SkyscraperCity banner

1 - 20 of 745 Posts

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Im Vorgriff auf die bald kommende Kiel-Sektion hier schon einmal diese heiße Sorte von Thread für das schöne alte Kiel!

Passend zur hier herrschenden Attitüde möchte ich mit den Bildern aus einem vergangenen Post von mir starten. :D

Bootshafen.

Rathaus.

Rathaus und Opernhaus.

Alter Markt.

Dreiecksplatz.

Holtenauer Straße.

Steinstraße.

Kieler Schloss.

Die gezeigten Bilder (und viele, die noch folgen werden) stammen von der wunderbaren Seite www.kieler-rundschau.de!
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Weiter mit einer kleinen Zeitreise. Zunächst ein Blick in das Jahr 1943.

http://www.loc.gov/pictures/item/2002720651/

---

Hier eine ähnliche Perspektive einige Jahre später.

http://www.seegalendorf.de/root/postkarten6.htm

Und die hat mir glatt die Sprache verschlagen. Es handelt sich eindeutig um eine Nachkriegsaufnahme und doch scheinen ganze Häuserzeilen der östlichen Altstadt intakt zu sein. Was ist das für ein Speicher da vorne??? Immer habe ich angenommen, der Krieg hätte das ganze Areal komplett verwüstet und uns in Folge dessen so archtektonische Kleinode wie die Eggerstedtstraße beschert. Nun scheint klar: das hat die Stadt ganz allein geschafft. :eek:hno:

---

So präsentiert sich die Ecke (den Nachkriegsplanern sei Dank) heute.

http://www.panoramio.com/photo/40029664

---

Und noch einmal die Perspektive im Vorkriegszustand aus der Luft.

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Gesamtansichten/Luftbilder/Luft04.htm

Unglaublich, was für eine Dichte in der Altstadt einst herrschte!

---

Der Blick gen Norden. Rechts die uns bislang abgewandte westliche Hälfte der Altstadt.

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Gesamtansichten/Luftbilder/Luft09.htm

---

Deutlich ausgedünnt zeigt sich die Stadt dann im Jahr 1957.

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Gesamtansichten/Luftbilder/Luft25.htm
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Super Kame, tolle Bilder! :) Auch wenn sie im Vergleich mit der heutigen städtebaulichen Ödnis eher als tragisch zu bezeichnen wären.

Ich würde gern mehr Straßenszenen von Kiels Altstadt sehen. Es heißt immer, diese wäre völlig unbedeutend gewesen. Das ist von Kunsthistorikern oder Planern und Architekten aber schnell dahin gesagt, u.a. um jedwede Rekonstruktionsbestrebungen im Vorhinein als irrig abzutun. Von dem was ich kenne, muss man aber zumindest sagen, dass Kiel Charakter hatte. So einen herb-ungeschliffenen. Das gefällt mir auch irgendwie.

Ich hatte doch hier auch mal ein paar Alt-Kiel-Bilder eingestellt. Muss ich glatt nochmal raussuchen.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Discussion Starter · #4 ·
Immer her damit!

Zur kunsthistorischen Bedeutung der Altstadt weiß ich nichts zu sagen, allerdings wurde ihre Schönheit wohl noch von Theodor Storm gepriesen (womit wiederum manche Einrichtungen der Stadt noch heute werben).

Sah ja auch ganz beschaulich aus zur Mitte des 19. Jahrhunderts. :)


http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kiel_RRD.jpg?uselang=de

Mit der Ernennung zum Reichskriegshafen war es dann vorbei mit der Beschaulichkeit. Die Stadt wuchs wie kaum eine andere in Deutschland, der Stübben-Plan von 1901 war für 1 Million(!) Einwohner ausgelegt und in der Altstadt wurde schon damals wie wild abgerissen und modernisiert. Ein Blick auf den Alten Markt zeigt das ganz gut. Dazu mehr in den nächsten Tagen.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Kiel als Millionenstadt, das wäre interessant geworden. Zumindest gäbe es dann so etwas wie einen Gegenpol zu Hamburg, das mir im Norden doch etwas zu dominant erscheint.


Was ist eigentlich aus der schönen Levensauer Hochbrücke geworden? Habe ich richtig aufgeschnappt, dass die großteils abgerissen werden soll, nachdem sie heute schon nur noch ein Ziehbild einstiger Glorie darstellt?


http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Levensauer_Hochbrücke_(um_1900).jpg
 

·
Registered
Joined
·
6,032 Posts
Ja, sie soll abgerissen und ersetzt werden. Als ich das gehört habe hab ich auch meinen Ohren nicht getraut.
Die Brücke sieht so aus wie auf dem Bild, nur ohne die Turmbauten.

