Skyscraper City Forum banner
1 - 20 of 28 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
45,426 Posts
Landesbehördenhaus

Du meinst wohl Bundeskaff? ;)


Ich finde den Informationsgehalt Ihres Eingangsbeitrags ziemlich dürftig, Herr Brausepöter.
Darf ich ggf. um Nachbesserung bitten?

Wo soll denn der Turm gebaut werden? In Nachbarschaft zum Post-Tower? Innenstadt?
Mit "Wilhelmstraße 28" kann ich nicht allzu viel anfangen. Ziehen dort nur Behörden ein? Oder ist auch eine andere Nutzung vorgesehen? Büros, Gastronomie,...?

Das Design ist mir jedenfalls viel zu schlicht. Vollverglaste Boxentürme mag ich nicht sonderlich. Ich hoffe, da wird noch einmal kräftig zugunsten einer etwas aufregenderen Formgebung nachgebessert.
 

·
Atheism rulez!
Joined
·
3,078 Posts
Landesbehördenhaus

Ich werde mal versuchen, etwas heraus zu finden. Alles, was ich weiß ist, dass das alte Behördenhaus dafür abgerissen wird und somit die Behörden umziehen. Daneben gibt es dann noch weitere kleinere Gebäude, in die ein "Science Park" einzieht...
 

·
Registered
Joined
·
12,321 Posts
Green Climate Fund

The Green Climate Fund building – an ecological model project
The new Green Climate Fund building in Bonn will offer ideal working conditions for roughly 300 future Green Climate Fund officials. The Green
Climate Fund will be located on a 13,000 m2 federally-owned site in a new building with high architectural appeal. The building will comply with
the latest energy and building ecology standards, meeting the highest demands in terms of sustainability (German gold certificate), ecology and
energy efficiency (net zero energy). We want our vision for international climate protection to be realised in the building itself.

Besides functional offices with state-of-the-art office technology, planning includes an access and logistics area with security controls and a
visitor reception zone, an auditorium, a conference room, a canteen/cafeteria and an underground car park. The Fund is invited to provide
input on the functional division of areas so as to create optimal working conditions.

The future Green Climate Fund building is situated in an idyllic setting along the Rhine River, within walking distance from several Federal
ministries, including the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and the Federal Ministry for Economic
Cooperation and Development.

The premises will meet the high-security requirements of an international facility and have excellent transport connections.

Information found on L.A.V.A.'s website (the architect of the project and on Green Climate Fund's website.


Illustration by MIR


Illustration by MIR




Illustration by MIR


Illustration by MIR


Illustration by MIR

Sorry if this is already posted somewhere around here, i just couldn't find it.
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Erweiterungsbau UN Campus | 65m

Um den zusätzlichen Raumbedarf für ca. 330 Mitarbeiter des Klimarahmensekretariats der Vereinten Nationen (UNFCCC) zu decken, soll ein Erweiterungsbau auf dem UN Campus in Bonn errichtet werden. Angesichts der Aufgaben und Bedeutung des Sekretariats für den internationalen Klimaschutz muss der Neubau in vorbildlicher Weise hohe Nachhaltigkeitsanforderungen hinsichtlich gestalterischer, ökologischer und energetischer Aspekte erfüllen und als hochwertiges Gebäude im Passivhausstandard umgesetzt werden.

Es soll ein Gebäude mit kleiner Grundfläche, das sich wie selbstverständlich in die Gebäudereihe am Rheinufer, zwischen Vizepräsidentenbau und Wasserwerk einfügt entstehen. Die Höhe des Erweiterungsbaus mit 17 Etagen und rund 65m entsteht aus dem Raumprogramm. Die räumliche Fassung des Campus wird auch vom gegenüberliegenden Rheinufer aus deutlich. Das alte Abgeordnetenhaus wird vom langen Eugen und dem Neubau gerahmt. Aus Bonner Perspektive entsteht zusammen mit dem Post-Tower eine ''Mini-Skyline'' als städtebauliches Ensemble mit Fernwirkung.

