im innern muss er schon aufgrund der neuen Nutzung extrem viel anpassen. Das Gebeude ist für eine Wohnnutzung viel zu tief, daher müssen mehrere Höfe her, was das Ganze bei anspruchsvoller Umsetzung zu einer wirklich außergewöhnlichen Einkaufserfahrung machen kann...
du müsst nicht so lange suchen. es ist oft eine 9m hof zwischen hochhäuser die keine besondere luftraumrechte haben. nicht wolkenkratzern, aber dinge ähnlich hoch wie der alte karstadt. Natürlich ist der blick zu hof scheisse, aber nicht schlimmer als manche berliner oder pariser hinterhöfe.
Ich habe eine Weile in Manhattan gewohnt, mit etwas Glück finde ich noch ein Bild von einem solchen Hochhaus-Innenhof.
1 - 5 of 5 Posts
This is an older thread, you may not receive a response, and could be reviving an old thread. Please consider creating a new thread.
Top