SkyscraperCity banner

1 - 20 of 34 Posts

·
Administrator
Joined
·
5,860 Posts
Discussion Starter #1 (Edited)
Das Areal des Klinikums Bremen-Mitte wird in den nächsten Jahren im Zuge der Konversion zur Entwicklung des Neuen Hulsberg-Viertels genutzt.
Dabei sollen sowohl Gewerbe als auch Wohnraum angesiedelt bzw. gebaut werden.
Das Klinikum wird seinen Betrieb dabei an der Ecke Bismarckstraße/Sankt-Jürgen-Straße konzentrieren.

Projekt: Neues Hulsberg-Viertel
Straße: zwischen Am Schwarzen Meer, Bismarckstraße, Friedrich-Karl-Straße und Sankt-Jürgen-Straße
Bauherr: Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte GmbH & Co. KG
Architekt/Masterplan: Carsten Lorenzen ApS, Berlin und Kopenhagen (zusammen mit ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung Rothfuchs | Buch | Partnerschaft und Beratende Ingenieure, Hamburg und relais Landschaftsarchitekten, Berlin)
Projektmanagement: HAMBURG TEAM Gesellschaft für Projektentwicklung mbH
Eckdaten:
- Areal: ca. 14 Hektar
- Flächen: ca. 190.000 m² Bruttogeschossfläche
- Gewerbe: ca. 40.000 m² Bruttogeschossfläche
- Wohnen: ca. 110.000 m² Bruttogeschossfläche (ca. 1.000 WE)
- Parken: ca. 40.000 m² Bruttogeschossfläche

Visualisierung:



Lage:



Quellen:
http://www.geg-bremen.de
http://www.hamburgteam.com/projekte/neues-hulsberg-viertel
https://www.competitionline.com/de/beitraege/63506
http://www.neues-hulsberg.de
 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Ja, das wird ein für Bremer Verhältnisse ziemlich großes Ding. Nur die enormen Verzögerungen beim Neubau des Klinikums stehen der im übrigen unter vorbildhafter Bürgerbeteiligung zu Stande gekommenen Umsetzung der Pläne im Wege.

Auf dieser Seite kann man vieles nachlesen zum Prozess der Meinungsbildung, den verschiedenen Instrumenten der Bürgerbeteiligung etc.: http://www.neues-hulsberg.de

Zuletzt gab es noch die aus meiner Sicht frohe Botschaft, dass auch die Kinderklinik, ein strenger Klinkerbau aus den späten 20er Jahren erhalten bleiben soll. Wird für eine Umnutzung sicher eine Herausforderung, aber für die Nordostecke des Geländes ein absolut prägender Bau, ein Abriss wäre eigentlich undenkbar gewesen, war aber bis zum Nachgeben des Bausenators Lohse tatsächlich geplant gewesen.
 

·
Administrator
Joined
·
5,860 Posts
Discussion Starter #3 (Edited)
Neues Hulsberg-Viertel: Ärztehaus Neues Hulsberg-Viertel

Zu diesem Post gibt's weitere Details.

Ein 1. konkretes Projekt rund um das geplante Neue Hulsberg Viertel steht nun fest.

Projekt: Ärztehaus Neues Hulsberg-Viertel
Straße: St.-Jürgen-Straße
Bauherr: Ärztehaus Klinikum St.-Jürgen-Straße GmbH (JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG und Specht Gruppe)
Architekt: Gerlach Schneider Partner Architekten mbB
Eckdaten:
- Ärztehaus zu 5 Etagen mit 6.230 m² Bruttogeschoss- und ca. 3.000 m² Nutzfläche
- Parkhaus

Visualisierung:



Quellen:
https://spechtgruppe.de/presse/Aerztehaus-am-klinikum-bremen-mitte-geht-in-die-weitere-planung
https://www.architekten-gsp.de/projekte/aerztehaus-am-klinikum-bremen-mitte-neubau
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bremer-architekturbuero-gewinnt-wettbewerb-fuers-aerztehaus-_arid,1674019.html
 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Hier mal ein buten-un-binnen-Beitrag zum neuen Hulsbergviertel, dessen Planungsvorlauf ja fast schon so viel Jahre auf dem Buckel hat wie der Autobahnring, wenn mir diese Übertreibung erlaubt sei:

https://www.butenunbinnen.de/videos/alternatives-wohnen100.html

Nun, nach einem sehr komplizierten, aber allgemein als richtungsweisend gelobten Bürgerbeteiligungsverfahren, nach endlosen Verzögerungen (ein Großteil der Entscheidungen stammt aus den Jahren 2011-2013) bedingt durch die Probleme am Teilersatzneubau des Klinikums - kommen immer wieder Kritiker mit dem Vorschlag, das ganze Ding neu zu planen.

War es vor ein paar Wochen die Gesundheit Nord, die das Gelände plötzlich für eine zu gründende Medizinfakultät behalten wollte, sind es nun Leute, die sich mehr Baugemeinschaften etc. wünschen. Dabei ist der Anteil von 20% für Baugemeinschaften (plus 30% für geförderten Wohnraum) schon ganz ordentlich für so ein innerstädtisches Sahnequartier, in dem zudem fast alle relevanten Altbauten erhalten werden sollen.

