SkyscraperCity banner

1 - 20 of 112 Posts

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Discussion Starter #1
Hiesiger Themenstrang dient der Information und Diskussion rund um das alte Stuttgart.

Historische Fotos / Vorkriegsansichten, zerstörte oder abgerissene Gebäude, (entstellte) historische Bauten, gründerzeitliche und frühmoderne Abrisse und Durchbrüche, Bombardierung der Altstadt von Stuttgart 1944, der Wiederaufbau der Innenstadt in der Nachkriegszeit, Abrisse von Nachkriegsbauten, Sanierung und Rekonstruktion historischer Bauten und Ensembles.

Hier können sowohl Rekonstruktionswünsche, Abrisspläne mit anschließend historischer/historisierender Neubebauung, Visionen für das Stuttgarter Zentrum als auch besondere Einzelbauten und noch vorhandene oder bereits wiederaufgebaute Altstadtreste besprochen werden.

Viele historische Einblicke, gute Ideen und spannende Diskussionen sind natürlich wünschenswert.
Auf geht's!
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Discussion Starter #2 (Edited)
Als noch wenig firmer Stuttgart-Kenner mache ich einmal den Anfang ;)



Das Kieler Luftbildarchiv innerhalb des Bildindex Foto Marburg offenbart einige spektakuläre Luftbilder, die 1943/44 von der durch Albert Speer geleiteten Generalbauinspektion mit Flugzeugen über deutschen Städten geschossen wurden. Leider sind erst einige der über 3000 Bilder digitalisiert, es folgen aber neue nach.

Darunter auch Vogelperspektiven von Stuttgart vor seiner Zerstörung.

Am Schlossplatz: Der Königsbau, dessen Dach heute seltsam simplifiziert erscheint

Volle Auflösung

Aus der Fußgängerperspektive: Eine Postkartenansicht d. Königsbau von 1914

Quelle: Wiki (Dort auch in voller Auflösung)

Zum Direktvergleich: Der Stuttgarter Königsbau am Schlossplatz heute

Quelle: Wiki


Nun schwingen wir uns noch etwas weiter in die Lüfte auf - Die Stuttgarter Altstadt samt dem großzügigen Schlossplatz aus der Luft. Das Stuttgarter Zentrum war 1943 noch dicht und urban bebaut, wie der Bau unten rechts offenbart (was ist das eigentlich? Kaufhaus Schocken kann's nicht sein), hielt aber auch bereits die Moderne Einzug in der Innenstadt.

Volle Auflösung

Auch hier der Direktvergleich mit heute - ein Stückwerk aus Vorkriegs-/Nachkriegsmoderne, Altstadt-Rudimenten und einigen wenigen partiellen Rekonstruktionen.

Quelle: Bing Maps -- hier klicken für volle Auflösung

Wieder etwas dichter ran - im Vordergrund die heutige Konrad-Adenauer-Straße. Damals offenbar dicht mit Villen bebaut, heute steht da u.a. die Staatsgalerie nebst einigen unschönen Kästen am Charlottenplatz. Das Wilhelmspalais steht zum Glück noch.

Wir blicken hier auf das Neue Schloss mit dem Schlossplatz, von hinten. Ich frage mich, was da hinter dem Schloss für ein Ensemble stand - Orangerie, Marstall, oder was ist das? Was ist damit geschehen? Warum hat man diese Flügel nicht rekonstruiert? Die waren doch offenbar untrennbar mit dem Schloss verbunden. Und was ist das zwischen Staatstheater und rückwärtigen Bauten auf der heutigen Schlosswiese? Ich weiß leider viel zu wenig über die Historie Stuttgarts.

Volle Auflösung


Ein Vergleich mit heute offenbart die räumliche Leere hinter dem Schloss... Wiese und der hässliche Landtag von Baden-Württemberg. Immerhin steht das Staatstheater ja noch, eines der verkannten Häuser in Deutschland (architektonisch gesehen).

Quelle: Bing Maps -- hier klicken für volle Auflösung
 

·
Registered
Joined
·
452 Posts
Hinter dem Schloss stand einst die Hohe Karlsschule. War eine (militärische) Akademie für die Adeligen Württembergs. Im zweiten Weltkrieg dann teilweise zerstört und anschließend für die Adenauerstraße vollends abgerissen.

(Quelle)

Unbedingt Rekonsturiert gehört auch das Rathaus.
Erbaut Anfang des letzten Jahrhunderts in flämischer Spätgotik, ebenfalls dann teilweise zerstört und umgebaut. Teile des alten Rathauses sind jedoch noch vorhanden, eine Rekonstruktion wäre also möglich.