Danke für die vielen alten Ansichten :)
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Die Brücke sieht so aus wie auf dem Bild, nur ohne die Turmbauten.
Fast zumindest. Die Stahlkonstruktion über der Fahrbahn ist auch weg.

Nebenbei: Die heutige Gestalt der Brücke ist keinen Kriegsschäden geschuldet, sondern verkehrstechnischen Überlegungen der 1950er-Jahre.

Die alte Brücke war zu eng.

http://www.wsv.de/wsa-ki/Kanal/Bruecken/alte_levensauer/index.html

Also wurde sie 1954 so umgebaut, dass der Bereich zwischen den Bögen in Gänze von Bahn und Auto genutzt werden konnte und die Fußgänger auf einem neu angelegten Steg vor dem Bogen gehen konnten, welchem die Turmbauten dann zum Opfer fallen mussten.

Hier gut zu erkennen, wie sich Fußweg und Turm schneiden.

Bild von mir.

Schade drum. Besonders wenn man bedenkt, dass später ohnehin eine zweite Brücke nötig wurde (unten rechts), über welche heute die vierspurige B76 verläuft.
 

·
Registered
Joined
·
2 Posts
Hallo!

Das sind ganz großartige Bilder, insbesondere der alte Bootshafen beeindruckt mich. Schade, dass der Krieg und anschließende Wiederaufbau Viel des alten Kiels genommen hat.
Weiter so!

Grüße
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Merci. Geht auch direkt weiter mit dem versprochenen Blick auf den Alten Markt und wie er bereits vor dem Krieg überformt wurde.

1875 noch ein vollständig gefasster Platz.

Wenig später vor allem Straßenbahnhaltestelle und Verkehrstrasse.

Vor der Nikolaikirche stehen noch die Persianischen Häuser aus den 1630ern und hinten rechts bereits das Karstadt-Warenhaus, dessen scheußlicher Nachfolger gerade abgerissen wurde.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Warum hieß diese Gebäudezeile "Persianische Häuser"? Waren das Kaufmannshäuser?


Die Kirche hat man später nicht freigestellt, oder? Das passierte in der Gründerzeit ja recht häufig.
Die historistische Neubebauung des Marktplatzes sieht urbaner aus, das barocke Doppelgiebelhaus und das alte Rathaus(?) auf der rechten Seite sind aber schon als Verlust zu werten.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Die nordöstliche Zeile mit dem alten Polizeipräsidium links vor...

... und nach der gründerzeitlichen Überformung.

---

Die Persianischen Häuser waren ursprünglich als Packhäuser für geplanten Handel zwischen Herzog Friedrich III. von Schleswig-Holstein-Gottorf und dem Schah von Persien gebaut worden. Der Handel kam jedoch nie zustande und die Häuser wurden zu Wohnhäusern umfunktioniert.

Das Alte Rathaus hat die Gründerzeit übrigens überlebt und fiel erst dem Krieg und der Nachkriegszeit zum Opfer.

So veränderte sich die Bebauung auf der Nord-West-Zeile (würde sich hier links fortsetzen, finde leider kein besseres Bild).

---

Das Alte Rathaus blieb wie gesagt unangetastet, abgerissen wurde jedoch die sich rechts anschließende Bebauung (im Bild links), um dem Verkehr Platz zu machen.

---

Und jetzt noch eine Menge echte Altstadt. Nichts von alledem ist geblieben.

---

Und noch ein Schmankerl für Timbo, unseren Freund des alten Bootshafens.

Ich will die Gründerzeit ja gar nicht schlecht reden. DAS ist einfach geil!

Das ist die Stelle des heutigen LEIK zu einer Zeit, als die Holstenbrücke noch eine Brücke war. Dieser Bezug zum Wasser ist der Kieler Architektur nach dem Krieg leider völlig verloren gegangen.
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Schöner Thread, danke für die Bilder!

Hast Du zufällig auch ne Aufnahme von
a) dem alten Karstadt am Alten Markt (ist nur 1x am Rand zu sehen)
b) dem Hotel an der heutigen Raiffeisenstr. (wie hiess das noch?) oder
c) dem alten Portal bzw. anderer Nahansichten des Kieler Schlosses?
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Discussion Starter · #13 ·
Das Hotel hieß Hansa-Hotel. Die Bilder sind übrigens nicht meine, ich sammel die auch nur im Internet zusammen. Von deinen Motiven gibt es mit Sicherheit auch welche, ich gucke morgen mal. Gute Nacht!
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Dann mal los mit dem Karstadt. Auch wenn ich die alte Warenhausarchitektur von Karstadt sehr schätze, frage ich mich, ob der alte Bau nicht schon ähnlich erdrückend auf die Nikolaikirche gewirkt haben mag, wie der nun endlich abgerissene Nachkriegsbau.

http://kiel.ingowelt.de/bausuenden-karstadt.htm

Weiter mit dem Hansa-Hotel. Trauriger Verlust. Damals wurden Bahnreisende noch echt repräsentativ in der Stadt willkommen geheißen (auch wenn ich das Raiffeisenhaus, welches dort heute steht, zu den gelungeneren Nachkriegsbauten der Stadt zähle).

http://www.akpool.de/ansichtskarten...stkarte-kiel-blick-auf-das-hansa-hotel-gleise

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Suedl.Innenstadt/Bahnhof/Bahnhof20.htm

Und zum Schluss noch eine recht detaillierte Aufnahme des Schlosses aus dem frühen 20. Jahrhundert.

