SkyscraperCity banner

101 - 108 of 108 Posts

·
Registered
Joined
·
89 Posts
Neubauten Altstädter Kirchstraße

Ich merke gerade, dass die überwiegende Funkstille von etwa 2013 bis 2018 in diesem Thread mindestens ein architektonischer Hoffnungsschimmer der letzten Jahre in der Bielefelder Innenstadt übergangen wurde.
Warum merke ich das ausgerechnet jetzt?
Ganz einfach, direkt nebenan entsteht derzeit ein Neubau, der nicht minder repräsentativ, nicht minder hochwertig ausfallen soll/wird.


Aktueller Neubau:
Dabei handelt es sich um das rechte Gebäude mit dem roten Klinker (das linke Gebäude wurde 2016 realisiert, Infos dazu weiter unten im Beitrag).

Mit sehr vielen weiteren Infos zu dem aktuellen Neubau kann ich nicht glänzen.
Der Abriss der alten Gebäude erfolgte im letztem Jahr.
Geplant ist eine Nutzfläche von 700-800 Quadratmetern.
Das Investitionsvolumen liegt "deutlich im siebenstelligen Bereich".
Die Fertigstellung scheint Ende diesen Jahres zu erfolgen.

Entwurf:

Quelle:immobilienscout24.de

Zeitungsartikel:nw.de


Neubau aus dem Jahr 2016:
Entstanden ist ein fünfgeschossiges Bürogebäude mit etwa 2000qm Nutzfläche, als repräsentativer Firmensitz der Vermögensverwaltung Werther und Ernst. Das Investitionsvolumen lag bei rund 5 Mio.€.


Quelle:nw.de

Ein Zitat des Vorstandsvorsitzenden möchte ich noch einbringen:
"Eine moderne, funktionierende Architektur habe ich von Beginn an abgelehnt. Ich wollte keinen Trends nacheifern, sondern Werte schaffen. Nur blühende Hansestädte konnten sich diese Kaufmannshäuser leisten. Und angelehnt an die hanseatische Tradition und das Bild der ehrbaren Kaufleute musste es diese Fassade, diese Innenarchitektur sein."
Weiterhin kann ich jedem nur empfehlen weitere Impressionen des Gebäudes zu betrachten:

Bildergalerie: Planungsbüro Enderweit + Partner GmbH
Bildergalerie: Werther & Ernst Vermögensverwaltung


Wäre wünschenswert, wenn sich zukünftige Neubauten in der Innenstadt das zum Vorbild nehmen. Der Anfang ist gemacht.
 

·
Registered
Joined
·
1,012 Posts
In der Tat zwei sehr ordentliche Häuser... zeigt mal wieder, dass es einfach am Willen mangelt - es wäre doch relativ einfach, die Architekturqualität in unseren Städten zu erhöhen, ohne dass einem die Kosten völlig aus dem Ruder laufen würden. Man stelle sich diese Straße einmal "komplett" überarbeitet vor, im Idealfall noch mit ein, zwei echten Gründerzeiten - das würde richtig was hermachen.
 

·
Registered
Joined
·
89 Posts
Verschiedene Baustellen

Neu- und Umbau Stammsitz Bankhaus Lampe

In bester Lage Bielefelds, Am Markt in der Altstadt, wird seit 2016 der Gebäudekomplex Bankhaus Lampe umgebaut. Vereinfacht zusammengefasst wurden weite Teile des Gebäudes bzw. der Gebäude abgerissen, eine Tiefgarage gebaut und anschließend um moderne Neubauten für Büro- und Praxisräume ergänzt bzw. erhaltenswerte Gebäudeteile saniert.
Die denkmalgeschützte Fassade (Bild hier verlinkt) in Richtung Alter Markt zusammen mit der ersten Raumspange (in den Geschossen unterhalb der Giebel) erhalten. Alles andere wäre vermutlich auch der Supergau für die Bielefelder Altstadt geworden.

Neue Gebäude um den Innenhof:


Quelle:dr-enderweit.de

Quelle:dr-enderweit.de

Neben den Flächen, die das Bankhaus wieder selbst bezieht werden etwa 1800qm Praxen und Büros von 99 bis 478 Quadratmetern, sowie Ladenflächen vermietet. Mediziner, Steuerberater, Rechtsanwälte und Unternehmensberater seien Interessenten.
Ein zweistelliger Millionenbetrag wird investiert. Ende diesen Jahres ist mit der Fertigstellung zu rechnen, die lange Bauphase beruht unter anderem auf zahlreiche archäologische Untersuchungen in einer der "historischen Keimzellen Bielefelds".