(Quelle, mit höherer Auflösung)


(Quelle)

Und zum Vergleich einmal das heutige Trauerspiel.

(Quelle)

Schaut man sich einmal die Vorkriegspracht auf dem Marktplatz an, können einem beim jetzigen Zustand die Tränen kommen, was? Haben wir dem guten Klett zu verdanken, der Stuttgart in den fünfzigern in eine moderne Autostadt verwandeln wollte und damit ganze, selbst unzerstörte, Straßenzüge planierte. Weshalb es inzwischen dort so leer aussieht. Im übrigen sind auch weder Wilhelmspalais noch Staatstheater vollständig erhalten.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Discussion Starter #5
Marktplatz Stuttgart

Danke für die Ergänzungen Neall! :) Bist du Stuttgarter?


Auf den Marktplatz wollte ich als nächstes zu sprechen kommen.


Er ist eines der großen Sorgenkinder in der Innenstadt, der Stuttgarter Marktplatz.
Der Nachkriegswiederaufbau ist für sich genommen durchaus interessant und wäre als isoliertes Ensemble weiter außerhalb auch erhaltenswert, mitsamt dem Rathaus. Doch auch wenn der Markt heute nicht mehr das eigentliche urbane Zentrum Stuttgarts bildet (das tat er schon weit vor dem Krieg nicht mehr), ist diese Stelle doch städtebaulich höchst immanent. Besonders durch eine Rekonstruktion des Rathauses wäre enorm viel für das Stadtbild getan.

Doch auch die Bauten rings um den Markt schienen mir künstlerisch mitunter höchst anspruchsvoll. Da brauchte sich sicher nichts vor dem alten Tübingen oder Freiburg verstecken. Besonders der Bau zur Linken im folgenden Bild ist mE ein unbedingter Reko-Kandidat!

Sehr pittoresk - der Stuttgarter Marktplatz, Westseite mit Stadtkirche im Hintergrund (Foto von 1881)

Quelle: Wiki - dort auch in voller Auflösung

Eine besonders interessante Ansicht der Westseite des Platzes. Hier zeigt sich zur linken noch das historische Alte Rathaus von Stuttgart, welches 1905 samt Nebenbauten durch den historistischen Neubau ersetzt wurde. Einige mögen dies bedauern, ich sehe diese Maßnahme angesichts der Präsenz und Opulenz des Neubaus als weniger kritisch an.

Quelle: Wiki


Hat jemand womöglich noch weitere Ansichten dieses bis 1905 bestehenden Alten Rathauses parat? Das wäre klasse.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Discussion Starter #6
Und nun, natürlich, der unvermeidliche Vergleich...

Die oben gezeigte Westseite des Marktplatzes, wie sie sich heute "präsentiert":

Quelle: Wiki


Im Übrigen denke ich, dass Stuttgart mit einigen wenigen Rekos (wie es bei so vielen Städten in D der Fall ist) deutlich gewinnen könnte.
Warum nicht einfach anfangen?
 

·
Registered
Joined
·
452 Posts
^
Nein. :(

Bist du Stuttgarter?
Hat jemand womöglich noch weitere Ansichten dieses bis 1905 bestehenden Alten Rathauses parat?
Reutlinger. Oder eher noch Rottenburger, sollte sich je mal eine Wohnung dort finden lassen. Aber eine Zuneigung zu unserer Schwabenmetropole muss natürlich drin sein.
Und hier die gewünschte Ansicht:

Diesen Bau vermisse ich, ehrlich gesagt, nicht. Bis auf die Uhr und den Dachreiter nimmt es sich nämlich nichts. Für das neue alte Rathaus mussten dagegen immerhin 20 Häusle geopfert werden, ähnlich viele wie für das Münchener. Das Haus mit den drei Türmchen und der bemalten Fassade war übrigens einst das ganz alte Rathaus. Ich könnte mir an diesem Ort auch keine einzelnen Rekonstruktionen vorstellen. Wie sähe das zwischen all den Platten aus? Wenn, dann bitte eine komplette Zeile wie beim Römer.
Aber bewegen wir uns einmal weg von diesem Ort der Traurigkeit zum nächsten...


Das Hotel "Hospiz Viktoria". Ehemals gelegen hinter dem Königsbau an der Friedrichstraße, hatte hier bereits der Führer seinen Aufenthalt verbracht.
Besser erging es da schon dem

Hotel Marquard



Wie man sieht, eine Rekonstruktion wäre an sich kein Problem.
Insbesondere auch da an dieser Ecke noch am meisten historische Substanz erhalten geblieben ist (altes und neues Schloss, Königsbau, Schillerplatz...)