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Altstadt/Schloss/Schloss2.htm
 

·
Registered
Joined
·
1,297 Posts
Schönen Dank schon mal.

Von Karstadt wie vom Schloss gibt´s noch bessere Billder, aber die kenne ich auch nur aus Büchern und nicht aus dem Net.
 

·
Registered
Joined
·
6,032 Posts
Kiel wäre in dem Zustand vor dem Krieg gar nicht mehr wiederzuerkennen! Auf der einen Seite schade, dass so viel alte Bausubstanz verloren ging. Auf der anderen Seite hätten wir hier im Forum sonst nichts zu tun :)
Ich plädiere jedoch definitiv dafür, möglichst alte Strukturen wiederherzustellen und wo es sinnvoll ist auch mal historische Gebäude wiederzuerrichten.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Gratulation uns allen zum eigenen Subforum! :banana:

Heute gibt's den Hauptbahnhof im Wandel der Zeit.

1899 wurde der imposante neobarocke Bahnhof eröffnet. Er war der Ersatz für einen zu klein gewordenen Bahnhof aus der Mitte des 19. Jahrhunderts am Ziegelteich.

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Suedl.Innenstadt/Bahnhof/Bahnhof4.htm

Links von diesem Standpunkt war übrigens das vor ein paar Wochen gezeigte Hansa-Hotel zu finden.

---

Im Krieg plattgemacht präsentierte sich der Bahnhof nach dem Wiederaufbau in den 1950er-Jahren deutlich schlichter.

http://www.kieler-rundschau.de/Stadtteile/Suedl.Innenstadt/Bahnhof/Bahnhof13.htm

An der Ostseite waren noch Teile des alten Bahnhofs erhalten.

Tatsächlich finde ich diese Ansicht hier gar nicht schlecht. Harmonisch und gut proportioniert. Eine echte Katastrophe war hingegen der Innenraum. Dunkel, miefig und ohne jede Aufenthaltsqualität.

---

Also begann man um die Jahrtausendwende mit umfangreichen Umbaumaßnahmen nach einem Entwurf von gmp, nach denen sich der Bahnhof nun so präsentiert, wie man ihn heute kennt.

http://www.pausanio.de/reiseziel/1252/kiel

So gelungen ich auch den neuen Innenraum finde, der sich aus sanierter Querbahnsteigshalle und moderner Gleishalle zusammensetzt, so mies finde ich ihn von außen. Die Baukörper aus 3 verschiedenen Zeiten schaffen einen äußerst unruhigen Gesamtbau. Zusammen mit dem unsäglichen, bereits in den 1990ern entstandenen CAP von außen ein recht unschöner Anblick.
 

·
Registered
Joined
·
6,032 Posts
Oh ja, ich kann mich noch an das Innere erinnern...das war wirklich unglaublich. Solche dunklen Orte wie den damaligen Bahnhof gibts heute nichtmal in irgendwelchen verlassenen Gassen :)
Da war dann glaub ich auch so eine permanente Modelleisenbahn ausgestellt, die man für Geld fahren lassen konnte....oh ja, das waren Zeiten!

Ich finde der Bahnhof sieht eigentlich immer nur im Vergleich zum vorherigen Erscheinungsbild so entstellt aus, wie von Kame gezeigt. Wenn man so vor dem Bahnhof steht geht er echt in Ordnung. Mir gefallen die modernen Elemente eigentlich recht gut.

Was das CAP angeht, habe ich dagegen auch nichts...nur dieses auf das Dach gestellte Intercityhotel ist ein kompletter Schuss in den Ofen! Das sieht aus wie nicht gewollt und auch nicht gekonnt...grauenhaft!
Das Hotel sollte vom Dach des CAP verschwinden und auf der Brache südlich davon, wo der seltsame Bazar war, neugebaut werden.
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
Discussion Starter · #20 ·
Stimmt, die Modelleisenbahn war saugeil! Und meine Bilder sollen natürlich meine Aussage unterstützen, ich mag den neuen Bahnhof von außen halt nicht, auch nicht von vorne. :)

Beim CAP stört mich übrigens auch überhaupt nicht das Konzept sondern nur die Architektur.
 
1 - 20 of 745 Posts
Top