Zeitungsartikel:
westfalen-blatt.de: (1) , (2) , (3)
nw.de <- hier gibts auch nochmal Bilder von den Gebäuden sowie der alten Fassade nach Abbau der Gerüste.




Office Quader Winterstraße
An der Winterstraße entsteht derzeit eines der, laut Investor, modernsten und innovativsten Bürogebäude in Bielefeld.
Das dreigeschossige Gebäude mit 2200 Quadratmetern Nutzfläche soll ein bis zu 65 Meter langer und nur 14 Meter breiter Quader werden, der optisch aus acht Einzelquadern besteht. Zwei Quader bilden das Erdgeschoss, jeweils drei in den beiden Stockwerken darüber.
Durch leichtem Verschieben dieser Quader in Länge und in Breite entstehen in allen Richtungen kleine Balkon. Über eine Luftwasserwärmepumpe und Rohrsystemen in den Decken kann das Gebäude gekühlt und heizt werden.


Quelle:immobilienscout24.de

Mit dem Bau wurde im Spätsommer letzten Jahres begonnen, die Fertigstellung soll Ende diesen Jahres erfolgen. Etwa 5 Mio.€ werden investiert. Schon vor Stellung des Bauantrags im Sommer 2017 gab es laut Investor Anfragen für die Hälfte der Fläche.

Zeitungsartikel:
nw.de
westfalen-blatt.de




Bürogebäude im Business-Park Bielefeld-Süd
Im April diesen Jahres wurde ein dreigeschossiges Bürogebäude mit räumlich variablen Büroeinheiten auf einer Gesamtfläche von rund 2.400 Quadratmetern nach einjähriger Bauphase fertiggestellt.


Quelle:westfalen-blatt.de

Der Business-Park Bielefeld-Süd liegt sehr weit entfernt von der Innenstadt, dafür in attraktiver Verkehrsanbindung nahe A2 und A33, in Zukunft sind weitere Neubauten angedacht.

Zeitungsartikel:
westfalen-blatt.de
 

·
Registered
Joined
·
89 Posts
Revitalisierung: Hochhaus am Kesselbrink (ehemals "Telekom-Hochhaus")

Es ist soweit. Heute wurde die neue Fassade von dem Hochhaus, welches die Bielefelder "Skyline" eindeutig prägt vorgestellt, und einige Gerüchte (transparenter/abgerundete Ecken) der letzten Wochen bestätigen sich.

Wie bereits berichtet hat das Bielefelder Bauunternehmen Goldbeck das 95 Meter hohe Hochhaus samt Nebengebäude erworben und sieht weiterhin (bzw. nach dem Leerstand wieder) eine Büronutzung vor.

Das Hochhaus bekommt einen transparenteren, hellen Look mit leicht abgerundeten Ecken, durch weißes, leicht transparentes Lochblech, welches die Fassade wie ein helles Band umspielt. Dazu natürlich deutlich größere Fenster Der Sockel (die ersten beiden Geschosse) bekommt eine Fassade aus kupferfarbenem Streckmetall, welches auch das benachbarte Parkhaus umfasst um die Gebäude optisch zu verbinden.


Quelle:westfalen-blatt.de/Foto:Goldbeck

Die horizontale Betonung der Hochhausfassade wird beibehalten um den "hohen Wiedererkennungswert" des Gebäudes zu erhalten. Die Antenne "muss" derzeit zumindest noch bleiben.


Quelle:westfalen-blatt.de/Foto:Goldbeck

Goldbeck investiert außerdem deutlich in die Energieeffizienz des Hochhauses mit Dreifachverglasung, hohen Dämmwerten, modernste Gebäudetechnik sowie außenliegenden Sonnenschutz, mit automatischer Verschattung im Sommer.


Quelle:westfalen-blatt.de/Foto:Goldbeck

In etwa einem Jahr soll die neu gestaltete Fassade fertiggestellt sein.

Zeitungsartikel:
nw.de (kostenpflichtiger Artikel)
westfalen-blatt.de (mit Fotogalerie)


Meiner Meinung nach ein solider Entwurf. Nachdem bekannt wurde, dass die Büronutzung bleibt, war eigentlich klar, dass sich die Form (entgegen mancher Konzepte für Wohnnutzung) wohl nicht ändern würde, da ist es nun noch positiv zu bewerten, dass die Ecken eine optische Abrundung erhalten.
Mehr Glas war zu erwarten und auf jeden Fall richtig. Ebenso finde ich es sehr gut, dass die horizontale Struktur weiter betont bleibt, allein deshalb da bei 95 Metern Höhe alles andere das Hochhaus optisch wohl eher geschrumpft hätte. Auch den Sockel kupferfarbend zu gestalten gefällt mir, auch wenn ich mir einen imposanteren Zugang (mit Glas über mindestens 2 Etagen) gewünscht hätte.
Etwas schade finde ich, dass das Parkhaus wohl Parkhaus bleibt, wenn auch mit attraktiver Fassade. Hätte mir dort einen Neubau gewünscht mit Bürogebäude zum Kesselbrink und rückwärtigen Parkhaus.
Insgesamt trotzdem eine solide Aufwertung des Gebäudes. Ein modernes Hochhaus für Bielefeld, welches optisch ähnlich genug zum Bestand ist, dass es niemanden erschrecken, aber auch wohl keinem vom Hocker reißen wird. Passt damit eigentlich wunderbar zur Stadt ;-)
 