Hier mal der sogenannte städtebauliche Rahmenplan:



Die zu erhaltenden Altbauten, die keineswegs alle unter Denkmalschutz stehen, sehen u.a. so aus:





Die alte Hautklinik:



Der Startschuss ist bereits mit dem Abriss eines kleineren Gebäudes vor dem Haupteingang gefallen, hier soll das bereits präsentierte Ärztehaus hin:



Wird sicherlich auch ein Thema, welches ein eigenen Thread bekommen sollte, wenn es da mal richtig losgeht.
 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Ca. 1000 WE, zumindest sollen 30% geförderte WE "über 300" entsprechen. Wird also -wie auch im Rahmenplan zu sehen durchaus ein dichtes Quartier, was aber auch das einzig sinnvolle in dieser Lage war, auch wenn da sicher wieder einige von Stadtvillen im Park etc. geträumt haben. Da müssen richtig Leute wohnen, es soll eine ganz neue Grundschule gebaut werden und natürlich Kindergärten, während ich den Begriff "Quartier" sonst immer als typisch überblähtes Immomarketingsprech empfinde, passt er hier ganz gut. Das Areal hat wirklich "Quartierscharakter" mit seinem alten Baumbestand und den eingesprenkelten Klinikaltbauten im alten charmanten, aber im Klinikalltag natürlich gnadenlos unpraktischen Pavillonsystem.

Im Prinzip ist das Ganze aus meiner Sicht eine durchaus gelungene Sache, wenn es nicht immer wieder zu Verzögerungen beim Neubau gekommen wäre. Der Teilersatzneubau, der übrigens so aussieht



wird und wird einfach nicht fertig, aktuell soll es wohl 2019 werden mit dem Umzug, aber die Termine werden immer wieder verschoben.

Auch die ersten Grundstücke für Baugemeinschaften gehen jetzt in den Verkauf. Als erstes sollen jetzt die Baufelder M1 und M2 vor der alten Dermatologie an der Ecke Friedrich-Karl-Straße/Schwarzes Meer verkauft werden. Dafür muss "nur" noch der dort seit 7 Jahren provisorisch (!) in Containern stehende Kindergarten umziehen, damit der auf dem Grundstück stehende Bunker abgerissen/gesprengt werden kann.
 

·
Registered
Joined
·
902 Posts
Hulsberg-Viertel

Vielleicht etwas untergegangen ist folgende Meldung: Nach langem Hin und Her wurde nun endlich der Bebauungsplan für das Hulsberg-Viertel beschlossen. Geplant wird das Quartier ja bereits seit 2011. Immer wieder sorgte jedoch für Verzögerungen, dass der Teilersatzneubeu des Klinikums nicht fertig wurde und dass es Forderungen gab, dem unter Platzmangel leidenden Klinikum weniger Fläche zu nehmen. Außerdem war lange nicht klar, wie genau das Areal bebaut werden soll und wie man den ganzen freistehenden Altbauten, die teilweise unter Denkmalschutz stehen, umzugehen ist.
Nun steht einem Baubeginn noch in diesem Jahr (!) aber wohl nichts mehr im Wege. Insgesamt sollen übrigens 1170 Wohneinheiten und drei Kindertagesstätten entstehen.

Eine aktuelle Visualisierung bzw. Skizze konnte ich nur in der Bild-Zeitung finden:



Hier der Buten-Un-Binnen-Bericht dazu:

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/hulsberg-bebauungsplan-bremen100.html
 

·
Registered
Joined
·
1,056 Posts
Wahrscheinlich ist das ganze Quartier eher fertig als der Neubau des Krankenhauses. :nuts:
Weiß man schon wie die Vergabe der Grundstücke auf dem großen (3ha) Teilstück erfolgt? Geht das alles an einen Investor oder wird das aufgeteilt?
 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Nach meinem etwas peinlichen Fauxpas, einen neuen Thread eröffnet zu haben, obwohl es schon einen gibt ;), hier jetzt News fürs Hulsbergviertel.

Es gehen immer mehr Grundstücke in den Verkauf, hier mal eine Übersichtskarte (Screenshot aus den Ausschreibungsunterlagen für das Grundstück "Sorgenfrei 1):



Es gibt viel alten Bestand, der erhalten bleiben soll und tlw. unter Denkmalschutz steht und ein im Vorfeld beispielhaftes Verfahren der Bürgerbeteiligung inkl. Flächen für Baugenossenschaften. Etwas an Dampf hat die Chose v.a. wegen der Verzögerungen beim Neubau verloren. Trotzdem für den Bereich der Östlichen Vorstadt sicher DAS Projekt der letzten und nächsten Jahre.

Noch eine wichtige Website mit unheimlich vielen Infos zur Rahmenplanung, Bebauungsplan, Bürgerbeteiligung und Bestandsaufnahme:

http://neues-hulsberg.de

Sicherlich mit seiner Melange aus Bestand und Neubau sowie Dichte und Größe ein extrem interessantes Vorhaben.
 