Das alte Varieté. Ebenfalls an der Friedrichstraße.

Früher war übrigens nicht alles Gold, was mehr oder weniger glänzte:

Na, wo befinden wir uns hier? ;)

Sind weitere Bilder erwünscht?
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Discussion Starter #9
Aber unbedingt sind weitere Bilder erwünscht! Da fragst du noch? ;)

Bin gerade dabei, mich zum alten Stuttgart etwas einzulesen. Die Altstadt wurde ziemlich unter Wert verkauft, scheint mir. Man bedenke, als Residenzstadt und größte Stadt Schwabens über längere Zeit ist einiges an wertvoller Substanz abgefallen. Würde mich vorallem über weitere Altstadt-Ansichten freuen! Heute gibt es da ja leider außer Schillerplatz und Calwer Straße im Grunde nichts mehr, oder?

Diesen Bau vermisse ich, ehrlich gesagt, nicht. Bis auf die Uhr und den Dachreiter nimmt es sich nämlich nichts.
Vielen Dank Neall! Wo hast du das Bild vom Alten Rathaus gefunden?
Ich habe etliche Seiten abgegrast und keine einzige Frontalansicht finden können...
Im Übrigen denke ich auch, dass der Nachfolgebau von 1905 da eine Verbesserung darstellte, jedenfalls war das Neue Rathaus doch deutlich imposanter und markanter.

Hotel Marquard
Wie man sieht, eine Rekonstruktion wäre an sich kein Problem.
Toller Bildvergleich! Danach habe ich auch eine Weile suchen müssen, ohne Ergebnis.
Erinnert mich von der städtebaulichen Situation an das Kölner Hotel am Dom.
Hier in Stuttgart wäre der Effekt durch eine Rekonstruktion zwar nicht ganz so groß wie am Rhein, aber dennoch städtebaulich enorm bedeutsam. Zumal das ja geradezu marginale Details sind, die dem Bau jedoch eine ganz neue Präsenz verleihen würden. Gerade in Anbetracht seiner Lage zwischen all diesen prominenten Bauten am Schlossplatz.

Na, wo befinden wir uns hier? ;)
Das ist natürlich die Königstraße mit der Kirche St. Eberhard (aus den 30ern, wenn mich nicht alles täuscht?), die hier auf den monumentalen Hauptbahnhof zuläuft. Warum ist denn da neben der Kirche alles freigeräumt? Da standen doch einst prächtige Historismusbauten, nicht? Stuttgart hat ja schon vor dem Krieg fleißigst "modernisiert", aber dass dies auch an der Kö in diesem Bereich geschah, war mir nicht bewusst.
Oder ist das etwa schon eine Nachkriegsansicht?
 

·
LIBERTINED
Joined
·
46,651 Posts
Discussion Starter #12

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Nun schwingen wir uns noch etwas weiter in die Lüfte auf - Die Stuttgarter Altstadt samt dem großzügigen Schlossplatz aus der Luft. Das Stuttgarter Zentrum war 1943 noch dicht und urban bebaut, wie der Bau unten rechts offenbart (was ist das eigentlich? Kaufhaus Schocken kann's nicht sein), hielt aber auch bereits die Moderne Einzug in der Innenstadt.

Volle Auflösung
Müßte Breuninger-Stammhaus sein.
 

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts

·
Banned
Joined
·
2,210 Posts
Sehr traurig! Allein, es kommt die Frage auf, was einen wehmütiger stimmen sollte, der Verlust Stuttgarts, der Wiederaufbau oder, wie diese Idioten ihren Peinigern heute auch noch in den Arsch kriechen...
 

·
Alphaist
Joined
·
5,322 Posts
Sehr traurig! Allein, es kommt die Frage auf, was einen wehmütiger stimmen sollte, der Verlust Stuttgarts, der Wiederaufbau oder, wie diese Idioten ihren Peinigern heute auch noch in den Arsch kriechen...
1) Verlust Stuttgarts
2) wie diese Idioten ihren Peinigern heute auch noch in den Arsch kriechen
3) Wiederaufbau

In der Reihenfolge.
Aber sicher kommen jetzt wieder diejenigen an, die behaupten, Stuttgart hätte auch ohne Bombardierung das meiste abgerissen.
 
1 - 20 of 112 Posts
Top