SkyscraperCity banner
1 - 20 of 207 Posts

·
Registered
Joined
·
79 Posts
Wenn jemand alte Ansichten von Wien, ob Fotos, Postkarten, Panorama- oder Straßenbilder, Modelle etc. findet - nur her damit. Auch Bildvergleiche von damals mit heute passen hier herein, Kriegsschäden und Nachkriegslückenfüllungen ebenfalls.

Auch das Wien das in der Gründerzeit alt war, verdiente ein paar Bilder - so sie aufzutreiben sind. Auch ganz interessant wären natürlich auch der Ringstraßenbau und evtl. nie verwirklichte Pläne des Stadtbaus, die in der Aussicht auf baldige 4 Mio. Einwohner erarbeitet wurden.

Mal sehen, was da so zusammenkommt.

-----------------------------------------------

Ich dachte eine (möglichst umfangreiche) Sammlung mit Gebäuden usw. die aus irgendeinem Grund die Zeiten nicht überlebt haben (Krieg, Brände,..) heute aber sehenswert wären, wär doch interessant.

Hier mal ein paar Bahnhofsbilder. Die neuen werde ja insgesamt besser als der Bestand, was ja nicht schwierig ist, aber wenn man das hier sieht, möchte man weinen.... der eine oder andere wäre wohl heute sowas wie eine Touristenattraktion

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d9/Wien_suedbahn_1875.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Staatsbahnhof_Wien_1880.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Staatsbahnhof_Wien_1873.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Franz_Xaver_Sandmann_001.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Nordwestbahnhof_Fassade_1873.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Nordwestbahnhof_Abfahrtsseite_1873.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Nordbahnhof_Ansicht_1900.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Nordbahnhof.jpg


Vielleicht kann mir bei Gelegenheit wer sagen wie ich am Einfachsten statt den links die Bilder direkt in den Thread reinbringe (...man sollte das wohl wissen heutzutage :eek:hno:...)

Falls ihr Lust habt mitzumachen, noch ein paar Bilderideen die mir spontan einfallen: Sofiensaal, Rotunde, Burgtheater u. Staatsoper - alter Innenausbau, Philipshof (?), Redoutensaal....
 

·
überall zuhause
Joined
·
7,111 Posts
imageshack.us ... aber ist halt mühsam immer jedes Bild einzeln hochladen.
aber so ist das im Leben

wobei: da du "Wien" als Platz gewählt hast, könnte man annehmen, das es hier rein nur um die Hauptstadt geht ?!

Edith: ups, das kommt wenn man 10 Minuten zum posten braucht, danke habe ich gar nicht gewußt @stefan
 

·
Registered
Joined
·
15,820 Posts
Tatsächlich ein anderes Wien...
Den ehemaligen Nordbahnhof hab ich schon gekannt, den Rest aber noch nie gesehen.


Die Rotunde, ewig schade darum:



 

·
Registered
Joined
·
79 Posts
Discussion Starter · #8 ·
Hab nicht gewußt, dass die Rotunde so ein Riesending war.

Hier hab ich ein Foto vom Heinrichshof entdeckt. Hab lange nicht gewußt, dass es den gegeben hat und mich immer gewundert wie man gegenüber der Oper so ein häßliches Gebäude (Opernringhof) hinstellen konnte.

 

·
Registered
Joined
·
79 Posts
Discussion Starter · #9 ·
Tatsächlich ein anderes Wien...
Den ehemaligen Nordbahnhof hab ich schon gekannt, den Rest aber noch nie gesehen.


Westbahnhof, Nordwestbahnhof, Raaber Bahn, Südbahnhof - alles richtige Prachtbauten. Vielleicht hat jemand die Ausstellung im Wien Museum über die Bahnhöfe gesehen. War ziemlich interessant - Bahnhöfe galten damals als Tor zur Welt, natürlich auch als Tor in die Stadt und dementsprechend wurden sie ausgeführt.
 

