SkyscraperCity banner

81 - 100 of 175 Posts

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #81
















Nördlicher Bereich von Lehrter Straße aus:



Von Bahntrasse aus:



Hochhaus und südlicher Bereich sind noch nicht entgültig geplant und mehr als Baumasse zu verstehen, so Groth Gruppenchef.






Bilder von mir, ©Ludi
 

·
Banned
Joined
·
254 Posts
Bei solchen versetzten Häusern schauen sich alle gegenseitig in die Fenster und auf den Balkon.

Dabei könnte man sonst auf der Bahnseite sogar ohne Gardinen nackt in seiner Wohnung rumlaufen, bei dem schönen freien Blickfeld. Schade.
 

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #84
Das mit dem sich gegenseitig in die Fenster gucken ist wohl mit einer der größten Nachteile...
Es wurde wie gesagt mit der besseren Sicht argumentiert. Ein Herr aus dem Publikum äußerte auch Bedenken, dass an der Brücke und dem Weg entlang der Gleise hinter dem Quartier sich womöglich dubiose Leute aufhalten werden und stellte die Frage, was man dagegen machen wolle. Die Flächen und der geplante Grünstreifen gehören noch der CA-Immo, welche die Flächen nur der Stadt zur Verfügung stellt und man wolle für genügend Beleuchtung sorgen.

Einige kritisierten das Zickzack auch und befürchten "Dreckecken". Sauerbruch Hutton meinte, dass diese Ecke zur Straße und zur Bahn hin "Funktionsflächen" sein werden für Müll, Fahrräder und ähnliches.
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
Was natürlich stimmt ist, dass durch diese Anordnung jedes Gabäude eine Hauptseite mehr hat. Man bekommt also wesentlich mehr Fläche mit Tageslicht und Sonneneinstrahlung und kann diese Wohnungen dann auch wesentlich teurer Verkaufen.
Was mich aber mal interessieren würde ist, wie sich diese Anordnung auf den Schallschutz auswirkt. Wird der Schall nicht in den Trichtern erstmal mehrfach zwischen den Wänden hin und her geworfen? Ich weis ja nicht wie weit da Güterverkehr statt findet, aber sonderlich angenehm ist sowas ja dann nicht.
 

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #86
Es soll wohl keinen großen Unterschied machen, so hieß es von Schallschutzexperten bei der Veranstaltung. Die Anordung macht aber einen großen Unterschied in dem Punkt, dass jede Wohnung ein Zimmer zum Hof hin bekommen kann.
Dies war eine der Voraussetzung dafür, dass dort überhaupt Wohnungsbau genehmigt wurde, so Sauerbruch Hutton. Sprich, ein Blockrandquartier, in dem einige Wohnungen zur Zimmer zur Bahntrasse hin gehabt hätten, wären nicht genehmigt worden.
 

·
Registered
Joined
·
3,298 Posts
Das is blödsinn... Man kann solche Grundrisse auch im Blockrand realisieren. Durch die Anordnung fällt einfach nur auf jeder Seite Licht ein, dadurch können die einzelnen Wohnungen schmaler werden und man bekommt natürlich mehr davon unter.
 

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #88
Das war die Argumentation der Architekten.^^ So kann man vermutlich die Aufgänge effizienter nutzen. :dunno:

Fragen bezüglich der Verkehrsplanungen kamen auch..., so erklärte man das Verkehrsaufkommen mit den Bauarbeiten in der Heidestraße. Wenn die Heidestraße beidseitig zweispurig befahrbar sein wird, dann würde der Verkehr in der Lehrter Straße angeblich deutlich abnehmen.
Inwiefern aber das zusätzliche Verkehrsaufkommen durch das Quartier an der Heidestraße berücksichtigt wurde, war mir nicht ganz schlüssig.
Auch wurde behauptet, dass 30% des Verkehrsaufkommens durch Taxis erzeugt wird, die die Lehrter Straße entlang fahren. Diese sollen wohl alle nach Tegel fahren und würden dann ja auch eines Tages wegfallen.

Machen wir uns nichts vor..., das Verkehrsaufkommen wird deutlich zunehmen, überall wird gebaut und auch die Invalidenstraße ist nun ohne Bauarbeiten völlig überlastet.
 

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #89
Hier noch ein Artikel der Berliner Woche zur Veranstaltung, auch wenn ich das meiste schon hier geteilt habe. Es gab zwei Modelle bei der Veranstaltung, das ältere wurde auch hier schon einmal gepostet, auch das aktuellere, welches die Berliner Woche fotografiert hat, ist nicht mehr ganz aktuell und wurde glaube ich mit dem Status "Feb 2015" beschriftet.
 

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #90
Viel Neues gibt es in einem Artikel des Tagesspiegel nicht, außer dass man offenbar an einer Radtour der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am 3. September teilnehmen kann.
 

·
Moderator
Joined
·
17,238 Posts
Discussion Starter #92
Heute wurde die 2. Auflage des neuen Quartiers-Newsletter versendet.

Demnach arbeitet man derzeit an der Tiefenenttrümmerung und Beräumung des Baugrundstückes. Im Mai sollen dann die eigentlichen Bauarbeiten beginnen.

Quelle: Groth Gruppe - Quartierszeitung
 

·
Registered
Joined
·
407 Posts
naja, ich finde die visus sehen nicht endgültig aus. ...und ich verliere die Hoffnung nicht, dass vielleicht in der nähe der hbf noch ein HH entsteht.
 

·
Registered
Joined
·
4,138 Posts
Unglaublich wie veraltet dieser Städtebau aussieht.
Die Pissecken, die schwer nutzbaren undefinierten Räume, die fehlende Urbanität, das gab es doch schon alles vor mehr als einem halben Jahrhundert schon mal? Solche Bauten werden doch gerade überall abgerissen und hier entsteht so etwas neu. Unfassbar...
 
81 - 100 of 175 Posts
Top