·
Registered
Joined
·
205 Posts
Wettbewerb Grünflächenplanung

Der Wettbewerb zur Gestaltung der Grünflächenplanung ist entschieden.
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-berliner-buero-gewinnt-wettbewerb-zur-gruenflaechenplanung-im-hulsbergviertel-_arid,1801662.html

Leider gibt der Artikel die verschiedenen Entwürfe nicht im Detail wieder, sie werden aber ab 15 Februar öffentlich ausgestellt. Vielleicht kommen ja jemand vorbei um Bilder zu machen, das man mehr Eindrücke bekommt.

EDIT: hier erfährt man auch mehr https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/hulsberg-viertel-freiflaechen-siegerentwurf-100.html
 

·
Registered
Joined
·
1,056 Posts
Schwierig zu beurteilen bei Grünflächen, Rasen ist halt Rasen für mich. :lol:
Ich finde bei allen bisher gezeigten Visualisierungen die Vorstellung von jetzt knapp 1200 WE immer noch sehr schwierig. Wichtiger wäre das es bald mal losgeht, gerade noch ergoogelt, dass selbst der Umzug der Patienten für Mai 2019 noch sehr optimistisch sein soll. Unser eigenes kleines BER so langsam. :eek:hno:
 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Oh Mann, ja, das vergisst man ja auch immer noch.... bei dem langen Vorlauf ist es mir quasi gar nicht mehr richtig präsent, obwohl es zu meinem Wohnort das nächste der großen Projekte ist. Seit ich in der Östlichen Vorstadt wohne, ist die Rede vom "Neuen Hulsberg-Viertel", das sind nun fast 10 Jahre Vorlauf. Auch an den bereits ausgeschriebenen/veräußerten Grundstücken tut sich nix richtig. Die mit großem Druck und Pomp letztes Jahr "zwangsumgesiedelte" Kita an der Friedrich-Karl-Straße, die schon ihres Zeichens nur in einem Containerprovisorium entstand (das dann 7 Jahre Bestand hatte und nur in ein neues Containerprovisorium in den Garten einer bereits bestehenden Kita umzog), steht da nun eben seit einem Jahr leer auf ihrem alten Grundstück rum, ohne dass auch nur irgendetwas auf einen bevorstehenden Baubeginn hinwiese....

Trotzdem, das wird auch nochmal richtig interessant in den nächsten Jahren mit reichlich Futter zum Aufregen und Freuen ;)
 

·
Registered
Joined
·
1,056 Posts

·
Registered
Joined
·
902 Posts
Ärztehaus St.-Jürgen-Straße

Vom Hulsberg-Viertel habe ich ewig nichts mehr gehört. Da allerdings das Ärztehaus an der St.-Jürgen-Straße diesem Thread zugeordnet wird, gibts hier seit Langem mal wieder einen Post, denn auch daran bin ich bei meinem Spaziergang durch Fesenfeld und co. vorbeigekommen:



 

·
Registered
Joined
·
963 Posts
Auch beim Hulsbergviertel geht es langsam los... neben dem Ärztehaus, das ja schon seit einiger Zeit im Bau ist, hat nun der Abriss mancher Bestandsgebäude begonnen. Als erstes hat es ein ehemaliges Verwaltungsgebäude/Schwesternwohnheim im östlichen Teil des Geländes erwischt:







Sonst hört man ja im Moment nicht soviel, die bereits vor fast 2 Jahren unbedingt und ganz dringend geräumte Kita steht seitdem im Dornröschenschlaf herum, vom damals geplanten Bunkerabriss keine Spur... auch von den Ausschreibungen habe zumindest ich noch keine Ergebnisse gehört.

Auch der Umzug, mit ziemlichem Pomp noch öffentlichkeitswirksam begonnen vor der Wahl scheint zu stocken... das neue Gebäude jedenfalls wirkt abends immer noch kaum genutzt. Hat schon etwas von der Bremer Version des Berliner Flughafens... ich habe Fotos aus den Jahren 2010/2011 von der Baustelle (damals hauptsächlich Abriss), und 2019 ist es immer noch nicht fertig. Auch sind die Riegel zur Bismarckstraße seit nunmehr bestimmt 5 Jahren äußerlich fertig.

Ich weiß, dass ein Krankenhausbau kompliziert ist - aber mir kann niemand erzählen, dass das nicht auch schneller gegangen wäre. Wie gesagt, der Umzug ist trotz der Fotos aus dem April/Mai immer noch nicht wesentlich weiter vorangeschritten. Wo hakt es?
 

·
Registered
Joined
·
1,056 Posts
Die Lüftung mal wieder, scheinbar können wir Deutschen sowas nicht. Klinikum 21, mal gucken ob es vielleicht tatsächlich noch so lange dauert und was man noch findet. Im Text steht ja "Unter anderem ...", ja was denn noch genau?
 
1 - 20 of 34 Posts
Top