·
Wiener Brut
Joined
·
2,438 Posts
Dazu kann ich ein wunderbares Buch empfehlen:

http://www.denkmalschutz.at/buchtipps.htm



N E U A U F L A G E Klein, Dieter / Kupf, Martin / Schediwy, Robert
STADTBILDVERLUSTE WIEN - Ein Rückblick auf fünf Jahrzehnte
(Mit Beiträgen von Mario Schwarz, Bruno Maldoner und Markus Landerer)
ISBN 3-8258-7754-x, Lit-Verlag
360 Seiten mit ca. 410 Fotos, br., Preis: ca. 20 €
Die drei Autoren sind alle Vorstandsmitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Denkmal- und Ortsbildpflege. Das Buch behandelt die Devastierungen im Wiener Stadtbild nach 1945. Es soll auf den kaum bekannten Umstand hinweisen, dass diese Devastierungen das Ausmaß der Kriegsschäden bei weitem übertreffen. In dieser kritischen Dokumentation werden die Verluste im Wiener Stadtbild in Foto und Text aufgezeigt und ihre Ursachen und Folgen beschrieben.
Das Buch unterscheidet sich inhaltlich von seinem Vorgänger "WIEN - STADTBILDVERLUSTE SEIT 1945" (vgl. Foto rechts) durch die aktualisierenden Bemerkungen, aktualisiertem Chronikteil und beinhaltet erstmals ein Objekt- bzw. Adressenregister RESTEXEMPLARE bei der Gesellschaft erhältlich
 

·
Registered
Joined
·
20 Posts
super thread. da sieht man was wien so alles an schönen gebäuden verloren hat.
was ich dann aber nicht verstehe warum man so einen hässlichen westbahnhof dann unter denkmalschutz stellt...

was mir generell auf alten fotos von wien auffält ist das die ganzen plätze und strassen anders gestalltet waren und viel breiter gewirkt haben als heute..
 

·
Registered
Joined
·
20 Posts
und wie ich auf den flickfr seiten lese sind die 3 gebäude gegenüber dem stefansdom eigentlich die alten gebäude von der grundsubstanz her (hauptmauern) nur die ganzen fasaden wurden entfernt. warum dann nie die fasaden wieder raufgemacht wurden (das wäre ja nicht mal ein neubau des hauses und wäre ja fast als eine restaurierung zu sehen) ist mir rätselhaft. das sind schandflecken mitten im zentrum von wien... sehr schade..
 

·
Wiener Brut
Joined
·
2,438 Posts
super thread. da sieht man was wien so alles an schönen gebäuden verloren hat.
was ich dann aber nicht verstehe warum man so einen hässlichen westbahnhof dann unter denkmalschutz stellt...
Der Wiener Westbahnhof, wie er sich heute darstellt, gilt als einer der wichtigsten offiziellen Bauten der österreichischen Nachkriegszeit und steht deshalb unter Denkmalschutz.
Auch wenn es schade ist, dass historische Gebäude zerstört und gegen neue ersetzt werden so ist das doch der Lauf der Dinge. Wie würde Wien wohl aussehen wenn alle Gebäude vor 200 Jahren unter Denkmalschutz gestellt worden wären?
Der Westbahnof ist Teil der architektonischen Entwicklung und ein wichtiger Repräsentant der damaligen Baukultur.
Eine lebendige Stadt beinhaltet ein gutes Gleichgewicht zwischen Bewahrung und Modernisierung von Gebäuden oder gar von ganzen Gebieten.
Ein gelungener Mix aus unterschiedlichen architektonischen Stilen ist ansprechender als gestalterische Ghettobildungen.
 

·
Registered
Joined
·
15,820 Posts
Die alte Stadtmauer und ihre Tore

Viele dieser Tore sind auch heute noch in den Straßen- und Platznamen hochpräsent. Es ist faszinierend zu sehen wie die mal wirkich ausgesehen haben.

Schottentor

http://www.grandepedro.at/_admin/bilder/182-AltwienSchottentor.jpg


von Wikipedia


Kärntnertor

http://www.grandepedro.at/_admin/bilder/186-AltwienKaerntnertor.jpg

Peilertor (wurde schon lange vor dem Abriss der Stadtmauer obsolet)

von Wikipedia

Stubentor

von Wikipedia

Caronlinentor

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/1490959
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Ich habe beide Stränge jetzt zusammengeführt. Vielen Dank jedenfalls Slarti & an Fuchs für den Hinweis. :)


Die Bilder der Wiener Stadttore sind wirklich interessant. Dass diese überwiegend barock geprägt waren, hatte ich mir schon gedacht. Waren das schon alle ehemaligen Tore? Welches galt als Haupttor? Ich finde sie für eine bedeutende, befestigte Residenz- und Bürgerstadt wie Wien doch etwas... schlicht und klein. Gibt es auch Illustrationen von den mittelalterlichen Torbauten und Maueranlagen?
 
1 - 20 of 207 Posts
Top