SkyscraperCity banner
1 - 20 of 38 Posts

·
Registered
Joined
·
2,711 Posts
Na das ist ja mal ´ne Glanzleistung des Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF)
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
:puke:. Sollte als Kommentar genügen.


Aber der Fassadenpreis sponsored by Brillux ist sowieso eine einzige Farce.
Wenn man sich vergangene "Gewinner" anschaut, weiß man nicht, ob man lauthals loslachen oder bitterlich weinen soll. Arme Architektur.

Ich erzählte es wohl schon mal, dass ich vergangenes Jahr daran teilgenommen habe.
Fotos folgen bei Gelegenheit.
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,246 Posts
Discussion Starter · #4 ·
Man vergesse nicht den Klassiker! :banana::banana::banana:
Der Preisträger aus dem Jahre 2002:


und die Begründung:
Wohn- und Geschäftshaus
Auguststr. 58, 10115 Berlin

Jurybegründung:
Der Fassadenpreis wartet mit einer delikaten Besonderheit auf. Der Preis wurde erstmals an zwei verschiedene Arbeiten gemeinsam vergeben – und zwar an zwei Arbeiten, die zumindest auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht hätten ausfallen können.

Die behutsame und fast unterkühlte Weise, mit der das Haus Auguststraße 58 in Berlin veredelt wurde, zeigt bei aller Zurückhaltung, wie sehr es selbst auf die allerfeinsten Nuancen ankommt. Dies wird auch noch dadurch unterstützt, dass mit dem gegeneinander der Flachheit pastös gestrichener Flächen zur Tiefe und Lebendigkeit gestalteter Putzflächen gearbeitet wird. Die alte Fassade bekommt weder Facelift noch buntes Makeup. Sie kann fast unverändert Charakter und Würde zeigen.
Beim leuchtend rot/rotorange/orange geschossweise gestaffelten und zudem baukörperlich leicht geschwungenen Wohnhaus Frankenfels-Straße 5 in Ludwigshafen wird – wie mit einem Paukenschlag – vor Augen geführt, wie lautstark, expressiv, ja, provozierend schrill mit Farbe umgegangen werden kann, wenn sie von vornherein mit ins Kalkül gezogen wurde – und nicht, wie so häufen, nur nachträglich appliziert wird.

Weder die unterkühlte Auguststraße, bei der selbst aus den allersubtilsten Grau-Abstufungen noch Gewinn gezogen wird, noch die Frankenfels-Straße, ihr fast über das Ziel hinaus schießende Gegenpol, bekommen den Preis jeweils für sich. Sie bekommen ihn zusammen, weil sie die Bandbreite dessen abstecken, was mit überlegter Farbgestaltung überhaupt denkbar, möglich und machbar ist.
http://www.fassadenpreis.de/auguststr58.html
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,246 Posts
Discussion Starter · #5 ·
:hahano:

Wunderschön! Auch wenn sich dieses Meisterwerk an Würde und Lebendigkeit wohl kaum übertreffen lässt, so weiß auch der Gewinner 2008 zu überzeugen:



Hervorzuheben sei die frisch wirkende Fassade sowie das lebendige Spiel von horizontalen und vertikalen Formen.

Wer immer noch nicht überzeugt sein sollte, möge sich die Bildergalerie unten links zu Gemüte führen.

http://www.fassadenpreis.de/wohnhaus-berlin-weissensee.html
uiuiui
 

·
Premium member
Joined
·
10,011 Posts
Und da sagt noch einer die Deutschen haetten keinen Humor. Geile Verarschung. :applause:
 

·
Registered
Joined
·
4 Posts
Na ihr chlaumeier. Dann zeigt mal eine eurer Meinung nach gelungene Fassade.

Das graue Ding aus Berlin war der Vorreiter für einen neuen Trend in der Hauptstadt, wie er sich auch am Neuen Museum zeigt: Teilweise Renovierung und Konservierung der Alterserscheinungen.

Preise sind ja meisst dazu da das Innovative und Besondere zu würdigen, und nicht die 100ste Version des Bewährten.

Mir gefallen alle 3, und ich kann alle verstehen.


Die Polizeiwache behandelt ein interessantes Problem: Wie verändert man die Gestalt eines dämlichen alten Funktionsbaus?

Das ist hier doch grandios gelungen. Aus einem wahrscheinlich mal weissen oder grauen Klotz ist ein durchaus eleganter metallener Monolith geworden. die Plattengrösse passt perfekt zur Fenstergrösse und betont die Senkrechte, was das ganze Gebäude recht erhaben wirken lässt.

Man kann Dinge niemals korrekt nach persönlichem empfinden bewerten. Man muss immer die Bedingungen ihrer Entstehung berücksichtigen. Nur dann erkennt man ihre Qualität.

Und ich finde durchaus, das bei dem ollen berliner Haus die 3 Grautöne gut zusammen passen. Auch sind cleane Fassaden in vielen berliner Umfeldern nicht adäquat.


Und die letzte wirkt frisch OHNE orange zu sein. Ist das nicht eine Leistung? :)
 

·
Registered
Joined
·
535 Posts
^ Jetzt erklär mir mal den Unterschied zwischen einem "grauen Klotz" und einem "metallenen Monolith". Bis auf Details sind das doch absolute Synonyme. Und entsprechend Synonym wirkt auch das Gebäude: ein bißchen aufgefrischt zwar, aber das war es. Da solltest du den Schlaumeiern noch einmal genau erklären, was denn so innovativ daran ist, vor allem im Vergleich zu vorangegangenen Sanierungen von DDR-Stahlbeton- und
Plattenbauten.

Und wo wurden beim Preisträger 2002 Altererscheinungen konserviert? Da wurde das Erdgeschoss neu verputzt und gestrichen, wie bei etlichen anderen Altbauten zuvor. Der Vergleich mit dem Neuen Museum ist absolut absurd.
 

·
Used Register
Joined
·
9,371 Posts
Selbstverständlich wirkt das ganze höchst lächerlich.
Aber man muss ein paar abstriche bei dieser Lächerlichkeit machen.
Zumal wird hier nicht die Architektur des Gebäudes bewertet, sondern die art der fassade. Wenn man einen Klotz hat, hat man nunmal einen klotz und wenn man einen kleinen Klotz hat, wie beim atelier, hat man einen kleinen Klotz. Auf ein großes Objekt übertragen, würden zb. hier viele sicher sagen:" geile Fassade"

Was ich aber dreist finde, ist der Name :"Deutscher" Fassadenpreis, als würde Deutschland und nicht das Forum Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. diesen Preis verleihen. Das ganze bekommt dadurch etwas großes Repräsentatives, was diesem doch eher recht unwichtigen Preis einfach nicht zusteht.
 

·
LIBERTINED
Joined
·
45,346 Posts
Fantastische Satire Tombola, konnte herzlich lachen! :applause:
 

·
ausgewachsene mörderkatze
Joined
·
5,087 Posts
Tombola = Schnitzel?

Ich meine, er/sie ist offensichtlich kein Berliner, trotzdem findet man nicht den üblichen provinziellen Stumpfsinn, sondern eine feinsinnige Satire... haben wir hier einen alten Bekannten?
 

·
✪ DWF Generalsekretär
Joined
·
5,246 Posts
Discussion Starter · #16 ·
ich halte den Beitrag für echt?

Und wo war denn Schnitzel mal besonders feinfühlig :?
 

·
Very nice, how much?
Joined
·
2,084 Posts
1 - 20 of 38 Posts
Top