Über den Erweiterungbau verteilen sich fünf Wintergärten. Die zweigeschossigen Aussenräume mit Pflanzen und Sitzgelegenheiten formen eine vertikale Fortsetzung des grünen Campus. Neben einer energetischen Funktion und einem großen Plus für die Arbeitsplatzqualität geben diese Einschnitte dem Volumen auch eine dezente skulpturale Qualität.Die Lobby öffnet sich zum neuen Platz vor dem Wasserwerk, schafft aber auch eine räumliche Verbindung zwischen Campus und Rhein (Rheinterrassen AAH) durch den Neubau hindurch und bildet so den Auftakt für die darüberliegenden, ortsbezogenen Wintergärten. Die Baukosten liegen bei ca. 38 Mio Euro. Der Baustart wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2014 erfolgen.

Quelle: Stefan Lippert Architekt


Bild: Stefan Lippert / Architekt, Berlin / ANNABAU Architektur und Landschaft, Berlin


Bild: Stefan Lippert / Architekt, Berlin / ANNABAU Architektur und Landschaft, Berlin


Bild: Stefan Lippert / Architekt, Berlin / ANNABAU Architektur und Landschaft, Berlin
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
„Urban Soul – Dreiklang für Bonn“

Unter dem Motto „Urban Soul – Dreiklang für Bonn” sehen die developer für das Nordfeld einen lebendigen, innenstadttypischen Nutzungsmix aus Einzelhandel, Büroflächen, Wohnungen, Hotel- und Gastronomie vor. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie Gäste sollen am Eingang zur Innenstadt wieder einen Ort mit Seele, einen belebten, urbanen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität erhalten. Nicht zuletzt sollen sie auf einer vielseitig bespielbaren neuen Piazza angemessen empfangen werden. Auch der Zugang zur U-Bahnhof wird neu gestalte. Auf historische Bezüge wird mit Freistellung der Fassaden Rücksicht genommen.

„Urban Soul“ umfasst drei markante Bauteile: ein Lifestyle House, das mit einem klar strukturierten Flagship-Store-Konzept die Fußgängerzone für wertigen Einzelhandel bis zum Bahnhof fortführt. Das Gebäude wird von allen Seiten begehbar sein und sich zum Stadtraum öffnen. Daneben sorgen gastronomische Vielfalt, Fitness und Wohnen mit urbaner Qualität für eine umfassende Belebung des Bahnhofsbereichs. Den zweiten Baukörper bildet ein Premiumhotel mit einem gläsernen Sockel, einem Restaurant und einer attraktiven Dachterrasse. Die ATLANTIC-Kette würde hier als Pächter ein 4-Sterne-Hotel mit ca. 135 Zimmern betreiben. Komplettiert wird der Entwurf durch das Bürogebäude City Office auf der anderen Seite der Rabinstraße: eine Kombination aus Büroräumen im Kopfgebäude, flexibel nutzbaren Flächen im Erdgeschoss und den geforderten Stellplätzen als „Huckepack-Lösung“ ab dem 1. Obergeschoss.

die developer, die mit Projekten wie dem erst kürzlich eröffneten und im März 2014 mit dem MIPIM Award („Best Urban Regeneration Project“) ausgezeichneten Kö-Bogen in Düsseldorf international für Aufmerksamkeit sorgten, bieten als Investor, Bauherr und verantwortlicher Projektentwickler das notwendige Know-how sowie eine solide Finanzierungsgrundlage. Als regionaler Entwickler liegt der Fokus primär im westdeutschen Raum. Mit dem Architekturbüro Benthem Crouwel aus Amsterdam/Aachen zeichnet ein Büro mit langjähriger Erfahrung und hochwertiger, ausgefallener Formensprache für die Gestaltung des Projekts verantwortlich. Zu den Referenzobjekten des renommierten Büros zählen das jüngst fertiggestellte Kulturforum in Koblenz, der neue Hauptbahnhof in Rotterdam oder das Anne Frank Museum in Amsterdam.

