SkyscraperCity banner

1 - 20 of 395 Posts

·
Registered
Joined
·
2,116 Posts
Discussion Starter #3
Fände ich ein gute Idee. Wobei es für die A5 ja zum Beispiel einen extra Thread gibt. Welche Postings meinst du also genau?

Die Diskussion über den Lobautunnel wäre hier zu viel denke ich.
 

·
Registered
Joined
·
2,116 Posts
Discussion Starter #5
Also ich hab den Thread für Autobahnprojekte in ganz Österreich aufgemacht. Ob die Diskussion besser im Seestadtthread oder hier aufgehoben ist, weiß ich nicht. :)
 

·
Registered
Joined
·
122 Posts
Nummerierung von Autobahnen und Schnellstrassen

Hallo zusammen,

weder die Asfinag, noch das zuständige Ministerium konnte mir ausreichend beantworten, nach welchem System (sorry, hab vergessen, wir sind ja in Österreich - ergo kein System) Autobahnen und Schnellstrassen numeriert werden.
Früher wurde das mit unterschiedlichen Kurvenradien erklärt: enge Kurven = Schnellstrasse, weite Kurven = Autobahn.

Schon beim Bau der A2 im Wechselbschnitt bzw. der S6 im Semmeringgebiet
wurde das "System" ad absurdum geführt.
Und warum die Wiener Aussenringautobahn mit ihren vielen Kurven A21, die Fortsetzung ab Vösendorf (mehr oder weniger schnürgerade) S1 genannt wird, oder die Donauuferautobahn ab Hollabrunn Kremser Schnellstrasse heisst - ein ewiges Rätsel...

Wer kennt sinnvolle Gründe?
Traut sich die Politik nicht mehr, eine "Autobahn" zu bauen, und nennt das ganze verharmlosend "Schnellstrasse" - bei gleichem 2+2 Querschnitt mit Pannenstreifen und 130 kmh Begrenzung?

Danke für Antworten!
 

·
Registered
Joined
·
2,116 Posts
Discussion Starter #8
Das gleiche hab ich mich auch schon gefragt. Ist nicht ganz einfach das heraus zu bekommen. Aber eine Autobahn hat auf jeden Fall andere Anforderungen als eine Schnellstraße. (z.b. 2x2 Spuren und Pannenstreifen, gibt sicher noch mehr...) Das heißt aber nicht, dass Schnellstraßen nicht trotzdem nach Autobahnstandard gebaut werden können. (Siehe zb S5). Genaueres weiß ich aber auch nicht.

Traut sich die Politik nicht mehr, eine "Autobahn" zu bauen, und nennt das ganze verharmlosend "Schnellstrasse"
Ich glaub nicht, dass das eine große Rolle spielt. (Siehe A5 und A26)
 

·
Make Wu'bar Great Again
Joined
·
6,297 Posts
Die juristischen Unterscheidungen zwischen Autobahn und Schnellstraße wurden dem Bundestraßenänderungsgesetz 2006 beinahe gänzlich abgeschafft. Der einzige Unterschied besteht heute im Bebauungsabstand. Zu Autobahnen darf bis auf 40 Meter herangebaut werden, während es bei Schnellstraßen 25 Meter sind.

Warum gewisse Bauten Schnellstraßen sind und andere wiederum Autobahnen, hat schlichtweg historische Gründe. Die Planungen und Bezeichnungen entspringen der Stammfassung des Bundesstraßengesetz von 1971, wo alle Autobahnen und Schnellstraßen aufgezählt wurden. Diese hat man einfach beibehalten. Darüber hinaus gibt es keine etwaigen politischen Motive.
 

·
Registered
Joined
·
2,116 Posts
Discussion Starter #10
Das heißt man dürfte theoretisch in Österreich eine Autobahn ohne Mitteltrennung bauen?
 

·
Make Wu'bar Great Again
Joined
·
6,297 Posts
Denke schon, gibt ja auch Autobahnabschnitte, die nicht mal zwei Fahrspuren pro Richtung haben/hatten (vgl Gleinalmtunnel).
 