·
Registered
Joined
·
89 Posts
Neubau: Studentenwohnheim "Rotunda Westfalica"

Am Rande des Bielefelder Stadtteils Dornberg entsteht derzeit ein neues Studentenwohnheim, das Rotunda Westfalica.

Die Neue-Westfälische bezeichnet das Vorhaben als das neue westliche Entree der Stadt, und auch wenn man zuvor schon vorgelagerte eher ländlich geprägte Stadtteile durchquert haben muss um dorthin zu gelangen, beschreibt es die städtebauliche Situation insofern ganz gut, dass ab dort die durchgehende Bebauung bis hin zur, Luftlinie etwa 5km entfernten Innenstadt, beginnt.

Das Gebäude nimmt die Gegebenheiten der Straßenkreuzung auf und bildet einen bis zu viergeschossigen fast geschlossenen Ring um einen großen Baum, der so glaube ich, schon einige Jahre/Jahrzehnte dort wachsen durfte.


Quelle:facebook.com/rotundawestfalica


Das Studentenwohnheim besteht aus 77 Einzelappartements mit je ca. 27 m², welche voll möbliert vermietet werden und will neben der vollverglasten Außenfassade mit einem Fahrradkeller und einer Dachterrasse hervorstechen. Weiterhin bietet es mit den üblichen Schnickschnack, wie man es aus anderen neuen Studentenwohnheimen kennt auf.


Quelle:facebook.com/rotundawestfalica


Das Gebäude befindet sich aktuell in Bau, auf der Website liest man von einem Erstbezug im Frühjahr 2020. Ob das zu halten ist weiß ich nicht, dafür ist es schon wieder zu lang her, dass ich zuletzt an der Baustelle vorbeikam.

Die Investitionssumme ist mir unbekannt, wird aber vielleicht im kostenpflichtigen Zeitungsartikel verraten:
nw.de

Website des Projekts:
rotunda-westfalica.de
 

·
Your chance to change...
Joined
·
441 Posts
Als ich im Februar das letzte mal in Bielefeld war hatte ich mich über die riesige Baustelle gewundert und war erschrocken das diese entzückenden Gebäude angetastet werden.
Nun, ich muss sagen -vorausgesetzt die Fassaden nach vorn werden nur behutsam restauriert- mir gefällt der Komplex.

Schön kleitneilig, Anmutung von einzelnen giebelständigen Häusern, abgesetzte struktutrierte Putzflächen und vor allem die messingfarbenen Blechfaschen um die Fenster finde ich äußerst gelungen...

Neu- und Umbau Stammsitz Bankhaus Lampe
 

·
Registered
Joined
·
89 Posts
(...)Nun, ich muss sagen -vorausgesetzt die Fassaden nach vorn werden nur behutsam restauriert- mir gefällt der Komplex.
Auch der aktuellen Situation geschuldet war ich dieses Jahr und etwas darüber hinaus noch nicht in der Bielefelder Altstadt, und habe das Resultat noch nicht gesehen, ich vermute aber, dass die Fassaden nach vorn, ich denke du meinst die zum Alten Markt hin, bereits in der Zeit als die Fassaden komplett eingerüstet waren behutsam restauriert worden. So oder so, da ist gegenwärtig nichts anderes als eine behutsame Restauration zu erwarten, also nichts zu befürchten.


Übrigens geht es nach dem jahrelangen Hin- und Her beim Telekom-Hochhaus, dem Hochpunkt Bielefelds, nun sichtbar voran. Inzwischen sind weite Teile der Fassade demontiert: (Stand vor etwa 2 Wochen):

Quelle:instagram.com/@felix2106_bielefeld

Nochmal zur Erinnerung die Visualisierung der neuen Fassade:

Quelle:westfalen-blatt.de/Foto:Goldbeck[/QUOTE]


Gibt auch noch einige neue/ geplante größere Bauprojekte in Bielefeld. Nehme mir in Kürze wahrscheinlich wieder mehr Zeit, diese vorzustellen.
 
101 - 108 of 108 Posts
Top