Pressemitteilung: diedeveloper


Bild: diedeveloper


Bild: diedeveloper


Bild: diedeveloper


Bild: diedeveloper


Bild: diedeveloper
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,426 Posts
Bonner Kaiserplatz - Neubauten am Bahnhofvorplatz

Oh Gott, Grundgütiger. Nein! Bonn! Was tust du dir an! :no:
Allein dieses Scheiß-Denglisch in der Pressemitteilung da oben! Ist das peinlich...

Da sieht man wieder, wie destruktiv die sogenannten "Gestaltungsbeiräte" in Deutschlands Städten agieren. Kann man ohne mit der Wimper zu zucken abschaffen.

Diese Empfehlung bedeutet aber zum Glück noch nicht, dass eine Entscheidung gefallen wäre. Dies heißt erst einmal nur, dass der Gestaltungsbeirat eine Empfehlung in Richtung der Stadtverwaltung Bonn ausspricht. Diese kann den Vorschlag aufgreifen, oder einen eigenen Vorschlag machen. Der Vorschlag der Stadtverwaltung – eben ggf. auch mit einer eigenen Empfehlung – geht dann als Beschlussvorlage an den Rat der Stadt Bonn. Durch das Verfahren ist es durchaus möglich, dass dem Rat mehrere Empfehlungen zur Entscheidung vorgelegt werden.

Dabei kann es so schön, edel, nachhaltig und erhaben werden, nach dem Entwurf von RKW für das "Quartier am Kaiserplatz" etwa:


Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de...wuerfe-fuer-das-areal-aus-article1337986.html
/ Rhode Kellermann Wawrowsky

Und dann gibt es ja auch noch den ebenfalls deutlich ansprechenderen, innenstadtgerechteren und bonn-typischeren Bürgerentwurf für den Bahnhofvorplatz.








Quelle: Hug+ "Das Neue Bonn" facebook
>> Weitere Ansichten vom Bürgerentwurf


Weitere Wettbewerbsergebnisse: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/topthemen/15870/index.html?lang=de&ukid=464
 

·
Moderator
Joined
·
18,205 Posts
Haus der Höfe: Büroneubau mit 7.400 m² im Bonner Bundesviertel

„In einer Top-Lage entstehen 7.400 Quadratmeter moderne Bürofläche in einem Neubau; dies ist eine wichtige Bereicherung des knappen Angebots an Neubauflächen dieser Größenordnung für den Bonner Büroflächenmarkt.“ - Victoria Appelbe, Wirtschaftsförderin der Bundesstadt Bonn, freut sich auf das "Haus der Höfe". So haben die PARETO GmbH und die STRABAG Real Estate GmbH das Projekt getauft, das an der Joseph-Beuys-Allee, Ecke Walter-Flex-Straße entsteht.



Ein Grund mehr für die Stadt, Projekten wie dem Haus der Höfe Unterstützung zuzusagen. Die Planungen von PARETO und STRABAG sehen ein 4-stöckiges, modernes Bürogebäude mit rund 7. 400 Quadratmetern Mietfläche und eine Tiefgarage mit 89 Stellplätzen vor. Insgesamt soll so Platz für gut 350 Arbeitsplätze entstehen. Das Baugenehmigungsverfahren läuft bereits, der Beginn der Bauarbeiten ist für Anfang 2016 geplant.


Quelle: Deal Magazin
 

·
Moderator
Joined
·
18,205 Posts
NEUBAU EINES GEMEINDEZENTRUMS AN DER ERLÖSERKIRCHE IN BONN-BAD GODESBERG

Mit dem neuen Gemeindezentrum soll am Standort der Erlöserkirche ein neuer Mittelpunkt des Gemeindelebens entstehen. Dazu werden die denkmalgeschützten Gebäude, Kirche und Villa „Altes Pfarrhaus“ um Versammlungsräume, Jugendräume, Bibliothek- und Verwaltungsräume sowie Freiflächen ergänzt, die vielfältige Nutzungen fördern. Die Erweiterung des historischen Ensembles schafft einen identitätsstiftenden Treffpunkt für alle Altersgruppen der Gemeinde, von der Krabbelgruppe bis zur Seniorengemeinschaft, und spricht gleichzeitig eine deutliche Einladung an die Nachbarschaft aus.