·
yeah, whatever
Joined
·
4,661 Posts
Der Unterschied liegt in der StVO. Laut StVO gibt es gesonderte Regeln für Autobahnen (§ 46), aber keine für Schnellstraßen. Diese kommen gar nicht vor, sondern fallen vermutlich unter § 47 Autostraßen. Wobei der einzige signifikante Unterschied laut StVO zu sein scheint, dass man auf Autostraßen eine Oberleitung für Trolleybusse errichten dürfte, was auf der Autobahn nicht ginge. Die restlichen Vorschriften für Autobahnen gelten auf Autostraßen "sinngemäß".

Im Prinzip war es wohl so, dass früher Autobahnen immer möglichst den vollen Ausbaustandard hatten, während Schnellstraßen halt Bundesstraßen von hochrangiger Bedeutung waren.
 

·
Registered
Joined
·
122 Posts
manchmal gibt es ja auch umbenennungen: die nordbrücke in wien war jahrzehntelang als schnellstrasse bezeichnet, ehe (aufgrund der vignettenpflicht = geldbeschaffung) sie als zubringer der donauuferautobahn zur autobahn aufgewertet wurde.

dem argument, dass es jahrzehnte alte pläne sind, nach denen nummeriert wird, setzte ich entgegen, dass alte planungen (zb. A20 gürtelautobahn) obsolet sind und in den 70er jahren viele heute umgesetzte projekte noch gar nicht in planung waren.

aber - wie gesagt - aussenringautobahn wien: das wurde schon zur ns-zeit geplant. warum autobahn zwischen neulengbach und vösendorf, und dann schnellstrasse?
detto donauuferautobahn und dann kremser schnellstrasse? dort ist links und rechts auwald, ob da 40 oder 25 meter hin bebaut werden darf: völlig egal im auwald...
 

·
yeah, whatever
Joined
·
4,661 Posts
@Bahnfahrer: Ich glaube du verwechselst jetzt Autostraßen und Schnellstraßen. Letztere können nach StVO als Autostraßen oder als Autobahnen beschildert werden. Aber nicht jede Autostraße ist eine Schnellstraße.
 

·
Registered
Joined
·
564 Posts
Er hinterfragt berechtigterweise, warum Schnellstraßen, welche als Autobahnen beschildert sind, nicht Axx heißen, besonders, wenn die früheren Planungen Autobahnen genannt wurden. S1 beispielsweise könnte ohne weiteres A0 heißen, S33-S5 sind auch durchgehend Autobahnen.
 

·
Registered
Joined
·
1,829 Posts
Ich finde das auch immer wieder verwirrend.. für mich das beste Beispiel ist die S10 (die jetzt bald bis Freistadt eröffnet wird), da ist ja eigentlich mitten drinnen plötzlich ein Wechsel von A7 auf S10, ohne irgendeine logische Begründung..

Ich glaube es ist vor allem wirklich politisch - eine Autobahn hat irgendwie mehr negative Assoziationen als eine Schnellstraße (auch wenn es dann das genau gleiche ist...), daher kann man das evtl. besser verkaufen...

Im Prinzip war es wohl so, dass früher Autobahnen immer möglichst den vollen Ausbaustandard hatten, während Schnellstraßen halt Bundesstraßen von hochrangiger Bedeutung waren.

Das stimmt vielleicht manchmal, aber es gibt auch genug Beispiele wo die Autobahnen auch nicht immer vollen Ausbauzustand hatten, z.b. die "Sparautobahn" Abschnitte der A2, vor allem im Bereich der Pack, da gab es auch Stellen die in beide Richtung 2 Spuren hatten, aber keine Mitteltrennung.. und die Kurvenradien waren auch nicht wirklich toll....
 

·
Registered
Joined
·
2,116 Posts
Discussion Starter #18
S 10 Mühlviertler Schnellstrasse seit Sonntag 23.50 Uhr unter Verkehr

Das Mühlviertel und Freistadt sind mit dem heutigen Tag optimal an Linz und den oberösterreichischen Zentralraum angebunden. Mit neuen 17 Kilometern Schnellstraße zwischen Unterweitersdorf und Freistadt Süd wächst das österreichische Autobahnnetz auf 2.200 Kilometer an. Die Umfahrung Freistadt – fünf Kilometer ganz im Norden der S 10 – ist bereits seit November 2014 unter Verkehr.
 
1 - 20 of 395 Posts
Top