Quelle: Stein Hemmes Wirtz Architekten
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,426 Posts
Ausnahmsweise mal ein architektonisch und farblich ganz gut angepasster Neubau an einer Kirche, könnte gut werden!
 

·
Moderator
Joined
·
18,205 Posts
Bonner Kaiserplatz - Neubauten am Bahnhofvorplatz

Zuvor hier.

Der Bonner Stadtrat hat bei seiner Entscheidung über die Gestaltung des Nordfelds die Qual der Wahl. Zunächst aber dürfen sich die Bürger zu den fünf Planungen für eine Bebauung des Nordfelds und des Geländes an der Rabinstraße äußern.
Die Stadtverwaltung will für die letzte Sitzungsrunde des Rates vor der Sommerpause eine Vorlage mit einer Empfehlung erstellen. Zuvor muss die vom Rat gewählte Fachjury eine Bewertung abgeben, in die auch das Votum des Städtebau- und Gestaltungsbeirats einfließen soll.
Quelle: Bonner Rundschau

Die Entscheidungsfindung scheint sich noch zu ziehen...
 

·
Moderator
Joined
·
4,910 Posts
Neue Mitte - Bonn-Auerberg

An der Pariser Straße sind 112 Wohnungen geplant. Zwischen den Häuserblocks wird ein begrünter Innenhof angelegt. Ins Erdgeschoss zieht Gewerbe ein. Die Schmeing-Baugruppe mit ihrer Bau GmbH als Generalunternehmer und Management GmbH als Projektsteuerer hatte das 10 500 Quadratmeter große Grundstück im Dezember 2013 von der LEG gekauft und plant dort nun 112 Wohnungen samt Einzelhandel im Untergeschoss. Es wird auch 115 Tiefgaragenplätze geben. Im Herbst 2015 soll alles fertig sein.

Quelle





Bilder: Phase5 Architekten
 

·
Moderator
Joined
·
18,205 Posts
Das Aus fürs Festspielhaus

Das Bonner Projekt Beethoven Festspielhaus ist endgültig gescheitert. Geplant war, zum 250. Geburtstag des berühmtesten Sohnes der Stadt im Jahr 2020, ein neues Konzerthaus aus Spenden der Privatwirtschaft zu errichten. Gestern ist mit der Deutschen Post DHL Group auch der letzte der einstmals drei Sponsoren ausgestiegen.

Die Reaktionen in der Bundesstadt sind recht deutlich. Der Landtagsabgeordnete Bernhard von Grünberg (SPD) wird im Bonner General-Anzeiger zitiert: "Das Festspielhaus-Projekt ist so viele Jahre in den städtischen Gremien mit Absicht zerredet worden - da kann es nicht verwundern, dass auch der letzte Großsponsor das Handtuch wirft." Und der Fraktionsvorsitzende des Bonner Bürger Bunds, Bernhard Wimmer, wird noch deutlicher: "Wenn die Stadt weiter so stümperhaft mit den Bonner Großunternehmen umgeht, dürfen wir von ihnen in Zukunft keine Unterstützung mehr erwarten."
Quelle: IZ
 

·
Moderator
Joined
·
18,205 Posts
Zuschlag für Investoren für Nordfeld und Viktoriakarree

Zu zuletzt hier.

Wichtige Entscheidungen für die weitere Entwicklung in der Innenstadt Bonns hat der Stadtrat in seiner nicht-öffentlichen Sitzung am 18. Juni getroffen: Er gab der Developer Projektentwicklung ("Urban Soul") für die Bebauung des so genannten Nordfelds gegenüber dem Hauptbahnhof (Wir berichteten) und der Viktoria-Karree Immobilien GmbH, eine Tochtergesellschaft der Signa, den Zuschlag für ihr Bauprojekt auf dem Viktoriakarree gegenüber der Universität.

Quelle: Deal Magazin
 
1 - 20 of 28 Posts
Top